In Japan droht ein zweites Tschernobyl-

Seite 209 von 211
neuester Beitrag: 11.03.15 20:43
eröffnet am: 11.03.11 13:44 von: satyr Anzahl Beiträge: 5263
neuester Beitrag: 11.03.15 20:43 von: ecki Leser gesamt: 163384
davon Heute: 7
bewertet mit 101 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 207 | 208 |
| 210 | 211 Weiter  

23.08.12 18:39
1

129861 Postings, 5943 Tage kiiwiiAlte Väter übertragen dreimal soviel Mutationen

als junge...
...das dürfte in Bezug auf genveränderte oder gar mißgebildete Kinder in toto gravierender sein als die Auswirkungen aller AKWs zusammengenommen...
Genetik: Ältere Väter geben Kindern mehr Mutationen mit - SPIEGEL ONLINE
Die biologische Uhr tickt nicht nur bei Frauen: Je älter ein Mann bei der Zeugung eines Kindes ist, desto mehr Mutationen überträgt er dem Nachwuchs, wie eine Studie jetzt ergeben hat. Der Praxistipp eines Forschers: in jungen Jahren Samen einfrieren.
-----------
An intellectual is a person who has discovered
something more interesting than sex. (A.Huxley)

25.08.12 05:55
2

24576 Postings, 6869 Tage Tony FordNö...

Pole schmilzen eh schon im Rekordtempo.

Der Südpol nicht und der Nordpol war im letzten Jahrhundert mehrfach nahezu Eisfrei gewesen und vor einigen Jahrhunderten war Grönland sogar Grünland gewesen ;-)

25.08.12 11:22

129861 Postings, 5943 Tage kiiwiimehr (Meer-) Wasser ist besser als mehr Mutanten

-----------
An intellectual is a person who has discovered
something more interesting than sex. (A.Huxley)

26.10.12 00:50
1

51335 Postings, 7188 Tage eckiFukushima-Fische strahlen noch immer

Strahlung: Fische aus Fukushima noch immer mit Cäsium belastet - SPIEGEL ONLINE
Die Fische im Meer vor dem Katastrophen-AKW in Fukushima sind genau so stark verseucht wie vor anderthalb Jahren. Das zeigt eine aktuelle Studie. Die Belastung geht nicht zurück, weil gleich zwei radioaktive Quellen die Tiere weiter vergiften.
....
"Die Werte gehen einfach nicht zurück"

Das eigentlich überraschende an der aktuellen Studie sind aber nicht diese statistischen Ausreißer, sondern die Frage, warum die Tiere im Schnitt noch immer so stark mit radioaktivem Cäsium belastet sind wie vor anderthalb Jahren. "Die Werte gehen einfach nicht zurück", sagt Buesseler im Gespräch mit SPIEGEL ONLINE. Normalerweise sollten die Fische die strahlenden Partikel ausscheiden, ein paar Prozent pro Tag. Doch offenbar nehmen die Meeresbewohner auch ständig neue strahlende Teilchen auf.
....  

31.10.12 23:51
4

867 Postings, 3581 Tage OlivenoelFukushima – die nächste Katastrophe naht

Fukushima ? die nächste Katastrophe naht | denkbonus
Das nächste Desaster kündigt sich an in dem havarierten Atomkraftwerk. Block vier der Reaktorruine versinkt im Erdreich und droht zu kollabieren. Sollte es dazu kommen, würde dies die Ereignisse vom 11. März 2011 weit in den Schatten stellen Während unsere … Weiterlesen →
 

09.11.12 09:17
2

3383 Postings, 3163 Tage Tim BuktuFukushima-GAU wird sehr teuer

Fukushima-GAU wird sehr teuer | Telepolis
Tepco geht von einer Verdoppelung der Kosten für die Abräumarbeiten auf 97 Mrd. Euro aus
Nur nach und nach wird den Japanern reiner Wein eingeschenkt. Schon im Juli war das Betreiberunternehmen der Unglücksreaktoren, Tokyo Electric Power Co. (Tepco), zahlungsunfähig. Die japanische Regierung musste 10 Mrd. Euro zuschießen, im Gegenzug wurde das Unternehmen verstaatlicht, will heißen: Alle Folgekosten muss von nun an die Bevölkerung mit ihren Steuern zahlen.

Doch nun kommt's richtig dicke. Diese Woche bezifferte Tepco die Kosten für die Aufräumarbeiten im Umfeld der Reaktoren sowie die Entschädigungszahlungen an rund 1,5 Millionen Menschen in der Region mit mindestens zehn Billionen Yen (97 Mrd. Euro). Im April hatte Tepco die Kosten noch halb so hoch angegeben....  

09.11.12 11:11
2

51335 Postings, 7188 Tage eckiSchön, auch in Japan nicht auf der Stromrechnung

Gewinne provatisieren und Atomkosten auf den steuerzahler. Egal ob Bau-Betriebssubventionen, den Abbau des Schrotts oder die Endlagerung. Hauptsache die Stromrechnung bleibt imm schön Atom,strombillig und die Kosten sind beim Steuerzahler.
Nur EEG auf die regenerativen, da müssen Kosten direkt auf die Stromrechnung, ohne jede Staatssubvention, sogar noch Steuern und Gebühren oben drauf.  

09.11.12 11:16
3

3875 Postings, 4001 Tage HoloDocNun Ecki -- In Deutschland ist es ja so ........

das die AKW-Betreiber private Unternehmen sind die uns den Strom teuer verkaufen und uns dann später die Brennstäbe vor die füße kippen mit dem Hinweis das zeuchs irgendwie zu lagern oder sonst was damit zu machen. Das zahlt dann der stromkunde zusätzlich.

Mich verwundert immer wieder wie "geduldig" so Bevölkerungen sind und wie lange sie sich so was gefallen lassen bevor die ersten Schüsse fallen ;)  

09.11.12 11:44
1

51335 Postings, 7188 Tage eckiHoloDoc, das stimmt so nicht ganz.

Bei Asse-Sicherung/Sanierung geht es schon um ein paar Milliarden. da hat unsere Merkel damals als Umweltministerin und Strahlenschutzministerin die AKW-Industrie von Folgekosten freigestellt und das auf Haushalt genommen.
Die Kosten werden also genauso wie die fehlende Versicherung von AKW-Betreibern nie auf der Stromrechnung auftauchen.
Es gibt Berechnungen, dass das im Bereich von 10 cent je kWh liegt, bei vorsichtigen Schätzungen. Damit wäre der Börsenstrompreis entsprechend teurer und regenerative würden teilweise erheblich unter Börsenstrompreis einpreisen. Dann gäbe es keinen EEG-Zuschlag auf der Rechnung, sondern einen EEG-Bonus.

Kostenwahrheit sieht einfach anders aus. Wenn man bei konveentionellen und AKWs alle möglichen Kosten sozialisiert und nicht auf der Rechnung ausweist, dann kommen die anderen teurer weg. Aber das ist leider noch so gewollt von schwarz gelb.  

09.11.12 12:17
2

3875 Postings, 4001 Tage HoloDocEcki - Warum hat das dann Rot/Grün

wärend deren Regierungszeit nicht angepackt? Weil DIE genau so schlimm sind wie die Schwarz/Gelb en.

Hier gehts lange nicht mehr um irgendwelche Parteien sondern nur noch um die Unfähigkeit ALLER Parteien.

Wäre Rot/Grün nicht erst vor kurzem in derRegierung gewesen und hätte die Sachen angepackt die sie HEUTE vorwerfen; dan könnten die tatsächlch wählbar sein ;)  

09.11.12 13:24
1

51335 Postings, 7188 Tage eckiAuch da stimme ich dir nicht zu.

Erst mal nicht zu den Grünen:
Üblicherweise gibts in D Koalitionsregierungen. Also kann selbst in der Regierung nicht ihre parteilinie zu 100% durchsetzen, selbst wenn man annehmen würde, eine Partei hat eine einheitliche Linie. Aber meistens ist ja nicht mal das der Fall, sondern jede partei deckt ein Spektrum von Meinungen ab, die großen sogar mit dem Anspruch "das Volk" zu repräsentieren als Volkspartei.

In der Praxis gibt es gültige Gesetze und Verträge, dazu jede Menge Zwänge und Abhängigkeiten, also kann da niemand einfach irgendeinen Hebel umlegen wie er gerade lustig ist. Das System ist also träge. Das ist teilweise gut so, denn es ist ja nicht alles schlecht, aber wenn man umsteuern will ist es auch elendiglich zäh.

Wenn du es jetzt von Grüner Bundesverantwortung hast, dann ist die 7 Jahre schon her. Seither verantworten das andere.

SPD/Grüne 1998: 40,9 zu 6,7% = 6,1 zu 1
SPD/Grüne 2002: 38,5 zu 8,6% = 4,5 zu 1

Grüne waren 7 Jahre lang der kleine Partner von Schröder, der gerne die Sprüche von Koch und Kellner klopfte.

Politik ist üblicherweise Kompromiss. Schon in der eigenen Partei, in der Regierung sowieso und wenn der Bundesrat nicht mitspielt auch noch mal. Insofern ist es immer ein Verantwortungsgeflecht. Natürlich kann man dazu neigen die Verantwortung deshalb auf andere abzuladen.

xxxxxxxxxxxxxxx

Trttin hatte schon 2000 einen Netzentwicklungsplan für Nordwindstrom-Anbindung. Wurde im Bundesrat geblockt.
Es war ein sanfter Atomausstieg geplant, mit Unterschrift der großen 4.
Merkel machte die Atomwende mit Laufzeitverlängerung. Das begründet jetzt Schadensersatzansprüche und macht zusätzliche Umstellungsprobleme.

Die zusätzlichen Freistellungen der Groß-Industrie beim EEG macht schon 1,5cent je kWh für Kleinverbraicher aus usw. usf....

Schwarz gelbe Energeiewende ist ein Lippenbekenntnis, wird aber teilweise kontraproduktiv und überteuert gestaltet.

Könnte man noch viel sagen....  

18.11.12 19:04
4

95440 Postings, 6988 Tage Happy EndSchilddrüsenerkrankungen sprunghaft angestiegen

Anderthalb Jahre nach der Atomkatastrophe von Fukushima belegt eine Studie: Bei Kindern stieg die Zahl der Schilddrüsenerkrankungen sprunghaft an. Doch offiziell mag keiner der Experten einen Zusammenhang mit der Strahlung herstellen. Viele Japaner glauben, die Regierung spiele die Folgen der Katastrophe herunter, berichtet ZDF-Korrespondent Johannes Hano.

http://www.heute.de/ZDF/zdfportal/web/...hlenschäden-bei-Kindern.html  

18.11.12 19:06
1

51335 Postings, 7188 Tage eckiHat nichts mit Strahlung zu tun. Kiiwii und Lehna

fragen. Die wissen das.  

20.11.12 11:10
3

51335 Postings, 7188 Tage eckiFukushima leckt wohl weiter direkt ins Meer. :-(

http://www.spiegel.de/video/...803-iframe.html#oas.videobelegung=news

Lecks in AKW-Ruine?
Die Cäsium-Fische von Fukushima

Video-Tipps der Redaktion SPIEGEL ONLINE

20.11.2012 - 20 Monate nach der Nuklearkatastrophe von Fukushima sind die Fische aus dem Meer vor der Ruine des Atomkraftwerks noch immer stark radioaktiv belastet. Ein Forscher äußert einen Verdacht, den die Behörden nicht hören wollen.  

20.11.12 11:29

25551 Postings, 6858 Tage Depothalbiererals die dinger explodiert waren und die

kernschmelze in vollem gange, philosophierten die experten auch noch darüber, ob denn nu kernschmelze is oder nich.

als ich die bilder der explosionen gesehen habe, war klar, daß sämtliches wasser im kernbereich wech war, also mußte es rein logisch ne kernschmelze gegeben haben, bei der billigbauart, die die japsen mitten ins erdbebebgebiet gebaut ahtten.

und wenn man die urinen heute sieht, dann m u ß da irgendwo viel austreten.

aber is ja weit wech, hört sich blöd an ist aber unser einziger trost.
-----------
gott, vergib uns unsere schuld, unsere gläubiger weigern sich!

jetzt erst recht!! CO2 und spaß dabei !!

"politiker sind nicht an weisungen gebunden, wohl aber an überweisungen"

05.12.12 15:18
1

95440 Postings, 6988 Tage Happy EndUngewöhnliche Strahlungserhöhung in Reaktor 3

Ungewöhnliche Strahlungserhöhung in Fukushima-Reaktor 3: Offiziell ist die Lage am AKW Fukushima unter Kontrolle. Daher ist die heutige Erklärung des Betreibers, man habe im Inneren von Reaktor 3 drastisch höhere Strahlungswerte gemessen als noch vor einem Jahr, äußerst ungewöhnlich.

Im ersten Stock des Reaktorgebäudes sei im Nordosten ein Bereich ausgemacht worden, bei dem in Bodennähe bis zu 4.780 Millisievert pro Stunde gemessen worden waren. Im November vergangenen Jahres waren in der Nähe noch  1.300 Millisievert gemessen worden.

http://www.spreadnews.de/...serhohung-in-fukushima-reaktor-3/1127367/  

05.12.12 15:34
2

14716 Postings, 4155 Tage Karlchen_VStrahlung? Mal wieder so eine Nonsens-Meldung.

Da wird irgendwas von Strahlung geschrieben. Dabei müsste eigentlich jeder Dösbaddel wissen, dass es erst einmal überhaupt nicht auf das Ausmaß der Strahlung ankommt, sondern auf die Art der Strahlung. Davon ist in dem Artikel aber nix zu finden.

Aber für unsere Ökos reicht allen schon Strahlung. Wenn die das hören oder lesen, reagieren sie wie Pawlow'sche Hunde. Oder so: Wer keine Ahnung von Physik hat, muss es auf jeden Fall immer wieder beweisen. Manche denken, dass sie dadurch Eindruck schinden können.  

05.12.12 15:38
1

35837 Postings, 6004 Tage TaliskerBoah, Hut ab,

was kritisch. Da muss wohl der ganze Thread umgeschrieben werden, wird doch eher selten die Strahlung präzisiert.
Und künftige Meldungen, die das nicht machen, werden wir einfach ignorieren.
-----------
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.

05.12.12 15:40

95440 Postings, 6988 Tage Happy EndOha, Karlchen ist jetzt auch noch Physiker?

05.12.12 15:42

51335 Postings, 7188 Tage eckiKarlchen weiß alles und hat immer recht.

Sollte endlich mal zur Kenntnis genommen werden.  

05.12.12 15:46
1

14716 Postings, 4155 Tage Karlchen_VWar klar. War genau auch so gewollt. Es sollten

genau auch diese "Experten" wie Happy, Talisker und ecki angelockt werden.

Hat doch geklappt. Wieder so ein Pawlow. Sachlich haben sie zwar nichts gegen mein Posting vorzubringen - aber wenigstens unsachlich. Scheint ihnen zu reichen.  

05.12.12 15:55

51335 Postings, 7188 Tage eckiDösbaddel ist Karlchen sachlicher Erguss

Auf dein Niveau herunterzukommen ist aber auch schwierig.  

05.12.12 15:56

95440 Postings, 6988 Tage Happy EndKarlchen, was können wir dafür

wenn Du z.B. Taliskers Posting nicht verstehst?  

05.12.12 17:14
2

10616 Postings, 3945 Tage rüganerDieses Jahr schon 10 Tote bei Windkraftanlagen-

bau und -wartungen in Deutschland.
Stand in dem Wischblatt von der Berufsgenossenschaft.  

05.12.12 17:18

95440 Postings, 6988 Tage Happy EndDieses Jahr 2000 Tote im Straßenverkehr

Seite: Zurück 1 | ... | 207 | 208 |
| 210 | 211 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben