K+S wird unterschätzt

Seite 1 von 2081
neuester Beitrag: 14.05.21 00:21
eröffnet am: 28.01.14 12:31 von: Salim R. Anzahl Beiträge: 52002
neuester Beitrag: 14.05.21 00:21 von: thosten_b Leser gesamt: 7920208
davon Heute: 243
bewertet mit 40 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2079 | 2080 | 2081 | 2081  Weiter  

28.01.14 12:31
40

96 Postings, 3973 Tage Salim R.K+S wird unterschätzt

Als ich im August 2013 über die Aktie K+S eine Analyse unter dem Titel ?Alle Krähen hacken auf K+S?  schrieb, lag ihr Preis zwischen 17?-18?. Es war die Zeit in der viele Analysten über K+S nur negatives geschrieben haben. Als ich die Fakten studierte, stellte ich fest, dass es eine unbegründete Angst ist, die die Aktie herunterzog. Die Spekulation um niedrigen Kalipreise war das Hauptargument. Es schien mir schon damals unlogisch, dass ein tiefer Kalipreis für alle Kaliproduzenten langfristig sinnvoll wäre. Es lag auf der Hand, dass um Kalipreis letztendlich einen vernünftigen Kompromiss geben muss.

Wie ist die Lage jetzt?
Nun seit August letzten Jahres ist eine Menge geschehen. Der Vorstandschef von Uralkali Baumgartner wurde in Ukraine verhaftet. Der Milliardär und Großaktionär von Uralkali, der den Preiskampf wollte, hat auf Druck von Putin seine Anteile verkaufen müssen. Das politische Verhältnis zwischen Russland und Ukraine verbesserte sich enorm. Es stellte sich heraus, dass Kaligeschäft für die Ukraine ein wichtiger Devisenbringer ist.  
Da der russische Präsident Putin seinen guten Verhältnis zum Nachbarland Ukraine weiter stärken und ausbauen will, fällt mir schwer zu glauben, dass er mit einem Kalipreiskampf weiter machen wird. Meine Schlussfolgerung ist: Der Kalipreis wird wieder steigen!

Wie steht es mit K+S?
Das erste, was mir sofort auffiel, war das gute Management von K+S. Ich habe den Eindruck, dass hervorragende Personen an der Leitung von K+S tätig sind. Sie haben sofort ihre Hausaufgaben gemacht. Es wurde ein Sparprogramm in Höhe von 500 Millionen Euro in den nächsten drei Jahren auferlegt. 150 Millionen davon werden im Jahr 2014 zu realisieren sein. Der Kauf von Kali Mine in Kanada wurde klugerweise mit Ausgabe von Anleihen finanziert und nicht Bankkrediten, da in einer problematischen Situation man mit Anleihenbesitzern besser verhandeln und gute Kompromisse schließen kann. Mit den Banken wäre das nicht ohne weiteres möglich.
Der andere Vorteil ist: Sollte, aus welchen Gründen auch immer, der Kurs der K+S-Anleihen fallen, könnte K+S ihre Schulden billiger zurück kaufen. Die Kalimine im Kanada, die 2016 in Produktion geht, wird das Produzieren von Kali viel billiger machen. Das bedeutet mehr Gewinn für K+S.  

Wie ist die Bewertung der Aktie?
In meinem Beitrag von August letzten Jahres ? Alle Krähen hacken auf K+S? sah ich die faire Bewertung der Aktie bei 30?. Diese Bewertung fand in einer Zeit statt, als noch Spannungen zwischen Russland und Ukraine gab. Baumgartner posaunte täglich die Abwärtsspirale des Kalipreises aus. Das Sparprogramm von K+S war noch nicht verkündet worden.
Heute ist die Situation anders: Der Kalipreis wird wieder ansteigen. Der Gewinn von K+S wird sich erhöhen (Sparprogramm, Kalipreisanstieg, Salzgeschäft). Zukunftsvisionen des Managements im Bereich Seltene Erden werden einen positiven Wachstumsschub auf langer Sicht ermöglichen.  Ich sehe aktuell die faire Bewertung der Aktie zwischen 50-60?.
Diese Bewertung habe ich sehr konservativ und fast pessimistisch berechnet. Wenn der brutto Gewinn des Unternehmens für 2013 bei 600 Millionen Euro liegt, und das netto Gewinn ca. 280 Millionen beträgt, dann hätten wir für 2013 einen netto Gewinn von 1,46? pro Aktie.
Nehmen wir pessimistisch an, dass dieser Gewinn in den nächsten drei Jahren auf diesem Niveau bleibt. Dazu kommt durch das Sparprogramm ein brutto von 500 Millionen Euro hinzu. Netto wäre das wahrscheinlich 280 Millionen. Geteilt durch drei Jahre hätten wir pro Jahr 93 Millionen oder 0,49? pro Aktie zusätzlich. Also 1,46? + 0,49? = 1,95? pro Jahr pro Aktie. Bei den Kursen von 50? - 60? hätte die Aktie eine Gewinnrendite von 4% bzw. 3,2%.
Dieser Prozentsatz ist Momentan bei vielen Aktien gar nicht ungewöhnlich!
Und wie hoch ist der aktuelle Preis der Aktie? Nur 23?!
Meiner Meinung nach ist eine Verdopplung bzw. eine Verdreifachung des Aktienkurses nur eine Frage der Zeit und Geduld.
Alle Forum Lesern wünsche ich viel Erfolg und gute Gewinne!
Salim R.
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2079 | 2080 | 2081 | 2081  Weiter  
51976 Postings ausgeblendet.

13.05.21 13:10

4398 Postings, 1675 Tage And123Preise aufschliessen

Also... wenn man sich das Chart auf slide 22 so anschaut ... dann kommt da nicht viel, oder? Europa wirkt sehr abgekoppelt

https://www.kpluss.com/.downloads/ir/2021/...202105-kompendium-de.pdf  

13.05.21 13:16

4398 Postings, 1675 Tage And123Preisdiagramm auf Folie 22

Ist die Darstellung eigentlich so gut dargestellt?

Links ist USD mit 25er Intervall
Rechts ist EUR mit 50er Intervall

Wirkt irgendwie komisch  

13.05.21 14:38
2

2936 Postings, 4916 Tage DerLaieLiefern sieht anders aus

"….Als dritte Maßnahme haben wir in wenigen Monaten die Restrukturierung unserer Verwaltung abgeschlossen. Dadurch senken wir unsere Verwaltungskosten um jährlich 60 Millionen Euro….

….Die vierte Maßnahme mit Hebelwirkung ist die Intensivierung unserer Anstrengungen in punkto Prozessoptimierung und operativer Exzellenz. So haben wir das für 2021 avisierte Ziel erreicht, mehr als 150 Millionen Euro jährlich an Synergien im Einkauf, in der Logistik, der Produktion sowie bei Vertrieb und Marketing zu heben…"

(Quelle: Redemanuskript zur HV 2021 vom CEO)


Frachtkosten + 40 Millionen Euro
Energiekosten + 20 Millionen Euro
Capexausgaben u.a. w/ Haldenabdeckung 50 Millionen Euro,
künftig deutlich mehr

(Quelle: Analystenkonferenz zu Q1 2021, Beitrag # 51.916)


Wegfall des Konzernergebnisses (nach Steuern !) aus nicht fortgeführter Geschäftstätigkeit (US Unit) ./. 176 Millionen Euro

(Quelle: GB der K+S AG 2020)


Wenn ich das einmal 'überschlage', stehen dem vom Vorstand genannten
Einsparungspotential i.H.v. 210 Millionen Euro,
Ausgabensteigerungen von 110 Millionen Euro gegenüber.
Soweit so gut oder nicht so gut, da die Ausgaben für die Haldenabdeckung künftig deutlich höher ausfallen werden und auch die Kosten für den Gewässerschutz müssen und werden deutlich steigen müssen.

Auf der anderen Seite sind künftig weder ein positiver CF aus der US Einheit noch ein Ergebnisbeitrag von jährlich > 100 Mio Euro (Quelle: s.o. bzw. GB 2010 bis 2020) zu erwarten.


Einen kleinen Vorgeschmack was die Auswirkungen sind, liefert das EBITDA für 2021:

Die avisierten 500 bis 600 Mio Euro beinhalten einen Einmaleffekt i.H.v. 200 Mio. Euro. Wie der Name schon sagt, fällt dieser Einmalbetrag künftig nicht mehr an; was nicht bedeutet, dass die Kostensteigerungen künftig ebenfalls nicht mehr anfallen.

Mit anderen Worten, das ernüchternde EBITDA liegt zw. 300 und 400 Mio. Euro. Abgesehen davon, dass das EBITDA nur sehr wenig über den zu erwartenden Konzernüberschuss nach Steuern aussagt, also die Basis, von dem künftig zw. 30% und 40% an die Aktionäre ausgeschüttet werden kann (Ausschüttungsquote lt. GB der K+S AG zw. 2010 und 2019).

Zwischen EBITDA und dem Konzernergebnis liegt bekanntlich nicht nur die Abschreibung. Diese ist seit 2011 von 239 Mio. Euro auf über 400 Mio. Euro gestiegen, was nicht verwundert angesichts von Canada. (Quelle: GB K+S AG 2021)

"Ausblick 2021: EBITDA-Prognose aus fortgeführter Geschäftstätigkeit auf 500 bis 600 Mio. € angehoben (bisher: 440 bis 540 Mio. €, jeweils einschließlich REKS-Einmalertrag von rund 200 Mio. €"

(Quelle: K+S Presseinformation zum Q1 2021)


Wenn folglich die Empfehlungen der Banken 'nicht so ganz' die Euphorie in diesem Forum teilen, verwundert das nicht wirklich, zumal ja noch der große Wurf erst für den Spätsommer avisiert wurde.

Wie war das doch gleich noch: 3,0 Mrd. Euro EBITDA bis 2030, also in 9 Jahren!
Na, das sind ja nur lockere 2,6 Mrd. Euro mehr als für 2021 avisiert.

Übrigens in den letzten 9 Jahren ist das EBITDA von 1.146 Mio. Euro auf  448 Mio. Euro gefallen – incl. der positiven Effekte der jetzt nicht mehr vorhandenen US Einheit.

Wie immer meine pers. Meinung  

13.05.21 15:17
2

525 Postings, 762 Tage AnderbrueggeAch Laie

Seitdem ich mit mit K+S beschäftige, schreibst Du Dir Finger wund, um uns allen klar zu machen, was für ein schlechtes Investment K+S doch ist. Seitdem hat sich der Kurs verdoppelt.
Wenn man nur nach hinten schaut, verpasst man vorne die Chancen

Also alles vergebene Liebesmüh von Dir  

13.05.21 15:20

4398 Postings, 1675 Tage And123Abderbrugge

Beschäftigt sich natürlich erst seit genau dem Tiefpunkt mit K+S.

Du Gewinner! Kursverdoppler

Oder verstehe ich deine Message falsch?  

13.05.21 16:16
2

2878 Postings, 1893 Tage AndtecVirtueller Dividenabschlag

Es gibt einen Dividendenabschlag ohne Dividende in Erinnerung an vergangene Zeiten.  

13.05.21 16:30

1503 Postings, 1202 Tage timtom1011Wahnsinn haben es nicht geschaft

Unter 10 Euro zudrücken
Also müsste es eigentlich steigen  

13.05.21 16:32

1503 Postings, 1202 Tage timtom1011Habe mir noch über legt

10 Euro ko zukaufen
Nicht gemacht dachte die würden es. Leicht schaffen  

13.05.21 16:39

1503 Postings, 1202 Tage timtom1011Jetzt kommt doch noch

Ein Versuch  10 Euro  zuknacken  

13.05.21 16:43

1503 Postings, 1202 Tage timtom1011Bei 10,005 Euro ist

Eine  Kauf Order drin mit 24000stk  

13.05.21 17:05
1

4398 Postings, 1675 Tage And123Kursabfall

Der Markt realisiert anscheinend, dass die Kalifirma mit Kali kein Geld verdient und daher Luftschlösser a la Pumpspeicherkraft o.ä. plant

Gott helfe uns  

13.05.21 17:18

4398 Postings, 1675 Tage And12310,02 -6%

Schei***e  

13.05.21 17:18
1

1503 Postings, 1202 Tage timtom1011Das ist nur noch zocken

Um unter 10 zu drücken  

13.05.21 17:22
1

4398 Postings, 1675 Tage And123WiWo

Geschäftsjahr Dividende pro Aktie
      2020§0,00 Euro
      2019§0,15 Euro
      2018§0,25 Euro
      2017§0,35 Euro
      2016§0,30 Euro
      2015§1,15 Euro
      2014§0,90 Euro

https://www.wiwo.de/finanzen/boerse/...versammlung-2021/24198336.html  

13.05.21 17:48

1503 Postings, 1202 Tage timtom1011Bis jetzt nicht geschaft

Da gibt es morgen aber Raketen Start    

13.05.21 18:04

1503 Postings, 1202 Tage timtom1011So jetzt haben sie es

Geschafft  

13.05.21 18:17
1

2936 Postings, 4916 Tage DerLaie@ Anderbruegge

"...Seitdem ich mit mit K+S beschäftige, schreibst Du Dir Finger wund, um uns allen klar zu machen, was für ein schlechtes Investment K+S doch ist. Seitdem hat sich der Kurs verdoppelt.
Wenn man nur nach hinten schaut, verpasst man vorne die Chancen

Also alles vergebene Liebesmüh von Dir  ..."

Anderbruegge, Sie stellen eine Behauptung in den Raum, die man verifizieren muss um antworten zu können, da Sie uns nicht mitgeteilt haben, seit wann SIE sich mit K+S beschäftigen.

Ihrem Profil entnehme ich, dass Sie seit Mai 2019 registriert sind und das erste Posting in Sachen K+S am 10. Juni 2019 verfasst haben.
Am 10. Juni 2019 stand der Kurs von K+S bei 15,74 Euro.
Heuer am 13. Mai 2021 - also nach fast 2 Jahren - notiert der Kurs bei 10,095 Euro (Schlusskurs Xetra).
(Quelle: Kurs = Ariva; Nick Anderbreugge = Profil bei Ariva)

Ich kann da nicht erkennen, das sich der Kurs verdoppelt hat. Das Gegenteil trifft zu, der Kurs hat sich um rd. 36 % verringert.

Und nun frage ich mich und sicherlich auch der stille Mitleser in diesem Forum: Was soll das?!
Wäre es nicht im Sinne eines qualifizierten Meinungsaustausches auf die Fakten einzugehen, statt pauschal Aussagen in den Raum zu stellen die erkennbar falsch sind.

P.S.: An die Moderation, das ist keine Beschäftigung mit usern, sondern dient ausschl. der Widerlegung der unrichtigen Aussage aus dem posting #51.981

Nachfolgender Chart wurde von ariva übernommen:








 
Angehängte Grafik:
screenshot_(1301).png (verkleinert auf 53%) vergrößern
screenshot_(1301).png

13.05.21 18:56

2878 Postings, 1893 Tage AndtecDie Wochenrange bleibt

Der Ausbruch ist nicht gelungen. Nach dem heutigen Tag glaube ich nicht, dass morgen ein Schlusskurs über 10,50 ? steht.  

13.05.21 19:01

2878 Postings, 1893 Tage AndtecAnd123

Die Darstellung ist in Ordnung
https://www.ariva.de/forum/...rschaetzt-494807?page=2079#jumppos51979
s. Legende  
Angehängte Grafik:
screenshot_20210513-132256_adobe_acrobat.jpg (verkleinert auf 62%) vergrößern
screenshot_20210513-132256_adobe_acrobat.jpg

13.05.21 19:19
1

4 Postings, 1 Tag thosten_bHallo,

ich denke K+S ist ein schlechtes Investment, da der Free Cashflow negativ war. Ich wüsste nicht, wie der jemals positiv werden soll. Preisfrage: Was ist ein Unternehmen wert, welches nur negative Cashflows generiert? Nächste Frage: Was ist der Unterschied zu einer Schrottimmobilie?

Viel Glück allen Investierten.  

13.05.21 19:21
1

4 Postings, 1 Tag thosten_bSorry, Sorry

hab mich vertippt. Denke K+S ist das beste Investment überhaupt. Ich würde neben der Aktie auch die Anleihe kaufen. Geht beides massiv durch die Decke.

I frei mi.  

13.05.21 20:11

4 Postings, 1 Tag thosten_bHier

sind viele Trader Glücksritter. Freu mich mega für euch! Nur Gewinner. Aus der Grundgesamtheit sind das statistisch maximal 10% aller Trader. 90% verlieren. Also hier schon mal meinen herzlichen Glückwunsch an euch, hier im Forum 100% Gewinner bzw. Glücksspieler vorzufinden.

Nun kommt leider ein Einschlag: Mittelfristig ist der Erwartungswert negativ. Bei dem Risikomanagement, das ich euch unterstelle heißt das - Pleite! BWL schützt euch vor dieser Pleite. Das haben viele nur noch nicht kapiert.

Demnach meine These: Die vermeintlich erfolgreichen Trader hier sind nicht erfolgreich, sondern Narzissten, die nach Anerkennung buhlen. Denke ich liege verdammt richtig :( ...

Viel Glück euch Investierten.  

13.05.21 20:18

4398 Postings, 1675 Tage And123Andtec

Legende hab ich schon gesehen.

Ich vermute: da da USD im 25er Intervall sieht man ausschläge eher als bei Euro im 50er Intervall. Darauf will ich hinaus  

13.05.21 23:04

2936 Postings, 4916 Tage DerLaieDreist (!)

Dreister geht's nimmer (!)

Erst diffamiert man einen user dadurch, dass man die Unwahrheit über ihn postet; und wenn er dann auf die Unwahrheit hinweist, meldet man ihn, weil er sich mit dem user befaßt der die Unwahrheit postet:

Aussage Anderbruegge (# 51.981):

"...Seitdem ich mit mit K+S beschäftige, schreibst Du Dir Finger wund, um uns allen klar zu machen, was für ein schlechtes Investment K+S doch ist. Seitdem hat sich der Kurs verdoppelt.
Wenn man nur nach hinten schaut, verpasst man vorne die Chancen

Also alles vergebene Liebesmüh von Dir  ..."

Anderbruegge, Sie stellen eine Behauptung in den Raum, die man verifizieren muss um antworten zu können, da Sie uns nicht mitgeteilt haben, seit wann SIE sich mit K+S beschäftigen.

Ihrem Profil entnehme ich, dass Sie seit Mai 2019 registriert sind und das erste Posting in Sachen K+S am 10. Juni 2019 verfasst haben.
Am 10. Juni 2019 stand der Kurs von K+S bei 15,74 Euro.
Heuer am 13. Mai 2021 - also nach fast 2 Jahren - notiert der Kurs bei 10,095 Euro (Schlusskurs Xetra).
(Quelle: Kurs = Ariva; Nick Anderbreugge = Profil bei Ariva)

Ich kann da nicht erkennen, das sich der Kurs verdoppelt hat. Das Gegenteil trifft zu, der Kurs hat sich um rd. 36 % verringert.

Und nun frage ich mich und sicherlich auch der stille Mitleser in diesem Forum: Was soll das?!
Wäre es nicht im Sinne eines qualifizierten Meinungsaustausches auf die Fakten einzugehen, statt pauschal Aussagen in den Raum zu stellen die erkennbar falsch sind.

P.S.: An die Moderation, das ist keine Beschäftigung mit usern, sondern dient ausschl. der Widerlegung der unrichtigen Aussage aus dem posting #51.981


Nachfolgender Chart wurde von ariva übernommen:


 
Angehängte Grafik:
screenshot_(1302).png (verkleinert auf 81%) vergrößern
screenshot_(1302).png

14.05.21 00:21

4 Postings, 1 Tag thosten_bGrüßt euch

Ich bin's, euer Thorsten B.

Wünsche euch allen eine gute Nacht. Schlaft gut und nehmt noch nen Schluck Granu fink, damit heute nichts mehr anbrennen kann. :*  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2079 | 2080 | 2081 | 2081  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben