Starke Zukunft für P7Sat1

Seite 1 von 585
neuester Beitrag: 18.09.20 08:29
eröffnet am: 21.12.10 10:40 von: Salim R. Anzahl Beiträge: 14621
neuester Beitrag: 18.09.20 08:29 von: Losiento Leser gesamt: 2398979
davon Heute: 699
bewertet mit 31 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
583 | 584 | 585 | 585  Weiter  

21.12.10 10:40
31

93 Postings, 3735 Tage Salim R.Starke Zukunft für P7Sat1

Ich habe Anfang 2009 die Aktien von P7Sat1 für durchschnittlich 2€  pro Stück gekauft. Habe aber einen kleinen Teil davon zu früh verkauft,  weil ich einfach das Management nicht traute, da ich nicht wusste, ob es  sich um ein ehrliches Management handelt, oder sind Betrüger am Werk.  Den groß Teil der Aktien habe ich immer noch, und ich bereue es nicht.
Thomas  Ebeling hat mich eines besseren belehrt: Er macht alles richtig, was  ein ausgezeichneter Manager machen kann. Das Problem schnell und  Effizient anpacken. Kosten reduzieren und die Stellung des Senders in  Werbemarkt stärken. Ebeling selber bleibt bescheiden. Obwohl der Gewinn  des Unternehmens stetig steigt. Es ist kein Anzeichen der Arroganz bei  ihm zu bemerken, er hält den Ball flach ( Ein ganz wichtiges Manager  Eigenschaft nach W.Buffetts Definition).
Solange Ebeling am Steuer sitzt, werde ich keine einzige Aktie verkaufen.
Der  Sender hat eine erstaunliche Kraft Gewinne zu erzeugen, da außer RTL  praktisch kein ernst zu nehmende Fernsehsender am Werbemarkt existiert.  Die öffentlich Rechtlichen dürfen nur begrenzt Werbung machen, da sie  die Bevölkerung mit GEZ besteuern.( In Anbetracht dessen, ist doch  gerechter die Nachrichten der Privaten am GEZ Topf auch zu beteiligen.).  Ich sehe eine sehr gute Zukunft für den Konzern voraus, solange die  Wirschaftsaufschwung in Deutschland anhält, und Thomas Ebeling das  Unternehmen lenkt.

Salim R.

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
583 | 584 | 585 | 585  Weiter  
14595 Postings ausgeblendet.

17.09.20 12:18

452 Postings, 1731 Tage Exxprofi@henri999

Ich habe nicht geschrieben, das aktuell schon alle Analysten nur noch positiv schreiben/sind.

Es ist sicher noch Aufwärtspotenzial von dieser Seite vorhanden. Trotzdem sollte man alle Antennen hochstellen und das Marktsentiment genau beobachten.  

17.09.20 13:04
1

25771 Postings, 3944 Tage WeltenbummlerWir setzten den Deckel hier

17.09.20 13:12

452 Postings, 1731 Tage ExxprofiAuch die "Großen" liegen oft schief

W* hat am 8.9. in Post #14.490 den Abverkauf mit Kursziel 5-6 eingeläutet. Schlechtes Timing ...  

17.09.20 13:21

1506 Postings, 2527 Tage henri999ok Exxprofi ich hatte "wenn alle positiv sind" ...

tatsächlich im Zusammenhang oben falsch interpretiert, nämlich DASS alle ...  

17.09.20 14:06

429 Postings, 140 Tage DaxHH@Welti

Du bist auch so ein Münchhausen, wolltest bei Grenke bis 20? warten und einsteigen und Heute wo der Kurs dreht bist du auf einmal bei knapp 26? eingestiegen ( zum Tiefstpreis) hahahaha  

17.09.20 14:35
1

1836 Postings, 1160 Tage Nagartierhenri999

Wer hängt alles in Pro7 ?

Black Rock,der HF von BR und weitere 5-10 LV,s, Mediaset,Credit Suisse,CMI, Norges Bank und KKR.

Fast alle werden gute Beziehungen zu Banken und Analysten haben.

Die LV,s brauchen niedrige Kurse um Positionen zu schließen.
Die Investoren möchten zu möglichst niedrigen Kursen weiter aufstocken.

Wer soll da eine objektive Analyse erstellen.

Dann doch lieber ein eigenes Kursziel setzten und eine eigene Analyse machen.  

17.09.20 15:18

95 Postings, 136 Tage NullPlan520Campusbau

Hat jemand einen Hinweis welche Bausummen derzeit im Raum stehen?  

17.09.20 15:35
1

521 Postings, 312 Tage Losiento@NullPlan520

Laut Nagartier zahlt das Pro7Sat1 aus der Portokasse - die haben ja üppige eine Milliarde in der Kasse - also kein Problem -  hahahaha  

17.09.20 16:23

1836 Postings, 1160 Tage NagartierNullPlan520

Damit sich unser Losiento auch richtig ärgern kann.

Im Jahr 2019 hat Pro7 die Anzahl der Mitarbeiter um 700 erhöht.

Da wird man auf den Campus noch 2-3 Stockwerke aufstocken müssen,die Planung ist von 2016 !!  

17.09.20 16:35

1836 Postings, 1160 Tage NagartierLoL LoL LoL LoL Losiento

Im Keller wäre auch noch Platz für die Sky Mitarbeiter (alle) wenn die fertig haben.

😉😉😉😉😉😉😉😉😉😉😉😉  

17.09.20 16:38

1836 Postings, 1160 Tage NagartierPro7 und läuft ......

Mit Starbesetzung: Drehstart für die High-End Thriller-Serie BLACKOUT für Joyn, SAT.1 und W&B Television

https://www.finanznachrichten.de/...-sat-1-und-w-b-television-007.htm  

17.09.20 16:45

521 Postings, 312 Tage Losiento@Nagartier

Wer hat der hat? Wenigstens den Pro7Sat1 Mitarbeitern geht es ja gut - die Leidgeplagten sind nur die Aktionäre, da in den letzten 5 Jahren 100erte Millionen Euro an Börsenwert verzockt wurden!  

17.09.20 16:54

1506 Postings, 2527 Tage henri999NullPlan520: Siehe letzter Absatz

"Bauherr ist nicht ProSiebenSat.1, sondern eine Leasinggesellschaft, die das Areal dann an den Medienkonzern vermietet."

https://www.dwdl.de/magazin/68493/...&utm_campaign=&utm_term=

Maßgeblich sind also die Leasingkosten minus realisierte Einsparungen / Rationalisierungseffekte. Diese Detaildaten gibt P7S1 aber nicht bekannt  -  ist wohl auch verständlich. Es kann aber unterstellt werden, dass ein MDAX-Konzern genügend fähige Kaufleute hat, die szt. die Rentabilität des Campus-Projekts durchgerechnet haben, bevor der Vorstand (im Jahre 2017!) entschieden hat.

Auf einem anderen Blatt steht natürlich, dass niemand vor 3 Jahren ein blasse Ahnung  davon hatte, was durch Corona auf die Wirtschaft zukommen würde. Z.B ist die stolze Kranich-Linie LH heute nur noch ein Schatten seiner selbst und wurde nur mit Staatshilfe vor dem Bankrott gerettet. P7S1 hat bisher die Corona-Krise immerhin aus eigener Kraft überlebt.

 

17.09.20 17:08

1836 Postings, 1160 Tage NagartierLoL LoL LoL LoL Losiento

Bunga Bunga hätte gerne die Penthousewohnung auf dem Campus.

Es sieht aber zZ. so aus das er nur eine Kellerwohnung bekommt. 😉😉😉😉😉😉😉  

17.09.20 17:51

95 Postings, 136 Tage NullPlan520@ henry999

Danke für die Info zum Campus. Dann werden ja doch keine Zukunftswerte geschaffen sondern nur eine langfristige hohe Mietbelastung. Das ist die Zukunft. Wenn man sich etwas nicht leisten kann, verschiebt man die Kosten in die Zukunft. So klappt es auch mit den Prunkbauten Rathäuser beim Staat. Alte Gebäude verkaufen und neue mit hohen laufenden Kosten anmieten.  

17.09.20 18:58

521 Postings, 312 Tage Losiento@henri999

Dein Vergleich hinkt eine Lufthansa mit P7 zu vergleichen. Ich glaube die Gründe dafür muss ich hier im Forum nicht schreiben!!!!!
Wenn Du vergleichen möchtest dann musst Du RTL und P7 vergleichen - dreimal darfst Du raten wer da besser wegkommt. P7 bestimmt nicht - alles andere wäre Augenwischerei! Tut mir Leid henri999 aber da liegst du falsch bei all Deinen Optimismus.  

17.09.20 19:03

1836 Postings, 1160 Tage NagartierNullPlan520

Was hast du den für eine Vorstellung vom Leasing bei Gewerbeobjekten?
Pro7 verkauft sein Grundstück an eine Leasinggesellschaft und mietet dann das Gebäude zurück ? LoL LoL LoL

Wie ich schon geschrieben habe gibt es in Deutschland einige Spezialisten wie z.B. Aareal Bank die für solche
Objekte einen kompletten Plan erstellen von Planung,Bau über Finanzierung bis zur schlüsselfertigen Übergabe.

Wie bei einem Firmenwagen werden dann mtl. Leasing-raten errechnet,aber ohne das man das Gebäude nach
einigen Jahren zurück geben kann.Und auch anders wie bei einem Firmenwagen wird ein solches Leasing wohl
über 20-30 Jahre laufen.Am Ende des Leasingvertrags ist und bleibt Pro7 auch Eigentümer von dem Objekt.

Ich gehe bei den Zinssätzen in Deutschland davon aus,das die kompletten Leasing-raten niedriger sind als
die Zinssätze vor 8-10 Jahren ohne Tilgung !!

 

17.09.20 19:25

1506 Postings, 2527 Tage henri999@NullPlan520: M. E. zu einfach argumentiert

Ein Außenstehender kann doch wohl kaum beurteilen, warum man ein Leasing-Modell bevorzugt hat. Zuächst einmal: Die alten Gebäude wurden nicht verkauft, sondern abgerissen. Ich war bis vor wenigen Stunden auch davon ausgegangen, dass P7S1 selbst Bauherr ist. Aber man sollte sich schon auch das Pro und Kontra für den Campus-Neubau bzw. für das gewählte Leasing-Modell etwas genauer durch den Kopf gehen lassen. Zitate aus dem Artikel:

1) "Die Mitarbeiter waren nach dem Wachstum der letzten Jahre zuletzt auf 16 verschiedenen Gebäuden verstreut"

2) "einige davon waren schon fast legendär baufällig. Gebäude, bei denen es durchregnet, soll es in Zukunft nicht mehr geben."

3) "Die ProSiebenSat.1 Group ist in den letzten Jahren stark gewachsen. Gleichzeitig sind die Ansprüche an die Vernetzung deutlich gestiegen. Mit den aktuellen Gebäuden stoßen wir dabei an unsere Grenzen, vor allem, was den Platz und die Gestaltungsmöglichkeiten angeht".

Ohne Kenntnis der Details, z.B. welche Kosten entfallen und welche Rationalisierungseffekte sich durch straffere Arbeitsabläufe ergeben, würde ich nicht vorschnell urteilen. Oder kennst Du etwa den zusätzlichen Raumbedarf für das wachsende Meet-Geschäft oder die Höhe der künftigen Leasingraten für die neuen Gebäude oder die entfallende Reparaturkosten für die maroden Altbauten oder die Kostennachteile, weil die Mitarbeiter auf so viele Gebäude verstreut sind ... oder ...  oder ...

Außerdem ist bei Deiner Kritik unter den Tisch gefallen, dass ja beim Leasing-Modell der Mittelabfluss weitaus geringer sind als wenn P7S1 selbst Bauherr wäre (die alte Frage: Mieten oder Kaufen  -  was ist günstiger?). Vielleicht bleibt sogar durch das Leasen Spielraum für eine Sonderausschüttung an die Aktionäre nach dem Börsengang der Meet-Gruppe???  

17.09.20 19:59

1836 Postings, 1160 Tage Nagartierhenri999

Nicht unterschlagen das man im neuen Gebäude in UHD oder 4k produzieren wird.

https://praxistipps.chip.de/...nen-sie-in-deutschland-empfangen_99488  

17.09.20 20:46

1506 Postings, 2527 Tage henri999Losiento, der Vergleich LH / P7S1 wurde ...

... doch nur gewählt, um beispielhaft zu verdeutlichen, dass durch Corona auch solide, etablierte Dax-Unternehmen ins Trudeln gekommen sind. Wörtlich: "Auf einem anderen Blatt steht natürlich, dass niemand vor 3 Jahren ein blasse Ahnung  davon hatte, was durch Corona auf die Wirtschaft zukommen würde. Z.B ist die stolze Kranich-Linie LH.... " Ich hätte ebenso Continental oder TUI oder viele andere (auch RTL!) nennen können. Dass Fliegen und Media zwei paar Stiefel sind, versteht sich doch wohl von selbst.  Ich habe das Gefühl, dass Du das absichtlich missverstehen wolltest.

Nachdem Du aber RTL als Vergleichsmaßstab bevorzugst, habe ich mir mal die Kursentwicklung dieser Aktie auch angeguckt. NEIN, nicht für 3 oder 5 Jahre, die Hundekarl und Welti so gerne aussuchen, weil der Uralt-Schnee von vorgestern  -  wie Du mehrfach richtig geschrieben hast  -  völlig irrelevant für die künftige Kursentwicklung ist.

Hier also die Werte von PSM777 im unmittelbaren Peer-Vergleich für 1 Jahr, 6 Monate und 1 Monat (Quelle finanzen.net). https://www.finanzen.net/aktien/rtl-aktie

Das Ergebnis hat mich selbst überrascht, weil Du gar so sicher warst: "...dreimal darfst Du raten wer da besser wegkommt. P7 bestimmt nicht". So sehen die tatsächlichen Vergleichswerte aus:

12 Monate:
RTL: Minus 30,5%
PSM777: Minus 19,9%

6 Monate:
RTL: Minus 3,1%    
PSM777: Plus 71,6%

1 Monat:
RTL: Plus 11,6%
PSM777: Plus 13,2%

Dass für Dich (und mich selber leider ebenso) die Performance bei PSM777 mies aussieht, liegt wohl daran, dass wir beide viel zu früh bei eingestiegen sind. War ja auch zu verlockend bei einer Aktie, die mal 50 Euro gekostet hat. Im Ernst: Würdest Du heute wirklich die RTL-Aktie vorziehen? Warum?  

17.09.20 21:15

429 Postings, 140 Tage DaxHHDer Unterschied zwischen

RTL und ProSieben einfach erklärt. Bei RTL steigen die Gewinne und bei ProSieben sinken die Gewinne so  einfach ist das.  

17.09.20 22:06

1506 Postings, 2527 Tage henri999DaxHH: Bist Du da wirklich sicher?

Das Handelsblatt vom 13.8.2020 widerlegt Deine sehr selbstsichere Behauptung glasklar.
"So einfach ist das"? EBEN NICHT:

"Das bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebita) sank binnen Jahresfrist dramatisch von 538 auf 258 Millionen Euro. Damit hat sich der Gewinn des TV-Konzerns mehr als halbiert.

https://www.handelsblatt.com/unternehmen/...-ooqWSVvCzC0YX1EuhyvY-ap1

Bei P7S1 hat sich in jüngster Zeit wenigstens etwas Kursphantasie entwickelt.
Hoffen wir, dass das keine Luftblase ist.

 

18.09.20 00:43
1

452 Postings, 1731 Tage ExxprofiRTL und P7 laufen branchenseitig nahezu parallel

Aber:

Die Ausschläge nach oben und nach unten sind bei P7 viel größer.

Die Handelbarkeit der Aktie ist bei P7 viel größer, dort können Spekulanten ihr Unwesen besser treiben.

P7 hat den zusätzlichen Kick, dass sich die Eigentümerstruktur geändert hat und viel Spekulation auf weitere Zukäufe dieser Interessengruppe besteht. Und, und und ...  

18.09.20 04:22

429 Postings, 140 Tage DaxHH@Henri

Vergleiche einfach die Gewinne der letzten Jahre dann siehst du es. Klar gibt es jetzt durch Corona weniger Gewinn aber jetzt nochmal der Vergleich RTL 258 Millionen Gewinn und ProSieben 60 Millionen Verlust im ersten Halbjahr.  

18.09.20 08:29

521 Postings, 312 Tage Losiento@henri999

also henri999 da hast Du jetzt völlig was durcheinander gebracht und unterstellst mir Absicht.
Die LH konnte aufgrund Reisewarnungen der deutschen Regierung ihre Flugzeuge nicht mehr starten. Von 700 Flugzeugen waren gerade nochmal 100 im Einsatz. Die Staatshilfen der Lufthansa
halte ich für absolut richtig, da ich mal irgendwann wieder in den Urlaub fliegen möchte!

Hat jetzt die Deutsche Regierung etwa in der Coronazeit das TV-Programm verboten oder das Internet?
Ganz zu schweigen von User Nagartier habe ich von Anfang an geschrieben Corona hat auch Auswirkungen auf Pro7Sat1.

Mit wem möchtest Du den Pro7Sat1 am ehesten vergleichen? - Natürlich ist da RTL an erster Stelle mit wem den sonst! Es sind die beiden einzigen Privatsendergruppen mit den fast gleich Portfolios!!!!

DaxHH hat recht und das sind Fakten RTL hat im ersten Halbjahr 2020 einen Gewinn von ca. 250 Millionen Euro eingefahren und Pro7Sat1 einen Verlust von 60 Millionen Euro. Natürlich haben beide gelitten, aber warum hat P7 überhaupt keinen Gewinn gemacht stellt sich mir die Frage?

Auch wenn kurzfristig P7 ihre Performance gegenüber RTL besser war sollte man auf die letzten 5 Jahre einen Blick werfen. Hier hat P7 ganz klar mehr Geld verbrannt als RTL. Wir werden schon jahrelang vertröstet und immer wieder auf das kommende Jahr verwiesen das alles besser wird - nur leider es passiert nichts.

Performance P7 von 2015-2020 = MINUS ca. 80%
Performance RTL von 2015-2020 = MINUS ca. 60%

Woher willst Du die zukünftige Kursentwicklung von P7 den wissen? Ich weiß sie auch nicht, aber ich halte mich an die Fakten und die TV-Werbeerlöse sinken immer noch leicht und die anderen Sparten können das nicht ausgleichen. Das wichtige 4. Quartal steht uns bevor!

Du hast doch alle Quartalszahlen Veröffentlichungen mitbekommen der letzten Jahre da war keine einzige positive Überraschung dabei - bei der kommenden am 05.11.20 wird es auch keine positive Überraschung geben. Meist ging es an diesen Tagen zweistellig in den Süden. Schau nach!

Optimismus hätte ich wenn es z.B. im dritten Quartal 2020 nicht schlechter gelaufen wäre als im dritten Quartal 2019 - das ist aber leider nicht so!
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
583 | 584 | 585 | 585  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben