Bayer AG

Seite 1 von 203
neuester Beitrag: 03.07.20 14:06
eröffnet am: 17.10.08 12:35 von: toni.maccaro. Anzahl Beiträge: 5054
neuester Beitrag: 03.07.20 14:06 von: Trader-123 Leser gesamt: 1108506
davon Heute: 1491
bewertet mit 12 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
201 | 202 | 203 | 203  Weiter  

17.10.08 12:35
12

1932 Postings, 4382 Tage toni.maccaroniBayer AG

Ideen zum Titel aus Tonis Bastelkiste...




ps. bisherige posting unter http://www.ariva.de/Bayer_t241289#bottom  
Angehängte Grafik:
chartfromufs.png (verkleinert auf 66%) vergrößern
chartfromufs.png
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
201 | 202 | 203 | 203  Weiter  
5028 Postings ausgeblendet.

02.07.20 16:38

3411 Postings, 1499 Tage Trader-123naja für den Gesamtmarkt

aber wieder überschaubare Performance heute...
Zumindest (noch) kein positiver Effekt durch den Vergleich.  

02.07.20 17:00

3411 Postings, 1499 Tage Trader-123warum wieder so schwach heute?

über 70 EUR hat sich die Bayer Aktie nach dem Vergleich nicht lange halten können... es scheint so als ob der Vergleich einfach also zu teuer angesehen wird zur Zeit?  

02.07.20 17:12
1

12 Postings, 401 Tage DachsXHelau!

Nachdem der Karnevalsprinz Baumann jetzt für 10 Milliarden Konfetti rausgehauen hat, hat das Kursfeuerwerk nur kurz piff gemacht. Leider sind damit die amerikanischen Narren immer noch nicht zufrieden und feiern weiter vor Gerichten. Seit einer Woche ist der Kurs permanent gefallen. Auf 2 Käufer kommen im Schnitt 3 Verkäufer. Selbst heute, wo eine BASF locker 4% schafft, underperformt Bayer. Ausser dem seit 5 Jahren bestehenden Abwärtstrend sehe ich in den nächsten 5 Jahren keine signifikanten Kurskorrektur mehr. Ich habe bis auf eine kleine Position den grossen Anteil heute auf BASF gewechselt(keine Empfehlung). Long bei Bayer? ich lach mich schlapp...vielleicht in 10 Jahren...      

02.07.20 17:17

27 Postings, 77 Tage Berk81Kein Stress...

Heute war erst mal die Meldung mit den aufgenommenen 6 Milliarden:
https://www.deraktionaer.de/artikel/...-milliardenhoehe-20203362.html
Keine Ahnung wie man darauf reagiert.

Dann ist das Unternehmen immer noch ein "Dickschiff". Wenn ich jetzt mal andere "konservative" große DAX-Titel (welche nicht allzusehr unter Corona leiden) in der letzten Zeit ansehe, muss ich sagen, dass es oftmals braucht, bis der Kurs anspringt nach positiven News.

Hätte ich mir hier anders erwartet...ich HOFFE aber, dass es hier auch so ist...weg aus den News und es geht langsam nach oben. War ja vor ein paar Wochen schon so...56->69 ging ja relativ zügig.

P.S. Schneller wäre mir auch lieber. Glaub noch immer nicht, dass der Deal schlecht war...sonst hätte man mehr negatives und nicht überwiegend positive Reaktionen darüber gelesen und gehört...aber who knows  

02.07.20 17:19
1

59 Postings, 311 Tage mowitschDachsX

Dann husch husch ab ins BASF Forum.  

02.07.20 18:04

2150 Postings, 3686 Tage wamufan-the-greatDachsX

Dann kauf dir einen Keks und mach die Fliege.  

02.07.20 21:46

4162 Postings, 1729 Tage JacktheRipp....

6 Mrd bei einer Verzinsung von 0,375 bis 1,375 Prozent pro Jahr !
Ich kenne Unternehmen, die würden Freudensprünge machen, wenn sie einen fünfmal so hohen Zinssatz hätten :-))
Wenn man jetzt das arithmetische Mittel nimmt sind das 0,875% also lediglich 52,5 mio Zinsen/Jahr  

02.07.20 23:36

113 Postings, 59 Tage koeln2999@Jack

Habe ich mir auch schon gedacht. Habe die Tage eine Hausfinanzierung zu 18% Zinsen gesehen.
Da kommt Bayer gut weg.

Aber wann zieht der Kurs endlich an? Ich bin da echt was unruhig, da wenn der Dax mal nen Schlag bekommt Bayer sicher nicht gegen den Trend schwimmt. Verstehe nicht was das Problem ist.
Ein grundsolides Unternehmen.  

03.07.20 06:58

149 Postings, 2304 Tage Boi_goDicamba

Da wird BASF auch noch ein bischen zahlen. Weis aber nicht ob an Bayer oder an die Kläger. Und Anleihen sind tausend mal besser als ne KE so wie Startups gern tun.
 

03.07.20 07:01

149 Postings, 2304 Tage Boi_goAnimal Health

Wann kommt da eigentlich die Kohle durch den Verkauf?  

03.07.20 08:53

620 Postings, 1781 Tage Henri72Wahrscheinlich im dritten Quartal

Der Verkauf soll wahrscheinlich im dritten Quartal abgeschlossen werden.
8.6.2020: "Die EU-Kommission gab das 7,6 Milliarden Euro schwere Vorhaben nach Zugeständnissen des Käufers Elanco Animal Health aus den USA frei...Zur Jahresmitte soll die Transaktion über die Bühne gehen. Neben Brüssel müssen allerdings noch andere Wettbewerbshüter grünes Licht für den Deal geben. Bayer will die Erlöse nutzen, um die mit der Monsanto-Übernahme stark gestiegene Verschuldung abzubauen."
https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...r-tiergesundheit-8951141
Ich verstehe nicht, warum diese Zeitnot? Die Tiermedizin macht doch gute Gewinne, die Zinsen sind niedrig. Also selbst wenn es erst 2021 läuft wäre es kein Drama.  

03.07.20 09:07

3411 Postings, 1499 Tage Trader-123der Kaufpreis ist doch mehr oder weniger Fix

überraschender finde ich dass der Vergleich keine Impulse gab...da haben doch alle Monatelang drauf gewartet..okay 10 Mrd. EUR sind nicht wenig, aber damit ist ein Großteil des Themas durch.
 

03.07.20 11:01
1

113 Postings, 59 Tage koeln2999Vielleicht

weil der Vergleich nur verkündet wurde aber formal noch nicht geschlossen wurde? Da kommen doch noch die Termine. Vielleicht steigt der Kurs dann wenigstens bis 80 im ersten Schritt.

Gefahr ist dass der Börsencrash - der definitiv kommen wird - Bayer genau zu der Zeit runterrreisst und das ganze untergeht. Dann bleibt nur eines: Nachkaufen....  

03.07.20 11:15

326 Postings, 261 Tage SkeelAuf den Crash kanns noch lange warten

Die folgen von Corona waren für viele im April ungewiss.  

03.07.20 11:23

113 Postings, 59 Tage koeln2999Warte mal ab

bis die Q3 Zahlen kommen und der "Aufschwung" nicht wie erwartet eintritt. In Verbindung mit steigenden Infektionszahlen. Zweiteres ist Jahreszeitbedingt wahrscheinlich.

Mir ist es sehr recht wenn es nur noch aufwärts oder maximal seitwärts geht. Bin dick in Bayer drin.  

03.07.20 11:47

113 Postings, 59 Tage koeln2999@Hasenzahn

Hi,

kannst Du mal was zur Kursbeurteilung seitens der Charttechnik sagen und wie Du das einschätzt?
Im Moment ist die 67 ja eine sehr harte Grenze um die ständig gerungen wird.
Ich bin das wirklich nicht bewandert, habe aber gelesen dass der Auswärtstrend intakt ist so lange die 62 nicht unterschritten werden. Daraufhin habe ich meinen  SL bei 65,75 rausgenommen.
Ich bin hier realtiv verunsichert, obwohl ich an die Aktie glaube. Im Moment ist es aber schwer. Der Dax steigt öfterns und Bayer immer unterproportional. Rückschläge werden gerne eingepreist.

Ich habe auch lange über Deinen Weg der Absicherung über Put Optionen nachgedacht und bin zu dem Ergebnis gekommne, dass wenn man absichert das ein guter Weg ist. Es wäre super wenn du den Schein mal hier benennen könntest, der bei ca. 80 wertlos wird?

Vielen Dank! Leider kann man hier ja niemanden persönlich anschreiben.

Grüße
koeln2999  

03.07.20 11:51

939 Postings, 2338 Tage nelsonmantzkoeln2999

Du hast eine Hausfinanzierung zu 18% Zinsen im Jahr gesehen? What the fuck?
Abgesehen davon, dass dies Wucherzinsen sind und somit doch illegal wäre, nach wie viel Jahren soll das denn abbezahlt sein? Bei einem Kaufpreis von 300K ? und einer Laufzeit von 30 Jahren, hätte man am Ende ca. 1,63 Mio ? bezahlt bei einer monatlich Rate von ca. 4.500 ?  :-/

Zum Deal und warum Bayer nicht wirklich steigt denke ich mir folgendes. Es hieß eine Einigung ist in Sicht. Jetzt kam die Einigung, allerdings nur zu 75% und trotzdem werden die angepeilten 10 Mrd. ?. für die 75% bezahlt. Der Markt ist denke ich von einer 100%-Lösung ausgegangen. Die Frage ist jetzt, wie hoch werden die Kosten für die restlichen 25% ausfallen. Für Anleger heißt es, dass Risiko ist um 75% gesunken, aber 25% schweben immer noch im Raum. Keiner weiß wie hoch diese Summe X ausfallen wird. Ich persönlich halte meine Aktien weiterhin aber nachkaufen werde ich erstmal nicht mehr.


 

03.07.20 12:03

3411 Postings, 1499 Tage Trader-123Mit dem Index gehts immer runter

Hoch kann Bayer meistens nicht folgen...
Super Performance :)  

03.07.20 12:04

3676 Postings, 4491 Tage sharpals@nelsonmantz

Ja da gibt eseinen trick, so das es kein wucher ist:

Sie bieten die eiinen zins zwischen 1 -5% an ( je nach lage ) und verlangen aber ,
das du eine kreditausfallversicherung abschließt.

Und schwups, kostet der kredit nicht mehr 3%, sondern 14%, weil die versichung das
ausfallsrisiko hoch ansetzt.

Ich dachte auch, nimm einfach ein kredit über die 2% auf investiere es in die
wohnungsgenossenschaft ( dort kriege ich etwa 4% ) und frue mich.
Tja nur stand da ein sternchen und weiter untern, der verweis auf die pflichtversicherung
und schon hatt ich einen zinssatz von etwa 10%  

03.07.20 12:09

86 Postings, 16 Tage Lord TouretteKoeln

Das Problem bei Bayer ist,das der Deal sehr teuer war und nur zu 75% aus der Welt geräumt ist. Die Anleihe von Bayer kommt irgendwie nicht gut an,weil das Geld wohl für die Einigung verwendet wird.  

03.07.20 12:33
1

939 Postings, 2338 Tage nelsonmantzsharpals

Hm, das klingt ja wirklich nach Abzocke, wenn da nicht anständig darüber informiert wurde.
Ich habe auch komplett ohne Eigenkapital finanziert, deshalb musste ich auch eine Kreditausfallversicherung in Höhe von ca. 5.000 ? abschließen. Das wurde mir aber auch klar kommuniziert und steht auch auf dem Kreditvertrag direkt mit auf der ersten Seite. Es ist eine Einmalzahlung, die den Kreditvertrag (ca. 200K) um 5K erhöht. Für mich verkraftbar, da ich mein Eigenkapital über die Jahre gesehen an der Börse besser verzinsen kann.

Falls du es noch nicht weißt, die Kreditausfallversicherung kannst du wenigstens voll von der Steuer absetzen (zumindest wenn du die Wohnung weitervermietest), wie es bei Eigennutzung aussieht weiß ich nicht genau.  

03.07.20 12:45

2150 Postings, 3686 Tage wamufan-the-greatja ist gut

haben es verstanden. Macht einen Thread auf betreff ''Häuserfinanzierung''.  

03.07.20 13:40

3703 Postings, 4307 Tage clever_handelnwieviel sind

BAYER und Monsanto zusammen Wert. Was ist unter Synergieeffekten zusammen erreichbar. Was und wieviel Markt in der Zukunft liegt vor Ihnen. Meine Meinung long 100 bis 200 möglich. Der heutige Kurs ist nichtssagend.  

03.07.20 13:47

3676 Postings, 4491 Tage sharpals@clever_handeln

generell stimme ich dem zu ...
nur frage ich mich, weshalb sie sie sich in die Bayer Ag gezogen haben, es hätte doch bestimmt auch einen
konstrukt gegeben, bei der Bayer zwar der eigentümer ist, aber die haftung eben auf exMonsanto liegt.

Jetzt hafte die AG ja mit ihren kompletten vermögen.    

03.07.20 14:06

3411 Postings, 1499 Tage Trader-123Der DAX muss nur leicht zucken

und schon fällt Bayer mit, noch oben geht hier gar nichts....
Der Vergleich schein einfach nicht sonderlich gut anzukommen wie es aussieht..  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
201 | 202 | 203 | 203  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben