Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

Seite 1 von 4571
neuester Beitrag: 16.05.21 14:00
eröffnet am: 06.03.17 08:17 von: jackline Anzahl Beiträge: 114267
neuester Beitrag: 16.05.21 14:00 von: Motox1982 Leser gesamt: 18167564
davon Heute: 9960
bewertet mit 177 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
4569 | 4570 | 4571 | 4571  Weiter  

23.06.11 21:37
177

24654 Postings, 7315 Tage Tony FordBitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

Alle Diskussionen zum Bitcoin bitte in folgenden Thread:
http://www.ariva.de/forum/Bitcoins-442539

Dieser Thread soll lediglich die Kursperformance im Auge behalten und von Zeit zu Zeit werde ich auch immer wieder mal Charts rein stellen.

Aktueller Kurs: 13? / BTC
Kursziel (3 Jahre): 500? / BTC ;-)

Meiner Meinung nach könnten/dürften wir eine Kursrally bei den Bitcoins sehen, wie wir sie zuletzt wohl nur bei den Internetaktien bis 2000 sahen.

Die weltweite Geldmengenausweitung und Verschuldung schreit förmlich nach alternativen Geldanlagen und Währungen.

Der gigantische Run auf Bitcoins seit Ende letzten Jahres zeigt, dass wir am Anfang einer gigantischen Kursrally stehen könnten.

Stelle man sich mal vor, Bitcoins würden sich als ein alternatives Zahlungsmittel neben Paypal bei ebay & Co. durchsetzen, was würde dies wohl für den Kurs bedeuten?

Dazu ein Rechenbeispiel:

Es existieren bis 2033 lediglich 21mio. Bitcoins.  

Würde sich der Bitcoin ähnlich durchsetzen wir Facebook oder Google, so wäre es sicherlich nicht zu vermessen, wenn man auf Sicht von 5 Jahren ca. 200mio. Bitcoin-Nutzer rechnen würde.

Wenn nun jeder Bitcoin-Nutzer im Schnitt 100? auf seinem Bitcoin-Konto lagern würde, so würde dies ein Marktvolumen von 20mrd.? !! bedeuten.

Auf den Kurs gerechnet wären dies ca. 1000?.

Hierbei sei zu beachten, dass diese Rechnung mit den 21mio. BTC gemacht ist, zu diesem Zeitpunkt aber nur 10mio. BTC existieren werden.


Da der BTC bis zu 10E-8 teilbar ist, wäre ein solch hoher Wert kein Problem und würde die Funktionalität des BTCs nicht stören.

Fazit:

Ich rechne damit, dass sich der BTC gegen den Widerstand der Banken durchsetzen wird, wenngleich das Bankengeld bzw. Buchgeld sicherlich noch eine ganze Weile das primäre Geldsystem bleiben wird.

Verhindern wird man diese Bewegung nicht können, denn  wie will den Handel mit BTCs verbieten?

http://www.ariva.de/forum/...uchgeld-442539?pnr=10861996#jump10861996

Möge die Party beginnen ;-)
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
4569 | 4570 | 4571 | 4571  Weiter  
114241 Postings ausgeblendet.

16.05.21 11:12
2

896 Postings, 4212 Tage -Ratte-egal was der Kurs die

letzten Monate macht. Wir werden hier in den nächsten Jahren weitaus höhere Kurse sehen. Also Kaufen liegen lassen und später die reiche Ernte einfahren. Das ist eure Chance im Leben zu Geld zu kommen, auch bei diesen Kursen.  

16.05.21 11:31

146 Postings, 547 Tage Edible@Ratte

Genau das steht im Werbeprospekt!

Digitale Währung !
Gigantische Rendite !
Absolut sicher !

Diese Argumente widersprechen sich gegenseitig, sind aber wichtig, um möglichst viele Kleinanleger von diesem Invest zu überzeugen.  Möglichst solche, die kleine Mengen an Euro investieren. Deswegen auch die Mär von den 5 bis 10% des Invests sollte in BTC sein.  Wenn es wirklich sooo sicher ist, wieso nicht alles?  Wieso ist der Boden so wichtig, wenn das Ding in ein oder zwei Jahren eh durch die Decke geht und mehr wert ist als heute?

Eine Währung lebt davon das sie fließt! Hodlen macht Sinn, aber nicht wenn man BTC als Währung begreift. Als Anlage und Spekulation, ja!
Rendite und Sicherheit schließen sich gegenseitig aus! Ist die erste Lektion bei einer Geldanlage!
Genauso Rendite und Währung. Man kackt sich ins Höschen wegen einer ominösen Inflation und glaubt sich in Sicherheit, obwohl der angebliche "Sichere Hafen " 10 oder 15 Prozent am Tag locker an Wert verlieren kann. In der heutigen Zeit ist nur eines annähernd sicher: Bildung! Bildung kannst du in jede beliebige Währung eintauschen. Eine stabile Währung und Rendite schließen sich aus.

Das einzige, was wirklich bislang stimmt ist die Rendite. Ja, man kann mit Btc reich werden. (Wenn man denn zeitig genug angefangen hat Btc einzusammeln. Die großen Hodler und die Miner werden wirklich reich.  

16.05.21 11:36

19 Postings, 4314 Tage ThruehleEdible

Der Quatsch befindet sich in Ihrem Hirn - lesen Sie Wirtschaftsgeschichte, wenn Ihre beschränkte Phantasie das zulässt.  

16.05.21 11:44

19 Postings, 4314 Tage ThruehleEdible

Nö, Sie haben meine Message nicht verstanden. Sie lautet streuen. Über Platitüden wie "Bitcoin ist das neue Gold" kann ich  nur lachen. Und ich habe Gold, bin mit aber der Risiken der verschiedenen Anlageklassen  bewusst. Dieses Diskussionsniveau hier ist der Spiegel der Verblödung unserer Gesellschaft.  

16.05.21 11:48

13727 Postings, 4519 Tage RoeckiMönsch Mini ...

Zum einen Abhobeln hast Du doch genug Zeit zwischen den Newspostings! Wie kannst Du nur so naiv sein, all Deine Bitcoins zu verkaufen, jetzt hat Halex78 alle von Dir aufgekauft und hobelt sich Einen. Hätte es nicht gereicht, wenn Du einfach wie Chris Deinen Lambo verkauft hättest, anstatt Alles glattzuhobeln, was nicht bei 3 auf den Bäumen ist?

 

16.05.21 11:52

19 Postings, 4314 Tage ThruehleWer alles

Auf eine Karte setzt, dem ist nicht mehr zu helfen,  sei es Gold, BTC, Aktien, Anleihen, Immobilien...  

16.05.21 11:58

146 Postings, 547 Tage Edible@Thruehle

Das Problem liegt doch hier eindeutig an den "Analogieschlüssen". Natürlich ist man ständig bestrebt die Vergangenheit zu vergewaltigen. Man bedient sich gerne der Menschheitsgeschichte, um irgendwas aus der Gegenwart zu erklären oder eine mögliche Zukunft zu malen.

Gold ist heute nicht mehr sicher! Wieso? Weil irgendwann mal was in der Vergangenheit passiert ist! Weißt du, wieso die Vergangenheit Vergangenheit heißt? Sie ist vergangen und kann sich nicht wiederholen. Natürlich können ähnliche Dinge passieren. Aber die Rahmenbedingungen ändern sich.

Edelmetalle, Aktien, Etf, BTC. Am Ende ist alles irgendwo unsicher!

Warte mal bis die Finanzämter sich dem Thema Btc richtig und damit meine ich richtig widmen. Da wirst du sehen, wie sicher alles ist. Da wird es Selbstanzeigen regnen.

P.S. Aber ich möchte mich auch hier nicht in eure Diskussion reinhängen. Es ist überall das gleiche im Forum. Egal in welcher Aktie oder Asset man unterwegs ist. Alles ist geil! Alles wird steigen. Und ich kaufe heute X. Ich schreibe das natürlich nicht, damit sich eventuell unentschlossene dem anschließen. Nein, ich schreibe es einfach nur so.
Um die Wogen zu glätten. BTC ist eine geile Spekulation. Aber mehr nicht! Wer Btc als Heilsversprechen unseres maroden Geldsystems verkauft, der lügt. Warum? Na weil er selbst investiert ist und irgendwie komischerweise glaubt, wenn er hier einen Wert nur hartnäckig genug verteidigt, könnte er Kurse oder Mentalitäten bewegen. Vielleicht passiert es, vielleicht aber auch nicht. Am Ende ist das hier eh nur ein Streit über Krümel. Das richtige Geld wird woanders verdient.  

16.05.21 12:01

Clubmitglied, 26848 Postings, 5529 Tage minicooperThruehle

Wenn du in Gold investiert bist aber nicht in kryptos, was machst du dann hier im thread?
Bin übrigens auch in Gold investiert.  
-----------
Schlauer durch Aua

16.05.21 12:04

Clubmitglied, 26848 Postings, 5529 Tage minicooperRoecky

Gabe erstmal gehobelt und dann den dip nachgekauft...:-)
-----------
Schlauer durch Aua

16.05.21 12:05

896 Postings, 4212 Tage -Ratte-das frag ich mich auch.

Mal wieder Spacken Alarm hier  

16.05.21 12:12
1

9682 Postings, 2340 Tage MM41Um Anleger für Aktien

interessieren, sind alle Mass-Medien im Einsatz, bei Kryptowährungen sind Enthusiasten im Einsatz, die sich nicht leicht verunsichern lassen. Ich habe mit einem Freund vor etwa 2 Monate über Bitcoin ausgetauscht; ich habe festgestellt, dass er mehr in Bitcoin und  Kryptowährungen glaubt als an den Gott. Und erste mal in Geschichte sind junge Menschen aus der ganzen Welt so gut vernetzt und entschlossen in Kryptowährungen zu investieren, dass sogar Wallstreet da nichts zu sagen hat. Das war vor Jahren nicht vorstellbar. Wallstreet hat alles kontrolliert und bewegt. Heute hat sich da vieles geändert. Darum ist Bitcoin so stark und wird weiter steigen. Da gibt es kein limit oder irgendwelche Charttechnische Marken, die uns verraten können wohin die Reise hinsteuert. Das ändert sich stündlich, weil Millionen Menschen bereit sind auf Bitcoin& co zu setzen und das kann man nicht verhindern oder stoppen. Das ist einfach nicht möglich. Ich bin seit 1996 an der Börse, war im Jahr 2000 investiert, Crash miterlebt, einiges gelernt, aber heute mit Kryptowährungen das ist für mich nicht verständlich wie können sich diese junge Menschen so gut gegen die Bande von wallstreet durchzusetzen! Das ist möglich und deswegen werden Kryptos noch mächtiger als je zuvor, weil diese Tsunami am Werk ist und hat erkannt, dass sie jeden am Wallstreet ins Ruin treiben können. Man hat erkannt, dass sie nicht so mächtig sind, weil sie Geld haben und intelligenter als die anderen sind, sondern weil sie hinter sich der Staat und Zentralbanken haben, die diese Bande begünstigt. Die Zeiten haben sich dramatisch geändert und darum haben wir solche Zustände, wo jeder eingesehen hat, wie die Länder und Zentralbanken pleite sind und Betrugssystem - unser Finanzsystem ein Ablaufdatum hat. Unsere Wohlstand, Kapitalismus und Finanzsystem war Betrug und Manipulation.

Wir sehen, wir Finanzmafia die Aktienkurse nach Belieben manipuliert. ich weiß, dass alle Börsengesellschaften "extrem" verschuldet sind und das sie im Interesse der Staaten und Wirtschaften ihre Zahlen schonen, hübschen....und das alles ohne Strafverfolgung. warum??? Weil sie ein teil des Systems sind. In wenige Jahren rechne ich damit, dass die Politik komplett verschwindet, und das KI die Staatsgeschäfte übernimmt. Das ist viel billiger und sie arbeiten ehrlich...Die Menschen sind genetisch gierig und korrumpiert, künstliche Intelligenz kennt so was nicht.

 

16.05.21 12:14
1

13727 Postings, 4519 Tage RoeckiUnd wenn der ...

... Spacken-Alarm auf dem Hochpunkt ist und Viele denken ... es geht nur noch abwärts ... kommt ein Lichtlein aus dem Dunkeln ...

 
Angehängte Grafik:
btc.png (verkleinert auf 75%) vergrößern
btc.png

16.05.21 12:17

13727 Postings, 4519 Tage RoeckiIch glaube MM41 ...

... hat heimlich zugelangt!  

16.05.21 12:52

Clubmitglied, 26848 Postings, 5529 Tage minicooperDie Melder sind wieder unterwegs

Echt langweilig und lächerlich dieses Verhalten...  
-----------
Schlauer durch Aua

16.05.21 13:05
1

9682 Postings, 2340 Tage MM41Die Banken sind heimlich

ganz leise in Kryptowährungen involviert...
-------------------
FINANZEN & GELDANLAGE
US-Banken wollen ihren Kunden Bitcoin anbieten
Hunderte kleine US-Banken wollen Bitcoin anbieten. Der Druck auf die Giganten an der Wall Street steigt. Und Texas positioniert sich als ?Bitcoin-Mekka?.
https://www.agenda-austria.at/us-banken-wollen-bitcoin-anbieten/
......................

Viele Institutionelle positionieren sich meiner Info nach "massiv" in Kryptowährungen...darum schwanken die Preise bei Bitcoin.... WERTSPEICHER Bitcoin ist nicht mehr zu verbieten, bin davon festüberzeugt! Lobby bestimmt Politik und seit Goldmänner über Bitcoin sprechen, ist mir klar geworden, über Verbot kann nicht die Rede sein. Im Grunde mit Verbot würden sie mehr Schaden für Staat und Finanzsystem verursacht als es zulassen und versuchen ein Teil vom Kuchen abbekommen (Steuerannahmen).

es wird bald sehr lustig um sehen, wohin die Preise hingehen werden...Greenbacks vermehren sich schneller als je zuvor....deswegen suchen sich Institutionelle Sicherheiten für ihre Barreserven. Wohin mit dem Geld??? Aktien im Blasenmodus zu kaufen oder WERTSPEICHER nutzen um Geldvermögen vor Entwertung zu schützen??

 

16.05.21 13:05
4

18515 Postings, 7837 Tage preisfuchsCiao

Bin dann mal auf den Weg nach Namibia Windhoek
Schon mal viel ansehen, wo mit Bitcoin nach Herbst 2021 gut gelebt werden kann.
Texas
Mexiko
Florida
Dubai
Costa Rica
Derzeit ok

-----------
Jeder Mensch ist Kunst, gezeichnet vom Leben!

16.05.21 13:11

Clubmitglied, 26848 Postings, 5529 Tage minicooperDodge ein Scherzcoin ohne nutzen

129,5 milliarden token schon im Umlauf, Tendenz Richtung unendlich während btc auf 21 Millionen begrenzt ist.


https://www.fool.de/2021/05/15/...-ist-es-noch-eine-gute-investition/
-----------
Schlauer durch Aua

16.05.21 13:18
1

Clubmitglied, 26848 Postings, 5529 Tage minicooperNa denn dodgi...;-)

Ebenso wie Litecoin verwendet Dogecoin scrypt in seinem Proof-of-Work-Algorithmus. Im Unterschied zu den Litecoins beträgt die Dauer zum Erstellen eines neuen Blocks 1 Minute (Litecoins: 2,5 Minuten). Der größte Unterschied im Vergleich zu anderen Kryptowährungen ist jedoch die immense Zahl an Münzen, die generiert werden können. Während Bitcoin und Litecoin auf insgesamt 21 Millionen respektive 84 Millionen Münzen limitiert sind, war Dogecoin auf ursprünglich 100 Milliarden Münzen ausgelegt.[15] Am 2. Februar 2014 veröffentlichte Dogecoin-Gründer Jackson Palmer die Entscheidung zur Aufhebung des Limits.[16] Damit hat Dogecoin also einen klar inflationären Charakter, so sollen ab 2015 für jedes Jahr 5,256 Milliarden neue Dogecoins gemünzt werden, was einer Inflationsrate von 5,3 % entspricht.  
-----------
Schlauer durch Aua

16.05.21 13:28

Clubmitglied, 26848 Postings, 5529 Tage minicooperAuch dodge basiert auf mining

Musk ist  scheinheilig und unglaubwürdig....nmm

In Proof-of-Work-Blockchains wie Bitcoin wird ein Prozess namens Mining verwendet, um neue coins zu erzeugen. Die Teilnehmer müssen dem Netzwerk beweisen, dass sie ?Arbeit,? geleistet haben, was man sich vorstellen kann, wie die Enthüllung einer Antwort auf ein komplexes Rätsel.
-----------
Schlauer durch Aua

16.05.21 13:32

63 Postings, 130 Tage McTec@Preisfuchs

na dann , gute Reise und bring mir was schönes mit z.B.  Diamanten,  Kupfer, Gold was halt ins Handgepäck passt und bei uns rar ist :-)  und auf die Lauer legen hat sich die letzten Tage gelohnt auch bei BTC ;-)

 

16.05.21 13:51

19 Postings, 4314 Tage ThruehleFür alle begriffsstutzigen Torfnasen nochmsm

Ich bin in Gold, Aktien, Kryptos investiert, verliere aber nie die Risiken aus dem Blick. Und wer nicht aus der Vergamgenheit lernt, wird es eben anders lernen

.  

16.05.21 13:54

19 Postings, 4314 Tage ThruehleUnd wer

Die Vergangenheit für irrelevant hält, dem empfehle ich die Lektüre des Buches "Diesmal ist alles anders".- Falls er des Lesens mächtig ist.  

16.05.21 14:00

7117 Postings, 4682 Tage Motox1982Risiken

Ich finde aktuell sind die Risiken für den Ottonormalbürger der hohe Bitcoin preis.

Ich kenne mittlerweile einige die Bitcoin nicht kaufen weil der Preis so "hoch" ist.

dabei ist der Preis ja nur ein Faktor und die Anzahl der Bitcoin der andere, der wird aber nicht gesehen.

was ich mich frage, warum hat man bis heute auf den börsen nicht auf yBTC oder Satoshis umgestellt?

Novogratz selbst hat die Börsen ja mal angeschrieben vor einigen Wochen und den Vorschlag gemacht sie sollen nicht mehr in BTC handeln sondern in Satoshis.

Das Smart Money weiß dass der Preis irrelevant ist und Bitcoin nicht teuer ist, aber der Großteil der Leute weiß das nicht.

Denke viele verpassen aktuell die Chance in Bitcoin zu investieren nur wegen des Preises, obwohl Bitcoin aktuell gerade extrem günstig ist weil nur ein Bruchteil der ganzen Finanz investiert ist.

Die großen Börsen werden vermutlich erst auf Satoshis oder yBTC umstellen wenn die Instis eingedeckt sind, den eine Umstellung wäre ja schlecht weil dass evtl die Preise treiben könnte weil dann Bitcoin wieder attraktiver wird?

Für mich aktuell ist das größte Risiko nicht in Bitcoin zu investieren und ich glaube viele Leute verpassen diesen riesen Chance nur weil sie nicht verstehen dass ein hoher Kurs nicht gleich teuer ist.


 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
4569 | 4570 | 4571 | 4571  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben