D-Mark zum Wohle der Deutschen?

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 31.05.12 17:25
eröffnet am: 31.05.12 17:11 von: DCWorld Anzahl Beiträge: 4
neuester Beitrag: 31.05.12 17:25 von: Heimatloser Leser gesamt: 1523
davon Heute: 2
bewertet mit 0 Sternen

31.05.12 17:11

1257 Postings, 4994 Tage DCWorldD-Mark zum Wohle der Deutschen?

Im Leben heißt es oft: Früher war alles besser. Das gilt auch für Deutschland, als die Deutschen ihre geliebte Währung "Deutsche Mark" in den Händen hielten. Eine starke und stabile Währung war sie, mit ihr war man auch als Reisender mehr wert. Wer im Ausland mit der D-Mark bezahlen wollte, war immer gern gesehen. Auf den Wechselkurstabellen leuchtete die deutsche Währung am stärksten, man bekam viel von einer ausländischen Währung für das eigene Geld. Das waren tolle Zeiten. Gibt es vielleicht ein zurück zur D-Mark, könnte es ein Vorteil sein?

Eine Rückkehr zur D-Markt wird oft negativ dargestellt. Es heißt, eine starke Währung wäre schlecht für eine Nation. Sie würde die Exporte abwürgen, da die eigenen Produkte auf dem internationalen Markt zu teuer werden. Als Folge der starken Währung würde die Wirtschaftsleistung eines Landes schrumpfen. Das, liebe Leser ist ein Mythos. Die Deutschen hatten über Jahrzehnte eine starke Währung und hat es dem Land je geschadet?

aus dem Artikel:
http://www.start-trading.de/blog/2012/05/31/...m-wohle-der-deutschen/  

31.05.12 17:18
1

129861 Postings, 6149 Tage kiiwiija, hat es

-----------
Unter den Menschen gibt es viel mehr Kopien als Originale.
(Picasso)

31.05.12 17:24
1

15373 Postings, 4474 Tage king charlesmit Euro seit Einführung

niedrigere Inflation seit Einführung als mit DM
-----------
Grüsse King-charles

31.05.12 17:25

4048 Postings, 6023 Tage HeimatloserDas leigt aber wohl eher an der importierten

Deflation durch die fortschreitende Globalisierung und Produktion in Niedriglohnländern.  

   Antwort einfügen - nach oben