Sehr interessante Lithiumaktie!

Seite 64 von 65
neuester Beitrag: 10.07.19 16:34
eröffnet am: 08.07.16 10:30 von: fishermann f. Anzahl Beiträge: 1611
neuester Beitrag: 10.07.19 16:34 von: Boersenticke. Leser gesamt: 574707
davon Heute: 69
bewertet mit 8 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 |
| 65 Weiter  

17.04.19 15:21

705 Postings, 456 Tage BoersentickerDanke für die Links mit den Videos

schön alles in Bildern wachsen zu sehen.

Grüße BT  

24.04.19 14:13

793 Postings, 1289 Tage PolluxEnergyBattery Metals Report

Millennial ist in folgendem deutschen Battery Metals Report beinhaltet:
https://www.resource-capital.ch/de/reports/...report-2019-update.html  

28.04.19 11:55

2 Postings, 928 Tage HaselnussDeutsche Rohstoffagentur zu Lithium 2017

Zusammenfassung

• Die Primärförderung stellt ein Oligopol dar. Diese Situation wird sich bis 2025 nicht grundlegend ändern.
• Bis 2025 sind weitere Firmenkonsolidierungen bzw. strategische Joint Ventures wahrscheinlich.
• Die weiterverarbeitende Industrie wird sich verstärkt an der Primärförderung beteiligen (Joint Ventures,
MOU‘s, LOI‘s, Take-Offs etc.). Dies gilt vor allem für asiatische Firmen.
• Neue Projekte in Australien und Argentinien sowie die geplanten Kapazitätserweiterungen in Australien (Chile) stellen wichtige Eckpfeiler des Angebotes im Jahr 2025 dar.
• Australien wird 2025, je nach DERA Szenario, eine Marktanteil von 40 – 46 % aufweisen. Aktuell: 40 %
• Chile wird 2025, je nach DERA Szenario, eine Marktanteil von rund 15 – 17 % aufweisen. Aktuell: 39 %
• Die geplante Neuausrichtung der chilenischen Lithiumindustrie (Invest Chile) gilt es zu beobachten.
• Der Marktanteil Argentiniens wird von aktuell knapp 11 % auf 20 – 23,5 % steigen.
• Der Marktanteil Kanadas wird von Null auf 7,9 - 8,2 % steigen.
• Bolivien könnte bis 2025 ein zusätzlicher Lithiumproduzent werden.
• Das Sekundärangebot von Lithium spielt bisher keine Rolle, könnte aber in Zukunft substanziell zum Angebot beitragen. Das Angebot ist jedoch limitiert.
• Alternative Gewinnungsmethoden (z. b.: Solvent Extraktion) rücken zunehmend in den Fokus.
• Große Potenziale durch Prozessoptimierungen (Solarevaporation).

Nachfrage
• Aktuell wird die Nachfrage durch Lithium-Ionen-Batterien und die Keramikindustrie bestimmt.
• Bis zum Jahr 2025 wird die Nachfrage maßgeblich von den Entwicklungen im Bereich der Lithium-
Ionen-Batterien abhängen.
• Vor allem der potenzielle Markthochlauf der E-Mobilität wird eine Schlüsselrolle spielen.
• Auf absehbare Zeit wird Lithium aufgrund seiner Eigenschaften in diesen Batterien nicht zu ersetzten sein. Neuformulierungen und technologische Weiterentwicklungen wird es jedoch geben.
• Je nach DERA Szenario könnte die E-Mobilität im Jahr 2025 einen Anteil von bis zu 60 % am Gesamtbatteriemarkt haben.
• An der Gesamtnachfrage könnten LIB im Jahr 2025 je nach DERA Szenario einen Anteil von bis zu 75 % aufweisen
• Aufgrund der unvorhersehbaren Entwicklungsmöglichkeiten in diesem Bereich schwanken die Nachfrageprognosen bis 2025 jedoch sehr stark.
• Neben der Verfügbarkeit attraktiver Fahrzeuge spielen eine geeignete Ladeinfrastruktur, mögliche staatliche Förderungen und Vergünstigungen Anreize zum Kauf solcher Fahrzeuge dar.
• China stellt aktuell und auch in Zukunft den mit Abstand wichtigsten Absatzmarkt von E-Fahrzeugen dar. Die Entwicklungen in China werden daher richtungsweisend für den globalen EV-Markt sein.
• Alle anderen genannten Anwendungen für Lithium werden bis 2025 im Vergleich nur geringe Zuwachsraten aufweisen.
• Der Lithiummarkt hat sich in den letzten Jahren hoch dynamisch entwickelt.
• Aufgrund seiner Eigenschaften wird Lithium weiterhin eine Schlüsselkomponente für Lithium-Ionen-
Batterien (LIB) bleiben.
• Die Nachfrage nach Lithium könnte sich zwischen 2015 und 2025 verdoppeln bzw. verdreifachen.
• Das Angebot könnte sich gegenüber 2015 um den Faktor 2,5 – 3,6 erhöhen.
• In den Angebotsszenarien ergeben sich unterschiedlich stark ausgeprägte Angebotsüberschüsse aber auch –defizite.
• Sehr hohe Überschussmengen führen wahrscheinlich zu einer zeitlich verzögerten Umsetzung einzelner Projekte bzw. Skalierung der Produktion, um einer Erosion des Preisniveaus entgegen zu wirken.
Deutsche Unternehmen die Lithium verarbeiten oder auf Lithium-Produkte angewiesen sind, sollten den Markt intensiv beobachten und geeignete Ausweichstrategien (z. B. langfristige Lieferverträge oder Projektbeteiligungen) gegen evtl. Lieferengpässe und Preissteigerungen entwickeln.

Mehr dazu unter: https://www.deutsche-rohstoffagentur.de/DERA/DE/...cationFile&v=2  

07.05.19 16:03

564 Postings, 627 Tage SnoookeHolla

Bin wieder mit dabei. Die nächsten positiven News sind bestimmt nicht mehr weit entfrent

 

10.05.19 17:29

705 Postings, 456 Tage BoersentickerWollte eigentlich

nach den letzen News mit dem Anstieg auf 1,25 ? verkaufen und dann wieder günstiger zurückkaufen, weil das die letzten Male immer so lief.

Dachte aber, dass da noch mehr nach oben geht, sobald die US-Börse aufmacht. Leider war das dann ausgerechnet ein schlechter Börsentag in Übersee und so gings direkt wieder runter. Hatte dann noch auf den nächsten Handelstag gesetzt, aber da gings am Gesamtmarkt schon wieder runter und dann war's eigentlich auch schon wieder zu spät.

Jetzt warte ich halt auf den nächsten Anstieg nach irgendwelchen News und hoffe, dass sich das Spiel wiederholt. Da die Position im Depot ohnehin noch in den Miesen ist, muss man auch auf keine Steuern Rücksicht nehmen und kann sogar beim Verkauf noch was im Verlusttöpfchen für Verkäufe anderer Aktien ansammeln, die im Plus stehen. Wenn man die ML Aktien anschließend wieder günstiger zurückkaufen kann, hat man gleich doppelt was davon und macht gebundenes Kapital frei oder bekommt anschließend noch mehr Aktien für's selbe Geld.

Langfristig möchte ich aber dabei bleiben das Plänzchen wachsen sehen.

Grüße BT  

23.05.19 18:59

454 Postings, 1039 Tage go1331Wie voraussehbar,

alle bei 1,00000EUR den StoppLoss gesetzt.
Bäh  

24.05.19 01:01

1426 Postings, 3264 Tage atlanticje tiefer

desto besser  

24.05.19 16:28

26 Postings, 772 Tage nasemannen#1582

Bitte erklären sie mal ihren Eintrag.  

24.05.19 23:23

454 Postings, 1039 Tage go1331zuerst

Erklären Sie sich doch bitte mal.  

25.05.19 10:07

26 Postings, 772 Tage nasemannenIch meine "atlantic"

mit seiner Aussage: je tiefer desto besser  

25.05.19 10:19

26 Postings, 772 Tage nasemannenEine Erklärung würde

mich interessieren, ist natürlich kein "muss"  

26.05.19 20:11

454 Postings, 1039 Tage go1331vielleicht geht er short oder

will rein. Oder will einfach nur Drücken, wer weiß warum.  

27.05.19 09:33
1

467 Postings, 933 Tage matti_tapioda ist etwas im Busch

schauen wir mal, ob das Tal der Tränen endlich durchschritten ist....  

27.05.19 10:45

454 Postings, 1039 Tage go1331Zumindest, scheint seit gestern klar

dass die EU weiter an der Energiewende arbeiten wird.

Schöne Entwicklung heute...  

27.05.19 11:01

89 Postings, 787 Tage hanglosetut sich wirklich was.. oder...

ist das wirklich hauptsächlich dem "Einfluss" vom Hr. Maydorns Schreiben zuzurechnen.  

27.05.19 11:02

46 Postings, 624 Tage s.t.a.r.s:-)

10:50 Uhr schrieb der Maydorn  

27.05.19 11:07

71 Postings, 238 Tage etekar ffohnietshanglose

Es wäre traurig, wenn es so wäre :)

Knapp eine halbe Million auf TG schon jetzt gehandelt.
Das hatten wir lange nicht mehr.

 

27.05.19 11:49
1

266 Postings, 614 Tage mamajuana1968Sollte

der Kurs einzig auf Grund der Aussagen des Herrn Maydorn gestiegen sein, wird dieser ganz schnell wieder auf das Niveau von voriger Woche fallen.

Auf die "Meinung" das Herrn Maydorn gebe ich schon lange nichts mehr.

Meine Meinung: den heutigen Kusanstieg können wir schnell wieder vergessen.  

27.05.19 12:01
1

124 Postings, 617 Tage Basti17was spricht denn Herr Maydorn?

Wenn ich mich richtig erinnere soll Ende des Jahres die Produktion anlaufen?  

27.05.19 12:19

89 Postings, 787 Tage hangloseLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 27.05.19 12:27
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

27.05.19 13:20

123 Postings, 865 Tage bruthoPositive news

Ham bis jetzt immer nur wenige Tage gehalten. Auch wenn sie vom Unternehmen gekommen sind.  

27.05.19 13:24

71 Postings, 238 Tage etekar ffohnietsKanada

Mal schauen was Kanada gleich macht.
 

27.05.19 13:44

705 Postings, 456 Tage BoersentickerMarktkapitalisierung und Aktienanzahl

Sagt mal, waren das bei ML nicht zuletzt noch insgesamt ca. 30 Millionen Aktien zu knapp über einem Euro?

Nun bekomme ich über die Infobox von Finanzen.net 72,52 Mio Aktien und eine Marktkapitalisierung von über 80 Mio. Euro angezeigt.

Wurde die Aktienanzahl und damit auch die Marktkapitalisierung verdoppelt?

Oder irre ich mich da?

Grüße BT  

27.05.19 14:08

454 Postings, 1039 Tage go133130 Mio Aktien, das ist fast 3 Jahre her

27.05.19 19:21

467 Postings, 933 Tage matti_tapioder wahlausgang

wird die letzten zweifler üeberzeugt haben. die Energiewende ist unaufhaltsam.
die Leidenszeit war lang genug, den Höchststand von +2? werden mir mit Sicherheit bald schon wieder sehen.  

Seite: Zurück 1 | ... | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 |
| 65 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben