E.ON AG NA

Seite 1 von 1807
neuester Beitrag: 23.08.19 09:00
eröffnet am: 05.08.08 14:42 von: DerBergRuft Anzahl Beiträge: 45163
neuester Beitrag: 23.08.19 09:00 von: Sommersspr. Leser gesamt: 5891747
davon Heute: 584
bewertet mit 89 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1805 | 1806 | 1807 | 1807  Weiter  

05.08.08 14:42
89

445 Postings, 4452 Tage DerBergRuftE.ON AG NA

Nach dem 1:3 Aktiensplit ist E.on nun mit neuem Kursniveau und neuer Kennzeichnung (ENAG99) wieder im Dax gelistet!  
-----------
friss meine shorts, ich geh long
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1805 | 1806 | 1807 | 1807  Weiter  
45137 Postings ausgeblendet.

10.08.19 08:41

9826 Postings, 3023 Tage uljanowEON

Mit ihren Auslandsaktivotäten greift man immer wieder in die Scheisse,Brasilien war ja auch so ein Kracher,hat Milliarden gekostet und nichts gewesen ausser Spesen. Wenn man das von EON so liest nach den Zahlen hat die Sparte erneuerbare Energien Gewinn gemacht aber das bleibt nach dem Tausch bei RWE,super Tausch und die Netze laufen nicht so richtig.  

14.08.19 15:33

16225 Postings, 3322 Tage duftpapst2Was von den Dividenden wirklich bleibt

zeigt sich doch erst zum Jahresende oder wenn es Richtung HV geht. Bei den vielen Gewinnwarnungen und Kursmassakern werden vermutlich noch etliche Dividenden geküzt oder gestrichen. Bei 8 oder tiefer bin ich hier auch wieder dabei  

15.08.19 16:16

74 Postings, 2445 Tage Dr.AculaErneuerbare Energien

Irgendwie kann ich mir nicht vorstellen das RWE alles an erneuerbaren Energien von Eon bekommt, vielleicht nur das was in Deutschland steht?
Weil es wäre doch schon megadumm dann noch in weitere Windparks wie jetzt in den Usa für 500Mio Dollar zu investieren! Nur damit das dann wenn die Fusion durchgeht auch alles an Rwe fällt so dumm kann selbst Theysen nicht sein! Da fehlt mir irgendwie die Logik drin.  

15.08.19 16:23

74 Postings, 2445 Tage Dr.AculaLaut Finanzen.net

Der Windpark Big Raymond wird nach E.ON-Angaben in den Bezirken Willacy, Cameron und Hildalgo errichtet. Baubeginn ist Ende des Jahres. Gemeinsam mit den aktuellen Wind- und Photovoltaikprojekten im Bau habe der Versorger derzeit mehr als 900 Megawatt erneuerbarer Energie allein in den USA in der Umsetzung. Insgesamt habe E.ON in den USA mehr als 3.800 Megawatt an Solar-, Wind- und Energiespeicherprojekten gebaut. Weitere seien in Vorbereitung.

warum sollte eine Firma immer weiter investieren wenn man doch alles abgeben muß so blöde ist niemand! Jemand eine Idee?
Du bist nicht gemeint Uljanow!

MfG  

15.08.19 16:33

8291 Postings, 2409 Tage BÜRSCHENDas sind berechtigte Fragen

Aber gegen Dummheit ist noch kein Kraut gewachsen. Wer weiß hier mehr dazu ??  

16.08.19 07:07
1

44 Postings, 446 Tage tpoint75Erneuerbare Energien

Ich glaube gelesen zu haben, dass E.ON nur die erneuerbaren Energien in Europa abgibt und deswegen verstärkt in Übersee investiert?!  

16.08.19 11:10

936 Postings, 84 Tage realist28zu EON

ich habe ein Kauflimit zu 7,00 im Markt  !  Wir sich jetzt an der 8 Euro Marke entscheiden !
Sollte der dax weiter durchgereicht werden wovon ich aus gehe dürfte die 7€ kein Problem sein !
Hie rmal den Wochenkerzenchart es deutet vieles darauf hin !  
Angehängte Grafik:
eon.png (verkleinert auf 33%) vergrößern
eon.png

16.08.19 11:15

936 Postings, 84 Tage realist28EON

KBV von 4,84 und ein Buchwert von 1,88 € wirken stützend für meine These !!

 

18.08.19 12:52

734 Postings, 1562 Tage phre22E.on

wird in diesem Artikel inkl. Video kurz besprochen! Leider ist der Levermann Score aktuell so mieß, darauf verlassen sich einige.

 https://modernvalueinvesting.de/...ate-16-raytheon-naeher-betrachten/

 

19.08.19 07:20
3

3023 Postings, 443 Tage MuhaklKauforder zu 4,75? gestellt

 

19.08.19 10:39
1

6405 Postings, 5210 Tage pacorubioMoin

heute eingestiegen, rwe leicht reduziert........... ich würde natürlich auch gerne 4,75 zahlen aber ich gehe zur zeit nicht von kursen unter 8 aus.....  

19.08.19 13:25

1375 Postings, 1506 Tage silfermanwir hätten gerne alle tiefere Kurse

bei EOn gesehen um wieder günstig an das Papier zu kommen. Es schaut jedoch ganz danach aus als hätten sich hier einige big player bei Kursen um 8,20? eingedeckt um das Dividendenpapier im Depot zu haben. Eine Dividendenrendite von >5% ist ja auch nicht schlecht, zudem ist Geld momentan zu 0% Zins zu haben und im Überfluss vorhanden. Das Geld muss angelegt werden, in Edelmetall , Immobilien, Grund und Kunstwerken. Die Frage ist nun, wo ist die beste Rendite zu erwarten? Strom wird überall und immer benötigt und die Bevölkerung wächst in Milliardenhöhe. Eine Unze Gold braucht kein Mensch, aber den Strom aus der Steckdose 24 Std. am Tag jeder Mensch der aktiv am Leben teilnimmt. Die Stromnetze werden in Zukunft eine wichtige Rolle spielen um Strom ausreichend an allen nur denkbaren Stellen zur Verfügung zustellen. Die Zeit der fossilen Brennstoffe ist abgelaufen, die Energieversorgung wird  nur noch über Strom und H2 stattfinden. Oxitation von Kohlenstoff wird per Gesetz verboten dank unserer klimarettenden Gretagesellschaft.  

19.08.19 16:31

94 Postings, 1339 Tage ExxprofiWeitere Kurserholung möglich

Aus technischer Sicht kann die kurzfristige Erholung noch bis 8,80 ? an den oberen Rand des steilen Abwärtstrends gehen. Dann muss man sehen, was der Markt will.
Stimme Silferman zu, dass einige langfristig orientierte Anleger bestimmt zugegegriffen haben bei einer Dividendenrendite von 5,5% und mehr.
Unser Oberbasher B* kommt bestimmt erst wieder auf die Bildfläche, wenn der Kurs einen Rückwärtsgang einlegt...  

19.08.19 17:26

1 Posting, 4 Tage Happiness is a dec.400.000 Kunden

hat E.ON in Großbritannien verloren. Das hat zum einen damit zu tun, dass E.On nicht wirklich kompatibel ist und zum anderen sind sehr viele Briten auf Anti-Europa und Anti-Deutschland eingestellt.....  

20.08.19 08:09

8291 Postings, 2409 Tage BÜRSCHENSo bei 8.40 angelangt

Ist eine rein technische Reaktion auf den überproportionalen Abverkauf der letzen Wochen.

Jetzt bin ich gespannt wie es weiter geht.  

20.08.19 09:58
1

16225 Postings, 3322 Tage duftpapst2auch wieder dabei

nach dem übertriebenen Abverkauf hab ich das Restcash aus dem Depot mal in E.on angelegt.

Die Panikmache war wohl den Pusherbanken und Leerverkäufen geschuldet die vermutlich auch im September so weitermachen.  

20.08.19 14:46
1

16225 Postings, 3322 Tage duftpapst2driss

da hat die Kurserholung ja nicht lange gehalten.
Keine 30 Minuten nach Kauforder ging es abwärts.  

21.08.19 11:39
1

16225 Postings, 3322 Tage duftpapst2nur gut

das ich direkt nach Kauf einen SL gesetzt hab.
Dieser hat kaum eine Std. gehalten. Derzeit sind die Analysten wegen der Regulierung der Stromnetze mit Ihren möglichen Kurszielen bei E.on auf kellertour. Einige unter 8 Euro.

Bei 8 wage ich evtl. einen neuen Versuch . Allerdings heute wo die Börse fett grün ist fällt E.on unten durch. Was soll denn erst passieren wenn es richtig scheppert ???  

21.08.19 20:59

663 Postings, 624 Tage mino69Anleihe Ausgabe

mit Kupon Null Prozent:-)
Geile Zeiten:-)

GoodLuck  

22.08.19 09:38

8291 Postings, 2409 Tage BÜRSCHENNicht Heu noch Deu

Wir warten aufs Christkind (EU) bis dahin ist Rumdümpel angesagt !

Spanne 7.80 bis 8.20 mal hin mal her !  

22.08.19 10:47
1

160 Postings, 3039 Tage Kai2209ich warte auch aufs Christkind

sitzt für mich aber in Washington :)  

22.08.19 15:51
2

334 Postings, 2837 Tage sillyconDiese "aktiencheck analyse"

Geht mir seit einigen wochen mit den immer wiederkehrenden und bereits bekannten, wo ist da eigentlich eine analyse, wiederholungen auf den sack.

Wo wird was überhaupt "unter die lupe" genommen?
- null neuigkeiten
- Null aussage
- immer wiederholungen

Da sollte man sich schämen immer wieder einen solchen titel zu bemühen.
By the way... Das ist bei anderen werten identisch.
Oberflächlich... Und schwach... Einfach null recherche und journalismus.

Sorry.. Nicht nur wegen eon..

 

22.08.19 19:18
2

3023 Postings, 443 Tage MuhaklNächste Order bei 4? aufgegeben

Nichts ist unmöglich bei diesem Laden  

23.08.19 08:07

8291 Postings, 2409 Tage BÜRSCHENMuhakl

Bin bestimmt kein Freund von E-on aber diese Aussagen sind mehr als Peinlich !

Was ist los mit Dir außer Nullbock-Aussagen kommt rein gar nichts . Schäm dich !

 

23.08.19 09:00
1

150 Postings, 2103 Tage Sommerssprungmal was positives in diesen schwierigen Zeiten

Green Bonds bringen E.on enorme Zinsersparnis
Von Antonia Kögler und Michael Hedtstück

Inmitten der Sommerpause hat E.on einen Coup am Bondmarkt gelandet. Der Dax-Konzern hat zum ersten Mal grüne Anleihen platziert ? zum Teil sogar mit negativer Rendite. Der Spareffekt ist gewaltig.

Bemerkenswertes Manöver von E.on am Anleihemarkt: Der Energieriese hat zum ersten Mal zwei Green Bonds begeben, und das zu erstklassigen Konditionen. Der Dax-Konzern platzierte eine Anleihe mit fünfjähriger Laufzeit über 750 Millionen Euro und eine zehneinhalbjährige gleichen Volumens. Pikanterweise erschließt E.on den Markt für Green Finance kurz bevor der Konzern sein Geschäft mit Erneuerbaren Energien an RWE abgeben wird. Im Gegenzug will E.on das Netzgeschäft der RWE-Tochter Innogy übernehmen. Mit einem Closing des Milliardendeals rechnet die E.on-Spitze für den September.
E.on findet genügend Projekte für Green Finance

Trotzdem hat E.on Verwendungszwecke für die frischen Milliarden gefunden, die die Nachhaltigkeitsinvestoren überzeugt haben. Hauptsächlich wollen die Essener den Erlös der Green Bonds zur Refinanzierung von umweltfreundlichen Projekten im Netzbereich und bei Kundenlösungen einsetzen, etwa für den Ausbau von Ladestationen für Elektroautos oder die Einführung von intelligenten Verbrauchsmessern (?Smart Metering?). Auch der Anschluss von Wind- und Solarparks an das E.on-Netz soll über die Green Bonds finanziert werden.

Auch ohne die bald nicht mehr zum Konzern gehörenden Erneuerbaren Energien investiert E.on 500 Millionen bis 1 Milliarde Euro pro Jahr in Projekte, die gemäß des Green Bond Frameworks des Konzerns als nachhaltig angesehen werden können. Dieses Rahmenwerk hat E.on von der Nachhaltigkeitsagentur Sustainalytics überprüfen lassen.
FINANCE-Themenseite
Green Finance: Finanzabteilungen entdecken das Thema Nachhaltigkeit
Green Finance

Grüne Anleihen, Schuldscheine und Kredite ? der Markt für Green Finance entwickelt sich weiter. Die jüngsten Trends und Transaktionen finden Sie auf dieser Themenseite.
Mehr zum Thema
E.on bekommt Geld fürs Schuldenmachen

Das Wagnis, als erster großer Emittent noch inmitten der Sommerpause an den Green-Bond-Markt zu treten, hat sich für E.on offenbar ausgezahlt: ?Wir sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden? sagte E.ons Corporate-Finance-Leiter Henryk Wuppermann gegenüber der FINANCE-Schwesterpublikation ?Der Treasurer?. Insgesamt seien Orders über mehr als 5 Milliarden Euro eingegangen, mehr als dreimal so viel, wie E.on letztendlich platzierte.

E.on nutzte das für einen Coup: Der fünfjährige Green Bond hat nicht nur einen Kupon von 0 Prozent, sondern wurde auch noch über Nennwert platziert ? die Rendite ist also negativ. Wuppermann beziffert die tatsächliche Rendite auf minus 0,149 Prozent pro Jahr. ?Das gab es bei einer Unternehmensanleihe bisher noch nie?, so der E.on-Treasurer.
FINANCE-Köpfe
Dr. Marc Spieker, E.on SE

Mtung bei E.on. 200arc Spieker beginnt seine Karriere 2002 als Referent für Unternehmensplanung und Controlling in der Konzernlei4 wechselt er als Controller zur schwedischen Tochtergesellschaft Sy...

Die zweite Tranche, die bis 2030 läuft, hat zwar einen Kupon von 0,35 Prozent, konnte aber mit einer negativen Neuemissionsprämie platziert werden. Laut Wuppermann liegt die Verzinsung um 8 bis 10 Basispunkte unter der Sekundärmarkt-Kurve. Weil E.on mit den grünen Anleihen ?zusätzliche Investoren anlocken konnte?, will der Konzern den Green-Finance-Markt auch in Zukunft wieder anzapfen.
CFO Marc Spieker kann enorm Zinsen sparen

Weil E.on noch einige teure Altanleihen ausstehen hat, führen die beiden neuen Green Bonds zu einer deutlichen Verbilligung des Finanzierungsportfolios. Ende Oktober wird eine E.on-Anleihe über 850 Millionen Pfund fällig, für die der Konzern 6 Prozent pro Jahr berappen muss.

Im Mai nächsten Jahres laufen dann Papiere über 1,4 Milliarden Euro mit einem Kupon von 5,75 Prozent aus. Allein durch die grüne Refinanzierung mit den zwei neuen Bonds spart E.on-CFO Marc Spieker künftig zwischen 80 und 90 Millionen Euro Zinsen im Jahr.

michael.hedtstueck[at]finance-magazin.de
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1805 | 1806 | 1807 | 1807  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben