Paion: Daten / Fakten / Nachrichten / Meinungen

Seite 1 von 363
neuester Beitrag: 05.08.21 20:56
eröffnet am: 08.12.16 20:02 von: Kassiopeia Anzahl Beiträge: 9060
neuester Beitrag: 05.08.21 20:56 von: Fortunato69 Leser gesamt: 1820398
davon Heute: 2802
bewertet mit 21 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
361 | 362 | 363 | 363  Weiter  

08.12.16 20:02
21

1868 Postings, 2096 Tage KassiopeiaPaion: Daten / Fakten / Nachrichten / Meinungen

Liebe Investierte , Nichtinvestierte und Interessierte in und an Paion

Ein Forum dient dazu sich gegenseitig zu informieren, sachlich, auch kontrovers,  zu diskutieren und sich dadurch gegenseitig zu helfen.
Der Thread

?Paion, eine Fledermaus lernt wieder fliegen?

hat o.g. Ziele immer mehr verloren, bis so gut wie keine sachlichen Informationen mehr zu lesen waren. Die wenigen sachlichen Beiträge konnte man in der Flut der Mitteilungen teilweise überlesen. USER mit guten Beiträgen, haben aus Frust das Forum verlassen, deren Beiträge ?mir? fehlen. Das finde ich mehr als schade !

Durch diesen Thread möchte ich den Versuch eines Neuanfanges wagen um wieder einen sachlichen informativen Meinungsaustausch in Gang zu bringen.
Freuen würde ich mich, wenn manche ehemaligen Schreiber ?reaktiviert? würden


Ich möchte dass hier folgende Regeln beachtet werden:

- respektvoller Umgang miteinander, auch bei unterschiedlichen Meinungen.

- Dasselbe gilt gegenüber Dritten (Bsp. Vorstand als Lügner bezeichnen). Was ich jemanden nicht direkt in das Gesicht sagen kann, gehört auch nicht anonym im Forum gepostet

- Beleidigungen und Anfeindungen gehören nicht in das Forum. (wer nicht anders kann ? Bordmail)

- Selbstdarsteller sollen sich an anderer Stelle produzieren, nicht hier !

Leider hat die Erfahrung gezeigt, dass solche elementaren Dinge für manche USER explizit genannt werden müssen.

Dies ist ein Angebot an alle, sich hier konstruktiv einzubringen und vom Forum zu profitieren.
Ob der Versuch gelingt und das Angebot angenommen wird, wird die Zukunft zeigen

Viele Grüße an alle Leser und Schreiber hier im Forum, und allen Investierten (Long oder Short)
viel Erfolg bei Euren Invests


Kassiopeia  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
361 | 362 | 363 | 363  Weiter  
9034 Postings ausgeblendet.

02.08.21 14:31

32 Postings, 113 Tage habnichts100000

Wo sind auf Xetra die 100000 Aktien hin? Komisches Spiel.  

02.08.21 15:45

285 Postings, 7091 Tage tancho

War halt für den Monat Juli befristet!  

02.08.21 18:02

858 Postings, 969 Tage flavirufaChina

The efficacy and safety of remimazolam besylate in mechanical ventilated patients in intensive care unit: A multi-center prospective randomized control trial
2021-08-02
https://www.chictr.org.cn/showprojen.aspx?proj=130267
Objectives of Study

This study intends to explore the effectiveness and safety of remimazolam besylate for sedation in mechanical ventilated patients in ICU.

Institution hospital

Henan Provincial People's Hospital  
The First Affiliated Hospital of Zhengzhou University
The First Affiliated Hospital of Henan University of CM  
Henan Province Hospital of TCM
Zhengzhou Central Hospital  
Zhengzhou First People's Hospital
The 7th People's Hospital of Zhengzhou
Luoyang Central Hospital
The First Affiliated Hospital of Henan University of Science and Technology  
Xinyang Central Hospital
Xinxiang Central Hospital
Kaifeng People's Hospital
Xuchang Central Hospital

 

02.08.21 22:34

858 Postings, 969 Tage flavirufaItaly

Minerva Anestesiologica 2021 Aug 02
Remimazolam: an ultrashort-acting intravenous anesthetic suitable for general anesthesia
DOI: 10.23736/S0375-9393.21.16006-7
https://www.minervamedica.it/en/company-data.php

Copyright © 2021 EDIZIONI MINERVA MEDICA

language: English

To access the FULL TEXT of this article choose one of the two following options:


PURCHASE THE ARTICLE
You can access the full text of this article (PDF and HTML if available) for 2 days at a price of:  ? 15,00.


INDIVIDUAL SUBSCRIBERS/MEMBERS LOGIN

TO SUBSCRIBE  

03.08.21 17:20

858 Postings, 969 Tage flavirufaChina Net

2021 08/03
Remazolam reduziert neuropathische Schmerzen durch Modulation des Bradykinin-Rezeptors B1 und der Autophagie
https://www.cn-healthcare.com/articlewm/20210803/content-1249041.html
http://med.china.com.cn/content/pid/279997/tid/1026

China Net ist die nationale Schlüsselnachrichten-Website unter der Leitung des Informationsbüros des Staatsrats und wird vom China Foreign Language Publishing and Distribution Bureau verwaltet. Durch 11 Ausgaben in 10 Sprachen und 24 Stunden am Tag veröffentlicht dieses Netzwerk Informationen nach außen, was für China ein wichtiges Fenster für die internationale Kommunikation und den Informationsaustausch darstellt.  

03.08.21 18:17

858 Postings, 969 Tage flavirufaGiapreza

The Official Journal of the European Association of Cardiothoracic Anesthesiologists
September 2021
Volume 35Issue 9
https://www.jcvaonline.com/issue/S1053-0770(21)X0008-0

CASE REPORTS

Angiotensin II for Critically Ill Patients With Shock After Heart Transplant
Nathan S. Cutler,Bridget M. Rasmussen,Joseph F. Bredeck,Adrian L. Lata,Ashish K. Khanna
Published online: August 29, 2020
p2756-2762
https://www.jcvaonline.com/article/S1053-0770(20)30792-8/fulltext

Bei Patienten, die sich einer Herztransplantation unterziehen, besteht in der postoperativen Phase ein hohes Risiko eines vasodilatatorischen Schocks. Dies ist auf eine Kombination aus vaskulärer Dysfunktion aufgrund einer Herzinsuffizienz im Endstadium und einer Entzündungsreaktion auf einen kardiopulmonalen Bypass zurückzuführen sowie in zunehmendem Maße auf die langfristige Exposition gegenüber einem nichtpulsierenden Blutfluss bei Patienten, die ein linksventrikuläres Unterstützungssystem als Brücke zur Transplantation erhalten haben. Patienten mit diesem vasoplegischen Syndrom, das auf herkömmliche Mittel zur Schockbehandlung nicht anspricht, sind anfällig für Organfunktionsstörungen und Tod. Angiotensin II (ANG-2) ist von zunehmendem Interesse als Ergänzung zur herkömmlichen Therapie, sowohl zur Verbesserung des Blutdrucks als auch zur Einsparung hochdosierter Katecholamin-Vasopressoren. In dieser Fallserie wird der Einsatz von ANG-2 in vier klinischen Szenarien zur Behandlung des Schocks nach einer Herztransplantation beschrieben, was seinen Einsatz in dieser Rolle unterstützt und weitere prospektive Studien rechtfertigt, um den angemessenen Platz von ANG-2 in der Hierarchie der ergänzenden Therapien zu klären.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)  

03.08.21 19:01

2128 Postings, 2675 Tage mehrdiegernflavirufa

china net

beschreiben die ein neues anwendungsgebiet von remimazolam?  

03.08.21 19:39

858 Postings, 969 Tage flavirufamehrdiegern

Benzodiazepine führen, bei Patienten mit neuropathischen
Schmerzen jeglicher Ursache, im Vergleich zu Placebo zu einer nachweisbaren
Schmerzreduktion um 30 %
Wirkmechanismus: Benzodiazepine sind Agonisten an inhibitorischen GABARezeptoren im zentralen Nervensystem und wirken über eine Hemmung der
neuronalen Erregbarkeit.
Evidenz: Corrigan et al. (Corrigan, 2012) untersuchten in einer Metaanalyse
den Einfluss des Benzodiazepins Clonazepam auf neuropathische Schmerzen.
Einschlusskriterien waren kontrollierte doppelblinde Studien von mindestens
8 Wochen Dauer, die den Effekt von Clonazepam auf neuropathische
Schmerzen im Vergleich zu Placebo oder einer aktiven Kontrollsubstanz
gemessen haben. Die ausführliche Suche in internationalen Literaturbanken
ergab, dass keine Studie den gestellten Anforderungen genügte. Ebenso
wenig existieren derzeit kontrollierte Studien zu anderen oralen
Benzodiazepinen.
Dureja et al. (Dureja, 2010) untersuchten in einer kontrollierten doppelblinden
Studie den Effekt einer einmaligen Gabe von epiduralem Midazolam (2 mg) in
Kombination mit Methylprednisolon (60 mg) versus beide Substanzen alleine
bei 150 Patienten mit einer postherpetischen Neuralgie im Bereich lumbaler
Dermatome. Unter allen 3 Bedingungen zeigte sich in den ersten 3 Wochen
nach der Intervention eine signifikante Schmerzreduktion bei mehr als der
Hälfte der Patienten um mehr als 50 %. Die analgetische Wirkung war sowohl
beim Spontanschmerz als auch bei der Intensität der mechanischen Allodynie
vorhanden. Zudem wurde das allodyne Areal signifikant kleiner. Ab Woche 4
bis Woche 12 war dieser Effekt komplett rückläufig für die singuläre Gabe von
Prednisolon und Midazolam. In der Patientengruppe, in der beide Substanzen
kombiniert gegeben wurden, war die signifikante Schmerzreduktion um
mindestens 50 % bis zum Studienende nach 12 Wochen weiter nachweisbar:
nach 4 Wochen bei 62 %, nach 8 Wochen bei 50 % und nach 12 Wochen noch bei
40 % der Patienten. Alle Nebenwirkungen traten während der ersten Stunden
nach den Injektionen auf, die unter stationären Überwachungsbedingungen
durchgeführt wurden. An wesentlichen Nebenwirkungen traten
postpunktionelle Beschwerden bei 4 % und Übelkeit und Erbrechen bei 6?8 %
der Patienten in allen 3 Untersuchungsgruppen auf. In dieser Studie wurde
jedoch nur der Effekt einer einmaligen Gabe untersucht, sodass die Datenlage
nicht ausreicht, um die Evidenz in der Therapie chronischer postherpetischer
Neuralgie zu sichern.

Empfehlung: Benzodiazepine sollen nicht zur Therapie neuropathischer
Schmerzen jeglicher Ursache eingesetzt werden.

Literatur:
1. Corrigan R, Derry S, Wiffen PJ, Moore RA. Clonazepam for neuropathic
pain and fibromyalgia in adults. Cochrane Database Syst Rev.
2012(5):Cd009486.
2. Dureja GP, Usmani H, Khan M, Tahseen M, Jamal A. Efficacy of
intrathecal midazolam with or without epidural methylprednisolone for
management of post-herpetic neuralgia involving lumbosacral
dermatomes. Pain Physician. 2010;13(3):213-21.
https://www.awmf.org/uploads/tx_szleitlinien/...hmerzen_2020-04_1.pdf  

03.08.21 20:24

2128 Postings, 2675 Tage mehrdiegernflavirufa

danke interessant.
lese mich da mal ein.......  

03.08.21 21:02

162 Postings, 2382 Tage ReferentKurs

So viele Infos und doch wieder unter 1,80 Euro, einfach grottenschlecht - dies Performance.  

03.08.21 22:17

144 Postings, 434 Tage Leo58Markt

Wenn der Markt korrigieren sollte und das wird definitiv kommen....dann sehen wir noch ganz andere Kurse mit dieser Aktie. Hier ist man seit der KE gefangen. Keiner wird z.Zt im Plus sein mit Paion....hoffen und warten auf gute zukünftige Umsätze und Gewinne.  

04.08.21 09:46

162 Postings, 2382 Tage ReferentMarkt

Das sehe ich eben auch so. Kann mir nicht vorstellen, dass der Markt die nächsten 2 Jahre noch weiter nach oben läuft. Der 'Crashgedanke kursiert ja schon länger, war auch von namhaften Spezialisten für 2020 prognostiziert, wird aber durch EZB Politik mittels günstigem Geld künstlich verhindert. Ich hoffe dennoch, dass hier bald eine Kursbewegung nach Norden aufgrund guter Absatzzahlen einsetzt, ist schließlich meine größte Position. Am 7.8.20, also genau vor 1 Jahr hatte Paion vermeldet, dass Mundpharma Remi in Japan erfolgreich eingeführt hat. Es müßte doch seither zumindest mal eine Meldung über Absätze in dieser Zeit kommen oder habe ich da was übersehen.  

04.08.21 10:24
2

155 Postings, 3157 Tage MonetenedeReferent : Japan

Anl. der Vorlage der Q1-Zahlen im Mai dieses Jahres wurde dazu in der Pressemitteilung geschrieben:
"Lizenzgebühren aus Japan für das erste Quartal 2021 sind in diesem Betrag nicht enthalten, da vor dem Hintergrund der aktuell erfolgenden Anpassung des Lizenzvertrags noch keine entsprechende Berechnung der Lizenzgebühren durch Mundipharma erfolgt ist. Die noch zu erfassenden Lizenzgebühren aus Japan für das Geschäftsjahr 2020 in Höhe von EUR 0,2 Mio. sind ebenfalls noch nicht in den Umsatzerlösen enthalten, da die Vertragsanpassung mit Mundipharma zum Stichtag noch nicht unterzeichnet war"
Am 23.08.2021 sollte es mit der Vorstellung der Halbjahreszahlen dazu ein Update geben.  

04.08.21 23:33

858 Postings, 969 Tage flavirufaFrankreich

Ministère des Solidarités et de la Santé

Da die letzte Ratstagung Anfang 2019 stattfand, schien es wichtig, ihn nach einer langen krisenbedingten Pause wieder zusammenzubringen.
Verfinsterung aufgrund der Krise.
Der Strategierat muss sich zu den Möglichkeiten einer Ausweitung oder Verallgemeinerung der Versuche äußern.
https://solidarites-sante.gouv.fr/IMG/pdf/...que_1er_juillet_2021.pdf
30-07-2021

REmimazolam infusion in the context of Hypnotic
Shortage in the Critical care Unit during the
pandemic of COVID-19. The non-randomized,
non-controlled, pilot, open, mono-centric
REHSCU study
https://solidarites-sante.gouv.fr/IMG/pdf/...e_therapeutiques.pdf.pdf
29-07-2021

ludivine.perrier
@chu-nantes.fr  

05.08.21 09:56
1

162 Postings, 2382 Tage ReferentKurs

Ich glaube noch immer, dass der Preis für Remi einfach zu hoch ist, um eine breite Akzeptanz zu finden. Ein paar Dosen nimmt sicherlich jedes Krankenhaus für Risikofälle, aber davon kann man nicht existieren. Der Preis von etwa 40 Dollar wird mindestens zu halbieren sein, wenn es guten Erfolg bringen soll. Propofol kostet etwa in gleicher Menge 5,--Dollar und ist lt. einem Anästhesisten, der mir kürzlich behandelte, absolut zufriedenstellend. Denke auch, dass die meisten Krankenhäuser auch ein paar Sterbefälle hinnehmen, als hier groß die Kostenseite zu strapazieren. Es sind ja keine Kunstfehler, sondern wird i.d.R. mit dem desolaten Gesundheitszustand des Patienten begründet. Ich hoffe, dass es anders kommt, aber irgendwo hakt es und ich vermute stark am Preis.  

05.08.21 11:13
1

7515 Postings, 4232 Tage paioneerreferent...

wenn dem so ist, wie du schreibst (habe da leider keine ahnung, wie es mit der preisgestaltung aussieht), dann liegt hier klar der hase im pfeffer begraben. überall wird an der kostenschraube gedreht, da wird man sich nur schwer von einem langzeit erprobten anästhetikum trennen, um ein 8-fach teures produkt einzuführen, trotz aller vorteile, die remi wohl hat...

anhand dieses unvorteilhaften rechenbeispiels, zumind. für paion anleger, können uns nur noch wider erwarten hohe ab- und umsätze vom gegenteil überzeugen. sollte der preis tatsächlich die ursache sein, dass man sich gegen remi entscheidet, dann wird es nahezu undenkbar, dass der kurs je wieder die 2euro zurückerobert. da werden wir uns über kurz oder lang, eher wieder mit dem pennystock anfreunden müssen...  

05.08.21 11:51
1

162 Postings, 2382 Tage ReferentPreis

Das ist eben das, was ich meinte und auch Paion selbst schätzt dies als sehr Hohes Risiko lt. Geschäftsbericht 2020 ein:

"PAION hat bereits umfangreiche Marktforschung als Grundlage für die Einschätzung von
Marktpotentialen in unterschiedlichen Märkten durchgeführt und analysiert den Marktzugang in
verschiedenen Märkten in Europa. Es besteht für alle Regionen das Risiko, dass die dem
Geschäftsplan zugrundeliegenden Preise nicht durchgesetzt oder andere Annahmen wie etwa
prognostizierte Marktanteile nicht realisiert werden können und somit nicht das volle Potential
von Remimazolam ausgeschöpft werden kann. Dieses Risiko kann – insbesondere hinsichtlich
der verpartnerten Regionen – nur zu einem geringen Grad beeinflusst werden. Für Europa ist
geplant, für bestimmte Märkte ggf. zusätzliche kleinere Studien durchzuführen, die den Mehrwert
von Remimazolam in der jeweiligen Indikation im betroffenen Markt klar herausstellen, um die
Vermarktung in den jeweiligen Zielgruppen wie geplant zu ermöglichen. Darüber hinaus sind
Maßnahmen zur Reduktion der Herstellungskosten von Remimazolam geplant. Es handelt sich
um ein hohes Risiko. Im Falle des Eintritts könnte die potentielle Schadenshöhe
bestandsgefährdend sein."
 

05.08.21 15:47

858 Postings, 969 Tage flavirufaDänemark

Remimazolam (Byfavo)
Status: Aktuell
Antragsteller: Paion
Bereich: Schmerzzustände
Spezifische Krankheit: Anästhesie durch geringfügige Interventionen Prozedurale Sedierung
Fachausschuss: Anästhesie
Letzte Aktualisierung: 5. August 2021
https://medicinraadet.dk/...zolam-byfavo-bedovelse-ved-mindre-indgreb
Ein normaler Prozess dauert bis zu 16 Wochen, ab dem Tag, an dem das Sekretariat einen vollständigen Antrag erhält (Tag 0), bis eine Empfehlung des dänischen Arzneimittelrats vorliegt.

Anwendung
https://medicinraadet.dk/ansogning/ansogning-efter-1-januar-2021
Bewerbung nach dem 1. Januar 2021
Ab dem 1. Januar 2021 wird der Dänische Arzneimittelrat qualitätsbereinigte Lebensjahre (QALY) verwenden, um neue Medikamente und Indikationserweiterungen zu bewerten. Die neuen Verfahrens- und Methodenleitfäden gelten für alle Anträge, bei denen ab dem 1. Januar 2021 ein Antrag auf Bewertung beim dänischen Arzneimittelrat eingereicht wurde.

Fälle, in denen ein vorläufiger Antrag vor dem 1. Januar 2021 gemäß dem vorherigen Verfahren des dänischen Arzneimittelrats eingereicht wurde, folgen dem vorherigen Verfahren und der Methode des Medicine Council, die auf dieser Seite beschrieben werden.
Das Unternehmen kann einen Antrag beim danish Medicines Council einreichen, sobald die EMA eine positive Stellungnahme abgegeben hat.

Ein Antrag beim Dänischen Arzneimittelrat umfasst ein ausgefülltes Antragsformular, eine gesundheitsökonomische Analyse und eine Budgetfolgenabschätzung. Die gesundheitsökonomische Analyse und die Budgetfolgenabschätzung müssen im Excel-Format eingereicht werden. Das Antragsmaterial muss an das Hauptpostfach des dänischen Arzneimittelrats gesendet werden: medicinraadet@medicinraadet.dk.

 

05.08.21 17:49
2

990 Postings, 2604 Tage fbo|228743559wenn Remi besser ist

dann kann der sehr geringe Kostenanteil von Remi an der OP www.klinikkompass.com/...n-von-operationen-in-verschiedenen-laendern/ sicher vernachlässaigt werden.

Die Aussage, Kliniken würden lieber ein paar Todesfälle mehr hinnehmen als ein paar € mehr für die OP bezahlen ist in meinen Augen total schwachsinnig.

Zudem besteht noch die Chance, daß man sich den Anästhesisten spart. Klar muß sich das erst durchsetzen, doch dann wäre Remi viel günstiger als andere Narkotika.

 

05.08.21 18:02
1

990 Postings, 2604 Tage fbo|228743559im Gegensatz zu paioneer

wären für mich niedrige Umsätze wider erwarten.

Wenn man in meinem vorigen Post die Kosten in dem Link ansieht, dann merkt man, dass Krankenhäuser eigentlich gerade bei den teuren, schwierigen Operationen aus Sicherheitsgründen das beste Narkotikum nehmen müßen, um nicht zusätzlich zu den bereits gegebenen Schwierigkeiten auch noch Probleme mit der Narkose zu bekommen.

Was bei den schwierigen Operationen Standard werden wird, das hält über kurz oder lang dann auch Einzug bei allen einfachen Eingriffen.

Die OP Kosten aus den USA sind teilweise aus 2014. Jedoch wird es wohl kaum billiger geworden sein.

 

05.08.21 18:49

5911 Postings, 5947 Tage Fortunato69habe

heute nochmal fingerkuppen jucken bekommen und investiert !  

05.08.21 19:57

162 Postings, 2382 Tage ReferentFBO 228743559

Als total schwachsinnig sollte man dies nicht betrachten, da man z.B. in Deutschland Fallpauschalen hat und hier das Narkotikum enthalten ist. Alles, was die OP teurer macht, reduziert den Ertrag der Klinik. Mir wurde auch schon in einem Telefonat mit Hr. Penner gesagt, dass auch aus diesem Grund Deutschland nicht zu den bevorzugten Ländern zählt, da dieses System sehr gestrafft ist. Wie sich die Krankenkassen anderer Länder auch jetzt nach den erheblichen Kosten durch Corona künftig verhalten, bleibt offen. Hoffe ja selbst, dass die Rakete zündet, bin auch mit 26.000 Shares investiert, allerdings ist mir die Entwicklung nach derart vielen Zulassungen sehr rätselhaft. Die Zeit wird es zeigen.  

05.08.21 20:01
2

7515 Postings, 4232 Tage paioneerfbo...

das wäre logischerweise wünschenswert, denn ich bin ja nun auch schon seit über einem jahrzehnt investiert, aber es ist durch die rosa brille betrachtet, welche bei mir schon längst in der letzten ecke meiner bescheidenen hütte verstaubt...

wenn denn alles so klar wäre, wie du es beschreibst, dann würden wir uns schon in ganz anderen kursregionen befinden. eine mk von gut 100mio. ist ja absolut lächerlich, in anbetracht dessen, dass remi bald der goldstandard werden soll...

hier ist überhaupt noch nichts klar, auch wenn fortunato zum gefühlt 100-ten mal nachkauft. das ist eher die schiere verzweiflung, hier immer mehr kohle festzuparken, anders kann ich das nicht deuten...

bevor die umsätze nicht untermauern, dass remi der neue goldstandard ist, investiere ich hier keinen einzigen cent mehr. da gibt es derzeit wahrlich potentere werte...  

05.08.21 20:02

858 Postings, 969 Tage flavirufaXerava

Everest Medicines Announces Approval of Clinical Trial Application by China NMPA for Phase 3 Trial of Xerava(TM) for Community-Acquired Bacterial Pneumonia
05.08.2021
https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...erial-pneumonia-10412385
SHANGHAI, Aug. 5, 2021 /PRNewswire/ -- Everest Medicines (HKEX 1952. HK), ein biopharmazeutisches Unternehmen, das sich auf die Entwicklung und Vermarktung innovativer pharmazeutischer Produkte konzentriert, die den kritischen, ungedeckten medizinischen Bedarf von Patienten im Großraum China und anderen Teilen Asiens decken, gab heute bekannt, dass das Center for Drug Evaluation (CDE) der National Medical Products Administration (NMPA) der Volksrepublik China einen Antrag auf klinische Prüfung (Clinical Trial Application, CTA) für XeravaTM (Eravacyclin) zur Behandlung von bakterieller Lungenentzündung (Community Acquired Pneumonia, CABP) genehmigt hat. Mit diesem CTA plant Everest Medicines die Durchführung einer Phase-3-Studie in China, in der die Wirksamkeit und Sicherheit von Eravacyclin bei der Behandlung erwachsener Patienten mit CABP untersucht werden soll.

Eravacyclin ist ein neuartiges, vollsynthetisches parenterales Breitspektrum-Antibiotikum aus der Klasse der Tetrazykline. Es ist in den USA und der EU für die Behandlung komplizierter intraabdominaler Infektionen (cIAI) zugelassen, wurde im April 2020 in Singapur für die Behandlung von cIAI bei Erwachsenen zugelassen und befindet sich derzeit in der behördlichen Prüfung für cIAI in China.

"Diese Zulassung ermöglicht es uns, die klinische Entwicklung von Eravacyclin bei Lungeninfektionen voranzutreiben, um seinen klinischen Wert für ungedeckten medizinischen Bedarf in China und Asien weiter zu steigern", sagte Sunny Zhu, Chief Medical Officer für Infektionskrankheiten bei Everest Medicines. "Im Jahr 2019 gab es in China 28,1 Millionen Fälle von CABP. Lungeninfektionen stellen eine große Krankheitslast in China dar, während multiresistente bakterielle Infektionen (MDR) weiterhin eine kritische Herausforderung in China und weltweit darstellen. Die bisher gewonnenen In-vitro-, In-vivo- und klinischen Daten von Eravacyclin sprechen für sein therapeutisches Potenzial bei CABP und anderen Infektionskrankheiten. Wir freuen uns darauf, diese Phase-3-Studie zu beginnen und voranzutreiben, während wir daran arbeiten, diese neuartige Behandlung für Patienten in China verfügbar zu machen.

Im Rahmen einer Lizenzvereinbarung mit Tetraphase Pharmaceuticals (jetzt eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der La Jolla Pharmaceutical Company) hat Everest Medicines die exklusiven Rechte zur Entwicklung und Vermarktung von Xerava im Großraum China, in Südkorea und in den Schlüsselmärkten Südostasiens, einschließlich Indonesien, Malaysia, Philippinen, Thailand, Singapur und Vietnam.

Über gemeinschaftlich erworbene bakterielle Lungenentzündung

CABP ist definiert als eine akute bakterielle Infektion des Lungenparenchyms, die mit Brustschmerzen, Husten, Auswurf, Atembeschwerden, Schüttelfrost, Rigor, Fieber oder Hypotonie einhergeht und von einem neuen lobären oder multilobären Infiltrat auf einer Röntgenaufnahme der Brust begleitet wird. Zu den typischen bakteriellen Erregern, die CABP verursachen, gehören Streptococcus pneumoniae, Haemophilus influenzae, Staphylococcus aureus und Moraxella catarrhalis sowie atypische bakterielle Erreger wie Chlamydophila pneumoniae, Mycoplasma pneumoniae und Legionella pneumophila. Im Jahr 2019 gab es in China bis zu 28,1 Millionen Fälle von CABP. Die Sterblichkeitsrate und die Arzneimittelresistenzrate korrelieren stark mit dem zunehmenden Alter der Patienten. Es wird erwartet, dass der ungedeckte medizinische Bedarf mit der alternden Bevölkerung weltweit weiter steigen wird.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)  

05.08.21 20:56

5911 Postings, 5947 Tage Fortunato69guten abend

gefühlte 100 mal ist weit übertrieben.  lohnt sich aber bei den kursen immer mal wieder.
nun habe ich eine neue bio hütte gefunden und mal schon gut rein gegangen.

ich glaube an paion, auch wenn es noch nicht für uns rund läuft. aber diese ganzen funde ( ohne paion ) sind doch der beweiss das remi und die beiden lizenz medis am  klinik markt interesse finden.

schönen abend  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
361 | 362 | 363 | 363  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: schattenquelle