Meine Wirecard-Gewinne - Thread!

Seite 1 von 83
neuester Beitrag: 20.05.19 23:14
eröffnet am: 09.02.19 14:33 von: BorsaMetin Anzahl Beiträge: 2053
neuester Beitrag: 20.05.19 23:14 von: BackInStock Leser gesamt: 193009
davon Heute: 1755
bewertet mit 1 Stern

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
81 | 82 | 83 | 83  Weiter  

09.02.19 14:33
1

6094 Postings, 1554 Tage BorsaMetinMeine Wirecard-Gewinne - Thread!

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
81 | 82 | 83 | 83  Weiter  
2027 Postings ausgeblendet.

13.05.19 14:03
1

306 Postings, 79 Tage KornblumeAlso Kostolany hat gesagt,

wenn die Börse trotz guter Nachrichten nicht mehr steigen, dann fallen sie und umgekehrt, wenn sie trotz schlechter Nachrichten nicht mebr fallen, da  steigen sie. Und weiters: Wenn die Börsen steigen kommt das Publikum und wenn sie fallen geht das Publikum. Interessant ist schon, dass DU weißt, was Kostolany ERKANNT hat. Wir können ihn diesbezüglich leider nicht mehr fragen.
Ügrigens kannst du obige Sprichwörter gerne auch auf WC anwenden, du Einstein.  

13.05.19 15:30

182 Postings, 1005 Tage Nicks1971Nochmals MIST

.....ist nicht mein Revier.
 

13.05.19 22:51
1

39 Postings, 68 Tage BackInStockGesamtmarkt heute tiefrot und

dazu kommt dass Techwerte naturbedingt stärker korrigieren, da sie in den letzten Jahren auch überproportional stark gestiegen sind...da macht Wirecard nunmal keine Ausnahme. Ist doch vollkommen in Ordnung. Das hat doch aber jetzt nichts mit einer vermeintlichen Schwäche Wirecards zu tun.  

14.05.19 13:02
3

38 Postings, 84 Tage TradefairARP als Waffe gegen zukünftige Shortattacken.

Da die Shortattacken immer mit "schlechter Presse" einher gingen, und dies am Ende sowohl der operativen Tätigkeit schaden kann als auch den Investorenkreis beschränkt, muss Wirecard hier nachhaltige Maßnahmen ergreifen.

Fundamentale, strukturelle und operative Argumente wirken während einer Shortattacke nicht. Bei den Medien findet Wirecard so schnell auch keine Freunde - dafür ist die Vernetzung bzw. Journalistensolidarität zu stark.

Was kann der Verunsicherung entgegengehalten werden?
Softbank als strategischer Ankerinvestor ist mehr als die halbe Miete.
Wie wirtschaftlich unsinnig ein ARP hier im ersten Ansatz sein mag, allein die Möglichkeit dass Wirecard die Aktien als ultimo ratio zurückkaufen KÖNNTE, sollte die Shortseller abschrecken. Und dies würde auch dem Unternehmen helfen die neu gewonnene Bekanntheit mit Beliebtheit zu verbinden, wenn es endlich weniger ausufernde Schmutzkampagnen gegen Wirecard gibt.
 

15.05.19 09:00
1

306 Postings, 79 Tage KornblumeOff topic

Ich möchte hiermit den Klimanotstand für den Großraum Bayern ausrufen. Es ist arschkalt draussen und es ist Mitte Mai!!?! Ich bitte alle deutschen Staatsbürger als Sofortmaßnahme Weisswurst mit Sauerkraut in rauen Mengen zu essen, soviel Bier wie möglich dazu zu trinken, um den Anteil desTreibhausgases Methan signifikant zu erhöhen, um es endlich Sommer werden zu lassen. Vielen Dank im voraus.
Und ja, es sieht zur Zeit recht  gut für WC aus,  kann es nicht leugnen.  

15.05.19 10:15

182 Postings, 1005 Tage Nicks1971Tja, was nicht fällt, muss steigen...... lol

15.05.19 10:44
1

306 Postings, 79 Tage KornblumeSo isses, Herr Nicks.

Gut erkannt. Wichtig dabei ist die Zeitachsen zu betrachten. Langfristig gesehen haben wir es bloß mit einer Korrektur im Aufwärtstrend zu tun. Steigt wahrscheinlich noch weiter. Irgendwann jedoch wird die Nachfrage erlahmen, aus nehrerlei Günden, die hier darzulegen zu lange dauern würde. Dann wird sie nachhaltig fallen. Mittelfristig haben wir, je nach Betrachtung vom Tief eine intakte Aufwärtsbewegung, oder seit einem Jahr eine Seitwärtsbewegung. Ist doch immer wieder eine Frage der eigenen Strategie. Eine Aktie sehr lange zu halten, sie vielleicht gar nie zu verkaufen, kann auch in die Pleite führen. Siehe Deutsche Bank. Sie ist aber noch nicht pleite, aber ich wüßte nicht, wer von den Langfristanlegern hier nicht schon erhebliche Verluste hätte. Die Inflation noch gsr nicht eingerechnet, und die Pleite ist hier auch gar nicht so unwahrscheinlich.  

15.05.19 10:56

306 Postings, 79 Tage KornblumeUnd nicht zu vergessen.

Die hatte auch so einen Strahlemann, den Ackermann an der Spitze. 25% Eigenkapitalrendite gab er als Zielmarke aus. Bei der Merkel ging der ein-und aus. Globales Investmentbanking mußte es sein. Eine strahlende Zukunft als Global-Player sollte es geben. Heute zahlt die Bank mehr Boni, als sie Profit macht und ist vollgesogen mit faulen Krediten und mit Krediten an Zombie-Unternehmen. 2-3% höhere Zinsen und sie ist Geschichte.  

15.05.19 11:01

182 Postings, 1005 Tage Nicks1971Jo mei, und wenn, shit happens......

15.05.19 11:20
1

182 Postings, 1005 Tage Nicks1971Und Ackermann jetzt mit Braun zu vergleichen.....

oder gar Deutsche Bank mit Wirecard. Das hinkt jetzt doch ein wenig. Und dass die Deutsche Bank Innovationstreiber und in einem absoluten Zukunftsmarkt tätig war, wäre mir jetzt auch neu.

Ich sehe Markus Braun auch nicht als Strahlemann. Er ist einfach visionär und mit vollem Engagement dabei. Gerade solche Menschen haben ihr Unternehmen immer weit nach vorn gebracht. Angefangen bei Bill Gates, Steve Jobs, Jeff Bezos, oder auch Dietmar Hopp und Hasso Plattner, nicht zuletzt auch Günther Fielmann u.a.
 

15.05.19 11:23
2

182 Postings, 1005 Tage Nicks1971Und noch eines.....

Markus Braun gibt nicht einfach nur Zielmarken aus, er hält sie auch ein. Warum?
Weil er's kann!  

15.05.19 21:54

237 Postings, 1579 Tage Christian88Der Strahlemann

hat durch seine große Aktienbeteilung auch allen Grund zum strahlen. Es ist sein Unternehmen und sein Geld. Deswegen kämpft er auch darum das sein Unternehmen ordentlich läuft. Und das passiert nur, wenn man nicht wegen irgendwelcher Bilanzfälschung auf pump wächst. Siehe Steinhoff. Ich bin guter Dinge, dass das Ding bald explodiert, ganz im Gegenteil zu Heroinblume, einer der letzten letzten Basher im Borsathread. Allein die Performance seit Threaderstellung spricht schon für sich.
Meine Meinung eurer Risiko.

Gruß  

16.05.19 13:56

306 Postings, 79 Tage KornblumeJeden Tag gibt es eine Ad-hoc

Meldung über EINEN neuen Geschäftsabschluß, nicht zwei oder drei auf einmal, oder einmal ein paar Tage gar nix. Nie wird hingegen berichtet, ob nicht einmal ein Kunde zur Konkurrenz gewechselt ist. Die Anlegerschaft soll wohl bei Laune gehalten und auch unterhalten werden.
Die 140er Marke erweist sich doch als sehr hartnäckig, trotz des guten Börsenumfeldes. Ob da nicht die LV ihre Chance wittern?
Die 140er Marke ist aber eine sehr neuralgische Marke, entscheidet sie doch über den weiteren Trend.  

16.05.19 14:04
1

3150 Postings, 4316 Tage a.m.le.Ähm

Tust du nur so oder bist du jetzt wirklich so däm....???

A: macht das soweit kein Unternehmen. Außer die Streamingdienste.
B: Schonmal überlegt das keins gewechselt hat????

C: du rufst deinen Kollegen welti an der müsste es wissen. Wenn er und sein imaginäres wir nicht gerade verkauft hat.  

16.05.19 14:06
6

262 Postings, 2866 Tage runfast111Forum schließen

Bin dafür das dieses Forum geschlossen wird. Metin Akbulut aus Bochum (Borsa) hat sich bereits verabschiedet, lediglich Kornblume gibt hier regelmäßig noch seine analytischen Einschätzungen ab. Das ganze hat einen Informationsgehalt gegen null.  

16.05.19 16:18

6094 Postings, 1554 Tage BorsaMetin#2043 Weshalb verabschiedet? Da bist du aber

auf dem Holzweg!

Bin immer da!  

17.05.19 16:30
3

67 Postings, 55 Tage Chris BBorsa du bist auffällig ruhig

Bzgl. dem o.g. Unternehmen  

19.05.19 21:19

6094 Postings, 1554 Tage BorsaMetinAbwarten und Tee trinken.

20.05.19 00:19

15 Postings, 52 Tage teddel 57schlechtes timing

20.05.19 11:43
1

306 Postings, 79 Tage KornblumeTechnisch sieht die Aktie zur Zeit

prächtig aus, aber das kann ja jeder selbst erkennen. Interessant ist, aber auch wenig überraschend zum jetzigen Zeitpunkt an dem die Aktie von unten die 200 Tage Linie anläuft, der neue Artikel der FT. Das ist auch sehr durchsichtig, zu durchsichtig, wie ich finde.
Zum Inhalt des FT Artikels:
Dass WC sehr große Umsatzanteile mit hohen Margen in einem Bereich generiert, der eher in einen Graubereich angesiedelt ist, das ist ja auch bereits bekannt, das ist ja seit jeher ein Pfeiler des Geschäftsmodells dieses Unternehmens. Natürlich ist man deshalb immer auch leicht angreifbar, denn in diesem Segment kann es sehr schnell zu negativen Schlagzeilen kommen, bzw zu kriminellen Handlungen und man kann leicht hineingezogen werden. Bei der Waffenindustrie ist das ähnlich. Wer damit kein Problem hat, der kann ja getrost investieren.
ASCHHEIM/MÜNCHEN (IT-Times) - Obwohl die Wirecard AG angekündigt hat, juristisch gegen die Financial Times (FT) und entsprechende Journalisten vorzugehen, lässt das britische Finanzblatt nicht locker.
 

20.05.19 11:48

320 Postings, 97 Tage Alterbar12@Kornblume

ich hoffe du wirst nirgends hinein gezogen.  

20.05.19 11:50
1

2995 Postings, 3386 Tage Faxe27Scho lustig die Medien !

Wenn du dein Hauptgeschäft mit nur wenigen Partnern machst, dann bist du schon "erpressbar"-quasi sogar schon irgendwie kriminell. So wird Meinungs- und Marktmanipulation betrieben-siehe im politischen Bereich!  

20.05.19 18:18

279 Postings, 254 Tage 4ACNSWKornblume

wieder mal eine deiner besten Analysen. Weiter so!  

20.05.19 23:14

39 Postings, 68 Tage BackInStockKorny

"Dass WC sehr große Umsatzanteile mit hohen Margen in einem Bereich generiert, der eher in einen Graubereich angesiedelt ist, das ist ja auch bereits bekannt, das ist ja seit jeher ein Pfeiler des Geschäftsmodells dieses Unternehmens. "

Sehr große Umsatzanteile? Wie definierst Du das? Zitat Markus Braun im 4. Quartal 2018: "Glückspiel- und Erotik machen nur noch einen verschwindend geringen Anteil des Umsatzes aus."

Auf welche (seriösen) Quellen stützt Du denn deine gegenteilige Aussage?

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
81 | 82 | 83 | 83  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben