HF - Auf dem Weg zur 5 Milliarden MK

Seite 1 von 458
neuester Beitrag: 30.05.24 12:10
eröffnet am: 24.10.17 18:37 von: Baerenstark Anzahl Beiträge: 11434
neuester Beitrag: 30.05.24 12:10 von: Real Cindere. Leser gesamt: 3372172
davon Heute: 2916
bewertet mit 27 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
456 | 457 | 458 | 458  Weiter  

24.10.17 18:37
27

4751 Postings, 2971 Tage BaerenstarkHF - Auf dem Weg zur 5 Milliarden MK

Also ich eröffne dann mal den ersten Thread zu HELLOFRESH.

Hellofresh eine Beteiligung von Rocket Internet wagt am 2.11.2017 den Gang an die Börse.

Die Ziele von HF sind klar vormuliert vom CEO Dominik Richter. Sie lauten starkes weiteres Wachstum auf dem Weg hin zu nachhaltigen Profitabilität. HF strebt mittelfristig eine EBITDA Marge von 12-15% an. Zur Zeit liegt man noch in der Verlustzone aber man macht starke Fortschritte was die letzten Q-Zahlen belegen:
https://www.gruenderszene.de/allgemein/hellofresh-umsatz-2017?ref=prev

Das Umsatzwachstum ist unbegrenzt stark auch in 2017. Es sollte dieses Jahr schon Richtung ca. 950 Millionen Euro gehen.

Die höchste Finanzierungsrunde belief sich auf einer Bewertung von 2,6 Milliarden Euro und die letzte auf eine Bewertung von 2 Milliarden Euro.

Durch einen verpatzen Börsengang von Blue Apron  in den USA geriet HF leider medial unter Druck. Jedoch lieferte HF bis jetzt IMMER ab und hält an seine Ziele weiterhin fest.
Ja man strebt jetzt sogar an in 2018 in dem Heimatmarkt von Blue Apron Marktführer zu werden. Das Wachstum in den USA ist sehr stark bei HF.

Meiner Meinung nach wird das Thema "Amazon" welche in den "Kochboxenversand" einsteigen wollen viel zu hoch gehangen.
Hellofresh ist weltweit sehr stark aufgestellt und nicht komplett abhängig vom US Geschäft wie es bei Blue Apron der Fall ist.

Ich bin auf die Q3 Zahlen von HF gespannt und dann vor allem auf die Q4 Zahlen nach dem IPO.

Die Zeichnungsspanne je Aktie liegt bei 9,00 - 11,50 Euro und entspricht  beim höchsten Kurs eine MK von 1,5 Milliarden Euro für Hellofresh.

Meiner Einschätzung nach ist das viel zu gering und bei den Zielen die HF hat ( und ich schätze Dominik Richter eher als konservativ ein als abgehoben) dürfte eine Zeichnung oder ein Kauf im Bereich des IPO Kurses sehr lohnenswert sein mittel bis langfristig gesehen.

Hier die IPO News:

http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...en-euro-einnehmen-5764409

Aktuell wird der Kurs in der Vor-IPO Zeit bei L&S auf 12,20 Euro getaxt....

Freue mich auf rege Diskussion ÜBER Hellofresh die sachlich bleibt......  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
456 | 457 | 458 | 458  Weiter  
11408 Postings ausgeblendet.

27.05.24 18:09

28 Postings, 18 Tage RealDeal1985Es geht um das Nachvollziehen der Planungsannahmen

um nichts anderes! Dass HF keine große Wachstumsstory mehr hat, ist klar und erklärt neben den Zielverfehlungen auch den Kursrückgang. Das habe ich in meinem Modell berücksichtigt.

Die Informationen von HF sind in der Tat nicht gut, aber neben Risiken birgt das auch Chancen! Denn soetwas wird über die Maßen bestraft. Insofern ist der Chancen-Risiken-Mix für mich auch eher positiv. Vielleicht irre ich mich, aber u.U. hat man hier in den nächsten 12-18 Monaten Verdoppelungspotenzial.
Wäre der Kurs nicht so sehr gefallen in diesem Jahr, hätte ich nicht dort investiert.  

27.05.24 19:35

13011 Postings, 4868 Tage halbgotttWäre der Kurs nicht so sehr gefallen

zu denken, man könne hier investieren, weil der Kurs so sehr gefallen ist, ist mutig.
Daß sich die Zeiten umkehren, die Hellofresh Aktie sich also auch mal verdoppelt, dafür braucht es DEFINITIV viel mehr. Nämlich gute Nachrichten. Mark my words!! Der Kurs steigt nicht einfach nur deswegen, weil er gefallen ist, er steigt auch nicht, weil mal ein paar Monate keine schlechten Nachrichten kommen.

Der norwegische Staatsfonds steigt nicht aus Jux aus oder ein. Die kommen so schnell nicht wieder. Bei den Wikifolios ist die Hellofresh Aktie nach wie vor eine der beliebtesten überhaupt, 778 Wikis sind investiert und die machen in den letzten Monaten überwiegend nur Käufe. Wieviel sollen die denn noch kaufen, damit sich der Aktienkurs mal wieder verdoppeln kann??? Im Gegenteil, die totale Überinvestierheit könnte eher dazu führen, daß der eine oder andere auch mal reduziert und zwar lange bevor sich der Kurs verdoppelt hat.

Ein Verdopplungspotential hast Du woanders auch, es ist bei JEDER Aktie der Investitionsgrund schlechthin. Bei Hellofresh sind die Vorzeichen aber nun mal absolut nicht gut. Schon mal daran gedacht, daß die Hellofresh Aktie statt einer Verdopplung einfach nur eine monatelange Bodenbildungsphase hinlegen könnte??

Und noch mal ein Wörtchen zur Kapitalmarktkommunikation. Die letzte Gewinnwarnung gab es, weil es in der Wüste kein Wasser gibt, was den Bau einer Fabrik verzögert hätte. In der Wüste gibt es kein Wasser? OHNE WORTE, sich auf die Informationen von Hellofresh zu berufen, ist wirklich völlig Banane.

Die andere Begründung war, es hätte einen Thanksgiving Feiertag gegeben, was den Geschäften nicht zuträglich war. Hallo? Jedes Jahr hat man die gleichen Feiertage.

Wenn Hellofresh so weitermacht, dann haben sie irgendwann die BAFIN am Hals. Das ist noch kein Anlegerbetrug, aber ausdrücklich die Ziele bestätigen und drei Wochen später eine Gewinnwarnung auszugeben mit der Begründung in der Wüste gäbe es kein Wasser, ist so dermaßen absurd, daß es knallt, absurder geht es nicht mehr.

Wenn Du aus all diesen Nachrichten andere Schlussfolgerungen ziehst, dann ist es Dein gutes Recht. Der Punkt ist aber ein ganz anderer. Nämlich nachvollziehen zu können, warum der Markt überhaupt so tickt und die Aktie weiterhin ggü dem Markt extrem underperformt? Wenn Hellofresh demnächst irgendwas "erzählt", könnte es sein, daß es den Markt nicht mehr juckt. Was die Kommunikatiion angeht, ist viel erde verbrannt. Es müssen richtig gute rein faktische Nachrichten her und mit Verlaub, daran glaube ich ausgerechnet in den Sommermonaten, wo Kochboxen im Urlaub abbestellt werden, eben nicht. Oder sagen wir so, ich wüsste nicht, woher ich eine wirkliche Zuversicht haben sollte.

So reagiert die Börsenzeitschrift "Der Aktionär" bzgl Kapitalmarktkommunikation:
"HelloFresh nach Prognose-Senkung: Antwort auf AKTIONÄR-Anfrage ist eine Farce"
https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/...ine-farce-20343737.html

Die Leute lassen sich nicht mehr veräppeln und mit leeren Phrasen abspeisen. Und es ist auch egal, ob es ein Quatschmagazin "Der Aktionär" ist oder der DEKA Fonds, der dem Vorstand die Entlastung verweigert.
https://www.n-tv.de/wirtschaft/der_boersen_tag/...rticle24915207.html
 

27.05.24 20:38

28 Postings, 18 Tage RealDeal1985Du liest meine Posts nicht

Ich habe bereits geschrieben, dass es längere Zeit dauern könnte. Derzeit scheinen die 6 Euro ein zu starker Widerstand zu sein. Ich schrieb, dass der es bis zum Q3-Ergebnis dauern könnte, bis Klarheit über die Produktivitätsziele und der deren Auswirkungen auf die Marge klar erkennbar werden. Als Ziel für die Verdoppelung schrieb ich von 12-18 Monaten.

Ist das letzte Mal, dass ich auf Dinge antworte, die du mir vorwirfst, obwohl ich sie geschrieben habe. Dafür ist mir meine Zeit zu schade ;-)  

27.05.24 22:37

13011 Postings, 4868 Tage halbgotttok, sorry RealDeal1985

sorry,  RealDeal1985 da war ich wohl zu übereifrig. Wenn bei Hellofresh wirklich keine negativen Überraschungen kommen sollten, könnte sich der Aktienkurs in einem großen Zeitrahmen von bis zu 18 Monaten durchaus verdoppeln. Sehe ich auch so, hast völlig Recht.
In so einem langen Zeitfenster hätten wir dann eine möglicherweise richtig lange Bodenbildungsphase, das wäre charttechnisch ideal.

 

28.05.24 16:50
2

13931 Postings, 4809 Tage crunch timeDeckel im Bereich 6,06/08 doch erstmal zu fest

Der Kurs schafft es nicht sich wieder über die alte Unterstützung von 6,06/08 nachhaltig zu arbeiten. Da gibt es immer wieder sofort Verkäufe. Wenn also oben der Deckel zu fest ist, dann muß man wohl umgekehrt mal schauen wie fest noch der "Boden" ist bei 5,45 Euro. Also momentan macht der Wert eher den Eindruck noch weiter Richtung 5 Euro zu fallen als sich dynamisch und nachhaltig wieder über die 6,06/08 zu bewegen.  Wäre nicht überrascht, wenn es Richtung des nächsten wieder anstehenden großen Verfalltages in wenigen Wochen so kommen würde. Die nächsten  Q. Zahlen gibt es erst wieder im August (13.08.). Von daher  dürfte die nächste Zeit wohl eher weniger durch neue fundamentale Erkenntnisse geprägt sein als durch charttechnische Dinge und Verhalten der Leerverkäufer.  
Angehängte Grafik:
chart_free_hellofreshse.png (verkleinert auf 37%) vergrößern
chart_free_hellofreshse.png

28.05.24 17:55

153 Postings, 1263 Tage Funy Moneyzugreifen

nee, lass ich mal sein. Ist mir doch zu heiß.
Konnte den letzten verkauf gerade noch im Plus abschließen und hab wie viele andere
die Chance genutzt um knapp über 6? auszusteigen.

Auch wenn das verlangen kurz da war, zum Schlusskurs von heute noch ein paar einzusammeln,
aber ich glaube der vermeintliche Boden wird bröselig wie ein Keks.
Hab mir Lanxess 25,56,
TUI 6,64 und
Lufthansa  6,47 ins Depot gelegt


   

28.05.24 19:18

4464 Postings, 2324 Tage Der ParetoAu Backe: Werbung mit Thomas Müller

"Wenn Thomas Müller einen Burger macht, spielt der in der kulinarischen Champions League"

https://www.hellofresh.de/recipes/...ermomix-65f99eb4473c4f42771d0bbb


 

28.05.24 19:20

4464 Postings, 2324 Tage Der Paretowas da jetzt wieder kostet ...

und Thomas Müller muss es nun wirklich nicht sein ... Labertasche  

28.05.24 20:48

28 Postings, 18 Tage RealDeal1985Da fällt mir der Spruch von Henry Ford

zum Thema Werbung ein.

Aber gut, wenn noch Geld für Testimonials da ist... ;-) Man merkt aber wirklich, HF ist in der Werbung allgegenwärtig.  

28.05.24 21:33

13011 Postings, 4868 Tage halbgotttteure Werbung

mit Thomas Müller werben ist vor allem eines: TEUER
wenn Hellofresh in der Werbung allgegenwärtig ist, dann heisst das nix anderes, daß sie weiterhin extrem viel für Marketing ausgeben müssen. Negativ für die Gewinnmarge. Die Unternehmensstory erzählt sich nicht von selbst.

zum Aktienkurs: Xetra Schluss bei wiederum sehr hohen Umsätzen ausgerechnet auf Tagestief? Das verheißt nix gutes. Wäre nicht ungewöhnlich, wenn es morgen erst mal weiter runtergeht.  

28.05.24 21:45

102 Postings, 77 Tage Real Cinderella born@ crunch time

Wenn man Charts und Analysen auswertet, dann dürftest Du Recht haben - allerdings ist HFG immer wieder für eine Überraschung gut. Ich hatte gezockt und knapp über ? 6 alles was ich zu halten gedacht verkauft und konnte mich durch eine "göttliche Fügung" über zahlreiche Aktien zum Schlusskurs heute freuen - oder eben auch nicht, mal sehen was passieren wird.

Unter ? 5,60 langsam einzusteigen und ggf. dann erst mal bei ? 5 festzusitzen ist akzeptabel finde ich, ok mir fällt das leicht, da ich letzte Woche mich ja intensiv in Lufthansa eingekauft hatte für ? 6,38 und heute morgen in der Früh hätte ich die beinahe für ? 6,50 abgestoßen, war aber in dem Moment vor Kunde und als die über ? 6,52 gingen habe ich noch gezögert und Fortuna war bei mir und die Verkaufsorder für ? 6,60 platziert.

HFG ist zocken, die meisten werden wohl nicht wirklich mit ? 100000 oder mehr hier einsteigen, zu mir meinte jemand ich wäre nicht der einzige, viele andere würden noch mit weit größeren Order hier agieren - wer es sagte spiel keine Rolle - war per PN, aber die Realität des Handelsvolumen und die Ordergrößen in Xetra, lassen für mich nur einen Schluss zu, viele und auch mit größerem Volumen wie ich dürfte extrem selten sein.

Gefühlt dürfte im Durchschnitt maximal 1000 Stück pro Order die Realität sein, also aktuell ? 5,600,-- im Risiko bei Totalausfall - ich denke wenn man sich an die Börse wagt und mit Aktien handelt und vernünftig Chancen und Risiko bewertet, kann man das mal riskieren.

Was ich hier mache ist zocken, ich riskiere damit alle Gewinne aus HFG der letzten Wochen seit dem Absturz - Gibt ein altes Sprichwort, geht es dem Esel zu gut geht er auf dem Eis tanzen.

Wenn jemand zu ? 5,70 oder sogar ? 5,55 sich einkaufen konnte, 1000 - 2000 Stück hatte und die dann bei der Marke von ? 6,XX auf den Markt wirft, dass ist doch völlig richtig, wer noch nicht so viel Kapital und Gewinn gemacht hat oder eben das Risiko klein halten will steigt dann aus.

Aus meiner Sicht sehr vernünftig, Bodenbildung ist keine Sache von Tagen oder Wochen, wenn die Marke von ? 5,40 in 8 Wochen noch immer nicht unterboten wurde, dann könnte man vielleicht von einer Bodenbildung sprechen.

Warten wir einfach mal was passiert, ich halte es auch nicht für unmöglich das es bis auf ? 6,60 gehen kann und einige glücklich das belohnt werden für ihre starken Nerven

 

28.05.24 22:31
1

13011 Postings, 4868 Tage halbgotttBlödsinn

@Real Cinderella
einfach nur totaler Blödsinn. Punkt.
Du kannst bei extrem vielen Aktien 100.000 Euro oder mehr investieren, Du kannst überall damit Gewinne machen. Punkt.
sich ausgerechnet die schlechteste Aktie raussuchen und dann die tollen Gewinnmöglichkeiten damit zu begründen, daß man ja so viel eingesetzt hat, ist entsetztlich dumm.
Du hast bei knapp über 6 verkauft, es ist definitiv ein winziger prozentualer Gewinn, das kannst Du mit jeder x-beliebigen DAX Aktie jeden Tag fabrizieren.

Hier in ein Forum zu kommen, wo überwiegend Kleinanleger anwesend sind und denen dann erzählen wollen, man kann hier nur gewinnen, wenn man  viel Geld einsetzt, sorry, das ist so komplett verblödet, es geht gar nicht mehr blöder.

Wenn die extrem vielen Wikifolios nicht mehr wie verrückt kaufen, wenn kein Kleinanleger kauft, weil denen schlicht irgendwann das Kapital fehlt, dann setzt Du Deine lächerlichen 100.000 Euro ein, niemand kann mehr kaufen und Du bist lächerliche 7 Tage später 10% im Minus.

 

28.05.24 22:37
1

13011 Postings, 4868 Tage halbgotttder dümmste Spruch

das hier ist der dümmste Spruch überhaupt:

"allerdings ist HFG immer wieder für eine Überraschung gut"

Der Aktienkurs stand Ende September bei 34 Euro
seitdem gab es extrem viele Überraschungen, keine einzige davon war positiv

 

29.05.24 14:00
2

102 Postings, 77 Tage Real Cinderella born@ halbgottt zum Abschied

Du kannst es wirklich nicht lassen, ich betrachte ? 24.500,-- innerhalb weniger Tage bei HFG nicht als lächerlich - mir wurde hier vorgeworfen ich würde auf einem hohen Ross sitzen, also wenn da jemand sitzt, dann Du.

Unzählige USER und andere Käufer von HFG seit dem Crash haben tolle Gewinne realisiert, ganz gleich ob es nur 500 Aktien oder 50000 Aktien waren, die sind also alle dumm und Idioten und das wiederholst Du ständig - die Vielzahl von Beleidigungen welche Du hier ungestraft ablassen kannst ist wirklich bemerkenswert.

In meiner Dummheit habe ich heute noch ein wenig eingekauft sowie wie zahlreiche andere "Trottel" (wie Du sie bezeichnest) es auch taten. Steuerbereinigt kleiner 4 stelliger Gewinn perfekt gemacht und somit einige Aktien mehr finanziert, ja ist lächerlich - aber ich bin damit sehr zu frieden und würde ich mit viel weniger Kapital arbeiten müssen, würde ich mich selbst über ? 50 Gebühren und steuerbereinigt freuen. So habe ich nämlich mal angefangen und wohl einige andere auch.

Wie Du mir ja per PN mitgeteilt hast, gibt es Order von BVB Aktien und Du willst ggf. noch nachlegen im Millionenbereich, also jemand der diese Mittel hat und Deine Kenntnis und hier bei HFG nicht sich beteiligt ist unglaubwürdig oder eben Short Seller auf diesen Titel.

Dein tollest Fachchinesisch und Zahlen- und Tatsachen verdrehen oder zu leugnen, mag einige beeindrucken, die welche es können aber nicht wirklich. Um dann mal einen Deiner Bälle aufzufangen - "Die dümmsten Bauern, haben die dicksten Kartoffeln"

Die Moderatoren sind hier mehr als Tolerant, zu Tolerant wie ich persönlich meine - ich bin kein Freund von Zensur, aber viele Aussagen welche Du hier los lässt kann man sehr leicht widerlegen.

Das 1. Gesetz an der Börse bzw. die wichtigste Erfahrung welche man schnell machen sollte ist die Tatsache das Aktien sehr oft im Kursverlauf das genaue Gegenteil machen wie die Logik es vorsieht. Aber das wird komplett geleugnet das Börse einfach nur ein Glückspiel ist, die persönliche Bewertung aller Nachrichten welche von Gott und der Welt uns erreichen beruhen in den wenigsten Fällen auf belastbaren Fakten sondern nur Annahmen und dieses ist ein gutes Geschäftsmodel geworden seit es das Internet gibt.

"Kann man mit jedem DAX Wert täglich machen", so, so - als beim Einsatz von ? 250.000 - täglich 10% / ? 25.000,-- x 250 Börsentagen machst Du also jährlich ? 6.250.000,-- / Netto Gewinn jährlich ? 4.500.000,-- dies nun multipliziert mit der Dauer Deiner Aktivität in Aktien sind dann mal locker ? 100.000.000,-- + Zinsen wenn Du immer nur ? 250.000,-- eingesetzt hättest, was bei Deinem können natürlich sehr dumm wäre.

Versuch nicht gegen mich ein Duell zu eröffnen oder zu gewinnen, ich treibe mich nicht seit einem 1/4 Jahrhundert hier herum, die Zeit mich hier einzubringen hat den traurigen Grund das meine Schwiegereltern beide seit einiger Zeit viel Hilfe und Pflege durch meine tolle Ehefrau bekommen und ich somit für dies hier Zeit habe.

OK, Du hast mich überzeugt - Du bist der größte und beste hier und im ganzen Sonnensystem, Waren Buffet mit Berkshire Hathaway ist eine arme Kirchenmaus gegen Dich, herzlichen Glückwunsch - Die Deutsche Bank hat sicher Verwendung für Dich, in wenigen Monaten wären diese mit Dir die größte Bank dieses Planeten.

PS: Eines zeigt sich aber sehr deutlich bei Dir, Geld mach nicht glücklich - eine alte Weisheit und Tugend, der klüger und mächtigere setzt dies nicht gegen die anderen ein, zumindest nicht in der Art welche und hier an den Tag legst.

Jeder der wenigsten die 3 Satz Rechnung beherrscht und Deine Aussage welche ich aufgegriffen habe, siehe Berechnung oben, kann klar sehen das ich nicht auf den Kopf gefallen bin.

Die Wahrscheinlichkeit das jemand mit mehr als ? 50.000.000,-- sich hier immer noch und / oder in der Art einbringt wie Du, ist gleich NULL - für wie blöd hältst Du die USER hier und im besonderen mich. Du solltest Dir einen Privatsender suchen, dann kann "Robert" sein Format einstellen.

Gerne darf man mir schwarze Sterne vergeben - nun reicht es aber auch - lernresistent, ich gebe mich nun auch geschlagen

 

29.05.24 17:22

13011 Postings, 4868 Tage halbgottt@Real Cinderella

Du zitierst mich in polemischer Sprache aus Boardmails und behauptest hier, ich würde Millionen investieren können. Das ist sachlich komplett falsch.

Meine Behauptung, daß man mit jedweder Aktie auf steigende Aktienkurse wetten könnte und dabei gewinnen könnte, ist so simpel, daß es kracht. Aber ausgerechnet mit Hellofresh Geld bei fabelhaften Gewinnen verdienen zu wollen, muss äußerst schwierig sein. Der Kursverlauf spricht Bände. Wer das schafft, ist ein Genie. Du bist ein Genie.

In Deiner Polemik behauptest Du ernsthaft, ich würde von mir sagen, ich wäre der Größte?
Ich antworte Dir folgendes: Du verdienst ausgerechnet mit der Hellofresh Aktie fabelhaft Geld, obwohl der Kursverlauf ein einzigartiger Alptraum ist. Du bist also von allen Größten der Allergrößte, Du bist ein Börsengott, den es ansonsten nirgendwo gibt. Halleluhja.

Ich hingegen bin eine ganz kleine unbedeutende Lampe. Niemand ist unbedeutender als ich. Ich kaufe irgendeine Aktie, von der ich annehme, sie würde besser performen als andere und versuche damit Geld zu verdienen. Das ist schon richtig jämmerlich, verglichen mit Deiner Größe.

 

29.05.24 17:26

13011 Postings, 4868 Tage halbgottt@2teSpitze

Da Du ja hier auch öfters schreibst oder grüne Sterne verteilst, bzw. in den BVB Threads unfassbar viel schreibt, habe ich an Dich mal eine persönliche Frage:

Du hast vor ganz kurzem geschrieben, 30 Euro wäre bei der Hellofresh Aktie ein gutes Ziel. Dann hast Du bei 6,74 zum gefühlt tausendsten Mal nachgekauft und wenig später von 20 Euro als gutem Ziel gesprochen. Und jetzt meine Frage: Bleibst Du bei Deinem Kursziel? Ist ja wirklich fabelhaft.
BVB Aktie würdest Du bei erstbester Gelegenheit verkaufen wollen, schriebst Du. Dann hätte das Grauen endlich ein Ende. Mensch, wie super.  

29.05.24 17:29

13011 Postings, 4868 Tage halbgotttzum Aktienkurs

Gestern schloss die Hellofresh Aktie bei sehr großem Volumen  auf Tagestief. Daß dann Anschlussverkäufe nicht unwahrscheinlich sein könnten, weiß im Grunde genommen jeder, der in der Volkshochschule einen Grundkurs Börse für Anfänger belegt hat. Es ist furchtbar banal.

Momentan notiert die Hellofresh Aktie auf einem neuem Allzeittief. man kann hier nur gewinnen, es ist mit Ansage, einfach die postings von Real Cinderella lesen und verstehen  

29.05.24 17:35

13011 Postings, 4868 Tage halbgotttGewinnwarnung?

Falls Hellofresh im laufendem Geschäftsjahr nach Steuern rote Zahlen schreiben sollte, werden sie das als Erfolg versuchen zu verkaufen. Es gab ja Einmaleffekt, AEBIDTA, und blabliblablubb
Es wird völlig egal sein, WO ganz genau die Hellofresh Aktie bei Bekanntgabe von roten Zahlen  steht, mark my words. Wenn die Hellofresh Aktie bei 4,20 steht, wird sie bei Bekanntgabe von roten Zahlen ausgehend von diesen extrem tiefen Aktienkursen zweistellig verlieren, wenn sie bei 6,50 steht, natürlich auch.

Den Leuten hier ist das Risiko nicht bewusst. Ein Risiko gibt es immer, das ist bei jeder Aktie so. ob gut oder schlecht, ob der Kurs unten steht oder nicht, zu jedem  Zeitpunkt gibt es ein Risiko.

Wenn rote Zahlen kommen sollten, werden einige sagen, war doch klar, der Chart hätte es doch voerhergesehen? Der springende Punkt ist aber ein vollkommen anderer: Es ist eben nicht klar. Nichts anderes sagt die krasse Übergewichtung bei den vielen Wikifolios, nichts anderes sagt das nicht schwindende Interesse in den verschiedenen Diskussionsforen.

Es gibt RICHTIG viel Verkaufspotential, obwohl der Aktienkurs so niedrig steht.  

29.05.24 17:59
1

6003 Postings, 4996 Tage sonnenschein2010Top EK verpasst?

5,364  wär's für heute gewesen...  

29.05.24 20:00

102 Postings, 77 Tage Real Cinderella bornLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 30.05.24 11:35
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

29.05.24 20:30
3

2178 Postings, 1494 Tage SubsystemHG ist einfach verliebt

Dieses, durchaus mit Fachwissen unterlegte, Geseiere dient nur einem Zweck. Seine jahrelange, miese Performance zu kaschieren.
Wer bitte investiert in n Fußballverein, wenn die Fanbase schon seit Jahren gegen diese Schei .. revoltiert? Aber er geht typisch kapitalistisch davon aus, dass sich die BVB Junkies, oder andere gemeinschaftlich leicht organisierbare Massen immer weiter in dieses Spiel reinziehen lassen ...ziemlich verwerflich und nicht sonderlich zukunftsträchtig  

29.05.24 20:47
3

20241 Postings, 2614 Tage SzeneAlternativChart des Grauens

 
Angehängte Grafik:
chart_all_hellofreshse.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
chart_all_hellofreshse.png

30.05.24 09:40
2

957 Postings, 3011 Tage El PrimeroChart des Grauens

Wie Recht du hast, nur viele wollen das nicht sehen und reden sich das Grauen schön.  

30.05.24 11:25
1

102 Postings, 77 Tage Real Cinderella bornTendenz der Märkte am Morgen

einen schöne guten Morgen,

heute ist ja Feiertag für einige von uns und im übertragenden Sinn auch.

Für alle welche gestern sich unterhalb der Marke von ? 5,40 einkaufen konnten, ggf. erst in der Aktion bei Xetra Schluss zum Zuge gekommen sind oder einige der günstigeren Aktien heute morgen abgestaubt haben.

Gefühlt scheinen sich die Märkte ein wenig zu stabilisieren, zumindest in den Werten welche ich massiv beobachte - kurz wenige Cent nachgegeben und aktuell diese Verluste ausgeglichen bzw. leicht Richtung Norden unterwegs.

Der Tag ist noch jung, kann sich alles noch drehen und im besonderen bei HFG wird aus einem vermeidlich netten Gewinn ( wenn auch klein ) schnell der gleiche Betrag mit Faktor 3 im Minus ausgewiesen.

Wie stehen aktuell bei ? 5,60 - es gibt einige welche mir jede Sachkenntnis absprechen, da ich aber nach der Formel F = F hier unterwegs bin ( F für Forum + F für Fair ) hier meine kleine Empfehlung wie man bei HFG gegen alle anderen Aussagen sichere Gewinne realisiert weil man akzeptiert und sich nicht ärgert das der Kurs nach dem Verkauf/Teilverkauf ggf. den 2 oder 3 fachen Gewinn ermöglich hätte.

Nicht wundern wenn es gleich einen kleinen Rücksetzer geben sollte und oder im Orderbuch eine 5 stellige Position angeboten wird - ist klein Shorter, wahrscheinlich bin ich es. Wahrscheinlich riskiere ich aber eine Marketorder welche dann den Kurs um 2 - 2,5 Cent Richtung Süden treiben wird.

Glückwunsch für alle welche hier welche weiter Investiert haben und den Beweis erbringen, dass man mit gesundem Menschenverstand, Wahrscheinlichkeitsrechnung und "Eiern" in der Hose gegen den allgemeinen Trend Erfolg haben wird.

Jeder welcher Jünger der Analysten und Analysen so wie Chartkurven/Technik ist wird hier ständig eines besseren belehrt. Mein bester Freund hier am Board meinte ja abfällig, dann solltet ihr dem folgen was "Real Cinderella born" hier treibt.

Also, ich bin nicht der Beste und Hellsehen kann ich auch nicht, ich bin vorsichtig und nicht zu gierig, akzeptiere mit Würde ggf. auf große "Verluste" an möglichen weiteren Gewinnen.

Ich sage ja immer das es ein Zock hier für mich ist um niemand zu verleiten mit dem wenigen welches er ggf. nur zur Verfügung hat hier "all in" einzusteigen und es geht weiter massiv nach unten.

Meine Aussage das man einiges an Mittel benötigt für Nachkäufe um in der Spur zu bleiben, wird ja als lachhaft bezeichnet - hier dann mal ein Beispiel aus der Praxis eines Landwirt.

Ein Landwirt baut verschiede Sorte Getreide und Feldfrüchte an, weshalb wohl ??? Ganz einfach, er könnte sonst ggf. die Ernte nicht rechtzeitig einfahren und falls doch hätte er einige Wochen extremen Stress und dann sehr lange nichts zu tun.

HFG ist nicht so gefährlich zum Traden wie es einige hier und an anderer Stelle heraus schreien.

Wünsche viel Glück, ich muss jetzt mal ein wenig Taschengeld einsammeln - solltet Ihr besser auch machen - zumindest Teilverkauf  

30.05.24 12:10

102 Postings, 77 Tage Real Cinderella bornAber Hallo - was geht denn hier ab

 
Angehängte Grafik:
hfg_2.png (verkleinert auf 45%) vergrößern
hfg_2.png

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
456 | 457 | 458 | 458  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben