"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 11316
neuester Beitrag: 11.07.20 19:40
eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 282888
neuester Beitrag: 11.07.20 19:40 von: Robbi11 Leser gesamt: 20659643
davon Heute: 5923
bewertet mit 352 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
11314 | 11315 | 11316 | 11316  Weiter  

02.12.08 19:00
352

5866 Postings, 4623 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
11314 | 11315 | 11316 | 11316  Weiter  
282862 Postings ausgeblendet.

10.07.20 23:01

22472 Postings, 3508 Tage charly503bleibe lange gesund lieber 47Protons

von Herzen. Solche Einstellung verdammt ehrlich!  

10.07.20 23:03
8

2947 Postings, 1350 Tage QasarDas muss noch vernichtet werden

https://www.youtube.com/watch?v=yTtdVgVUAis
Dieser ganze Haufen Kultur, Architektur und Kunst, die es noch an vielen Ecken gibt, weil damals so viel gewachsen ist aus dieser unseligen Kultur heraus, seitdem aber nichts Vergleichbares mehr geschaffen wird, ausser hässlicher Glaspaläste und Antikunst. Selbst im Theater, das ja nun nicht mehr stattfindet, musste man sich die Verstümmelung der Stücke als Zuseher gefallen lassen, immer mit dem gleichen Ziel der Erziehung, Erwachsenenbildung.
Die Städte werden ja immer mehr dem Mob freigegeben, Geschäfte und Läden brauchen wir dank Online und Paketdienst bald auch nicht mehr.
Danach müssen noch die Namen ausgetilgt werden, die an eine deutsche Kultur in Mitteleuropa erinnern könnten: Bach, Händel, Haydn, Mozart, Beethoven, Goethe ,Schiller, Schubert, Schumann, Mendelssohn, Liszt, Wagner, Bruckner, Mahler, Strauss, Mann, Hesse, Webern, Orff, Weill, Hindemith, ...
Ich weiß, dass dies schwierig wird, aber ihr schafft das schon.  

10.07.20 23:34
3

2947 Postings, 1350 Tage Qasar#859 verräterisch

wes' Geistes Kind der pfeifenlümmel ist.

Hat noch nicht verstanden, warum seine Hofberichterstatter nicht tiefer graben...

Sie wollen den Sumpf schließlich nicht trocken legen, in dem sie sich suhlen.

Die Soße, das Geld, kommt ja auch aus demselben Kanal.  

10.07.20 23:46

670 Postings, 160 Tage ScheinwerfererDa Wo der Teufel

ist der Engel nicht Weit entfernt. Die dachten im ernst es gibt nur eine Seite. Zu Q #65<  

11.07.20 07:21
2

6011 Postings, 3317 Tage SilverhairNaja 47P

Du redest um das Thema herum.   Charly sieht das nicht, der nimmt jedes Korn.
Es ging bisher überhaupt nicht um:
..."Zwangsquarantäne, Einweisung in eine Klinik , Intubation, Luftröhrenschnitt, Beatmung mit
künstlichem Koma..."
                                            sondern um die Vermeidung dieser Zustände!
Ich kann mir vorstellen, dass Du aber auch nicht - Corona verachtend - gegen Mundschutz und Abstand votierst, sondern Dich frei und mutig ins Getümmel wirfst.

Die Schweine dürfte man spielend in China loswerden, da dort doch ein Haufen gekeult wurden.
Dazu bedarf es aber vernünftiger Wirtschaftsbedingungen und nicht "Vorladungen" um Botschaftern "ins Gewissen zu reden". Mir scheint, das halbe Außenministerium berät über China, statt näheren Problemen.
Da käme man - hätte man nicht das Erinnerungsvermögen von Goldfischen - drauf,
dass sich die Lage von syrischen "Flüchtlingen" wie 2015 zuspitzt. Kriegen die es nicht hin die weiter zu unterstützen, marschieren die Nächsten los.

Ein Migrationsschub/Flüchtlingswelle wäre mM gar nicht so schlecht.
Der würde Dtl vllt mal erden. Finanziell, geistig und kulturell.
Wir wollen(sollen!) "Europa" aufbauen. Wir sind uns selber spinnefeind.
Durch abgehobene Weltvorstellungen von oben, durch einen beabsichtigten Egoismus der alles splittet, durch weltfremde Bildung und dem Wahn der Gottgleichheit.
"Frei" will man sein. Hier leben wirklich einige in einer Blase.  Fahrt doch in Dtl rum, das geht ja noch.
Ob und wohin, bzw zurück, man in die Welt kommt, scheint hier Manchen überhaupt nicht zu interessieren.  EIN GLÜCK !   Ließe man die rein und raus, sehe es in 4 Wochen wie in den USA aus.  

11.07.20 08:51
1

22472 Postings, 3508 Tage charly503darum geht es Silverhair,

um nichts anderes, auch über die Einwanderung!! Der Druck wächst stetig!

x Corona: Der Druckkessel in den Familien  x
wie bei einem Schnellkochtopf aber, wer lupft das Ventil oder stellt die Hitze  ab??  

11.07.20 08:56
6

2947 Postings, 1350 Tage QasarHörte grade eben

dass die SPD 1869 von Bebel/Liebknecht in der Gaststätte 'Zum Mohren' gegründet wurde.
Da die Gründer und damit die Philosophie der Partei dann nur rassistisch sein können, muss diese Partei sofort verboten werden.

In Berlin hatten ja die Verkehrsbetriebe die Umbenennung der Ubahnstation Mohrenstraße angeregt. Die nächstgrößere Straße ist die Glinkastraße, die nach einem russischen Komponisten benannt ist. Die anfängliche Begeisterung wich schnell der Ernüchterung, als man feststellen musste, dass Glinka wohl ein Antisemit war.
Ich empfehle deshalb die Sprengung der Ubahnstation. Sollen die Leute doch dort einsteigen, wo noch passende Namen vorhanden sind.  

11.07.20 09:03
3

1236 Postings, 338 Tage KK2019Völker hört die Signale, auf zum ....

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/konjunktur/...ht-16855438.html

mehr Staatsbeteiligungen mehr Plan. Der Sozialismus ist bald vorbei, denn es wird keine Kohle bei den andeen mehr da sein. Der Sozialist ist ein Dieb  

11.07.20 10:02
1

6011 Postings, 3317 Tage SilverhairEs wird Zeit

einen Plan hinter alles zu bekommen.
Anachistisch drauflos zu produzieren, läuft irgendwann an den Baum.
Schußendlich kann es bedeuten: Nahrungsmittel vs Finanzprodukte.
Geld aber kann man nicht essen.  Oder konkret:    SUVs vs Landmaschinen - und das bei EINEM Budget.
Das erleben wir heute.
Flieger, Reisen und Autos werden gestützt.   Kultur, Bauern, schludrige Nahrungserzeugung auf der anderen Seite. Weil es keinen Plan, bzw teils mM "kriminelle Lobbys" gibt.
Keine Kontrolle durch "freie Wirtschaft".
Komisch nur: Ist die Kacke arg am dampfen, zwingt man sich in Planwirtschaft.
Ob zur Umwelt, zur Serum Entwicklung, zum "wir schaffen das!".
Warum nicht vorher einen Plan entwickeln?
Die Amis machen es doch vor :  "America first" - ist ein umfassender Plan.
Finanzen, Wirtschaft, Handel arbeiten auf EIN ZIEL zu.
Wir lassen es laufen und retten dann wild drauflos.
Nennen tun wir diesen Quatsch "freie Marktwirtschaft".
Der scheitert übrigens pausenlos, wird von Überlebenden "übernommen" und beginnt neu.
Geißler war's, glaub ich, der erntete mal heftige Kritik, weil er im gesetzten Alter verkündete "Sozialismus UND Kapitalismus sind gescheitert.
Aus immer neuen Aufzuckungen Halbtoter "Sieger" zu machen, zeugt nicht von Realität, sondern von Wunschdenken. Permanent wird Geld/Währungen als "kurz vor Ultimo" beschrieben. DAS isses!
So geht es dem gesamten System-Konstrukt.

 

11.07.20 10:14
2

22472 Postings, 3508 Tage charly503mal was intelligentes

x Panik, Panik, Panik! Corona als Mittel zum Ausnahmezustand  x  

11.07.20 10:21
1

6011 Postings, 3317 Tage SilverhairKK, Dein Weg WAR mal !

Geißler: Das habe ich auch nie behauptet. Heute ist der Kommunismus ein Witz. Als ich Generalsekretär wurde, war das anders. Von unseren Grundwerten - Freiheit, Gleichheit, Solidarität - war damals die Freiheit gefährdet. Die stalinistische Variante des Kommunismus bedrohte die westlichen Demokratien. Das stand auf der Kippe. Darum haben wir gesagt: Freiheit statt Sozialismus. Heute ist die Solidarität gefährdet - die Solidarität zwischen Alt und Jung, Arm und Reich, Deutschen und Ausländern, Frauen und Männern. Diesmal geht die Gefahr vom ungezügelten Kapitalismus aus.
https://www.sueddeutsche.de/politik/...apitalismus-1.179255-0#seite-3
 

11.07.20 10:25
2

12477 Postings, 3503 Tage 47Protons@Silverhair: #282868, gegen Infektionsschutz

kann eigentlich nur sein, wer auch verantwortungslos ohne Haftpflichtversicherung am Verkehr teilnimmt.  

11.07.20 10:26
1

6011 Postings, 3317 Tage SilverhairNu verrate mir mal, Charly,

was ich mit Deiner Parole #...873 mache?
Kopieren und suchen lassen, bringt mich wohin?
Eine merkwürdige Art der "Verlinkung" hast Du seit einiger Zeit.  

11.07.20 10:39
1

22472 Postings, 3508 Tage charly503nicht meckern,

nur suchen und lesen, dann verinnerlichen. Dann kannst weiter meckern!
übrigens bei rt deutsch zu finden!  

11.07.20 10:46
4

12348 Postings, 3502 Tage Schwarzwälder"Gleichbehandlung" - Gerade im Net gelesen:

Wie sagten Seehofer u. Steinmeier noch immer ?
ALLE müssen sich an die Gesetze halten und werden ggf. ansonsten entspr. bestraft ! :-)))

Was dt. "Gesetze" noch wert sind, hat die Kanzlerin ja 2015 eindeutig belegt und über 600 linke und
ultralinke MDB`s fanden das absolut in Ordnung ! Ausgenommen die AFD, deshalb ist sie ja schließ-
lich irgendwann (vorläufig wie gerade bekannt wurde noch nicht), ein verfasungsschutzrechtlicher Beobachtungsfall ! Der "unabhängige" CDU Parteisoldat und Verfassungs"schutz"chef Haldenwang wird das schon mittel einer "Anhängung" machen ! Also immer wieder auf Rechtsbrüche, -und dann auch noch der Kanzlerin-, hinzuweisen, geht nat. im lt. Seehofer "zu schützenden Rechtsstaat" schon `mal gar nicht ! Äähm, welcher "Rechtsstaat" ? Wurde der nicht schon durch Merkel 09/2015 außer von der AFD widerspruchslos teilw. ausgehebelt ?

Interessant in dem Zusammenhang ist auch der von Merkel im Globalisierungspakt explizit nieder-
geschriebene und zementierte "besonderen Schutz" für neue Deutsche UND, um`s nicht zu
vergessen der Zusatz "Haftstrafen sollen möglichst vermieden werden" !

WO waren da die vielen linken Juristen aus Union, SPD, FDP und sind an die Decke gesprungen,
wenn dadurch Strafgesetze und Strafrahmen für bestimmte Verbrechen für das Merkel-Klientel
ganz oder teilweise ausgehebelt wurden ? Man kann nur vermuten, im Postenerhaltsmodus ! ?
WO war da der ganz große und laute Aufschrei dieser Kanallien ? Ich vermute `mal unhörbar !

Die neuessten Meldungen im Net bestätigen das, was tagtäglich in unseren "Gerichten" so
zusammengeurteilt wird ! Da liegt die Vermutung hautnahe, daß durch diese Pseudourteile
genau das umgesetzt wird, was Merkel in ihren Aushebelungsbestimmungen im GMP fest-
gelegt hat, nämlich "den ganz besonderen Schutz von Schutzsuchenden" ! Und den finden sie
ja auch selbst bei Straftaten oftmals dann vor verordnet "verständnisvollen" Richtern, welche
"gehörte Stimmen" oder psych. Störungen sofort als Milderungsgründe für Bewährung oder "Einweisung in die Psychatrische" bis zur kurzfristigen "Heilung" in die Konformitäts-Urteile einfließen lassen.    

Letztes Beispiel        

Brandstiftungen
in Asylheimen:

1. Urteil für Schutzsuchende (bei belegtem Asylheim !)  2 Jahre auf Bewährung trotz div. Vorstrafen !
2. Urteil für einen NPD-Mann (bei einem unbelegten Asylheim) 8 J. u. einen Mittäter 7 J. Haft OHNE Bewährung !


https://www.reitschuster.de/post/...rlei-ma%C3%9F-vor-gerichtverletzt wurden.


In einem anderen Urteil stach ein Schutzsuchender auf einen ungeschützten Deutschen 8 x ein !
Urteil FREISPRUCH ! Begründung: "NOTWEHR" ! (?)

Kann man anderes vermuten als:
So setzen deutsche "rechtsstaatliche" (?) Gerichte Vorgaben aus dem GMP in Urteile um ?



 

11.07.20 11:00
3

2947 Postings, 1350 Tage QasarDa die meisten

rechtsextremen Straftaten Brandstiftungen und Schmierereien in Asylunterkünften sind, müssen die Asylanten die weitaus größte Zahl an Rechtsextremen stellen. Man sollte sie sofort ausweisen, diese Rechtsextremisten. Wir sind ein Land der offenen Toleranzokratur; wo kommen wir dann da hin, wenn jeder dahergelaufene Rechtspopulist hier zündeln darf?! Zwinkersmiley  

11.07.20 11:11
2

52 Postings, 14 Tage SymbaEin Wort zum Wochenende


Quelle:
https://www.cicero.de/kultur/...-gates-angst-seuche-demokratie-medien

"Kontaktverbot und Isolation sind Werkzeuge des Strafvollzugs. Wenn die Obrigkeit eines Landes, dessen Führung seit Jahren grenzenlose Offenheit und besinnungslose Fremdenliebe praktiziert, Eingeborenen an Binnengrenzen den Zutritt verweigert, empfinde ich das als so schändlich wie entwürdigend. Die neue Kleinstaaterei vergiftet das Verhältnis unter Nachbarn, diskriminiert Städter und animiert zu Denunziantentum. Geht das seuchentechnische Selektieren nach Blut-und-Boden-Kriterien noch auf angeblich linke Funktionäre zurück, die sich sonst „Antifaschismus“ auf die Fahnen schreiben, hat es einen besonderen Hautgout. Doch es passt dazu, dass eben diese Funktionäre das Stasi-Regime verharmlosen und frühere SED-Mitglieder zu Verfassungsrichterinnen küren.
Mir etwa war oder ist es immer noch verboten in einen drei Kilometer entfernten Ort zur Apotheke zu fahren, weil der jenseits des ehemaligen Todesstreifens liegt. Stattdessen soll ich meine Feinstaubschleuder sechs Mal so weit bewegen, der grimmigen Greta zum Trotz. Für die Obrigkeit im Osten bin ich ein gemeingefährlicher Eindringling, fast wie zu Zeiten von Margot und Erich Honecker. Als ich mich das erste Mal ahnungslos in die gesperrte Zone verirrte, fanden sich sofort selbst ernannte Büttel, die mir dafür Knast androhten. Ich nehme das als Rauswurf wahr, als gezielte Entheimatung, die 30 Jahre nach der friedlichen Revolution deren Errungenschaften wieder kassiert.
...
Anders als Diktaturen respektieren Rechtsstaaten die Würde des Einzelnen. Freiheit und Sicherheit bedingen einander. Benjamin Franklin, Mitbegründer der ersten halbwegs demokratischen Republik der Moderne, bemerkte mal: „Die, die essentielle Freiheiten aufgeben, um sich ein wenig vorübergehende Sicherheit zu erkaufen, verdienen weder Freiheit noch Sicherheit.“ Franklin hatte gewiss nichts gegen Seuchenschutz. Aber wer seine Freiheit dem Diktat der Sicherheit opfert, verliert am Ende beides.
...
Laut einer von Gabor Steingart beauftragten Forsa-Umfrage halten die meisten Deutschen das Robert-Koch-Institut für unabhängig und die Corona-Erlasse für angemessen. Weder stört sie ihre eingeschränkte Bewegungsfreiheit noch das Demonstrationsverbot. Auch die Kurzarbeit und das drohende Abschmelzen ihres Wohlstands lassen sie kalt. Ob das so bleibt, sobald ihnen dämmert, dass sie doppelt für die Corona-Bonds zahlen dürfen, die nicht Corona-Bonds heißen, steht auf einem anderen Blatt.
...
Gut möglich, dass Corona zum Auftakt einer langen unerquicklichen Reise in staatlich verwaltete Mangelwirtschaft wird.  
Ohne einen Krieg vom Zaun zu brechen ist es noch keiner Regierung gelungen derart kapitale Verwüstungen anzurichten. Statt weiter Angst zu schüren, müssten die Medien das eigentlich thematisieren, aber das tun sie nicht und die Masse lässt es sich gefallen, verschleiert artig das Gesicht und ist dafür dankbar, dass sie endlich wieder an der frischen Luft Kaffee trinken darf.
...
Marie von Ebner-Eschenbach bemerkte mal, glückliche Sklaven seien die größten Feinde der Freiheit. Die wenigsten irritiert das Bejahen repressiver Maßnahmen, die Begeisterung für die harte Hand des Staates, die Sehnsucht nach der allmächtigen Mutter. "
 

11.07.20 11:46

22472 Postings, 3508 Tage charly503schon der Beginn ist so interessant, das ich

diesen Beitrag unbedingt verlinken muss.
Bin nun schon bissl älter, ich liebe meinen Körper und habe Angst, nur davor früher zu sterben als meine Frau oder Familie, weil sie all' meine Errungenschaften, glaube ich, nicht mehr verwalten kann.
Eine lehrreiche Stunde erwartet Euch, viel Spass und denkt drüber nach!

x https://www.bitchute.com/video/9x3mwJB7TIre/ x  

11.07.20 12:48

670 Postings, 160 Tage ScheinwerfererGold und Eins....

ist Gewiss? er oder sie muss es schon selbst tragen. ?<  

11.07.20 13:07
1

1236 Postings, 338 Tage KK2019genau wir brauchen einen Plan

lasst uns das Ruhrgebiet zu Bitterfeld von vor 30 Jahrem verwandeln und gibt jedem nach 10 Jahren Warten einen Elektrotrabbi. Und um die Grenzen bitte einen Wassergraben mit Krokodilen drin.

Die Partei, die Partei hat immer recht ...

Gut ist ausserdem, die Menschen werden nicht mehr so alt, weil sich die Versorgungslage drastisch verbessern wird. Eine Orange zu Weihnachten reicht. Ach und die Führungsbonzen, die werden alt und werden mit, ja was denn für Ware versorgt? Ostware? Und alle haben ein neues Hobby, weil mal wieder vorbeigeplant wurde: Schlangestehen. Silverhair, sie durften im Intershop einkaufen? Wofür wurden sie im Sozialismus belohnt?  

11.07.20 14:59
2

6154 Postings, 2542 Tage warumistCharly, vielen Dank für das Vid

#881.
Leider werden die Systemschafe sich nicht die Mühe machen dieses Material zu begreifen. Die benötigen unbedingt so genannte "autoritäre Übersetzer" , wie Frau Mutti, Frau Spahn und Herr Leim, um die einfachste  Zusammenhänge zu begreifen.
Genauso, wie damals mit den Türmen. Bis heute glauben die noch an die Flugzeuge, warum nicht gleich an den Weihnachtsmann ?
Wie die Lemminge,  aus Angst eigene Entscheidung zu treffen,  stürzen die sich lieber in die Tiefe.
Diesmal mit den hübschen Masken. Viele von den neuen Utensilien sind wahrscheinlich schön blau gefärbt, um die sentimentale  Hochgefühle von damals, noch mal mental zu erleben.  

11.07.20 15:15

22472 Postings, 3508 Tage charly503kann Dir leider kein Sternchen verpassen,

aber wird mir später wieder, gelingen.
Es ist einer der besten Beschreibungen, eine Auflösung vieler meiner Fragen und die Quintessenz von bisherigen Erkenntnissen die ich erhalten habe und ziemlich am Schluß des Vortrages meint, wohin die angedachte Zwangsimpfung hin gehört. Hört es Euch selber an denn, der Herr Prof. Stefan Hockertz hat sowas von Recht, unglaubliches Wissen, nicht solch gestammeltes Geschwafel hier , mancher
" Unwissenden".  

11.07.20 15:21
1

22472 Postings, 3508 Tage charly503ich glaube, die haben mal wirtschaftlich

entschieden, endlich!!

x Berliner ?Mohrenstraße?: Senat stoppt Umbenennung x  

11.07.20 16:32
4

606 Postings, 632 Tage MambaIn der Natur

würde jede Pflanze und jedes Tier gegen Eindringlinge & Schmarotzer vorgehen .
Bei den Menschen werden diese gehegt, gepflegt und verhätschelt als wären sie Babys . Alles Exotische, die Kultur zerstörend  wird hochgehoben und geadelt von den linken Staatszersetzern.
"Lumpenproletariat" . Ausserdem ist "Black live matters"  rassistisch , da es gegen Weisse geht - aber  die Linken SED- Kommunisten  freuen sich , einen Grund zum Demonstrieren und zum Zerstören zu haben . In der Nacht war wieder "Party" in Stuttgart: Ein Schwerverletzter, mehrere Festnahmen, mehrere Polizisten verletzt . Normalerweise sollten die hunderten Polizisten nach Hause gehen  um den Wählern ein Auskosten der Folgen ihrer Wahlentscheidung zu ermöglichen. Die Linke Antifa ist  genau das Gegenteil  von dem, was sie vorgeben zu sein - nämlich Faschisten .  

11.07.20 19:40

5341 Postings, 2278 Tage Robbi11Mamba

Gehören Menschen nicht zur Natur ?    Auch bei Menschen ist eine "Willkommenskultur" in ihrer Geschichte
eine  große Ausnahme.  Selbst in einem Dorf wird jeder Zugezogene ,auch wenn er genauso aussieht,
Als Fremder möglichst abgestoßen. Das betrachte ich als normal. Es gehört schon viel großzügiges
Denken dazu, sich anders zu verhalten.  Angesichts dessen ist es erstaunlich,wie selbstverständlich sich viele Ausländer haben integrieren können. Das Problem ist immer ein Extrem:  eine Überzahl Fremder
Kann nicht integriert werden: auch der Antisemitismus hat mit einer Überflutung polnischer Juden
,( die übrigens in Polen nicht gelitten ( gejagt)waren) begonnen, abgesehen von anderen Ideologien.
 Deswegen bin ich auch für Grenzen zu, weil ich fürchte,daß die Belastung zu groß und ein normales friedliches Leben erheblich gestört wird. Ein Problem der Übervölkerung wird durch Umsiedlung auch nicht gelöst. Man sehe sich nur die Bevölkerungsexplosionen an, aus denen Flüchtlinge kommen.( von Syrien angefangen )  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
11314 | 11315 | 11316 | 11316  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben