Kursziel Deutsche Bank 180 Euro

Seite 9 von 34
neuester Beitrag: 01.11.08 14:58
eröffnet am: 28.06.08 14:52 von: loshamoon Anzahl Beiträge: 837
neuester Beitrag: 01.11.08 14:58 von: Maxgreeen Leser gesamt: 63047
davon Heute: 5
bewertet mit 20 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 | 12 | ... | 34  Weiter  

02.07.08 09:14

3256 Postings, 4906 Tage loshamoonhab ich doch gesagt...

....hervorragendes 2 quartal und keine gewinnwarnung und keine kapitalmassnahme. soviel zu den gerüchten der dummquatscher, die nur panik verbreiten wollen.

stephanG: dachte du wolltest hier nicht mehr posten? verschone uns bitte mit deinem halbwissen über wirtschaftliche zusammenhänge. ausserdem hast du zu wenig respekt im umgang mit andersdenkenden. jeder kann eine meinung haben und man muss sie deshalb nicht niederbrüllen und beleidigen. das ist eine form von verbaler gewalt. und ich lehne gewalt in jeglicher form ab.

zinspolitik hat immer verschiedene auswirkungen. der eine bewertet bestimmte auswirkungen anders als der andere. d. h. aber nicht das einer falsch liegt und keine ahnung hat. deshalb gibt es in demokratischen und gewaltfreien gesellschaften das mittel der kommunikation, was verhindert uns gegenseitig den schädel einzuschlagen.  

02.07.08 09:31

3256 Postings, 4906 Tage loshamoongestern auf arte....

....gab es eine dokumentation über die finanzkrisen der welt.

in 1998 ist in den usa ein grosser hedgefonds zusammengebrochen. die hatten mit 5 milliarden eigenkapital spekuliert, das über 200 mal gehebelt war !!!!!!! am ende musste ein gesamtverlust von 1200 milliarden verkraftet werden.

die aktuelle kreditkrise wird schätzungen zufolge auf einen gesamtverlust zwischen 700 und 1000 milliarden hinauslaufen, vielleicht auch weniger. da hab ich mir gedacht: mein gott, alles schon mal dagewesen, insofern verstehe ich die ganze aufregung nicht.  

02.07.08 09:37
2

3256 Postings, 4906 Tage loshamoonin diesem zusammenhang....

....möchte ich betonen....

das die originäre finanzkrise für die deutsche bank beendet ist. die auswirkungen dieser krise werden natürlich noch hier und da ein paar probleme bereiten. aber die deutsche bank verfügt über instrumente, die es erlauben, diese probleme bestens zu meistern. ich möchte hier noch einen ausspruch meines vorgesetzten von heute morgen zitieren und hiermit weitergeben:

WE ARE ON TOP OF THE SUBJECT.  

02.07.08 09:42

3309 Postings, 4329 Tage kirmet24losharmoon

die Zahlen die du nennst sind absurd. Das Ding hieß übrigens LTCM und das Zitat deines Vorgesetzen finde ich irgendwie beunruhigend...
Was den Rest angeht, scheinen da in der Tat Defizite über Gesamtwirtschaftliche Zusammenhänge zu bestehen, allerdings ist das natürlich auch ein komplexes System mit multiplen Parametern  

02.07.08 09:43

3256 Postings, 4906 Tage loshamoonwelche zahlen meinst du?

02.07.08 09:52

3256 Postings, 4906 Tage loshamoonund warum ist das zitat beunruhigend?

02.07.08 10:00

3256 Postings, 4906 Tage loshamoonkeine antwort, auch okay, weiter im text

02.07.08 10:12
1

3256 Postings, 4906 Tage loshamoondie db läuft jetzt hoch bis zur 30 tageslinie...

die liegt um die 65 euro. rücksetzer zu erwarten bei 58 und 61,5.  

02.07.08 10:14

2690 Postings, 5543 Tage slimmysolange die banken..

..nicht unabhängige Gutachter berichten lassen..
glaube ich kein wort
irgendwo stand mal was von 20mrd dann noch mehr abschreibung.  

02.07.08 10:19

3256 Postings, 4906 Tage loshamoones sind zahlen von unabhängigen gutachtern....

....die nennt man wirtschaftsprüfungsgesellschaften. wer wäre deiner meinung nach ein geeigneter unabhängiger gutachter?  

02.07.08 10:25

3256 Postings, 4906 Tage loshamoonkomisch....

....immer wenn man nachfragt, gibts keine antwort mehr.  

02.07.08 10:42

6856 Postings, 6747 Tage bullybaerfolgendes schreibt

Herr Bernecker in seiner AB-Daily von heute morgen zu dem ganzen Thema:


"die wichtigste Nachricht kommt heute morgen von der DT. BANK. Sie dementiert die Notwendigkeit von Kapitalmaßnahmen, sagt nichts über das Ergebnis zum
30.06. (Gewinnausweis) und möchte nicht zu den Gerüchten Stellung nehmen, wie hoch die
Abschreibungen ausfallen. Nach rd. 35 % Kursverlust seit Jahresanfang ist dies zwar sehr dünn, aber immerhin etwas Das Problem des Möchtegern-Weltmeisters im
Investmentbanking sind nicht Subprime-Bestände,sondern der erhebliche Bestand von LBO-Bonds oder - Krediten, womit man in den letzten 3 Jahren 25 % EK-Rendite als langfristige Ertragsperspektive verkündete.
Das mochte glauben wer will, ich nicht. Leider kommt es so. Die DT. BANK startet heute in der Frühbörse mit + 3,5 %.
Die Talfahrt des Kurses geht sicherlich etwas zu weit. Aber ähnlich wie bei UBS und CITIGROUP: Es fehlt einfach die Glaubwürdigkeit des Managements und das ist für keine Bank besonders gut. Mancher mag erstaunt gewesen sein, wenn ich den Verkündungen des Vorstandes nie recht geglaubt habe: Ähnlich wie bei der ALLIANZ. Es lag aber auf der Hand.
Alle Probleme sind sicherlich zu bewältigen. Ich habe daran keinen Zweifel. Doch dazu gehört auch: Wie bei CITIGROUP und UBS: die Spitze muß weg. Anders wird es nicht funktionieren. Hinzu kommt:
Die Banker veranstalten eine Schlammschlacht. Das hat es nach meiner Erinnerung in dieser Form noch nie gegeben. Jeder rechnet für den anderen dessen weitere Verluste voraus. Über Stil kann man streiten, aber darin scheint mir auch ein Stück neuer Bankenkultur zu stecken. Ich plädiere nicht für Geheimhaltung, aber solche Vorgänge gehören eher zur Schlußszene und nicht zur Eröffnung. Damit bin ich persönlich einigermaßen überfahren, was ich einräume. Andererseits ist es auch für mich neu, wenn die ersten Banken eines Landes bzw. ihre Repräsentanten angesichts dieser Umstände und der Ankündigung neuer Risiken es sich durchaus gefallen lassen, ihren jeweils 60. Geburtstag einmal im Kurfürstlichen Palais in München und zum anderen in Deutschlands teuerstem Hotel festlich zu begehen, was in der Tat eine Stilfrage ist.
Schlußfolgerung aus dieser Lage: Die nächsten 4 Wochen werden für alle Banken schwierig, aber dann haben wir das dicke Ende hinter uns. Darin bin ich sehr zuversichtlich."

mfg
bb  

02.07.08 10:49

2690 Postings, 5543 Tage slimmyhoffentlich....

...knallt nach wegnehmen der spitze nicht der sektkorken hoch ...und es entlehrt sich nur schaum..
champagnerstimmung wird aber wohl keiner erwarte..
was habe ich gelesen: 6billionen kursverluste weltweit..
150mrd subprime in europa
...die pulle ist doch längst offen, hört auf zu schütteln!!  

02.07.08 10:52

2690 Postings, 5543 Tage slimmyschneeball

Warum nimmt keiner das Wort in den Mund: Wir sind am Ende eines Schneeballeffektes. Und da bleibt eben am ENDE nichts über, weil das wenige echte Kapital auf tausende Besitzer verteilt ist.
Wir haben einen echten CRASH!  

02.07.08 10:55

6856 Postings, 6747 Tage bullybaerdie Welt wird

untergehen und es gibt für alle keine Hoffnung mehr!

Bereiten wir uns lieber auf das Ende vor, als aus Langeweile imi Internet rumzugammeln.

AMEN!!  

02.07.08 10:56
1

3256 Postings, 4906 Tage loshamoonbernecker platzt ja vor neid und hass....

.....wie immer....

zu den fakten....

berni spricht von einem erheblichen bestand von lbo-bonds??? was ist denn für den feinen herrn berni erheblich??? erheblich ist halt sehr subjektiv. faktt ist, der bestand an lbo-bonds hat sich seit anfang des jahres halbiert!!!!!!

berni verlangt, das die spitze weg muss.wen hätte er den gerne? vielleicht er selber?

und ganz schwach von berni ist, das er die art und weise einer geburtstagsfeier kritisiert. ihm gehn seine halbfakten aus und driftet ins persönliche ab.

womit er recht hat, der liebe berni, ist die gegenseitige herabstufungsorgie der banken. das ist ein ganz schlechter stil.

noch ein wort....

der ackermann musste gestern gezwungen werden, das er einer heutigen adhocmeldung zustimmt. er weigert sich grundsätzlich haltlose gerüchte zu kommentieren. man hat sich dann darauf verständigt, die adhocmeldung so kurz und knapp wie möglich zu halten.  

02.07.08 11:08

3256 Postings, 4906 Tage loshamoonin der adhocmeldung steht...

....positives ergebnis, keine gewinnwarnung, keine kapitalmassnahme. ich kann euch versichern, das die aussage bzgl. des ergebnisses im 2q  mehr als untertrieben ist. sinn und zweck dieser adhocmeldung war lediglich den hartnäckigen gerüchte einer gewinnwarung oder einer kapitalerhöhung zu begegnen im interesse der aktionäre.  

02.07.08 11:16

6856 Postings, 6747 Tage bullybaer@loshamoon

ich denke nicht, dass Herr Bernecker vor Neid und Hass platzt. Sondern ich denke er versucht die Lage eher sachlich und neutral darzustellen. Ich kann seinen Ausführungen und Argumenten jedenfalls sehr gut folgen.

Desweiteren ist der Bericht nicht so negativ wie du es evtl. aufgefasst hast. Das die Spitze weg muss verlangt nicht ER, sondern er deutet damit viel mehr an, was unter gegebenen Umständen die übliche Vorgehensweise wäre.

Speziell zum Geburtstag von Herr Ackermann möchte ich noch folgendes sagen:

Persönlich finde ich es ebenfalls einen sehr schlechten Stil, in schlechten Zeiten so zu protzen. Gerade Herr Ackermann ist durch sein öffentliches Benehmen in Deutschland in der Vergangeheit in Ungnade gefallen. Da könnte man schon etwas mehr Taktgefühl verlangen.

Etwas mehr Transparenz hätte vermutlich der ganzen Situation nicht geschadet
So werden die Bänker ihr "Gauner- und Verbecher-Image" jedenfalls nicht so schnell los und mittlerweile zerfleischen sie sich selber.

 

02.07.08 11:17

6856 Postings, 6747 Tage bullybaerachso ...

hätts fast vergessen:

"Wer einmal lügt dem glaubt man nicht... auch wenn der dann die Wahrheit spricht..."

mfg
bb  

02.07.08 11:19

6856 Postings, 6747 Tage bullybaer217

nehme ich der der Dt. bank durchaus ab, weil es Sinn macht.  

02.07.08 11:20

2690 Postings, 5543 Tage slimmyfreude friede....

...ich finde auch: die banken sind ehrlich, haben nur aufrichtige geschäfte gemacht, achten sehr auf das wohl ihrer kunden und sind überhaupt nicht leichtsinnig; zudem sind alle prognosen der letzten jahre eingetroffen. fühle mich bestätigt durch kunden, die von der deutschen bank noch beim kurs von 100 zum kauf eingeladen wurden...
..EIERKUCHEN  

02.07.08 11:24
1

3469 Postings, 4697 Tage KnitzebreiDass man Ackermann die Adhoc

so aus dem Kreuz leiern musste, finde ich aus Sicht der Aktionäre allerdings heftig...

Selbst wenn sie ein Kurs fängt - rauf ist immer schwerer als runter.

Ein längeres Schweigen hätte ich als grob pflchtwidrig betrachtet, vor allem dann, wenn
es stimmt, dass gar keine Gefahr im Verzug ist.
Dann gab es für das längere Schweigen nur noch eine nachvollziehbare Erklärung:
Der einsetzende Altersstarrsinn des Vorstandsvorsitzenden...  
-----------
"Vorwärts immer, rückwärts nimmer...und das ist auch gut so: Hauptsache arm, aber sexy !"
Klaus Wowereit (SPD) / Erich Honecker (SED)

02.07.08 11:26
1

3256 Postings, 4906 Tage loshamoondie spitze muss weg ???

und dann?

kommt ne neue spitze. wer soll das sein? was sollen die besser machen?

der ackermann hat genau das selbe problem wie der dieter bohlen. niemand kann die eigentlich leiden. das liegt daran, das beide ihr geschäft verstehen und ahnung haben von was sie reden. und die anderen hassen es, wenn die immer recht haben.

jede möglichkeit ihnen eins zu verpassen wird genutzt und übertrieben.

alle analysten die ich persönlich kenne, sind eingebildet und masslos selbstverliebt. wenn man ihrer meinung nicht folgt werten sie das als blasphemie. und wenn ein unternehmen nicht das tut, was sie vorausgesagt haben, kommen persönliche dinge ins spiel.

das wort analysten setzt sich zusammen aus Anal und lyse. anal kommt aus dem lateinischen und heisst : den after betreffend. lyse kommt aus dem griechischen und bedeutet: perforierung des darmes. zusammengefasst ist also ein analyst jemand der gequirlte kacke von sich gibt. und da ist echt was wahres dran.  

02.07.08 11:27

6856 Postings, 6747 Tage bullybaerNaja slimmy

wie ich mit #215 andeuten wollte, sehe ich nicht alles so negativ wie du aber irgendwie haste mit #221 schon vollkommen recht.

Den Funktionären ist der Kleinaktionär doch vollkommen scheissegal. Sie sind letztendlich mit durch die betriebene Informationspolitik die gearschten, die die Zeche zu bezahlen haben.

mfg
bb  

02.07.08 11:29

6856 Postings, 6747 Tage bullybaer#223

ähnlich Fragen hat man sich vor dem Amtsantritt von Herrn Ackermann bestimmt auch schon gestellt :)  

Seite: Zurück 1 | ... | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 | 12 | ... | 34  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben