alles gegen Stuttgart 21 - mein Tagebuch

Seite 1 von 136
neuester Beitrag: 14.10.19 22:17
eröffnet am: 24.01.14 00:05 von: shakesbaer Anzahl Beiträge: 3380
neuester Beitrag: 14.10.19 22:17 von: shakesbaer Leser gesamt: 343844
davon Heute: 52
bewertet mit 20 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
134 | 135 | 136 | 136  Weiter  

24.01.14 00:05
20

5483 Postings, 2095 Tage shakesbaeralles gegen Stuttgart 21 - mein Tagebuch

Freunde, die nicht über genügend freie Zeit verfügen, haben mir gegenüber zum Ausdruck gebracht, daß sie an Beiträgen und Berichten außerhalb des Qualitätsjournalismus zum Immobilienprojekt Stuttgart 21 (S21) interessiert sind. In den Medien finden sich fast ausnahmslos Lohnschreiber, die damit ihr tägliches Brot verdienen. Dabei folgen sie Vorgaben, die oftmals eingefärbt nach Vorgaben des Verlegers publiziert werden. Somit sucht man, von meiner Seite aus publiziert, vergeblich nach Artikeln von BILD, StN, StZ usw. Es wäre schön, wenn es bei Ariva auch einen Kreis gäbe, der an einer sachlich geführten Diskussion teilhaben möchte. Im weiteren Verlauf möchte ich versuchen, all denen, die das Projekt noch nicht oder nur wenig kennen, näherzubringen.


 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
134 | 135 | 136 | 136  Weiter  
3354 Postings ausgeblendet.

03.10.19 12:03
1

5483 Postings, 2095 Tage shakesbaerStuttgart legt sich selbst lahm

Jahrzehntelange Korruption, Lüge, Gewalt und Stadtzerstörung. Dieser Skandal muss noch sehr lange mit allen rechtsstaatlichen Mitteln thematisiert werden.
Boris Palmer hat es nach der Volksabstimmung auf den Punkt gebracht. Er sagte, S21 sei politisch erledigt. Wie man jedoch sieht dauert das Sterben des Projektes noch ein wenig an.

Was will ein Züricher an einem Haltepunkt Nordbahnhof wenn er doch zur Tiefhaltestelle Stuttgart muß weil Stuttgart keinen Hauptbahnhof mehr hat?


 

03.10.19 12:17

5483 Postings, 2095 Tage shakesbaer#3351 - Sorry

Betrachtet man das weltweite Engagement für die fff-Bewegung und die Reaktionen der Politik darauf kann man unschwer erkennen, welchem Herrn die Volksvertreter gehorchen müssen.

Natürlich sollte es heißen:

Betrachtet man das weltweite Engagement für die fff-Bewegung kann man an den Reaktionen der Politik darauf unschwer erkennen, welchem Herrn diese Volksvertreter gehorchen müssen.


 

04.10.19 12:11

5483 Postings, 2095 Tage shakesbaervier problematische Planfeststellungsabschnitte

-1. Der neue Hauptbahnhof Stuttgart (PFA 1.1), der komplett im Untergrund verschwinden soll, sei der ?kritische Pfad? im Terminplan. Hier gebe es ein ?erhärtetes Risiko? bei der schwierigen Überbrückung der bestehenden S-Bahn und einen ?Gegensteuerungsbedarf? von sechs Monaten ? auf Deutsch: Die Fertigstellung der komplexen Tunnelstation mit sechs Metern Gefälle droht sich um mindestens ein halbes Jahr zu verzögern.
-2. Der Tunnelbau nach Unter- und Obertürkheim (PFA 1.6a) mit der Neckarquerung erfolge ?durch wasserführende geologische Schichten?. Neue Baumethoden würden getestet, die ?Bewertung der Kosten- und Terminsituation steht noch aus?. Hintergrund: Bei den Tunnelröhren gibt es seit längerer Zeit unerwartet große Wassereinbrüche, die massive Probleme verursachen. Kritiker haben vor dem Bau von fast 60 km Bahntunneln im schwierigen geologischen Untergrund Stuttgarts mit seinen großen Mineralquellen immer gewarnt.
-3. Beim geplanten Abstellbahnhof Untertürkheim (PFA 1.6b) verzögerte sich das Verfahren durch die Umsiedlung streng geschützter Mauereidechsen. Für den Umbau des bisherigen Güterbahnhofs gibt es noch nicht einmal Baurecht, der Antrag wurde laut BMVI erst Ende 2018 eingereicht, also mehr als acht Jahre nach dem Start des Gesamtprojekts.
-4. Bei der Flughafenanbindung (PFA 1.3a) sind nach Gerichtsklagen gegen die Pläne und nach Abwägungsfehlern ein neues Lärmschutzgutachten und ein neues Anhörungsverfahren nötig. ?Die Bewertung der terminlichen Auswirkungen ist erst nach Wiedererlangung des Sofortvollzugs möglich?, schreibt Ferlemann. Auf Deutsch: Es ist völlig offen, bis wann und wie die Anbindung der ICE-Neubaustrecke von Ulm nach Stuttgart an den Flughafen auf den Fildern realisiert werden kann.

Scheuer soll bei S 21 durchgreifen


 

05.10.19 10:37
1

5483 Postings, 2095 Tage shakesbaer#3348

"TheLeo1987: Ich beschäftige mich nun intensiv mit dem Thema."

Ihm und allen Interessierten kann geholfen werden:

Links und Infos vom Netzwerke 21

Fazit:

  • S21 ist kein Bahnprojekt sondern ein Immobilienprojekt
  • Das Gleisfeld soll frei werden für Büro- und Bankgebäude mitten in der Stadt
  • Das Beste daran: der Steuerzahler zahlt
  • Sogar alle Nicht-Stuttgarter beteiligen sich


 

05.10.19 11:22
2

5483 Postings, 2095 Tage shakesbaerDie zwölf teuersten Bauprojekte Deutschlands

  • Platz 1: Stuttgart 21
  • Platz 2: Flughafen Berlin Brandenburg ?Willy Brandt?
  • Platz 3: Terminal 3 des Flughafens Frankfurt am Main
  • Platz 4: Kohlekraftwerk Datteln IV
  • Platz 5: Abwasserkanal Emscher
  • Platz 6: Hauptgebäude der Universität Bielefeld
  • Platz 7: Stadtbahn- und Autotunnel in Karlsruhe
  • Platz 8: Hauptbahnhof Halle (Saale)
  • Platz 9: Abbruch des Atomkraftwerks Mülheim-Kärlich
  • Platz 10: Berliner Stadtschloss
  • Platz 11: Fünfte Schleusenkammer am Nord-Ostsee-Kanal in Brunsbüttel
  • Platz 12: Universitätsklinikum Schleswig-Holstein


Stand: 02.02.2018


 

05.10.19 12:30

5483 Postings, 2095 Tage shakesbaerWenn die Jugend die Hoffung verliert

Wenn die Jugend die Hoffung verliert, dann hat die Gesellschaft keine Zukunft mehr

Benedikt XVI.


 

05.10.19 22:12

5483 Postings, 2095 Tage shakesbaerStuttgart 21 - Zitate

Die haltlosen Versprechungen und krassen Falschaussagen zu Stuttgart 21 entlarven in ihrer Maßlosigkeit und Inkonsistenz das Projekt ? sei es die beste Planung, der garantierte Kostendeckel oder die Verdopplung der Kapazität. Die Politik überhöhte das Projekt zur Überlebensfrage oder brachte abstruse Logik hervor, wie die, dass die Rechtfertigung des Milliardenprojekts auch noch nach dem Bau geklärt werden könne und dass in der Demokratie die Mehrheit zählt und nicht die Wahrheit.

Der Eindruck von Verantwortungslosigkeit führender Politiker könnte entstehen


 

05.10.19 22:21

5483 Postings, 2095 Tage shakesbaerStuttgart 21 und Deutschlandtakt

?Für mich steht außer Frage, dass der Deutschlandtakt in der Organisation des Schienenverkehrs ein wichtiger Schritt nach vorne sein wird.?
Winfried Hermann, Minister für Verkehr,  05. Juli 2019

Ergänzende Infrastruktur für den Schienenknoten Stuttgart


 

06.10.19 14:57

5483 Postings, 2095 Tage shakesbaerabgefahren

Buchvorstellung mit Winfried Wolf
Montag, 7.10., 19:30 Uhr im Rathaus Stuttgart, Großer Saal

Warum wir eine neue Bahnpolitik brauchen


 

06.10.19 15:40
1

5483 Postings, 2095 Tage shakesbaerVerkehrswende, Nachhaltigkeit und Umweltschutz

Während das Beispiel S21 mit seinen Problemfeldern Kapazität, Brandschutz und Sicherheit schon hinlänglich bekannt ist, plant die DB Netz AG gerade im Norden ihren nächsten ?Geniestreich?: So sehen aktuelle Planungen vor, rund zwei Kilometer vom bisherigen Kopfbahnhof Hamburg-Altona entfernt, einen neuen sechsgleisigen Fern- und Regionalbahnhof an der S-Bahn-Station Diebsteich zwischen Friedhof und Industriegebiet zu bauen. Die oberirdischen Anlagen des bisherigen Kopfbahnhofs sollen immobilienwirtschaftlich verwertet werden, der unterirdische S-Bahn-Knoten ebenso wie der zugehörige Zentrale Omnibusbahnhof (ZOB) an bisheriger Stelle im Zentrum Altonas verbleiben.

Die DB im Spannungsfeld zwischen langfristiger Verkehrswende und kurzfristiger Immobilienverwertung


 

06.10.19 15:44

5483 Postings, 2095 Tage shakesbaerGroßkoalitionäre fordern S21-"Neubewertung"

Natürlich kann man eine gewisse Zeit die Realität ignorieren, kann lügen, betrügen, manipulieren, Informationen vorenthalten und sich Argumenten und Diskussionen entziehen, um weitermachen und weiterbauen zu können mit einer falschen Politik und einem in der Sache längst gescheiterte Projekt. Auch die Klimaleugner*innen haben die Realität der Erdüberhitzung lange geleugnet, bis Naturkatastrophen Schlag auf Schlag sie auf den Boden der Tatsachen runter holten.
Diesem Punkt nähern sich jetzt die Projektbefürworter. Je mehr sich S21 einem möglichen Ende nähert, desto mehr entlarvt es sich. Die Lügen haben ziemlich lange Beine, aber irgendwann holt die Realität die Lüge ein. Dieses Schauspiel bietet sich seit einigen Wochen beim Thema Funktionalität/Machbarkeit und seit einigen Tagen beim Thema Kosten.

Werners Rundmail


 

06.10.19 15:51

5483 Postings, 2095 Tage shakesbaerSchmeichelworte zu Stuttgart 21

Liebe Leute hier auf der Demo, das kennt ihr schon alles und noch viel mehr. In meiner gedruckten Rede stehen 40 Schmeichelworte zu Stuttgart 21. Die meisten sind schon lange zu Lachnummern geworden, sie haben sich überholt oder ins krasse Gegenteil verkehrt. Extrembeispiele sind ?best geplantes Projekt? und ?überragende Verkehrsbedeutung?. Die Genehmigungen zur Park- und Stadtzerstörung wurden mit der ?überragenden Verkehrsbedeutung? gerechtfertigt, der Naturschutz damit ausgehebelt. Wörtlich heißt es in der Planfeststellung: ?... insbesondere spricht aber die überragende Verkehrsbedeutung des Vorhabens als überwiegend öffentlicher Belang hier für eine Befreiung. Gegenüber dieser überragenden Verkehrsbedeutung haben die Schutzinteressen, die mit dem Landschaftsschutzgebiet verfolgt werden, zurückzutreten.? (PFB1.5 Seite 346) Damit konnten im Rosensteinpark Bäume gefällt werden und konnte der schöne alte Schlossgarten am Bahnhof ganz legal vernichtet werden!
Wir Gegner vom ?Jahrhundertprojekt? haben eine Unmenge an kritischen Worten gesagt und geschrieben. Das sind natürlich keine echten Schmeichelworte, sondern das Gegenteil, es ist schonungslose Kritik.

?Das neue Herz Europas?, ?Leuchtturmprojekt? und ?geniales Jahrhundertprojekt?


 

06.10.19 19:07

5483 Postings, 2095 Tage shakesbaerChristoph Ingenhoven verkauft sein Büro

Der Düsseldorfer Stararchitekt Christoph Ingenhoven verkauft sein Büro an das Schweizer Energie- und Infrastrukturunternehmen BKW. Das 1985 gegründete Büro ingenhoven architects, das Entwürfe unter anderem für Stuttgart 21 oder den Düsseldorfer Kö-Bogen gemacht hat, wird Teil der in Bern ansässigen Gruppe mit derzeit 8000 Mitarbeitern.
Der 59 Jahre alte Gründer wird laut BKW als Geschäftsführer, Chairman und sogenannter Design Principal weiterhin die Verantwortung für das Unternehmen wahrnehmen.

Stararchitekt verkauft sein Büro an BKW


 

07.10.19 10:38

5483 Postings, 2095 Tage shakesbaerZehn Jahre Montagsdemo gegen Stuttgart 21

Vier Teilnehmer hatte die erste Montagsdemo gegen Stuttgart 21, zu ihren besten Zeiten versammelten sich mehr als 100 000 Menschen zum Protest gegen das Milliardenprojekt der Bahn. Zum zehnjährigen Jubiläum hoffen die Gegner noch einmal auf ein wenig Aufmerksamkeit.
Auch die Dauer-Mahnwache vor dem Hauptbahnhof gibt es noch. In dem Zelt beantworten zwei Gegner Fragen, außerdem verteilen sie Material wie Reden oder Presseerklärungen. Viele der Aktiven sind älter und ziehen eine solche Möglichkeit der Information über das Internet vor.

Zehn Jahre MoDe - heute die 484.


 

07.10.19 11:32

5483 Postings, 2095 Tage shakesbaerIhr kriegt uns nicht los - wir euch schon!

Dienstag, 8. Oktober ? 19.30 Uhr (17,- Euro)
Mit Max Uthoff, Christine Prayon, Uta Köbernick, Timo Brunke, Gadjo Trio u. a.
Eine Veranstaltung der Bewegung zum Erhalt des Stuttgarter Kopfbahnhofs und gegen Stadtzerstörung.

10 Jahre Montagsdemos gegen Stuttgart 21


 

07.10.19 11:37

5483 Postings, 2095 Tage shakesbaerHappy Birthday, Montagsdemo!

Wer die Kraft hat, seit zehn Jahren jeden Montag gegen ein Bahnprojekt auf die Straße zu gehen, der möge die Hand heben. In Stuttgart sind es derzeit mehrere Hundert Menschen ? übrig geblieben aus einer Zeit, in der Zehntausende die Straßen der Stadt füllten. Sie sind standhaft geblieben bis heute, und sie werden auch am kommenden Montag wieder auf der Straße stehen ? ehe einen Tag darauf, am 8. Oktober, im Stuttgarter Theaterhaus der zehnte Geburtstag der Stuttgarter Montagsdemo gefeiert wird, unter anderem mit Kabarett-Leckerbissen wie Max Uthoff und Christine Prayon.

30 Leute und ein paar Kerzen


 

07.10.19 21:32

5483 Postings, 2095 Tage shakesbaer484. Montagsdemonstration gegen S21

Redner:
Winfried Wolf, Verkehrsexperte, Publizist und Gründungsmitglied von 'Bahn für Alle'
Volker Lösch, Theaterregisseur

ein YouTube-Video


 

08.10.19 10:53

5483 Postings, 2095 Tage shakesbaerWer sich intensiv mit dem Thema S21 beschäftigt


Seit zehn Jahren demonstrieren viele Stuttgarter Bürger gegen das Milliardengrab Stuttgart 21 ? Anlass genug, auf diesen langen Zeitraum zurück zu blicken und auch Perspektiven des unermüdlichen Widerstands für die Zukunft aufzuzeigen. Hierzu hatten Die FrAKTION, das Aktionsbündnis gegen Stuttgart 21 und die Parkschützer zu einer Pressekonferenz ins Stuttgarter Rathaus eingeladen.

Video: Pressekonferenz zu 10 Jahre Montagsdemo gegen S21


 

08.10.19 12:26

5483 Postings, 2095 Tage shakesbaer#3364

Auch heute zieht kaum jemand die »Bahnreform« von 1994, die Umwandlung der Bahn in eine Aktiengesellschaft, in Zweifel. Dabei ist die Bilanz dieser Reform überwiegend negativ ? gerade auch dann, wenn man Ankündigungen und Versprechungen von damals zum Maßstab nimmt: Abbau von Infrastruktur statt Ausbau, Halbierung der Belegschaft statt »sicherer Arbeitsplätze«, Rückzug aus der Fläche anstelle von Präsenz, Immobiliengroßprojekte mit Bahngelände und Ausverkauf von Bahnhöfen anstelle einer »Renaissance der Bahnhofskultur«. Stuttgart 21 ist DER Betonklotz am Hals der Deutschen Bahn.

ein YouTube Video


 

09.10.19 00:23

5483 Postings, 2095 Tage shakesbaerDas geplante Desaster

Verkehrsminister Winfried Hermann und Kontext-Autor Arno Luik diskutieren in Tübingen über Zustand und Zukunft der Deutschen Bahn ? unter besonderer Berücksichtigung von Stuttgart 21.
Mittwoch, 16.10.2019 um 19:30 Uhr im Bootshaus am Neckar, Wöhrdstraße 25, Tübingen

Der Eintritt ist frei


 

09.10.19 12:52

5483 Postings, 2095 Tage shakesbaerKillesberg an Mars

Wenn uns der Planet Erde um die Ohren fliegt, flieht die Elite ins All. Unter Führung von Winfried Kretschmann, glaubt die Kabarettistin Christine Prayon. Sie weiß auch schon wie die Mission heißen wird: oben bleiben.

Christine Prayon bei der Veranstaltung "10 Jahre Montagsdemo"


 

09.10.19 20:06

5483 Postings, 2095 Tage shakesbaerDie Revue zum Protest

Ihr kriegt uns nicht los ? wir euch schon!
Mit Max Uthoff, Christine Prayon, Uta Köbernick, Timo Brunke, Joe Bauer, Foaie Verde ? und vielen Gästen, die oben bleiben.

10 Jahre Montagsdemos gegen S21


 

12.10.19 21:55

5483 Postings, 2095 Tage shakesbaerDie Stuttgart 21 Chronik

Vorgetragen von Timo Brunke bei der Jubiläumsfeier anlässlich des 10 Jährigen Jubiläums der Montagsdemos gegen Stuttgart 21 (zu #3370)


 

14.10.19 18:11

5483 Postings, 2095 Tage shakesbaerÜber 300 Bahnhöfe seit dem Jahr 2000 stillgelegt

S21 ist beim Betrachten des Ganzen lediglich ein Puzzleteil. Es ist zwar ein sehr teures aber in der Tat nur ein Teil, gemessen an den anstehenden Aufgaben der DB.

Seit dem Jahr 2000 wurden 336 Bahnhöfe stillgelegt. Dies ergab eine kleine Anfrage im Bundestag. Gerade in den ländlichen Regionen ist ein Anschluss an das Schienennetz jedoch eine Voraussetzung, um die Verlagerung des Verkehrs von der Straße auf die Schiene zu erreichen.

Reaktivierung als Kernelement der Verkehrswende


 

14.10.19 22:17

5483 Postings, 2095 Tage shakesbaer485. Montagsdemonstration gegen S21


Redner*innen:
Sidar Carman, DIDF (Föderation Demokratischer Arbeitervereine e.V.) Stuttgart; "Erdogans Aggression gegen Kurden in Nordsyrien"
Steffen Siegel, Schutzgemeinschaft Filder; "Und ewig wächst das Filderchaos - Altes und Neues aus dem Tollhaus vor Stuttgarts Toren!"

ein YouTube-Video


 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
134 | 135 | 136 | 136  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben