Goldproduzent mit mehr als 100000 Unzen 2012

Seite 1 von 342
neuester Beitrag: 25.01.23 22:48
eröffnet am: 07.11.11 07:45 von: Fred_Feuers. Anzahl Beiträge: 8543
neuester Beitrag: 25.01.23 22:48 von: portnoi Leser gesamt: 1770255
davon Heute: 121
bewertet mit 24 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
340 | 341 | 342 | 342  Weiter  

07.11.11 07:45
24

902 Postings, 4388 Tage Fred_Feuerstein30Goldproduzent mit mehr als 100000 Unzen 2012

Dies ist die Fortführung des Threads: Übernahmepoker bei Majestic?, da der Investor CMR (China Mining Resources) nun Großaktionär (50 Mio Aktien zu 0,205$ = 0,146€ = ca. 8% aller Aktien) bei Majestic  ist, aber wohl doch nicht über die erforderlichen Mittel verfügen konnte, Majestic Gold komplett zu übernehmen. Die Mehrheit hier war vllt. erst etwas enttäuscht, langfristig (6 Monate) betrachtet kann dies aber ein Glücksfall sein, da Majestic extrem unterbewertet ist. Eine Kursvervielfachung ist nach Meinung Vieler (auch seriöser Analysten: Wardrop, Vicarage, Mining&Exploration stocks) nur eine Frage der Zeit. Majestic plant die volle Produktion von 7400tpd bis März 2012 zu erreichen.Video der Mühleneröffnung vom August 2011:http://www.youtube.com/watch?v=cxxX8TRjMok Lt. Minenplan sollen  Goldgehalte von 3,7g/to im Schnitt verarbeitet werden, was alleine bei 9 Monaten Vollproduktion zu 237000 Unzen Goldproduktion 2012 führen würden. Über die ersten 8 Jahre sind mind. 150000 Unzen/Jahr geplant, mit der Errichtung der 4. Mühle soll diese Jahresproduktion dann gehalten, bzw. ausgeweitet werden.

 

Die 90tägige Due Diligence Phase (Stillhaltephase) ist nun vorüber, ebenso die Edelmetallmesse München. Lt. Informationen aus Kanada und der Messe plant Majestic November/Dezember mit News, Zeitungsartikeln, einer rundum erneuerten Homepage (die neue sehr informative Global Hunter Homepage wird als Vorlage verwendet http://www.globalhunter.ca/ (Erkenntlich ist dies am neuen .ca statt .net Kürzel), die mangelhafte Öffentlichkeitsarbeit zu verbessern. Dieses Jahr wollen sie die Gold-Produktion bei 3000tpd durch höhergradige Goldgehalte auf ca. 30000 Unzen steigern. Bei derzeitigem Goldpreis von 1700$ und diesjährigen Produktionskosten von ca. 800$ würde der Jahresgewinn auf ca. 27 Mio$ steigen. Bei Vollauslastung nächstes Jahr sollen die Produktionskosten auf sehr niedrige 321$/Unze sinken. Einen kurzen Überblick gibt es bei http://newsletter.oms-media.com/MiningExploration/...011-10-03-me.pdf der Majestic neu in das Musterdepot aufgenommen hat. Der Börsenbrief ist unabhängig, und wird nicht von Majestic bezahlt. Diese Woche wird die Novemberausgabe erscheinen.

 

Im Einzelnen geplant:

 

Jay Taylor, Gold & Technology Stocks - "Face the Analyst" http://www.miningstocks.com/ Jay Taylor, host of Face the Analyst interviews Rod Husband, CEO of Majestic Gold Corp. Video Release conducted by Investment Pitch . Distribution for both of these videos includes the world-wide Thomson Reuters Video Platform and news release coverage in 5 languages.

 

Al Korelins Economic Report http://www.kereport.com/ Future Video segment on Majestic Gold Corp. Camera crew presently on site.

 

Goldletter International by Marino G. Pietrese http://www.goldletterint.com/ Mr. Pietrese will be releasing another research report within the year. Please refer to our Company Research Report available on his site

 

A.) Majestic Gold Company Report: http://www.goldletterint.com/documents/pdf/...ICGOLD_GLSP_May2011.pdf

 

B.) Special Report on China & Mining: http://www.goldletterint.com/documents/pdf/...eport_May2011Update.pdf

 

Broadcast Media: Business Day Television with host Terry Bradshaw http://www.businessdaytv.com/  Business Day Television with host Terry Bradshaw is conducting a segment on the mining industry with Majestic Gold Corp. as one of its feature company. The segment will be distributed across Canada & the US with national & local airings. A news release will be distributed with the show times.

 

Print Media :The Asia Miner Please also refer to their previous article about us ( may/ june 2011 Edition within the "China" section) http://www.asiaminer.com/magazine/images/stories/...May-June-2011.pdf

 

The Northern Miner Alisha Hiyate, Editor of Mining Markets & Diamonds in Canada is presently on site and will be covering an article on us.

 

Resource World - July Edition The Economic Observer - Interview with Rod Husband

 

The South China Morning Post ( Hong Kong Newspaper)

 

Research & Previous News Releases

 

Vicarage Research Report

 

http://www.majesticgold.net/pdf/media/Majestic-Gold-14032011.pdf

 

Corporate Update

 

http://www.majesticgold.net/pdf/news/current/nr20110311.pdf

 

Preliminary Assessment

 

http://www.majesticgold.net/pdf/news/current/nr20110121.pdf

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
340 | 341 | 342 | 342  Weiter  
8517 Postings ausgeblendet.

15.01.23 12:21
3

93 Postings, 3716 Tage Richard4516Hier mein Ziel für MJS KGV und Dividende

Aktienkurs= 0,3$
KGV = Aktienkurs / (Nettogewinn / Anzahl der Aktien)
15 = 0,3 $ / (20 Millionen $ / 1,05 Milliarden $)

Dividende= 0,01$ pro Jahr
Dividendenrendite = (Dividende / Aktienkurs) *100
3.333% = 0,01 / 0,3 *100

Dividendenrendite bei 0,01$ Dividende pro Aktien und unterschiedlichen Kursen und KGV

  • Sektor KGV Goldproduzenten bei rund 20 
  • Sektor Dividendenrendite Goldproduzenten bei rund 1,5 - 3%


Basisszenario 1: 40.000 Unzen, Nettogewinn 20Mio, Dividende 0,01?,

Aktienkurs in $
KGV

Dividendenrendite in %

Steigerung in %

von 0,08? Kurs

0,10

5,25

10

25%

0,15

7,88

6,66

87.5%

0,20

10,5

5

250%

0,25

13,23

4

312,5%

0,30

15,75

3,33

375%

0,35

18,38

2.86

437,5%

 

Basisszenario 2: 80.000 Unzen, Nettogewinn 40Mio+, Dividende 0,02?

Aktienkurs in $KGV

Dividendenrendite in %

Steigerung in %

von 0,08? Kurs

0,2

5,25

10

250%

0,3

7,88

6,66

375%

0,4

10,5

5

500%

0,5

13,23

4

625%

0,6

15,75

3,33

750%

0,7

18,38

2.86

875%


Zusätzliche positive Punkte für 2023:

- Aktiensplit 10 zu 1, Aktien ist kein Pennystock mehr und wird für Institutionelle Interessant

- Aufstieg zum Etablierten Produzenten mit 80K Unzen und damit besseres standing und Sichtbarkeit

- Goldpreis Bullenmarkt. 100? mehr pro Unze bringen 1 Mio. Nettogewinn pro Quartal bei 40K Unzen Förderung. ( 2 Mio. Nettogewinn pro Quartal bei 80K Unzen)

- Mögliche Übertreibungen und akzeptierte KGV über 25 im Goldproduzenten Sektor durch steigenden Goldpreis

- Produktionskosten sollten dramatisch sinken bei Ausweitung der Förderung auf 80K Unzen = höherer Nettogewinn

- unorganisches Wachstum durch Zukauf der Tocher Persistance und damit Aufstieg zu den 4 größten Produzenten in der Region 


hoffe das war für den ein oder andren hilfreich

grüße

richard


 

16.01.23 09:38

41 Postings, 144 Tage portnoiReaktion heute erkennbar.

hoffe jetzt geht's los  

16.01.23 13:53
2

93 Postings, 3716 Tage Richard4516aus dem englischen im Stochouse forum

Ich arbeite gerne mit dem KGV, da dies der Standard ist, um den Aktienkurs zu bewerten (für Unternehmen, die tatsächlich Geld verdienen). Szenario 1 (abzüglich der Dividende) ist derzeit Realität. Das bringt uns zu einem KGV von etwa 4. Das ist lächerlich für einen Nettogewinn von über 20 Millionen, einem sehr sicheren Geschäftsmodell, keinen außergewöhnlichen Risiken und über 50 Millionen Bargeld in der Bilanz. Der KGV sollte derzeit bei etwa 15-25 liegen. Mindestens 3x von hier, in dieser Sekunde. Es ist, als hätte man einen der besten Drachen der Welt, und dann hängt das Management 2 Säcke Kies dran, einfach so. Ich möchte diesen Kies wirklich loswerden, Management. Tun Sie, wofür die Eigentümer des Unternehmens Sie bezahlen, und lassen Sie einfach den Drachen steigen. Keine Fantasie, keine Übertreibung, es ist der einfachste Job der Welt

 

18.01.23 01:09
3

216 Postings, 1172 Tage lokalrundeMajestic ...

... das mit Abstand älteste Papier in meinem Depot , eigentlich schon abgeschrieben .
Vor gefühlt 15 Jahren gekauft für 15 ct. , glaub ich .
Was ist seitdem passiert ? Nix , außer das die jahrelang bei 3 ct. rumdümpelte .
Ich hab im Moment nicht mal Zugriff auf das Depot , muß mir die nächsten Tage mal einen Überblick verschaffen.
An die Foristen damals kann ich mich auch nicht mehr errinnern , außer an einen gewissen krahwirt , ich glaube spead1 war auch schon dabei.
Ich bin hier jetzt nur zufällig drüber gestolpert , weil es im November einen Kurssprung gab .
Wenn ich mir das Zahlenwerk , was hier jetzt so gepostet wurde , so anschaue , spiele ich doch mit dem Gedanken , nochmal zu investieren  ( natürlich bei meinem jetzigen Broker ) . Durchaus beeindruckend , wenn das alles so stimmt.
Ich falle zwar ungern zweimal auf die selbe Story rein , aber ...
Schaun wir mal.  

18.01.23 10:24

93 Postings, 3716 Tage Richard4516MJS ist seit 2020

ein fundamental sehr interessante Aktien. Leider haben die Aktienrückkaufprogramme 1 und 2 den KGV nicht auf ein vernünftiges Maß von 15-20 anheben können. Derzeit KGV von ca. 4, 50+ mio US$ in der Bilanz, HEKX Listing der Tochter und vorallem, ich glaube das das Management eine Dividende in 2023 zahlen wird.

Bis wir News haben, heisst es wieder einmal geduldig abwarten und meiner Meinung nach kaufen wie es die eigene Situation zulässt.

News to come:
1. HKEX Listing deadline ist der 31.03.2023
2. Q4 Results - Zahlen des letzen Jahres
- Year end 2021 was published 06. April 2022
- Q1 2022 was published 17. May 2022

grüße
richard  

18.01.23 12:10

41 Postings, 144 Tage portnoiaktienrueckkauf

der war doch laecherlich. die paar stk richard!bitte nix vormachen...  

18.01.23 15:32

93 Postings, 3716 Tage Richard4516? wo mache ich bitte was vor?

ich sage das ARK 1 und 2 den Kurs nicht beeinflusst haben. Es wurde vorher lang und breit diskutiert was, wie so und wie frustrierend das war. Die Kernaussage ist, dass die Aktien auch schon vor 2 Jahren unterbewertet war und wir jetzt wieder geduldig auf news warten müssen.

also bítte mal überlegen bevor man vorwürfe erhebt ich würde etwas vormachen
richard
 

18.01.23 17:51
4

785 Postings, 6602 Tage spead1portnoi

Der Aktienrückkauf war unter jeder Kritik. Das Mangment hätte , wenn das Rückkaufprogramm in voller Höhe stattgefunden hätte , jetzt schon Kurse oberhalb 15 EUR cent wohgemerkt fühern können.
Leider hat dieses Programm so nicht stattgefunden. Das Geld wurde eingespart um das HK Listing für die Tochter Gesellschaft durchzusetzen.
Aber das Manegment ist für mich so was von Informations liebend das es ärger nicht mehr geht.( und das ist gemilde Ausgedrückt)

schöne Grüße
spead1  

18.01.23 18:03
2

214 Postings, 3711 Tage latino11Ich mal wieder

Am 25. Nov schrieb der Nutzer rbg3006  im Stockhaus Forum:
"According to James Mackie, Majestic will need a few more months to review its marketing and
communication strategy. In the meantime, shareholders could take over the task."

Ueber Aussagen wie diese haben wir uns hier schon vor Jahren aufgeregt. Wir sind schuld am niedrigen Aktienkurs, weil wir nicht genug promoten. Der Laden brummt, die Kasse ist voll, alles super, das Management hat seinen Job getan. Die Pflege des Aktienkurses gehoert nicht zum Auftrag des Managements. Jedenfalls sehen die das so.

Ich nehme zur Kenntnis das auch der neue Optimist Richard der Meinung ist das eine Dividende der Schluessel fuer einen besseren Aktienkurs ist. Da sind wir ja schon mal zwei :)

Nur im Gegensatz zu ihm habe ich Zweifel das man unsere Zustimmung fuer das HK Listing braucht. Ich vermute das die Mehrheit um Mr Kong & Co steht und wir irgendwann nur eine Mitteilung erhalten.
Mr Kong ist der starke Mann, von ihm sind wir 100% abhaengig. Er schmeisst die Mine, besorgt die Lizenzen, organisiert eine schnelle und reibungslose Umsiedlung der Anwohner. Er macht das ja auch richtig gut! Nur sind wir halt von ihm abhaengig, ohne ihn geht nix. Hoffen wir mal das er ein Ehrenmann ist. Unser Management vermeldet ja nur die Zahlen die ihnen aus China gemeldet werden.  

18.01.23 20:45
1

93 Postings, 3716 Tage Richard4516HKEx listing, die Aktionäre fragen

Das die Aktionäre (alle) gefragt werden ist formal Pflicht (Vorgabe der Börse TMX in Canada), dass das irgendwie unter der Hand statt findet ist schlicht falsch. Die Abstimmung findet auch seit immer in Vancuver Canada statt.

(Mal ganz ehrlich, das sind alles keine geheimen Fakten, dass kann man alles ganz einfach rausfinden. Und statt dir dafür mal 5min Zeit zu nehmen, nimmst du dir die Zeit hier so komplett faslche Dinge zu schreiben? Ich versteh es nicht?)

Fa Kong hält rund 14% der Aktien, laut den letzten offiziellen Daten gibt es keinen weiteren Großaktionär mit mehr als 4,9% der Aktien. Die absolute Mehrheit bestimmt sich durch die Aktionäre,d ie auch an der Abstimmung teil nehmen. Die meisten Aktionäre sind unregistrierte Aktionäre und besonders wenn man nicht über einen Canadischen Broker hält, kann es kompliziert werden mit dem Abstimmen. Auch hat man ja beim AGM gesehen, welche Resonanz das Thema hier entfaltet, gar keine. Das heisst die kanpp 14% von Fa Kong, können durch niedrige Beteiligung eine größere Wirkung entfalten. Wird man sehen und bitte einfach abstimmen.

Ich denke kontinuierliche jährliche Dividende wird kommen, dafür lohnt sich das warten und dafür lohnt sich der Einstieg/Verbilligen zu diesen Kursen. Auch nimmt die Dividende endlich das leidige Thema der Opportunitätskosten, solange wirdbei 4% Dividendenrendite liegen. Ich bin quasi billigst eingestiegen, aber habe  in den letzen beiden Jahren min. 10% Rendite im Markt liegen lassen , da Geld in MJS lag.

Ihr könnt mich hier gerne als Opimist oder Nervensäge empfindenm, aber wenn so offensichtlicher Mumpitz geschrieben wird, werd ich immer wieder darauf reagieren. Gerne lasse ich mich mit Argumenten kritisieren. Wir haben heute über 1200 Aufrufe hier im Forum, ich denke so viele wie selten. Interesse ist da, vertrauen ins MGM sicherlich weniger. Meine SIcherheit ist, dass der Markt nicht ewig irrational bleiben wird und MJS den riesigen Cashbestand bei sicheren Einnahmen endlich an seine Aktionäre verteilen wird. So wie alle anderen börsennotierten Unternehmen mit solider Bilanz aus dem Sektor.

Allen noch gutes Durchhaltevermögen, verkauft nicht, kauft bei Möglichkeit , bleibt geschmeidigt und bitte bitte schreibt nicht irgendeinen quatsch im Internet

grüße
richard

 

18.01.23 20:53
6

1791 Postings, 5961 Tage deardiverses

#8518
2. Q4 Results - Zahlen des letzen Jahres
- Year end 2021 was published 06. April 2022
- Q1 2022 was published 17. May 2022

das ist so nicht korrekt. Korrekt ist:

Majestic Gold Corp. Reports 2021 Annual Results
TheNewsWire MAR 25, 2022 8:47 PM EDT



MAJESTIC GOLD CORP. Reports 2022 Q1 Results
TheNewsWire MAY 12, 2022 4:22 PM EDT

Dass die schon am 25. März 2022 mit testierten Jahreszahlen aufwarten konnten (am 30. März !!! haben ihren HKEX Listing-Antrag verkündet),  ist vielleicht doch wichtig festzuhalten. Man kann also annehmen, dass sie vor Ablauf der diesjährigen Deadline, wenn sie denn wollten oder müssten, in der Lage wären, ihre testierten 2022-Zahlen einzureichen.

Zu deren sogenannte Aktienrückkaufprogrammen  erübrigt sich eigentlich jeglicher weiterer Kommentar. Mit "lächerlich" und " unter jeglicher Kritik" plakativ genug beschrieben.

Natürlich brauchen die die Zustimmung von uns Hansis für ihr Listing nicht. Latino beschreibt das gut. Dementsprechend müssen sie uns dafür auch kein Zuckerl in Form einer Dividende anbieten.

Mich würde in dem Zusammenhang schon mal interessieren, ob sie überhaupt die Aktionäre mittels einer a.o. HV dazu befragen müssen. Wo gibt es dazu eine Quelle?

Was bezwecken sie mit dem Listing? Sie brauchen dringend zig Millionen an Kapital (der hohe Cash hin oder her), um im Minen-Konsolidierungsprozess  in der Provinz Shandong  ernsthaft mitzumischen. Und wenn sie auch noch "ein Fass aufmachen wollen" in Australien in Sachen Lithium erst recht. Für mich ist eine Dividende jetzt ein Widerspruch in sich selbst.

Niemand thematisiert (auch nicht auf stockhouse), was passiert, wenn das Listing nicht kommt. Mich beunruhigt diese allgemeine Sorglosigkeit. Warum haben die das denn bislang nicht gebacken bekommen. Machen wir uns da eventuell nicht was vor, wenn wir daran noch wirklich glauben?






 

18.01.23 21:10
3

1791 Postings, 5961 Tage dear#8528, #8529

Jetzt haben wir uns zeitlich geschnitten. Sei`s drum.

Hoffe, habe nicht irgendeinen Quatsch geschrieben. Das liegt halt auch meist im Auge des jeweiligen Betrachters.

Das mit der TMX Vorgabe habe ich zur Kenntnis genommen.

Dass das Listing auf einer etwaigen HV durchgewunken wird, da bleibe ich fest dabei.

 

18.01.23 22:00
3

93 Postings, 3716 Tage Richard4516Hallo - danke

Für die Berichtigung der daten. Ich hatte die meiner Meinung nach aus dem Stockhouse genommen, welche ebenfalls die newswire Datum und Zeit benutzen. Muss dabei wahrscheinlich in ein anderes Jahr gerutscht

Zur Aktionàrsbefragung -

https://stockhouse.com/news/press-releases/2022/...ubsidiary-sinogold

In addition, Majestic has sought and obtained conditional approval (the "Conditional Approval") from the TSX Venture Exchange (the "TSXV"), which is conditional upon Majestic obtaining the written approval for the Proposed IPO from its arm's length shareholders holding at least 50% of the issued and outstanding common shares of Majestic (the "Majority Shareholder Approval") and the filing of the final prospectus of Sinogold and certain transaction documents relating to the Proposed IPO with the TSX-V. Majestic will seek its written Majority Shareholder Approval and intends to file the final prospectus of Sinogold and other relevant transaction documents to satisfy the other outstanding conditions of the TSX-V's Conditional Approval in due course before the launch of the Proposed IPO.

Das hatte sich auch bei der generellen suche bestàtigt. Kann ich gerne Mal nachliefern, bin aber gerade am Handy.

Der Zweck steht in den Listing documents, die sind noch n vielen stellen "geschwàrzt". Der finale Report/Prospekt wird erst veröffentlicht, wenn die formale Erlaubnis für das Listing in Hong Kong erteilt wurde. In derzeitigen Bericht wurde folgendes festgehalten:

-rund 80mio US Dollar sollen eingenommen werden
- von dem Geld sollen andere fortgeschrittene Projekte gekauft werden. MJS hat als eines von 4 unternehmen die Erlaubnis erhalten, die verschiedenen Projekte und er Provinz zu erwerben und somit zu konsolidieren.

Die finalen Dokumente, einen für die öffentlichkeit bestimmten plan wird MJS mit der Erlaubnis der hkex veröffentlichen. Danach werden auch die akionäre um Zustimmung befragt.

Wie oft würde behauptet MJS wäre ein scam? 1000 Mal - es hat sich einfach nie in irgend einer Form bewiesen. Die Bilanzreports sind solide und transparent. Wir müssen also davon ausgehen das 50mio Cash da sind, 20mio netto Gewinn gemacht werden und MJS wie jede andere Firma aus dem Sektor und ähnlicher größe, teile seiner gewinne an seine aktionäre auszahlt. Dividende ist überfällig was mich spekulieren lässt, das wir sogar 0,02$ zum Listing und dann 0,01$+ (je nach Gewinn für die restlichen Jahre) kontinuierlich bekommen werden.

Wie gesagt, ich lasse mich sehr gerne mit Argumenten kritisieren. Ich spekuliere/fantasiere hier in Sachen Dividende auch - von Fakten kann man da nicht sprechen. Ich kann es aber begr7nden und argumentieren, solange hier auch nachvollziehbar argumentiert wird - bin ich fine

Danke fürs lesen
Geü?e
Richard
 

23.01.23 17:23
2

93 Postings, 3716 Tage Richard4516Persistence Resources Group Ltd dokumente

Hi,

ich möchte einmal den aktuellen Stand und alle Dokumente zum IPO der Persistence Resources Group Ltd teilen, für ein besseres Verständnis welcher Prozess eig. dahinter steht.

Auf der folgenden seite https://www1.hkexnews.hk/app/appindex.html mit "strg F" nach Persistence Resources Group Ltd suchen und ihr findet den Eintrag. Interessant ist, dass die Bewerbung vom 30.09 als erste Bewerbung geführt wird.

Ihr könnt dort eine .pdf der gesamten Bewerbung runter laden. Ich empfehle die Ansicht unter "Multi-Files" - https://www1.hkexnews.hk/app/sehk/2022/104767/2022093002025.htm

Die Unterlagen sind auf english, ihr könnt aber mit "Deepl" https://www.deepl.com/en/translator auch .pdf übersetzen

Für mich besonders interessant:
- APPENDIX VI - DOCUMENTS DELIVERED TO THE REGISTRAR OF COMPANIES IN HONG KONG AND ON DISPLAY
Man sieht wieviele Unterschiedliche Parteien an verschiedenen Teilen der Bewerbung arbeiten. Die Jahresendzahlen für 2022 sind nicht erforderlich, die News kann also vor den Zahlen kommen. Deadline ist der 31.03.2023

- APPENDIX III - SRK REPORT
extrem umfangreicher Bericht über die vorhandenen Ressourcen

- FUTURE PLANS AND [REDACTED]
- Seite 6 des documents oder 378 des Gesamtdokuments. Es geht darum das MJS die Erlaubnis hat, als eine von 4 Firmen die vorhandenen Goldprojekte zu konsolidieren. Der IPO soll einerseits die Mittel bringen sowie sowie der Status als HKEX börsennotiertes Unternhemen die Akzeptanz und Geschäftsmöglichkeit verbessern.

DIe Zukunftspläne sind alle auf starkes Wachstum organisch, unorganisch sowie mit Geschäftspartnern  und neuen Fachkräften und Experten ausgelegt.

Das waren jetzt mal die für mich besonders interessanten Teile. Falls Ihr noch etwas interessantes findet, gerne teilen.

Viele Grüße
Richard



 
Angehängte Grafik:
screenshot_2023-01-23_172243.png (verkleinert auf 55%) vergrößern
screenshot_2023-01-23_172243.png

23.01.23 21:28
1

214 Postings, 3711 Tage latino11Brauchen sie die Zustimmung von uns Hansis?

Nochmal eine alte News vom 15. Juni 2020. Ebenso wie jetzt beim HK-Listing gab es eine Aktion die der Zustimmung von >50% der Shareholder bedarf.
https://www.accesswire.com/593980/...ancellation-of-Intercompany-Debt

Der dritte Abschnitt:
"The board of directors of the Company have unanimously approved of the proposed Debt Cancellation, which was
also approved in writing by the arm's length shareholders holding at least 50% of the common shares of the Company."

Deutsche Uebersetzung:
"Das Board of Directors des Unternehmens hat den vorgeschlagenen Schuldenerlass einstimmig genehmigt, der auch von
den unabhängigen Aktionären, die mindestens 50 % der Stammaktien des Unternehmens halten, schriftlich genehmigt wurde."

Meine Fragen:
Das Management hat Zugestimmt. Von wem kam der Vorschlag?

>50% der Shareholder haben es schriftlich genehmigt. Wie kamen sie an die >50% Zustimmung? Eine Aktionaersversammlung gab es jedenfalls nicht.

 

23.01.23 22:57
1

1791 Postings, 5961 Tage dearAnders gefragt

Brauchen sie eine HV dafür? Dazu ein Auszug aus deren Meldung vom 30.3.

Darüber hinaus hat Majestic die bedingte Genehmigung (die bedingte Genehmigung) von der TSX Venture Exchange (die TSXV) beantragt und diese erhalten. Diese Genehmigung hängt davon ab, dass Majestic die schriftliche Genehmigung für den geplanten Börsengang von seinen unabhängigen Aktionären einholt, die mindestens 50 % der ausgegebenen und ausstehenden Stammaktien von Majestic (die Genehmigung der Mehrheitsaktionäre) halten, sowie von der Einreichung des endgültigen Prospekts von Sinogold und bestimmter Transaktionsdokumente in Verbindung mit dem geplanten Börsengang bei der TSXV. Majestic wird sich um die schriftliche Genehmigung der Mehrheitsaktionäre bemühen und beabsichtigt, den endgültigen Prospekt von Sinogold und andere relevante Transaktionsdokumente einzureichen, um die anderen ausstehenden Bedingungen der bedingten Genehmigung der TSXV zu gegebener Zeit vor dem Start des geplanten Börsengangs zu erfüllen.



Für mich ist die Antwort klar. Sie brauchen keine HV (Richard sieht das anders, wenn ich ihn richtig verstanden habe). Mehr als 50% kriegen sie über die Chinesen-Aktionäre und die "Nominees", die das abnicken werden.  

24.01.23 08:08

93 Postings, 3716 Tage Richard4516Hallo, bitte genau lesen,

MJS hat von der TSXV die BEDINGTE Genehmigung (das heisst eine Genehmigung mit Bedingungen) erhalten. Die Bedingung ist, dass MJS die Genehmigung seiner Aktionäre erhält.

Es gibt da keine andere Ansicht oder Meinung, Die Aktionärsbefragung ist BEDINGUNG der TSXV (punkt).

"Mehr als 50% kriegen sie über die Chinesen-Aktionäre und die "Nominees", die das abnicken werden."

Diesen Satz verstehe ich nicht? Soll das heissen Sie fragen nur einen Teil der Aktionäre? "Nominees" ("nominee accounts" #8458) sind nach meinem verständnis alle die nicht registrierte Aktionäre sind. Das macht überhaupt keinen Sinn in deinem Satz.

grüße
richard  

24.01.23 08:58
1

93 Postings, 3716 Tage Richard4516einigkeit

Also wir sind uns alle einig das die schriftliche die Genehmigung der Mehrheitsaktionäre ( mindestens 50%) für das IPO eingeholt werden muss.

Die Streitfrage ist, wie das stattfinden soll.


Fakten:
- MJS hat nur eine Art von Aktien und alle sind Stimmberechtigt
- es gibt registrierte Aktionäre und unregistrierte (halten über sog. "nominee accounts" #8458)
- es gibt nur einen Großaktionär mit mehr als 10% der Aktien; Fan Zhong Kong mit knapp 12,79%
https://majesticgold.com/site/assets/files/4356/..._info_circular.pdf

Bei meiner suche nach "arm's length shareholders holding at least 50%" oder "Majority Shareholder Approval" konnte ich keinerlei Einschränkung des Aktionärskreises sehen.

#8533 von "latino"ist sehr interessant, weil dort ja genau das gleich passiert ist. "Majority Shareholder Approval" für das canceln der Schulden der damaligen Sinogold. Auf Sedar habe ich keine Veröffentlichung gefunden, welche zu Abstimmen aufruft. Im Moment weiss ich nicht wie das damals stattgefunden hat

grüße
richard




 

24.01.23 15:39
2

1791 Postings, 5961 Tage dearVersuch einer Präzisierung

"Es gibt da keine andere Ansicht oder Meinung, Die Aktionärsbefragung ist BEDINGUNG der TSXV (punkt)."

Eben. Aber auch nicht mehr. (Groß-)Aktionäre werden schriftlich(!) befragt. Eine HV findet hierzu also nicht statt (Mir immer noch nicht klar, ob das jetzt von dir auch so gesehen wird).

"Wahrscheinlich halten die meisten Ihre Aktien über einen Broker in sog. "nominee accounts". Das heisst, man ist nicht als Aktionär bei der Firma eingetragen, sondern der Broker mit der Summe aller Aktien welche seine Kunden halten."

Eben. Das hat zur Folge, dass einzelne Broker mit ihrem jeweiligen "nominee account" teils hohe zweistellige prozentuale Anteile der Firma auf sich vereinen.  

Dann nochmals aus der #8458 unter "Voting at a General Meeting"

Three ways that in practice enable you to exercise a vote.....

und dann vier Abschnitte weiter der Hammersatz in Klammer

If none of the above mechanisms are used, then your broker may simply not vote your shares (or in some cases they might even make their own minds up on how to vote).

Das meinte ich mit abnicken (entsprechend bei einer schriftlichen Anfrage der Firma zur Genehmigung des Listings.

"Im Moment weiss ich nicht wie das damals stattgefunden hat"

So wie ich oben gerade versucht habe, es zu beschreiben, sind sie beim Schuldenerlass an die mehr als 50% Zustimmung gekommen. Keiner von uns, der die Aktien damals schon hatte, war da in irgendeiner Form involviert. Und so wird es wieder passieren, wenn sie denn überhaupt von der HKEX einen positiven Bescheid bekommen.  
 

24.01.23 16:03

93 Postings, 3716 Tage Richard4516Hallo

Also ich hatte zugegebener maßen problem zu verstehen was du willst.

"Eben. Aber auch nicht mehr. (Groß-)Aktionäre werden schriftlich(!) befragt. Eine HV findet hierzu also nicht statt (Mir immer noch nicht klar, ob das jetzt von dir auch so gesehen wird)."

Bis zu dem "bekanntmachen" des Präzedenzfall des Schuldenerlass von latino gab es KEINERLEI handfeste Hinweise die darauf deuten würden, dass nur eine kleine Anzahl an Großaktionären befragt wird und eben nicht alle. Und das haben wir weiterhin nicht. Du weisst nicht wie damals die Abstimmung stattgefunden hat - bis wir es wissen würde ich dich bitten, deine Behauptungen auch so zu formulieren. Als Behauptung / Spekulation.

Um deine Frage zu konkret zu beantworten, ich bin davon ausgegangen das ein ähnlicher Prozess wie bei der HV stattfinden wird. Der hinweis von Latino hat Fragezeichen ausgelöst - bis sich das geklärt hat weiss ich es einfach nicht.

Was mich stört ist das immer wieder irgendwelche Tatsachenbehauptungen völlig unbegründet oder teils mit völlig falschen Argumenten gepostet werden. Wen soll das Überezugen? mama, papa parkuhr - reihen wir jetzt einfach irgendwelche wörter aneinander und verkaufen das dann als die Wahrheit?

Was wir haben ist ein normaler AGM prozess und in der Ankündigung wurde nicht weiter präzisiert, wie Shareholder befragt werden. Es ist nur Logisch und wahrscheinlich davon auszugehen, dass ein ähnlicher Prozess wie beim AGM statt findet (der bekannte Prozess eben). Das war aber ebenfalls immer eine Behauptung bzw. Spekulation, auf grundlage der Argumente oben.

Was ganz sicher war und ist, ist das das approval von 50% der Shares statt finden muss. Diese 50% werden sicher auch nichts zu verschenken haben. Ich hab unserem Mackie eine Mail dazu geschrieben und eventuell wird ein User aus dem Englischen/canadischen mal anrufen und direkt nachfragen. Vlt. sind wir dann schlauer.

Ich bin nach wie vor sehr dafür das das HKEX Listing kommt. Ich denke nach wie vor das eine Dividende kommt, (Sonderdividende zum IPO 0,02$) und dann regelmäßig angepasst an den Gewinn. Deadline ist der 31.03.23 - hoffen wir einfach das das MGM in die pushen kommt und dieses Drama hier ein Ende nimmt.

Grüße
Richard

 

24.01.23 18:59

41 Postings, 144 Tage portnoi15 jahreschart

ohne Worte das papier  

24.01.23 20:39
3

1791 Postings, 5961 Tage dear"Wen soll das Überezugen? mama, papa parkuhr"

"Du weisst nicht wie damals die Abstimmung stattgefunden hat - bis wir es wissen würde ich dich bitten, deine Behauptungen auch so zu formulieren. Als Behauptung / Spekulation."

Was ich definitiv weiß, ist, dass sie ohne uns Hansis vorab zu informieren und in irgendeiner Form einzubinden, stattgefunden hat. Die damals schon Aktionäre waren (ein Hackershaus, latino, spead, meht, ronso, jameslabrie, Dagobert und und und) werden es bestätigen können. Als die Messi gelesen war, haben wir es halt mal so nebenbei mitgekriegt.

Für mich deutet eine Menge daraufhin (hab`s versucht zu begründen, geb`s  jetzt aber auf), dass es jetzt wieder so kommt. Wir werden es erleben (falls bei der HKEX der Daumen für das Listing hochgeht).  

25.01.23 11:19
5

259 Postings, 3788 Tage MEHTPrivatplatzierung

Privatplatzierung man müsste wissen wer dahinter steckt die machen 41,7% der stimmen aus.
Ich denke glaube das es sich bei diesem Anteil um Investoren aus dem Kreise Fan Zong Kong handelt.
Zusammen sind das 54,5% und damit die Mehrheit bei der Abstimmung über die zu entscheidenden Dinge.
Diese Investoren warten seit 2011 darauf das ihr Invest Früchte trägt so wie wir aber in letzter Zeit hat sich der Kurs von Majestic verdoppelt was mich doch positiv gestimmt hat.
Durch Zukäufe die letzten Jahre habe ich meinen EK auf aktuelles Kursniveau gebracht (es war mutig verrückt spannend etc....).
Aber es wird sich hoffentlich für uns alle lohnen bin das erste mal im grünen Bereich und möchte euch allen hier etwas Mut machen,hier braucht es halt viel oder etwas mehr Geduld als bei anderen Investments.

PS.Chinesen werden niemals etwas aus der Hand geben wovon sie die Mehrheit besitzen hier steht und fällt alles mit Fan Zong Kong meine Meinung.

Werter Richard danke für deine akribische Arbeit hier im Forum auch was du bei Stockhouse betreibst Hut ab vorm Gebet das muss mal gesagt werden!

mfg.meht.  

25.01.23 18:42
3

686 Postings, 4449 Tage Mr. MoneypennyWerte Leidensgenossen

ich hab mal nachgeschaut, ich bin auch seit 2010 dabei und warte darauf dass der Elefant endlich mal geboren wird (im übertragenen Sinne).

Ich bin sehr skeptisch, wegen der Dividende. Rein zahlentechnisch und wenn es sich hier um eine europäische Firma handeln würde, wäre ich natürlich auf Richards Seite. Aber wie die Erfahrung gezeigt hat, haben uns die Chinesen mit ihrem Marionetten-Management aus Kanada schon zu oft verarscht. Also vorerst glaube ich noch nicht daran.  

25.01.23 22:48

41 Postings, 144 Tage portnoiaktienkurs

real oder Comedyserie bin sprachlos  ihr auch.die geben bei 0.065 warum.jeine Ahnung 30jahre boerse mjs ist special  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
340 | 341 | 342 | 342  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben