Mynaric - Die Zukunft des kabellosen Internets?

Seite 1 von 11
neuester Beitrag: 28.10.20 10:42
eröffnet am: 21.10.19 10:50 von: Ozz9 Anzahl Beiträge: 261
neuester Beitrag: 28.10.20 10:42 von: Flaterik1988 Leser gesamt: 58026
davon Heute: 172
bewertet mit 2 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
8 | 9 | 10 | 11 | 11  Weiter  

21.10.19 10:50
2

294 Postings, 2449 Tage Ozz9Mynaric - Die Zukunft des kabellosen Internets?

Mynaric ist ein Hersteller von Laserkommunikationstechnologien zum Betrieb von Kommunikations- und Beobachtungsanwendungen in der Luft und im Weltall. Zu den Produkten für die kabellose Datenübertragung gehören Bodenstationen und Laserterminals, die es ermöglichen, sehr umfangreiche Datenmengen sicher über lange Strecken kabellos zu übermitteln.

Weltweit nimmt der Bedarf an schneller und allgegenwärtiger Datenverfügbarkeit dynamisch zu. Gegenwärtig basieren Datennetze weitgehend auf Infrastruktur auf dem Boden, die aus rechtlichen, wirtschaftlichen oder logistischen Gründen nicht beliebig erweitert werden kann. Die Zukunft erfordert eine Erweiterung der bestehenden Netzwerkinfrastruktur in Luft und Raumfahrt. Mit seinen kabellosen Laserkommunikationsprodukten ist Mynaric als Pionier in diesem Wachstumsmarkt positioniert.

IPO: 30.10.2017
Erster Kurs: 54 EUR
Marktkapitalisierung beim IPO: 142 Mio. EUR
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
8 | 9 | 10 | 11 | 11  Weiter  
235 Postings ausgeblendet.

14.10.20 20:04

5 Postings, 15 Tage Schatzhauser@Bengali

Sagen wir mal so... vor Jahrzehnten war das anders :-)
Aber im Moment sieht?s danach leider aus  

15.10.20 09:52

2676 Postings, 7258 Tage BengaliNun stehen wir sogar leicht tiefer

Gesamtmarkt heute auch was für die Nerven...  

15.10.20 19:04

1700 Postings, 3337 Tage Flaterik1988@schatz danke

Danr für die info habe noch keine Unterlagen  

18.10.20 11:51

12 Postings, 40 Tage NIXDAQBezugsrechte

Bei dem Preis ja fast egal. Aber aus Interesse, ich kaufe, verkaufe die Bezugsrechte über mein Depot im Broker direkt. Weil in dem PDF, das man bekommen hat, kann man dies ja auch angeben und abschicken.
Wie findet das Ausüben des Bezugsrechtes statt? Auch über das Formular oder geht das auch im Depot irgendwie.

Danke  

18.10.20 19:20

1624 Postings, 2484 Tage SpasskyIch

Denke Formular ausdrucken , dann ausfüllen und dann abschicken;-)  

19.10.20 12:21

1700 Postings, 3337 Tage Flaterik1988Hatte jetzt auch post bekommen :)

verstehe es leider immer noch nicht so richtig... Habe genau so viele bezugsrechte wie aktien bekommen trotz 19/5 bzw. das steht dann erst im weiteren in den unterlagen... Was machte ich wenn meine Bezugsrechts nicht durch 19 teilbar sind?

Beispiel:
- 100 Bezugsrechte
- 95 Bezugsrechts = 25 Aktien?
- 5 Bezugsrechte = X Aktien?  

19.10.20 12:23

1700 Postings, 3337 Tage Flaterik1988zum preis

woher weiß ich was mich der Spaß kosten wird? Werden Transaktionsgebühren fällig?

Also ich denke ich lass es auslaufen sodass es automatisch verkauft wird. Kaufe lieber so nochmal nach.  

20.10.20 10:24
2

64 Postings, 272 Tage mavTradeVortrag

https://moiglobal.com/thomas-karlovits-202010/
ein sehr spannender Vortrag von Thomas Karlovits, dem Gründer von Blackwall Capital, einem der frühen Investoren von Mynaric. Die Aussagen sind natürlich sehr bullish, aber man merkt, dass da auch ziemlich Expertise und ggf. auch Insiderwissen vorhanden ist.

Er hält es beispielsweise für sehr wahrscheinlich, dass die Bundesregierung Mynaric eine Entschädigung zahlt und er geht davon aus, dass diese in einer Größenordnung von 40-50 Millionen sein könnte. Das wäre schon einer Hausnummer, immerhin 1/6 des aktuellen Börsenwertes. Da Verhandlungen mit Behörden aber zeitlich schwer planbar sind rechnet er erst im laufe des Jahres 2021 damit und prognostizierte (Aufzeichnung stammt vom 28.September), dass deswegen eine Kapitalerhöhung anstehen könnte, die dann ja jetzt auch in ähnlicher Höhe kam –> ggf. wusste er hier auch schon mehr, wenn alte Investoren vorher angefragt wurden ob sie an einer Kapitalerhöhung teilnehmen würden. Zudem hält er es für möglich, dass für 2021 noch ein Zweitlisting in den USA angestrebt werden könnte um weiteres Kapital einzusammeln, denn dort wäre die Investitionsbereitschaft für Firmen wie Mynaric deutlich höher.

Des Weiteren sieht er aktuell nur Tesat als wirklichen Konkurrenten an, die eine ähnliche Produktpalette haben, allerdings deutlich teurer und deutlich größer. Mynarics Space Terminal soll die Größe von einem Schuhkarton haben (das hatte Mynarics COO ja auch schon gesagt) und Terminals von Tesat sollen eher die Größe von einem Schrank (2m x 1m x 0,5m) haben. Da wäre Tesat dann doch noch sehr weit von Mynaric entfernt.

Er rechnet auch in den nächsten Wochen bis Monaten mit weiteren Aufträgen. Zum einen glaubt er, dass Mynaric von der zweiten Konstellation der amerikanischen Regierung (DARPA) auch einen Auftrag bekommen könnte. Dazu hält er es auch für sehr wahrscheinlich, dass Telesat seinen Lieferanten dieses Jahr noch benennt und hier Mynaric zum Zuge kommt. Dazu kommt dann noch Amazons Kuiper, die lt. deren Informationen nicht planen eigene Laserkommunikation zu entwickeln. Denn das ist scheinbar doch nicht so einfach wie Elon Musk und sein Starlink Team sich das gedacht hatten. Lt. den Informationen von Blackwall waren die Starlink Leute wohl mit den ersten Tests der eigenen Space Laser überhaupt nicht zufrieden und zudem sollen viele der SpaceX Mitarbeiter aus diesem Bereich zu Amazons Kuiper Projekt gewechselt sein.

Zum Schluss sagt er noch, dass das Potenzial von Mynaric riesig ist er aber befürchtet, dass sie zu früh von einem großen Unternehmen aus den USA übernommen werden, sobald sich die Produktqualität von Mynaric bestätigt und das Potenzial erkannt wird.  

20.10.20 12:00

5 Postings, 15 Tage Schatzhauser@Flaterik

Bsp:
Du besitzt 100 Aktien, ergo bekommst du pro Aktie 1 Bezugsrecht...  Also 100 Bezugsrechte
Für 19 Bezugsrechte bekommst du das Recht 5 Aktien zu EUR 66 kaufen zu können...
Also 100 Bezugsrechte : 19 = 5,263, da du aber immer nur volle 5 Aktien kaufen kannst (wir erinnern uns: immer durch 5 teilbar), kannst du 5 mal 5 (also 25) Aktien kaufen...
Kaufpreis 25 mal EUR 66 = EUR 1.650
Damit verbrauchte Bezugsrechte: 19 mal 5 = 95; d.h. du hast noch 5 Bezugsrechte übrig (quasi die 0,263)... mit denen kannst du nichts anfangen... sie also verkaufen oder verfallen lassen oder dir einen Bildschirmausdruck machen, dass du mal welche gehabt hast...

Würdest du sie weder verkaufen noch verfallen lassen, sondern noch weitere 5 Aktien kaufen wollen, müsstest du also 14 Bezugsrechte dazu kaufen... dann hast du deine 5 + 14 = 19
Und 19 ist die Glückzahl, du darfst wieder 5 neue Aktien zu EUR 66 = EUR 330 kaufen...   ;-)  

20.10.20 15:31

1700 Postings, 3337 Tage Flaterik1988Alles klaro

Danke für deine Mühe:)
Ich denke das es sich dann in meinem fall kaum lohnen wird, da ja auch transaktionskosten anfallen  meine mynaric position ist akt. Die kleinste im depot :)

Also lieber verfallen lassen bzw verkaufen und dann nochmal für 1.000 euro oder so nachkaufen
 

20.10.20 16:42

594 Postings, 4095 Tage kaktus7ich erwarte news, wenn die ke durch ist.

vielleicht nicht sofort danach, aber innerhalb von 10 Handelstagen.
Mache die KE mit.
 

21.10.20 14:18

40 Postings, 355 Tage Pareto 11Mynaric has been selected by Telesat to supply...

21.10.20 14:20

1039 Postings, 827 Tage SynopticMynaric schließt Vertrag mit Telesat

Mynaric schließt Vertrag mit Telesat über Lieferung von Terminals für das Blackjack-Satellitenprogramm der DARPA - in Los Angeles entsteht erstes Labor für Interoperabilität von Laserkommunikationsprodukten

Die Terminals sollen Mitte 2021 an den von DARPA beauftragten Systemintegrator geliefert werden. Der Start der Satelliten ist in der zweiten Hälfte des Jahres 2021 geplant. Es wird das erste Mal sein, dass CONDOR-Terminals von Mynaric in den Weltraum starten werden - ein wichtiger Meilenstein und letzter Test im Rahmen der erfolgreichen Markteinführung des Produkts. Telesat will die Mission dazu nutzen, die Leistungsfähigkeit sowie die Interoperabilität von Laserkommunikationsprodukten verschiedener Hersteller als Teil des DARPA-Blackjack-Programms zu demonstrieren.

https://go.guidants.com  

21.10.20 17:14

594 Postings, 4095 Tage kaktus7Na, wer sagts denn

Gut dass ich die KE mitmache.
Sollte in einem Jahr bei 150 sein oder höher.  

23.10.20 08:35

12 Postings, 40 Tage NIXDAQCondor in Space

Irgendwie hatte ich aus einer Meldung im Kopf, dass ein Mynaric Kunde erfolgreich ihre Terminals im All getestet haben. Verwechsle ich das gerade oder kann das jemand bestätigen? Würde ja der Meldung mit Tesat widersprechen.

Von wem waren dem die Laser, die Spacelink erfolgreich im Sommer im All getestet hat? Eigenbau?  

23.10.20 09:00

12 Postings, 40 Tage NIXDAQ*

* Telesat *Starlink natürlich :)  

23.10.20 09:35

25 Postings, 573 Tage BoemmelDer Erwerb

von Aktien über eine Kapitalerhöhung macht nur Sinn, wenn der Bezugspreis (hier bei Mynaric ?66,00) niedriger ist, als der aktuelle Preis der an der Börsen gehandelten Stücke. Darüber hinaus ist der Preis einzurechnen, der über den möglichen Kauf von Bezugsrechten zu entrichten ist. Ist manchmal besser eine KE nicht mitzumachen und zu warten, da nach Abschluss der Ausgabe der neuen Aktien der Aktienkurs in der Regel fällt. Verwässerung des Gewinns (wenn es welchen gibt). Ich selbst bin seit Beginn dabei, werde die KE aber nicht mitmachen.  

23.10.20 10:14

64 Postings, 272 Tage mavTrade@NIXDAQ

Eigentlich hätte jetzt zum Ende des Quartals die ersten Condor Terminals ins All gehen sollen mit dem Chinesischen Kunden, aber das wurde ja von der Bundesregierung verboten.
Aktuell befindet sich keiner der Mynaric Terminals im All bzw. es war noch nie einer im All um dort getestet zu werden. Und dies wird dann wie die Mitteilung ja sagt wogl auch erst im 2. Hj 21 der Fall sein.

SpaceX bzw. Starlink entwickelt eigene Laserkommunikation, so wie sie eigentlich fast alles selber entwickeln.  

23.10.20 10:45

12 Postings, 40 Tage NIXDAQ@mavTRADE

Danke für die Info. Ich lese zwei größere Auftrage von Ende 2019 und Anfang 2020 mit 1,7 Millionen und mittlerer 6-Stelliger Millionen Bereich. Das heißt einer von beiden war der China Auftrag, der dann aber storniert wurde?

Du würdest SpaceX als Kunde ausschließen? Das diese selbst versuchen welche zu bauen, habe ich gehört. Dass es klappt mit den eigenen noch nicht...  

23.10.20 11:45
2

64 Postings, 272 Tage mavTrade@NIXDAQ

Ja genau, einer der beiden Aufträge kam vermutlich aus China. Leider wird ja über die jeweiligen Aufträge so gut wie nichts verraten, dass man da etwas genaueres zu sagen könnte.

Also das Mynaric komplette Laserterminals an SpaceX liefert hat der COO von Mynaric im Scale-Talk der Börse Frankfurt quasi verneint. Er hat gesagt, dass eine Firma wie SpaceX, die quasi alles selber herstellt wohl niemals bei einer so essentiellen Technologie wie der Laserkommunikation auf einen Zulieferer setzen würde und sich damit quasi von ihmm abhängig machen. Das würde der Philisophie von SpaceX komplett widersprechen. Maximal würden sie ein paar kleinere Komponenten hierfür hinzukaufen oder eben einfach eine Firma komplett übernehmen (ich hoffe das wird nicht der Fall sein bei Mynaric).

Es hieß zwar, dass die Space Laser erfolgreich getestet wurden, allerdings gab es auch Stimmen die behaupten, die Tests wären deutlich schlechter ausgefallen als erwartet und man hätte gemerkt, dass die Technologie doch nicht so einfach "from the scratch" zu entwickeln ist.
Daraufhin soll angeblich auch ein größerer Teil des Spacelaser Teams von SpaceX zu Amazons Kuiper gewechselt sein und Amazon scheint nicht so versessen darauf zu sein alles unbedingt selber entwickeln zu müssen, denn die haben auch gewissen Zeitdruck. D.h. für mich wäre Amazon als Kunden deutlich wahrscheinlicher als SpaceX.  

24.10.20 11:16

12 Postings, 40 Tage NIXDAQScale talk

https://youtu.be/pcTqGLPoeM0

Danke für den Tipp. Kannte ich noch nicht. Können hier gerne in Zukunft relevante Infos reinstellen (machen wir ja auch schon :) )
Ja rein kosten technisch ist das schon aus dem Rahmen für spaceX. Ich glaub die kosten pro Satellit sind inkl. Start schon deutlich unter 500.000$. Wenn Jetzt pro Satellit ca. 1  bis 1.5 Millionen für zusammen 4 Einheiten draufkommt ändert sich die Rechnung.
Wenn selbst herstellen aufwändiger ist,  blieb aber keine Wahl.

Bei den Stückpreisen und Abhängigkeit ist ein Ein-Aufkauf der Firma bei der jetzigen Bewertung doch absolut naheliegend. Ich weiß nicht wie leicht Sowas geht, aber wenn es billiger ist den Laden zu kaufen, als eine einzige Grossbestellung aufzugeben :)

Wäre das so schlecht für die Aktionäre? Übernahmen werden doch häufig freudig aufgenommen?  

25.10.20 12:40
1

64 Postings, 272 Tage mavTradeÜbernahme

Kurzfristig würde eine Übernahme sich natürlich positiv auswirken, da ich davon ausgehe, dass der Übernahmepreis deutlich über dem aktuellen liegen müsste. Man könnte kurzfristig also schnell seinen Einsatz verdoppeln. Schafft Mynaric es allerdings aus eigener Kraft einer der Big Player in diesem Markt zu werden, dann stehen die Türen offen für einen Multibagger und dann wäre eine Verdopplung des Einsatzes eher eine Enttäuschung.  

26.10.20 17:07

1700 Postings, 3337 Tage Flaterik1988hmm jetzt sind die 66 gefallen

Das ist jetzt blöd, wo ist die nächste unterstützung  

26.10.20 21:52

16 Postings, 3910 Tage Pierre32Unterstützung

Servus,

m. E. Ist die nächste Unterstützung im Bereich von 60 Euro. Da wartet das nächste Retracement.  

28.10.20 10:42

1700 Postings, 3337 Tage Flaterik1988Ek55

Verkauf damals verpasst, sehe das hier aber auch als langzeit invets / zock.
Überlege aber trotzdem bei 59 zu verkaufen um dann ggfs wieder einzusteigen. Die 60 müssen jetzt schon halten  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
8 | 9 | 10 | 11 | 11  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben