Varta (WKN: A0TGJ5) wieder "geladen"

Seite 1 von 131
neuester Beitrag: 30.11.20 19:59
eröffnet am: 26.11.16 12:04 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 3255
neuester Beitrag: 30.11.20 19:59 von: Tacki74 Leser gesamt: 603614
davon Heute: 167
bewertet mit 17 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
129 | 130 | 131 | 131  Weiter  

26.11.16 12:04
17

28713 Postings, 5752 Tage BackhandSmashVarta (WKN: A0TGJ5) wieder "geladen"

Der Batterie-Hersteller Varta strebt Finanzkreisen zufolge zurück an die Börse.

Der Name Varta ist eine Abkürzung für ?Vertrieb, Aufladung und Reparatur transportabler Akkumulatoren?. Die Quandts hatten den Batteriekonzern 2002 zerschlagen.

jetzt soll es ein Comeback geben !

bis zum  29.11.16 kann gezeichnet werden.
Start am 02.12.16
Preis: 9,00 - 12,50
Kurse zur Zeit: 11,70 ? - 11,89 ?  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
129 | 130 | 131 | 131  Weiter  
3229 Postings ausgeblendet.

27.11.20 20:04

1744 Postings, 605 Tage Mesiasgute News für Varta

27.11.20 20:05

10 Postings, 21 Tage sg-1Beispielsweise hat Tesla...

Beispielsweise hat ein Tesla Model 3 mit 50kWh 2976 Zellen im Format 21700 (lt Wiki)

Rechnet euch Mal aus wieviele Zellen das wären, wenn Varta für einen Autohersteller Zellen für 500.000 Autos (mit 50 kWh) liefern sollte.

Das sind rund 1,5 Mrd 21700 Zellen.

Zur Einordnung der Zahl:
Apple hat in den letzten Jahren pro Jahr 30mio Kopfhörer verkauft (also 60mio Knopfzellen)

Meiner Meinung nach kann man gut erkennen, dass der Markt für Elektroautos plus stationäre Speicher sehr viel größer ist (und wächst)
 

27.11.20 20:05

1744 Postings, 605 Tage Mesiasvermute mal

das die In Ears auch gut laufen!  

27.11.20 20:21

392 Postings, 1282 Tage HolzfeldBatteriezellen Elektroautos

Hallo Leute,
..was meint ihr..könnte das wirklich was werden bzw.  bis wann könnten wir hier eine offizielle Info von VARTA bekommen, aufgrund der " nicht bestätigten Info "von H. Maydorn kann man ja anfangen zu hoffen...oder was meinen die Experten. DANKE    

27.11.20 20:37

88 Postings, 67 Tage Romeo238Dann kann man sich

vieles selbst beantworten.  

27.11.20 20:39

88 Postings, 67 Tage Romeo238Zitat:

"DER AKTIONÄR: Für eine Batterie-Zellenfabrik für Elektromobilität brauchen Sie Partner, um die Investitionen stemmen zu können. Wie ist der aktuelle Stand?

Herbert Schein: Meine Strategie war immer, Technologie zu entwickeln und zu bauen, die es unseren Kunden ermöglicht, Neues zu schaffen. Das war mit den Hörgerätebatterien so. Bei CoinPower haben wir diese Strategie erfolgreich wiederholt. Nun bauen wir eine neue Batterie, die uns neue Möglichkeiten eröffnen wird und vielleicht auch neue Partner."  

27.11.20 20:49

10 Postings, 21 Tage sg-1@Holzfeld

Die 21700 Info stammt von Varta und es gab auch kürzlich ein interview mit Varta. Von welcher offiziellen Bestätigung redest du? Maydorns Info bzw die von Aktionär ist implizit bestätigt  

28.11.20 12:56
1

645 Postings, 2750 Tage zocker2109120-130? utopisch?

warum wird so ein Wert so runtergezogen man sollte sich hier seine eigene Meinung bilden und ich denke Varta ist wie Tesla und Nio sehr gut aufgestellt und ist unsere Zukunft !!! Werte von 200? sind für mich realistisch für die kommenden Jahre !!! Allen investierten weiterhin nur steigende Kurse !!!  

28.11.20 22:19

392 Postings, 1282 Tage Holzfeld120 -130 ? utopisch ??

..Nein, nicht utopisch, sollte Varta mit einem Partner wirklich gross in die Batterie-Fertigung für  Elektro-Autos einsteigen sind die 120 - 130  ?  nur eine Übergangsphase in höhere  Regionen. Warten wir die offiziellen News ab die in nicht allzu ferner Zukunft kommen sollten. Allen Investierten viel Erfolg.    

28.11.20 22:38

2723 Postings, 388 Tage Aktiensammler12Also den Vergleich

mit Tesla kannst nicht bringen. Varta ist qualitativ hochwertig. Zu Tesla schreib ich erst gar nichts, dies sollte jeder selbst erkennen...

Nio? Keine Ahnung, muss sich erst beweisen..  

28.11.20 22:55

10 Postings, 21 Tage sg-1@Holzfeld:

Für was wird den aktuell das Zellformat 21700 eingesetzt? richtig - Elektroautos

130? sind nicht mal ATH - ohne shorseller sind wir jetzt schon grob bei 200. Denn die shortseller haben schon gekauft - nur noch nicht ausgeführt (weil sie MÜSSEN ihre leerverkauften Aktien zurückkaufen, um sie zurückgeben zu können)

Da Apple wohl dieses Jahr eine Rekordzahl an Kopfhörern verkaufen wird, wirkt sich das auch auf Varta aus. Das können die shortseller nicht ignorieren.

Wenn Varta die 21700 Zellen an Autohersteller verkauft oder aber für Speicher verwendet, dann kann ich die Aktie verzehnfachen. Schau dir einfach mal den Markt an.

 

29.11.20 14:49

691 Postings, 1057 Tage TomXX@Aktiebsammle

Hast du schon mal nen Tesla gefahren? Oder basieren deine Anspielungen auf die Berichte der deutschen Lügenpresse? Mercedes ist sicherlich qualitativ schlechter, fahre selbst noch einen. Die schreiben sie aber nicht schlecht. Warum wohl? Außer bei den Mercedes Stromern, da kann der Murcks nicht verheimlicht werden.  

29.11.20 15:12
1

2270 Postings, 5529 Tage Mathi0304@ TomXx

Was schreibst du eigentlich hier über Mercedes-Benz?
Qualitativ schlechter als Tesla?! Hast du Dich überhaupt schon mal so richtig mit einem Auto befasst? Hier geht es sicherlich nicht nur um Batterien, da mag Tesla weit vorne liegen, aber der Rest geht bei Tesla weit unter die Gürtellinie. Ich hab da sehr gute Erfahrungen da wir bei meiner Arbeitsstelle mal einen Tesla, Audi Etron, und nen BMW bis aufs letzte Schäuble auseinander genommen haben. Was sich bei Tesla zeigte, schreib ich hier lieber nicht aber  es war nichts gutes...ich würde mich nicht freiwillig in so einen Wagen setzen.
Hatte es ja auch nicht anderst erwartet da Tesla mit Sicherheit keine so Vernünftigen Entwicklungs Center besitzen wie die Deutschen Hersteller. Also ich setzt mich gern in ein gutes Crash Fzg rein als  in ein nur Schraubendreher festgezogene Karosserie.
 

29.11.20 15:28

2723 Postings, 388 Tage Aktiensammler12Tja, der Mathi

kennt sich aus...
Dem gibt's nix hinzuzufügen...  

29.11.20 18:27

10 Postings, 21 Tage sg-1Varta könnte ab 2022 ...

Varta könnte ab 2022 allein mit Elektromobilität 2,75 Mrd umsetzen. Folgendes Rechenbeispiel:

100? pro kWh
Kapazität 21700 Zelle: 5000mah
3.7V
mah * V / 1000 = Wh
5000 * 3.7 / 1000 = 18.5Wh
-> 18.5Wh pro Zelle

2976(Zellen pro Auto) * 18.5(Wh) = 55056 Wh brutto (inkl. technischer Puffer)
-> ca. 50 kWh netto (zur Nutzung verfügbar)

Rechnen wir also mit 55kWh pro Auto:
55kWh * 500000(autos) = 27500000kWh

27500000 * 100? = 2,75 Mrd?  

29.11.20 19:39

60 Postings, 104 Tage fbo|229284482TOMXX: Tesla in der Pannenstatistik Vorletzter

30.11.20 00:47

63 Postings, 210 Tage BlonderSepp@sg-1

... wie kompliziert kann man nur rechnen?!
100 Eur * 500k Autos * 55kWh = ...

Woher hast du die 500k Autos? Laut Statista ist der kWh Preis 2021 bei 97 Eur, 2025 bei 83 Eur,  ...  

30.11.20 08:50

691 Postings, 1057 Tage TomXX@fbo

Pannenstatistik vom ADAC. Da muss ich mal lachen... Dass es wirklich noch Leute gibt die den Scheiß    glauben...
@Mathi: Du hast recht, über Daimler in Verbindung mit Elektromobilität zu schreiben ist absurd. Die bekommen ja da wirklich nichts auf die Reihe.  
Aber sollte es hier eigentlich nicht um Batterien gehen?  

30.11.20 14:13

584 Postings, 161 Tage slim_nesbitBezug zum Kurs?

Die 21700 wird erst nach Hochskalierung ab vorauss. 2025 die Pouch kostentechnisch einholen, erst dann kann sie ihren volumetrischen Vorteil ggü. BEV2 und Co ausspielen. Auf dem Weg dahin ist sie erstmal teurer und für besondere Einsatzzwecke (mobile Maschinen, Geräte, Instrumente) sinnvoll; für die Fahrzeugbauer ist der Kühl- /Monitoringaufwand, nach dem was man bis jetzt weiß, wohl auch etwas aufwendiger. Auf mittlere Sicht ein Froschsprung -  ja. Aber erstmal nur ein theoretischer. Bei den privaten PV-Storages kommt in dem Zeitraum 2021 - 2025 noch der Kostendruck durch der chinesischen Prismen dazu.
Wieso sollte man das jetzt schon einpreisen? Solange das Wording (2017) des Fraunhofer kein Update erfährt, fehlt mir bei den Fachsimpeleien der letzten Seiten der Bezug zum laufenden Kurswert.
 

30.11.20 14:35
1

530 Postings, 2149 Tage Bernd-k@slim

Tesla sieht in den 21700 für seine Batterien aber anscheinend Vorteile, sowohl für die Autos als auch für die powerwall. Sonst würden sie die ja nicht einbauen. Und kommt technisch damit wohl auch klar.

http://www.ydlxny.com/en/20201015-58538.html

https://evdummy.com/facts-tesla-model-3-battery

https://www.elektronikpraxis.vogel.de/...essere-alternative-a-886298/
 

30.11.20 15:00

57 Postings, 186 Tage _HajoZock

War bisher skeptisch bei Varta,  wegen der hohen Bewertung und weil ich den "Burggraben" bei diesem Minibatterien für Headsets und die Pods nicht so richtig sehe. Andererseits ist das ne schöne Kleinanlegeraktie, die bei jeder fantasievollen Nachricht (Elektromobilität!) einfach durch die Decke gehen könnte, wobei die Shorties dumm aus der Wäsche gucken würden. :)

Habe ein paar Stück gekauft.

Hajo  

30.11.20 15:12

584 Postings, 161 Tage slim_nesbites geht aber nicht um Tesla

in diesem Fred interessiert mich vorrangig alles, was den Kurs von Varta innerhalb eines kalkulierbaren Zeitraumes beeinflussen kann.
Tesla verliert bei den PV-Stacks Marktanteile. Bei den Autos relativiert sich das auch gerade.
Interessiert aber nicht.
Das gehört in den Nachbarthread.

Mich interessiert Varta. Nachhaltige Informationen zu Varta. Nicht mehr und nicht weniger.
Alles andere führt nur dazu, dass man sich durch viele, viele Posts puhlen muss, um dann letzten Endes Google als die bessere Aktieninformationsalternative auszumachen.
Was substanzielles oder verwertbares ist hier mittlerweile Mangelware geworden und wahrscheinlich übersieht man das zwischen dem regelmäßigen Gepushe auch noch.



 

30.11.20 15:30
5

530 Postings, 2149 Tage Bernd-kDann fassen wir mal zusammen:

Varta sieht laut letztem Geschäftsbericht "Wachstum in allen Bereichen", wobei das Wachstum höher ausfallen soll als das Marktwachstum. Und sie schätzen es darüberhinaus so ein, dass der Gewinn schneller wachsen wird als der Umsatz.

Darüberhinaus entwickeln sie - unter anderem - kapitalschonend, weil unter Verwendung von 300m? Fördergeldern eine Zellenlinie - die 21700 - , die im Sinne der Verwendung in BEVs und storage zukunftsträchtig gelten kann. Und  die heute schon von einem der größten Marktteilnehmer (Tesla) als derzeit optimal eingeschätzt und dementsprechend verwendet wird.
Die Energiedichte dieser 21700 Zellen wollen sie gegenüber dem derzeit üblichen erheblich steigern.

Also für mich reicht das erst mal als Infos, die "den Kurs von Varta innerhalb eines kalkulierbaren Zeitraumes beeinflussen" können. Aber das muss natürlich jeder für sich selbst werten.
 

30.11.20 19:59

16 Postings, 1012 Tage Tacki74@ Bernd

@ Bernd: Sehr gut zusammen gefasst! Fundamental passt einfach alles und wenn die Shortis  nicht immer wieder drücken würden wären wir nun sicher  schon weit über dem Hoch und das ohne Fantasien von Batterien für E Mobilität und Speicher Lösung für das Eigenheim (wo ich im übrigen ein  genau so hohes Riesenpotenzial sehe) Das wird sicher kommen, Herr Altmaier wird die 300 Millionen sicher nicht verschenkt haben. Die große Frage wird bleiben, wer nimmt dann diese Batterien ab und haben unsere deutschen Autobauer dann nicht sogar die Chance die verpennte Zeit der Entwicklung mit höherer Reichweite und hochwertigen  langlebigen Akkus etwas zu kompensieren.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
129 | 130 | 131 | 131  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Talismann