KGV 3,6 - Lang&Schwarz ab heute handelbar

Seite 1 von 358
neuester Beitrag: 26.01.22 17:38
eröffnet am: 28.09.06 09:38 von: Triade Anzahl Beiträge: 8933
neuester Beitrag: 26.01.22 17:38 von: Cosha Leser gesamt: 2046130
davon Heute: 1591
bewertet mit 50 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
356 | 357 | 358 | 358  Weiter  

28.09.06 09:38
50

402 Postings, 5833 Tage TriadeKGV 3,6 - Lang&Schwarz ab heute handelbar

Lang & Schwarz WPK: 645932 könnte der Highflyer in diesem Herbst werden (ähnlich wie damals VEM und Sino)

Es gibt 3.146.000 Aktien.

Gewinn 2005 ? 1.933.000 Euro
Gewinn 1. Halbjahr 2006 ?2.928.000 Euro
(wohlgemerkt nur in den ersten 6 Monaten bereits den Gewinn des gesamten Vorjahres um mehr als 50 % gesteigert)

Das bedeutet (wenn man das Ergebnis vom 1. Halbjahr auf das 2. Halbjahr übertragen würde einen Gewinn von 5.856.000 Euro ergeben) einen Gewinn/Aktie von 1,86 Euro und bei einem Kurs von jetzt 6,75 Euro ein KGV von sagenhaften 3,62 bedeuten.

Zudem handelt es sich nicht um ein unbekanntes Unternehmen. Jeder Börsianer dürfte wohl Lang & Schwarz kennen. Ich handle schon mehrere Jahre immer wieder bei denen.

Denke die Kaufempfehlungen der Börsenbriefe werden nicht lange auf sich warten lassen.

Alle Angaben ohne Gewähr. Kaufentscheidung ob ja/nein liegt nun bei Euch.

Gruss

moneyholic


DGAP-News: Lang & Schwarz Wertpapierhandelsbank AG

10:30 27.09.06

Lang & Schwarz Wertpapierhandelsbank AG: Erstnotiz im Geregelten Markt voraussichtlich am 28. September 2006

Corporate News übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------

Die Erstnotiz der Aktien der Lang & Schwarz Wertpapierhandelsbank AG im
Geregelten Markt (General Standard) an der Frankfurter Wertpapierbörse
erfolgt voraussichtlich am 28. September 2006. Insgesamt sollen 3.146.000
auf den Namen lautenden Stammaktien ohne Nennbetrag (Stückaktien) jeweils
mit einem anteiligen Betrag am Grundkapital von ? 3,00 je Stückaktie und
mit voller Gewinnanteilberechtigung ab dem 1. Januar 2006 (WKN: 645932;
ISIN: DE0006459324, Börsenkürzel: LUS, Reuters: LUSGn.DE) sowie bis zu
439.230 auf den Namen lautenden Stammaktien ohne Nennbetrag (Stückaktien)
aus dem bedingten Kapital zur Sicherung der Rechte der Inhaber der
Optionsscheine von 1999/2009 jeweils mit einem anteiligen Betrag am
Grundkapital von ? 3,00 je Stückaktie und mit voller
Gewinnanteilberechtigung ab dem der Ausübung der Optionsrechte folgenden
Geschäftsjahr zugelassen werden.

Der Wertpapierprospekt zum Börsengang wurde am 26. September 2006 von der
Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht gebilligt und auf der
Website der Lang & Schwarz Wertpapierhandelsbank AG unter www.ls-d.de
veröffentlicht.

Der Börsengang wird von der M.M.Warburg & CO begleitet, die im Nachgang
auch als Designated Sponsor fungiert. Der M.M.Warburg Konzern hält über 30%
der Anteile und sieht in Lang & Schwarz einen geeigneten strategischen
Partner. Es sei daher im Zusammenhang mit dem Börsengang keine Reduzierung
der Beteiligung geplant.

Allgemeine Informationen zur Gesellschaft

Lang & Schwarz AG vereinigt als einzige deutsche Wertpapierhandelsbank das
klassische Börsenmaklergeschäft, das Emissionsgeschäft, das außerbörsliche
Market-Making, sowie das Begeben von eigenen derivativen Produkten.

Lang & Schwarz ist seit Ende letzten Jahres Listing Partner der Deutschen
Börse AG. Zudem wurde dieses Jahr der Börsengang der 10tacle studios AG als
Leadmanager und sole bookrunner erfolgreich begleitet.

Im Bereich der derivativen Produkte plant Lang & Schwarz, neben der
bestehenden Notierung im Segment Smart Trading an der Frankfurter
Wertpapierbörse, zusätzlich bis zum Jahresende die Notierungsaufnahme ihrer
Produkte an der Börse Stuttgart. Die Gesellschaft erhofft sich von dieser
Maßnahme eine Steigerung des Geschäftsumfangs und damit einhergehend eine
Erhöhung der Ertragsmöglichkeiten.

Die Lang & Schwarz Wertpapierhandelsbank AG hat nach dem Rekordergebnis des
letzten Geschäftsjahres (1.933 TEUR) im ersten Halbjahr eine Ergebnis von
2.928 TEUR erzielt. Hieraus ergibt sich ein Halbjahresgewinn pro Aktie
(unverwässert) von 0,94 Euro. Zu diesem Ergebnis konnten alle Bereich
beitragen.

Lang & Schwarz Wertpapierhandelsbank AG
Ernst-Schneider-Platz 1
40212 Duesseldorf



Ansprechpartner: André Bütow, Peter Zahn
Tel.: 0211-138 40 0
Fax: 0211-138 40 90
Email: investor-relations@ls-d.de



(c)DGAP 27.09.2006
--------------------------------------------------
Sprache: Deutsch
Emittent: Lang & Schwarz Wertpapierhandelsbank AG
Ernst-Schneider-Platz 1
40212 Düsseldorf Deutschland
Telefon: 0211-13840-254
Fax: 0211-13840-90
E-mail: andre.buetow@ls-d.de
WWW: www.ls-d.de
ISIN: DE0006459324
WKN: 645932
Indizes:
Ende der Mitteilung DGAP News-Service




Hier noch ein Interview von boerse.ard

27.09.2006 16:57
"Der Konkurrenz Mandate abjagen"
Vorstandsmitglied Peter Zahn sieht Lang&Schwarz gut gerüstet für die Börse. Mit neuen Mandaten im Designated Sponsoring und mit Zertifikaten soll das Unternehmen wachsen.

boerse.ARD.de: Warum machen Sie ein Listing und keinen echten Börsengang?

Zahn: Aus Rücksicht auf unsere Privataktionäre. 47 Prozent unserer Aktionäre sind Privatpersonen. Hätten wir einen Börsengang über eine Kapitalerhöhung durchgeführt, hätten wir deren Anteile verwässert. Außerdem brauchen wir keine Kapitalerhöhung aufgrund der guten Geschäftslage.

boerse.ARD.de: Weshalb haben Sie so lange mit dem Gang an die Börse gewartet?

Zahn: Wir mussten erst unsere Hausgaben machen. Jetzt sind wir gut positioniert und reif für die Börse.
boerse.ARD.de: Ihr Unternehmen steht und fällt mit der Börsenstimmung. Wie stark sind Sie gegen kommende Börsen-Krisen abgesichert?

Zahn: Ob die Kurse steigen oder fallen, ist für uns nicht so entscheidend. Bei uns kommt es auf den Umsatz an. Da verdienen wir Provisionen. Eine umsatzlose Zeit selbst bei steigenden Börsenkursen bringt uns nichts.

boerse.ARD.de: Nach Ihren Aussagen gibt es derzeit 730 Mandate an der Frankfurter Börse. Sie besitzen bisher lediglich 20 Mandate und befinden sich nicht unter den TopTen der Designated Sponsoren. Ist da noch Potenzial für neue Mandate?

Zahn: Ja, absolut. Wir wissen, dass wir nicht durch neue Mandate wachsen, sondern durch das Abjagen von Mandaten der Konkurrenz. Hier liegt noch ein großes Potenzial.

boerse.ARD.de: Ihr Kernbereich bleibt aber das TradeCenter. Was tun Sie, um noch mehr Trader anzulocken?

Zahn: Wir haben schon sehr trade-affine Kunden. Außerbörslich können bei Lang&Schwarz 700 Aktien aus Deutschland (Dax, MDax, TecDax), anderen Ländern Europas, USA und Asien gehandelt werden. Und das von acht bis 23 Uhr. Andere machen früher Schluss. Selbst am Samstag und Sonntag findet bei uns für ein paar Stunden außerbörslicher Handel statt. Um neues Wachstumspotenzial zu erschließen, erweitern wir nun unsere Produktpalette und bieten Zertifikate an. Diese sollen aber nicht zu kompliziert sein, sondern leicht überschaubar bleiben.

boerse.ARD.de: Wir erleben derzeit wieder ein Anziehen der Börsengänge. Trotzdem haben Sie sich skeptisch über den derzeitigen IPO-Markt geäußert. Warum?

Zahn: Der IPO-Markt ist derzeit ein Käufermarkt. Die Käufer diktieren den Preis und fordern Abschläge. Das wird nicht ewig so bleiben. Wir glauben, dass bald wieder bessere Zeiten für Small Caps kommen.

boerse.ARD.de: Mehrfach würde über eine Kapitalerhöhung spekuliert. Planen Sie so etwas?

Zahn: Vorerst nicht. Aber ausschließen will ich es nicht. Wenn irgendwann die Bewertung für Small Caps attraktiver wird, müssten wir vielleicht doch noch eines Tages eine Kapitalerhöhung vornehmen.

Das Interview führte Notker Blechner
Link:
http://boerse.ard.de/content.jsp?key=dokument_188486
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
356 | 357 | 358 | 358  Weiter  
8907 Postings ausgeblendet.

23.01.22 08:40
3

54 Postings, 6170 Tage tauberSlpit

Hab auch Post bekommen bei flatex zu l&S

Sehr geehrter Herr Xxxxxxx,
Anzahl
Xxx,xx
in o. g. Wertpapier findet zum Ex-Tag 27.01.2022 folgende obligatorische
Kapitalmaßnahme statt:
Art der Kapitalmaßnahme        : Split
Umtausch-/Auszahlungsmethodik  : obligatorischer Umtausch
Umtauschverhältnis
WKN nach Tausch
Betrag zur Auszahlung
Letzter Handelstag
: 1,000000 : 3,000000
: LS1LUS
: Daten von WM nicht geliefert
: : Daten von WM nicht geliefert  

24.01.22 12:18

571 Postings, 2269 Tage schrmp1978...

2020 hatten wir hohe Handelsumsätze mit Wirecard
2021 waren die Meme-Aktien, Impfbuden und Power-irgentwas dran

2022 könnten der Ukraine-Konflikt und die Energiepreise/Inflation + Zinswende für ordentlich Handelsumsätze sorgen. Mal abwarten wie es sich entwickelt ...

Aktiensplit ist mir egal. Ich glaube auch nicht, dass dies wesentliche Auswirkungen auf den Kurs hat.

Nur meine Meinung ...  

24.01.22 15:27

885 Postings, 972 Tage thetom200Aktiensplitt? War der nicht schon im August?

In meinem Depot hat sich LS schon gesplittet.
Nur leider die Anzahl an Aktien ist gleich geblieben.

Die machen noch schnell einen Splitt jetzt befor LS einstellig wird.  

24.01.22 15:44
2

4665 Postings, 1626 Tage CoshaSplit

aus dem englischen mit einem t
--  wie die Stadt in Kroatien.

Aber sonst: Schenkelklopfer !
 

24.01.22 15:53

4595 Postings, 4404 Tage JulietteWir das lecker Eis von Langnese

24.01.22 19:13
2

621 Postings, 650 Tage gofranDas könnte heute der umsatzstärkste Tag

aller Zeiten bei L&S werden. Wohl sicher weit über eine Mio. Trades um 23 Uhr.  

24.01.22 19:18

2530 Postings, 1710 Tage HamBurchNur immer wieder ernüchternd

zu sehen, das der Kurs die Rutsche immer widerstandslos mitmacht...  

24.01.22 20:30
2

9 Postings, 43 Tage hermann09In Zeiten wie diesen...

. ..bin ich sehr, sehr froh, dass ich Lang & Schwarz Aktien habe.
Das habe ich schon damals vor drei Jahren gewusst und gesagt als ich die Aktien bei fallenden Kursen immer wieder nachgekauft habe.

Jetzt hoffe ich nur noch auf das i-Tüpfelechen in meiner "Investoren-Laufbahn":
Ein zweites Mal den selben Trick anwenden und wieder Erfolg haben.

Ich denke, die wirklich guten Jahre für Lang & Schwarz beginnen gerade erst.


Ich danke Euch allen hier auf diesem Thread für Eure Beiträge und wünsche Euch viel Glück beim Timing von Käufen und Verkäufen.

 

24.01.22 20:30

9 Postings, 43 Tage hermann09In Zeiten wie diesen...

. ..bin ich sehr, sehr froh, dass ich Lang & Schwarz Aktien habe.
Das habe ich schon damals vor drei Jahren gewusst und gesagt als ich die Aktien bei fallenden Kursen immer wieder nachgekauft habe.

Jetzt hoffe ich nur noch auf das i-Tüpfelechen in meiner "Investoren-Laufbahn":
Ein zweites Mal den selben Trick anwenden und wieder Erfolg haben.

Ich denke, die wirklich guten Jahre für Lang & Schwarz beginnen gerade erst.


Ich danke Euch allen hier auf diesem Thread für Eure Beiträge und wünsche Euch viel Glück beim Timing von Käufen und Verkäufen.

 

24.01.22 21:06

2530 Postings, 1710 Tage HamBurchAlles eine Frage der Perpektive...

KIEW (dpa-AFX) - Angesichts westlicher Berichte über einen drohenden russischen Einmarsch in die Ukraine und mit Blick auf den Abzug von Diplomaten haben Regierungsvertreter in Kiew zur Ruhe aufgerufen. "Wir sehen zum heutigen Tag überhaupt keine Anhaltspunkte für die Behauptung eines großflächigen Angriffs auf unser Land", sagte der Sekretär des nationalen Sicherheitsrats, Olexij Danilow, am Montag vor Journalisten nach einer Sitzung des Gremiums.

Für Kiew seien Truppenbewegungen auf russischer Seite im Gegensatz zum Westen keine erstaunliche Angelegenheit. Die ganze Aufregung habe erst mit einem Artikel in der "Washington Post" Mitte Oktober begonnen. Die Lage sei für die Ukraine aber bereits seit 2014 schwierig.

...wie war das nochmal "politische Börsen" haben kurze Beine...aber dann gibt´s ja noch die anstehende FED-Entscheidung, die für weitere Ängste sorgen...  

24.01.22 21:41

9 Postings, 43 Tage hermann09Bad news,..good news

Alle schlechten Nachrichten, ob politisch, militärisch, wirtschaftlich oder epidemiologische......
..........sind "good news" für L& S, denn dann wird verkauft und bei L& S verdient.
Für die Gegenbewegung, den "Kaufdruck", bedarf es keiner guten Nachrichten.
Wie in einem Gärteig die Kohlenhydrate und die Hefen, braucht es bei diesem europäischen Finanzschlamassel  nur niedrige Zinsen , um die Kurse wieder nach oben zu treiben.
Kommt dann noch Zucker in den Teig dann bläht er sich noch schneller und größer. Kommt zu den Null-Zinsen  noch Inflation hinzu, dann lohnen sch auch festverzinsliche Anlagen nicht mehr und nur der Aktienmarkt  bietet noch die realistische Chance auf eine Rendite, die größer ist als die Inflationsrate.

Lucy tanzt so schön, schon seit zwei Jahren. Ich genieße es, dem Tanz zuzuschauen. Spanier, Franzosen, Italiener tanzen auch schon mit. Das wird eine große Party.

 

24.01.22 21:41
1

9 Postings, 43 Tage hermann09Bad news,..good news

Alle schlechten Nachrichten, ob politisch, militärisch, wirtschaftlich oder epidemiologische......
..........sind "good news" für L& S, denn dann wird verkauft und bei L& S verdient.
Für die Gegenbewegung, den "Kaufdruck", bedarf es keiner guten Nachrichten.
Wie in einem Gärteig die Kohlenhydrate und die Hefen, braucht es bei diesem europäischen Finanzschlamassel  nur niedrige Zinsen , um die Kurse wieder nach oben zu treiben.
Kommt dann noch Zucker in den Teig dann bläht er sich noch schneller und größer. Kommt zu den Null-Zinsen  noch Inflation hinzu, dann lohnen sch auch festverzinsliche Anlagen nicht mehr und nur der Aktienmarkt  bietet noch die realistische Chance auf eine Rendite, die größer ist als die Inflationsrate.

Lucy tanzt so schön, schon seit zwei Jahren. Ich genieße es, dem Tanz zuzuschauen. Spanier, Franzosen, Italiener tanzen auch schon mit. Das wird eine große Party.

 

24.01.22 21:43

9 Postings, 43 Tage hermann09tut mir Leid für die Doppel-posts

24.01.22 22:14
1

36 Postings, 76 Tage DerWeltenbummlerhermann09

Sehe ich auch so wie du. Eine Sau wird immer durchs Dorf getrieben und ich wäre nicht überrascht, wenn wir nach dem FED-Meeting am Mittwoch eine kleine Rallye sehen werden...Was für hohe Umsätze in die andere Richtung sorgen sollte...Schaun mer mal, ob ich recht behalte.  :-)

Ich bin zuversichtlich was die Umsätze dieses Jahr angeht und hoffe, dass unsere Lucy feierwütig bleibt!  

Glück allen Investierten!  

24.01.22 23:16

721 Postings, 2025 Tage GaaryL&S

Mit dem heutigen Handelsvolumen in LS-x und LS-tc geht das im aktuellen Quartal schon wieder Richtung Q1 2020. Der Tag heute sollte zu den TOP3 besten Tagen jemals zählen, zumindest was aus den verfügbaren Datenblättern hervorgeht.

Bin sehr gespannt, inwiefern uns die Vola noch die Woche erhalten bleibt. L&S hat man da einfach gerne im Depot.  

24.01.22 23:16

721 Postings, 2025 Tage GaaryL&S

Q1 2021 war natürlich als Rekordquartal gemeint.  

26.01.22 15:25
2

5964 Postings, 5642 Tage brokersteveL&S ist irre billig - Split ist nur eine

Begleiterscheinung.

Entscheidend ist für mich die massive Unterbewertung.

Der Absturz war letztes Jahr wegen CUM EX. Das Thema ist berücksichtigt und verdaut..
Die Aktie hat locker das Potential auf die alten Stände von 120 - 130 Euro zu klettern ...

und das sehr schnell.  

26.01.22 16:00
1

4665 Postings, 1626 Tage CoshaSchreck laß nach

Nicht der gebrochene Stefan, nicht hier.
 

26.01.22 16:13

7930 Postings, 5624 Tage Vermeerdas was bs da sagt

ist genau das, was ich mir bei meinem Einstieg letztes Jahr im September gedacht hatte.
Ich bin dann im November nach Dividende gut wieder rausgekommen und seither froh darum gewesen. Das Ding hängt also seit Monaten durch...  Guten Morgen!  

26.01.22 16:50
2

36 Postings, 76 Tage DerWeltenbummlerGeduld!

Manchmal muss man halt auch ein bisschen Geduld haben, schließlich gab es seit der HV ja auch keine wirklichen Neuigkeiten...

Wer aber auf die Umsätze von Dataminer schaut, vor kurzem den Podcast mit Christian Hecker (Trade Republic) gehört hat, in dem er die Partnerschaft bekräftigt und unterstreicht, dass Lang und Schwarz Experten in ihrem Gebiet sind und dann das Interview auf YouTube mit Ingo Hillen, (Großinvestor bei Trade Republic) anschaut, in dem er ab 16:18 Min. Lang und Schwarz als interessante Aktie betitelt, dann komme ich zu der Ansicht, dass es sich lohnt bei Lang und Schwarz geduldig zu sein, damit ich dann nicht auf den fahrenden Zug aufspringen muss, sondern dem Schaffner aus dem Abteil zurufen kann: "Gib soviel Gas wie du willst, ich sitze bereits!"

Nur meine Meinung!

Hier das Interview mit Ingo Hillen:

https://www.youtube.com/watch?v=F-tdjKd4mSM

Glück allen Investierten!  

26.01.22 16:52

36 Postings, 76 Tage DerWeltenbummlerZugführer nicht Schaffner...

Ich meinte natürlich den Zugführer, nicht den Schaffner, aber dem Schaffner werde ich auch sagen, dass der Zugführer Gas geben soll! :-)  

26.01.22 17:12
1

7930 Postings, 5624 Tage Vermeerund es ist auch kein Gas

26.01.22 17:38

4665 Postings, 1626 Tage CoshaVielleicht fährt er einen Coradia iLint...

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
356 | 357 | 358 | 358  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben