Weg für Transrapid in München frei

Seite 1 von 6
neuester Beitrag: 28.03.08 10:03
eröffnet am: 25.09.07 09:18 von: Luki2 Anzahl Beiträge: 140
neuester Beitrag: 28.03.08 10:03 von: Thomastrada. Leser gesamt: 7656
davon Heute: 1
bewertet mit 15 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 6  Weiter  

25.09.07 09:18
15

7538 Postings, 6793 Tage Luki2Weg für Transrapid in München frei

und auch unsere Kinder bezahlen die Zeche noch!

Verkehr
Weg für Transrapid in München frei
München bekommt die erste kommerziell genutzte Transrapidstrecke in Deutschland. Die Finanzierung für die Strecke zwischen Innenstadt und Flughafen steht.

Das verlautete am Dienstag aus der bayrischen Staatskanzlei. Der Freistaat Bayern, die Deutsche Bahn und die Industrie hätten sich auf die Schließung der zuletzt noch bestehenden Finanzierungslücke bei dem 1,85 Milliarden Euro teuren Projekt geeinigt. Ministerpräsident Edmund Stoiber (CSU) und die Führungen von ThyssenKrupp, Siemens und des Baukonsortiums hatten sich am späten Montagabend zu einem Gespräch getroffen.


die haben kein Geld aber sowas muss her, Politik eben die Zahlen den wahnsinnn ja nicht.

Q: http://www.focus.de/finanzen/news/transrapid/verkehr_aid_133826.html

Gr.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 6  Weiter  
114 Postings ausgeblendet.

27.03.08 13:38
1

3007 Postings, 7381 Tage Go2BedAber wenn schon 35 km in München

3 Mrd. kosten, wie teuer wird denn wohl Paris-Moskau?  

27.03.08 13:48
1

12104 Postings, 6414 Tage bernsteintja go2,einmal wird sich die menschheit

sowieso endscheiden müssen,wofür sie die gelder ausgeben will.für den
fortschritt oder für wahnwitzige rüstungsprojekte.fürs leben oder für
kriege,terror,unterdrückung und tod.beides geht nicht.  

27.03.08 13:58

22764 Postings, 4242 Tage MaxgreeenDie Münchner wollen den Transrapid als

weiteren Touristenmagnet, wegen der Fahrzeit kann es nicht sein.
 

27.03.08 14:00
6

9500 Postings, 5106 Tage Der WOLFwir deutsche scheinen insgesamt so naiv ...

zu sein das wir glauben das irgend ein depp auf dieser welt einen transrapid kauft der noch  nicht einmal im herstellerland fährt.

hätten wir erstmal EINE stecke (egal wo) dann gäbe es auch sicher mehr interesse aus dem ausland.

deutschland ist immer noch technikfeindlich - und viele können nur bis heute abend denken - bis morgen reichts schon nicht mehr ...

mehr arbeitsplätze in der zukunft - GERNE!!! aber bloss keine neuen technologien - deutschland (dessen bewohner mit wahlrecht) ist manchmal echt schice!
-----------
Gruesschen
Der WOLF & Kollegin

27.03.08 14:09
4

3007 Postings, 7381 Tage Go2BedIch wäre dafür gewesen, eine Strecke zu bauen, ob

in München oder sonstwo in Deutschland. Nur so kann diese Technik ins Ausland verkauft werden und jedes andere Land hätte es genauso gemacht(erst zu Hause, dann woanders). Nur frage ich mich, wie bescheuert die Manager sein müssen, wenn die Karten nicht auf den Tisch gelegt werden und eine seriöse Kostenrechnung aufgestellt wird. Es ist doch klar, daß nicht auf einmal 3 Mrd. gezahlt werden, wenn vorher ein viel niedrigerer Preis genannt wird. Und die Kritiker wußten anscheinend vorher, daß der vorher genannte Preis nicht gehalten werden kann. Aber wenn die Jungs nicht rechnen können, werden sie ihre Technik auch nicht woanders verkaufen können, denn niemand läßt sich gern verarschen.  

27.03.08 14:16
3

9500 Postings, 5106 Tage Der WOLFgo2bed - früher haben die grünen das projekt ...

deutschlandweit blockiert ... von denen kann bis heute keiner vernünftig rechnen ...

aber solange es nur um eine vernünftige rechnung geht dann könnte es ja noch was werden ...

die ikb brauchte schon 8 milliarden (aus steuermitteln)? dafür hätten wir die strecke von münchen nach köln bauen lassen können! shice politik!
-----------
Gruesschen
Der WOLF & Kollegin

27.03.08 14:26

21368 Postings, 6684 Tage ottifantVerallgemeinerung

Bedeutungen:

die Handlung, die Eigenschaften einer konkreten Einheit auf die Gesamtheit zu übertragen.  

27.03.08 14:55
1

12175 Postings, 6738 Tage Karlchen_IICSU = Chaos, Schwachsinn, Unfähigkeit

27.03.08 14:58
3

9500 Postings, 5106 Tage Der WOLFja genau karlchen - deswegen ...

liegt bayern ja auch am boden - viele arbeitslose, beschissenes schulsystem, kaum steuereinnahmen ...

hätte z.b. berlin sowas wie die csu dann wäre eventuell irgendwann mal land in sicht ...
alles neid der besitzlosen *g*
-----------
Gruesschen
Der WOLF & Kollegin

27.03.08 15:27

661 Postings, 6440 Tage derphein schlechter Witz,

daß man hier ein Projekt durchzudrücken versuchte (von Stoiber) auf der Basis einer Kostenschätzung, die 5 Jahre alt ist (1,85 Mrd ?). Im letzten Jahr wurden die Kosten bereits auf 2,5 Mrd geschätzt, was man von politischer Seite her gern verschwiegen hätte. Und jetzt 3,4 Mrd !
Weg mit dem Projekt !
Stoiber hätte sich wohl gern ein Denkmal gesetzt, wie schon Strauß mit der neuen Staatskanzlei in München (im Volksmund: "Strauß-Mausoleum")
Damit ist der Bürgerentscheid "Transrapid", der am 13.04. stattfinden sollte,
hinfällig :-)  

27.03.08 15:46
2

661 Postings, 6440 Tage derph@wolf

Wo liegt Bayern am Boden?
-niedrigste Arbeitslosenrate bundesweit, bestes Schulsystem, höchste Steuereinnahmen...
:-)  

27.03.08 15:51

13393 Postings, 5796 Tage danjelshakehöchste steuereinnahmen?

bestes schulsystem?

wer hat euch denn den käse erzählt?
-----------
mfg ds

Nazis spendet Blut! Ab 7 Litern seid ihr gut.

27.03.08 16:28
2

Clubmitglied, 7904 Postings, 6874 Tage maxperformancedie CSU steht jetzt zwar saublöd

da, aber im Hinblick auf die Landtagswahl
können Sie heilfroh sein, dass der Transrapid vom Tisch
ist.
Der Opposition fehlt das wichtigste Profilierungsthema,
denn im bundesweiten Vergleich steht Bayern - nicht nur im Fußball - Top da
-----------
gruß Maxp.

27.03.08 17:27
1

95440 Postings, 6854 Tage Happy EndBlamage für die CSU

Transrapid-Gegner jubeln über ausgebremsten Stoiber-Express

"Vernichtende Niederlage", "die größte denkbare Schlappe", "Blamage" - die bayerische Opposition reagiert mit Genugtuung und Spott auf das Aus für den Transrapid. Die CSU schmollt und wundert sich über die Kostenexplosion.

weiter: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,543753,00.html  

27.03.08 17:58

9500 Postings, 5106 Tage Der WOLF@ derph ...

du musst dringend mal lernen auch zwischen den zeilen zu lesen ;)
-----------
Gruesschen
Der WOLF & Kollegin

27.03.08 18:53
1

95440 Postings, 6854 Tage Happy EndBeckstein empört, Huber angeschmiert

Stopp für Stoibers Schwebebahn - SPD spottet über CSU- Blamage

Beckstein empört, Huber angeschmiert: Die SPD triumphiert. Der Münchner Transrapid, Lieblingsprojekt des einstigen CSU-Chefs Stoiber, wird wegen extremer Kosten nicht gebaut. Die Nachfolger haben den Spott und den Schaden - allerdings auch ein Problem weniger im anstehenden Landtagswahlkampf.

weiter: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,543719,00.html

 

27.03.08 18:59
2

95440 Postings, 6854 Tage Happy EndPeinliche Panne im Bayernkurier

Neue Ausgabe der CSU-Zeitung wirbt ganzseitig für Münchner Transrapid
Peinliche Panne

Wegen ihres frühen Drucktermins wirbt die CSU-Zeitung
«Bayernkurier» in ihrer offiziell am Samstag erscheinenden neuen
Ausgabe noch ganzseitig für den Transrapid. Unter dem Motto «Infos
und Argumente» kommt in einem Interview der Diplomingenieur Hans
Georg Raschbichler als «Vater des Transrapid» zu Wort.

weiter: http://www.pr-inside.com/de/peinliche-panne-r506025.htm  

27.03.08 19:00

Clubmitglied, 42158 Postings, 6972 Tage vega2000Meine Glaskugel hatte recht!

Siehe #60
-----------
Vorsicht, lesen gefährdet ihre Dummheit

27.03.08 22:19
1

7538 Postings, 6793 Tage Luki2Mit 400 Sachen in die Blamage

Von Andreas Hoidn-Borchers

Die gute Nachricht ist: Der Transrapid zwischen München und München wird nicht gebaut. Die schlechte Nachricht ist: Das hätte man früher und billiger haben können, wenn nicht größenwahnsinnige Politiker und unfähige Konzerne wären.

weiter unter:
http://www.stern.de/politik/panorama/...00-Sachen-Blamage/615322.html




einfach unglaublich,
durch das was in Deutschland so an Steuergelder Verschwendet wird (in einem Jahr)könnte man sogar 10 x längere Strecken Bauen.

Gr.  

28.03.08 07:07
3

2795 Postings, 7255 Tage NoTaxVom Mythos zum Milliardengrab

Die schönste Erfindung, seit es Subventionen gibt: Dass der Transrapid in Deutschland nie wirklich fahren wird, war schon lange klar. Dass der Staat trotzdem Milliarden für die Entwicklung, Planung und immer neue Machbarkeitsstudien ausgegeben hat, spricht nur für eins: verfehlte Industriepolitik.

www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,543791,00.html


Entschwebt
Der Transrapid zeigt, wo gut gemeinte Industriepolitik enden kann: im Museum.
www.tagesspiegel.de/meinung/kommentare/;art141,2502041


Spannend ist doch das diejenigen die öffentliche Gelder für derartige Projekte einfordern, die gleichen sind, die ansonsten die Verschwendung des Staates anprangern, wenn es um "Sozialausgaben" geht.  

28.03.08 08:00

16738 Postings, 6629 Tage ThomastradamusTransrapid-Technik soll verkauft werden

Das Konsortium um Thyssen-Krupp prüft, die Technik ganz oder in Lizenzen zu verkaufen.

Dumm nur, dass die Chinesen sicherlich größeres Interesse am Kopieren als am Kaufen haben.

Gruß,
T.
-----------
Gruppenlos glücklich.
Hier könnte Ihre Werbung stehen!

28.03.08 09:16

2240 Postings, 7245 Tage PieterDumm, Dümmer, Deutscher

zumindest beim wirtschaftlichen ausnutzen von in Deutschland selbst gemachten Erfindungen.

Ich denke da an die FAX Technik. In D-Land erfunden und nicht gewollt, man hatte ja seine netten Drommeln mit Drehwahlscheibe. Und anschliessend durfte man dann viele
Millionen bezahlen an die Japaner, um dort die Geräte einzukaufen, die man zu blöd war selber herzustellen.

Und nun geht es mit der Magnetschwebetechnik genauso. Wetten, in ein paar Jahren kaufen wir wieder für dann Milliarden diese bei uns entwickelte Technologie von den Chinesen.

Und warum ? Weil man hierzulande immer noch an einer veralterten Technik der Schieneneisenbahn sich festklammert.

Und wetten, wenn jetzt mal bei Udes "Express-S-Bahn" nachgerechnet wird, dann wird man feststellen, das die auch keinen Cent preiswerter zu haben ist, als die Schwebebahn.

Oh ja, man könnte auch auf die schon existierende Trasse der S8. Nur dann steigen ganz sicher alle Berufspendler, die diese Linie nutzen wieder um aufs Auto, weil die S-Bahn ohnehin schon langsam genug und extrem Störrungsanfällig ist und wenn die normale Bahn dann auch noch immer die Expressbahn vorlassen muß, na danke. Es vergeht praktisch kein einziger Tag in München, wo die Schienenbummelbahn nicht schon extreme Verspätungen aufweist.
In München weis jeder, der zum Flughafen muß, das er mindestens 2 S-Bahnen früher fahren sollte um nicht zu riskieren, das der Flieger schon weg ist, weil wieder mal ein Ast oder ein Schirm in die Oberleitung gefallen ist, ein Triebwagen wieder mal kaputt gegangen ist oder sich wieder mal ein "Personenschaden" ereignet hat, oder das Stellwerk im Ostbahnhof wieder mal spinnt oder, oder, undsoweiter. Und mit der Expressbahn wird sich das nicht ändern.

München ist und bleibt damit ein Oberbayrisches Weltkuhdorf mit einer Flughafenanbindung wie zu Zeiten des schönen Königlich-Bayrischen Amtsgericht als die Welt noch in Ordnung war.

Ich werde jedenfalls nicht mehr auf die S-Bahn umsteigen (Ziehe gerade in den Bereich der S8) sondern werde zukünftig mit dem Auto zur Arbeit fahren. Das geht einfach schneller.

Pieter  

28.03.08 09:28

16738 Postings, 6629 Tage ThomastradamusWenn Du nicht ohnehin direkt am Flughafen wohnst,

hättest Du auch mit Transrapid keine Möglichkeit, das Auto stehen zu lassen.

Und: Woher kennst Du die genauen, aktuellen Kostenkalkulationen von Transrapid und Express-S-Bahn? Alleine die Tunnelarbeiten für das Magnetvieh würden bei der S-Bahn wegfallen.

Gruß,
T.
-----------
Gruppenlos glücklich.
Hier könnte Ihre Werbung stehen!

28.03.08 09:47

2240 Postings, 7245 Tage PieterGeht ja nicht um mich

Ich hab zukünftig nicht mehr so weit zum Flughafen, da kann ich mit der S8 fahren. Ich denke da aber allgemein. An denjenigen, der aus dem Umfeld von München zum Flughafen will. Der kommt erstmal zum Hauptbahnhof und muß von dort weiter. Und damit braucht eine Expressbahn eben auch einen eigenen Tunnel. Oder soll die Bahn dann doch wieder überall halten, Marienplatz Isartor usw. Einfach mit vollem Tempo durch die Tunnelbahnhöfe durchrauschen geht nicht oder soll damit die Münchner Bevölkerung ausgerottet werden.

Nein, die kostenkalkulationen kenne ich nicht. Nur, so wie jetzt bei der Schwebebahn mal genauer nachgerechnet wurde, wird es dann ja wohl auch bei der Expressbahn gemacht werden müssen. Und dabei ist bisher in Deutschland immer ein solches Projekt dann urplötzlich viel teurer geworden als die ersten Kalkulationen es sagten.

Und, je länger man um eine Lösung streitet, desto teurer wird sie dann. Bauvorhaben haben sich noch immer Monat für Monat verteuert während der Planungszeit und dann der Bauzeit. Und das wird bei der Anbindung des Flughafens nicht anders sein.

Pieter  

28.03.08 10:03

16738 Postings, 6629 Tage ThomastradamusDu hattest was von der Fahrt zur Arbeit erzählt.

Die Expressbahn braucht genausowenig Tunnelarbeiten wie die Züge die Richtung LA oder PAF fahren - und die halten bekanntermaßen auch nicht.

Also hast Du eigentlich kein Argument, Du bist einfach nur für den Bau des TR.

Gruß,
T.
-----------
Gruppenlos glücklich.
Hier könnte Ihre Werbung stehen!

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 6  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben