'off topic'

Seite 1 von 16
neuester Beitrag: 21.10.20 06:54
eröffnet am: 24.09.20 11:30 von: Fillorkill Anzahl Beiträge: 391
neuester Beitrag: 21.10.20 06:54 von: Akhenate Leser gesamt: 10163
davon Heute: 93
bewertet mit 11 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
14 | 15 | 16 | 16  Weiter  

24.09.20 11:30
11

49488 Postings, 4519 Tage Fillorkill'off topic'

Off Topic Threads verfolgen bekanntlich zwar auch Topics, nur ergeben die sich erst aus dem konkreten Diskursverlauf. Es wird also kein Topic bei Eröffnung vorgegeben, man fluktuiert vielmehr entlang des jeweiligen Gesprächbedarfes. Eben deshalb wird dieser Thread auch im 'Talk' angelegt und eben deshalb steht 'off topic' auch in Gänsefüsschen. Ich greife damit eine vielverprechende Idee von Akhenate auf, die heute leider von JBO aus dem Verkehr gezogen wurde. Das letzte in seinem nun geschlossenen Thread behandelte Topic war sagen wir mal  'die kulturelle Bedingheit amtlicher und pseudoamtlicher Sprachregelungen' . Ist 'for free' !
-----------
relativism is vulgar materialism, thought disturbs the business
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
14 | 15 | 16 | 16  Weiter  
365 Postings ausgeblendet.

18.10.20 08:43
1

1978 Postings, 1002 Tage yurxAkhe

Deine Einstellungen sind in meiner Wahrnehmung bei einigen Dingen ganz nahe bei Trump.👀
Kulturell und Unweltpolitisch. Rückwärts orientiert.

Aber du bist nicht alleine. Das macht ja das Auto aus den Leuten mMn. Kleine Trumps. Hier komme ich.
Ich, ich, ich. Die Velofahrer, Fussgänger, Kinder usw. sind halt selber schuld, wenn sie nicht auch in einem Auto (Panzer) sitzen. Lasst uns munter weiter bedenkenlos Benzin verbrennen, Energie verbrauchen, für das persönliche Vergnügen und den Konfort, nicht darüber nachdenken, das Klima ist ja nur Wetter, und zur Tarnung der wirklichen Einstellung, schimpft man dann über Trump oder die AfD. Dabei sind das ja die Mentoren des eigenen Lebensgefühls, freie und bedenkenlose Fahrt für alle, bedenkenloses Verbrennen. Es braucht keine Einschränkung, das wäre ja Freiheitsberaubung, da beraubt man lieber andere der Freiheit.

Man stelle sich vor, es ist der 3.Weltkrieg und niemand merkt es, will es merken. Denn dieser Krieg ist einer der Menschheit gegen den Planeten Erde 🌏, die Lebensgrundlagen und die Zukunft und alle (auch ich) machen mit, obwohl wir es eigentlich wissen. Rechtfertigen kann man es mit bla bla bla und indem man das Gegenteil behauptet zu denken, von dem was man selber will und macht.

Immerhin bist du so ehrlich und stehst dazu, nix von ÖV zu halten.
Die ÖV bedeutet auch eine gewisse Demut zu entwickeln. Die teilt man mit vielen.
Es ist ein soziales Erlebnis. Autos sind das kaum, ist man ja in seiner eigenen Blase drin.🤖 Und so wird das Bild von sich selbst geprägt und beeinflusst jeden Tag.

Ironie off.

 

18.10.20 11:58
1

9062 Postings, 4208 Tage Akhenategoldik 18:49 zur Geschlechterrolle

Lieber goldik,

ich habe damit keinerlei Probleme.

Als Bibelfester halte ich mich strikt an das Alte Testament:

"Der Mann ist die Krone der Schöpfung. Die Frau wurde aus einer seiner Rippen gezeugt. Sie hat sich dem Manne bedingungslos unterzuordnen. Ebenso alles was da kreucht und fleucht. Voilà tout !

Basta  

18.10.20 13:00
2

8724 Postings, 1199 Tage goldikÜberrascht mich nicht, aber will ich denn alle Vor

urteile bestätigt sehen?  

18.10.20 13:24

35427 Postings, 4882 Tage börsenfurz1akte.......

du weißt aber schon was °eine Ripp°,,,,,,,ist wie wir hier auf der Alb ....sagen.....musste jetzt einfach sein....

18.10.20 13:27
1

9062 Postings, 4208 Tage Akhenateetwas zum Essen, börsenfurz?

ich bin eher der Haxentyp :)
-----------
Beware the Ides of Merz

18.10.20 13:32

9062 Postings, 4208 Tage Akhenatemit Stampfkartoffeln und Sauerkraut

und gutem bayrischen Senft. Wie Ananas halte ich es mit guter deutscher Hausmannsküche, dazu ein deutsches Bier und Gespräche mit deutschen Menschen auf Deutsch in deutschen Gasthöfen. Demnächst in Schierke Nähe Brocken auf unserer Harzreise auf den Spuren von Heine.
-----------
Beware the Ides of Merz

18.10.20 13:37
1

9062 Postings, 4208 Tage AkhenateHabe Muße zum Schreiben.

Befinden uns auf der Rückreise in die Heimat mit Tempo 100. Bobonne, der Teufel mit dem Goldenen Haar, fährt.
-----------
Beware the Ides of Merz

18.10.20 14:08

9062 Postings, 4208 Tage Akhenatealso eine Ripp ist meine Bobonne nicht

aber mit der Nudelrolle als Widersacher nicht zu verachten. Sie hat Zuhaus die Hosen an. Ich ordne mich ihr gerne unter, denn sie kocht und bügelt sehr gut.
-----------
Beware the Ides of Merz

18.10.20 14:18
1

9062 Postings, 4208 Tage Akhenatehabe ich, goldik, jetzt alle Ihre Vorurteile

bestätigt? :)))
-----------
Beware the Ides of Merz

18.10.20 14:35
3

49488 Postings, 4519 Tage Fillorkilljau

Rechter Bildungsbürger mit progressivem Feeling und Hang zu demonstrativer Selbstgenügsamkeit. Muss es ja auch geben. Ist allerdings ein Auslaufmodell.  
-----------
relativism is vulgar materialism, thought disturbs the business

18.10.20 17:32
1

8724 Postings, 1199 Tage goldikDAS ist es was ich an Ihnen so schätze,Sie

wissen immer , wenn´s genug ist...  

19.10.20 11:30
2

1978 Postings, 1002 Tage yurxUnpopulismus

Populismus kann man mir wohl kaum vorwerfen.
Unpopulismus schon eher.

Deutschland gilt hier als "Autoland", es sollen auch manche Schweizer nach Deutschland fahren um mal richtig Gas geben zu können und deutsche Marken sind wohl die populärsten hier. Also sorry an die Mehrheit der Autofahrer wenn ich das Massen-Phänomen Auto kritisch beleuchte.

Auch ich bin immer mal angewiesen auf Autos und es gibt Leute und Orte wo das Auto eine Notwendigkeit ist. Doch "meine" Ansichten werden heute auch von bürgerlichen Parteien teilweise geteilt, den Autoverkehr zu reduzieren.
Städte reduzieren die Parkplätze und zB Zürich will die ganze Stadt zu einer 30er Zone machen. Also ich bin nicht alleine mit meiner Haltung.

Hatte übrigens auch schon unangenehme Erlebnisse mit der ÖV. Das will ich nicht unterschlagen.
Wurde auch schon zwei mal fast verprügelt von Jungs mit Migrationshintergrund, bin aber froh ihnen über den Weg gelaufen zu sein. Als Begegnung, als Erlebnis und konnte mich zurecht finden mit ihnen und die einen haben sich sogar am Schluss entschuldigt für Ihre agressive Anmache. Was ich nicht missen will als reale zwischenmenschliche Begegnung mit diesem Problem. War mMn nicht so schlimm wie von einer Karre über den Haufen gefahren zu werden.

 

19.10.20 20:47
3

1978 Postings, 1002 Tage yurx.....

Mangels Interesse, stelle ich nun meine Schreiberei hier ein.
Das bringt mir nix mehr. und andern wohl auch nicht.
Wo keine Interesse, braucht es auch kein Angebot. Habe ich ja schon mal geschrieben.
Soll aber bitte niemand kommen und mich vom Gegenteil überzeugen wollen (heucheln).
Wenn schon kein Interesse vorhanden, dann schreibe ich doch lieber in einem eignen Faden, für mich alleine vielleicht. Wer weiss.


 

20.10.20 04:21
2

3785 Postings, 968 Tage TheLeo1987Gut artikuliert

@yurx

Ich mag 'positiv intellektuell Bekloppte', wie dich und z.B. Gaertnerin trotzdem?

 

20.10.20 06:31
2

9062 Postings, 4208 Tage AkhenateYurx,

sei keine beleidigte Leberwurst!

Mach es wie ich. Nutze diesen Thread um solche Ergüsse loszuwerden, welche in anderen Fäden der fleißigen Zensur von jbo anheimfielen. Deshalb heißt es ja auch off-topic.

Von mir aus brauchst Du nicht Auto zu fahren und es vorziehen gefährlich zu leben als Velofahrer oder Dich im ÖV von Zugereisten verprügeln zu lassen. Chacun à son goût !

Ich genieße das Autofahren. Habe mir ein solides Reisegefährt einer Marke gekauft, mit der ich keine Gefahr laufe zu renommieren, die jedoch ebenso gut wenn nicht gar besser ist als die Marken des Mutterkonzerns, denn die Tschechen wollen es unbedingt besser machen als die Mutter und bei meinem Schlitten scheint es ihnen gelungen zu sein. Die Wechselprämie auf meinen VW Passat Diesel betrug übrigens 6500?. Dazu kam ein Händlerrabatt von 3500?, also Summa sumarum 10.000?. Wer könnte da widerstehen?
-----------
Beware the Ides of Merz

20.10.20 06:46

9062 Postings, 4208 Tage AkhenateLeo, da Du schon Mal hier bist ...

was ist eigentlich mit der AfD los?

Auch wenn sie in der Mehrzahl keine Intelligenzbestien sind, nachdem ihnen die Professoren einer nach dem anderen den Rücken kehren, scheinen sie von Todessehnsucht heimgesucht zu sein.

Nachdem ihnen das eine Thema abhanden gekommen ist, zumal es in der Mehrzahl nicht mehr die Flüchtlinge sind, die Greueltaten begehen sondern ihre eigenen Leute und in D jetzt hart gegen die Clans vorgegangen wird befinden sie sich auf der Suche nach einem neuen Reizthema bevor ihnen ihre Felle schwimmen gehen. Hier könntest Du Dich einbringen, Leo. Trau Dich :)
-----------
Beware the Ides of Merz

20.10.20 07:01

9062 Postings, 4208 Tage AkhenateZum Beispiel könntest Du dagegen protestieren,

daß in der Merkelhochburg in der ich residiere jetzt Bernd Höcke Masken für Halloween angeboten werden, um die Linken und Grünen zu erschrecken. Später könnte man sie auch im Karneval verwenden, so er denn stattfindet.

Das ist ein Skandal. Das Konterfei von Höcke, so sehr es sich auch dafür anbietet, sollte man nicht ohne seine Erlaubnis vermarkten. Zumindest sollte man ihm eine Provision dafür bezahlen. Wo kämen wir denn dahin, wenn jeder die Konterfeie von Politikern einfach zweckentfremdet vermarkten könnte? Anarchie wäre das.

Das wäre doch ein dankbares Thema, Leo.
-----------
Beware the Ides of Merz

20.10.20 07:03

9062 Postings, 4208 Tage AkhenateSorry, Björn heißt der Mann.

Arischer als Bernd ;-)
-----------
Beware the Ides of Merz

20.10.20 08:20
1

49656 Postings, 3638 Tage boersalinoeignen Faden, für mich alleine vielleicht

Du, ich rede ja auch schon am liebsten mit mir selbst ... und höre mir sogar gelegentlich zu:


https://www.ariva.de/forum/lieber-boersalino-571241
















 

20.10.20 10:23
2

49488 Postings, 4519 Tage Fillorkillsei keine beleidigte Leberwurst!

Ach, die Leberwurst ist doch nur eine ganz woanders erworbene Yurx'sche Verhaltensdisposition, die offenbar zyklisch akut wird. Konnte man schon bei den Vulgärokonomen mehrfach beobachten. Dort hiess es, der Lügen-Fill hätte den Yurx weggemobbt. Was natürlich NICHT der Fall war. Monoliner halte ich für keine gute Idee, obwohl ich selbst einen betreibe. Der war aber nicht so angelegt, historisch gesehen. Wenn (vermeintlich) ausbleibende Response den Grund stiftet zu gehen, wird die ja keinesfalls zunehmen, wenn man nur noch solo wirtschaftet. Es gibt auf Ariva vielleicht 4,5 Leute, mit denen man sich ernsthaft unterhalten kann und denen man deshalb nicht aus dem Weg gehen sollte, auch wenn's manchmal unbequem wird.  
-----------
relativism is vulgar materialism, thought disturbs the business

20.10.20 13:05
1

1978 Postings, 1002 Tage yurxfill

Zitat: Ach, die Leberwurst ist doch nur eine ganz woanders erworbene Yurx'sche Verhaltensdisposition, die offenbar zyklisch akut wird.

Ich habe transparent meine Gedanken formuliert dazu hier und ziehe Konsequenzen daraus. Nachvollziehbar, oder?

Wobei du bisher nur als Gastkommentator auftrittst von anderen Beiträgen in einem Faden, den du eröffnet hast.
Ein Thema hast du selber hier noch nicht eingebracht, deine Kommentare waren auch nicht so verausgabend.
Bist also in erster Linie Konsument anderer Beiträge hier. Ursprünglich war das ja auch Akhes Initiative, dieser Faden, da mache ich dir auch kein Vorwurf, dass du eingesprungen bist, als der gelöscht wurde, was ich nicht nachvollziehen konnte. Und ich habe mich dann eingebracht hier.
Doch funktionierte es nicht wirklich für mich. Also versuche ich nun was anderes. So einfach ist das.
Wollt ich doch noch kommentieren.

Die Leberwurst scheint eher bei dir zyklisch, denn das hast du ja schon mal in den Raum gestellt, woran du nun erinnerst, ich habe das schon lange vergessen gehabt. Das ist nicht nett und nicht korrekt. Es ist einfach eine Behauptung und eher als beleidigend, abwertend einzustufen. Oder?
Danke. 🙏  werde sicher nicht darüber streiten, ob ich oder du nun eine Leberwurst sind.





 

20.10.20 14:16
1

49488 Postings, 4519 Tage Fillorkillin erster Linie Konsument anderer Beiträge hier

Ich finde die off topic Idee zwar gut, bin aber selbst Topicposter. Sprich ich habe meine 2,3 Themen und da steige ich auch ein, anderes streife ich bei Gelegenheit mal, natürlich ohne damit eine Wertung vorlegen zu wollen. Und das mache ich massgeblich in meinem 'Heimatthread', mit einer kleinen Gruppe von Leuten, mit denen ich mich schon ewig auf teils ansehnlichem Niveau fetze (sie liebten sich, sie hassten sich und wurden gemeinsam 'alt': AL, Daiphong, Fill, Malko und Shlomo). Daneben hab ich noch meinen Kulturkanal, derzeit nur theoretisch meinen Makrothread, in Grenzen Ulm, Agaphantus , Lumpensammler und hier die Off Topics. Ich bin also bereits wirklich ausgelastet.
-----------
relativism is vulgar materialism, thought disturbs the business

20.10.20 16:32
1

815 Postings, 215 Tage Fritz Pommes"ausgelastet".......

... dazu kommt bei Einigen ja auch ein gewisses Mass an Arbeit ausserhalb von ariva und seinen Unterforen...

Schliesslich wollen Miete und Lebensmittel auch noch finanziert werden....oder?  

21.10.20 06:54

9062 Postings, 4208 Tage AkhenateNur noch zwei Wochen bis zur Wahl

und Trumpl wird zusehendst nervöser. Man könnte meinen er steht kurz vor einem Nervenzusammenbruch.

Gerade hat er sich mit dem populärsten News Programm "60 Minuten" angelegt, weil ihm die an ihn gestellten Fragen nicht gefielen.

Quelle: Trump Taunts Lesley Stahl of ?60 Minutes? After Cutting Off Interview https://nyti.ms/35eULUY

Gleichzeitig scheint ihm das Geld für seine Kampagne auszugehen während Biden im Geld schwimmt wie Donald Duck.

Quelle: Trump Campaign Coffers Shrink to $63 Million in Race?s Final Weeks https://www.nytimes.com/live/2020/10/20/us/trump-biden-election

Allmählich gehen um den POTUS herum die Lichter aus. Viele Spender satteln um auf das Biden Pferd denn sollte er der neue POTUS werden wird er sich daran erinnern wer ihn unterstützt hat und wer nicht.

Man darf gespannt sein wie ein Narzisst reagiert wenn nicht mehr er sondern seine Nemesis Biden der neue Mann in Rom ist.

Heulen und Zähneknirschen ist angesagt. Vielleicht ernennt Trumpl vor seinem Rauswurf noch kurz ein Pferd zum Senator, um es seinem Vorbild Caligula gleich zu tun. Oder er denkt sich noch etwas Originelleres aus.

Eigentlich schade. Amerikas Politik ohne Trumpl dürfte immens an Unterhaltungswert verlieren. Fast würde ich es bedauern, wenn er verlöre. Auch ginge damit der EU einer seiner heimlichsten Unterstützer verloren, ein Katalysator für Europas Einigungsprozeß.

Noch ist nicht aller Tage Abend. Noch ist Trumpl nicht verloren.
-----------
Beware the Ides of Merz

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
14 | 15 | 16 | 16  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben