Nationalismus stoppen

Seite 1 von 338
neuester Beitrag: 23.08.19 23:46
eröffnet am: 21.01.17 20:16 von: ulm000 Anzahl Beiträge: 8426
neuester Beitrag: 23.08.19 23:46 von: Pull Mall Leser gesamt: 694235
davon Heute: 186
bewertet mit 47 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
336 | 337 | 338 | 338  Weiter  

21.01.17 20:16
47

15038 Postings, 3988 Tage ulm000Nationalismus stoppen

Nach der gestrigen katastrophalen Trump-Rede muss eigentlich jedem überzeugten Demokraten mulmig geworden sein, dass dieser Typ nun der mächtigste Mann auf der Welt ist. Ein Typ bei dem Ignoranz, geschürter Hass und Halbwahrheiten ganz oben auf der Agenda stehen ist ein gefährlicher Typ und wenn man sich dann noch anschaut welcher rechtsgesinnter Mainstreet sich heute in Koblenz getroffen hat und mit Parolen nur so um sich geschmissen haben (z.B. "Gestern ein neues Amerika, heute Koblenz und morgen ein neues Europa" von diesem Holländer Geert Wilders), dann wird es langsam Zeit, dass jeder freiheitsliebende Demokrat diesen Nationalisten die Stirn zeigt. Sei es im Internet, sei es in normalen Gesprächen/Diskussionen mit Verwanden, Freunden und Bekannten, aber auch auf Demonstrationen. Man sollte, NEIN man muss eigentlich diesen Nationalisten mittlerweile zeigen, dass sie nicht das Volk sind. Wenn man das nicht tut, dann meinen diese selbstherrlichen Nationalisten wirklich sie seien das Volk.

Wohin Nationalismus hinführt das haben uns der 1. Weltkrieg und der 2. Weltkrieg gezeigt. Wer möchte seinen Kinder/Enkel eine Welt hinterlassen in der Andersdenkende und Ausländer geschasst werden und wo es nur eine Frage der Zeit ist wann es zu einem ganz großen Krieg kommen wird ?

Sehr, sehr positiv ist, dass sehr iele Amerikaner heute Flagge zeigen gegen diesen Trump und gehen auf die Strasse um gegen die ?Trumpsche Plattform für Hass und Bigotterie? zu demonstrieren:

http://www.faz.net/aktuell/politik/...ieren-gegen-trump-14714828.html
("Hunderttausende Frauen demonstrieren gegen Trump")

Ich denke die Zeit ist nun wirklich gekommen um generell diesen aufkeimenden Nationalismus ganz energisch anzukämpfen und zu zeigen dass das europäische Nationalismus-Establishment um die Le Pen, dem Hölländer Wilders, dem Italiener Salvini und der Petry nichts anderes sind als reine Schaumschläger.
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
336 | 337 | 338 | 338  Weiter  
8400 Postings ausgeblendet.

21.08.19 16:10
3

95762 Postings, 7102 Tage Katjuscha#8400

Zitat: Ausschreitungen würden keine erwartet. "Insofern können wir der AfD Post widersprechen."


Das stimmt doch grammatikalisch nicht "der AfD Post", oder ist das ein Rechtschreibfehler und es sollte eigentlich "der AFD-Pest" heißen? Würde grammatikalisch Sinn machen.
-----------
the harder we fight the higher the wall

21.08.19 16:16
4

5480 Postings, 6927 Tage majorSachsens AfD-Chef im Wahlkampf

Sachsens AfD-Chef, Jörg Urban, fordert das Aus für die Energiewende. Dabei profitiert er von der Solarförderung.
 

21.08.19 16:34
5

13562 Postings, 2358 Tage WeckmannAha. Der Sachsen-AfD-Chef kassiert also schön ab,

ist aber öffentlich gegen die Solarförderung.

Raffiniert.  

22.08.19 08:30
5

5480 Postings, 6927 Tage majorAfD beleidigt wieder Schüler

Schon wieder hat Brandenburgs AfD Hunderttausende Kinder und Jugendliche beleidigt. Dieses Mal mit einem Facebook-Post.

?Wir nennen 90 Prozent aller Schüler an staatlichen Gehirnwäscheanstalten hoffnungslos mental verstaatlicht?, schrieb der AfD-Kreisverband Dahme-Spreewald auf seiner Facebookseite, berichtet die ?MAZ?.

Da stellt sich dann die Frage wo solche Menschen sozialisiert wurden, bzw. welche Form der Gehirnwäsche sie selbst erhalten haben.  Es ist ein Übel wenn mentale Geisterfahrer auf die Überholspur übersetzen wollen.

 

22.08.19 10:31

19 Postings, 136 Tage scryptedDesinformation und Dogma

Was ich mich manchmal frage, ist, wie überzeugt manch einer von den eigenen Vorwürfen gegen die 'verblendeten Konformisten' selbst ist (frei nach "tun die nur so, oder meinen die das ernst?")  

22.08.19 14:19
9

15038 Postings, 3988 Tage ulm000Ein Ex AfD-Elite: AfD rechtsradikal und teilweise

Vor knapp einem Jahr hatte Jörn Kruse seinen Posten als Chef der Hamburger AfD hingeworfen. Die Partei sei zu rechts, lautete seine Kritik. Nun meldet er sich wieder entzürnt zu Wort.
Der ehemalige Hamburger AfD Landeschef und Hamburger AfD Abgeordneter Kruse hat einen offenen Brief an den jetzigen Hamburger AfD Chef Alexander Wolf geschrieben nach dem er in der letzten Woche gesagt hat:

"In der AfD hat es insgesamt keinen Rechtsruck gegeben".

In diesem Brief steht was von Göbbels-Imitate wie Höcke und Kalbitz oder  partiell rechtsradikal und teilweise noch schlimmer:

"Die Behauptung, die AfD sei nicht nach rechts gewandert, ist so hanebüchen, dass ich mich frage: Bist Du einfach im Irrtum, Alex, dass Du die Fakten nicht kennst, was für einen Spitzenfunktionär peinlich genug wäre? Willst Du die Öffentlichkeit aus untauglicher Taktik schlicht belügen? Oder ? harmloseste Variante ? hast Du vor dem Interview etwas geraucht?
Die AfD ist heute in großen Teilen rechts, partiell rechtsradikal und teilweise noch schlimmer, insbesondere im Osten. Dass Göbbels-Imitate wie Höcke und Kalbitz dort von AfD-Mitgliedern bejubelt werden, ist ein übles Zeichen. Noch schlimmer ist aber die Tatsache, dass der Bundesvorstand, also insbesondere Alexander Gauland und Jörg Meuthen, sich davon nicht klar und öffentlich (darauf kommt es an!) distanzieren und glaubwürdige öffentliche Schritte einleiten.?
 

22.08.19 20:03
2

95762 Postings, 7102 Tage KatjuschaUrteil zu Mord Chemnitz

einige interessante Details

https://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/...emnitz-bringen-soll/

Das Urteil wirft in der Tat viele Fragen auf. Zum ersten verwundert die absolute Überzeugung des Gerichts, dass Alaa S. schuldig ist. Schließlich gibt es ? und das räumte das Gericht auch ein ? bis zum heutigen Tag nicht einen einzigen Sachbeweis für seine Tatbeteiligung. Keine DNA-Spuren auf der Tatwaffe, weder Blutspuren des Opfers an seiner Kleidung noch an der des Opfers, keine Kampf- oder Abwehrverletzungen, keine Faserspuren, nichts.
? Die Staatsanwaltschaft hatte ihre Anklage fast komplett auf die Angaben des Zeugen Younes Al-N. gestützt, eines 30-jährigen Kochs aus dem Dönerimbiss Alanya, in dessen Nähe Daniel H. getötet worden war. Al-N. hatte bei der Polizei ausgesagt, er habe aus dem Verkaufsfenster heraus gesehen, wie der Angeklagte auf H. eingewirkt habe, mit schwungartigen Bewegungen, auch von Stichen war die Rede. Zur Überzeugung der Staatsanwaltschaft habe dieser Zeuge das "Kerngeschehen" konsistent und überzeugend auch in der Hauptverhandlung geschildert.  
Doch ist das so? ...
-----------
the harder we fight the higher the wall

23.08.19 06:43
2

12741 Postings, 4787 Tage gogol@ Kat wie war es beim NSU

im Punkte DNA Spuren ?
-----------
auf unserem Planeten gibt es nur Propheten

23.08.19 06:46

12741 Postings, 4787 Tage gogolund als Quelle

23.08.19 11:25
3

4779 Postings, 599 Tage AgaphantusRevision

https://www.mdr.de/sachsen/chemnitz/...ess-chemnitz-daniel-h-100.html

Der Vergleich hinkt gogol. Die NSU Opfer wurden erschossen, so dass die Täter aus Entfernung töteten.  Insofern auch das Fehlen von DNA Spuren. Außerdem wurden die Opfer zunächst nicht einmal in Zusammenhang gebracht. Wenn jemand erstochen wird, ist man sehr nah dran am Geschehen. Zumindest meine Überzeugung. Somit wären Spuren gar nicht vermeidbar gewesen.

Sich daher nur auf einen Zeugen zu verlassen, wo durchaus eine ethnische Diskrepanz unterschwellig dabei sein könnte, lässt durchaus den Schluß zu, hier einen Schuldigen "gefunden " zu haben.

Meiner Meinung nach ein Urteil mit Geschmäckle.  

23.08.19 13:50

95762 Postings, 7102 Tage Katjuschavor allem gibt es ja beiderseitig DNA Spuren

bei Opfer und Täter. Das kann man bei einem Messerattentat wo der Täter zeitnah geschnappt wird, also auch beim Täter feststellen, aber in dem Fall keinerlei Spuren des Opfers darauf.

Wie soll das beim NSU gehen, wenn die Täter erst Jahre später gefunden wurden?

Im übrigen ist die sonstige Beweislast beim NSU erdrückend.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

23.08.19 14:19
1

41 Postings, 3 Tage Pull Mall#8411 Hier

sieht man beispielhaft sehr schön, dass unserer Rechtsstaat doch noch in Gänze funktioniert und dass das Gericht ein doch gerechtes Urteil gesprochen hat ,was auf einer glaubhaften Aussage eines glaubhaften Zeugen basierend resultiert.Nur so kann man verlorenes Vertrauen in die Gewaltenteilung sowie in die Verfassung unseres Rechtsstaats zurückgewinnen,nach dem es sicherlich in sehr vielen Urteilen deutschlandweit grosse Divergenzen in Abhängigkeit der Schwere des Delikts und der Herkunft des Täters gegeben hat.
Hier hatte man nämlich Maß und Mitte verloren.Da hingehend ist unsere Verfassung als solches eben nicht die beste.Ob jetzt ein Gericht in München oder Dortmund genauso entschieden hätte, da kann man nur spekulieren,aber normalerweise sollte auch hier das Urteil,welches hier nun mal gesprochen wurde, dasselbige sein.Wenn man einen Zeugen hat ,der die ausgeübte Tat aus unmittelbarer Entfernung auch "bezeugen" kann ,also Zeugnis darüber ablegt,womöglich auch noch unter Eid,dann sollten hiesige Rechtssprecher bei der Urteilsfindung zu einer kongruenten Einschätzung kommen.Da kann man dann auch kein Rad mehr zurückdrehen.

Revision einzulegen ist des verurteilten Täters sein gutes Recht.Ob er sich damit selbst einen Gefallen getan hat,ein anderes.Seine Strafverteidigerin machte mir nicht den besten Eindruck,zumal die dortigen Verlautbarungen vor Kameras mehr oder weniger ideologisch einseitig  anhaftend geprägt waren und das rechtsprechende Gericht hinsichtlich der Region und Örtlichkeit von ihr bereis vorverurteilt wurde.Das spricht nicht gerade für ihre Souveränität und Weitsicht,aber viel von ihrer Haltung.

Auch wieder sehr beispiellos ,hier dreht es sich immer um den Täter ,wer ist das Opfer und was hat dieses abscheuliche Gewaltverbrechen mit den Hinterbliebenen gemacht ?Das rückt leider mal wieder in den berühmt berüchtigten Hintergrund.  

23.08.19 14:41

41 Postings, 3 Tage Pull Mall#8399

wie es der Gegner "anderer Kulturen" evtl gerne hätten.

Da kann man dann aber auch schnell wieder durch minimalstes Editieren deiner Zeilen folgendes produzieren:

 ...... wie es die Befürworter "anderer Kulturen" evtl gerne hätten.

Immer so, wie es einem selbst in den Kram passt,so wird dann auch entsprechend selbstredend meinungsmachend argumentiert.

#8399 ..,Als ob 70.000 Verletzte bis Schwerverletzte und fast bald 2300 Tote seit Beginn der ungezügelten Masseneinwanderung ab 2015 ,als hinzunehmender Kollateralschaden, kein erstklassiges Faktum dafür wären.Blogs sind nun mal die Folge daraus.Ursache/ Wirkung .Schon mal gehört ?

Ursache und Wirkung bei der Masseneinwanderung,auch schon mal gehört ? Da brauche ich als Arithmetiker noch nicht mal das 1 mal eins.


 

23.08.19 14:54
3

13562 Postings, 2358 Tage Weckmann#8413: Angesichts der schwachen Zeugenaussagen

(große Entfernung, schlechtes Licht) sollte erst mal ein rechtskräftiges Urteil abgewartet werden. Denn die DNA-Spur an dem Messer stammt wohl von dem anderen Verdächtigen, der aber auf der Flucht ist.  

23.08.19 15:48

41 Postings, 3 Tage Pull Mall8415

die DNA ist nur eine Wahrscheinlichkeitsaussage unter vielen ,also nicht alleinig dafür belastbar,um eine Täterschaft zu 100 % beweisen zu können ,dazu braucht es mehrere Beweisbilder mit beweiskräftigen Handlungsketten.
Einen Fall "nur"mit einer DNA lösen zu wollen,hat keine Berechtigung.

Ausserdem ist die DNA kein zwingendes Argument für Anwesenheiten von Personen an einem Tatort oder gar aus den Funden geschlussfolgerte deliktische Abfolgen.In Anbetracht der dort in der Quantität anwesenden Personen ,wird es schwierig sein, derartige DNA -Funde auf bestimmte Personen zu schliessen und demjenigen zuzuordnen.Selbst wenn eine DNA-Spur auf dem" Corpus Delicti" (vor) gefunden wurde ,so heisst das noch lange nicht ,dass das auch der ursprüngliche Täter war.

Zumindest ist hier erst einmal ein maßgebliches Urteil gesprochen worden.

Und ausserdem.. .."von dem anderen Verdächtigen" wird man wohl Abstand nehmen müssen,da der mittlerweile über alle Berge ist und abständlich von seiner Homebase aus, über Tausende Kilometer hinweg, das Treiben hier genüsslich verfolgen wird.Zumindest weis er aber wohl selbst ,wer der dort Zustechende war.Einer muss es ja getan haben.Oder war das  Opfer ein Suizidärer ?

 

23.08.19 17:00
1

12741 Postings, 4787 Tage gogolwarten wir die Wahl in Sachsen ab

um danach zu sehen ( Revision ) wie viel Politik im Urteil steckt,
denn ich glaube egal wie ein anderes Urteil ausgefallen ..............., die Gefahr einer AFD ,, Wahlhilfe " schwebte ueber den Richtern
-----------
auf unserem Planeten gibt es nur Propheten

23.08.19 17:32
3

13562 Postings, 2358 Tage WeckmannTriloner, was ist das denn für ein Argument? Nur

weil der eine flüchtig ist, kann man nicht einfach einen verurteilen, der in U-Haft sitzt. Warum ist der wohl abgehauen?  

23.08.19 21:16
1

41 Postings, 3 Tage Pull Mall8418

Weckmann ,da bist du ja wieder überführt, da bei dir die Argumentationsketten in der ganzen Abfolge der Argumente immer dann im Nichts versiegen,wenn es hier äusserst eng wird.Und dann will man wieder auf einmal Stärke beweisen.

Deshalb frage ich mich wieder,warum dein Sogenannter  "von dem anderen Verdächtigen",wer derjenige als frei erfundenes Pseudonym auch immer sein mag,wieder auf der Flucht ist ,obwohl der hier doch auf der Flucht vor seinem Heimatland war.Wenn der verdächtigte Flüchtige noch hier in Chemnitz wäre und nichts zu verbergen und ein Alibi vorzuweisen hätte,dann wäre der heutige Tatverdächtige doch das Opfer.Das Opfer ist aber jetzt auf der Flucht,weil er Angst hat zum Täter gemacht zu werden,er soll aber jetzt auf einmal der Täter sein,um den heutigen verurteilten Täter vollständig zu entlasten,nur weil es angebl.eine DNA geben soll.Nur weil der jetzt dato verurteilte Täter es nicht sein soll ,soll der "von dem anderen Verdächtigen" der Täter sein ,weil der momentan nicht zugegen ist und in seinem sicheren Herkunftsland Schutz sucht ? Hä..bisschen dünn,oder ?
 

23.08.19 21:42

41 Postings, 3 Tage Pull Mallwenn man recht hat muss man gleich als

Informeller (IM) wieder der Obrigkeit über die Zustände im" Wertethread "eine Meldung absetzen... Kein Problem.Hahaha...Hihi.Wer immer es auch gemeldet hat gehört zum Pack.Was ein Gabriel an Hate kann,kann ich auch. :-)
 
Angehängte Grafik:
opera_momentaufnahme_2019-08-....png (verkleinert auf 63%) vergrößern
opera_momentaufnahme_2019-08-....png

23.08.19 22:13

41 Postings, 3 Tage Pull Mallkeine DNA

so ein Mist aber auch
 
Angehängte Grafik:
opera_momentaufnahme_2019-08-....png (verkleinert auf 66%) vergrößern
opera_momentaufnahme_2019-08-....png

23.08.19 23:09
2

40864 Postings, 4095 Tage Fillorkillbald 2300 Tote seit Beginn der ungezügelten Masse

Auch witzig. Wenn man mal ausnahmsweise dem sich virtuell enthemmenden Kleinbürger zuhört, der in der Pose des Aufklärers täglich x-fach zum angeblichen Tabuthema 'Ausländerkriminalität' referiert und darin offenbar sowas wie Lebensinn gefunden hat, möchte man meinen, die  Mordraten seien erstens auf apokalyptischen Niveau und zweitens überhaupt erst mit einer ungezügelten Masseneinwanderung ins Land gekommen. Wer dann so aufgeschreckt im Wiki zum Thema nachschlägt kann hingegen lesen:

...die Häufigkeit von Straftaten gegen das Leben fielen doppelt so stark wie bei den Straftaten insgesamt, nämlich um 40 % (von 6,3 /100.000 Einw im Jahr 1993 auf 3,7 in den Jahren 2012 bis 2015), um zuletzt wieder auf 3,9 zu steigen.. . https://de.wikipedia.org/wiki/...tschland)#Straftaten_gegen_das_Leben
-----------
it's the culture, stupid

23.08.19 23:34

41 Postings, 3 Tage Pull Mall8423

das kannst du doch total vergessen ,das linke Wikipedia ,die biegen sich doch alles nur dorthin wo sie es haben wollen.Kein Wunder,s das du daran glaubst.Seit
Schaue dir hier die dokumentierten sog.Einzelfälle des Presseportals unter Blaulicht an ,dann geht dir ein blaues Licht auf.Die Quelle werde ich hier nicht nennen.Was die Politik nicht kann, muss halt das Netz übernehmen.
Tip:Einfach mal wieder rausgehen und sich die neubürgerlichen Zustände mal vor Ort zu Gesicht führen,das hilft.Und jetzt hier das bunte Ausmass der nachgewiesenen Delikte nach Polizeimeldungen.

Ihr wollt doch bunt ,also...hier bekommt ihr es...übrigens "braun" ist leider nicht dabei...Wenn ich will ,haue ich dir aber auch ellenlange Texte um die Ohren,Schlagabtausch inclusive.,kein Problem.:-)
 

 
Angehängte Grafik:
k800_einzelf__lle.jpg (verkleinert auf 66%) vergrößern
k800_einzelf__lle.jpg

23.08.19 23:36

41 Postings, 3 Tage Pull MallAgakahn

warum immer schwarze Sternchen ,ich will braun ...dunkelbraun :-)) hahaha  

23.08.19 23:46

41 Postings, 3 Tage Pull Mall8424

und das bunte Bild dort oben dokumentiert hier nur die stattgefundene Ausländerkriminalität.

Kriminalität der hiesigen Ur-Bio-Deutschen kommt noch dann als Extra hinzu.Das ist schon geballte Gewalt die sich hier breit macht.Aber das wird wohl erst nur der Anfang sein.Wer bunt will bekommt auch bunt.Bestellt und dann geliefert.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
336 | 337 | 338 | 338  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  10 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Calibra21, clever und reich, der boardaufpasser, diplom-oekonom, Jamina, manchaVerde, Muhakl, WALDY_RETURN, waschlappen, WasWäreWenn