2023-qv-gdaxi-dj-gold-eurusd-jpy

Seite 1 von 78
neuester Beitrag: 05.02.23 17:50
eröffnet am: 30.12.22 19:28 von: lo-sh Anzahl Beiträge: 1942
neuester Beitrag: 05.02.23 17:50 von: apunkt_de Leser gesamt: 269412
davon Heute: 561
bewertet mit 57 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
76 | 77 | 78 | 78  Weiter  

30.12.22 19:28
57

35141 Postings, 4135 Tage lo-sh2023-qv-gdaxi-dj-gold-eurusd-jpy

Liebes Traderkollegium,
2023 - neues Jahr-neue Themen: Covid wechselt von Pandemie auf Endemie,  UKR vom WeltWeizenlieferanten zum Kriegsschauplatz. Keiner weiß, wie das endet. Deshalb zurück zu unserem Forum. Die wichtigsten Indizes, Rohstoffe, Währungen, Aktien und sonstige RenditeMöglichkeiten werden hier besprochen bzw. Trades eingestellt, ebenso werden Handelsstrategien offengelegt. Soll aber nicht als Handlungsempfehlung gelten.  
Top-Tipps so hoffe ich,  die unser Forumsziel, nämlich Zuwachs in jedem Depot, unterstützen.

Meine bevorzugte  Webseite für die laufenden Info ist natürlich unsere Seite "2023-qv-gdaxi-dj-gold-eurusd-jpy" ,  zusätzlich für Neulinge ein paar Seiten, die jede Menge Infos darüber hinaus bieten:

news.guidants.com/#!Ticker/Feed/?Ungefiltert
de.investing.com/economic-calendar/
de.investing.com/earnings-calendar/
www.dividendenchecker.de/
www.cnbc.com/world/?region=world
www.finanzen.net/

Die wichtigsten hier genannten Kurzbezeichnungen für den Derivat-CFD-Handel sind:
LI = LongIn, LO = Longout, SI = ShortIn, SO = ShortOut, TP und SL sind sicher geläufig.

Ich wünsche allen gute Trades in 2023 und ein DANKE im Namen aller LeserInnen an unsere Spezialist/inn/en, die uns mit TopTipps und HintergrundInfos versorgen!  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
76 | 77 | 78 | 78  Weiter  
1916 Postings ausgeblendet.

03.02.23 17:54
5

508 Postings, 209 Tage Achterbahn7bzgl Vorhersage S&P500 ist genial

die jetztige Oberkante trifft in etwa genau das Ende der Welle 5 bei 4213.  

03.02.23 18:09

11822 Postings, 1047 Tage 0815trader33Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 04.02.23 10:21
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

03.02.23 18:32
6

11822 Postings, 1047 Tage 0815trader33aktuelle Versionen S&P 500

03.02.23 19:43
4

508 Postings, 209 Tage Achterbahn7Übertreibung wird komplett

ausgepreist. Die FED hat unehrlich die Situation und zur weiteren Strategie mit Powells Rede die Marktlage vollends getäuscht. Das wird jetzt vollkommen ausgepreist. Short is on. Schönes Wochenende  

03.02.23 20:01
8

93 Postings, 1980 Tage schruppscheibenasdaq 100 4h

die markierte kerzenfolge und aktuelle 4h kerze sieht echt nicht gesund aus....denke nochmal rücklauf an die 12500, dann entscheidung ob abprall oder wieder in den kanal rein.  
Angehängte Grafik:
nasdaq-100_(2).png (verkleinert auf 45%) vergrößern
nasdaq-100_(2).png

03.02.23 20:04
7

93 Postings, 1980 Tage schruppscheibevix weekly

sind ja noch zwei stündekes, aber sieht schonmal vielversprechend aus.  
Angehängte Grafik:
cboe_volatility_index_(vix)_futures.png (verkleinert auf 45%) vergrößern
cboe_volatility_index_(vix)_futures.png

04.02.23 09:17
5

17209 Postings, 3767 Tage H731400@Katjuscha

Die US Inflationsrate dürfte im Jan. schon bei 5.9-6.1 % liegen. Im Sommer dann unter 4%.

Ich glaube nicht das die Zinsen mittelfristig über den Inflationsraten bleiben. Dafür ist die Staatsverschuldung in den USA als auch Europa deutlich zu hoch.

Das die FED und die EZB jetzt die Backen aufblasen ist ja klar, aber nicht mehr lange.  

04.02.23 09:23
18

6848 Postings, 3837 Tage tuorTMoin zum weekly Update am Samstag

DAX....Tend up.....16k wird anvisiert....Zwischenkorrekturen einplanen und intraday handeln, bzw als Swing im daily.
DOW....Trend up....wird der Keil (ca 34.100) nach oben verlassen, winkt das ATH bzw gut 2k an Punkten
unten stützt 33.200....gehts unten raus, warten 31k
Japanesen....Trend down....am oberen Ende des Keiles....>27.700 sollte ein Trendwechsel up erfolgen mit Ziel 30k....unten stützt 25.500.
Nasi....Trend up (neu!!!) Rückläufe bis 11.600 regelkonform
?uro....Trend up....Korrekturbereich 1,062 einplanen und im daily, bzw intraday handeln
WTI.....Trend down....SL 78,50...hier setzte die Beschleunigung ein....Rückläufe bis 80 wären aber möglich
BTC....Trend up....Rückläufe bis 18.800 möglich....18.500 nach wie vor der Abstauber
Gold....Trend up....Abstauber 1885 wurde abgeholt.....weiterer Rücklauf bis 1807/30 möglich

Wünsche allen ein schönes Wochenende
Trout

 

04.02.23 10:49
8

508 Postings, 209 Tage Achterbahn7USA - Disinflation noch in sehr weiter Ferne

FED Powells Geschwafel, dass Disinflation am Horizont zu sehen sei, ist seit den gestern vermeldeten Dienstleistungspreisen, welchen stetig auf hohem Niveau verharren, wahrscheinlich schon wieder Makulatur. Die FED wird und muss die Zinsen in 2023 weiter erhöhen um das Gebot #1, die Inflation, über Nachfragerückgänge, nicht Börsenparties, zurückzuholen. FED Powell hatte am Mittwoch nur verstört dowishen Tonfall eingenommen, um die in 2022 geplagten Banken nicht weiter unter Druck zu bringen. Nichts von den Ursachen ist bereits so gelöst, dass die Märkte einen Pivot bei den Zinsen bereits einpreisen könnten, geschweige denn von Senkungen zu sprechen. Die Nüchternheit der Realität wird die Zocker Märkte wieder auf ein Normalniveau bis Sommer bringen.  

04.02.23 13:08
20

1874 Postings, 1084 Tage Schatteneminenzman sollte och ma von der landläufigen

Meinung wegkommen Powell hätte was gegen hohe Aktienkurse.
Der hat nur wat gegen die Geldmengenausweitung. Die die FED zwar
selbst verzapft hat, aber dat is jetz hier nebensächlich.
Die Leitzinsen wiegen auch nur halb so schwer, wenn
die Banken durch reverse repos 3% machen um Geldmengen
über Nacht ausm System
zu ziehen. Da wird geschmuht ohne Ende.

Dass die techs jetzt ordentlich Leute entlassen hat schon seine positive
Wirkung auf die Inflation. Kurzgesagt, gut bezahlter Job gestrichen,
schlecht bezahltere Jobs ausgeschrieben.

einer der überbewertesten techs sind amd/nvidia. wie schon vor monaten
geschrieben, haben die viel zu früh, viel zu krasse -bis dato in schubladen abgelegten-
sprünge hingelegt und den markt über jahre kaputt gemacht.
deren chips in zb grafikkarten braucht defacto kein ottonormalkonsument
16-32gb speicher!?!? der markt der spiele/anwendungen die diese
power bräuchten beziffert sich auf unter 1prozent.
die karten kosten aber mittlerweile soviel wie ein high end komplettsystem
zu "normalpreisen" .
die werden kaputt gehen an diesen preisklassen, weil sie vollends
an den zielgruppen vorbei sind. ziel nvidia steht weit unter 100.
der hauptmarkt der videospielindustrie richtet sich nach den konsolen
und handhelds(zb auch tablets) und generelles mobile gaming.
aber hey, vielleicht hat der dwd(deutsche wetter dienst) ja interesse an
solcher technik um wolkensimulationen pixelgenau zu berechnen. :)

nächste tech is tesla, facebook. allet nur technische korrekturen.
tesla spielt massiv inne karten dass musk nich mehr so oft besoffen auf twitter postet
aber die absatzzahlen werden nachhaltig nich besser.
deren einheitsmodelle stauben langsam an und die konkurrenz
brailliert mit schickereren karosserien. china selbst wird hier auch für
europas exporte ein verdammt guter konkurrent.
akkutechnik und emotoren können die auch.
teslas permanente lüge
des autonomen fahrens und technikvorsprung lockt niemanden
mehr vorm ofen vor. ziel weiterhin 50-60.

meta, wat soll man da sagen. et macht on the long run den kohl nich fett
wenn man da die oberen 30% gehaltsklasse ausdünnt.
facebook is für leute ü40 und das projekt "metaverse"
stinkt wie ein aufgewärmtes "second life" von anfang 2000.
da kauften sich auch unternehmen wie adidas und vw und konsorten
onlinegrundstücke als werbeplatform.
ging sang und klanglos den bach runter. dat ding kann auch
keine vr brille retten.
hauptnutzerprofilquerschnitt sind männer die online
weibliche charaktere spielen und anderen männern
schöne augen machen.
und frauen die ihre avatare 50kilo leichter machen
also wirklich nur für menschen die aus der realität flüchten wollen,
weil sie den gesellschaftlichen zwängen nicht gerecht werden.
und dort sein können was sie wirklich sind oder gern sein würden.
es ist und bleibt aber eine nebenerscheinung, die nicht mit
massenzahlen glänzen kann.
die echte masse will noch viel zu gern sehen und gesehen werden,
und das in der realität. dat metaverse wird erst ein erfolg
wenn draussen allet nuklear verseucht is.

genauso macht es facebook ja selbst, nennt sich nun meta
und bildet sich ein wieder jung zu sein ;)  ..leider komplett
an der realität vorbei.

...gibts da nochn tech...ach ja amazon.
hier weiß auch mittlerweile jeder dass alles mit china steht
und fällt. nur so ließen sich die verkaufspreise halten.
mittlerweile verkauft oder vermietet man lagerflächen, gibt
versande wieder an post etc ab. man musste nun
amazon prime die preise erhöhen, weil man
nun probiert notdürftig pari zu bleiben. amazon prime,
nüscht anderes als all die anderen 50 streamingdienste.
den arsch von amazon rettet nur die clouddienste.
so wie vielen anderen auch.

ma weg vom tech hin zu immos.
steht unter keinem guten stern. ick geb auch keinen
heller drauf dass die verkaufszahlen von bestandsimmos
anzieht. peak abschröpfen. zins kommt dem ja grad wieder entgegen.
aber die krux ligt uffn neubau. und
da sieht die welt schon anders aus. is ja och klar.
die rpeise werden weiter runter gehen und da bau ick
nich gleich ins minus rein, wo sich die ammortisierung
massiv ausdehnt.

die indizes können ruhig die hochs von 2021 feiern und ansteuern.

denn wie jeder weiß, die lüge ist schon zweimal um die welt gewandert,
bevor sich die wahrheit auf den weg macht.

und schlussendlich gehts an der börse eh nur noch darum
derivate ko zu schlagen. denn der derivatemarkt is
dreimal so groß wie der markt mit echten firmenanteilen.

 

04.02.23 14:49
4

19 Postings, 124 Tage PommesbudeBitcoin Litecoin

Bitcoin und Litecoin gestern zurückgekauft. Hatte auf einen stärkeren Rücksetzer gewartet. Der kam nicht. Selbst bei abrupt steigendem Dollar nicht. Vielleicht geht?s nochmal ein bisschen runter, vielleicht aber auch straight up bis zum Sommer. Besser jetzt dabei zu sein und zur Not einen kleinen Rücksetzer auszusitzen. Das Chance/Risiko Verhältnis ist meiner Ansicht nach top.

Es gab die letzten Tage ordentlich Aktivität bei Trades über 1 Million Dollar. Das zeigt, dass das ganz dicke Geld aktiv wird bzw ist.



 

04.02.23 16:45
10

1874 Postings, 1084 Tage Schatteneminenz...und hört mir ja uff mit KI und AI

dat ist eine Werbelüge sondergleichen. Es gibt bis dato keine echte künstliche Intelligenz.

All das was ihr seht, ist Mensch füttert Maschine mit eigennützigen Daten und die Maschine reagiert so wie es gefüttert wurde.
Nichts anderes ist KI. Es gibt in diesem Feld keine Selbstständigkeit.
Es basiert auf simplen, menschlichen Algos.
Und kommen wir an den Punkt wo die Maschine als Ergbenis tatsächlich etwas auswirft dass der Mensch nicht hören will, dann wird sie umprogrammiert.
Es ist und bleibt eine Farce.
Denn eine zukunftsorientierte Maschine würde kurzerhand mit der Umverteilung anfangen,
indem sie die 1% kriminalisiert. Aber oh Wunder, genau dieses Prozent kann es sich nur leisten die Maschinen zu programmieren.
Eher erschießen die Maschinen bewaffnete, dennoch besitzlose Menschen.
Es ist und bleibt keine echte KI, sondern nur eine technokratische Distanzierung einer simplen
Exitution, um die Spuren zu verwischen..

 

04.02.23 18:37
8

1874 Postings, 1084 Tage Schatteneminenzletztes OT für's WE

et jibt charts da ham wir börsianer keinen blick für.

hier gibt es nur korrekturen wenn wir
-menschen reduzieren
-industrie reduzieren
-uns weiter von der sonne entfernen

noch wird das "nachhaltige" als lebensgefühlsmehrwert verkauft.
irgendwann wirds staatlicher zwang.

die nächsten 50jahre werden witzig.
ick hab ein glück nur noch 10-15 vor mir.




 
Angehängte Grafik:
notable-00019_2.jpg (verkleinert auf 47%) vergrößern
notable-00019_2.jpg

04.02.23 20:58
2

508 Postings, 209 Tage Achterbahn7Jetzt ist er abgeschossen, ein Affront

05.02.23 07:39
17

6848 Postings, 3837 Tage tuorTMoin zum Renten Update am Sonntag

Schon wieder ne Woche vorbei.....wir sollten jede freie friedliche Minute nutzen, die uns noch verbleibt.

Rückblick:
Mit Annaly Cap, AT&T und Gladstone Cap, landeten die Divis Nr.15-17/23 auffem Konto
Eom endete am Freitag mit +300P
Der Zahlenreigen hat begonnen.....schlechte Ausblicke trüben die Stimmung ein.....Allerdings wird hierbei immer gerne etwas übertrieben, um in Zukunft glänzen zu können.

Ausblick:
Antero, AGNC und Knot Offshore mit dem Zahltag
Intel und IBM handeln exDiv
Omega, Intel und IBM mit dem RD
Gladstone Vap mit Q1
BAT mit Q2
V.F.Corp mit Q3
Lumen, BP, Simon Prop, Ares Cap, Annaly Cap und Enbridge mit Q4
Werde ich nicht schaffen, alles durchzukauen...

Günstig, bzw prozyklisch Short:
Antero Midstream
BAT
Fresnillo
Knot Offshore

Teuer, bzw prozyklisch Long:
AGNC
Amazon
Annaly
Ares Cap
BASF
BTC
ETFL07
ETFL23
E.ON
EPR Prop
Gladstone Cap
Mutares
Nel
Simon Prop
Sino
Tanger
Telefonica D
Viatris
WBD

Wünsche allen noch einen schönen Restsonntag
Trout

 

05.02.23 10:43
5

5853 Postings, 6440 Tage thefan1Mit dem

Tagesgeld von 2 % pro Monat auf vielen Konten ( TradeRepuplic )
hat man ebenfalls eine schöne monatliche Dividendenzahlung die man nicht
unterschätzen sollte. Bei 50.000 Euro x 2% = 1000 Euro jährlich :12 Monate
( Auszahlung kommt monatlich ) sind das ~ 84 Euro im Monat.
Sicherlich kein Inflationsausgleich aber eine sichere Rendite die man monatlich sieht.
-----------
"Zum lügen gehören immer zwei! Einer der lügt und einer der"s glaubt!"

05.02.23 10:54
7

795 Postings, 4793 Tage FishiMoin

Ich feiere gerade die Beiträge 1927 und 1929 von Schatteneminenz :-)))
Hast Du echt gut geschrieben.
Sehr gut auch der Beitrag zum Derivatemarkt:
Nachdem nun die Shorties einmal durch die Hölle und zurück getrieben worden sind wird wohl ab nächste Woche zum Angriff auf die Longies geblasen. Wenn ich Recht habe und wir stehen Mitte März bei 11 000 Punkten im Dax, dann hat man Longies und Shorties einmal komplett "abgegrast"
Nach dem China Ballon kann man ja nun täglich mit einem gewaltigen Einschlag rechnen, alle sitzen momentan rauchend und fröhlich singend auf dem Pulverfass und irgendjemand wird die Lunte schon treffen.
Da bin ich mal gespannt :-)
 

05.02.23 11:00
2

191 Postings, 131 Tage Zeitungsleser74#1934

Echt? Nicht böse gemeint. Ich fand die Kommentare für ein Börsenforum total dämlich, da ich von den generativen Algos total begeistert bin. Ich liebe beispielsweise Deepl ( zur Zeit für mich das großartigste U. in Deutschland). Die Übersetzungsergebnisse sind herausragend und die Software lernt jeden Tag hinzu.  

05.02.23 11:01
6

795 Postings, 4793 Tage FishiHier darf ja Jeder

seine Meinung haben und äußern und das ist auch gut so.  

05.02.23 14:48
6

35141 Postings, 4135 Tage lo-shSchiUrlaub

Gutes Wetter voraus,  verabschiede mich für 1 Woche schifahren. Schwarze Sterne werden geahndet, wenn auch nicht in Realtime :-) . LG u gute Trades allen ..!  

05.02.23 15:43
7

11822 Postings, 1047 Tage 0815trader33Artikel heute Droht den Anlegern erneut Ungemach ?

Droht den Anlegern erneut Ungemach?
Wall Street: Insider verkaufen im großen Stil in die Rally hinein

Veröffentlicht am 5. Februar 2023 10:47

https://finanzmarktwelt.de/...rossen-stil-in-die-rally-hinein-260213/


 

05.02.23 15:55

18361 Postings, 2135 Tage SzeneAlternativ#1939

Korrektur: Long Nasdaq 14000  

05.02.23 16:00

18361 Postings, 2135 Tage SzeneAlternativDax long weiterhin gültig

05.02.23 17:50
3

236 Postings, 1975 Tage apunkt_deDow Jones wöchentliche Chartanalyse immer sonntags

Hallo Community, es ist Sonntag, der 05. Februar 2023 und wieder Zeit für die wöchentliche Analyse.

Rückblick: Der Dow Jones wurde bei der FED-Entscheidung-Nach-Rally außen vor gelassen. So gelang dem Index am Mittwoch zwar ein temporäres Übersteigen der oberen Keillinie (Abwärtstrendlinie seit Anfang Dezember), aber schon auf Tagesschlussbasis war der Kurs wieder unter die Linie zurückgefallen.

Ein Testen des Keils nach unten fand nicht statt. Nach unten stütze bereits die 50-Tage-Linie, die immer noch leicht steigt, aber langsam einen Topp zu bilden beginnt.

Damit bleibt der Index auch in Woche 7 nach dem letzten temporären Hoch in einer Seitwärtskonsolidierung stecken.

Der Kreuzwiderstand des Keils im Tageschart und der alten Eindämmungslinie im Wochenchart wirkt also weiter. Aber irgendwann muss sich der Index entscheiden.

Die Wochenkerze zeigt einen unentschlossenen Doji. Diese Woche litt der Dow Jones auch massiv unter Umschichtungen von Value- in Tech-Aktien. Seine Outperformance seit Oktober 2022 ist nun endgültig Geschichte.     Ausblick:
Die Chancen für einen Ausbruch nach oben sind aber deutlich gestiegen. Denn eine wesentliche Voraussetzung hatte bisher gefehlt: Der S&P500 hat nun endlich nachgeholt, was der Dow schon im Herbst gezeigt hat: Das technische Beenden des Bärenmarktes. Das muss man dem S&P500 nämlich nach dem Ende dieser Woche bescheinigen. Um Zweifel zu nehmen, hat er dann am Donnerstag auch gleich noch ein Golden Cross gezeigt. Sein 50-Tage-Durchschnitt kreuzte dem 200-Tage-Druchschnitt nach oben. Die ?Bremse? S&P500 ist also Geschichte.

Wenn sich der Schreck über die enorm starken Arbeitsmarktzahlen vom Freitag gelegt hat, könnte nun endlich der Ausbruch nach oben anstehen. 34.712 / 35.000 bleiben die Nahziele. Über 35.492 wird der Weg zum Allzeithoch getriggert.

Dieser Trigger wird wohl in der neuen Börsenwoche noch nicht anstehen. Aber ein Angriff auf mindestens 34.712 steht wohl bevor.

Nach unten sichert der Bereich 33.580 und 33.665 (50-Tage-Linie) gut ab. Außerdem stützt die untere Keilbegrenzung, welche am Freitag bei 33.420 verläuft. Sollte der Keil wider Erwarten nach unten aufgelöst werden, stellen 33.000 einen guten Support dar. Nur unter 32.500 trübt sich das Bild für die Bullen deutlich ein.

Widerstände sind: 34.342, 34.712, 35.000, 35.095 (1l), 35.200, 35.372, 35.640, 35.824, 36.044, 36.514, 36.566, 36.953, 37.150, 37.270, 37.400, 38.000, 39.000, 39.800

Unterstützungen sind: 33.580, 33.273, 32.949, 32.812, 32.479, 32.010 (1k), 31.738, 31.161, 30.500, 30.206, 29.568 (1j), 29.250; 29.010, 28.661, 28.156, 27.850, 27.399 (1i), 26.144, 26.000, 25.800 (1h), 25.524, 25.000, 24.700 (1g), 24.294, 24.060, 23.730, 23.243 (1f), 22.942, 22.790, 22.179 (1e), 21.200 (1c), 20.735, 20.380 (1a), 20.000 (1).

Wenn ihr mehr über uns erfahren wollt, schaut vorbei auf www.apunkt.de.

Die nächste Analyse folgt am 12. Februar 2023.
Viel Erfolg und viele Grüße.

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
76 | 77 | 78 | 78  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Lord_Nykon, Romeo237