Cyan AG

Seite 1 von 109
neuester Beitrag: 18.09.20 10:15
eröffnet am: 15.07.19 21:53 von: Purdie Anzahl Beiträge: 2721
neuester Beitrag: 18.09.20 10:15 von: Finanzsenf Leser gesamt: 397383
davon Heute: 1014
bewertet mit 7 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
107 | 108 | 109 | 109  Weiter  

15.07.19 21:53
7

1394 Postings, 3384 Tage PurdieCyan AG

ich eröffne hiermit einen neuen Cyan Thread. Alle sind hier eingeladen sich an der Diskussion und am Informationsaustausch zu beteiligen, jedoch bitte in einer Art und Weise, die den Forenregeln entspricht.

Auch kritische Meinungen sind immer willkommen, aber bitte sachlich und konstruktiv, so wie dies hier z.B. von Jörg9 oder Katjuscha gemacht wurde. Wer hier vorsätzlich den Thread nur stören will, muss mit einer Sperre rechnen.

Auf eine gute Zusammenarbeit.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
107 | 108 | 109 | 109  Weiter  
2695 Postings ausgeblendet.

16.09.20 13:42

1362 Postings, 1185 Tage SaarlännaFestnetzlösung

Das ist nicht korrekt. Die Festnetzlösung existiert beteits und sie wird aktuell implementiert (siehe auch Q1-Bericht).  

16.09.20 14:32

1394 Postings, 3384 Tage Purdie@Saarlänna

dann zeig uns allen doch mal die Festnetzlösung auf der cyan HP, Gummersbach und viele andere wollen Fakten sehen, kein bla bla oder lead Pipeline.

Du kannst ja uns alle im Forum ja mal eine detailierte Produktinfo zum Festnetz zukommen lassen von der tollen IR mit der Anzahl der Nutzer dieser Lösung.

 

16.09.20 14:37

1362 Postings, 1185 Tage SaarlännaZitat Q1-Bericht u. Homepage

"Mit der Erweiterung der cyan Technologie für Festnetzkunden von Magenta Austria
konnte cyan ein weiteres neues Endkundensegment gewinnen. Aktuell befinden wir uns in der Implementierungsphase dieses Produkts. Gleichzeitig arbeitet Magenta an der Vermarktungs- und Produktbündelungsstrategie. Der Produktlaunch ist nach wie vor für das
zweite Halbjahr 2020 geplant."

Zitat Homepage Cyan:
"MNO & ISP
Netzintegrierter Schutz- und Endpoint-Anwendungen verhelfen Ihnen zu skalierbaren Securitylösungen ? egal, ob für Mobil oder Festnetz."
 

16.09.20 14:39
2

118 Postings, 331 Tage freefineEs gibt Fakten

und Vermutungen...
Fakt ist, dass Cyan sie Aktionäre letztes Jahr über Umsatz und Ergebnis wohl vorsätzlich getäuscht hat. Fakt ist, dass es keine Information zum Q2 gibt und dass wohl keine grösseren Neukundne gewonnen wurden - obwohl aus der ganzen Welt die Topleute im Vertrieb eingekauft wurden.

Fakt ist auch, dass das Unternehmen sehr viel Geld im Verhältnis zur Firmengrösse verbrennt und das Vorstandstrio hier recht ordentlich zulangt.

Vermutung warum die grossen Deals nicht kommen: Security Services sind nicht im Fokus, sondern 5G. White Label bringt mehr Kundenbeziehung aber auch mehr Haftungen/Risken. Cyan ist ein kleiner Spieler und das wird der Mitbewerb immer wieder ins Treffen führen - Konzerne wollen Konzerne als Partner.
Kaum Marketing und PR Stories seitens Cyan. Und noch ein paar andere...  

16.09.20 14:59

27 Postings, 30 Tage GummersbachIch möchte eigentlich genau das sehen

was saarlänna hier macht, ruhig und nüchtern Fakten liefern. Emotionen bringen hier doch niemanden weiter.
Das mit der Prognose war schon etwas befremdlich, das stimmt.
Aber Corona war auch schon ein heftiges Ereignis für ein Wachstumsunternehmen und immerhin haben sie ja einen großen Kunden in Asien gewonnen, der will anscheinend auch das volle Programm. Man kann aber auch nicht alles auf Corona schieben, aber so tun als gäbe es das nicht ist auch unfair.  

16.09.20 15:44

1394 Postings, 3384 Tage PurdieGummersbach

Saarlänna ist hier seit über 30 ? an Bord, seine Einstellung hat sich nach einer Kursdrittelung nicht verändert (alles toll, alles super, beste IR auf der Welt). Ich bin eher ein vorsichtiger Investor, bei dem ab 15-20 % minus die Alarmglocken leuten. cyan hat auch schon die Prognosen 2018 + 2019 krachend verfehlt.

Emotionen hat hier nur Saarlänna bei 100 % Depotgewichtung plus Aktien für die ganzen Familienmitglieder, er zeigt sie nur nicht. Saarlänna spielt hier ein dreckiges Spiel.

Schau dir mal sein Profil an, vor cyan hat er Steinhoff gepusht, wo er für seine "tollen" Beiträge teilweise über 40 grüne Sterne bekommen hat. Aber auch da mußte er Lehrgeld bezahlen. Saarlänna ist ein Börianer, der sich keine Fehleinschätzung eingestehen kann und will, m.E. ein riesiger Fehler, insbesondere wenn Unternehmen nicht ehrlich kommunizieren. Verlustbegrenzung halte ich fast für die wichtigste Börsenregel, man wird immer wieder auf neue, spannende Aktien stoßen.



 

16.09.20 16:02

27 Postings, 30 Tage GummersbachSorry Purdie

aber wer hier den Eindruck vermittelt dreckig zu spielen bist Du. Zeugt nicht gerade von Charakter.  

16.09.20 16:06

16 Postings, 31 Tage Rapid9717den braucht auch keiner zu

verteidigen unterstes niveau der typ  

16.09.20 16:57

16 Postings, 31 Tage Rapid9717unterschied

der sarlänna pusht ja nicht sondern macht analyse und teilt gedanken.
bin auch kritischer als sarlänna wegen dem cfo und den versch. prognoseverfehlungen daher auch nur kleiner depotanteil 5%. aber wenn hier einer falsch spielt u. andere beschuldigt das zu tun. zum kotzen  

16.09.20 17:20

118 Postings, 331 Tage freefineNeben den Leads

stellt sich ja die Frage wie lange das Geld reicht. Wenn meine ca 7Mio heuer stimmen - das Minus vom letzten Jahr und das zu erwartende zusammenzählt, könnte es bald eng werden.
Und ob die Banken die Linien tatsächlich bei dem Geschäftserfolg nochmal öffnen bleibt offen.
Jedenfalls wurde ja eine KE gemacht und davon wurden mehr als die Hälfte an Krediten rückgeführt, für die die massgeblichen Aktionäre gehaftet haben. Also Cash weg und Haftung weg - beides nicht zum Vorteil für das Unternehmens.
Natürlich konnte niemand mit dem Virus rechnen, aber Cash war schon vorher ein wichtiger Faktor, der wegen der achso hohen gesparten Zinsen nun fehlt.
Bin bei Saarlänna, dass Konzerne sich  nicht von Lieferanten treiben lassen, aber genau deswegen wurde die KE gemacht - hier hat der Vorstand das Unternehmen völlig unbegründet geschwächt.
 

16.09.20 17:31

1362 Postings, 1185 Tage SaarlännaKreditlinien

Na ja, Cyans größter Aktionär hat gerade seine eigene Bank gekauft. Dann dürften Kredite für Cyan zukünftig das geringste Problem sein ;-)

https://www.kreditwesen.de/kreditwesen/...vatbank-freie-inter-id66450  

17.09.20 08:11
1

27 Postings, 30 Tage GummersbachFrage zu Festnetz

Viel ist dazu nicht zu finden oder nur ich habe einfach nicht viel dazu gefunden. Es geht wohl aber auch um den Schutz von PCs. Wird die Cybersecurity in Österreich und Frankreich dann nur im Netz installiert oder gibt es auch eine Endpointsecurity für PCs?  

17.09.20 09:42

118 Postings, 331 Tage freefineAlso

nur weil Schütz eine Bank hat, wird er noch lange nicht Gelder zu günstigen Konditionen für Cyan und die mehr als 80% restlichen Aktionäre zur Verfügung stellen - dem Gedanken kann ich nicht folgen. Auch Bankvorstände müssen objektive Kriterien anlegen und fremdvergleichsüblich agieren.

Die Vorstände bei Cyan haben für auch das ganze Unternehmen und alle Aktionäre gleich zu denken und zu agieren - du scheinst das Gefühl zu haben, es ist die Schütz AG. Das genau kritisiere ich seit langem, dass ein Sieghart hier offenkundig im Sinn des Grossaktionärs eingesetzt wurde, kommuniziert und wohl auch agiert.
 

17.09.20 10:46

1394 Postings, 3384 Tage PurdieThread

so Leute,

dieser thread ist ab sofort beendet, dieses Niveau kann ich ich als Threadautor nicht mehr zulassen. Was Saarlänna und Gummersbach hier zur Festnetz Security schreiben ist einfach zu peinlich.

Ein gewisses technologisches Verständnis erwarte ich von einem Aktionär, de in ein Unternehmen investiert.

Servus  

17.09.20 11:55
1

5 Postings, 86 Tage Nordhesse19Kopfschütteln

Ok, das ist jetzt echt lächerlich Purdie...  

17.09.20 11:55

1394 Postings, 3384 Tage PurdieThread

in dem neuen thread kann der Saarlänna sich dann mit seinen beiden neuen Freunden Gummersbach und Rapid9717 über die linkedin likes austauschen, wo der Saarlänna doch in Usbekistan einen Auftrag wittert, genau auf diese "Fakten" wartet der Gummersbach ja schon ganz gespannt.  

17.09.20 13:08

4 Postings, 74 Tage Zickzack007Peinliche Aktion Purdie

17.09.20 18:31

1394 Postings, 3384 Tage PurdieAbgang CEO

bei cyan ist ein Fakt ganz klar, Arnoth hätte man nicht vor die Tür gesetzt, wenn Orange in Kürze starten würde.

Somit dürfte der cash burn von rd. 2,5-3 Mio. ? pro Quartal weitergehen, so langsam wird die Luft hier dünn. Schütz halte ich zwar für qualifiziert, aber was soll er machen???  

17.09.20 18:45

1394 Postings, 3384 Tage Purdievon Seth

freefine hat natürlich Recht damit, dass man von Seth eine Chance geben muss. Er hat jedoch weder Kenntnis von der Telekombranche, noch von der Security bzw IT Seite. Ich gehe davon, dass Schütz keinen besseren Ersatz finden konnte. Welcher gute security bzw IT Experte tut sich dieses Notfallkommando an.

Ich erwarte von von Seth erstmal eine ehrliche Kommunikation zu HJ Zahlen, dies dürfte seine einzige Chance sein, um sich als CEO Respekt zu verschaffen. Ansonsten wünsche ich ihm für die Restrukturierung viel Glück, er wird es brauchen.  

17.09.20 20:54
1

70 Postings, 284 Tage Tom Bombadilneues Forum zu Cyan

Nur zur Info. Der Saarlänna hat ein neues Forum zu Cyan eröffnet. Für diejenigen die seine Infos weiter lesen wollen.



 

17.09.20 20:54

70 Postings, 284 Tage Tom Bombadilhttps://m.ariva.de/forum/cyan-AG-neuer-Thread-5713

17.09.20 21:49

118 Postings, 331 Tage freefineAd-Hoc

nachdem ja Arnoth laut eigener Aussage auf eigenen Wunsch geht und man jetzt Frank aus dem Hut zaubert, muss ja Anroth seinen Entschluss schon vor Monaten dem Aufsichtsrat mitgeteilt haben. Wäre da nicht eine Ad-Hoc Meldung fällig gewesen?  

17.09.20 22:11
1

63 Postings, 575 Tage FinanzsenfSchütz AG

Die Cyan AG wird von Schütz & Co kontrolliert und nach Belieben geführt. Das war schon immer so, wird nun aber durch den Aufsichtsratssitz für Herrn Schütz unmittelbar offensichtlich. Der Vorstand hat hier nur eine Marionettenfunktion, deswegen kann man da auch einen besseren Versicherungsvertreter an die Spitze setzen. Der Privatanleger wird nur als naiver Eigenkapitallieferant im Rahmen von Kapitalerhöhungen benötigt.

Das Herr Schütz nun Eigentümer einer Bank ist und die Cyan AG daraus ggf. "Kapital" schlagen kann, halte ich für nicht für zu weit hergeholt. Die Schütz, Angermayer, Förtsch-Connection steht ja geradezu sinnbildlich für fortlaufende Interessenkonflikte. Man informiere sich bitte mal auch über den Herrn Aufsichtsratsvorsitzenden Stefan Schütze und seine diversen Aktivitäten. Unabhängigkeit ist aber mal was ganz anderes.

Ansonsten scheint sich die Cyan AG immer mehr als reine Luftnummer zu entpuppen.In jedem Fall sehr unterhaltsam und spannend - wenn man an der Seitenlinie steht :)  

17.09.20 22:15

1394 Postings, 3384 Tage PurdieBilanz

ein ganz spannendes Thema bei cyan ist auch die Bilanz, gerade wo die WPs nach Wirecard und Grenke schärfer hinschauen müssen.

64 Mio. ?   immaterielle VG
14 Mio. ?   Contract Assets

die contract assests werden durch den Virgin deal in Q2 noch weiter aufgeblasen. Man packt nun wohl weitgehend 5 Jahre Umsatz in Q2, hab ich so noch nie gesehen, will nicht hoffen, dass Magic Sieghart von den WPs in die Schranken verwiesen wird.

Neben den 4,8 Mio ? für Wirecard dürften hier rd. 20-30 mio. ? Aktiva auf der Kippe stehen.

Da kann von Seth nun beweisen, dass er ein starker CEO ist und erst mal die Bilanz in Ordnung bringen, für die sein Vorgänger verantwortlich ist. Bei mir würde von Seth damit punkten. Aber er hat noch sehr viele weitere Baustellen vor sich.

Da sich der Bilanzexperte finanzsenf zurück meldet, würde mich seine Einschätzung zur Bilanz freuen.  

18.09.20 10:15
1

63 Postings, 575 Tage FinanzsenfIntangible Assets

In den immateriellen VG in Höhe von EUR 64 Mio. stecken EUR 30,779 Mio. Firmenwert.  Dieser resultiert aus dem Erwerb der Cyan Security Group GmbH durch die Cyan AG im Zuge des Börsengangs 2018. (Seite 71, Geschäftsbericht 2019).

Grundsätzlich setze ich einen Firmenwert/Goodwill immer mit NULL bei der Bewertung an.  Egal welches Unternehmen.

Im Fall von Cyan AG heißt es, dass man einen "Aufpreis" von EUR 30,779 Mio. für die Cyan Security Group GmbH gezahlt. Das ist ein ganze Menge dafür, dass Cyan im IPO Jahr 2018 gerade mal EUR 8,8 Mio. Umsatz gemacht hat. Dieser Aufpreis wurde zwischen zwei nahe stehenden Partien vereinbart. Von einem Interessenkonflikt ist auszugehen. Ob ein fremder Dritter ebenfalls soviel gezahlt hätte, ist sehr fraglich.

In jedem Fall besteht hier erhöhter Abwertungsdruck im Rahmen eines Impairment Tests nach IFRS. Abwertung heißt in diesem Fall GuV-wirksam abzuschreiben.

Die Contract Assets sind auch "at risk", wenn die Projekte nicht starten können/werden. Dann muss man hier auch teilweise abschreiben.

@Purdie: Ich würde zustimmen, dass EUR 20-30 Mio. an Assets auf der Kippe stehen. Insofern ist nicht nur im Business viel Luft, sondern auch in der Bilanz...  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
107 | 108 | 109 | 109  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  5 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Gummersbach, Nordhesse19, Rapid9717, Saarlänna, Zickzack007