Gazprom 903276

Seite 1 von 2180
neuester Beitrag: 27.11.20 21:35
eröffnet am: 09.12.07 12:08 von: a.z. Anzahl Beiträge: 54498
neuester Beitrag: 27.11.20 21:35 von: foxhunter Leser gesamt: 11202745
davon Heute: 6570
bewertet mit 115 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2178 | 2179 | 2180 | 2180  Weiter  

09.12.07 12:08
115

981 Postings, 5262 Tage a.z.Gazprom 903276

hat einen Thread verdient, der nicht nur "schlachten" oder den Wert "forever" hochjubeln will.
Der Chart (hier im Jahresüberblick) erscheint mir im Moment bemerkenswert:
mit Phantasie ist eine Formation ähnlich S-K-S zu erkennen, und das Hoch vom Januar (37,- ?) wurde signifikant genommen. Die Indikatoren (TrendFOLGE!) sehen natürlich gut aus. Die Bollinger sind weit offen.
Das alles zusammen sollte ein weiteres Aufwärtspotential indizieren - vielleicht nach einer kleinen Erholung auf dem derzeitigen Niveau.

Ich bin mit einem Hebelprodukt investiert und würdemich über weitere Meinungen und Fakten freuen.

Na sdrowje!
-----------
Gruss - az
Angehängte Grafik:
gaz.png (verkleinert auf 60%) vergrößern
gaz.png
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2178 | 2179 | 2180 | 2180  Weiter  
54472 Postings ausgeblendet.

27.11.20 11:29

8578 Postings, 1526 Tage raider7"Akademik" wird überwintern in Kaliningrad

https://translate.google.com/...9,15700262,15700265,15700271,15700283

Und ab Frühjahr dürfte das Schiff auf höherem Nivaux weitermachen können und alles an Arbeiten schaffen.  

27.11.20 11:38

268 Postings, 647 Tage Fredo75#54472

endlich mal wieder eine gute News..die Norweger werden wissen ,warum  

27.11.20 11:41

8578 Postings, 1526 Tage raider7Fakt dürfte sein

dass nun der Miller ausgewechselt werden wird denn

denn Organisation liegt bei NULL

Was man gut sehen kann an den fielen Hilfsschiffen die nun wieder im Leerlauf Monate in den Weltmeeren hinundher schwimmen ohne irgend welchen Sinn..

Kostet nur Mio? pro Tag

so wie die erzwungenen NEUEN Transitgebühren an die Ukraine

Das ist sehr viel Geld das da gehirnlos verschwendet wird vom noch co Miller+++++ der  das alles zu verantworten hat..

Viel Geld das seit Jahren zum Fenster hinaus geschmissen wird..

Dieses Geld könnte man zb für eine anständige Divi einsetzten oder für Modernisierungen///Ausbauen für etwas sinnvolles.!?  

27.11.20 11:46

8578 Postings, 1526 Tage raider7Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 27.11.20 12:30
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

27.11.20 11:48

8578 Postings, 1526 Tage raider7Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 27.11.20 12:30
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

27.11.20 12:56
1

7432 Postings, 1365 Tage USBDriverNochmal die Zertifizierung erfolgt aus Russland


tekno: /// blog
tekno: /// blog
TEKNOBLOG

Wie sich herausstellte, hat der DNV GL nicht auf das Nord Stream 2-Projekt verzichtet
Fr 27 November 2020 | 10:06 | Denis Davydov
Der weltweit größte internationale Zertifizierer Det Norske Veritas, Germanischer Lloyd (DNV GL), weigerte sich nicht, das Nord Stream 2-Projekt zu bedienen. Dies erklärte der offizielle Vertreter der norwegischen Firma.



Nord Stream 2 Nord Stream 2 AG

Wir werden Ihnen sagen, was in der Branche passiert.

* *
Benutzername@gmail.com
Jetzt abonnieren
Durch Klicken auf die Schaltfläche Abonnieren stimmen Sie den Site- Regeln zu .
DNV GL erklärte, dass das Unternehmen die Arbeit mit den am Bau der Pipeline beteiligten Seeschiffen einstellen werde. Das Unternehmen ist jedoch durchaus bereit, das fertige Rohr des Nord Stream-2-Projekts zu zertifizieren.

"DNV GL hat keine Entscheidung getroffen, die Zertifizierung des Nord Stream 2-Pipelinesystems zu verweigern", sagte ein Unternehmenssprecher. Die Einstellung des Dienstes von Schiffen, die den Bau von Nord Stream 2 abschließen können, erfolgte auf der Grundlage einer Analyse der vom US-Außenministerium angekündigten Sanktionen.

Als Ergebnis dieser Analyse kam der DNV GL zu dem Schluss, dass Dienstleistungen im Zusammenhang mit Schiffen und installierter Ausrüstung, die für das Projekt erforderlich sind, sanktioniert werden. Gleichzeitig weigert sich das Unternehmen nicht, Dienstleistungen zu erbringen, die in direktem Zusammenhang mit den Nord Stream 2-Rohren stehen.



Nord Stream 2 kann nicht nur DNV GL zertifizieren
Übrigens sollte der Ausfall des DNV GL keine ernsthaften Probleme für die Gasleitung verursachen. Das unfertige Grundstück befindet sich in dänischen Gewässern. Nach den Regeln der dänischen Energieagentur (DEA) hat die Nord Stream 2 AG das Recht, jeden anderen Zertifizierer einzustellen. Hauptsache, das ausgestellte Zertifikat entspricht der dänischen Gesetzgebung.

Es ist erwähnenswert, dass der Forbes-Kolumnist Kenneth Raposa in seinem Artikel bereits im Sommer vor dieser Situation gewarnt hat. Er erklärte, dass US-Sanktionen gegen Zertifizierer im Wesentlichen europäische technische Inspektionsunternehmen von der Fertigstellung der Gaspipeline abhalten.

Was wird als Ergebnis passieren? Die Verantwortung für diese Sektoren wird auf Russland übertragen. Daher werden die geplanten Maßnahmen die europäischen Partner von Gazprom in Zukunft dazu zwingen, sich mit den Aussagen russischer Inspektoren über die Nord Stream-2-Pipeline abzufinden.  

27.11.20 12:59

255 Postings, 852 Tage DidlmausAntwort von Tradegate

Sehr geehrte Frau ...,



die Gazprom ADRs orientieren sich an der Kursentwicklung des britischen Heimatmarktes (London Stock Exchange).

Wir konnten keine Auffälligkeiten feststellen.

Freundliche Grüße vom Tradegate-Team
Tradegate Exchange GmbH
Kurfürstendamm 119
10711 Berlin
Internet: http://www.tradegate.de
E-Mail: info@tradegate.de

Geschäftsführer: Thorsten Commichau     Simone Kahnt-Eckner

Sitz der Gesellschaft: Berlin
Handelsregister. Amtsgericht Berlin-Charlottenburg HRB 11429 B
USt.-Id.-Nr.: DE 260 816 545
zuständige Aufsichtsbehörde: Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung des Landes Berlin, Referat II E - Börsenaufsichtsbehörde

Die mauscheln weiter.


Und wieso ist derbritische Markt der "Heimatmarkt"?




Und wer ist Karen???

 

27.11.20 13:21
2

249 Postings, 1080 Tage Double-Check@didlmaus, #54481

Karen steht für einen Frauentyp. Gebildet aber nicht klug, mit einem Hang zum Korinthenkacken.
 

27.11.20 13:23
1

2157 Postings, 3398 Tage xraiboah Karen

is gut jetzt.....  

27.11.20 13:52
2

20 Postings, 1780 Tage Muppi@didlmaus

:-D

Meine Güte, immer die Aktionäre die Gazprom im Depot haben und nichts darüber wissen?
Wirklich eine Karen
 

27.11.20 16:35

255 Postings, 852 Tage DidlmausKorinthenkacken.

Aso wenn es euch, den Klugscheißern, egal ist, dass hier an deutschen Börsen mit dem Gazprom-Kurs gemauschelt wird, mir ist es nicht egal. Denn wenn ich mal ein paar tausend Gaz verkaufen will, und der Kurs so krampfhaft im Keller gehalten wird mit einer Geld:Brief-Spanne, die mir einen ungerechtfertigen Verlust bescheren würde, werde ich halt aufmüpfig.
Egal, was Ihr Armleuchter mir da anhängen wollt. Von wegen "Keine Ahnung! Ich habe schon mit Aktien gehandelt, da habt Ihr noch in eure Windeln gekackt.  

Aber es wird mir eine Lehre sein, dass ich hier Spott erfahre, wenn ich mich für die Gazpromtruppe gegen Mauscheleien an Börsenplätzen einsetze. Ich tue es dann halt nur noch für mich allein und kann nur hoffen, dass die Gazprom nicht Schaden wie Wirecard nimmt.  

27.11.20 16:46
5

5 Postings, 0 Tage SeefürstBin neugierig,investiert und seit heute drin

Moin ,
finde das Forum gut und als Investor möchte ich meine Gedanken mit einbringen.
Dazu folgende ,heutige Meldung :Die Regierung in Mecklenburg/Vorpommern beabsichtigt eine Stiftung mit dem Ziel,den Weiterbau von NS 2 zu sichern,ins Leben zu rufen.
Eine Beteiligung von Gazprom wäre möglich.
Grüße von der Küste  

27.11.20 17:34
2

528 Postings, 167 Tage SousSherpaNS2 Stiftung?

Seefürst: es erschließt sich mir nicht, welchen Vorteil eine Stiftgung in DE gegenüber eine europäischen AG in der Schweiz in Bezug auf den Kampf gegen die Sanktionen der USA hat?
Hast du einen Link?

Allgemein: " Die Rechtmäßigkeit der angedrohten extraterritorialen Sanktionen ist völkerrechtlich umstritten. Deshalb hat der wissenschaftliche Dienst des Bundestages am 8. September eine Ausarbeitung veröffentlicht, die überprüfen soll, ob solche Maßnahmen völkerrechtskonform sind. Die Argumentation des wissenschaftlichen Dienstes überzeugt dabei jedoch weder auf der Ebene des Allgemeinen Völkerrechts, noch auf der des Völkervertragsrechts."
https://verfassungsblog.de/kein-rechtsfreier-raum/

"...Praktisch bedeutet das, in der EU ansässige Unternehmen systematisch zu ermutigen und dann auch dabei zu unterstützen, die extraterritoriale Durchsetzung des IEEPA durch die US-Administration ? und viel­leicht auch anderer Gesetze ? vor hei­mischen Gerichten anzufechten"
https://www.swp-berlin.org/publikation/...territoriale-us-sanktionen/

Und es gibt einen weiteren Weg diese unrechtmäßigen US Sanktionspolitik in die Schranken zu weisen. Druck erzeugt Gegendruck. Frankreich macht es vor: Sofortiger Stopp aller direkten und indirekten US-LNG Importe nach Deutschland.  

27.11.20 17:39
1

5 Postings, 0 Tage SeefürstStiftung

Bitte verfolgt die Nachrichten über das Thema bei NDR1 ,Radio MV.
Wurde selbst überrascht.
Unser Bundesland steht hinter NS2,auch wenn sich eine einzelne Dame darüber ziemlich bedeckt hält.  

27.11.20 18:04

1124 Postings, 835 Tage BYD666Bin ab heute dabei ;-)

Hinweis: Am 26.11.2020 wurden die GAZPROM Quartalszahlen veröffentlicht.  

27.11.20 18:06
3

528 Postings, 167 Tage SousSherpaNS2 Stiftung

Hier der Link: Land will Stiftung für Nord-Stream-Pipeline gründen
https://www.ndr.de/nachrichten/...ipeline-gruenden,nordstream484.html
"...das Projekt soll als besonderer Beitrag zum Umwelt- und Naturschutz herausgestellt werden" - genial, genau das ist es ja auch.
 

27.11.20 18:13
1

5 Postings, 0 Tage SeefürstStiftung

Gut der Link.Konnte am Donnerstag das Auslaufen der Akademik beobachten.
Keiner sollte das Handeln von Gazprom unterschätzen.
Grüße von der Küste  

27.11.20 18:52

5 Postings, 0 Tage SeefürstAkademik

Laut Marine Traffic hält die Akademik ihre Position bei Bornholm.  

27.11.20 19:19

5 Postings, 0 Tage SeefürstStiftung

Gut der Link.Konnte am Donnerstag das Auslaufen der Akademik beobachten.
Keiner sollte das Handeln von Gazprom unterschätzen.
Grüße von der Küste  

27.11.20 20:22
1

528 Postings, 167 Tage SousSherpaOpec+ Entscheidung naht (cont.)

> https://www.ariva.de/forum/...om-903276-312389?page=2174#jumppos54355

So, am Samstag jetzt nochmal die letzten Vorgespräche und dann stellt sich nächste Woche die Frage, wo die Reise bei den Ölpreisen hingeht. 50 Dollar pro Barrel beim Brent Preis für die Januar Futures und dann in Q1/2021 hoch in die $60 Spanne:

https://pbs.twimg.com/media/Env9yTwXcAA80e1?format=png&name=small

Dann setzt der große "Hebeleffekt" ein: Hub-Preise steigen, Rubelaufwertung (der Rubel hängt am Ölpreis), Ölgebunde-Langfristvertragspreise steigen,  ...  (Polen bekommt seine unbedingt verlangte Preissteigerung) .... Money Markets und Emerging Market Fonds strömen rein ... ein Vorgeschmack was es bedeutet, haben wir ja bereits in den letzten Wochen am Gazprom Kurs gesehen: https://www.ariva.de/forum/...om-903276-312389?page=2170#jumppos54261

Wie schnell die Verknappung des Angebots sich dann auf den Gaspreis auswirkt, konnten man heute gut am Gasstreik in Norwegen sehen: British wholesale gas Preis mal eben um 7.7% gestiegen und TTF hochgeschnellt auf 14.572 ?  (und daran verdienen ;-)

@raider7: du wirst es nicht gerne hören, aber Gazprom flutet bereits wieder aus allen Rohren: wir liegen bei 200.5 mln m3 über die Nord Stream!

Und schon über 8.196.595 MWh im November über die Gazprom ESP erkauft, mit zunehmender Anzahl auch an kurzfristigen Lieferungen. Interessant, die "day ahead" Lieferungen fast aller über IP Beregovo DN1400 und IP Beregdaróc DN800 der Ukraine (ukrainische Arbitrage Händler? ). Und auch die Türkei (Engie Turkey) ist jetzt it 23,000 cu m/d Lieferung im Dezember über Malkoclar dabei.  

27.11.20 20:42

528 Postings, 167 Tage SousSherpaAusblick für Gas

Und wie heute morgen geschrieben, die Gaslager leeren sich in dieser Verbrauchssaison weit schneller als im Vorjahr:  https://www.ariva.de/forum/...om-903276-312389?page=2178#jumppos54453

und der Trend setzt sich wohl fort, da ein kalter Winter naht und der Gasverbrauch für Heiz- und Energieerzeugung immer weiter anzieht: Colder December forecast - German gas gains

"German day-ahead power was on track to average Eur38/MWh in November ... for week 49 starting Nov. 30 jumped almost 50% in the week to Nov. 27, trading above Eur49/MWh with coal, carbon gains and cold, calm weather all bullish factors...gas generation was on track for a 22-month high, averaging around 8 GW for November as rising coal and carbon prices hit coal-fired generation margins"

https://www.spglobal.com/platts/en/...ast-reverses-ma-contract-losses

Gas prices rose further Nov. 27 amid strike action in Norway: Norway's Gassco points to 50 million cu m day-ahead impact from Nyhamna strike
https://www.spglobal.com/platts/en/...head-impact-from-nyhamna-strike  

27.11.20 21:20

528 Postings, 167 Tage SousSherpaAusblick für den Rubel

>https://www.cmegroup.com/apps/cmegroup/widgets/...p;exchangeCode=XCME

Jetzt noch nicht, aber bald ;-)

"Die Abwertung des US-Dollars erfolgt aufgrund der Erwartung des Beginns der Impfungen in vielen Ländern und des Endes der Pandemie...Bis Ende Dezember erwarten wir einen Rückgang des Dollarkurses auf 74 Rubel / USD?

https://translate.googleusercontent.com/...oc/4592534%3Ffrom%3Dmain_2  

27.11.20 21:25

249 Postings, 1080 Tage Double-Check@Didlmaus, #54485

Hey Didlmaus, so alt wie du schreibst bist du doch gar nicht. Eigentlich bist Du eher jung. Außerdem würde eine echte Karen nie das Pseudonym Didlmaus wählen. Weist Du schon wann über die Dividende für 2020 entschieden wird?  

27.11.20 21:35
1

105 Postings, 4266 Tage foxhunterEs scheint als ob

A. Chersky nach Kaliningrad fährt und dort abwartet wie es weitergeht. Die norwegische
Inspektionsfirma hat  die Inspektion der  A. Cherskiy  ja abgelehnt da sie ansonsten
sanktioniert wird.

Bedauerlicherweise besteht Dänemark auf Inspektion gemäß dem norwegischen Standard sowohl für das Schiff als auch bezüglich NS2.

Also derzeit liegt der Ball bei den Europäern die endlich etwas gegen die US Sanktionen unternehmen sollte.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2178 | 2179 | 2180 | 2180  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben