mic AG: Ende der Leidenszeit ?

Seite 1 von 125
neuester Beitrag: 17.01.20 09:37
eröffnet am: 20.03.14 20:14 von: Raymond_Ja. Anzahl Beiträge: 3101
neuester Beitrag: 17.01.20 09:37 von: freu_mich Leser gesamt: 480224
davon Heute: 37
bewertet mit 8 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
123 | 124 | 125 | 125  Weiter  

20.03.14 20:14
8

7749 Postings, 3791 Tage Raymond_Jamesmic AG: Ende der Leidenszeit ?

mic AG heute +9,17% in Frankfurt - die aktie hat die 3 ? zurückerobert und einen dreifachboden herausgebildet, der sicherheit geben dürfte; käme es zu einem lukrativen exit, bekäme der kurs flügel !
 
Angehängte Grafik:
micag_3fach-tief.jpg
micag_3fach-tief.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
123 | 124 | 125 | 125  Weiter  
3075 Postings ausgeblendet.

30.12.19 12:08

2892 Postings, 1948 Tage freu_michmicData Nach Umbau mit hohem Potenzial

02.01.20 09:28

923 Postings, 1975 Tage MaitagHappy new 2020 all

Wie soll das gehen? Und vor allem für was oder besser gefragt für wen gut sein?
Mir sind heute und morgen 40% lieber als morgen mit null abgespeist zu werden.

(Herr) Empls Aufgabe ist es doch die MIC sofort aufzulösen als für nen Symbolpreis zu verkaufen.



 

02.01.20 11:54

923 Postings, 1975 Tage MaitagZu chainledger, MIC geht ja nur in Häppchen

Die chainleger sagst Du ist bzw. war eine 97,5 % Tochter der Smarteag. - Ich bin nicht informiert
Wiederrum gilt: Smarteag ist eine 100% Tochter der MIC AG. Somit hat denn nicht MIC aber die Smarteag also an die MIcData zum EK Nettowert 50‘ €, potientialträchtig! ohne multiple verkauft..

Lt. Netz:
... Smarteag AG
Christian Damjakob – CEO Smarteag AG. Smarteag has a unique approach: combining top-notch innovative sensing systems with cognitive computing applications to gain a fresh understanding on relevant events and...

Christian Damjakob ist ebenfalls der MicData zuzuordnen.

Wie geht das zusammen, dass der CEO seine Gesellschaft an die MicData veräußert?

Habe ich was übersehen?

 

02.01.20 15:02

16 Postings, 76 Tage Tenbagger260Meine dringende Empfehlung

Jeder, der 2020 Gewinne machen will, kommt an MIC Aktie nicht vorbei.

 

02.01.20 16:01

610 Postings, 949 Tage WirdzeitErstmal muss RS 10:1 passieren

Dann geht's weiter runter... :-))))  

02.01.20 16:30

923 Postings, 1975 Tage MaitagSchau an

(Herr) Empl ist auch AR Vorsitzender der Smarteag AG.

Und viele bis alle Firmen residieren Sendlinger Tor, Mchen.
Von räumlicher und wahrscheinlich personeller Distanz kann vermutlich keine Rede sein. Von Kaffeeklatsch wohl schon.

Wie hoch war denn eigentlich der Afa Bedarf seither?

Ich bin erst seit 0,50€ positioniert.  

03.01.20 00:01

59 Postings, 627 Tage dummemückeMaitag

Nochmals - Chainledger war eine direkte 100%ige Beteiligung der mic.
Dann hat Smarteag 97,5% übernommen.

Fakt ist:
Chainledger operatives Minus in 2018 und kaum Umsatz laut Vorstand.
Da gibts kein ?multiple?.

Keine Mitarbeiter.
Kein Vorstand heute.
Was ist da ?potentialträchtig??
Smarteag AG und/oder mic erhalten 50.000 micdata Aktien zu je nun 1,30? = 65.000?.
Auch die 50k Stammkapital nicht mehr vorhanden.
Also 30% mehr als eingesetzt.
Guter Deal in meinen Augen für mic/Smarteag.

Zur Info.
Alle Firmen, auch micdata, 4industties, Smarteag, Chainledger, PIMON, alle residieren am Sendlinger-Tor-Platz.
Das ist null Geheimnis.
mic AG ist eine ?geschäftsführende Holding?, d.h. es ist gerade die Aufgabe die Assets zu entwickeln oder zu verkaufen oder neue zu erwerben.

Zu deinen Aussagen zu den Aufgaben von Hr. Empl: wie Du ja siehst auf der letzten Hauptversammlung der mic am 18.12.19 haben sich 98,77% der Stimmen der Aktionäre GEGEN eine Auflösung entschieden!
Es waren also die Aktionäre der Gesellschaft die das entschieden haben.  

03.01.20 12:57

923 Postings, 1975 Tage MaitagHallo Dummemücke

Wissen wir nicht alle wie das auf der HV zugeht? 98% Zustimmung ist easy zu bewerkstelligen.

War die Auflösung ein Tagesordnungspunkt?
Angeordnet seitens der MIC oder eingebracht durch die erforderlichen Stimmen, wovon wenigstens ich nichts gelesen habe?

Danke im Übrigen für Deine Ausführungen zu den einzelnen Punkten. Es wäre und ist müßig hier ellenlang Stellung zu beziehen, wenn die objektive Darstellung und Bewertung nicht durch stichfestes widerlegt werden kann. Mit der Offenlegung der einzelnen Beteiligungen hapert es ja auch, nicht wahr?

Davon unbenommen.
Wie siehst Du die Interessenlage? Veräußert Empl die MIC, geht das für uns Aktionäre liquidationslos über die Bühne.
Mal Hand aufs Herz, bist Du Aktionär und willst der micData den gegenwärtigen Wert, Liquidität noch in den Rachen schmeißen?
Die vielleicht in den Startlöchern steht (stehen mag?),  aber erwiesenermaßen bisher- wie andere Gesellschaften auch, nichts erwirtschaftet hat noch Ihre Darlehen begleichen konnte (MIC Darlehen).

Aktionäre haben es satt, wenigstens ich, Geld zu verbrennen. Warum sollten Sie das offenkundig Vermögen auch noch „verschenken“?




 

03.01.20 23:09

59 Postings, 627 Tage dummemückeMaitag

Deine Aussagen sind etwas verwirrend.
Also 98,77% sind ?easy? zu bewerkstelligen? Von was träumst Du denn?
Das ist die überwältigende Mehrheit.

98,77% stimmten für die Kapitalherabsetzung.
Empl hat die Abwicklung sonst in den Raum gestellt.
Und zwar ZUVOR in seiner Präsentation!
Wäre GEGEN die Kapitalherabsetzung gestimmt worden, dann hätte Empl sicher die Gesellschaft aufgelöst.
So easy ist das!

Was Du meinst bzgl ?Offenlegung? bzgl. Bewertung der Beteiligungen?
Man muss halt mal Bilanzen lesen können oder speziell die AdHoc vom 4.9.2019.
Aber ich fasse es Dir zusammen:
4i: 1.2Mio werthaltige Darlehen und Forderungen
Smarteag: 1,30Mio werthaltige Darlehen und Forderungen
Micdata: Finanzanlagen = Aktueller Kurs mal Anzahl gehaltener Aktien: ca. 0,91Mio (Annahme noch 0,7Mio Aktien bei 1,30? je Aktie)

Also 3,41Mio an Werthaltigen Assets, wobei Empl bzgl 3Edge rd ne Mio angeschrieben hat in 19. somit 2,41Mio plus Schadensersatzklagen plus sonstiges.
Alles zum Stichtag 31.12.18.
Siehe: https://www.mic-ag.eu/2019/09/04/...lustanzeige-nach--92-abs-1-aktg/
§
Zu deinen Fragen
Ich sehe, dass Empl die mic saniert hat.
Ich sehe, dass keinerlei Schulden mehr da sind. Ich sehe, dass Empl nach der erfolgten Kapitalherabsetzung nun
- eine KE oder
- einen M&A deal oder
- eine Verschmelzung zwischen mic und Securize machen kann.
Er verkauft nicht mic, sondern nun kann er die Gesellschaft entwickeln.

Empl verschenkt auch keinen Cent bei mic.
Er musste nur die Altlasten beseitigen und Schulden abbauen. Micdata ist nun das Keyasset.
Und wenn Chainledger besser dort aufgehoben ist warum nicht?
Übrigens ein offizielles Gutachten wird bestimmt vorliegen.

Ich gebe mic ne Chance als Aktionär.  

04.01.20 16:49

923 Postings, 1975 Tage MaitagEinmal mehr

gehe ich erst mal nicht auf Deine Antwort ein. Sorry. Viel spannender und lesenswert wird deine Antwort auf folgende Fragestellung sein, die ich erst mal nicht verstehe.
Worüber Du aber  sicher auch ne Meinung hast oder bessere Ahnung als ich.

Was hälst du von der Kapitalherabsetzung der MicData 4:1 und der Ankündigung diverse Firmen kaufen zu wollen. Bzw Vollzug.
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/...firmennamens-micdata-ag

Interessant parallel die Info:  die Communicato AG lädt zur ao HV am 27,09.19 ein, zu Themen wie
der Veräußerungen derer Beteiligungen analog avisiert von micdata)
sowie Ihrer Umfirmierung in die Hylas AG.

Eine dann ordentliche HV der Communicato AG findet am 6.05.19 statt.
Tagesordnungspunkte sind die restlichen Zukäufe besagter Firmen.

Frage: Ist die micData AG, von der wir heute reden noch die selbe wie die vom letzten Jahr?
Haben ein paar Aktionäre die Seiten gewechselt ( besagte 98,8%,grins) oder falls nein. Was fängst Du mit den
Aufschiebend bedingte Kapitalmaßnahmen an. Der Zweck blieb dann wohl auf der Strecke?

Denn es hieß ja:
.. Parallel wird die micData von der Communicatio AG deren Beteiligungen in Höhe von jeweils 51 % an den operativen Gesellschaften Grünkauf System GmbH (München), ikusei GmbH und Communicatio Systems GmbH (beide Berlin) übernehmen. Diese Gesellschaften sind ebenso wie die bereits bestehenden Beteiligungen der micData spezialisierte IT-Produkt- und Serviceanbieter. Ein wichtiger Bestandteil der erweiterten Produktpalette der micData wird nach der Übernahme das von der Grünkauf System GmbH entwickelte und betriebene Loyalty-Programm für die Gewinnung und Erhaltung von Endkunden sein. Diese Loyalty-Lösung ist damit ein weiteres Produkt der micData Gruppe, das von internationalen Konzernen eingesetzt wird. Der erwartete anfängliche Jahresumsatz der übernommenen Unternehmen liegt zwischen EUR 1 und 2 Mio. bei einer prognostizierten Umsatzrentabilität von 10 % und Wachstumserwartungen größer 30 % p. a.



 

04.01.20 16:51

923 Postings, 1975 Tage MaitagLöschung


Moderation
Moderator: JDWO
Zeitpunkt: 07.01.20 15:38
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

04.01.20 16:59

923 Postings, 1975 Tage MaitagLöschung


Moderation
Moderator: JDWO
Zeitpunkt: 07.01.20 15:38
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

05.01.20 00:41

59 Postings, 627 Tage dummemückeMaitag

Nun zu deinen diversen Themen.

Zu Micdata - Communicatio
Die Kapitalherabsetzung 4:1 hat dazu geführt, dass
- micdata schuldenfrei wurde (war ja hoch verschuldet), da dadurch dann eine Kapitalerhöhung über ca 941.000 EUR in 2019 durchführen konnte.
Siehe AdHoc vom 15.4.19
- Communicatio wurde deshalb nicht erworben, weil Communicatio zum Schluss laut Vorstand NICHT die gewünschten Zahlen vor Closing liefern konnte,
Dh die versprochenen 1 bis 2Mio Umsatz bei 10% Rendite wurden vor Closing mutmasslich nicht gebracht.
Deshalb wurde innerhalb der micdata AG Gremien entschieden Communicatio NICHT zu erwerben laut Hauptversammlung der micdata AG.

Der Vorstand hat im Anschluss den Fokus auf DISO gelegt!
Und das war gut so.
Denn DISO performt operativ!
200k EUR EBIT bei ca 9Mio EUR Umsatz soll DISO in 19 bringen.
Mittlerweile hat micdata sich in Securize umbenannt, Strategie Cyber Security und hat nun 100% erworben von vormals 51%.
Siehe Meldung vom 18.11.19:
https://securize.de/...ichen-42-der-diso-ag-und-sachkapitalerhoehung/

Finde ich grandios gemacht.
Von einem maroden Sanierungsfall zu einem Top Nischen Player in diesem Markt.

Also so lesenswert sind deine uralten Meldungen nicht.
Das ist ?alter Kaffee?.
Du solltest viel lieber, BEVOR du Aktien einer Beteiligung kaufst, Dich über Alles schlau machen und nicht hinterher, wenn Du im Verlust bist und jammern.
Die Gründe liegen ausschließlich bei Dir  

07.01.20 19:47

923 Postings, 1975 Tage MaitagWeißt Du

das ganze ist doch ein einziger Morast.
Und vor allem, das einzige hier fließt sind die Gehälter.

Zwischenzeitlich glaube ich auch zu wissen, wie das geht.

Schaue ich mir zunächst die communicatio AG an, die eine konkrete Vorstellung hatte, wie die mData frisiert sein soll für den anstehenden Kauf, (4:1) fällt mir auf, dass diese danach wie die mData auch, Beteiligungen via Sacheinlage einbringt zu Verkehrswerten, die doch offenbar an den Haaren herbeigezogen werden.
Beispiel: Kaufpreis der The People do TPWD GmbH, die selbst der Bilanz nach nichts hergibt, aber zu knapp über 1 M€ eingebracht wird. 2018: 8k Gewinn und BS 122k €.

Gleiches sehe ich auch am Beispiel der hochgelobten DISO AG, Bern.
Ist das eine Firma?
mData: erwirbt die letzten 42% werden mit 840000 neuen Aktien  und bares fließt iHv 315000€. (Woher?)

In Summe werden da 1.155.0000€ für einen erwarteten Gewinn von lediglich 200.000€ für das laufende Jahr verbucht. WOW.
Ohne Darlegung einer Bilanz für die Investoren, noch Kennzahlen.
tatsächlich, präziser kann und darf man an dieser Stelle der adhoc Meldung wohl nicht sein, und doch wenigstens mal wie üblich die Daten der vergangenen drei Jahre vorzeigen oder die Auftragslage beschreiben (ad hoc Meldung aus November).

Was geht nun also?
Dass die mData notorisch überschuldet ist, permanent und längst hätte liquidiert (EK ist/war hier nicht nur zur Hälfte, sondern ganz aufgebraucht) werden müssen, hat Herr Empl noch nicht mitgekriegt.
Dass er MIC verantwortlich führen und Anlegergeld schützen muß hat er auch noch nicht kapiert.

Stattdessen: Director dealings mData:
Empl/ MIC
zeichnet für 1,835.491€ Aktien am 16.05.18, um an der KapHerabsetzung teilzunehmen.
Zeichnet für 80.000€ am 17.5.2018, die ebenfalls 4:1 mitmachen
Zeichnet für 9.900€ am 30.5.2018, die ebenfalls 4:1 mitmachen

Ich sehe das so.: MIC Darlehen lösen sich in Sacheinlagen und wertlose Aktien auf und/oder MIC beteiligt sich halt mal.
Dritte, die in die MIC anlegen kaufen enthusiastisch und lösen diese wertlosen Firmen oder Mäntel ab, die da eingebracht werden.
Schließlich schreiben MIC und mData fleißig jedes Jahr Millionenbeträge ab. Allein das Gehalt, das Gehalt fließt.







.  

07.01.20 20:11

923 Postings, 1975 Tage MaitagUnd

Dez. 2017
https://www.dgap.de/dgap/News/adhoc/...nd-webservices/?newsID=1044503

.....Der Kaufpreis in Höhe von EUR 1,85 Mio. kann laut der Vereinbarung vollständig in Aktien der micData AG erbracht werden, wofür auf der nächsten Hauptversammlung eine Kapitalerhöhung bei der micData AG beschlossen werden soll.

Zwei Maßnahmenpakete für einen Kauf-Zweck, der sich in Luft aufgelöst hat.

Damit kannst auch Du nicht zufrieden sein. Und sollte Dir und jedem (überdies) doch zu denken geben.
 

07.01.20 21:41

59 Postings, 627 Tage dummemückeMaitag

Du verstehst es einfach nicht, oder?

Micdata hat Communicatio NICHT erworben. Von was faselst Du hier?

Zu DISO
DISO macht 9Mio Unsatz bei 200.000 profit laut Meldung.
Micdata kauft 42% gegen Aktien der micdata (840.000?) und Cash 315.000? = 1.155Mio ?. Das ist der Kaufpreis für die 42%.
Das machen die meisten Firmen.

Auch deine Aussagen es lägen keine Bilanzen vor ist von Dir gelogen.
Schau doch ins Schweizer Handelsregister.
Da sieht man die Abschlüsse.

Nur mal so: Ein offizieller vom Gericht bestellter Gutachter muss die Sacheinlage verifizieren und bestätigen.
So läuft das.

Der Empl hat also einen Mega Job gemacht als Aufsichtsrat bei micdata.,Du kapierst es halt nur nicht.
Nun ja - du verstehst so Einiges ja nicht.

Deine Aussagen zu directors dealings sind völliger Unsinn.
Empl hat bzgl mic gemeldet in 2018.
Habe mir das soeben angesehen.
Was hat das mit einer Kapitalherabsetzung 4:1 zu tun die in 2019 umgesetzt wurde und erst im November 2018 beschlossen wurde?
Du redest einen solchen Unfug.

Empl hat bzgl mic AG die bestehenden Forderungen in Aktien der micdata  gewandelt. Und nu?
Besser als nix, oder?
Auch hier bewertet ein gerichtlich bestellter Gutachter die Transaktion.

Aber: Deine Meinung lasse ich Dir.
Sie stimmt objektiv nur nicht.
Und richtig - ein Vorstand verdient Geld.
Eine sagenhaft neue Erkenntnis.

Du bist also ein einziger ?Morast? von unsinnigen Deutungen, Interpretationen und falschen Schlüssen.  

08.01.20 10:06

610 Postings, 949 Tage WirdzeitFrankfurt Taxt bei 9 Cent..

MK unter 1,5 Mio

Empl hat alles verspielt  

08.01.20 11:25

923 Postings, 1975 Tage MaitagWeißt Du, Dummemücke

Du verstehst nicht.

Empl, das ist MIC. Natürlich legt die MIC ein. Herr Empl zeichnet verantwortlich.

Die Communicatio war offizieller Zweck und Anlass der notwendigen Kapitalerhöhungen. Durchaus üblich und nicht notwendig mußte gekauft werden. Es würd auch nicht gekauft. Aber, MData Löcher gestopft.
Durch Umwandlung der Darlehensforderung (und das war mal CASH!) wurde eingebracht.
Hat MIC hierbei etwas gewonnen?
Ist der Zweck der MIC Bank zu spielen?
Oder doch vielmehr gewinnträchtig zu investieren? Jedenfalls nicht in illiquide und pleitefirmen zu investieren next door..

Chainledger. Ist der Markt lediglich auf mData beschränkt ode gab es etwa Fremdvergleiche, die evt einen müden Euro mehr bezahlt hätten?

Diso. Stell doch bitte mal ne Bilanz ein. Oder einen link. Ich habe nichts gefunden.
Jedenfalls meine ich 1,15M€ Kaufsumme für 42% Beteiligung für lediglich 200.000€ Gewinn im Jahr 2?, das ist doch dick aufgetragen.
Die ersten 58% könnten auch schon 3 M€ gekostet haben, wobei lediglich etwa 1,6M€ (noch) unter den Finanzanlagen aufgeführt sind.

Nocheinmal, die MIC ist jetzt zu Liquidieren. Das muß auch mal ein Ende haben!

 

08.01.20 13:40
2

59 Postings, 627 Tage dummemückeMaitag

Ich glaube Maitag - Du verstehst es nicht.
Ich bin mir ziemlich sicher, du willst es auch gar nicht verstehen.
Sondern einfach nur unqualifizierte Behauptungen in den Raum stellen.

Empl hat mic saniert.
Empl hat mic vor der Insolvenz gerettet.
Empl hat die überwältigende Mehrheit der Aktionäre hinter sich.
Empl hat nach der beschlossenen Kapitalherabsetzung alle Möglichkeiten.

Zu deinen Aussagen zu Communicatio schüttele ich nur noch den Kopf.
Communicatio AG wurde nicht umgesetzt.
Was verstehst Du daran nicht?

Zu deinen Annahnen von ?Löchern stopfen? oder ?mic Bank zu spielen?.
Wenn man gegenüber einer Gesellschaft ein Darlehen offen hat, die aber nicht genügend Geld hat dieses zurückzuführen, dann ist es doch wohl besser in Equity (also Aktien) bezahlt zu werden als NICHTS, oder?
Aber bin mir sicher Du willst hier nur mosern.

Chainledger wurde ohne Geld, ohne Produkt und ohne Management verkauft 30% über den Einsatz. Top!

Zu DISO
Da sieht man, dass Du null Ahnung hast.
Vorab: https://www.moneyhouse.ch/de/company/diso-ag-14362018411
Da lädst Du Dir die Bilanz runter.

Zur Bewertung:
Für eine Gesellschaft die 9Mio ? Umsatz aus dem IT Umfeld hat zahlt man normalerweise ein KUV (Kurs Umsatz Verhältnis) von 1,0 (!). Also 9Mio ? für die gesamte Bude.
Das wären bei 42% davon 3,78Mio ?. Da hat also micdata sogar noch mit ?nur? 1.115Mio ? ein wahres Schnäppchen gemacht.

Zum profit!
Die Bewertung wird für die zukünftigen Jahre herangezogen.
Sollte DISO 300k ? beispielsweise geplant haben für 2020 als Profit dann ist das 15-fache des EBITS locker als Kaufpreis zu rechtfertigen. Also auch hier 9,0Mio ?.

Für Dich!
Empl wird mic nicht liquidieren.
Empl hat seitens der Aktionöre nach der letzten Hauptversammlung am 18.12.19 den klaren Auftrag die Gesellschaft weiter zu entwickeln.  

08.01.20 14:56

16 Postings, 76 Tage Tenbagger260Meine Erfahrung sagt

KLIMASCHUTZ IST DER  ABSOLUTE MEGA - TREND.

EMPL MUSS ZUSCHLAGEN  

08.01.20 17:12

923 Postings, 1975 Tage MaitagDISO

Link Moneyhouse.
Ist das dein bester Link?

Wo sind die Bilanzen veröffentlicht.

Schon mal Danke für die Zahlen.
 

08.01.20 17:15

923 Postings, 1975 Tage MaitagLiquidation

Könnte auch sehr teuer werden. Schon klar, dass man das nicht will.

...Empl hat seitens der Aktionöre nach der letzten Hauptversammlung am 18.12.19 den klaren Auftrag die Gesellschaft weiter zu entwickeln.  ..
Ist da ein Gesellschafterbeschluss?
 

08.01.20 19:07

59 Postings, 627 Tage dummemückeMaitag

Ja, das ist der ?Aktionärsbeschluss?.
Bei AGs gibt es keinen Gesellschafterbeschluss, sondern die Hauptversammlung entscheidet.

Das heißt, es wird KEINE Liquidation geben. Und das ist gut so!  

15.01.20 16:50

728 Postings, 704 Tage JuPePoEs wäre ein fataler Irrtum, zu glauben...

dass ein Konkurs von mic ausgeschlossen ist.
Das Geschäftsmodell der AG steht, auch mit Empl, weiter in Frage. Denn operativ hat Empl bisher nicht viel vorzuweisen. Es steht zwar außer Frage, dass er sich weiter  abmüht.  Aber es scheint ihm die Zeit davonzulaufen. Evtl. IPO´s in Australien  sind zwar weiterhin geplant bzw, angekündigt. Aber das waren sie vor Jahresfrist ja auch schon und sind dann doch gescheitert.
Ein klarer Indikator für eine bessere Zukunft von mic wäre für mich z.B., wenn  die früher auch schon mal bemühte SMC Research zu einem positiven Update ihrer Analyse von mic käme. Da kommt aber nichts !
Zur Erinnerung:  SMC Research hatte vor längerer Zeit mitgeteilt, dass sie ihre Bewertung von mic so lange aussetzt, bis (sinngemäß) im operativen Bereich signifikante Fortschritte erkennbar sind.  

Anzumerken wäre noch, dass  in die Web-Site von mic bislang die Ergebnisse der ao HV vom 18.12.2019  n i c h t   eingestellt wurden - insbesondere auch nicht, welche Auswirkungen die Kapitalherabsetzung auf den Aktienkurs bzw. für den Aktionär hat und wann. Ich nenne das fehlende Transparenz  und mangelndes Interesse daran, verlorenes Vertraues des Anlegers zurückzugewinnen.
Wie will man auf diese Weise erreichen, dass die Aktie (wieder) gekauft wird ?
   

17.01.20 09:37

2892 Postings, 1948 Tage freu_michJuPePo

"Anzumerken wäre noch, dass  in die Web-Site von mic bislang die Ergebnisse der ao HV vom 18.12.2019  n i c h t   eingestellt wurden "


NUR  3.495.457 Stimmberechtigte waren bei die HV 

bleibt mir ein Rätsel wer die Ganze Aktie hier Besitzt ..

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
123 | 124 | 125 | 125  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben