Was ich derzeit lese

Seite 1 von 17
neuester Beitrag: 17.01.21 22:13
eröffnet am: 10.08.20 19:13 von: Fritz Pomme. Anzahl Beiträge: 419
neuester Beitrag: 17.01.21 22:13 von: Fritz Pomme. Leser gesamt: 16757
davon Heute: 15
bewertet mit 7 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
15 | 16 | 17 | 17  Weiter  

10.08.20 19:13
7

1132 Postings, 307 Tage Fritz PommesWas ich derzeit lese

Herman Bang: Der grosse Kahn

Herman Bang war Däne, er wurde am 28.4.1857 auf der Insel Als geboren und starb auf einer Lesereise im Zug am 29.1.1912 in Ogden, USA

Er war Sohn eines Pastors, seine Mutter und ein jüngerer Bruder starben an Tuberkulose, als Bang 8 Jahre alt war. Er wurde dann von seinem Grossvater aufgezogen und studierte auf dessen Wunsch Jura und Staatswissenschaften, um Diplomat zu werden.

Das Studium gab er auf, allerdings hatte er sich an den grosszügigen Lebensstil seines Grussvaters gewöhnt - die Folge waren lebenslängliche finanzielle Schwierigkeiten. Als Journalist leistete er sich eine abfällige Bemerkung in einem Zeitungsartikel und verlor dadurch seinen Brot-Job.

Während einer Lese-Reise in die USA verstarb er im Zug in Richtung Westen an den Folgen eines Schlaganfalls.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
15 | 16 | 17 | 17  Weiter  
393 Postings ausgeblendet.

01.01.21 22:43

6 Postings, 27 Tage AriusepaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 01.01.21 22:44
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer
Kommentar: Regelverstoß

 

 

01.01.21 22:43

6 Postings, 27 Tage AriusepaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 01.01.21 22:44
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer
Kommentar: Regelverstoß

 

 

02.01.21 04:51

1649 Postings, 27 Tage CiencelyaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 02.01.21 10:36
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Erotischer Inhalt

 

 

02.01.21 14:43
1

1132 Postings, 307 Tage Fritz PommesOlga Tokarcuk: Die Jakobsbücher

muss ich bei "meinen" Bücherhallen vorerst zurückgeben, denn ich habe die maximale Entleihdauer erreicht, ohne bis zum Ende des Buches angekommen zu sein.

Ich werde es mir erneut vormerken lassen und die Lektüre auf Seite 1023 fortsetzen.

F.P.  

02.01.21 14:58
1

10299 Postings, 1291 Tage goldikWow, Du liest schon sehr schnell,..........

02.01.21 16:52
2

1132 Postings, 307 Tage Fritz PommesDie Angabe der Seitenzahl trügt, Goldik

denn:
der Verlag hat die jüdische Gewohnheit, das Buch von hinten "aufzuzäumen", übernommen. Das heisst in der Praxis:

Die Durchnumerierung der Seiten begint HINTEN mit der niedrigsten Seitenzahl und wird bis zum Anfang des Textes  also von hinten nach vorne "durchnumeriert".

Die Seite 1023 ist also in diesem Falle maximal 10 % des Volumens......

Klugscheissermodus off - denn ich musste mir diese Auffälligkeit auch erläutern lassen

F.P.  

02.01.21 21:28
1

1132 Postings, 307 Tage Fritz PommesDafür schieb ich mal wieder nen Band

mit Kleist Erzählungen ein.......
in dem enthalten sind:

Michael Kohlhaas
Die Marquise von O
Das Erdbeben in Chili
Die Verlobung in St. Domingo
Das Bettelweib von Locarno
Der Findling
Die heilige Cäcilie
und Der Zweikampf

wieder mal ein Manesse Bändchen

 

03.01.21 01:37

1794 Postings, 27 Tage GgiercaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 03.01.21 10:17
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Erotischer Inhalt

 

 

04.01.21 06:47

1614 Postings, 22 Tage AriletaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 04.01.21 07:19
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Erotischer Inhalt

 

 

04.01.21 10:43
3

1132 Postings, 307 Tage Fritz PommesMascha Kaleko

REZEPT - Ein Plädoyer, sich nicht von Ängsten treiben zu lassen. Geschrieben 1966


Jag die Ängste fort
Und die Angst vor den Ängsten.
Für die paar Jahre
Wird wohl alles noch reichen.
Das Brot im Kasten
Und der Anzug im Schrank.

Sage nicht mein.
Es ist alles geliehen.
Lebe auf Zeit und sieh,
Wie wenig du brauchst.
Richte dich ein.
Und halte den Koffer bereit.

Es ist wahr, was sie sagen:
Was kommen muss, kommt.
Geh dem Leid nicht entgegen.
Und es ist da.
Sieh ihm still ins Gesicht.
Es ist vergänglich wie Glück.

Erwarte nichts.
Und hüte besorgt dein Geheimnis.
Auch der Bruder verrät,
Geht es um dich oder ihn.
Den eigenen Schatten nimm
Zum Weggefährten.

Feg deine Stube wohl.
Und tausche den Gruss mit dem Nachbarn.
Flicke heiter den Zaun
Und auch die Glocke zum Tor.
Die Wunde in dir halte wach
Unter dem Dach im Einstweilen.

Zerreiss deine Pläne. Sei klug
Und halte dich an Wunder.
Sie sind lange schon verzeichnet
Im grossen Plan.
Jage die Ängste fort
Und die Angst vor den Ängsten.  

04.01.21 11:41
1

1132 Postings, 307 Tage Fritz PommesDas Gedicht von Mascha Kaleko (post 408)

entstammt übrigens

Dem Buch: Sei klug und halte dich an Wunder
aus dem DTV Verlag und ist 2013 erschienen......  

05.01.21 06:13

1717 Postings, 28 Tage RetiselaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 05.01.21 13:50
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Regelverstoß

 

 

05.01.21 10:21
1

1132 Postings, 307 Tage Fritz PommesVorbestellt in "meiner" Bücherei

habe ich:

Jan Bürger: Zwischen Himmel und Elbe
erschienen 2020 im Beck's Verlag
384 Seiten für ? 24,-- oder als E-book für ? 17,99

das hochgelobt frisch auf dem reMarkt erschienen ist.

Zitat: "Nach althamburger Sprachregelung würde man Bürger einen Hamburger nicht nennen dürfen, da er in Braunschweig geboren ist. Aufgewachsen jedoch ist er an der Elbe, und jede Zeile dieses elegant geschriebenen, extrem sachkundigen Buches beweist, dass er Hamburg liebt und so gut kennt wie kaum ein gebürtiger Hamburger seine Hosentasche"

zitiert aus DER ZEIT vom 07.12. über einen Kulturführer der Hansestadt.......
 

05.01.21 10:26
2

33758 Postings, 7448 Tage DarkKnightVerheimlicht, vertuscht, vergessen ...

05.01.21 10:45
2

1132 Postings, 307 Tage Fritz PommesEs ist zwecklos, denn Threat hier zuzumüllen......




wenn nämlich die Zahl derjenigen überhand nimmt, die hier aufgrund der "ignore"-Funktion nicht mehr zu lesen sind.....

endet füe mixh die Redefreiheit bei Ari va.  

08.01.21 14:36
1

1132 Postings, 307 Tage Fritz PommesAnnie Proulx: Aus hartem Holz

Originaltitel "Barkskins" erschienen bei Scribner, New York
übersetzt von Andrea Stumpf und Melanie Walz
auf deutsch erschienen im Luchterhand Verlag
unter der ISBN 978-3-630-87249-0


Das Buch beginnt mit dem Jahr 1693 und schildert die Ankunft zweier Franzosen, die ihr Glück an der kanadischen Ostküste suchten; es war die Zeit Ludwigs des sechzehntens (wenn ich mich recht erinner) und seiner Frau Marie Antoinette....

Bei den Perlentauchern sind verschiedene Kritiken (aus der Zeit nach Erscheinen der deutschen Ausgabe)  nachzulesen - darauf möchte ich jedoch nicht  näher eingehen, denn ich breche ein Buch lieber ab, sofern es mich nach Eigenlektüre nicht interessiert.....  

09.01.21 01:33

1177 Postings, 14 Tage JulleziaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 09.01.21 11:43
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: mehrfach gesperrte Nachfolge-ID

 

 

09.01.21 11:17
1

1132 Postings, 307 Tage Fritz PommesEzra Klein: Der Tiefe Graben

Untertitel "Die Geschichte der Gespaltenen Staaten von Amerika"

erschienen bei Hoffmann & Campe
ISBN 978-3-01002-2
für 25 Euros

Klappentext: "Ein faszinierendes Werk, das Politik und Geschichte gleichermassen durchdringt"

Diese Beurteilung der New York Times finde ich etwas übertrieben. Zwar werden dem "unpolitischen" Leser Exkurse in die Geschichte der Staaten nahegebracht, aber der Verfasser ist Journalist - von "Durchdringung" würde ich nicht reden wollen.
 

10.01.21 06:48

1383 Postings, 14 Tage NatalesaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 10.01.21 11:55
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Erotischer Inhalt

 

 

13.01.21 02:47

1221 Postings, 10 Tage MobiannaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 13.01.21 07:48
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Erotischer Inhalt

 

 

13.01.21 12:29
1

1132 Postings, 307 Tage Fritz PommesHeinrich von Kleist: Das Erdbeben in Chili

wurde vemutlich in französischer Kriegsgefangenschaft (in Königsberg) 1806 geschrieben und zum ersten m"al 1810 im ersten Band seiner Erzählungen veröffentlicht.

1647 war in Santiago de Chile ein zerstörerisches Erdbeben - aber wahrscheinlicher ist, dass das Erdbeben von Lissabon im Jahr 1755 die Grundlage für diese Erzählung ist.

Die philosophischen Hintergründe für diese Erzählung (Gut vs böse), gegenseitige Hilfsbereitschaft
bewegen Menschen noch heute. (Für zusätzliches Wissen zu dieser Novelle siehe auch wiki)

F.P.


 

14.01.21 14:47
1

1132 Postings, 307 Tage Fritz PommesAnnie Proulx: Aus hartem Holz

..... das Buch bietet am  Rande auch ein kleines etwas an "Geschichte der kanadischen Besiedlung"
die von Ost nach West erfolgte und auch die wirtschaftliche Entwicklung am Rande streift.

Interessant ist dabei auch die Lokalgeschichte "Akadiens" (die Halbinsel Cap Breton gehört beispielsweise zu Akadien. Und das französisch, das dort auch heute noch gesprochen wird, hat mit unserem Schulfranzösisch nur  wenig zu tun. Und ist entsprechend schwer verständlich.

F.P.  

16.01.21 14:36
1

1132 Postings, 307 Tage Fritz PommesLion Feuchtwander: Erfolg

Der Roman spielt in München, der Stadt, in der auch Feuchtwanger lebte.

Im Nebenzimmer einer weltbekannten gastronomischen Einrichtung trafen sich bekannte Künstler und Schriftsteller; auch Zeitzeugen von Hitlers Erfolg waren zu finden.

Unschwer sind Bertold Brecht, Hitler selbst, auch Karl Valentin zu erkennen.

Ein Zeitdokument, das auch heute noch interesssant zu lesen ist.

F.P.  

17.01.21 15:07

1132 Postings, 307 Tage Fritz PommesSelim Alafemisch: Die Feuerprobe

Diese Erzählung gibt es gedruckt als Buch und auch eingesprochen als Hörbuch, gelesen und gesprochen von Dieter Wien.

Ich habe schon vor etlichen Jahren das Hörbuch gehört

Die Geschichte spielt in der Negev-Wüste und handelt von zwei Beduinenstämmen, die über viele Jahre friedlich zusammenleben und sich gegenseitig helfen, wo und wann es nötig ist.
Bis es zu einem Ereignis kommt, das in der Ordnung der Beduinen nicht vorkommen sollte und es zum Streit zwischen beiden Stämmen kommt. Der Streit dauert mehr als 40 Jahre und kann nur durch einen "Mediator" geschlichtet werden, der BEIDEN Stämmen  nicht angehört.

Vereinbart wird "Die Feuerprobe"

wenn sie gut ausgeht, dann gilt der Streit endgültig und für alle Zeiten "aus der Welt" geschafft.

Der Autor gehört einem der beiden Stämme an; er lernte erst mit 14 Jahren lesen und Schreiben. Dann allerdings ging es rasant: er machte Abitur, studierte in Deutschland (wo er auch heute lebt) und verdient sein Geld mit der Schriftstellerei.
 

17.01.21 22:13

1132 Postings, 307 Tage Fritz PommesHeute bei meinem Buchhändler bestellt:

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
15 | 16 | 17 | 17  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Esmajl, Jamina