"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 11092
neuester Beitrag: 30.03.20 11:32
eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 277277
neuester Beitrag: 30.03.20 11:32 von: charly503 Leser gesamt: 19832769
davon Heute: 3430
bewertet mit 349 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
11090 | 11091 | 11092 | 11092  Weiter  

02.12.08 19:00
349

5866 Postings, 4520 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
11090 | 11091 | 11092 | 11092  Weiter  
277251 Postings ausgeblendet.

29.03.20 21:27
1

7963 Postings, 3365 Tage farfarawaySilverhair - und nichts zu

verschenken! Haben die Amis schon irgend mal was verschenkt?

Eher getauscht, zum Beispiel Rohstoffe gegen Waffen und Kriege.

Immerhin ziehen sie jetzt ab aus dem Hindukusch; hinterlassen wie immer aber einen Scherbenhaufen. Ein Land mit zwei Präsidenten und ein extremes Patriarchat außerhalb von Kabul, es gibt eine hauchdünne Schicht von Frauen, die aber nachdem die "Helfer" aus den USA und Germanien verschwunden sind bald wieder Plusquamperfekt sein werden - hoffe zwar nicht, aber wer die Islamisten kennt, die Stammes Strukturen der Taliban, der geht vom  Schlimmsten aus.

Das Desaster, welches sie in Vietnam, Libyen und Irak hinterließen, spricht Bände. In Afghanistan allerdings kämpften sie gegen ihre ehemaligen Verbündeten, als es gegen Moskau ging. Und pflegten sie, machten sie stark, ermächtigten sie erst zu einem IS. Man sollte das nie vergessen.    

29.03.20 21:29

14854 Postings, 5599 Tage pfeifenlümmelTotlachen

Er sagte: "Ich gehe davon aus, dass wir in zwei, drei Wochen mit den aktuellen Maßnahmen aufhören und dass wir uns in zwei Monaten darüber totlachen, wie wir uns haben in Panik versetzen lassen." Wenn alle Bundesbürger sich jetzt an die Zwei-Personen-Regel hielten, wäre die Corona-Krise schon bald "nur noch ein böser Traum", sagte der Statistik-Professor.
https://www.mmnews.de/wirtschaft/...-koennen-wir-das-noch-durchhalten
--------------------
Dass das Totlachen tatsächlich töten kann ist eine statistische " Erkenntnis " eines  Statistik-Professors.
Nur gut, dass der pfeifenlümmel nicht zum Lachen über Corona zu bringen ist.
Als Lachanreiz könnte im Land von Lasch und Lau mal ein erneutes Fussballderby Schalke gegen Bayern auf Schalke dienen, wenn dann Schalke gewinnen sollte.
Doch Vorsicht: Kurz danach könnte  das Totlachen beginnen.  

29.03.20 21:40

14854 Postings, 5599 Tage pfeifenlümmelOhne Kommentar

Wegen Corona-Infektionen unter den Mitarbeitern kann das Klinikum Wolfsburg keine neuen Patienten mehr annehmen. Die Schutzmaßnahmen werden intensiviert.
https://www.sueddeutsche.de/panorama/...land-laschet-merkel-1.4828033
 

29.03.20 21:46
2

2569 Postings, 1247 Tage QasarIch glaube den Medien uneingeschränkt

da ich gerade eben einen Nachruf auf Hessens Finanzminster Schäfer im ÖRR-TV sah. Lobeshymnen auf einen Mann, der Millarden Steuergeld mit Börsenwetten verzockte.

Ich nehme dann auch die Bilder danach mit den Massenbegräbnissen aus Italien auch sehr ernst, wie alles aus unseren Medien.
 

29.03.20 22:00
6

13951 Postings, 2725 Tage silverfreakyDer Fall ist sicher tragisch!

Aber es zeigt exemplarisch wie Presse und Politiker das Volk anlügen.
Die Menschen sind schon so degeneriert, dass nicht einmal überlegt wird, wieso so Etwas ein Politiker Knall auf Fall macht.
Bouffier stellt sich hin und erzählt einen von Überlastung wegen der Corona Krise.Es zeigt uns eins. Wir werden von furchtbaren Schwätzern regiert.  

29.03.20 22:04
2

14854 Postings, 5599 Tage pfeifenlümmelzu #256

Es gibt genügend Berichte von Ärzten und Priestern, die das Leid in Italien beschreiben. Uneigeschränkt glaube ich den Medien allgemein auch nicht, allerdings sind die Meldungen über Corona nicht "getürkt". Eher meine ich noch verharmlost zur Beruhigung.  

29.03.20 22:08
1

14854 Postings, 5599 Tage pfeifenlümmelzu #257

"Überlastung wegen der Corona Krise"
Mir tun die Angehörigen leid.

Möglicherweise noch ein Staatsbegräbnis, für die Angehörigen aber lässt Corona noch das höhnische Händeschütteln entfallen.  

29.03.20 22:38
7

3231 Postings, 1005 Tage ResieSchweden geht ...

einen anderen Weg - ohne Verbote . In Schweden sind derzeit - im Gegensatz zu den meisten anderen Ländern in Europa - Kindergärten und Unterstufenschulen, ebenso wie die meisten Geschäfte geöffnet. In den Skigebieten tummeln sich immer noch viele Freizeitbegeisterte.
Schweden begrenzt die Versammlungen auf 50 Teilnehmer . Die haben ca. gleich viele Tote wie das Einwohnergleiche Österreich ,wo fast Stillstand herrscht und die Wirtschaft ruiniert wird .  Die Gründe, warum die gegenwärtige Situation in Schweden sich so sehr von jener in Österreich unterscheidet sind ,dass die schwedischen Experten, Mediziner, Statistiker, Sozialwissenschaftler, in der Mehrheit ihrer Regierung andere Ratschläge erteilen als ihre Kollegenschaft der österreichischen Bundesregierung. In Schweden bezweifeln Fachleute wie der Staatsepidemologe  Anders Tegnell die Effektivität von harten Maßnahmen.
Schweden wird sicher auch nachgedacht haben, vielleicht sind sie auch auf dem Holzweg – oder wir in den restlichen EU-Staaten . Man wird sehen , wer am Ende richtig lag .  

29.03.20 23:18
2

1611 Postings, 3938 Tage holzauge999Man weiss es nicht Wahrheit oder ?

Aber auf jedensfalle informativ Hans-Joachim Müller einfach auf Youtub suchen .Dann noch was -Habe gestern im nordosten Berlins abends ungewöhnlich viele (über 20 ) Flugbewegungen beobachtet das ging über ne halbe Stunde .Sehe ich Gespenster oder hat noch jemand was beobachtet ?? Soll auch in Thüringen beobachtet worden sein.

Gruss Holzi PS: Naja bin schon angetrunken,aber irgendwas stimmt in diesem Land nicht kommt doch der UMSTURZ wie meine Oma gegen links immer den Tag der Befreiung nannte ??  
-----------
Neues Motto: Weg vom Öl das ist Zukunft !!

29.03.20 23:26

1611 Postings, 3938 Tage holzauge999Ding Dong die Hexe brennt

https://www.youtube.com/...WrHLvbRpPWO0mrFXZYeA&index=21&t=0s


Gruss Holzi
-----------
Neues Motto: Weg vom Öl das ist Zukunft !!

29.03.20 23:45

300 Postings, 57 Tage ScheinwerfererSeitenwende Q

Blättere ich meist auch zurück. Gold wird sich unter diesen Umständen nun selbst in den Hintern zwicken. <  

30.03.20 06:00
6

2569 Postings, 1247 Tage QasarWarum sehen die Intensivstationen gleich aus

genau gleich, und zwar in Bergamo und New York?
https://youtu.be/em7VyyCWpkQ?t=2290
(apropos Hajo Müller)

Dasselbe gilt für die Bilder der Särge mit Militäfahrzeugen, die oft gefakt sind. Es werden sogar Bilder von einem Terroranschlag in Indonesien verwendet.
Ich bleibe dabei: An der Corona-Story stimmt was nicht.
Soviel Medienhysterie und so wenig wirklich wissenschaftliche Fakten sind verdächtig. Was wissen denn die Virologen genau? Warum ist denn Corona so gefährlich? Was macht die Forschung nach Impfstoffen, wie ist der Stand? Interessante Fragen, keine Antworten, nur Panikmache.

Daneben gehen die wirklich wichtigen Fragen unter:
https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/...r-europa-16701524.html
(von der Leyen kämpft dafür, dass sie zusammenbleibt. Sie schläft neben ihrem Büro, ihre Familie hat sie seit Wochen nicht gesehen. )
https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/...och-zu-retten-16700965.html
(was wird aus dem Euro?)
Nachtigall ick hör dir trapsen... da wackelt der Bilderbergerturm aber gewaltig...


 

30.03.20 06:35
6

3577 Postings, 2253 Tage dafiskosGuten Morgen Qasar

Natürlich gibt es Vieles, das unsere Regierenden und Politiker in verschlossenen und öffentlichkeits- abgeschotteten Zimmern besprechen, planen, entscheiden, von dem wir nie erfahren.  Dass das die wirlkich wichtigen grundlegenden Strategien, Entscheidungen und Themen betrifft, wissen wir ja spätestens seit 2015 mit der merkelschen Immigration, und sogar insbesondere Altmaier, Scholz und Merkel - die beiden ersteren auch erst kürzlich wieder - sagen das ja sogar auch eindeutig.

So werden wir nur immer wieder, weil wir ES ja wissen, uns aber keine Inhalte gegeben werden (die bekommen wir erst nachdem die Entscheidungen unverrückbar in die Tat umgesetzt sind), Vermutungen und Spekulationen anstellen. So wie Du es tust, und DAS ist GUT weil es die einzige - auch übrigens gesetzlich als Meinungsfreiheit gedeckte Möglichkeit, das sei den Löschern wiedermal gesagt - uns verbleibende Möglichkeit der demokratischen Mitwirkung dann ist. Denn Schweigen wäre keine oder die schlechteste Lösung im Sinne der Demokratie.

Kurzum:
Ich persönlich gehe davon aus, ich habs ja auch schon angedeutet: In Wirklichkeit gehts um eine Geldwährungssystemänderung. Es gibt inzwischen viele Gründe, dies mit hoher Wahrscheinlichkeit vermuten zu dürfen, man lese hier zurück. Das ist das große und wichtigste  öffentlichkeitsferene und verborgene Thema von Regierungen in aller Welt bereits. Da machts auch wirklich keinen Sinn (mehr), die öffentliche Diskussion zu führen. Alle gegenwärtigen Realitäten, egal ob sie bereits als Mittel dazu von irgendwem für irgendwas installiert worden wären oder auch nicht, so z.B. auch Corona, Flüchtlingsströme, Rettungspakete, Europaschulkdenverteilung, etcpp ..., werden letzlich dem Geldsystem untergeordnet und sollen letztlich dessen möglichst geplanter kontrollierter Umsetzung dienen.

Insofern sind dann wieder sogar Fragen nach Ursprung, Entstehung und Erschaffung von Corona etcpp weit weit nachrangig ...
.... sie werden wohl oder viele davon auch immer offen bleiben ...

Ich gehe auch davon aus, dass wir bereits in einer der letzten Phasen der Umstellung des geldwährungssystemes und das weltweit sind.
Natürlich kann ich das alles nicht belegen und muss es auch nicht. Aber ich muss und werde es unbedingt als persönliche Vermutung klar darstellen, um mich nicht dem Vorwurf auszusetzen, eine Verschwörungstheorie in die Welt zu setzen ...  

30.03.20 09:22
6

1571 Postings, 2206 Tage tienaxCorona

ist wie eine Grippe, es sterben einige 100 bis einige 1000 je Land.
Im Unterschied zu den Jahren vorher, wo es keinen weiter interessiert hat, wird nun eine Panik verbreitet die es so noch nie gab.
Ich sehe es ähnlich wie dafiskos, es wird sich eine riesen Sauerei hinter dem Ganzen verbergen. Wir werden sehen ob es sich um ein neues Geldsystem handelt oder ob hier Grundsteine für die totale Überwachung der Menschen gelegt werden. Die "Demokratie" und Freiheiten wie wir sie heute kennen wird auf jeden Fall abgeschafft.  

30.03.20 09:53
1

465 Postings, 559 Tage Force MajeureSo ein Schwätzer


Schellnhuber-Evergreen: Und ewig kippt das Klima ... Das Lied singt Schellnhuber schon seit vielen Jahren. Schellnhuber 100+mal im Jahr geflogen ist, einen PKW mit 12 l Verbrauch auf 100.

Wann wird das Gelaber von so jemanden endlich abgestellt.  Persönlich kann er zukünftig zu Fuß gehen.

 

30.03.20 10:09
2

720 Postings, 3498 Tage BinnochdaCorona Hysterie

Die Menschen werden mehr durch diesen BürokratenIrrsinn geschädigt als durch Corona. Schutz der Atemwege eigene Hygiene MaskenzwangMundschutz in der Öffentlichkeit wäre besser als ein ganzes Land still zu legen mit Irren Schuldenfolgen zu belasten und den Menschen die Existenzgrundlage platt zu machen. Das ist ein einziges Finanzindustrierettungsprogramm, Corona ist da der Lottotreffer mit Superzahl und Boni.

Corona ist jetzt an allem Schuld , wie praktisch das auch ist. Wäre Corona nicht vor einer Finanzkriese gekommen so hätte man es erfinden müssen.

Fazit
Die Welt begeht aus Angst und Panik vor dem Virus vorauseilenden Selbstmord um einer Infektion vorzubeugen.

Ich meine hier sind Irre am Werk.  Natürlich gibt es auch genug Gewinner bei diesen Börsen.
 

30.03.20 10:33

14854 Postings, 5599 Tage pfeifenlümmelzu #260

Der Volvo gilt als unverwüstlich, die Schweden halten sich wohl auch so.
Skifahren mit Beatmungsgerät könnte da der Hit werden.  

30.03.20 10:33
4

243 Postings, 1781 Tage harry_limeÜber 950.000 Sterbefälle in 2018

In 2018 gab es in Deutschland über 950.000 Sterbefälle, gleichzeitig infizieren sich laut ECDC jedes Jahr schätzungsweise mehr als 500.000 Menschen mit Krankenhauskeimen und davon sterben im Jahr mindestens 15.000 Menschen an den Folgen dieser Infektion und nicht an der Grunderkrankung!
Werden hier auch täglich die Infektionszahlen gemeldet und die Toten gezählt. Nein - warum nicht?
Dieses Thema ist anscheinend nicht relevant und der Bürger soll nicht beunruhigt werden.

Unser megateures Gesundheitssystem fährt seit Jahren in der Notfallmedizin an der absoluten Belastungsgrenze, bei unwürdigen Arbeitsverhältnissen. Anderseits wird bei teueren, geplanten OPs das richtige Geld verdient. Gerne genommen wird auch die künstliche Hüfte für die/den 80Jährige/n, da wird die Hüfte noch schnell abgerechnet und leider verstirbt der Mensch mit neuer Hüfte an den Folgen der OP bzw. an den Hygienezuständen im KH. Einen älteren Menschen sollte man nach meiner Meinung in der Regel vor einem Krankenhausaufenthalt bewahren.

Wenn wir mindestens 15.000 Tote in Deutschland wegen Krankenhauskeimen zu beklagen haben, wer hat denn bitte Angst wegen Corona und warum?


 

30.03.20 10:39
1

14854 Postings, 5599 Tage pfeifenlümmelMal was Positives,

hier über NRW ist der Himmel mal wieder blau wie zu meiner Kindheit.
Die Kondensstreifen lieferten ansonsten einen weißlich verschmierten Himmel, der nur noch blau-weißlich verschleiert erschien. Die Dreckschleudern stehen nun am Boden.  

30.03.20 10:43
1

14854 Postings, 5599 Tage pfeifenlümmelzu #270

"wer hat denn bitte Angst wegen Corona und warum?"
--------------
Wer keine Angst hat, kann sich ja als freiwilliger Helfer nach Italien in die Hotspots begeben.
 

30.03.20 10:44
4

7964 Postings, 2613 Tage Sternzeichen#277249 EU in drei Krisen Unfähigkeit bewiesen.

Eurokrise 2008 bnis heute nicht bewältigt.

Flüchtingskrise 2015 bis heute wird sie geleugnet das es die gegeben hat.

Pandemiekrise Coronavirus (COVID-19) die EU hat es geschafft weder einen Pandiemieplan zu haben noch wurde Desinfektionsmittel oder Schutzausrüstung produziert. Nein sie haben es sogar nach China verkauft. Sind haben sogar dafür gesorgt das Krankenhäuser und Personal abgebaut wurde.

Dreimal hintereinander Versagen spricht eindeutig für die Unfähigkeit der EU Politiker und ihre 50 000 überbezahlt Beamten.

Für mich sind das Totalversagen auf der ganzen Linie und in Krisenzeiten kann man sich nicht hinter großen Theaterkulissen der Presse verstecken und irgendwelche lügen ständig wiederholen.

Sternzeichen



 

30.03.20 10:56
1

243 Postings, 1781 Tage harry_limepfeifenlümmel

Die Frage ist provokativ gemeint, weil die Angst vor einem Krankenhauskeim dann mindestens genau so groß sein müßte. Übrigens ist die Infektionsgefahr sich mit Keimen zu infizieren in Italien noch einmal deutlich größer als in Deutschland. Nur jetzt ist jeder Toter ein Corona-Toter!

Das alle Staaten keine Vorsorge getroffen haben, außer Singapur, ist doch bemerkenswert. Man verjuxt die Kohle für überteuerte Sozialsysteme, untaugliche militärische Güter, Horden von hochbezahlten Beratern und ist nicht auf einen Virus vorbereitet, selbst das Militär hat keinen Plan - leider nicht zu glauben.    

30.03.20 11:13

326 Postings, 2988 Tage therock1wollte Heute nach der Arbeit

zum meinem Hausarzt wegen ständigen Rückenproblemen,aber es ist keiner da.

wohne in einem 12000 Einwohner Städtchen ,mit 2 Allgemeinärzten.
leider haben beide zu weil die im URLAUB sind schon seit letzter Woche.
OHNE WORTE
Gruß Rock  

30.03.20 11:25
2

1571 Postings, 2206 Tage tienaxtherock1

die meisten Ärzte haben es in Deutschland auch nicht nötig zu arbeiten. Die Praxen sind, wenn sie geöffnet sind, auch nur zwischen 20-25 Stunden die Woche offen, da die Ärzte ständig überarbeitet sind.
Sie verdienen im Gegensatz zum Großteil der Bevölkerung ordentliches Geld und jammern ständig damit sie nicht genug bezahlt werden und deswegen Privat Versicherte vorrangig bedienen müssen.
Im Gesundheitswesen in Deutschland stinkt vieles.  

30.03.20 11:32

21141 Postings, 3405 Tage charly503zu Peter Haisenko

x Zum Corona-Virus werden elementare Zahlen verheimlicht x  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
11090 | 11091 | 11092 | 11092  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben