MOR: Pipelinefortschritte führen zu Neubewertungen

Seite 1 von 391
neuester Beitrag: 23.07.21 17:13
eröffnet am: 02.01.13 02:57 von: ecki Anzahl Beiträge: 9759
neuester Beitrag: 23.07.21 17:13 von: Gizmo123 Leser gesamt: 2483090
davon Heute: 666
bewertet mit 43 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
389 | 390 | 391 | 391  Weiter  

02.01.13 02:57
43

51341 Postings, 7704 Tage eckiMOR: Pipelinefortschritte führen zu Neubewertungen

Allen Morphosys-Fans wünsche ich ein schönes neues Jahr, Gesundheit und natürlich weiterhin viel Spaß und Erfolg.
Mögen sich die Projekte der Pipeline entfalten, so wie aus Raupen die faszinierenden blue Morphos werden:

Ein kurzer Rückblick auf die Überschriften der Threadgeschichte:
2003/2004 Morphosys: Technologieführer mit break even in 2004 oder früher
2005/2006 Morphosys: Outperfomer im TecDax
2007/2008 Morphosys: Substanz beginnt sich durchzusetzen
2009/2010 Morphosys: Sichere Gewinne und Milliardenpotential in der Pipeline
2011/2012 Morphosys: Die breite Pipeline lässt sich nicht länger ignorieren
Seit nunmehr 10 Jahren habe ich mit immer wieder neuen Threads die Entwicklung Morphosys begleitet. Auch wenn manches länger dauert als früher erhofft, stimmte die Einschätzung der Chancen des Geschäftsmodells, basierend auf der finanziellen Solidität durch Auftragsforschung, seit einigen Jahren ergänzt auch um eine mit Augenmaß finanzierte eigene Pipeline.

Der neue Threadtitel
<b>Morphosys: Pipelinefortschritte führen zu Neubewertungen</b>
ist vielleicht etwas nüchtern, aber gigantische Umsätze und Zulassungen stehen halt die nächsten 2 Jahre noch nicht an. Aber die Pipeline bietet die Chance auf weitere Neubewertungen.

Was also ist die letzten 2 Jahre passiert, wo könnten die Schwerpunkte in den nächsten 2 Jahre liegen?
Wie der Threadtitel ausdrücken soll: Primär dürften die Pipelinefortschritte sein. Vor 2 Jahren bestand die Pipelinespitze noch vor allem aus einigen jungen P2-Projekten. Mittlerweile kamen einige dazu und auch die Bestandsprojekte wurden auf weitere Indikationen ausgeweitet und sind teilweise abgeschlossen und könnten in der nächsten Zeit in P3-Studien überführt werden. Weit über 3000 Patienten sind aktuell in MOR-Studien involviert, und laufend werden es mehr. Der Übergang von P2 zu P3-Studien ist für die Bewertung sehr entscheidend: Die Frist bis zu einer möglichen Markteinführung wird immer kürzer. Pharmas nehmen die hohen Kosten nur auf sich, wenn sie sich wenigstens im Bereich um 50% oder mehr eine Zulassungschance versprechen. Und für Fundamentalanalysten und ihre Bewertungsmodelle verschwindet spätestens mit dem P3-Start die Option ein Projekt „der Einfachheit halber“ pauschal mit 0 einzustufen, wie das bei Morphosys bis vor kurzem vielfach noch üblich war.

Was steht nun zu erwarten?
Ein führendes Partnerprojekt ist Gantenerumab von Roche gegen Alzheimer. Bei positiver Zwischenauswertung kann alleine dieses Programm weitere satte Kurssprünge auslösen. Weitere fortgeschrittene Projekte mit Chancen auf P3-Studien in den nächsten 2 Jahren sind vor allem BPS804, BYM338 und LFG316 von Novartis sowie CNTO1959 von Johnson&Johnson. Die Chancen hier einzeln zu besprechen würde den Rahmen bei weitem sprengen, aber klar ist eines: Aus diesen und vielen weiteren Programmen ist in den nächsten 2 Jahren eine Menge an klinischen Daten und Entscheidungen zu erwarten, mit entsprechendem Einfluss auf den Morphosys-Kurs.

Die Bewertung der eigenen Pipeline hängt aktuell natürlich extrem ab von MOR103, das nach einer abgeschlossenen P2a-Studie in rheumatoider Arthritis verpartnert werden soll. Weitere Indikationen werden vermutlich per Option mit verhandelt. Ein erfolgreicher und attraktiver Deal mit satt zweistelligem Millionen-Upfront und potentiell dreistelligen Meilensteinen würde auch die zweite Säule des aktuellen Geschäftsmodells validieren und wäre der Beweis der Qualität der eigenen Entwicklungsabteilung. Dies würde auch auf die anderen eigenen Pipelineprojekte ausstraheln, zu denen sich der Schwerpunkt zwangsläufig verschieben wird.

MOR202 ist in einer lang angelegten P2a-Studie bei multiplem Myelom  mit mehreren Armen aktiv. Bei MOR208 werden aktuell gerade 2 P2-Studien gestartet, nachdem kürzlich in einer anderen Indikation eine P2a-Zwischenauswertung sehr interessante Daten lieferte.

Im Bereich eigener Pipeline dürfte es zusammen mit Absynth und Galapagos Meldungen zu frühen Programmen geben und Morphosys zeigte sich auch offen beim hohen cashbestand bei Gelegenheit auch wieder eine aussichtsreiche Einlizenzierung zu tätigen.

Für alles obige ist eine führende Technologie die Basis und Partner, denen diese Programme auch das entsprechende Geld wert ist. Mit HuCal und dem Hauptpartner Novartis ging es in den letzten 2 Jahren in der frühen Entwicklung anscheinend nicht mehr so reibungslos und enthusiastisch voran wie 2017 beim großen Deal erhofft. Die Neuentwicklung Ylanthia soll der Erfolgsgeschichte HuCAL nun nachfolgen. Dem Partner Novartis wurde der upgrade zu Ylanthia verkauft und im Gegenzug ist Morphosys nun wieder frei weitere Partnerschaften mit Dritten einzugehen. Auch in diesem Bereich soll es fortgschrittene Gespräche geben, so das Morphosys in Zukunft auch wieder ab und an einen neuen Partnerschaftsvertrag mit laufenden Grundumsätzen und neuen Projekten melden könnte.  Dies wäre sehr wichtig, denn Tantiemen aus zugelassenen Medikamenten gibt es in den nächsten Jahren noch nicht, somit sind möglichst steigende Gewinne im operativen Partner-Geschäft die Voraussetzung um wieder mehr in die eigenen Pipelineprojekte zu investieren und gleichzeitig laufende Gewinne zu schreiben.

Rückblickend bemerkenswert und wichtig ist natürlich noch der Verkauf der Foschungs- und Diagnostikantikörpersparte ABD Serotec. Hier konnte in all den Jahren kein dynamisches Umsatzwachstum erzielt werden, wobei die Aussichten auf Tantiemen in der Diagnostiksparte offensichtlich doch ganz gut sind, denn sonst hätte sich der realisierte Verkaufspreis nicht erzielen lassen. Jedenfalls hat Morphosys den Cashbestand erhöht, seine unabhängigkeit von Kapitalspritzen untermauert und kann sich konzentriert ums Kerngeschäft kümmern: Eine technologische Führungsrolle bei  Antikörpern und angrenzden Märkten, sowie eine breite und wachsende Pipeline. Hier ist noch enormes und dynamisches Wachstum für Morphosys drin.

Und jetzt noch zum Kurs und seiner Entwicklung:
Jahresendkurs 2004 war 12,70€, 2006 dann 18,1233, 2008 endete mit 18,75, 2010 dann 18,53, 2012 endlich wieder satt aufwärts mit Endkurs 29,30!

Was hat der Kurs aus dieser Fundamentalentwicklung gemacht?
Jahresendkurs 2008 war 18,75, Endkurs 2010 jetzt 18,53. Im Rückblick kann man also feststellen, das Morphosys heute extrem viel billiger zu haben ist als vor 2 Jahren, denn der komplette fundamentale Fortschritt wurde im Kurs ausgeblendet.

Nun noch eine kurze Nachbetrachtung im chart. Der chart von Anfang 2012 mit 2 optionalen Szenarien:

http://www.tradesignalonline.com/ext/edt.ashx/wo/...b054-0469ab84af76
Es ging im Juni herunter bis 16,05. Der blaue Trendkanal wurde damit nicht nach unten ausgereizt. Der Rückgang reichte nur bis knapp an die lila Aufwärtsline heran, die damit Bestätigung erfahren hat.
Im 2. Halbjahr und bis Jahresende ging es dafür bis an die Oberkante des blauen Kanals, ja sogar leicht darüber hinaus.

Und was könnte 2013 passieren?
Der komplette Überblick:

http://www.tradesignalonline.com/ext/edt.ashx/wo/...b054-0469ab84af76

Mit dem Blick auf die Details:

http://www.tradesignalonline.com/ext/edt.ashx/wo/...b054-0469ab84af76

Im negativen, roten Szenario schliesst sich an die hervorragenden Kursgewinne des letzten Halbjahres eine ausgedehnte Konsolidierung an, die durchaus das ganze Jahr dauern könnte.

Im positiven Fall kann die Neubewertungsrallye natürlich noch weitergehen. Damit ein Kurs bis 50 zum Jahresende erreicht wird, müssten aber sicher eine ganze Reihe von positiven News gemeldet werden.
Aus der Welt ist das aber sicher nicht. Erst letzte Woche meinte Chef Moroney im Unternehmenswert auf 2 bis 3 Milliarden wachsen zu können, was einem Kurs von 80 bis 120 Euro entsprechen würde.

Und wenn Moroney das sagt, dann stehen uns sicher spannende Jahre voraus. :-)

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
389 | 390 | 391 | 391  Weiter  
9733 Postings ausgeblendet.

22.07.21 20:11
1

742 Postings, 454 Tage SubsystemBleibt jedenfalls spannend

auch dank der Konkurrenz mit MRNA Technologie, was ja irgendwie momentan nicht durch MOR bedient wird, aber als Heilsbringer angesehen wird ...we will see
Aber der Boden scheint wohl gefunden worden zu sein  

22.07.21 20:42

1096 Postings, 781 Tage Gizmo123Kurze info.

Das übernommene Mittel Pelabresib befindet sich in seiner dritten klinischen Entwicklungsphase und könnte somit bald eine Zulassung gegen Knochenmarkskrebs erhalten. CPI-0209 ist hingegen in der zweiten klinischen Forschungsphase und besitzt nach Morphosys Angaben das Potenzial, der beste EZH2-Inhibitor zur Behandlung von hämatologischen und soliden Tumoren zu werden. Sollte eines der beiden Mittel eine Marktzulassung erreichen, könnten Morphosys Umsätze deutlich steigen und schließlich nachhaltig Gewinne möglich werden.  

22.07.21 21:29

1193 Postings, 871 Tage DampflokMach ma gleich ein V

22.07.21 21:39
1

41 Postings, 3837 Tage akis@Dampflok

Die 5 Mio am Start waren nicht in den ersten 2 Wochen umgesetzt worden, sondern in den ersten 6 oder 7 Wochen.
Darüberhinaus 50 Mio für das Q2 zu erwarten ist einfach übertrieben viel. Die Prognosen/Aussagen für das Q2 waren äußerst  verhalten.
Ich wäre fürs Q2 mit ca. 20 Mio erstmals nicht negativ überrascht. Alles drüber wäre für mich eine positive Überraschung.
 

23.07.21 07:59
1

324 Postings, 353 Tage Orbiter1@Gizmo Ergänzende Info

In der "Übernahmepräsentation" gibt es ja bereits eine Aussage von MorphoSys ab wann die Pipeline von Constellation zu signifikanten Umsätzen führen wird.

"Significant Revenue Contribution from Constellation?s Lead Candidates Anticipated in 2026"

Sind also nur noch 5 Jahre. Und rein statistisch betrachtet stehen die Chancen gut, dass man bei pelabresib auch die Phase 3 Studie erfolgreich bewältigt.

"The observed success rates of academic drug discovery and development were 75% at phase I, 50% at phase II, 59% at phase III, and 88% at the new drug application/biologics license application (NDA/BLA) phase. These results were similar to the corresponding success rates of the pharmaceutical industry." Quelle: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC6226120/

59% sind ja sogar etwas besser als am Roulettetisch auf Rot oder Schwarz zu setzen. Ungemütlich wird es allerdings wenn die anderen 41% der Fälle eintreten.  

23.07.21 09:05

842 Postings, 4657 Tage WhitehavenOrbiter1

sind ja nur noch 5 Jahre, das ist aber doch selbst für den Aktienmarkt zu lange hin. Mor ist ja keine Amazon, die jahrelang Verluste machen darf. Also bei den Aussichten und dass ordentlich Geld verbraten wird in den kommenden 2 Jahren, was soll sich da am Kurs bewegen ??? Es sei denn Monjuvi wird zum Blockbuster.    

23.07.21 10:38

324 Postings, 353 Tage Orbiter1@Whitehaven 5Jahre

Wenn man unterm Strich 300 Mio ? pro Jahr verbrennt (wird wahrscheinlich eng, könnte aber klappen) reicht das Geld doch noch für 5 Jahre.  

23.07.21 12:29

1193 Postings, 871 Tage Dampflokakis

ja ich meinte fünf hab leider zwei geschrieben... :(  

23.07.21 12:37

1096 Postings, 781 Tage Gizmo123LV

Der größte Feldzug der LV hat begonnen.
Bin gespannt......  

23.07.21 12:48

324 Postings, 353 Tage Orbiter1@Gizmo LV-Quote = 4,32%

Ist ja ein bescheidener Start wenn das der größte LV Feldzug werden soll. https://shortsell.nl/short/MorphoSys  

23.07.21 13:40

1096 Postings, 781 Tage Gizmo123QUBE

hat seine Position von 0,79 auf 0,60 Reduziert.  

23.07.21 13:55

324 Postings, 353 Tage Orbiter1Der alte Bernecker

Onvista fragt den alten Bernecker was er von der Constellation-Übernahme hält.

"onvista-Redaktion: Morphosys und Constellation Pharmaceuticals ? ein Deal, mit dem die Anleger einfach nicht warm werden wollen. Die Vorteile sind klar ? sollten die vielversprechenden Medikamente von Constellation Erfolg haben, wäre das ein nachhaltiger Hebel für die Geschäfte von Morphosys. Allerdings ist die Übernahme-Partnerschaft zwischen Morphosys und Royalty Pharma bzw. die Konditionen dieses Deals vielen ein Dorn im Auge, da er als teuer angesehen wird. Wie sehen Sie das Chance/Risiko-Verhältnis bei diesem Deal für die Morphosys-Aktie?
Morphosys wagt eine riskante Strategie. Die Ausgangslage war erkennbar, nachdem der Gründer und Chef vor zwei Jahren ohne Kommentar die Bühne verließ. Sachkommentare gab es dazu nicht. Inzwischen halbierte sich der Marktwert und insgesamt blieb nur noch ein Drittel des früheren Marktwertes übrig. Aktuell sind es noch 1,8 Mrd. ?. Der Kauf des amerikanischen Krebsspezialisten wird nicht in der Sache, aber im Preis kritisiert. Damit haben deutsche Analysten stets Probleme, wie auch in anderen Fällen sichtbar wurde. Die Amerikaner zahlen grundsätzlich höhere Preise für Firmen, in denen ein Potenzial steckt. Das lässt sich nicht am aktuellen Umsatz oder Gewinn festmachen, sondern insbesondere in der Medizin mit langfristigen Vorteilen der sogenannten Pipeline als Ergebnis der Forschung. Reicht der inzwischen getestete Tiefstkurs aus, diese Risiken richtig eingepreist zu haben? Eine Basis um 50 ? müsste reichen." Quelle: https://www.onvista.de/news/...ine-groessere-marktkorrektur-473729115

Alternativ dazu könnte man am Roulettetisch auf Rot oder Schwarz setzen. Geht bei ähnlichen Gewinnchancen und Verlustrisiken schneller, als die nächsten Jahre auf den Ausgang des MorphoSys-Abenteuers zu warten.  

23.07.21 14:13

1096 Postings, 781 Tage Gizmo123Orbiter1

Jetzt muss du noch den Artikel in Wallstreet teilen,dann ist ja in 3 großen forums vertreten ;-)  

23.07.21 15:01

27819 Postings, 4254 Tage WeltenbummlerNach dem das schlimmste eingepreisst ist und

keine negativen News zu erwarten sind, werdne wir einsammeln.

Aber zuerst die Leerverkauften Positionen!  

23.07.21 15:03

1096 Postings, 781 Tage Gizmo123Welti

Schön das du wieder da bist.
Jetzt kann nicht mehr schief gehen.
Liebe Grüße aus Hannover  

23.07.21 15:03

27819 Postings, 4254 Tage WeltenbummlerHaben bereits 30.000 Aktien heute eingesammelt und

werden noch ca. 120.000 Aktien ins depot nehmen, nach dem wir alle Leervekraufspositionen eingedeckt haben.  

23.07.21 15:04

1096 Postings, 781 Tage Gizmo123Das ist

Echt gute Zeichen  

23.07.21 15:04

27819 Postings, 4254 Tage WeltenbummlerIm Bereich der 55 ? liegt unser Interesse.

Ziel sind dann die ca. 68-72 ? bis Jahresende.  

23.07.21 15:06

27819 Postings, 4254 Tage WeltenbummlerDas kann aber lange dauern,bis wir alle eingedeckt

haben und auch Long gegangen sind.  

23.07.21 15:07

1096 Postings, 781 Tage Gizmo123Egal

Zeit haben wir ja. Fang mal an  

23.07.21 15:19
1

27819 Postings, 4254 Tage WeltenbummlerWir teiben anschliessend den Kurs über 57 ? und

ab 57,8-58 ? werden die Computerprogramme für uns arbeiten. Denn hinter den institutionelle investoren, stehen nur Computer die nach Logaritmen kaufen oder verkaufen.  

23.07.21 15:30

27819 Postings, 4254 Tage Weltenbummlerbei ca. 55 ? füllen

wir immer wieder das Orderbuch auf, bis wir genug haben.  

23.07.21 16:56
1

27819 Postings, 4254 Tage WeltenbummlerBis zu den Q 2 Zahlen am Mittwoch sollten

wir unsere Depots gefüllt haben.  

23.07.21 17:00
1

1096 Postings, 781 Tage Gizmo123Meinst du

Werden die Zahlen gut sein?  

23.07.21 17:13

1096 Postings, 781 Tage Gizmo123Monjuvi

Denke wird über 30 Millionen Umsatz machen.
1-Die  Corona bedingte Auswirkungen imQ2 in Amerika werden deutlich weniger sein.
2-Die Therapie Ergebnisse sind sehr erfolg versprechend
Bin im guten Dingen.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
389 | 390 | 391 | 391  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben