Tesla Motor Inc. - Flop oder Top?

Seite 3 von 60
neuester Beitrag: 22.08.19 10:37
eröffnet am: 07.07.10 00:38 von: garuhape Anzahl Beiträge: 1498
neuester Beitrag: 22.08.19 10:37 von: Winti Elite . Leser gesamt: 87405
davon Heute: 183
bewertet mit 5 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 60  Weiter  

28.02.19 05:57

1748 Postings, 3485 Tage ZeitungsleserElektroschrott?

Stellt Tesla eigentlich eine 13b Rechnung (Reverse Charge Verfahren) für Elektroschrott aus oder eine Rechnung mit Umsatzsteuerausweis?  

28.02.19 08:32

2701 Postings, 1787 Tage seemasterEs ist unglaublich

Diese Autos brennen sogar auf dem Eis:


Die Polizeibehörde Shelburne teilt Popular Mechanics mit, dass der Besitzer des Fahrzeugs seine Tesla auf das Eis mitnahm, um zu angeln, und dass das Auto irgendwann während der Expedition einen Stein getroffen hat. Das Auto machte ungewöhnliche Geräusche und fing kurz darauf an zu brennen

https://up.picr.de/35173326mm.jpeg

https://www.popularmechanics.com/cars/...e/?__twitter_impression=true

 

28.02.19 08:36

2701 Postings, 1787 Tage seemasterChina Fabrik

Unbestätigt aber

Anscheinend wird Tesla vorerst 2 Milliarden Kredit für China Fabrik brauchen.

Noch mehr Schulden zu den bestehenden Schulden.

Ein Fass ohne Boden:

https://www.cnbc.com/amp/2019/02/28/...html?__twitter_impression=true  

28.02.19 10:11

1167 Postings, 1370 Tage Winti Elite Bseemaster Ja in China geht es vorwärts !

28.02.19 10:11

2701 Postings, 1787 Tage seemasterChina Fabrik

Chinesische Medien: Tesla Gigafactory 3 wird im Sommer 2019 fertiggestellt...

In einem weiteren Update stellten chinesische Medien fest, dass das Projekt im Sommer 2019 abgeschlossen sein wird. Die erste Phase der Tesla Gigafactory in Shanghai macht nur geschätzte 10% der geplanten Gesamtkapazität des Werks aus und wird bis Ende dieses Jahres die ersten Autos produzieren.

Anscheinend haben die Chinesen Musk erzählt, die Fabrik gilt als abgeschlossen, wenn 10% fertig sind. Vermutlich werden sie viele alte chinesische Armeezelte benutzen...

Tesla Aktienkurs Tritt seit über 4 Jahren auf der Stelle.

Ich muss falsch liegen, wann wird der nächste Schub kommen?  

28.02.19 10:13

2701 Postings, 1787 Tage seemasterWinti

Wenn ddie Gerüchte stimmer muss Tesla 2 Milliarden Kredit aufnehmen zu den 3.9% Zinsen.

Schau Dir diese Kurve an:

https://ycharts.com/companies/TSLA/liabilities

Noch mehr Schulden. Die Blase wird noch grösser  

28.02.19 10:39

1167 Postings, 1370 Tage Winti Elite BDer Wandler wird zurückbezahlt kein Problem!

28.02.19 15:23

2701 Postings, 1787 Tage seemasterTesla Strafen

Ich kann sehen, dass diese Aktionäre nicht um jeden Preis mit einem Betrüger verwickelt werden wollen.

BETRUGSVERLUST für MUSK

Die Kosten für Musk summieren sich - bereits 100 Millionen Dollar an Geldstrafen.

Und bitte beachtet? dies ist nur der Betrug, bei dem Musk gefangen wurde!

29,5 Millionen US-Dollar Bußgeld für aufgeblähte Solarforderungen - Musk war Vorsitzender der SolarCity

https://dailyenergyinsider.com/news/...aud-claims-federal-government/

Geldstrafe in Höhe von 13 Mio. USD für aufgeblähte Solarforderungen

https://gizmodo.com/...ng-investigation-tesla-coughs-up-13-1829694819

Geldstrafe in Höhe von 40 Millionen US-Dollar, die von einem juckenden Finger des Hochtöners verursacht wurde - gemeinsam mit Musk und Tesla - zahlte Tesla auch 5,8 Millionen US-Dollar an Rechtskosten.

Das sind also insgesamt 45,8 Millionen Dollar!

Aus der Fußnote des Tesla-Quartalsberichts ?In den drei Monaten zum 30. September 2018 haben wir einen Abwicklungs- und Rechtsaufwand in Höhe von 25,8 Millionen US-Dollar
angesetzt.

Geldstrafe in Höhe von 2 Millionen US-Dollar in Norwegen - Tesla hustet nach falscher Werbung, da Autobesitzer wie Banditen abhauen - dieser ist nicht völlig erledigt?
275.000 US-Dollar über den Emissionsvorschriften - dies sollte in Milliardenhöhe sein.

https://www.greencarreports.com/news/...00-over-emissions-regulations

NOCH MEHR STRAFEN UNTERWEGS

Ansprüche auf Autopiloten = wiederholter Betrug = Neigung zu hohen Geldstrafen

"Gene Munster sagte, er glaube nicht, dass Tesla sein Versprechen erfüllen kann, dass alle seit Oktober 2016 verkauften Fahrzeuge vollständig selbstfahrende Technologie unterstützen werden. Er sagte, das Unternehmen müsse den Kunden, die sie gekauft haben, Erstattungen gewähren oder Rabatte anbieten für ein selbstfahrendes Hardware-Paket. "

Munster "Tesla macht ein Versprechen über seine Autos, dass es nicht in der Lage sein wird, es zu halten"

https://www.businessinsider.com/...s-expert-says-2018-9?r=US&IR=T

Solardachziegel-Betrug - die Geldstrafen für diesen könnten alle anderen übertreffen - es ist unerhört !!

https://mansionengineer.com/2018/08/10/...-the-solar-roof-tile-fraud/


 

28.02.19 15:32

2701 Postings, 1787 Tage seemasterBMW Daimler

Daimler und BMW haben vereinbart, bei der Entwicklung von selbstfahrenden Autos zusammenzuarbeiten.

https://up.picr.de/35176121nl.png

Kann Tesla gegen diese 2 Giganten antreten?
 

28.02.19 16:08

2701 Postings, 1787 Tage seemasterChina Fabrik

Tesla behauptete 2 Milliarden Darlehen in China erfordert mindestens $ 4 Mrd. an Sicherheiten. Tesla hat keine Zusage von ABL Kreditgebern. Dies ist eine weitere Pumpe, genauso wie ein gefälschter Buyout. Für eine chinesische Fabrik ist keine Finanzierung gesichert  

28.02.19 16:19

2701 Postings, 1787 Tage seemasterRätsel

Warum kann Tesla kein Eigenkapital ausgeben?

Der Aktienkurs ist stark aufgebläht, und die Bilanz kann die Schulden von weiteren 2 Milliarden Dollar wirklich nicht tragen.

Eine Aktienemission macht auf der ganzen Welt Sinn.

Und doch ..... es gibt Gerüchte über einen Kredit von zwei Milliarden Dollar.

Wenn man bedenkt, dass der CFO, der Treasurer, 2 Chief Accounting Officers und 2 General Counsels in den letzten zwölf Monaten alle gekündigt haben, führt dies zu ERNSTEN FRAGEN wegen nicht offengelegter Probleme.

Was zum Teufel ist falsch?

Wir wissen, dass Musk Wertpapierbetrug begangen und die SEC in Kauf genommen hat.

Wir wissen auch, dass er vom Justizministerium und FBI untersucht wurde.

Was wissen wir nicht?

Ich habe das Gefühl, dass was auch immer Musk an diesem Nachmittag ankündigt, ihn wahrscheinlich (letztendlich) eher in Schwierigkeiten bringt, als Tesla zu helfen.  

28.02.19 16:47

2701 Postings, 1787 Tage seemasterTesla

Wenn die Bestrafung von Elon Musk durch die SEC den Tesla-Aktionären schadet, sind sie selbst schuld

Ein kurzer Rückblick: Im August twitterte Musk, dass er einen Deal abgeschlossen hatte, um das Autounternehmen für 420 Dollar pro Aktie zu nehmen, eine beträchtliche Prämie gegenüber dem damaligen Preis. Der Tweet sagte, die Finanzierung der Transaktion sei ?gesichert?. Tatsächlich hatte er keine solche Transaktion gemacht und keine Finanzierung war gesichert.


Die SEC verklagte Musk und Tesla wegen irreführender Anleger. Die Aufsichtsbehörden erzielten bald eine Einigung, in der Musk und das Unternehmen jeweils eine Strafe von 20 Millionen US-Dollar zahlen würden, Musk würde sein Amt als Tesla-Vorsitzender aufgeben, obwohl er CEO bleiben würde, und er würde zustimmen, dass er Tweets mit möglicherweise wichtigen Informationen einreichen würde über Tesla an Unternehmensanwälte zur Vorabgenehmigung.

Er hat sein Versprechen nicht gehalten. Im Dezember sagte er "60 Minutes", dass seine Tweets noch nicht im Vorfeld geprüft wurden. ("Ich möchte klar sein", sagte er dem Interviewer Lesley Stahl. "Ich respektiere die SEC nicht.")

Am 19. Februar veröffentlichte er eine ungenaue Behauptung über die Autoproduktion von Tesla aus dem Jahr 2019, die ebenfalls nicht geprüft worden war. In dieser Woche wies die SEC darauf hin, dass die Erklärung vom 19. Februar einen eklatanten Verstoß gegen den Vergleich darstelle, und bat den Bundesrichter, der den Fall beaufsichtigte, Musk in Verachtung zu bringen. Der Richter hat eine Anhörung für den 11. März in New York geplant.

Musk war am Mittwoch wieder bei Twitter und postete jetzt unter dem neuen Namen ?Elon Tusk?. In einer Serie von Schnellfeuer-Tweets sagte er, dass ?Some Tesla News? am Donnerstag um 14.00 Uhr (Kalifornien) erscheinen würde. Spekulationen auf dem Markt lauten, dass die Ankündigung mit dem angeblichen Elektro-SUV Model Y zusammenhängt. Es ist unklar, ob die Tweets von Tesla vorab genehmigt wurden oder ob der Inhalt ausreichend materiell war, um unter die Vergleichsbedingungen zu fallen.

Teslas Kampf um die Rentabilität hängt wahrscheinlich mit den schlechten Entscheidungen zusammen, die Musk getroffen hat, einschließlich der Produktionsinfrastruktur und der schlechten Herstellbarkeit einiger seiner Autos - das Ergebnis von Konstruktionsentscheidungen, die dem Musk zugeschrieben werden. Wie aus den vierteljährlichen Angaben des Unternehmens hervorgeht, stammt ein Großteil des ausgewiesenen Gewinns nicht aus dem Verkauf von Kraftfahrzeugen, sondern aus dem Bereich Financial Engineering, einschließlich des Verkaufs staatlicher Emissionsgutschriften.

https://www.latimes.com/business/hiltzik/...__twitter_impression=true  

02.03.19 21:05

2701 Postings, 1787 Tage seemaster100 000 $ Auto

Warum habe ich 100.000 Dollar für ein nicht wasserdich­tes Auto bezahlt? Eines der zahlreiche­n Probleme, die ich mit diesem Auto hatte. Ich habe den gesamten Computer auf meine Kosten ausgetausc­ht, Türgriffe,­ Fensterheb­er und die Liste geht weiter !! Ich kann nicht einmal einen Rückruf vom Tesla-Kund­endienst erhalten!

https://mobile.twitter.com/TBrown88661572/status/1086792841408405510  

02.03.19 21:58

2701 Postings, 1787 Tage seemasterMusk hat verloren

"Spiel ist vorbei" für Elon Musk. Es ist egal, was er heute Abend twittern wird: Selbst frische Milliarden würden nicht helfen.

Elon Musk verspricht weiterhin, dass er 5.000 Modell 3 pro Woche produzieren wird. Oder sogar 7.000. Die meisten Medien vergessen jedoch, die wichtigste Frage zu stellen: Gibt es eine Nachfrage nach 5.000 pro Woche? Die klare Antwort lautet: NEIN. Bestellungen von Modell 3 sind derzeit implodierend. Beweis? Weiter lesen....

In diesem Artikel werde ich Beweise dafür vorlegen, dass die Nachfrage nach Modell 3 in Europa katastrophal ist. Denkt daran, dass Europa die Geschichte ist, die Tesla jetzt zu verkaufen versucht: Sie behaupten, dass US-Lieferungen NUR langsam sind, weil sie all diese Autos nach Europa schicken müssen.

Ich fange mit meiner wichtigsten Schlussfolgerung an: Die "erstaunliche" Nachfrage nach Modell 3 war nur eine Illusion, die durch einen einfachen Trick erzeugt wurde: Sammeln Sie Reservierungen für zwei Jahre. Dann füllen Sie diesen Rückstand in ein paar MONATEN. Jetzt ist der Rückstand weg , und die schlechte Rate der NEUEN Bestellungen von Modell 3 wird deutlich.

Wie groß ist also der Auftragsbestand für Modell 3 in Europa und wie viele NEUE Aufträge kommen gerade? In Europa gibt es ein großartiges Instrument zur Ermittlung der Nachfrage: Die Model-3-Order-Kalkulationstabelle. Es ist ein Online-Formular, in das einige Tesla-Kunden ihre Rechnungsnummern eingeben.

Diese Rechnungsnummern scheinen in jedem Land fortlaufend zu sein: Die erste Rechnung erhält die Nummer 1, die zweite die 2. usw. Dies bedeutet, dass nur ein neuer Eintrag im Tracker ausreichend ist: Wenn ein Kunde am Tag x die Rechnungsnummer 1.500 erhalten hat gab es bis zu 1500 Bestellungen.

Die Ergebnisse, die wir vom europäischen Order Tracker erhalten, sind:

a) auf den ersten Blick katastrophal.

b) Bei näherem Hinsehen noch katastrophaler.

        a)§ERSTER BLICK: Der Tracker wird von deutschen Tesla-Fans betrieben. Sie sind mit einem Diagrammtool verknüpft, das dieses aus seinen Rohdaten erstellte Diagramm liefert:

https://up.picr.de/35179165ll.png

Diese Grafik zeigt bereits zwei Dinge:

        1)§Anfang Februar schien es in Europa NUR ~ 18.000 Bestellungen von Modell 3 zu geben.
        2)§Das sind nur vier Wochen Produktion von Modell 3 (wenn man die offiziellen Produktionszahlen von Tesla glaubt).
Nun muss man bedenken, dass Tesla jeden in Europa dazu drängte, sehr schnell zu bestellen. Um das Modell 3 im März zu bekommen, mussten Sie vermutlich 2018 bestellen. Daher ist es sehr wahrscheinlich, dass die meisten Europäer, die eine aktuelle Modell 3-Version wünschen, bereits im Dezember bestellt haben.

Die Grafik zeigt auch, dass sich die Bestellungen von Modell 3 massiv verlangsamt haben. Dezember: Linie ist fast senkrecht. Februar: fast horizontal. Dieses genaue Muster würde sich zeigen, wenn Aufträge hauptsächlich aus dem Abbau eines Auftragsbestands resultieren, nicht weil jede Woche viele neue Kunden gewonnen werden

NÜTZLICHER BLICK:

Anfang Februar entdeckte Kaju (Supervisor des Trackers), dass Tesla-Kunden in Deutschland begannen, ZWEI (oder sogar noch mehr) Rechnungen mit jeweils einer neuen Rechnungsnummer zu erhalten. Daher war der Tracker nicht mehr zuverlässig:

https://docs.google.com/spreadsheets/d/...e5Ps2oVDI-2ntaD6ZBJnh8/edit

Mit jeder an einen Kunden gesendeten Doppelrechnung wurden die Nummern ALLER Rechnungen, die danach ausgestellt wurden, aufgeblasen. Kaju beschloss, die Theke abzuschalten. Dies war also die letzte zuverlässige Nummer (Stichtag variiert je nach Land, siehe Tabelle): Nur 18.000 Bestellungen. Aber es könnte noch schlimmer sein ...

https://up.picr.de/35179203pp.png

Tesla-Fans würden argumentieren, dass es seit dem Cut-Off zusätzliche Bestellungen gab. Ich werde argumentieren, dass diese 18.000 Bestellungen bereits durch doppelte Rechnungsstellung aufgebläht wurden. Das heißt: Noch heute sind wir unter dieser katastrophalen Zahl von 18.000 Bestellungen für das Modell 3 in Europa.

Diese Theorie stützt sich auf die Rohdaten. Nehmen Sie zum Beispiel Deutschland. Der Tracker zeigt (fälschlicherweise) an, dass es am 11. Februar 4218 Bestellungen des Modells 3 gab: Der blaue Punkt in der oberen rechten Ecke. ABER: ...

https://up.picr.de/35179217up.png

Betrachtet man die horizontale rote Linie. Jede Rechnungsnummer darüber wird wahrscheinlich durch Doppelzählung aufgebläht. Warum? Die rote Linie zeigt die Rechnungsnummer 3437 an, und laut dem Modell 3 Tracker war diese Rechnung die ZWEITE Rechnung, die ein Kunde erhielt.

(Im Tracker gibt es jetzt eine zweite Reihe für Rechnungsnummern, so dass Kunden die Nummer der ersten Rechnung und der Schlussrechnung separat eingeben können. Die Nummer 3437 wurde von einem Kunden eingegeben, der zuvor bereits die Rechnungsnummer 176 erhalten hatte. Und 3437 ist nur eine von vielen Doppelrechnungen.

Tatsächlich deuten Berichte im deutschen Tesla-Forum darauf hin, dass letztendlich jeder Model-3-Kunde in Deutschland mindestens zwei Rechnungen erhält (einige erhalten sogar drei oder vier ...). Am Ende wäre die vom Order Tracker angezeigte Zahl mindestens zweimal so groß wie die tatsächliche Anzahl der Verkäufe von Modell 3. Wie viele Modelle 3 hat Tesla bisher in Deutschland verkauft? Schaut Euch den Trend der Verkäufe von Modell 3 unterhalb der roten Linie an (also vor der Ausstellung von Doppelrechnungen): Offensichtlich haben sich die neuen Verkäufe bereits im Januar drastisch verlangsamt. Nun extrapolieren ...

https://up.picr.de/35179236ql.png




der Trend dieser Kurve: Es ist wahrscheinlich, dass Tesla in Deutschland immer noch weniger als 4.000 Modell-3-Bestellungen hat. Und Tesla hätte vielleicht schon früher mit Doppelrechnungen begonnen. Die rote Linie ist einfach die erste Doppelrechnung, die wir in Deutschland kennen (bald folgen mehr).

All dies bedeutet, dass die (katastrophale) europäische Verkaufsschätzung von ~ 18.000 ab sofort sogar zu hoch sein könnte. Zum Schluss noch ein kurzer Überblick über andere Länder (nach Reihenfolge von Bedeutung für den Umsatz von Tesla). Die Trends hier sind weniger zuverlässig, weil weniger Kunden ihre Anzahl angegeben haben.

https://up.picr.de/35179247uj.png

Leider sind hier viel weniger Datenpunkte vorhanden, so dass die Eingabe falsch sein könnte. Unten: Link zu Rohdaten. Hinweis: Einige offensichtliche Inkonsistenzen sind wahrscheinlich auf Kreditkartenzahlungen im Vergleich zu Banküberweisung zurückzuführen (Bankkunden erhalten möglicherweise die Rechnungsnummer später).
https://docs.google.com/spreadsheets/d/...e5Ps2oVDI-2ntaD6ZBJnh8/edit

Schließlich die Daten für Frankreich, die Schweiz und die Niederlande. Wieder weniger Datenpunkte als in Deutschland, daher weniger zuverlässig. Die Schweiz scheint die Rechnungsnummern "zurückgesetzt" zu haben (sobald die endgültigen Rechnungen versandt wurden). Also keine Doppelzählung hier.

Aber beachten Sie: Dies könnte sogar angeben, dass Tesla bereits Mitte Januar einige endgültige Rechnungen verschickt hat. Es ist daher möglich, dass in Ländern mit Doppelrechnungen die künstliche Inflation der Zahlen bereits im Januar einsetzte. NL: Nummer einer Doppelrechnung SEHR niedrig (Ich habe sie zugunsten von Tesla ausgeschlossen).



SCHLUSSFOLGERUNGEN:

1) Der Tracker weist ausdrücklich darauf hin, dass der Verkauf von Modell 3 in Europa eine Katastrophe darstellt. Die Verkaufszahlen sind viel schlechter als das, was Elon Musk versprochen hat.

2) Nur ein paar Wochen Produktion würden ausreichen, um ALLE Aufträge zu erfüllen, die Tesla derzeit in Europa hat.

3) Und selbst diese niedrigen Auftragszahlen sind das Ergebnis von Vorbestellungen von zwei Jahren. NEUE Bestellungen im Moment? Fast nicht vorhanden. IMHO diese 3 Punkte werden durch die Daten eindeutig bestätigt. Wo verkauft Tesla diese 5.000 Modelle 3 pro Woche?

Musk hat es in Europa bereits verloren. Starke Hinweise auf die gleiche Geschichte: Auftragsrückstand, fast keine neuen Aufträge. Es ist egal, was er heute Abend twittern wird: Selbst frische Milliarden würden nicht helfen.

Schließlich: Warum glaubte jemand, dass Musk jede Woche Tausende von Modell 3 verkaufen würde? Schaut man sich die Verkaufszahlen anderer Elektroautos an: Die beliebtesten verkaufen in den USA 100 bis 500 pro Woche. Warum sollte Modell 3 (teuer und viel weniger zuverlässig) 10x mehr verkaufen?

https://insideevs.com/monthly-plug-in-sales-scorecard/











Antworten

Retweet




Direktnachr

 

03.03.19 10:36

2394 Postings, 2712 Tage farrierInsidetrades... ohne Häme, nur Fakten ...

03.03.19 11:03

2701 Postings, 1787 Tage seemasterHier eine Übersicht

03.03.19 14:30

2701 Postings, 1787 Tage seemasterBewertung

Die besten Autohersteller der Welt handeln aus sehr guten Gründen, insbesondere aufgrund der Kapitalintensität, der Zyklizität und der intensiven Wettbewerbsfähigkeit dieser Branche, zu oder unter dem Buchwert.

Tesla gehört definitiv nicht zu den BESTEN Autoherstellern der Welt, es handelt jedoch einen Buchwert von 12 x.

Das Unternehmen kann nicht mit P / E oder P / CF bewertet werden, da Tesla 17 Jahre in Folge Geld verloren hat, letztes Jahr 2018 waren es knapp eine Milliarde.

Der Wahrheit entgeht die Wahrheit, indem man behauptet, Tesla sei kein Autohersteller, sondern ein High-Tech-Konglomerat... mit i-Autos, Giga-Fabriken und Solardächern.

Diese Behauptung ist falsch,  kommisch und absurd.

Tesla ist ein Unternehmen mit massiver Hebelwirkung, das auf einem Berg voller Schulden mit einem pathologischer Täuscher CEO sitzt und verdient, zu den besten Autoherstellern der Welt mit einem Nachlass zu handeln.

Sehr problematisch ist der Buchwert von Tesla welcher keine 30$ beträgt.

Der Aktienkurs wird der Schwerkraft nicht länger trotzen können, zumal Tesla im ersten Quartal Geld verlieren wird und jetzt 920 Millionen Dollar an die Gläubiger zahlen muss.

Die Rekalibrierung des Aktienkurses wird äußerst schmerzhaft sein.

Wenn ich einer der großen institutionellen Inhaber wäre, würde ich den Wrack herausholen, solange der Aktienkurs noch in den hohen 200er-Spanne oder 300 $ liegt, weil die Aktie bei 25-50 USD handeln sollte.

Falls jemand gerade aus einem längeren Urlaub gekommen ist passirte folgendes im letzten Monat:

Tesla entließ 7% seiner Belegschaft; der CFO hat gekündigt; der General Counsel hat gekündigt;

US-Verbrauchermagazin Consumer Report, eine Mischung aus Stiftung Warentest und ADAC, rät US-Kunden nicht mehr, das neue Model 3 zu kaufen. Diese Meldung kam erst vor paar Tagen, Ich und und alle rationalen Akteure wissen eigentlich schon länger: Das Modell 3 ist ein schlecht gebautes Auto, mit dem niedrigen Wertversprechen im Autosektor, das Tesla für 60.000 Euro auf gläubige Poseure schürt!

Musk verpfändete alle seine persönlichen Eigenschaften.
 

03.03.19 15:23
1

2701 Postings, 1787 Tage seemasterBericht

Wer Elektroauto fährt, braucht Gelassenheit, einen Plan und Humor bis auf den Abschleppwagen. Im Model 3 verdichten sich Freud und Leid der neuen Zeit.

https://www.faz.net/aktuell/technik-motor/motor/...ance-16058567.html  

03.03.19 15:28

2701 Postings, 1787 Tage seemasterNews

Deutsche Autoindustrie investiert 45 Milliarden US-Dollar in Elektrofahrzeuge

https://www.bloomberg.com/news/articles/...llion-in-electric-vehicles  

03.03.19 15:31

5398 Postings, 1810 Tage Ebi52Und die können

sogar Qualität!  

03.03.19 17:43

3327 Postings, 4753 Tage brokersteve@seemaster: volle Zustimmung in allen Punkten

Leider werde ich oft gesperrt, obwohl ich nur die Meinung vertrete, dass Tesla am Abgrund steht.
Das wollen manche hier nicht wahrhaben und beschönigen die desolate Situation.

Wir sollten diesen thread weiter am Leben halten ,  es soll leser und Anleger davor bewahren auf einen der größten Dubiosen Machenschaften reinzufallen.

Es herrscht nackte Panik bei Tesla, das ist ganz offensichtlich.

Wer nach den ständigen nachweislichen Lügen koch an irgendwas glsubt, was musk sagt, der soll nicht dagen können, er sei nicht gewarnt worden.

Letzten freitag sind wieder grosse Adressen ausgestiegen.  

03.03.19 20:32

2701 Postings, 1787 Tage seemaster@brokersteve

Teilweise ist es ein Kindergarten, die Mods blicken gar nicht durch. Ich wurde schon 2 mal gesperrt, obwohl meine alle Aussagen belegt wurden.

Beim letzten Mal wurde ich gesperrt weil ich behauptet habe, dass Elon Musk von Börsenaufsicht verklagt wurde.

Die Begründung für die Sperre war, es stimmt nicht und es ist eine Unterstellung.

Aber es ist die Wahrheit man kann es überall im Internet nachlesen:

https://www.welt.de/wirtschaft/article181693428/...-eines-Tweets.html

Die Bullen hier haben einfach Angst dass die Wahrheit entdeckt wird und melden einfach jeden Beitrag in der Hoffnung dass die Mods uns sperren  

04.03.19 12:02

2701 Postings, 1787 Tage seemasterTesla

Im Wallstreet Journal ist ein Artikel über Tesla erschienen. Dort werden die Hersteller angegeben die Anzahl der produzierten Autos pro Mitarbeiter herstellen.

General Motors ? 44
Toyota - 29
Bmw - 20
Volkswagen - 20
Tesla ? 6

Diese Zahl zeigt eine grosse Ineffizienz von Tesla Autos für den Massenmarkt zu produzieren.

Elon Musk hat 20 Milliarden und 15 Jahren erhalten um eine Elektroauto Firma aufzubauen. Er hatte bis heute ein Monopol und wurde von den Steuerzahlern stark subventioniert.

Teslas Resultat bisher:

20 MILLIARDEN=EINE FABRIK=5000 M3=KEIN GEWINN=KEIN GELD...

10 Milliarden Schulden
24 Milliarden Verbindlichkeiten
https://ycharts.com/companies/TSLA/liabilities

6 Autos pro Mitarbeiter. Ich kann mir wirklich nicht vorstellen dass das ein grossartiges Resultat ist dass man ständig Tesla mit Amazon, Google oder Apple vergleicht.

Tesla ist immer noch ein Autohersteller. Wenn Tesla ein Techunternehmen wäre müssten sie meiner Meinung nach keine Autos herstellen.

Ich mache ein Vergleich mit Apple:

Steve Jobs, errichtete eine glänzende Computerfabrik auf dem neuesten Stand der Technik, ebenfalls in Fremont wo Teslas Autofabrik steht. Die Fabrik sollte damals vollautomatisiert den revolutionären neuen Macintosh-Computer von Apple bauen.

Steve Jobs habe zum Zeitpunkt des Baus der Anlage gesagt, es sei technologisch so weit fortgeschritten, dass die Lohnkosten für die Fabrik nur 2 Prozent eines Mac ausmachen würden.


Steve Jobs war fasziniert von den Heldentaten von Henry Ford und der japanischen Sony Corp.

Er fing die Massenmontagepraxis im Henry-Ford-Stil mit den Produktionsmöglichkeiten und der Produktqualität von Sony zu kombinieren und den Prozess voll zu automatisieren.


Sein Versuch, sie zu replizieren, schlug fehl und das Werk wurde geschlossen.  

04.03.19 12:22

2701 Postings, 1787 Tage seemasterTesla

Tesla ist eine strukturell unrentable Produktionsfirma, die sich sehr prekär auf einen Berg von Schulden mit Junk-Rating ausrichtet.

Consumer Reports hat gerade vor 2  Wochen anerkannt, was ich und alle rationalen Akteure schon länger bereits wissen: Das Modell 3 ist ein schlecht gebautes Auto, mit dem niedrigen Wertversprechen im Autosektor, das Tesla für 60.000 Euro auf gläubige Poseure schürt!

Das Unternehmen handelt zum 11-fachen Buchwert, während die besser geführten, besser kapitalisierten und qualitativ besser produzierenden Automobilunternehmen zu oder unter dem Buchwert gehandelt werden.

Teslas CEO ist ein pathologischer Täuscher und ein Typ der ständig manipuliert. Er wird immer noch vom Justizministerium, vom FBI und wahrscheinlich von der SEC untersucht.

So zu tun, als wäre Tesla eine Tech-Bude die plötzlich selbsfahrende oder fliegende Autos auf die Strasse bringt, ist nur phantasievoll. Musk ist gut darin die Wahrnehmung zu erzeugen, dass Tesla ein High-Tech-Konglomerat ist ... mit i-Autos, Giga-Fabriken und Solardächern.

Ablenken, manipulieren und täuschen - das ist sein Mantra.

In den letzten 12 Monate fand ein Massenexodus der Führungskräfte statt.

Wer das ganze einfach ignoriert wird einen hohen Preis für diese Selbstfälligkeit zahlen, wenn die Wahrheit endgültig entdeckt wird!  

Seite: Zurück 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 60  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben