EU vor dem Bankrott!

Seite 1 von 10
neuester Beitrag: 22.06.19 15:50
eröffnet am: 01.05.10 10:22 von: Rubbel Anzahl Beiträge: 235
neuester Beitrag: 22.06.19 15:50 von: Muhakl Leser gesamt: 17764
davon Heute: 6
bewertet mit 37 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
7 | 8 | 9 | 10 | 10  Weiter  

01.05.10 10:22
37

4131 Postings, 4029 Tage RubbelEU vor dem Bankrott!

2002 wurde der (T)Euro eingeführt. Laut umfragen waren ca. 90% der deutschen Bevölkerung dagegen,denoch
wurde mit Gewalt und Dilettantismus der Euro von den verantwortlichen Politiker durchgesetzt.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
7 | 8 | 9 | 10 | 10  Weiter  
209 Postings ausgeblendet.

27.05.16 12:29
1

4347 Postings, 6794 Tage Dingja, heute ein paar Maß saufen

aber morgen geht`s wieder ran an die Arbeit. Das Geld, das die EU verteilt, muss ja irgendwo (z.B. Deutschland) als Steuern erst mal gezahlt werden. Also Rente mit 70 ...
Es ist doch sinnvoll, dort bis 70 zu arbeiten, wo es sich lohnt, d.h. dann auch die nötigen Euro zusammenkommen. Wenn ein Grieche bis 70 arbeitet, das bringt sowieso nicht viel.  

28.05.16 21:16
1

4347 Postings, 6794 Tage DingKommando zurück: 73

hoffentlich müssen wenigstens die Beamten und Angestellten im öffentlichen Dienst, die sich täglich im Einsatz für die Bürger fast tot schuften, nicht darben ...
Rente: Studie empfiehlt Renteneintritt mit 73 | ZEIT ONLINE
Laut einer Berechnung kann das Rentenniveau nur gehalten werden, wenn sich das Eintrittsalter in den kommenden Jahren erhöht. Bis 2035 soll es demnach auf 73 steigen.
 

28.05.16 21:26
4

45117 Postings, 4826 Tage RubensrembrandtMerkel darf ihr Gesicht nicht verlieren,

deshalb dürfen wir nach dieser gigantischen Geldverbrennung, die noch lange nicht
am Ende ist, mit 73 in Rente gehen. Das ist natürlich auch Verarschung, denn für
viele wird bereits mit 50 Schluss sein, weil die Arbeitgeber solche alten Säcke nicht
mehr wollen: also gigantische Rentenkürzung.  

28.05.16 21:32
5

45117 Postings, 4826 Tage RubensrembrandtDamit auch die Löhne nicht zu hoch

werden, werben Teile der Wirtschaft angeblich gegen Fremdenfeindlichkeit,
tatsächlich jedoch für Lohndumping. Denn Lohndumping setzt voraus, dass
bereits 10 Leute in der Schlange warten, damit sie diesen Job übernehmen
können. Wird ja bei weniger Arbeitskräften weniger glaubhaft, deshalb braucht
die Wirtschaft die Zuwanderer. Ob die tatsächlich eingestellt werden, ist die
große Frage, denn Arbeit wird tendenziell immer weniger. Aber für Lohn-
dumping sind sie gut zu gebrauchen.  

28.05.16 21:38
6

21238 Postings, 3371 Tage HMKaczmarekDer "Import" einer neuen Unterschicht

...zum Zwecke der staatlich (steuerlich) subventionierten Lohndrückung im Niedriglohnsektor

ist genau so Programm wie die kommende Altersarmut.


Darauf ´ne braune Sahnetorte der Steineschmeißer in die eigene Fresse...  

Pruuuuuuust...       (:  

21.06.16 10:48
4

4131 Postings, 4029 Tage Rubbeldie

Euro- und Griechenlandkrise. Sie sind bis heute nicht gelöst.  

21.06.16 10:50
4

4131 Postings, 4029 Tage Rubbel...die

Unzufriedenheit der Bürger mit der EU ist dramatisch gewachsen.  

21.06.16 10:51
1

1528 Postings, 1978 Tage OTF_Tagdieb

21.06.16 10:53
1

4131 Postings, 4029 Tage Rubbeleurokraten

das sind für mich die diebe  

24.06.16 09:44

4131 Postings, 4029 Tage Rubbel#1 wir kommen immer näher

EU vor dem Bankrott!  

08.07.16 12:04

4131 Postings, 4029 Tage Rubbeldas ist nichts neues

ein typisches eu diktat

Es ist eine dieser Richtlinien aus Brüssel...........................

siehe http://www.ariva.de/forum/darum-koennten-viele-deutsche-keine-539217  

01.08.16 11:48

4131 Postings, 4029 Tage RubbelEU vor dem Bankrott!

ne müsste heißen vor dem Niedergang .................................................  

01.08.16 11:53
1

19111 Postings, 2960 Tage WeckmannSeit 6 Jahren? Und? Wie sieht es aus? Wann

isset denn nu so weit?  

01.08.16 11:58
2

4131 Postings, 4029 Tage Rubbelohh sach

mal so rom ist auch nicht von heute auf morgen untergegangen abbe bin mir sicher die
Dilettanten in brüssel und berlin es schon hinbekommen werden ........................  

15.08.16 12:23
1

129861 Postings, 6360 Tage kiiwiimuhahahahahahaha...

...mol sorom ond mol sonom...  

15.08.16 12:32

11326 Postings, 2408 Tage TischtennisplattenspGanz schlimm hat

es die Briten erwischt, deren Währung wird immer weicher.


Rubbel, das liegt an der EU, oder?    

15.08.16 12:35
1

129861 Postings, 6360 Tage kiiwiiDas Pfund ist ein Weichei

15.08.16 12:39
1

11326 Postings, 2408 Tage TischtennisplattenspEhrlich gesagt,

so ein Rubbel-Los möchte ich nicht teilen.  

18.10.16 11:21
2

4131 Postings, 4029 Tage RubbelJa, der Euro ist grandios gescheitert

Das sieht der Wirtschafts-Nobelpreisträger Joseph E. Stiglitz ähnlich. Er rechnet mit einem Ausscheiden Italiens aus der Euro-Zone.


http://www.businessinsider.de/...inn-der-euro-ist-gescheitert-2016-10  

18.10.16 14:05

129861 Postings, 6360 Tage kiiwii230 - dann ist Italien gescheitert, nicht der Euro

you need to look at the facts...

Italien ist  reformunfähig  (Frankreich auch...)  

06.12.16 18:22

129861 Postings, 6360 Tage kiiwiiDer Euro

08.06.19 14:38
1

12191 Postings, 6408 Tage .Juergen#1, 90% der deutschen Bevölkerung dagegen

2002 wurde der (T)Euro eingeführt. Laut umfragen waren ca. 90% der deutschen Bevölkerung dagegen,denoch 
wurde mit Gewalt und Dilettantismus der Euro von den verantwortlichen Politiker durchgesetzt.


Nun stelle man sich mal vor, es hätte damals eine vom Volk bestimmte Verfassung gegeben (wie im Grundgesetz vorgeschrieben § 146),

und in der eine verpflichtende Volksbestmmung festgeschrieben wäre!

Aber statt dessen warten wir schon seit 30 Jahren vergeblich darauf - und die Systemparteien tun alles um der Bevölkerung weiterhin dieses Mitsprache/Entscheidungsrecht vor zu enthalten.

Steinmeier reist durch die Gegend und preist/feiert 70 Jahre GG - und die System Medien erzählen dem Bürger das GG ist unsere Verfassung und behaupten dreist durch die Wiedervereininung sei GG § 146 vollendet. Welch eine hahnebüchende Lügerei mit dem  Ziel der Fortsetzung der alleinigen Macht und Entscheidungsgewalt.

-----------
Für die Einhaltung der Menschenrechte Charta Art.19 (Meinungs/Informationsfreiheit).

09.06.19 20:15

5283 Postings, 1046 Tage MuhaklMeine Hoffnung für EU

sind Herr Orban u.Herr Salvini  

22.06.19 15:50
1

5283 Postings, 1046 Tage MuhaklMann ,bin ich froh

daß Herr Weber höchstwahrscheinlich nicht Herrn Juncker beerbt  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
7 | 8 | 9 | 10 | 10  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben