AdHoc: Al-Qaida

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 11.09.07 10:24
eröffnet am: 11.09.07 10:24 von: Zelig1 Anzahl Beiträge: 1
neuester Beitrag: 11.09.07 10:24 von: Zelig1 Leser gesamt: 1325
davon Heute: 2
bewertet mit 4 Sternen

11.09.07 10:24
4

849 Postings, 5014 Tage Zelig1AdHoc: Al-Qaida

Es gibt Überlieferungsschnipsel aus dem Leben des Propheten, Hadith genannt.Diese sind neben dem Koran Grundlage für die Scharia, die Rechtssprechung, und die Regeln für das rechte Leben des Moslems. In einem Hadith erklärt Mohammed das Schwarzfärben des Bartes zur Sünde. ("Sie werden der Wohlgerüche des Paradieses nicht teilhaftig!") Denn Schwarz ist die Farbe der Insaßen der Hölle...
Nach dem letzten Video und den Gerüchten um den Bart des Ossama sah Al-Qaida sich daher genötigt, eine Fathwa auszusprechen gegen alle, die behaupteten, Ossama hätte sich den Bart gefärbt. Die Strafe: Lebenslange Verbannung ins Reich des Bösen, den schlimmsten Hort des Satans auf Erden, die USA.
Die Fathwa wurde jetzt wieder zurückgezogen. Ein Al-Qaida Sprecher: "Der überraschende Erfolg unserer Fatwah zwingt uns zu diesem Schritt. Millionen von Moslems haben ihre Sünden bereut, sich selbst bezichtigt und um Bestrafung gebeten." Man sei lediglich etwas irritiert über die vielen Anfragen, ob das Angebot auch einen Freiflug und die Aufenthaltsgenehmigung beinhalte...
Der Andrang habe das Handy-Netzwerk der Al-Qaida für Tage lahmgelegt. Man wolle sich jetzt wieder auf das Kerngeschäft konzentrieren (Massenmord und Bekämpfung des Großen Satans.)


Quelle: Z.E.L.
Mehr zum Thema:
http://www.taz.de/...art&art=4451&id=amerika-artikel&cHash=410865142a

Vorsicht! Zelig!  

   Antwort einfügen - nach oben