Lufthansa 2012-2015: wohin geht die Reise...

Seite 1 von 1639
neuester Beitrag: 30.03.20 06:01
eröffnet am: 18.04.12 19:02 von: sir_rolando Anzahl Beiträge: 40970
neuester Beitrag: 30.03.20 06:01 von: Zeitungslese. Leser gesamt: 6209210
davon Heute: 368
bewertet mit 57 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1637 | 1638 | 1639 | 1639  Weiter  

18.04.12 19:02
57

1195 Postings, 3440 Tage sir_rolandoLufthansa 2012-2015: wohin geht die Reise...

Ich dachte mir langsam wirds Zeit für einen neuen Thread wo einerseits Chart-Diskussionen nicht erwünscht sind (es gibt ja bereits ein Eigenen) und andererseits auf die Zukunfts-Chancen der LH näher eingegangen werden soll.

Ich sehe im Moment folgende Risken:

* weltweiter wirtschaftlicher Abschwung
* möglicherweise dramatische Ölpreissteigerung Richtung 150$ (obwohl es im Moment eher umgekehrt aussieht)
* AUA-Umstrukturierung
* diverse Streiks
* EU-co2-Steuer mit gefahr, daß China&Co europäische Luftlinien mit Strafzöllen belegen
* Vielleicht kommt wieder ein Vulkanausbruch mit Flugverboten usw.....


...und andererseits große Chancen, da:

* die Aktie nahe des absoluten Tiefstkurs notiert
* weit unter Buchwert
* Verlustbringer wie BMI oder Jade (Cargo) verkauft/geschlossen wurden
* die Umstruktierung der AUA/Germangwings im vollen Gange ist
* bereits ein neues 1,5Milliarden Sparprogramm veröffentlicht wurde
* Konkurrenten wie AirBerlin oder AirFrance straucheln und massiv Flüge kürzen
* der eindeutige Trend zur besseren Auslastung voranschreitet
* niedrigere Dividende bedeutet gleichzeitig Einsparungen im dreistelligen Millionenbereich
* mit dem neuen CEO Franz jetzt ein Profi am Steuer ist, der es auch bei der Swiss eindrucksvoll geschafft hat den Turnaround zu erzielen
* sinkender Ölpreis (ist ja nicht nur Risiko sondern auch Chance) - bei erwarteten Kerosinaufwände in 2012 von >7milliarden Euro zählt jedes Prozent


persönliches Fazit: ich erwarte mir spätestens in 2014 eine Gewinnrentabilität von mindestens 3% -> bei 30miliarden Umsatz wären das 900-1000mio. was weiters einen Gewinn/Aktie von ca. 2? bedeutet -> bei einem fairen 10er KGV würde das einen Kurs von 20? bedeuten...  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1637 | 1638 | 1639 | 1639  Weiter  
40944 Postings ausgeblendet.

26.03.20 20:09

1489 Postings, 1025 Tage uranfaktslasst

Euch nicht linken Leute, denke die Amis versuchen nochmal richtig zu blenden  

26.03.20 21:06

23968 Postings, 3572 Tage xpressJannis - siehe Swiss !

Grüsse Dich,

Ganz genau... und die Merkel AG wird sicher nicht LOT die Condor verschenken. Ego wird LH wohl  kurz über all die Condor bekommen. Es würde auch perfekt in die Strategie von LH passen.

Und wegen der EU würde ich mir auch kein Kopf machen. Da viele Slots frei werden, könnte LH welche abtreten.
Und wer glaube ich dem CEO richtig zugehört hat, sagt er ja, wir möchte wieder Urlauber fliegen. Denn Frist wird es immer weniger geben.

Ich persönlich würde sogar eine KE mit machen wenn LH die Condor bekommen könnte dadurch...

Nun bleibt für Condor wohl nur der Plan B: Der Staat müsste einsteigen. Zunächst könnte die Rückzahlung des bereits gewährten Überbrückungskredits über 380 Millionen Euro der Förderbank KfW aufgeschoben werden, der eigentlich im April fällig wird. Beim Wirtschaftsministerium heißt es dazu lediglich, dass das Insolvenzverfahren andauern würde. Allerdings heißt es auf der Internetseite der für die Condor-Flugbegleiter zuständigen Gewerkschaft UFO, man vertrete "die Interessen unserer Kollegen in Berlin und Brüssel" und arbeite "zusammen mit der Geschäftsleitung daran, dass uns nach dem Überbrückungskredit im letzten Jahr Verlängerungen und weitere Mittel gewährt werden."

https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/...59-8e51-53f0dd4d5bbd


Und wenn man mal überlegt, was die Reisende wie Xpress für Flüge mit der Condor auf Urlaubsstrecken in der Hauptzeit bezahlen müssen, ist es kein wunder  wie profitabel doch eigentlich Condor fliegt.

Das ist wie die TK im Sommer.... da wird in der Saison so viel Kohle und solche Preise aufgerufen und von Kunden bezahlt, wie sonst nie.


Fazit:
Was besseres kann nicht passieren, wenn Condor Deal platzt für die LH. Ich traue gar ein Run auf die LH Aktie zu.

Gruss Xpress !
Verkaufen verboten !
 

26.03.20 21:13
2

23968 Postings, 3572 Tage xpressTrash

Grüsse Dich,

Zitat:Es wäre die einmalige Gelegenheit UFO und konsorten in die Schranken zu weisen.
Ganz nach dem Motto : Entscheidet euch: Neue Verträge, Streikverzicht auf min 20 Jahre oder wir verschlanken die LH um 50%.

Das könnte auch der Grund sein warum ein Ankerinvestor bei LH jetzt noch mal aufgestockt hat.

die Gewerkschaft wird jetzt geknebelt ohne Ende. Denn die wissen auch, nun sitzt nicht mehr die Gewerkschaft am längeren Hebel sondern die LH. Und niemand von den "gut bezahlten" damit meine ich langjährigen MA , nicht die Junge Generation (die verdienen normal)
wird sich selbst ins Bein schiessen wollen.

Daher könnte ich mir jetzt eine veränderte Position der Arbeitgeber gegenüber Gewerkschaften über die nächsten 3 or 5 Jahre vorstellen.
Denn das was jetzt passiert ist mit so einem Virus kann immer wieder passieren wird man sagen ;)

Gruss Xpress ! das Genick der Gewerkschaften bei der Bahn , Post , Lufthansa ist damit gebrochen.  

27.03.20 15:29

7990 Postings, 1928 Tage MM41americans

planen ihre fluggesellschaften zu erstaalichen. wenn sie sozialusmus akzeptieren, dann muss d. staat 50% aller dax-konzerne unter regierungsrettungsschirm holen :)

sie merken nicht, aber ich glaube, hier kommt verstaatlichung. bahn, lufthansa, daimler, etc. werden teilverstaatlicht, meiner aNSICHT NACH  

27.03.20 17:37

124 Postings, 45 Tage Whatsonwenn die 9? nicht halten

gehts sehr schnell abwärts.  

27.03.20 17:40
2

3234 Postings, 584 Tage S3300Ach der MM41

Lass mich raten, du bist gerade short nachdem du erst grad noch LH gekauft und wieder verkauft hattest ;)  

27.03.20 17:50
1

124 Postings, 45 Tage Whatsonwie der

Ericson erklärt hat. Jetzt geht es im DAX runter bis auf 8400.
Und diesmal mache ich alles richtig.  

27.03.20 17:56

3682 Postings, 5514 Tage 123456a@Whatson

Sagt wer?  

27.03.20 18:03
1

3081 Postings, 763 Tage Carmelitaich bin mir ziemlich sicher

das der shutdown nach den osterferien schrittweise wieder aufgehoben wird, es wird immer mehr leuten klar wie abstrus das ganze ist , ab mai wird lufthansa fliegen, zumindest inland, es ist für mich nur noch nicht klar wohin sie dann ins ausland dürfen

wer auf der suche nach der Wahrheit ist  kann hier mal reinschauen

https://www.youtube.com/watch?v=lebIK5bnYCw

https://www.youtube.com/watch?v=Ik_lTp6KG6A  

27.03.20 18:04

18249 Postings, 2310 Tage GalearisBahn is scho Staat.

schon immer hier.  

27.03.20 18:06

18249 Postings, 2310 Tage Galearislasst`s mi unter 9 noch mal kaufen

ab MItte April ist der Koronar Hoax  ( Käse, bzw Schwindel )vorbei.
NUr meine Vermutung.  

27.03.20 18:08

124 Postings, 45 Tage Whatsonwenn es unter 9? geht

würde ich erstmal warten. Der Boden ist nicht in Sicht.
Am Montag heißt es wieder in allen Medien "Bloody Monday" und alle Lemminge springen hinterher.
Ich kaufe jetzt immer Freitags in Tranchen. Bloß nicht zu gierig werden!!!  

27.03.20 18:11

124 Postings, 45 Tage Whatson#40956

ähhh. Das habe ich mir auch in den letzten Wochen eingeredet.
Fakt ist: Die Chinesischen Zahlen sind Fake.
Boris Johnson und Till Lindemann sind auch schon infiziert.
Und wenn sogar die USA das ganze nicht mehr runterspielt, dann ist TEOTWAWKI.... :(  

27.03.20 21:04
2

84 Postings, 1903 Tage Buggi62Lufthansa

Wird bis Ende des Jahres nur sehr eingeschränkt den Betrieb wieder aufnehmen und dann evtl Staatsbetrieb sein.  Die Wucht dieser globalen Katastrophe übersteigt unser heutiges Vorstellungsvermögens.  Zieht euch warm an und lässt bloß die Finger von Airline Aktien. Wir stehen erst am Anfang.  

28.03.20 13:16
1

999 Postings, 799 Tage alphariderStaatshilfen

Spohr hat ja bereits gesagt dass es Jahre dauern wird bis man an Vor-Krisen-Niveau denken kann.

Ebenfalls auch deutliche Aussage dass man nach Staatshilfen schauen wird. Die Frage ist in welcher Form.

Wenn man wirklich nach EK-Beteiligungen greift dafür dass man Hilfsmittel zur Verfügung stellt, kann es hier nochmal weiter abwärts gehen.

Ich gehe davon aus dass wir 8,20 nochmal testen, wenn die nicht halten geht es runter auf 7-7,50. Vorsichtig bleiben!  

28.03.20 14:43

69 Postings, 4673 Tage Realitätsverlustblabla

niemand weiß wo die LHA  und andere Airlines in zukunft stehen.

Aktuell steht die LHA Charttechnisch bei "last resistance".  Und zur info  Aktien können  auf 0 fallen.. nur mal so nebenbei.  Nachdem Abverkauf hätte LHA weit stärker mit bouncen müssen die letzten Tage.  

Ich versteh auch ehrlich gesagt nicht, warum manch hier  nicht einfach Werte kaufen, die nicht so extrem unter der Krise leider bzw.  sogar davon Profitieren?

"Trade whats probable  not whats possible!"
 

28.03.20 15:21

3682 Postings, 5514 Tage 123456a@alpharaider

Alles richtig.
Wer allerdings langfristig denkt wie wir, kann bei diesen Preisen auf jeden Fall seinen EK drücken.
 

29.03.20 11:55

Clubmitglied, 9316 Postings, 2209 Tage Berliner_Realitätsverlust

Die Antwort ist ganz einfach: sie gehen davon aus, dass es die Lufthansa weiter geben wird (keine Pleite) und dass sich im Laufe von Monaten alles normalisiert und die Aktie sich innerhalb von paar Jahren erholt. Allerdings... dass die Aktie auf 50 c. Verkauft wird, ist der größte Quatsch, den ich dieses Jahr gehört habe. Von mir prophezeite 7,xx? sehe ich immer noch erreichbar, aber viel tiefer als das? Glaube ich nicht.  

29.03.20 11:56

1484 Postings, 3518 Tage atlanticden Einkaufskurs

drücken, ha,ha, ha, ich habe gedacht, dass ihr alle fett im Plus seid,also ich habe hier nur Gewinner gesehen und die, die mir gesagt haben, dass ich keine Ahnung habe, mal sehen, wo der Kurs in einem halben Jahr steht.  

29.03.20 14:56
1

73 Postings, 15 Tage afila10...

..Lufthansa gibts seit 1918 ... haben zwar noch nie nachhaltig Gewinne gemacht .... aber sind "too big to fail" .. werden also "gerettet" .... der Staat hatseine Anteile clevererweise ja schon 1997 abgegeben ....sh ..https://mraktie.blogspot.com/2020/03/lufthansa-aktie.html ...  

29.03.20 16:45
1

245 Postings, 1907 Tage postkutscheLufthansa-Chef sieht jahrelange Belastungen

https://www.n-tv.de/wirtschaft/...ge-Belastungen-article21674408.html

Lufthansa-Chef Carsten Spohr rechnet nicht damit, dass sich die Fluglinien nach dem Ende der Corona-Krise rasch erholen. "Wir werden Jahre brauchen, bis die Branche wieder das Vorkrisenniveau erreicht", sagte Spohr dem "Spiegel" laut einer Vorabmeldung. "Die Krise wird so groß, dass alle globalen Airlines ihre Flotten neu planen müssen." Auch die Lufthansa werde innerhalb der nächsten Jahre "nicht zu den 763 Flugzeugen zurückkehren, die wir bis zum Ausbruch der Krise in Betrieb hatten".  

29.03.20 16:54
3

2446 Postings, 695 Tage walter.eucken#966

als aktionär hätt ich nichts gegen eine etwas kleinere lufthansa mit dafür etwas mehr marge.

falls spohr recht behält mit seiner prognose, bedeutet das nämlich genau das, das ende der absurden rabattschlachten der fluggesellschaften. von einem gesünderen markt würden fast alle profitieren, allerdings nicht schnäppchenjäger. die zeit von flugtickets für unter 100 euro könnte vorbei sein.  

29.03.20 20:29

46 Postings, 1876 Tage IncreaseLeerverkaufsquote

nun bei 8,67 %

https://shortsell.nl/short/DeutscheLufthansa

Hier scheinen doch einige mit noch günstigeren Kursen zu rechnen




 

29.03.20 21:49

23968 Postings, 3572 Tage xpressIncrease

Grüsse Dich, ist doch schön wenn jemand noch weiter short geht. Wir wissen ja was bei einer short sequnez passiert sobald eine Beruhigung oder ein ankeninvestor seine Anteile ausbauen sollte :-)

Ich denke Jungs wie Blackrock oder andere wirklich grosse Market Macher, werden bei lh sehr vorsichtig sein.
Denn niemand weiss warum in der Zeit wo man praktisch mit cash der king ist in lh übr 10% sich beteiligt.

Andere Zocker dagegen versuchen ihr Glück.

Am Montag oder Dienstag erwarte ich den letzten grossen Rückgang der Märkte. Denn der April steht bevor.
Und jeder weiss die Börse schaut in die Zukunft. Das was Corona und Co also jetzt situation könnte bald eingepreist sein.

Und was gibt es nicht besseres, wenn die oil Preise für 2022 und sptwr auf dem Niveau für lh gesichert werden während die Kapazität Welt weit runter gefahren werden...

Oder glaubt jemand wirklich unser raynair der übrigens alle Flieger für 2 Monate parkt, immer noch für 10 eur je ticket fliegen wird?

Gruss xpress LH wird es überleben. Die Gewerkschaften nicht so wie heute!  

30.03.20 06:01

2002 Postings, 3706 Tage ZeitungsleserVerstaatlichung

OB Feldmann will Lufthansa vorübergehend verstaatlichen

Quelle:
https://www.hessenschau.de/panorama/...rona-hessen-ticker-100.html#OB  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1637 | 1638 | 1639 | 1639  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben