"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 9740
neuester Beitrag: 17.07.18 23:09
eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 243483
neuester Beitrag: 17.07.18 23:09 von: julius555 Leser gesamt: 16777215
davon Heute: 689
bewertet mit 342 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
9738 | 9739 | 9740 | 9740  Weiter  

02.12.08 19:00
342

5866 Postings, 3899 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
9738 | 9739 | 9740 | 9740  Weiter  
243457 Postings ausgeblendet.

17.07.18 19:59
4

1068 Postings, 626 Tage QasarSchon erstaunlich

wie Trump die Europäer schädigt und deren Regierungen am Nasenring durch die Manege zieht. Und man höre und staune: Alle lassen es sich bereitwillig gefallen.
Unsere transatlantischen Medien huldigen ihm nicht gerade, weil er so schlau ist, sondern übertreffen sich darin, ihn lächerlich zu machen oder schlecht zu machen. Vermutlich ist es ein Spiel der Medienmogule, um die breiten Schichten nicht wissen zu lassen, was eigentlich gespielt wird: Wie raffiniert Trump eigenlich ist.

Er verhängt Sanktionen gegen Russland, die allein die Europäer auszubaden haben, und unsere Unabsägbare führt brav aus und schadet der Industrie.
Er droht mit Zöllen und alle kuschen.
Er droht mit 4% Militärbudget und alle sind froh mit 2%.
Einfache Bauerntricks und unsere Politik, keine Aufklärung durch die Medien, kein Psychologe der was drauf hat...
Unsere glorreichen Medien präsentieren stolz einen schwankenden Juncker - ohne Kommentar!

Schlimme Zeiten der Desinformation!
Und hier wird man für einen Pups gesperrt!  

17.07.18 20:31
3

12466 Postings, 4978 Tage pfeifenlümmelPutin

hat Trump in der Hand.
Sollte Putin zugeben, dass seine Hacker die intelligenteren waren und Trump in den Sattel brachten, könnten selbst die von Trump überzeugnesten Republikaner diese Kröte nicht mehr schlucken, dass nämlich ein US-Präsident von Russland Einfluss und Gnaden gewählt wurde.
So kann Trump nur im Sattel bleiben, wenn Putin die Klappe hält.
Trump könnte nun selbst absteigen oder kann sich weiter auf nächste  Rodeos freuen.

 

17.07.18 20:36
2

13647 Postings, 2784 Tage charly503auf Arte gerade

ganz was feines Glophosat im Futter, na da werden die Krankesaaen aber zu tun haben, das wieder aus den Menschen zu bekommen.  

17.07.18 20:40
1

13647 Postings, 2784 Tage charly503was habe ich da denn abgedrückt,

da muss doch was im Rechner sein?
Also nochmal Arte TV berichtet über Glyphosat, welches schon im Futter sein soll, welches die Schlachttiere schon inne haben. Wir essen dann auch das gleich mit! BIO!  

17.07.18 20:42
1

5425 Postings, 1162 Tage Vanille65Charly,

Vielleicht hilft es gegen Krebs ? Die größten Entdeckungen beruhten mehrheitlich auf Zufälle.

pfeife

Verrückt wie die Transatlantiker Trump attackieren, nur weil er das Wort Menschenrechte
und Ukraine nicht benutzt hat. Man will offensichtlich am Feindbild mit allen Mitteln festhalten.  

17.07.18 20:46
1

12466 Postings, 4978 Tage pfeifenlümmelzu #462

Keine Überraschung.
Die Bauern spritzen das Zeug schon lange.
Siehst Du noch einen Bauern Rübenhacken?
Bayer hat zur "richtigen Zeit" diesen Hersteller aufgekauft.
Der Ärger und die Kosten haben Bayer sich "erworben", wie blöd muss man eigentlich sein?!  

17.07.18 20:49
2

12466 Postings, 4978 Tage pfeifenlümmelzu #463 Trump jetzt zahm

" Menschenrechte und Ukraine nicht benutzt"
-----------------
Trump weiss genau: Wenn Putin den wilden Gaul loslässt, fängt das Rodeo an.  

17.07.18 20:50
2

13647 Postings, 2784 Tage charly503und die Niederlanden

entschuldigen sich nicht für die nicht Sperrung des Luftraumes wegen der MH17- es scheint wirklich nur noch irre!  

17.07.18 20:53
1

5425 Postings, 1162 Tage Vanille65es heißt nicht

Rüben hacken, sondern Rüben verziehen.
Es heißt ja auch, eine über die Rübe ziehen und nicht über die Rübe hacken.


 

17.07.18 20:54
2

13647 Postings, 2784 Tage charly503das Rübenhacken

haben schon in der DDR, Maschinen übernommen, hat leider nichts mit Glyphosat zu tun. Das Zeug kannten wir nicht .  

17.07.18 21:00
2

5425 Postings, 1162 Tage Vanille65Charly,

mal eine ähnliche Frage, wie lange kann man durch Düngemittel eine Feld fruchtbar
gestalten, ohne Humus anreichern zu müssen ? Humus gleich Wasserspeicher!  

17.07.18 21:09
2

13647 Postings, 2784 Tage charly503das weiss ich leider nicht,

habe aber ein ähnliches Problem mit dem Rasen. Ohne ordentliche Düngung + teures Trinkwasser und ab und an auch für Rasen aufbereitete Erde, wird das nur Müll. Aber warum sprichst Du es an? Im Film werden Kranke gezeigt, keine Chance mehr auf vernünftiges Leben. Ist es das wert, alle Natur in desolaten Zustand zu bringen um das der Profit überwiegt immer mehr wird? Warum entwickelt man keine Wasserstoffmotoren? Ist nämlich alles Augenauswischerei. Oft habe ich mir schon gewünscht, doch mal das Rad der Geschichte wenigstens ein wenig anzuhalten, zu bremsen zu entschleunigen. Wir zerstören nachhaltig die Natur ohne Rücksicht auf unsere Kinder und Enkel. Ich kann nicht sagen, mich trifft keine Schuld, denn, ich habe nichts dagegen getan.  

17.07.18 21:17
5

5425 Postings, 1162 Tage Vanille65Ich spreche es deshalb

an, weil zum Beispiel in der Magdeburger Börde ( einer der fruchtbarsten Böden ) der Humusgehalt von Jahr zu Jahr sinkt. Bedingt durch die extensive Landwirtschaft.
Weniger Humus, weniger Wasserspeicherfähigkeit, trockenere Sommer, weniger Ernte.
Wie lange lässt sich ein Feld derart strapazieren ?
Ist dann wie Hydrokultur, nur ohne Wasser! Ich habe da so meine Bedenken, längerfristig.  

17.07.18 21:30
3

13647 Postings, 2784 Tage charly503früher wurde auf den Feldern

ein Mischanbau favorisiert, welcher wohl gewisse Erholung für die Böden gebracht haben soll. Auch wurde kurzfristig angebautes wieder untergepflügt, um das der Boden für die neue Saat relativ gar wurde. Habe mich damit aber nur am Rande beschäftigt. Fakt ist überall, wenn man nur an Ausbeute denkt, nichts zurückgibt, muss ein Boden veröden, logisch.Heute wird die mechanisierte Feldwirtschaft gar nicht mehr in der Lage sein, die natürlichen Dünger welche aus den Tieren fallen, auszubringen. Im übrigen scheint selbst der Ausfall aus den Tieren durch Futter schon versaut zu sein, welches zuvor schon mit solchen Düngern angebaut wurde. Gleiches geschieht mit dem Trinkwasser, welches zwar unter Kontrolle zu sein scheint, jedoch haben die Aufbereiter schon immenz damit zu tun, den Pharmamüll auszuwaschen, welcher im Grunde immer mehr wird. Wir ersticken nicht nur am Kunststoffabfall und Plastik, auch an Medikamentenrückständen im Wasser.  

17.07.18 21:40
1

13647 Postings, 2784 Tage charly503Sender Arte mal stehen gelassen

jetzt geht es um Pferdefleisch aus England etc. Man man, was werden wir hinters Licht geführt!  

17.07.18 21:42
2

15537 Postings, 4880 Tage harcoonKreislaufwirtschaft

Kreislaufwirtschaft ist das Grundprinzip des organisch-biologischen Landbaus.  Der Verzicht auf chemisch-synthetische Stickstoff-Düngemittel und die Rückführung der Nährstoffe in  Form von Mist und Kompost machen ihn weitgehend unabhängig von begrenzt vorhandenen Rohstoffen. Dieses Wirtschaften im Kreislauf macht den Biolandbau zur wichtigsten Methode, die Menschheit auch in Zukunft nachhaltig zu ernähren.
 

17.07.18 21:44
1

13647 Postings, 2784 Tage charly503das einzige was noch in Griff zu sein scheint,

ist die Gedankenkontrolle der Schreiber hier und zwar, weltweit.  

17.07.18 21:49
2

5425 Postings, 1162 Tage Vanille65Charly,

ist das Pferd nicht das bessere Schwein und steht kurz vorm Rind ? Betrifft den Geschmack und auch deren Haltung.  

17.07.18 21:53

13647 Postings, 2784 Tage charly503nebenbei hatte ich mir dieser Tage

noch einmal den Beitrag aus Washington DC zu den Anschlägen angeschaut, welcher im Studio der ARD in Washington ausgestrahlt wurde, somit der Erstinformant für Deutschland gewesen ist. Und lieber Akhenate, Du hast insofern Unrecht zu behaupten, die Millionen Zuschauer hätten wohl Unrecht beim einsehen der Anschläge. Ein Bild zeigt noch relativ leere Straßen in Manhattan und Herr Kleber sprach von bisher bekannt nach dem ersten Loch von vielleicht einer oder zwei kleinen Flugzeugen aber ob es ein Unfall gewesen oder ähnlich, war noch nicht auszumachen. Ich kann sehr gerne den link einstellen.  

17.07.18 21:55

13647 Postings, 2784 Tage charly503ich hatte früher gerne

auch mal Pferdefleisch konsumieren dürfen, Geschmacksache, aber lecker!  

17.07.18 21:56

9120 Postings, 2978 Tage TrumanshowAlle auf die 0, sind sich zumindestens

jetzt alle indirekt einig. Beim Roulette ist die 0, in diesem Fall grün. All Farbenmythos einmal umgedreht. Absolut erstaunlich so ein bisschen Mathematik wer es umgedreht versteht. <^^  

17.07.18 22:12

12466 Postings, 4978 Tage pfeifenlümmelTrump ist erledigt,

das Putin-Treffen wird ihn stürzen.
Putin hat einen Sieg errungen, aber was kommt danach?
Der nächste US-Präsident wird mit Sicherheit kein Russlandfreund werden. Saktionen werden verstärkt.
Will Putin das?
Tut mir leid, aber nach meiner Meinung haben sowohl Trump als auch Putin eine Macke.
Aber bitte, ist nur meine Meinung.



 

17.07.18 22:25
2

5425 Postings, 1162 Tage Vanille65Pfeife,

Warum hat Putin eine Macke ? Weil Russland seit 1950 zu Deinem Feindbild stilisiert wurde?
In jedem Eurer Filme, selbst bei 007, gab es immer nur  einen Feind, der hieß Russe. Der Russe war der Hühne mit den goldenen Zähnen, der immerhin ausnahmslos besiegt wurde.

Macht Euch mal frei von der Propaganda vergangener Tage, wir mussten es 1990 auch !  

17.07.18 22:31
2

13772 Postings, 1689 Tage GalearisPres.Trump ist mitnichten "erledigt "

völlige Fehleinschätzung, Lümmi.
Schau dir mal das Economist 2018er Titelblatt an , da geht ein TZrumo voran und an der Seite Gläubige Kerzenhalten wie Mönche verkleidet oder Schisser die auf ihre Verurteilung warten ?
Ms Mer...ist auf dem Bild als eine Trulla zu erkennen, neben einer  die wie nach May aussieht und an ein Mühlrad gebunden sind das sich immer durchs Wasser dreht.
Wer hat jetzt fertig ?
Nur meine Meinung.
 

17.07.18 23:09
1

527 Postings, 2728 Tage julius555@ charly

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
9738 | 9739 | 9740 | 9740  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben