alles gegen Stuttgart 21 - mein Tagebuch

Seite 1 von 130
neuester Beitrag: 20.08.19 12:24
eröffnet am: 24.01.14 00:05 von: shakesbaer Anzahl Beiträge: 3250
neuester Beitrag: 20.08.19 12:24 von: shakesbaer Leser gesamt: 328726
davon Heute: 188
bewertet mit 20 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
128 | 129 | 130 | 130  Weiter  

24.01.14 00:05
20

5364 Postings, 2040 Tage shakesbaeralles gegen Stuttgart 21 - mein Tagebuch

Freunde, die nicht über genügend freie Zeit verfügen, haben mir gegenüber zum Ausdruck gebracht, daß sie an Beiträgen und Berichten außerhalb des Qualitätsjournalismus zum Immobilienprojekt Stuttgart 21 (S21) interessiert sind. In den Medien finden sich fast ausnahmslos Lohnschreiber, die damit ihr tägliches Brot verdienen. Dabei folgen sie Vorgaben, die oftmals eingefärbt nach Vorgaben des Verlegers publiziert werden. Somit sucht man, von meiner Seite aus publiziert, vergeblich nach Artikeln von BILD, StN, StZ usw. Es wäre schön, wenn es bei Ariva auch einen Kreis gäbe, der an einer sachlich geführten Diskussion teilhaben möchte. Im weiteren Verlauf möchte ich versuchen, all denen, die das Projekt noch nicht oder nur wenig kennen, näherzubringen.


 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
128 | 129 | 130 | 130  Weiter  
3224 Postings ausgeblendet.

08.08.19 12:45

5364 Postings, 2040 Tage shakesbaerAls noch Baum an Baum stand

Wie lässt sich urbanes Leben mit Natur verbinden? Diese Frage treibt viele um, wie die aktuelle Debatte über Bäume auf dem Marktplatz jetzt wieder zeigt. Christel Bischoff träumt von der Zukunft: ?Schatten spendende Bäume mit Sitzgelegenheiten, die trotzdem Platz für Wochen- und Weihnachtsmarkt bieten, das wäre meine Vorstellung von einem klima- und menschenfreundlichen Marktplatz. Ist zwar etwas blauäugig, aber herrlich.?

Bäume sind wichtig, damit die Stadt Luft holen kann


Es ist nicht allein Kretschmann. Beteiligt ist auch der weitaus größte Teil der Partei. Selbst der Stuttgarter "grüne" Oberbürgermeister (geboren in Bad Mergentheim) ist eine Karikatur bezüglich Klima, Wohnen und S21. Das Bild aus den 70ern des letzten Jahrtausends, welches sich der normale Wähler der Grünen macht, ist ungültig geworden. Wer mit der Bundesregierung für eine Militärmission im Persischen Golf wirbt hat jegliche Schonung und Sympathie verspielt.


 

08.08.19 12:52
1

5364 Postings, 2040 Tage shakesbaer5 Jahre nach Baustart des Tiefbahnhofs

Vor fünf Jahren, am 5.August 2014, starteten mit Verspätung die Bauarbeiten für den ?Tiefbahnhof?. Wir möchten den Jahrestag zum Anlass nehmen, wieder über den Bau der neuen S21-Bahnsteighalle zu schreiben. In diesem Beitrag geht es darum, wie komplex die Bauarbeiten für die Kelchstützen sind und dass die DB Projekt Stuttgart-Ulm GmbH (PSU) daher wahrscheinlich keinen detaillierten Zeitplan für den Bau der restlichen dreiundzwanzig Kelchstützen veröffentlicht hat. (Die Fotos wurden Mitte Juli vom Bahnhofsturm aufgenommen, um einen Eindruck von der Baustelle zu geben.)

Komplexe geometrische Formen und kein detaillierter Zeitplan


 

08.08.19 23:13

5364 Postings, 2040 Tage shakesbaerSchwieriger Baugrund

Jedes mal, wenn der sechs Tonnen schwere Betonklotz in der Stahlröhre nach unten fällt, zittert die Erde kurz. Einige Dutzend Schläge sind nötig, dann ist der etwa acht Meter in den Untergrund führende Hohlraum für den letzten von insgesamt 2053 Rammpfählen im Schlossgarten bereitet. Er wird mit Stahl und Beton verfüllt. Ganz oben wird die meterdicke Bodenplatte für den Tiefbahnhof anknüpfen. Im Verbund schaffen Pfähle und Platte das tragfähige Fundament für die 28 Dachstützen.

Letzter Pfahl für das Fundament


 

08.08.19 23:17

5364 Postings, 2040 Tage shakesbaerAlles dreht sich um die Sprechklausel

Die Deutsche Bahn AG will sich von den Partnern des Projekts Stuttgart 21 mindestens 2,4 Milliarden Euro zurückholen. Dazu hatte sie bereits im Dezember 2016 über die Berliner Anwaltskanzlei Wilmer Hale Klage beim Verwaltungsgericht Stuttgart eingereicht und einen ersten Schriftsatz mit 200 Seiten auf den Tisch gelegt, die Beklagten erwiderten auf 370 Seiten.
Wer einen baldigen Prozess erwartet, muss sich gedulden. Bereits im August 2018 war die Gerichtsakte auf 1400 Seiten angeschwollen. Nun ist sie noch fülliger, und in den nächsten Monaten werden weitere Papiere dazukommen.

Verhandlung über Milliardenklage nicht absehbar


 

08.08.19 23:22

5364 Postings, 2040 Tage shakesbaerNach Großstörung auf Münchner S-Bahn-Stammstrecke

Zur Klärung der Ursache für den Wassereintritt soll nun durch die DB Netz AG ein Gutachter beauftragt werden. Bislang sei unklar, wie es zu dem Wasserschaden kommen konnte. Nach aktuellem Stand könne jedoch ausgeschlossen werden, dass Grundwasser in den Gleisbereich eingetreten ist. In der Stammstrecke sei im Bereich zwischen Hackerbrücke und Hauptbahnhof (tief) ein Pumpensystem eingebaut, das anspringt, sobald der Grundwasserpegel steigt. Dieses System habe funktioniert, heißt es in einer Mitteilung der DB.

Pro Bahn kritisiert ?Informationschaos?


Einmal Starkregen bei S21 und die Haltestelle wird unbefahrbar.


 

09.08.19 18:20

5364 Postings, 2040 Tage shakesbaerZurück in die Zukunft

Die Bahn war schon einmal fit für das Klima. Dann kam die Privatisierung.
Investitionen in die Bahn setzen jedoch auch voraus, dass die Gelder nicht länger in gigantomanische Bauprojekte wie ?Stuttgart 21? fließen, für das der DB-Vorstand jüngst die Risikoreserve in Höhe von 495 Millionen Euro freigab, um die seit dem Baubeginn im Jahre 2010 verdreifachten Kosten zu decken. Die milliardenschweren Mittelabflüsse stehen in keinem Verhältnis zu den wenigen Minuten Fahrzeitgewinn auf den betroffenen Strecken. Mit fatalen Folgen für den Personen- und Güterverkehr zwischen Flensburg und Garmisch-Partenkirchen.

Stuttgart 21 zerstört Chancen


 

10.08.19 12:02

5364 Postings, 2040 Tage shakesbaercappellarebelle

Auf Grund von falschen Zahlen
wolln sie die Zukunft malen,
glauben selbst nicht daran.
Das Recht, es ist verloren,
sie wollen Tunnel bohren
und halten fest an ihrem Wahn.

Es hallt durch alle Gassen,
Stuttgart, du musst es lassen,
es hat doch keinen Sinn,
Gebäude zu zerstören,
die Gärten zu verheeren,
allein ein Ausstieg bringt Gewinn.

Es hallt durch alle Gassen,
Schuster, du musst es lassen,
es hat doch keinen Sinn,
Gebäude zu zerstören,
die Gärten zu verheeren,
verlass die Bühne, fahr dahin.

Stuttgart, du musst es lassen ...


Schuster könnte heute durchaus durch Kuhn ersetzt werden!


 

10.08.19 12:08

5364 Postings, 2040 Tage shakesbaer#3232

upps - cappellarebelle ist natürlich falsch. Es muß cappellarebella heißen!


 

10.08.19 15:05

5364 Postings, 2040 Tage shakesbaerNoch kein Gleisbau bei Stuttgart 21

Für Stuttgart 21 wurde noch kein Meter Gleis verlegt. Abgesehen von den noch nicht planfeststellten Abschnitten auf den Fildern, laufen die Vortriebs- und  Bauarbeiten. Bis auf den maschinell aufgefahrenen Fildertunnel stehen bei den Tunneln noch ein Großteil der Innenverschalungsarbeiten an. In einigen anhydritführenden Abschnitten sind zuvor noch Kunstharzinjektionen zur Abdichtung gegen Wassereintritt erforderlich. Erst wenn die Innenverschalung fertig gestellt und die feste Fahrbahn und die Masse-Feder-Systeme eingebaut werden, können auch die Gleisverlegungsarbeiten starten.

Nur zur Klarstellung


 

11.08.19 17:12

5364 Postings, 2040 Tage shakesbaerStuttgarts wahrer Platzmangel ...

... ist nicht zwingend das Gleisvorfeld (1 ha = 100 a = 10.000 m²).

Stuttgart-Vaihingen
Das militärisch genutzte Areal sowie die Wohnsiedlungen haben eine Gesamtfläche von mehr als 74 Hektar. Das entspricht einem Gelände von mehr als 100 Fußballfeldern.

Stuttgart-Zuffenhausen
Militärgelände und die Wohnsiedlungen haben eine Gesamtfläche von mehr als 63 Hektar. Das ist deutlich größer als die Insel Mainau im Bodensee mit ihren 45 Hektar Fläche.

Stuttgart-Möhringen
Die Einrichtungen haben eine Gesamtgröße von rund 36 Hektar. Zum Vergleich: Die Freifläche auf dem Cannstatter Wasen beträgt rund 25 Hektar.

Leinfelden-Echterdingen
Ein Teil des Stuttgarter Flughafens, das sogenannte Stuttgart Army Airfield, wird vom US-Militär genutzt.

Böblingen
Das Areal außerhalb Stuttgarts umfasst noch einmal mehr als 36 Hektar und ist damit nur wenig kleiner als die Fläche des Münchner Oktoberfests.

Das sind die US-Standorte in der Stadt


Somit sichert Deutschland als NATO-Partner die wirtschaftlichen und strategische Interessen der USA. Das ist doch praktizierte Friedenspolitik, oder?


 

11.08.19 19:56

5364 Postings, 2040 Tage shakesbaerVerhandlung über Milliardenklage nicht absehbar

Wenn Aufträge vergeben gibt es auch Verabredungen zu den Preisen ,Ausschreibungssummen und Nachforderungen. Oettinger hat vermutlich "aus dem Nähkästchen geplaudert" . Ist wie mit dem fehlenden Bahnhofsgewicht. Entpuppte sich als nicht genehmigbare Bohrpfähle im Mineralwasserschutzgebiet. Ist wie fehlende Kostenansätze für Signaltechnik . Da war die Übernahme der Signalisierung durch das Land schon verabredet. Tut nichts zur sache bei der rechtmässigkeit ob KNV = 1 unterschritten wird. Ist äquivalent wie Verkauf von BW Rosenstein ist bilanziert, ersatzFIBA nicht (siehe BRH) . So eine Art schwarze Kassen, Nebenfinanzierung. Geht um hunderte Millionen und kein Schreiberling will Pulitzerpreis und kein Staatsanwalt will große Fische. Das ist eine repräsentative Verhöhnung eines demokratischen Rechtsstaates. 1. bis 4. Gewalt üben sich in moralischer Hartz4mangelwirtschaft.

Ein Kommentar von ThomasA


 

11.08.19 20:09

5364 Postings, 2040 Tage shakesbaerGestern (07.10.2010) und heute (10.08.2019)

Die Landräte der Landkreise Reutlingen, Tübingen, Zollernalbkreis und Sigmaringen sprechen sich dafür aus, Stuttgart 21 so bald wie möglich zu realisieren. "Dies dient der Region", teilten Joachim Walter (Tübingen), Thomas Reumann (Reutlingen), Günther-Martin Pauli (Zollernalbkreis) und Dirk Gaerte (Sigmaringen) gestern in einer gemeinsamen Erklärung mit.

Stuttgart 21 dient der Region


Landrat Joachim Walter will wissen, was Sache ist beim Deutschland-Takt. Denn es sind Zahlen im Umlauf, was die Verbindung von Tübingen nach Mannheim betrifft, die ihm nicht schmecken können.

Landrat Walter will Klarheit beim Takt

Wie sich das Wahrnehmungsvermögen doch in der Zeit ändern kann - das ist so wie beim Bau einer Windkraftanlage im eigenen Vorgarten. Da kann sich die eigene Meinung über alternative Energien schon einmal ändern.

Joachim Walter ist ein deutscher Politiker (CDU) und seit 2003 Landrat des Landkreises Tübingen.


 

13.08.19 12:11

5364 Postings, 2040 Tage shakesbaerEs war einmal ...

Impressionen der 476. Montagsdemo gegen Stuttgart 21 mit anschließendem Demozug zum Stuttgarter Kopfbahnhof.

... ein Kopfbahnhof in Stuttgart


 

13.08.19 16:00

5364 Postings, 2040 Tage shakesbaer476. MoDemo anlässlich der Sperrung des Bonatzbaus

14.08.19 13:18

5364 Postings, 2040 Tage shakesbaerWillkommen im Geisterbahnhof

Unklar ist zwar immer noch, wann, wie und ob Stuttgart 21 einmal fertig wird. Doch der Hauptbahnhof wird schon jetzt entkernt: Für ein neues Hotel und eine Shopping Mall müssen sämtliche Geschäfte aus dem Bonatzbau weichen. Jetzt ist jahrelanger Leerstand angesagt.
Zweifellos gibt es auch Menschen, die sich freuen,  dass alle Geschäfte raus müssen aus dem Bonatzbau und dass hier, im Innenbereich des Hauptbahnhofsgebäudes, entstehen soll, worauf ganz Stuttgart sicher sehnlichst wartet: Ein neues Vier-Sterne-Hotel und eine weitere Shopping Mall. Freuen dürfte sich etwa Clemens Tönnies, zuletzt wegen rassistischer Äußerung unter Beschuss geratener Fleischbaron und Aufsichtsratschef des Fußballvereins Schalke 04. Denn das hier geplante Hotel gehört zur Kette "Me and all Hotels", an der Tönnies' Family Group beteiligt ist.

Der Nabel Schwabens ist eine Art Euro-Disneyland


 

14.08.19 13:23

5364 Postings, 2040 Tage shakesbaerVVS-Kundenzentrum am Hauptbahnhof zieht um

Abschied von der großen Schalterhalle im Hauptbahnhof. Das VVS-Kundenzentrum und das Reisezentrum der Deutschen Bahn am Stuttgarter Hauptbahnhof müssen wegen des Umbaus des historischen Bonatzbaus umziehen. Ab 15. August 2019 finden Fahrgäste das VVS-Kundenzentrum der Deutschen Bahn in einem provisorischen Servicegebäude direkt neben Gleis 1.
VVS-Fahrgäste haben am Hauptbahnhof eine neue Anlaufstelle. Bei den Kundencentren von ?Abellio? und ?Go-Ahead? in der BW-Bank neben dem Hauptbahnhof bekommen sie sowohl VVS-Tickets als auch persönliche Beratung.

DB-Reisezentrum künftig in BW-Bank


 

14.08.19 13:26

5364 Postings, 2040 Tage shakesbaerGeschäfte in Schalterhalle schließen

Von diesem Mittwoch an sind die meisten Geschäfte in der großen Halle im Stuttgarter Hauptbahnhof geschlossen, bis Ende September werden die letzten ausgezogen sein, um Platz zu machen für den Umbau im Zuge von Stuttgart 21. Es wird mindestens fünf Jahre ab- und umgebaut. Ein Hotel und eine Einkaufsmall sollen entstehen. Auch der Wartebereich, die Bahnhofsmission und vieles andere werden verlegt. Schon seit Mitte Juni sind die Servicecenter von Go-A­head und Abellio, Autovermieter und die DB-Lounge in die ehemalige Schalterhalle der BW-Bank gezogen, im September eröffnen dort eine Filiale der Reisebank, ein Reisebüro, das Reisezentrum und die Fundsachenstelle der DB.

Das ändert sich im Hauptbahnhof Stuttgart


 

14.08.19 19:29

5364 Postings, 2040 Tage shakesbaerWarum überhaupt ein neues Hotel?

Warum überhaupt ein neues Hotel? Es gibt doch bereits eines im Bahnhof, und Stuttgart hat Hotelzimmer genug. 153 Betten soll das neue Hotel haben und vier Sterne. Drei Sterne und 148 Betten hat das bestehende Intercity-Hotel. Selbst wenn es bestehen bliebe: Der Kuchen ist groß genug, dass sich auch einer mehr noch ein Stück abschneiden kann ? die Stücke werden dabei natürlich ein bisschen kleiner. Doch in Zeiten der Niedrigzinspolitik können die Anleger ihr Geld kaum gewinnbringender investieren. Und die Bahn kann aus dem Bahnhofsgebäude noch ein bisschen mehr herauspressen.

Finanziell lohnt sich ein Hotel ? besonders für die Bahn


Das Hotel lohnt sich bestimmt einmal in mehrfacher Hinsicht - während der Fahrgast bei S21 auf seinen Anschluss wartert kann er sich im Hotel erfrischen oder sogar ausruhen, denn, dir unrentablen Nachtzüge hat die DB zwischenzeitlich abgeschafft. Und falls die Zeit knapp wird muß dann eben die  Shopping Mall herhalten.


 

15.08.19 09:50

5364 Postings, 2040 Tage shakesbaer476. Montagsdemonstration gegen S21

Dr. Eisenhart von Loeper, Rechtsanwalt und Sprecher des Aktionsbündnisses gegen Stuttgart 21: "Wahnsinn: Stuttgart21 verschärft den Klimanotstand"

Dr. Hermann Biehler, Vorsitzender des Rosenheimer Forums für Städtebau und Umweltfragen: "Keine neue Bahntrasse zum Brenner ohne zukunftsfähiges Verkehrskonzept"

ein YouTube-Video


 

16.08.19 20:30

5364 Postings, 2040 Tage shakesbaerAbgang im Bahnhof

Noch einmal ging ich nach einem langen Spaziergang zum Bahnhof, am Tag, als die meisten Geschäfte in der Bahnhofshalle für immer dichtmachen mussten. Neben dem Nordausgang, gegenüber der schon geschlossenen Kneipe mit dem prächtigen Namen Zapfhahn, hat der Tabakladen in der hintersten Ecke noch eine Galgenfrist bis Ende des Monats erhalten. Ich studiere die Auslagen am Tresen und sehe die vielen Kautabakdosen. Seit einigen Monaten, haben mir Tabakhändler erzählt, ist der Priem wieder im Kommen. Vor allem junge Leute schieben sich die Ersatzdroge für das vielerorts verbotene Rauchen in die Backe und schlucken am Ende die Reste. Dem biologischen Fortschritt ist es zu verdanken, dass man heute fürs Tabakkauen keine Spucknäpfe mehr braucht.
Noch einmal ging ich auch in den Buch- und Presseladen des Bahnhofs, kaufte mir ein paar politische Zeitungen, die ich im spießigen Stuttgart nur selten finde, und als Krönung einen neu aufgelegten Roman von Georges Simenon. Der Mensch kann nie genug Simenon-Romane haben. Ich schlug das Buch auf, las den ersten Satz und musste grinsen: ?Célita sah die Neue als Erste.?

Bauers 2123. Depesche


 

17.08.19 11:30

5364 Postings, 2040 Tage shakesbaerLetzter Rammpfahl für die Bahnsteighalle

1. Stimmt die in der StZN genannte Gesamtzahl von 500 Bohrpfählen, die bereits für alle Bauarbeiten der Bahn gesetzt wurden?  Sind darin die Bohrpfähl der SSB-Bauarbeiten, z.B. für die Haltestelle Staatsgalerie + Zufahrtstunnel, enthalten? Wenn nein, wie viele Bohrpfähle wurden dafür insgesamt bereits gesetzt?
2. Es steht ja noch die Gründung von einigen Baufelder des ?Tiefbahnhofs? an, z.B. BA 21 und 23 . Die Grafik im letzten Lenkungskreis zeigt dies ja deutlich. Auch für den Bau der SSB-Tunnel an der Schillerstraße sind Bohrpfähle erforderlich. Können Sie mir sagen, wieviele Bohrpfähle insgesamt  für die restlichen Bauarbeiten der Bahn und der SSB geplant sind? Und wie viele davon am Südkopf?
3. Die in der Zeitung zu lesenden Zahlen von 2.053 Rammpfählen kommen mir sehr niedrig vor. Ursprünglich waren laut einer StZ-Meldung 3.500 Rammpfähle genehmigt. Mit der 11.Planänderung sollten noch einmal 300 dazu kommen. Eine weitere kleine, zweistellige Zahl sollte dann wegen der Doline im Baufeld 25 noch gesetzt werden. Dies waren als Soll fast 4.000 Rammpfähle. Wie kommt es denn, dass mit 2.053 nur etwas mehr als die Hälfte der geplanten Rammpfähle gesetzt wurden?

Netzwerk Kernerviertel hakt bei der Bauinfo nach


 

17.08.19 13:04

5364 Postings, 2040 Tage shakesbaerHauptbahnhof der Geduldsproben

Ein funktionierendes Bahnhofsensemble aber gibt es in der Landeshauptstadt nicht mehr, nur noch Provisorien. Die Bahnreisenden stellt der Hauptbahnhof vor immer neue Geduldsproben. Von Anfang 2020 an können Reisende die Bahnhofshalle gar nicht mehr betreten, sie müssen dann durch ?Gehkanäle? laufen.
Wer sich dem Gleisfeld des Kopfbahnhofs von der Landesbank her nähert, wird durch ein riesiges Schild darauf hingewiesen, dass er sich im Hauptbahnhof befindet. Die Bonatz-Halle wird bis zum Jahr 2025 saniert, damit sie fertig ist, wenn die ersten ICEs und Regionalzüge in den von Christoph Ingenhoven entworfenen Tiefbahnhof einfahren. Die Halle bekommt ein Tragwerk. Künftig hat sie zwei Ebenen, damit es von einer Verteilerebene einen einfachen Zugang zu den acht neuen Gleisen des Tiefbahnhofs geben kann.

Die einen reagieren so, die anderen so


 

18.08.19 17:39

5364 Postings, 2040 Tage shakesbaerEnde 2017 berichtete Kontext bereits über die:

CO2-Schleuder S21

Doch obwohl Menschen, Maschinen und Tiere ihr Bestes geben ? wie so oft klafft in Sachen Klimaschutz auch bei der Bahn eine tiefe Lücke zwischen Anspruch und Wirklichkeit. "Treibhausgas-Emissionen, die durch Bauten wie Stuttgart 21 direkt oder indirekt entstehen, finden bei der 'Das ist grün'-Kampagne keine Berücksichtigung", kritisiert das Internet-Portal Klimaretter.info. Kontext hatte schon im Januar 2016 berichtet, dass allein der Bau des Tiefbahnhofs und seiner unterirdischen Zulaufstrecken den Klimawandel anheizt.

Klimaschutz-Kampagne der Bahn ignoriert Emissionen durch S21

Wenn Konzern-Macht dazu genutzt wird, Menschen zum Schweigen zu bringen und die öffentliche Meinung zu manipulieren, dann wird die Wahrheit erstickt. Und davor sollte man Angst haben.


 

20.08.19 11:10

5364 Postings, 2040 Tage shakesbaerS21 Mängelliste - Stand: 4.07.2018

Stuttgart 21 (S21) sollte eigentlich ein ?Leuchtturmprojekt? sein. Da muss es doch bei den Protagonistengrößte Enttäuschung auslösen, wenn heute diesem Projekt ? noch nicht einmal fertig geplant und genehmigt und baulich noch im Anfangsstadium ? eine derart umfangreiche Mängelliste angelastet wird.

Ein Arbeitspapier der Ingenieure22


 

20.08.19 12:24

5364 Postings, 2040 Tage shakesbaerMineralwassermodelle

Wusstest du, das die Fachleute der Umweltbehörde Stadt Stuttgart, in fachlicher Alleinherrschaft bei der Genehmigung von S21, die unterirdischen Mineralwasserströme falsch erkannt und dargestellt haben und dies bis heute, eine peinliche Bloßstellung vermeidend, offiziell niemals revidiert haben.

Das gängige Grundwassermodell kann wissenschaftlich nicht mehr aufrecht erhalten werden! Die Situation stellt sich nach den neuen Erkenntnissen von Dr. Schloz und Dr. Prestel folgendermaßen dar: Die Mineralisierung des Mineralwassers erfolgt nicht, wie es die Fachleute der Stadt Stuttgart und der Landesgutachter annehmen, im Quellgebiet in Stuttgart und Bad Cannstatt, sondern im Bereich der Schwäbischen Alb. Von dort fließt das mineralisierte Wasser unterirdisch bis nach Stuttgart und vermischt sich im Quellgebiet mit dem eher mineralarmen Wasser aus Südwesten (vom Oberen Gäu). Die Bohrung aus dem Jahre 2005 und die Veröffentlichung von Schloz und Prestel wird in keinem der hydrologischen Fachberichte und Planfestellungsbeschlüsse zu S21 erwähnt. Und bis heute auch in keinem der aktuellen Fachpublikationen des Amtes für Umweltschutz.

Was bedeutet das für Stuttgart 21?


 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
128 | 129 | 130 | 130  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben