Wirecard - beste Aktie 2014 - 2025

Seite 1 von 783
neuester Beitrag: 24.06.18 17:34
eröffnet am: 21.03.14 18:17 von: Byblos Anzahl Beiträge: 19571
neuester Beitrag: 24.06.18 17:34 von: Maaaaxi Leser gesamt: 3683514
davon Heute: 4
bewertet mit 41 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
781 | 782 | 783 | 783  Weiter  

21.03.14 18:17
41

5140 Postings, 6568 Tage ByblosWirecard - beste Aktie 2014 - 2025

Hier wird die beste Aktie aus dem Techdax "Wirecard" besprichen, beschworen und .....

Kursziel :

2014 - 68 Euro
2015 - 87 Euro
ab 2016 - über 100 Euro !!!

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
781 | 782 | 783 | 783  Weiter  
19545 Postings ausgeblendet.

20.06.18 13:49

5 Postings, 108 Tage TryitoutKurze Frage wegen Dividente.

Die ist ja mit 0,18 euro pro Aktie sehr gering. Da sollte morgen im Kurs kaum was spürbar sein oder?

Was passiert eigentlich mit certis? Gehen die mit dem dividentenabschlag mal hebel eins zu eins runter?

Sollte aber nicht so stark ausfallen oder irre ich mich da?  

20.06.18 13:56

126 Postings, 1301 Tage Hahn1122den Dividendenabschlag

spürst Du noch nicht mal wie einen Flavus bei Windstärke 1.  

20.06.18 14:02

5 Postings, 108 Tage TryitoutJa bin auch der Meinung.

Ist ja ne Wachstumsaktie!  

20.06.18 14:16

299 Postings, 685 Tage delta55Überlegt euch,

wie so sich hier so viele hier wünschen Wirecard im Dax zu sehen ?? Ich denke dass Wirecard im TechDax sehr gut aufgehoben ist! An die Börse spricht man schon davon dass selbst Riesen wie eine SAP oder Infoneon, ab September in TechDax gelistet werden sollen. Nicht etwa weil etwa die abgestraft werden, sondern wegen  neue Umstrukturierung Maßnahmen an die Börse. Ganz wie nach dem Muster dass in USA der Fall ist. Sollte das passieren wird TechDax ganz andres aussehen. SAP und Infineon und manch Neulinge sind ernst zu nehmen die mit langweiligen Standard Dax Werten nicht gemeinsam haben! Wenn das passiert dann wird’s natürlich auch TechDax noch viel höherem Bekanntheitsgrad erreichen!          

20.06.18 14:23

41 Postings, 3002 Tage Hildup01@ Tryitout

....also wenn Du Dividende und Rente meinst, dann besser Apple, VW oder soetwas. Dafür hat man da mit anderen Dingen zu "kämpfen" - aber zumindest die Dividende ist eine (bei heutigem Zinssatz) noch ordentliche Rendite.
Hier gibt es z.Zt. ein ordentliches Wachstumspotential - irgendwann, z.B. Rentenalter absichern, realisieren und per Auszahlungsplan zurückfliessen lassen. Es kommen auch Zeiten, da geht man lieber spazieren ....  

20.06.18 14:53

5 Postings, 108 Tage TryitoutSchon klar.

Um Dividente geht es mir bei Wirecard nicht.
Soll eher alles in die Kurssteigerung.
Teilweise auch gerne mit Hebel...  

20.06.18 14:54
1

371 Postings, 788 Tage Maaaaxidelta

RIchtig, und sollten so Boliden wie SAP und Infineon tatsächlich im TecDAX landen, dann ist das ja nicht weiter schlimm, dann wird nämlich der TecDAX so eine "Neubewertung" und so eine Aufmerksamkeit erfahren, wie beispielsweise der NASDAQIndex in den USA. Bedeutet: Auch dann wird Wirecard ordentlich profitieren, wenn Millarden in die dann "neugeborenen" TecDAX-ETFs fließen.  

20.06.18 14:54

917 Postings, 3329 Tage klaviezimbel@delta55

> Wenn das passiert dann wird’s natürlich auch TechDax noch viel höherem Bekanntheitsgrad erreichen!        

Es gibt aber auch Analysten, die genau das Gegenteil vom TecDax erwarten, weil alle wichtigen Aktien dann bald in DAX, MDAX und SDAX enthalten sind.
https://www.boerse.de/nachrichten/...droht-ein-Schattendasein/7910564  

20.06.18 14:59

1473 Postings, 145 Tage SatoshiNakamotoläuft ....

20.06.18 15:35

1548 Postings, 825 Tage zwetschgenquetsche.Plädiere auf "TecDax" und "Sonstiges".

Im Grunde müsste der TecDax auf 100 Aktien ausgebaut werden, denn welche Unternehmen sind ohne Technologie? Siemens, Daimler, Deutsche Post, Deutsche Telekom, Deutsche Bank, Axel Springer, Delivery Hero - überall brauchts Daten und überall wird gewerkelt und gecoded.

:-)
 

21.06.18 07:38
1

6 Postings, 89 Tage SechsaplusNEWS am Tag der HV

"Wirecard steigt zusammen mit Visa in den digitalen Fleet-Card-Markt ein"

https://www.wirecard.de/newsroom/pressemeldungen/...t-card-markt-ein/  

21.06.18 07:48
1

126 Postings, 482 Tage ahoffmann19Fleet-Card-Markt

ein riesiger Markt mit unglaublichen Perspektiven. Arbeite selbst in diesem Segment....  

21.06.18 07:59
1

371 Postings, 788 Tage MaaaaxiWow

Die Lösung wird zunächst in den Ländern Mittel- und Osteuropas, des Nahen Ostens und Afrikas (CEMEA) eingeführt

Afrika? jetzt wird auch noch der letzte Kontinent von wirecard geholt  

21.06.18 10:18

8 Postings, 364 Tage Jan MacCoolAfrika ist eher Vorreiter im Online Bezahlen

21.06.18 12:41

15 Postings, 2184 Tage HeinerMuellerFleetCard Einstieg

Super spannend, einer der Marktführer auf diesem Gebiet ist Fleetcor Tech. Die haben sehr gute Wachstumsraten und ich hatte schon überlegt da einzusteigen. Ich bin gespannt ob der WDI/V Eintritt deren Kurs nach unten treibt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Fleetcor_Technologies
 

21.06.18 13:49
2
Wirecard ist doch dann in beiden Indizes, also TecDAX und DAX, so weit ich das verstanden habe. DAX enthält die größten (dann 50!) deutschen Aktienunternehmen und eine Listung im DAX schließt eine Mitgliedschaft im TecDAX NICHT aus. Wirecard und z.B. SAP können so im DAX UND im TecDAX gelistet sein.

Für Wirecard heißt die Listung im DAX, dass alle ETFs auf den DAX entprechend Wirecard nachlegen müssten, um den Index richtig abzubilden. Außerdem sorgt die Listung für mehr Aufmerksamkeit für Wirecard.  

22.06.18 09:24
1

92 Postings, 148 Tage m_rkRichtig

und das Mehr an Aufmerksamkeit wird erst mal dazu führen, dass die Aktie um 20-30 % an Wert verliert..  

22.06.18 09:47

3 Postings, 767 Tage nudeldidu6KGV Adyen - Wirecard

Mit viel Euphorie haben Anleger den Börsengang von Adyen an der Euronext Amsterdam begleitet: Die zu je 240 Euro ausgegebenen rund 3,5 Millionen Aktien waren nach Angaben der Niederländer mehrfach überzeichnet. Wenige Stunden nach dem Läuten der Börsenglocke stand der Kurs vergangenen Mittwoch bei über 480 Euro. Der vor elf Jahren gegründete Bezahldienstleister hat damit seinen Marktwert von rund sieben Milliarden an einem Tag kurzfristig verdoppelt. Auch am Ende der Woche lag die Bewertung noch über dem Marktwert der Commerzbank oder der Lufthansa.

Der Emissionspreis war dabei durch die begleitenden Banken JP Morgan und Morgan Stanley nicht zu niedrig angesetzt. 2017 hat der Wirecard-Konkurrent knapp über 1,1 Milliarden Euro Umsatz ­erzielt, das operative Ergebnis (Ebitda) lag bei 99 Millionen Euro. Angesichts dieses Gewinns war der Ausgabepreis, der am oberen Ende der Emissionspreisspanne lag, mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von knapp 100 schon sehr hoch angesetzt. Der Wettbewerber Wire­card etwa ist weitaus günstiger.  

22.06.18 09:49

230 Postings, 2042 Tage katzenbeissserWunderschönes Fahrwasser...

für unsere Wirecard...  

22.06.18 10:01

282 Postings, 739 Tage MBerlinBankhaus Lampe erhöht Kursziel auf 190 ?

22.06.18 10:01

258 Postings, 1280 Tage Stepsim_rk

Dann kannst du ja wieder einsteigen!  

22.06.18 19:53

324 Postings, 250 Tage Ernesto06Börsenliebling Wirecard

https://boerse.ard.de/aktien/boersenliebling-wirecard100.html

In memoriam pastapasta alias jigajig  folgende Passage daraus :

>Zweifel am Geschäftsmodell

Überschattet wird die atemberaubende Wachstumsstory von Wirecard durch immer wieder verbreitete Gerüchte über Unregelmäßigkeiten in der Bilanz und Verwicklungen in Geldwäsche. Die bis dahin unbekannte Research-Firma Zatarra bezichtigte im Februar 2016 Wirecard in einer 100-seitigen Studie der Geldwäsche, des illegalen Glücksspiels und der Bestechung und gab für die Aktie ein Kursziel von null Euro aus. Zwar wies Wirecard alle Vorwürfe zurück, doch viele Anteilseigner reagierten verunsichert. Der Aktienkurs brach kurzzeitig ein, erholte sich dann aber wieder recht schnell.<

Wobei die Gegenwartsform " Überschattet wird usw." wohl endgültig der Vergangenheit angehört !
 

22.06.18 21:41
15

51 Postings, 676 Tage Nicks1971Impressionen der HV. Auszüge aus der Rede von.....

Dr. Markus Braun:

......mit einem Umsatzwachstum von über 40 %,  einen Transaktionswachstum von über 40 %, und einem netto Gewinnswachstum von über 40 %.  An diesen Kennzahlen sieht man, dass wir natürlich auf einem sehr starken Wachstumsmarkt sitzen, und eine wesentliche Botschaft ist: Ich werde manchmal gefragt, dieser Wachstumsmarkt kommt er nicht langsam in eine Reifephase? Ich möchte die Pointe bereits vorwegnehmen : NEIN, der ist erst ganz am Anfang. Nur 1 bis 2 % aller Geldtransaktionen sind sind heute voll digitalisiert. .....Das gilt auch für viele andere Geschäftsmodelle. Selbst Amazon ist in ihrem Markt ein sehr großer Fisch in einem noch immer kleinen Teich. Deswegen steht hier sehr viel Wachstum in den nächsten 10-15 Jahre vor uns, weil dieser Bereich erst in den Kinderschuhen steckt. Ja jetzt geht es richtig los! Wir merken in allen Bereichen allen Industrien, dass das Wachstum anzieht.  Aber wie gesagt wir sind heute noch ein großer Fisch in einem sehr kleinen Teich.

Das Wachstum ist natürlich sehr stark geprägt durch unser organisches Wachstum. Wir haben letztes Jahr ein organisches Wachstum auf Umsatzebene von knapp 25 % erzielt, das Marktwachstum liegt bei circa 16-17 %. Man sieht, wir schaffen es den Markt deutlich zu schlagen. Aber in diesen 16-17 % drückt sich natürlich auch das sehr starke Wachstum des digitalen aus. Wir haben letztes Jahr drei Übernahmen abgeschlossen. Ich kann jetzt schon vorwegnehmen alle haben sich sehr gut entwickelt. In Summe kann man sagen, dass sowohl das organische Wachstum, als auch eine stärkere Entwicklung im anorganischen Bereich zu diesem Gesamtergebnis geführt haben.

Was sind die großen Trends auf denen wir sitzen?
Ein traditioneller Trend ist natürlich die Verlagerung von stationären Geschäft in den online Bereich. Ein zweiter Trend, der schon nicht mehr so offensichtlich ist, ist eine Verlagerung von nicht Echtzeit zu Echtzeit Bezahllösungen. Als wir gestartet sind, sind über 90 % aller online Zahlungen nicht in Echtzeit Bezahllösungen gelaufen, sondern gegen Rechnung, gegen Nachname, gegen Vorauskasse und ein Treiber für uns ist es natürlich, auch die nicht Echtzeit Zahlungen durch Echtzeit Zahlungen zu ersetzen. Aber noch immer laufen wenn ich mir heute Europa anschaue 40-50 % aller Zahlungen nicht in Echtzeit, wenn wir in die osteuropäischen Märkte gehen, ist der Anteil von nicht Echtzeit Bezahlung noch viel größer.

Es kommt noch ein ganz großer Trend dazu. Ein ganz wesentlicher Wachstumstreiber der nächsten 10-15 Jahre ist aus unserer Sicht, dss auch der gesamte stationären Bereich durch Digitaltechnik substituiert wird und damit in unserem Bereich hinein konvergiert. Sie werden künftig in einen Laden gehen, ihr Handy wird in ein virtuelles Kassensystem einchecken, das werden sie mit Biometrie bestätigen, also Gesichtserkennung oder Fingerprint. Sie werden die Möglichkeit haben, zu Ihrem Produkt zu gehen, automatisch wird das vom Handy identifiziert, wir können ihn in Echtzeit einen Rabatt für dieses Produkt anbieten, es kann in Echtzeit auf das Handy ein komplementärer Produktvorschlag gemacht werden, wenn das Produkt nicht in der richtigen Farbe oder Grösse vorhanden ist, haben Sie einen direkten Zugang zum Onlineshop und können das Produkt bestellen. Wir können ihn in Echtzeit einen Kredit bieten, sie können in Echtzeit entscheiden, ob sie das Produkt digital versichern wollen und sie können in Echtzeit entscheiden ob das Produkt nach Hause geliefert werden soll. Nur weil ich etwas im Laden kaufe, muss ich es ja noch lange nicht mitschleppen. Darin steckt aus unserer Sicht ein unglaubliches Wachstum in den nächsten 10-15 Jahren. Und die zweite große Richtung ist die permanente Ergänzung im Bereich digitale Finanzprodukte. Wir sehen, dass der Zahlungsstrom ein sehr guter Zugang zu den Konsumenten und den Händlern ist, um hier ergänzende Bankdienstleistungen voll integriert in die digitale Plattform anzubieten. Auch dieser Prozess steht erst ganz am Anfang. Durch diese beiden Themen glauben wir, dass wir in den nächsten Jahren unsere Marge um 20-25, vielleicht sogar über 25 % steigern können. Das ist ins Konkrete getrieben,  wie wir permanent durch Ergänzung der Wertschöpfung unsere Nettomarge erweitern und erhöhen. Wir sind das erste Unternehmen in unserer Industrie das auch wirklich auf fünf Kontinenten vertreten ist. Wir setzen jetzt sehr stark darauf die Wirecard-Plattform in alle Länder zu bringen und Länder in denen wir noch nicht sind, organisch zu erschließen. Aus Brasilien erschließen wir Argentinien, aus Nordamerika bespielen wir jetzt schon Mexiko und Kanada.

Die wesentliche Kennzahl von 12,3 Milliarden,  das ist der neu Umsatz des zweiten Halbjahres 2017. Diese Zahl ist um 29 % stärker, als im zweiten Halbjahr 2016, daran sieht man das starke Anziehen des operativen Geschäfts, und ich kann vorwegnehmen, im ersten Halbjahr diesen Jahres Haben wir natürlich diese Zahl sehr stark übertroffen.
Ein wesentlicher Skalierungseffekt den wir auf der Plattform vorfinden ist natürlich auch ein permanenter Anstieg des Volumens pro Händler.

Kurzer Ausblick: wir gehen 2018 von einem Marktwachstum von 16-17 % aus. Man kann definitiv davon sprechen, dass jedes Quartal das organische Wachstum um 1 bis 2 % zusätzlich anzieht. Wir können sicherlich von einem sich beschleunigenden organischen Wachstum sprechen. Wir haben vor dem Hintergrund des sehr starken Q1 bereits die Prognosen angehoben, aber ich kann bereits bestätigen dass sich dieses sehr starke Q1 auch in Q2 fortgesetzt hat. Weltweit sind noch 80-85 % aller Transaktionen Cash. Von den 15 % die heute elektronisch sind,  sind nur 8-10 % voll digital, d.h. circa eineinhalb Prozent aller Transaktionen laufen heute voll digital. Ich glaube, dass in den nächsten 10-15 Jahren aller Prozesse durch volldigitale Prozesse ersetzt werden.

Ein längerfristiger Ausblick ist unsere Vision 2020. Das sind jeweils Untergrenzen. Dieser Ausblick, vor allem Volumen und Umsatzzahlen sind auf der stark konservativen Seite.  

23.06.18 11:27
7

1548 Postings, 825 Tage zwetschgenquetsche.HV-Präsentation

Link: https://ir.wirecard.com/download/companies/...18_final_websecured.pdf

Folien 8-15 sind für mich am interessantesten, weil sie zum Geschäftsmodell sind. Da sieht man mal, was für eine riesige Wertschöpfungskette bespielt wird und was (nicht nur Kredite) noch an weiteren Funktionen und Erlösen machbar sind.
Interessant auch, dass das Transaktionsvolumen im Durchschnitt pro Händler bei 2,53 Mio. ? p.a. liegt und  jährlich um ca. 10% wächst.
Allerdings hätte ich nicht gedacht, dass 20% des Transaktionsvolumens in Deutschland anfällt. War ich wohl etwas vernebelt von den vielen internationalen Kooperationen und den Meldungen von viel Bargeld in Deutschland.

Viel Spaß beim Lesen der Präsentation.  

24.06.18 17:34
1

371 Postings, 788 Tage MaaaaxiVielen Dank

Vielen Dank euch für die genialen Eindrücke, die ihr von der HV gesammelt und auch an uns weitergegeben habt. Einfach nur krass, wenn man den CEO sprechen hört, was er für Visionen nicht nur für 2020, sondern auch noch die Jahre darüber hinaus hat und was er alles für die Zukunft erwartet. Eigentlich schwer vorzustellen, dass Wirecard schon sooo super gelaufen ist und trotzdem sooooooo stark noch inden Kinderschuhen steckt und noch so ein heftiges Wachstum vor uns liegt ("großer Fisch im kleinen Teich").

Heißt eigentlich für mich: Bei Schwäche nachkaufen.
Und beim nächsten Börsencrash all-in :D  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
781 | 782 | 783 | 783  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  10 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: aaktien, blueeyes1, Bigtwin, Pyramid of Pain, viostep, Goldjunge13, JOtheViper, NikGol, m_rk, Robin