Wirecard - beste Aktie 2014 - 2025

Seite 1 von 1443
neuester Beitrag: 24.03.19 10:03
eröffnet am: 21.03.14 18:17 von: Byblos Anzahl Beiträge: 36075
neuester Beitrag: 24.03.19 10:03 von: Thomas941 Leser gesamt: 6494189
davon Heute: 4608
bewertet mit 70 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1441 | 1442 | 1443 | 1443  Weiter  

21.03.14 18:17
70

5550 Postings, 6840 Tage ByblosWirecard - beste Aktie 2014 - 2025

Hier wird die beste Aktie aus dem Techdax "Wirecard" besprichen, beschworen und .....

Kursziel :

2014 - 68 Euro
2015 - 87 Euro
ab 2016 - über 100 Euro !!!

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1441 | 1442 | 1443 | 1443  Weiter  
36049 Postings ausgeblendet.

23.03.19 21:15
1

484 Postings, 472 Tage TekoshinMontag

Sehr grün?  

23.03.19 21:50
2

1336 Postings, 339 Tage BrilantbillIch glaube auch nicht an die Übernahmetheorie

Die wird ständig bei jedem Unternehmen, das gerade abfällt gebracht.

Die Propheten haben vieleicht bei 1 von 1000 Recht.
 

23.03.19 22:17
2

1894 Postings, 697 Tage pajero3.2didWie ich sehen kann investieren sogar

Klein Aktionäre Ihre kostbare Zeit für Wirecard.

Stattdessen sind die CEOs schon lange im Luxus verdienten Wochenende und interessieren sich nicht

für irgendwelche Themen....

Aaaaaaaaber die ganz kleinen mit 200 Euro bis größeren vergeuten ihre Zeit...

Schönen Abend an Alle  

24.03.19 01:20
2

1 Posting, 0 Tage olfingerGlücksritter?

Bin neu hier, sorry: Ich verstehe nichts von Aktien. Hatte vor Wirecard nur einmal damit zu tun. Als die Telekom rausgegeben wurde., da wurde sie verlost.  Ich habe welche bekommen und am gleichen Tag verkauft.
Dann gingen einige Jahre durchs Land. Ich hatte im Deutschlandfunk gehört (im Dezember 2018), was das für eine Firma ist. War mir eigentlich egal. Aber im Gedächtnis sind mir zwei Dinge geblieben: Hat die Commerzbank vom Dax 30 verdrängt! Und: Macht einen auf paypal, aber im Nebensegment.
Super, habe  ich gedacht. Solltest du irgendwann mal Geld überhaben(!), dann wäre das vielleicht eine Firma mit interessanten Aktien.
Und dann habe ich den Aktienkurs verfolgt. Einfach nur mal locker.
Plötzlich veränderte sich da was. Ich konnte das nicht glauben. Binnen weniger Tage fiel dieser Kurs von 160 auf 90. Hä?
Nur zur Erinnerung: Ich habe keine Ahnung von Aktien.
Diese Neu-Dax-Firma verliert von irgendwas 20 Milliarden auf irgendwas 10 Milliarden an Wert. Muss man ja nicht verstehen.
Aber will man ja. Also lese ich mir die Meldungen durch: Irgendwer in Irgendwo hat irgendwann (20irgendwas oder so) 6,7 Millionen Euro von wo überwiesen nach wo es nicht sollte oder durfte.
Okay...
6,irgendwas Millionen (mit irgendwas an blabla bis zu 13 Millionen) sind ja wohl im Vergleich zu 20 Milliarden irgendwie pipifax.
Aufgrund dieser, entschuldigt, dass ich lache, ihr Börsianer. Aufgrund dieser Marginalie. Muss man erklären, was 13 Millionen zu 20 Milliarden bedeutet? Antwort: Nix
(mathematisch reduziert:  nix,001)
Also aufgrund dieser Marginalie verkauft ihr alle eure Aktien. Oder zumindest so viele von euch, dass der Kurs ins Bodenlose stürzt. Bei einem DAX-Konzern? Blöd, wenn mir einer 20 Cent aus der Tasche nimmt und ich hinterher nicht mehr weiß, wo die sind.
Aber das interessiert doch normal kein Schwein.

Also dachte ich so für mich: "Ey Alter, du hast keine Ahnung von Aktien. Aber die musst du JETZT kaufen."
Da ging die plötzliche noch weiter runter. Und ich konnte nicht kaufen. Weil mich das fünf Tage gekostet hat, bis ich ein online-Depot online eröffnen konnte bei comdirect. Photoidentifizierung, Online-Tan, alles super schnell. Aber bis (PER POST!!!) dann endlich Kundennummer und Zugangsidentifikation kamen, war das Ding schon von 86 auf 99irgendwas rauf.
Ich habe 100 Stück gekauft. Und dann ging das rauf. Und dann habe ich bei 127 verkauft. Ich wollte eigentlich halten. Aber meine Frau hat gesagt: "Bist du blöd, sack das ein"
Ich habe ihr die nächsten beiden Tage die Kurse gezeigt (oder wars nur einer?). Danach weiß ich, dass sie recht hatte.

Aber scheißegal. Was ich euch eigentlich sagen will. Jetzt. Und genau jetzt ist der Moment, dass man das Ding kauft. Wenn man die 10.000 wirklich übrig hat (so wie ich, als ich da eingestiegen bin. Und der jetzt nach Steuern 12.300 hat)
Weil diese unglaubliche Bilanzfälschung von maximal 15 Millionen Euro bei einem 20 Milliarden Unternehmen nix ist.
Vergesst bloß das Verkaufen nicht, wenn die um die 130 steht. (haben ja nicht alle eine Frau)


 

24.03.19 03:00

28 Postings, 29 Tage Neuling 999@olfinger

Du kannst das was sich gerade bei Wirecard abspielt relativ gut googeln unter ?Wirecard Leerverkauf Bafin?. Du findest zB folgendes https://www.wiwo.de/finanzen/boerse/...-leerverkaeufern/24018708.html

Danach weisst Du etwas mehr und kannst besser entscheiden, ob Du kaufen oder verkaufen willst, oder nur zuschauen möchtest.  

24.03.19 06:30

3074 Postings, 758 Tage Jörg9@Olfinger, Neuling999

... am besten man meldet sich gleich unter mehreren Usernamen an?  

24.03.19 07:08
2

569 Postings, 1228 Tage Trader1728Wow

hier redet man sich um Kopf und Kragen.

Und am besten sind die Tipps von angeblichen Börsenneulingen.
Super Storys.

Genießt nochmal den Sonntag.
Morgen geht?s eine Etage tiefer.  

24.03.19 07:26
1

120 Postings, 411 Tage Gaz20EMorgen wird grün

Und wenn nicht morgen, dann bis Ende der Wochem 130 sollten drin sein. Nur m.M. keine Handelsempfehlung  

24.03.19 07:27

120 Postings, 411 Tage Gaz20E-m

24.03.19 07:30

2432 Postings, 1165 Tage marronizu Maydorn TV Aktionär,

für mich gibt es nach wie vor keinen Grund an Maydorns Meinung zu zweifeln, kauft seinen Börsenbrief, denn Maydorn ist ein ausgezeichneter Wellenreiter, bloß sollte man selbst mitdenken, das gelingt natürlich nicht immer, so wie im wirklichen Leben.  

24.03.19 07:44
1

1336 Postings, 339 Tage BrilantbillAlso ich bin auch Borsenneuling

Und bin bei 100 eingestiegen.
Meine Frau meinte schon ich soll bei 101 verkaufen, zum Glück hatte ich gleich 3 Mio Aktien gekauft, und so in wenigen Minuten 3 Mio Euro verdient.

Und weil ich so reich und toll bin, müsst ihr jetzt alle auf mich hören, capiche?  

24.03.19 07:48

2432 Postings, 1165 Tage marronischaumermal

24.03.19 07:54
2

23 Postings, 1101 Tage alwayslong1@Marroni

Guten Morgen,

bekommst Du denn was für Deine Kaufempfehung für solch einen überaus vertrauenswürdigen Börsenbrief?
Und der Aktionär taugt für mich höchstens zu Feuermachen wenn überhaupt.  

Alfred Maydorn

Maydorn wurde 2010 wegen Marktmanipulationen und Steuerhinterziehung zu zwei Jahren auf Bewährung verurteilt. Er hatte sich des Scalping schuldig gemacht, also Aktien gekauft, empfohlen und anschließend abgestoßen. Auch Maydorn war eine Zeit lang Vize-Chef beim Aktionär und durfte nach seiner Verurteilung dennoch weiter Empfehlungen aussprechen.

Quelle:
https://www.aktien.net/unserioese-anlagetipps/
 

24.03.19 08:06

2432 Postings, 1165 Tage marronifahrt

24.03.19 08:06
1

183 Postings, 34 Tage TangoPauleInvest Stuttgart...

Da könnt Ihr demnächst die versammelte ?Zunft? von Aktionär & Co. wieder live bestaunen!  

24.03.19 08:07

120 Postings, 411 Tage Gaz20EWirecard

könnte sich nun im Chart verewigen mit einem wunderbaren W . Muss nur auf 160 durchstarten die nästen 2-3 Wochen. Vllt ist das ja der Plan von MB?  

24.03.19 08:13
2

396 Postings, 387 Tage YilliZu viel Aufregung

Guten Morgen zusammen,

DressageQueen hat es schon bestens formuliert. Danke dafür.

Allein schon die Tatsache, dass einige Große schon vor der Veröffentlichung des ersten Artikels wussten und damit auch vorher sich positioniert haben, müsste doch bei jedem ein Indikator für ein abgekartetes Spiel sein und wieder die gleichen Personen. Ein paar Millionen hin oder her interessiert eigentlich kein Schwein. Diese sind nur der Aufhänger und Mittel zum Zweck. Die Masche ist doch immer dieselbe.

Ich persönlich sehe all das nur als eine Phase, die auch vorbeigehen wird. Ich glaube auch, dass die alten Höhen sehr schnell wieder erreicht werden. Das haben wir ja an den zwei Tagen deutlich gesehen.

Seid bisschen geduldig. MB hat schon vieles gesagt. Der Bericht wird kommen und am 04.04. kommen die Zahlen. Wir haben es hier immer noch mit einem sehr erfolgreichen Unternehmen zu tun und keine 10-Mann Klitsche. Das Geschäft läuft!

Wer geduldig ist, wird auch belohnt.  

24.03.19 08:15
1

44 Postings, 10 Tage PrimerQuellen Frage

Im WC Thread bei Wallstreet-online gab es kürzlich einen interessanten Beitrag vom User jigajig.

https://www.wallstreet-online.de/diskussion/...-flop#beitrag_60181017

Er verweist auf die Quellen

RESPONDENT?S SUBMISSIONS ON JURISDICTION bzgl. der "criminal motions" HC/CM 5/2019 und HC/CM 7/2019

allerdings ohne direkte Verlinkung. Da es sich offenbar um die offiziell Stellungnahme der Behörden in Singapur handelt würde ich mir die gerne mal durchlesen. Nur fördert Google rein gar nichts zu tage wenn man nach den entsprechenden Dokumenten sucht.

Hat hier irgendjemand einen Link zu den oben genannten Dokumenten?  

24.03.19 08:16

2432 Postings, 1165 Tage marroniexcuse fahrenheit

24.03.19 08:45
1

3074 Postings, 758 Tage Jörg9@Primer

Der Veröffentlichung kann man im Kern nur entnehmen, dass selbstverständlich Ermittlungen eingeleitet wurden. Bei einem konkreten Verdacht muss das schlicht von Amts wegen erfolgen. Das ist ein ganz normaler Vorgang.
Die Veröffentlichung bestätigt jedoch weder Behauptungen des Journalisten der FT noch werden irgendwelche Anschuldigungen bestätigt.

Wenn Dein Nachbar behauptet, dass Du eine Leiche im Garten vergraben hast, dann wird selbstverständlich auch ermittelt. Auch wenn alles nur "Fake" war.  

24.03.19 08:47
1

3074 Postings, 758 Tage Jörg9... ist in Deutschland ist es nicht ungewöhnlich,

... das der Staatsanwaltschaft Märchen erzählt werden, damit diese sinnlos gegen irgendwelche Personen ermittelt, um diese Personen zu schikanieren.  

24.03.19 09:13

31 Postings, 753 Tage willy71Was ich von Wirecard halte !

in den letzten 8 monaten hat wirecard sehr guten nachrichten gebracht. Diese positiven nachrichten hatten dem kursverlauf nichts gebracht. Warum nur ist der kurs ständig weiter gefallen trotz guter nachrichtenlage. Analysten haben ihre durchschnittliche kursziele für die nächsten 12 monten bei ca.200? belassen.
Habe es nicht für möglich gehalten, dass so ein unternehmen wie wirecard mit bafin, stattanwaltschaft polizei singapur, zusammen arbeiten muß um sein unschuld zu beweisen.

Viele kleinanleger haben an das unternehmen geglaubt, so wie ich.
Bin vor 8 monaten eingestiegen und habe mich gefreut wie ein kleines kind als tag für tag gute nachrichten kamen.
Analysten habe ihre positive haltung und der hohen kursziele auf die nächsten 12 monaten immer und immer wieder bestätigt.
Braun und co .......... haben sich im einen hohem volumen Wirecardaktien gekauft um zu zeigen." wir glauben an unser unternehmen und wollten damit ein signal senden."
Das habe ich so verstanden, dass er in ausdruck bringen wollte, wir sind ein sauberes unternehmen.
Alles ist gut.

Ich habe die letzten tage viele negative sachen über Wirecard geschrieben.

Bei mir hört der spaß, freude auf wenn bafin, stattsanwaltschaft, polizei singapur ermitteln müssen in beiden richtung.
Wenn es nur einen kleinen Verdacht ( Wirecard) bestädigt dann ist das der anfang vom ende.
Es geht als so weiter und die untersuchen werden weiter fortgeführt von bafin, stattsanwaltschaft, polizei singapur ......
Die schlinge um deinen hals zieht sich immer mehr zu.

Ich habe wirecard verkauft weil die kurssprünge 3 bis 10% in beiden richtungen zu hoch sind und das fast jeden tag.
Aus diesen grund ist es kein langfristig investment für mich.

Ich hoffe, ich stehe mit meiner meinung nicht alleine da.

Wäre schön wenn ihr mir euere meinung miteilt



 

24.03.19 09:22
6

3074 Postings, 758 Tage Jörg9Dan McCrum kann Behauptungen nicht begründen

Wenn man die ursprüngliche Berichterstattung gelesen hat, musste man bemerken, dass Dan McCrum mitteilt, dass er von einem internen Mitarbeiter informiert worden sein, jedoch offenbar nicht in der Lage ist, die konkreten Gründe zu nennen, denn:

Dan Mc Crum behauptet, dass Umsatzerlöse manipuliert worden seien. Das scheint etwas dran zu sein. Nur bei der Begründung scheitert der Vortrag, denn:

- MaCrum behauptet einmal, dass Wirecard da gemacht haben könnte, um eine "Lizenz" in Hongkong zu erhalten. Merkwürdigerweise kann er, trotz der Information durch einen informierten Insider, bis heute wohl nicht erklären, um was für  eine Lizenz es sich handelt:

Um eine Banklizenz, um eine Lizenz um das Acquiring durchzuführen?
Worin soll überhaupt der Sinn liegen, dass man Umsatzerlöse manipulieren muss, um eine Lizenz zu erhalten?

Diese Fragen hat MaCrum bis heute noch immer nicht beantwortet bzw. beantworten können!

-
Dan McCrum hat sogar eine 2. Möglichkeit im selben Bericht genannt! Nämlich, dass die Umsatzerlöse vielleicht zum Erreichen wegen "interner Ziele" manipuliert wurden!

Trotz der Insiderinformationen hat McCrum bis heute NICHT die Frage beantwortet, ob der Mitarbeiter Umsatzerlöse manipuliert hat, um seine eigenen Ziele zu erreichen oder damit ein Konzernziel erreicht wird (was in Anbetracht des unbedeutenden Betrags keinen Sinn ergibt).

Ist das nicht merkwürdig, dass ein erfahrener Journalist eine Umsatzmanipulation behauptet, und hierfür 2. Möglichkeiten benennt, obwohl er durch einen Insider informiert wurde, der den wahren Grund kennen muss! 

Ist es nicht merkwürdig, dass diese beiden Möglichkeiten auch nicht konkretisiert wurden bzw. werden konnten?

 

24.03.19 09:24
5

92 Postings, 1171 Tage BerndpWilly71

Alles Quatsch was du da erzaehlst, ich lese nur eins:  Du willst verunsichern. Nur meine Meinung.  

24.03.19 10:03
2

207 Postings, 1820 Tage Thomas941Emotionen

Das Problem der meisten Leute sind wohl die Emotionen, die Menschen sehen den Chart und brechen in Panik aus, aber man muss nur kühl die Faktenlage analysieren. Ich versuche das einmal anhand von ein paar Fakten zu machen:

Es stehen die Vorwürfe der FT, genauer gesagt des Autors Dan McCrum im Raum, dieser ist in der Vergangenheit schon öfter mit negativen Berichten über Wirecard aufgefallen. Auch war Wirecard nicht zum ersten Mal das Ziel einer Shortattacke.

Auch die BaFin hat dies erkannt und durch ein Leerverkaufsverbot die Lage richtig erkannt. Die Münchner Staatsanwaltschaft ermittelt nicht gegen Wirecard, da augenscheinlich keine Notwendigkeit besteht.

Jetzt ein kleines Fallbeispiel: Der Dieselskandal von VW

Ich möchte nur darauf hinweisen, dass der Aktienkurs von VW, obwohl der Betrug zu 100% nachgewiesen werden konnte, von ca. 250€ auf ca. 100€ gefallen ist.(ca.-60%)

Auf der anderen Seite haben wir Wirecard, ein Unternehmen, welchem bis jetzt noch nichts nachgewiesen werden konnte und welches Jahr für Jahr tolle Wachstumszahlen vorlegen konnte. Der Kurs von Wirecard hat sich nahezu halbiert (-50%), wieso gehen die Leute also davon aus, dass ein möglicher bzw. nicht nachgewiesener Bilanzfehler schlimmer sein könnte, als die Manipulation von Millionen von Diesel-Fahrzeugen?

Man sollte sich mehr auf die Fundamentaldaten konzentrieren und nicht auf gewisse Medien, die glauben durch eine große Story mehr Abos zu verkaufen. Hier noch der Halbjahresbericht von 2018 zum Nachlesen.

https://ir.wirecard.com/download/companies/...060-Q2-2018-EQ-D-01.pdf  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1441 | 1442 | 1443 | 1443  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  10 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: BoesesErwachen, dlg., Bigtwin, Fridhelmbusch, Goldjunge13, Jürgen99, rallezockt, stockpicker68, stoffel_, WatcherSG