Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

Seite 1 von 3594
neuester Beitrag: 24.02.20 14:14
eröffnet am: 06.03.17 08:17 von: jackline Anzahl Beiträge: 89835
neuester Beitrag: 24.02.20 14:14 von: Zakatemus Leser gesamt: 14281085
davon Heute: 3338
bewertet mit 165 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
3592 | 3593 | 3594 | 3594  Weiter  

23.06.11 21:37
165

24572 Postings, 6868 Tage Tony FordBitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

Alle Diskussionen zum Bitcoin bitte in folgenden Thread:
http://www.ariva.de/forum/Bitcoins-442539

Dieser Thread soll lediglich die Kursperformance im Auge behalten und von Zeit zu Zeit werde ich auch immer wieder mal Charts rein stellen.

Aktueller Kurs: 13? / BTC
Kursziel (3 Jahre): 500? / BTC ;-)

Meiner Meinung nach könnten/dürften wir eine Kursrally bei den Bitcoins sehen, wie wir sie zuletzt wohl nur bei den Internetaktien bis 2000 sahen.

Die weltweite Geldmengenausweitung und Verschuldung schreit förmlich nach alternativen Geldanlagen und Währungen.

Der gigantische Run auf Bitcoins seit Ende letzten Jahres zeigt, dass wir am Anfang einer gigantischen Kursrally stehen könnten.

Stelle man sich mal vor, Bitcoins würden sich als ein alternatives Zahlungsmittel neben Paypal bei ebay & Co. durchsetzen, was würde dies wohl für den Kurs bedeuten?

Dazu ein Rechenbeispiel:

Es existieren bis 2033 lediglich 21mio. Bitcoins.  

Würde sich der Bitcoin ähnlich durchsetzen wir Facebook oder Google, so wäre es sicherlich nicht zu vermessen, wenn man auf Sicht von 5 Jahren ca. 200mio. Bitcoin-Nutzer rechnen würde.

Wenn nun jeder Bitcoin-Nutzer im Schnitt 100? auf seinem Bitcoin-Konto lagern würde, so würde dies ein Marktvolumen von 20mrd.? !! bedeuten.

Auf den Kurs gerechnet wären dies ca. 1000?.

Hierbei sei zu beachten, dass diese Rechnung mit den 21mio. BTC gemacht ist, zu diesem Zeitpunkt aber nur 10mio. BTC existieren werden.


Da der BTC bis zu 10E-8 teilbar ist, wäre ein solch hoher Wert kein Problem und würde die Funktionalität des BTCs nicht stören.

Fazit:

Ich rechne damit, dass sich der BTC gegen den Widerstand der Banken durchsetzen wird, wenngleich das Bankengeld bzw. Buchgeld sicherlich noch eine ganze Weile das primäre Geldsystem bleiben wird.

Verhindern wird man diese Bewegung nicht können, denn  wie will den Handel mit BTCs verbieten?

http://www.ariva.de/forum/...uchgeld-442539?pnr=10861996#jump10861996

Möge die Party beginnen ;-)
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
3592 | 3593 | 3594 | 3594  Weiter  
89809 Postings ausgeblendet.

24.02.20 09:18

26 Postings, 4 Tage haha2011hahageduld hilde :-)

wurde ja Zeit das mal wieder was von dir kommt, guter Indikator..
 

24.02.20 09:21

7308 Postings, 2296 Tage Zakatemus@#89810 Ergänzung

Wer in Immos investiert, der sollte das Terain sorgfältig beobachten. M.E. ist es sinnvoll, in Immobilien zu investieren, falls man den Anlagehorizont nicht zu weit in die Zukunft setzt bzw. falls man die Immo selbst nutzen möchte und sich nicht auf 40 Jahre zum Zinssklaven der Bank machen muss.
Irgendwann wird m.E. die Immoblase platzen - mit einem Knall, der selbst den Knall beim Platzen der Tulpenzwiebelblase um ein Vielfaches übertönen wird. Jedoch wird das m.E. mit grosser Wahrscheinlichkeit noch mehr als 10 Jahre dauern. Nur meine Meinung. Keine Anlageempfehlung.  

24.02.20 09:21
2

26 Postings, 4 Tage haha2011hahavirus

normale Reduzierung der Bevölkerungs , schützen überleben und weiter geht das System...

 

24.02.20 09:26

26 Postings, 4 Tage haha2011hahapreis

msl sehen was bis Mittwoch passiert  

24.02.20 09:28

7308 Postings, 2296 Tage Zakatemus#89813

Heute ist mitunter nicht immer glasklar erkennbar, ob ein Virus natürlich oder von Menschen in Umlauf gebracht wurde. Von daher ist es dann auch nicht immer eine "Massnahme der Natur" um das Leben auf der Erde zu regulieren.
 

24.02.20 09:43

26 Postings, 4 Tage haha2011hahaja

gemacht oder nicht Reduzierung bleibt die gleiche,, hihi ,, schön isz es nicht,da stimme ich zu...  

24.02.20 09:54
2

26 Postings, 4 Tage haha2011haha@Hilde

ist doch egal ob der Preis fällt, juckt doch nicht, es kommt drauf an wann man eingestiegen ist.

einer der bei 10 k erst rein ist, der guckt erwartungsvoll auf den Preis..
einer der bei 2? rein ist, lacht auch noch wenn der Preis auf 20 fällt.. 1000% mehr als mit vielen Aktien.. sage nur H&K ..  

also deine Aussage bewirkt soviel wie der Dip auf 94000 , danach geht es weiter.. abgesehen rechnet man ja gerade damit.. wenn wir es nicht bis mi doch halten..

also bringt dein hetzen so ziemlich null.. Paar die vllt nicht so früh drin gewesen sind, die kannst du damit verunsichern..

da werden wir aber Aufklärung schaffen, also das es nichts neues von dir ist..

ich sage nur Einsatz rausnehmen. wenn es steigt kostenlose Rendite.. was will man mehr..

#HODL  

24.02.20 09:54
3

760 Postings, 829 Tage tomtom88COVID 19 Mutation menschlicher Ursache?

... mal bitte lesen, und die Links im Beitrag; verfolgen natürlich wird auch niemand aufstehen und sagen "ich war´s" - nur gut zu sehen wie schlecht die Staaten und auch Deutschland auf solche Fälle vorbereitet ist:

- Medikamente werden knapp Unterbrechung der Lieferketten
- Atemschutzmasken nur zu Wucher Preisen etc.
Am Ende bleibt nur noch die Leute einzusperren...

Gut wer selbst vorsorgt - wenn man bedenkt wie schnell solch ein Virus um die Welt geht; zudem ist die Dunkelziffer der Infizierten viel höher, gerade Länder mit nicht vorhandenem Gesundheitssystem Bangladesh oder Teile Indiens tracken die Infizierten gar nicht, da liegt man halt tot auf der Straße und fertig...

https://www.opednews.com/Quicklink/...han-Coronavirus-200202-475.html

Zitat:
"Following the conclusion that the Wuhan virus is not natural, there are two possibilities: It could be escaped from a vaccine research program, where viral genomes are routinely modifidied and tested, or it could be escaped (or released) from a bioweapons laboratory. Either way, we don't know if the laboratory that produced it is Chinese or Canadian or US. Highwire video link"




 

24.02.20 09:56
1

26 Postings, 4 Tage haha2011haha9400*

nicht 94000, aber von mir aus..

mir völlig egal was der Preis macht..klar ist es spannend und man beobachtet es.. warum auch nicht.. wenn man sonst nichts zu tun hat :-) :-)  

24.02.20 10:35

272 Postings, 806 Tage Marty McFly 00An den Weltbörsen

Kracht es ja richtig, ist das der Start in die neue Finanzkrise?  

24.02.20 11:03

15624 Postings, 7390 Tage preisfuchsNa dann wenn die Welt schon untergeht

mache ich heute noch ausgiebig SPA.
Will ja erholt und gepflegt die Krise angehen.
Vielleicht ist der Sensenmann auch eine Frau. Hmm welches Parfüm wäre da geeignet.
Für ersteres habe ich schon mal den passenden Wein parat.
Beim Brandner Kaspar hat es ja auch geklappt. Will ja noch erleben wenn Bitcoin bei 20 K steht.
-----------
PS: Dieser Beitrag kann Spuren von Zynismus und Sarkasmus enthalten!

24.02.20 11:04
2

7308 Postings, 2296 Tage ZakatemusFieber steigt...

Goldpreis ist das Fieberthermometer des globalen Finanzsystems.  

24.02.20 11:17

7308 Postings, 2296 Tage Zakatemus@#89821

Der Sensenmann eine Frau? Das würde ich mir nicht wünschen!  

24.02.20 12:34

7308 Postings, 2296 Tage ZakatemusCoronavirus

hat allem Anschein nach tatsächlich das Zeug dazu, als "schwarzer Schwan" im globalen fragilen Finanz-und Wirtschaftssystem zu fungieren. Die Warnungen waren ganz sicher nicht übertrieben.
Immer mehr Länder ergreifen drastische Massnahmen. Nun auch Österreich und Italien. Die Lähmung Chinas als Motor der Weltwirtschaft ist schon heftig!
Diese Massnahmen zur Vermeidung der Ausbreitung eines Virus sind m.E. absolut richtig. Keiner weiss, wie lange diese Notmassnahmen aufrecht gehalten werden und die Gefahr besteht, dass es zu Kettenreaktionen im Kartenhaus der Fiat-Finanzwelt kommt. Schnell kann das zum Kippen einer Grossbank führen, was dann der erste Dominostein wäre, der fällt....und dem weitere folgen könnten.  

24.02.20 12:37

17700 Postings, 2275 Tage Galearisit is always darkest before dawn..............

24.02.20 12:42

7308 Postings, 2296 Tage ZakatemusCoronavirus-Bitcoin-Gold

Das Coronavirus brach im Dezember in China aus.
M.E. gibt es keine Korrelation zum Bitcoinkurs - zumindest kann ich diese nicht erkennen.
Bezüglich dem steigenden Goldpreis könnte es schon einen Zusammenhang mit dem Virus geben.
Dem widerspricht allerdings teilweise die Tatsache, dass der Goldpreis bereits seit 2014 kontinuierlich steigt. Möglicherweise hat die aktuelle Pandemie diesen Prozess beschleunigt.
Logisch wäre nach meiner Denkart, dass auch der Bitcoinkurs früher oder später auf eine fortschreitende Pandemie reagieren sollte.
Ich will damit allerdings nicht sagen, dass ich mir eine weitere Ausbreitung wünsche.
Gesundheit ist immer das Allerwichtigste. Dann kommt erst einmal lange Zeit gar nix....  

24.02.20 12:56
1

633 Postings, 1237 Tage ThomasDB70zum Weltuntergang und den damit verbundenen

Short-Spekulationen:
mache nie, nie und wirklich nie die Rechnung ohne die Zentralbanken und das PPT (Plunge-Protection-Team)!
Das habe ich um 2008,2009 und 2010 auf die harte Tour gelernt.
Geht also davon aus, dass Aktien nicht wesentlich fallen!
 

24.02.20 13:12

7308 Postings, 2296 Tage Zakatemus@#89828

Ja - genau. Die sind ganz bestimmt nicht auf den Kopf gefallen und haben eine Riesenwerkzeugkiste um an diversen Bepreisungsschrauben (einschliesslich Goldpreis) zu drehen.  

24.02.20 13:17

17700 Postings, 2275 Tage Galearisdein Plansch Protektsch`n

hatte 2007 und  2008 nichts geholfen  Aktien brachen massivst  ein.  

24.02.20 13:26

26 Postings, 4 Tage haha2011hahanaja

bisschen Verspätung, 9.8 so jetzt mit einem Sprung auf die 10.5 die sollen es doch nicht so spannend mache  

24.02.20 13:40
1

3276 Postings, 2218 Tage dafiskosLetztlich

kämpfen auch die Notenbanken zuvorderst um ihr eigenes Überleben.
Die Wirtschaften und Akteinmärkte vor Bösem zu bewahren ist da auch nur zweite und nachrangige  Handlungsmaxime.  

24.02.20 13:41
1

111 Postings, 4484 Tage oestareichathomasdb...

..hast recht....es wird keinen wirklich crash geben. um die 10% ... mehr wird nicht sein. ein us-wahljahr ist grundsätzlich long - so ist es und so wird es immer sein. bis november ist diese delle, die jetzt auftritt, ausgebügelt und der dow jenseits von 30k. jede wette.

aber interessant zu sehen wie der bitcoin auf so etwas reagiert... und .. ich muss sagen .... hosp hat mit seiner annahme recht. das verhalten heute kann man auf zukünftige, richtige krisen hochrechnen.

den boden dieser delle erkennt ihr an gold und öl.... und vix. statistisch wird montags auch ganz, ganz selten ein boden gefunden... also dürfte noch was nachkommen. ;-)

 

24.02.20 14:13
1

7308 Postings, 2296 Tage Zakatemus@#89830

Daran sieht man doch, dass diese Macher hinter den Kulissen auch Grenzen haben.
Zum Beispiel konnten sie es auch nie dauerhaft verhindern, dass der Goldpreis unten bleibt. Sie können mit grosser Wahrscheinlichkeit begrenzten Einfluss auf Preise nehmen - aber sie haben keine 100% Kontrolle.
Sollte zum Beispiel der Coronavirus China noch ein paar Monate lähmen, dann kommen die Finanzjongleure recht schnell an ihre Grenzen - gegen die Realität eines Marktstillstandes haben die langfristig auch nix bei der Hand: Aktien würden m.E. in dem Fall massiv Verluste einfahren während der Goldpreis steigt.  

24.02.20 14:14
1

7308 Postings, 2296 Tage Zakatemussorry - Korrektur

Muss heissen:

Zum Beispiel konnten sie es auch nie dauerhaft verhindern, dass der Goldpreis immer weiter steigt....

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
3592 | 3593 | 3594 | 3594  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben