2019 QV-GDAXi-DJ-GOLD-EURUSD- JPY

Seite 1 von 802
neuester Beitrag: 23.09.19 17:56
eröffnet am: 26.12.18 10:39 von: lo-sh Anzahl Beiträge: 20041
neuester Beitrag: 23.09.19 17:56 von: SAKU Leser gesamt: 1439007
davon Heute: 5482
bewertet mit 38 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
800 | 801 | 802 | 802  Weiter  

26.12.18 10:39
38

32492 Postings, 2903 Tage lo-sh2019 QV-GDAXi-DJ-GOLD-EURUSD- JPY

Liebes Traderkolleginnen und Kollegen,

wieder ein Jahr um,  die Zeiten werden volatiler. Um die Erfahrungen zu teilen, gibt es dieses Forum.
Bevorzugt gehandelt und besprochen werden hier:
GDAXi (DAX PerformanceIndex), DOWJONES, S&P 500, Nasdaq, Nikkei, EURUSD, USDJPY, GBPUSD, Gold, Silber, Öl, BitCoin.
Darüber hinaus sind natürlich alle Top-Tipps willkommen,  die unser Forumsziel, nämlich Zuwachs im Depot, unterstützen.

Bevorzugte Webseiten für meine Information:

https://news.guidants.com/#!Ticker/Feed/?Ungefiltert
https://de.investing.com/economic-calendar/
https://de.investing.com/earnings-calendar/
https://www.dividendenchecker.de/
www.wallstreet-online.de/aktien/signale/top
https://www.wallstreet-online.de/statistik/...h-30-tage-handelsspanne

Danke im Voraus für eure Tipps und Infos für ein aufstrebendes Depot und gute Trades in 2019 !

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
800 | 801 | 802 | 802  Weiter  
20015 Postings ausgeblendet.

23.09.19 14:19
2

81 Postings, 39 Tage Rostlaubeich weiß auch nicht was man hier noch wählen

soll. Ein rumgeeier in der Politik kaum zum Aushalten. Klare Kante hat von den Weicheiern doch keiner mehr. So ein Schmidt oder Strauss Typ sucht man vergebens.....  

23.09.19 14:21
2

81 Postings, 39 Tage RostlaubeAch echt jetzt?

Goldman: Handelsgespräche zwischen USA und China verschlechtern sich zwar nicht, werden aber auch nicht besser. / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com  

23.09.19 14:48
1

9217 Postings, 1334 Tage Potter21Dax-Wochenausblick von B. Galuschka:

  • "Nach einem sehr schwachen Jahr 2018 (-18,3?%) verlief das erste Halbjahr im DAX mit einem Zugewinn von 17,4?% mehr als ordentlich.
  • Bereits im Januar verließ der Index mit Kursen über 11.000/11.050 Punkten eine mehrtägige Seitwärtsrange und schloss damit auch eine mittelfristige Bodenformation ab.
  • Sowohl der essenzielle Widerstandsbereich um 11.730 Punkte als auch die Hürde bei 11.850 Punkten wurden im Anschluss überboten.
  • Der DAX erreichte sogar den maßgeblichen Abwärtstrend seit dem Jahreshoch 2018 um 12.300 Punkte.
  • Dort kam der Index aber in der Folge zunächst nicht weiter.
  • Bei 12.320 Punkten verlief eine massive Horizontale und bei 12.330 Punkten notierte das 61,8?%-Fibonacci-Retracement der Abwärtsstrecke aus dem Jahr 2018.
  • Sie bildeten zusammen mit der Zone zwischen 12.456 bis 12.484 Punkten, den Ausgangspunkt des Abverkaufs im vierten Quartal 2018, ein regelrechtes Widerstandsbollwerk, an dem der DAX in eine Korrektur überging.
  • Anfang Juli ließ der Index diese Marken temporär hinter sich und erreichte den Widerstandsbereich um 12.600 Punkte. Dort setzten erhebliche Verkäufe ein.
  • Die Marke von 11.850 Punkten war in den vergangenen Monaten hart umkämpft. Im August wurde diese Hürde aber signifikant überschritten, womit der DAX ein mittelfristiges Kaufsignal ausgelöst hat.
  • Der Vorwochenhandel war kaum der Rede wert, er brachte keinen neuen Erkenntnisse.
  • So bleiben die Widerstände bei 12.480 und 12.494 Punkten auf der Oberseite intakt.
  • Erst darüber lassen sich Ziele bei 12.600 und 12.656 Punkten ausrufen.
  • Auf der Unterseite ist das Ziel bei 12.254 Punkten nahezu erreicht.
  • Bei 12.200/12.190 Punkten liegt ein weiterer Supportbereich.
  • Darunter dürfte sich die Konsolidierung im DAX verschärfen und die beiden Gaps bei 12.078 und 11.956 Punkten könnten zum Thema werden.
  • Die Schlüsselunterstützung für die kommenden Wochen verbleibt selbstverständlich bei 11.850 Punkten.
  • Supertrend-Betrachtungen:
  • Der Supertrendindikator im Monatschart lieferte im Oktober 2018 ein Ausstiegssignal, welches erst über 13.513 Punkten aufgehoben wäre.
  • Im Supertrendindikator im Wochenintervall ist ein Longsignal aktiv. Dieses wäre erst unter 11.533 Punkten negiert. (Wochenschlusskurs entscheidet!).
  • Der Supertrend auf der Tagesebene steht auf long. Bei einem Tagesschlusskurs unter 12.160 Punkten wäre das Signal wieder aufgehoben.
  • Ichimoku-Betrachtungen:
  • Im Tageschart hat der DAX den Ausbruch aus der Wolke geschafft. Auch ist die Wolke inzwischen wieder grün gefärbt. Heute fällt der DAX unter den Tenkan Sen.Sollte der Index einen Wolkenrücklauf angehen, werden Kurse knapp unter 12.000 Punkten wieder erreichbar.
  • Im Wochenchart ist der DAX inzwischen wieder über Tenkan Sen und Kijun Sen ausgebrochen. Der Kijun Sen bietet bei 11.960 Punkten, die Wolke bei 11.740 Punkten, Halt.
  • Im Monatschart verbleibt der DAX trotz des Sell-offs im vierten Quartal 2018 über der Wolke. Der Kijun Sen verläuft bei 11.938 Punkten.

Fazit:Mit der heutigen Bewegung bestätigt der DAX, dass er noch nicht reif war für einen Ausbruch über die Jahreshochs. Ein kurzfristiger Trigger liegt bei 12.494 Punkten, mittel- bis langfristig muss der Index weiterhin über 12.656 Punkte ansteigen, um in einen neuen Aufwärtstrend übergehen zu können. Eine Chartbereinigung auf der Unterseite wäre erfolgt, sollten die Gaps bei 12.078 und 11.956 Punkten geschlossen werden. Dann hätte der Index nach dem Run der Vorwochen auch wieder eine bessere Basis für long."

Quelle:  DAX-Wochenausblick - Eine verlorene Handelswoche | GodmodeTrader

 

23.09.19 14:54

9217 Postings, 1334 Tage Potter21@Lue, Du guggen mal folgende Aktien-Signale:

23.09.19 14:57

9217 Postings, 1334 Tage Potter21Ergänzung zu # 20020:

Novo Nordisk hat die Zulassung für ein Diabetes-Mittel erhalten. Bei den Anlegern kam die Meldung sehr gut an. Die Aktie legte kräftig zu. Aus technischer Sicht gibt es ein neues, sehr starkes Kaufsignal.

Novo Nordisk bei mir nun unter Beobachtung.

 

23.09.19 15:23
2

49619 Postings, 5782 Tage SAKU@lue:

Rein ausm Bauch: Das wird n Vau...
-----------
Doppel-ID, Doppel-D, alles eine Baustelle!

23.09.19 15:47
1

14768 Postings, 2944 Tage lueley@potter und Saku, thx

@potter, meine alter Novo Analyse

1M:  
Angehängte Grafik:
24.png (verkleinert auf 23%) vergrößern
24.png

23.09.19 15:50

4261 Postings, 1350 Tage Pechvogel3526887 DJ LI

DJ ein W? Longsignal 1h zudem bestätigt.  

23.09.19 15:52
3

4261 Postings, 1350 Tage Pechvogel35...

 
Angehängte Grafik:
7bc4dc38-157c-4c12-97d7-48ef233b7243.jpeg (verkleinert auf 56%) vergrößern
7bc4dc38-157c-4c12-97d7-48ef233b7243.jpeg

23.09.19 16:03
1

9217 Postings, 1334 Tage Potter21Aktueller VDAX-NEW: 16,5006 +15,09% !! +2,1634

Stuutgart mit - 23,89 shortlastig. Steigender VDAX-NEW spricht eher dafür, dass im Dax abgeladen wird. Schön uffpasse. Dax mal wieder im BiJi-Modus.  

23.09.19 16:11

9217 Postings, 1334 Tage Potter21B. Galuschka über Dow & Co.:

"Der Dow Jones stieg am Freitag noch einmal in Richtung 27.200 Punkte, prallte an diesem Widerstand aber deutlich nach unten ab und unterbot auch den Support bei 26.950 Punkten.

Heute dürfte der Index schwach in die neue Handelswoche starten. Ein erster Support notiert bei 26.900 Punkten. Wird diese Unterstützung gerissen, könnte der Index in einen Sell-off übergehen, der Kurse um 26.720 Punkte mit sich bringt. Dieser Support ist kurzfristig sehr relevant und auch interessant für antizyklische Manöver. Über 27.200 Punkten dürfte sich das Bild wieder etwas entspannen.

Dow-Jones-Chartanalyse (Stundenchart)

Video zu US-Ausblick - Nach der Seuchenwoche

Der Nasdaq 100 fiel zum Schluss der Vorwoche unter den Supportbereich um 7.880 Punkte. Die Käufer verteidigen aber das Tief bei 7.792 Punkten.



Auch die Techs dürften heute zunächst weiter nachgeben, das Tief bei 7.792 Punkten als Support steht weiter im Fokus. Wird es aufgegeben, könnte sich die Konsolidierung in Richtung 7.775 Punkte und darunter 7.740 Punkte ausdehnen. Wird der Kursbereich um 7.880 Punkte dagegen wieder zurückerobert, wäre eine Erholung erneut bis auf 7.950 Punkte denkbar.

Nasdaq-100-Chartanalyse (Stundenchart)

Video zu US-Ausblick - Nach der Seuchenwoche

Der S&P 500 fiel am Freitag wieder unter die Marke von 3.000 Punkten. Der Index stoppte erst im Supportbereich um 2.990 Punkte und stabilisierte sich dort.

Es ist der Ritt auf der Rasierklinge, den die Bullen derzeit unternehmen. Etabliert sich der S&P 500 unter 2.980 Punkten, wäre der Chart offen in Richtung 2.958 Punkte. Auch ein Schließen der großen Kurslücke im Tageschart bei 2.940 Punkten wäre dann wieder ein Thema. Über 3.010 Punkten könnte sich die Lage dagegen wieder etwas verbessern. Erst über 3.020 Punkten winken neue Allzeithochs über 3.028 Punkten."

S&P-500-Chartanalyse (Stundenchart)

Video zu US-Ausblick - Nach der Seuchenwoche

Quelle:  US-Ausblick - Nach der Seuchenwoche | GodmodeTrader

 

23.09.19 16:13
3

965 Postings, 5423 Tage EickOb die hält diese gesamte Woche?

Das große Bild: Aufwärtstrend seit Ende in Dezember in Gefahr im Dow  
Angehängte Grafik:
h__lt_nicht.png (verkleinert auf 26%) vergrößern
h__lt_nicht.png

23.09.19 16:15
3

965 Postings, 5423 Tage EickUnd als Großansicht

 
Angehängte Grafik:
h__lt_nicht2.png (verkleinert auf 26%) vergrößern
h__lt_nicht2.png

23.09.19 16:20
2

14768 Postings, 2944 Tage lueleykann

Endlich mal wer den Dow runterkloppen? Wo ist wahni wenn man ihn braucht....  

23.09.19 16:45

9217 Postings, 1334 Tage Potter21@Lue, ja, wie immer über Nacht, damit man

tagsüber nicht dabei ist. Es ist grausam, aber leider wahr. Die Sahneschnitten gibt es mittlerweile wohl immer erst nachts.  

23.09.19 16:50
2

4261 Postings, 1350 Tage Pechvogel35DJ Long quasi bei Einstand raus und SI 26874

23.09.19 16:54
1

965 Postings, 5423 Tage EickNochmal zu meinen

Dow Postings von gerade: Der Dow als Operetten-Index gibt ja nicht den Takt vor. Das tut ja zweifelsohne der S&P500.
Und das sieht es wie folgt aus: Mit der heutigen Eröffnung wurde der Aufwärtstrend seit Dezember  gebrochen, ziemlich punktgenau bisher von unten getestet - dazu zwei Charts:  
Angehängte Grafik:
spbruch.png (verkleinert auf 26%) vergrößern
spbruch.png

23.09.19 16:56
1

965 Postings, 5423 Tage EickUnd in Großaufnahme

Fazit: Erst wenn der S&P Schwung nach unten aufnimmt, fängt auch der Dow an zu fallen
Der Schwung nach unten sollte im S&P unterhalb von 2980 deutlich zunehmen. So lange die nicht fallen, kämpfen die Bullen wie verrückt weiter ...  
Angehängte Grafik:
spbruc2h.png (verkleinert auf 26%) vergrößern
spbruc2h.png

23.09.19 17:03
4

9217 Postings, 1334 Tage Potter21Zum Thema Flugreisen: Wenn ein Flieger mal

im Urlaub 1-2 Stunden Verspätung hat, dann wird das von mir vollends akzeptiert. Natürlich ist es etwas ärgerlich, aber deswegen laufe ich doch nicht zum Rechtsanwalt oder zur einem Anwaltsportal, wo man als Entschädigung plötzlich mehr an Geld zurückfordern kann, als der Flug eigentlich gekostet hat. Manche Leute stehen schon mit Stoppuhr, Handykamera und Notizbuch auf dem Flughafen, um ihren Urlaub anschließend zum Nulltarif zu bekommen. Manche prahlen damit sogar noch im Freundeskreis damit herum. Aber was man damit erreicht, dass sehen wir ja heute vom Endresultat her. Da enstehen unglaubliche Rückforderungskosten und Bearbeitungs-/Verwaltungskosten, die ein Reiseunternehmen immens belasten und ggf. mit beschleunigend in die Insolvenz treiben können. Mir ist es definitiv lieber, wenn es vielleicht eine Verspätung im Rahmen Sicherheitsmaßnahmen gibt, aber dafür sitze ich in einem gut gecheckten und sicheren Flieger. Und beim Fliegen gibt es nunmal einige unsichere Faktoren, die auch ein Flugunternehmen nicht in der Hand hat. Rechte hin oder her, irgendwie muss man da auch fair sein. Wenn es um wichtige Geschäftsreisen geht, die nachgewiesen werden können, kann ich das eher nachvollziehen. Mit dieser Argumentation habe ich mich allerdings bei der letzten Party sehr unbeliebt gemacht. Die Frau dachte wohl , dass ich ihren "Reisegelderstattungssport" toll finde.  

23.09.19 17:12
2

965 Postings, 5423 Tage Eick@Potter 21

Zu Deinen Party Erfahrungen:

"Ein Abend, an dem sich alle Anwesenden völlig einig sind, ist ein verlorener Abend."

Albert Einstein  

23.09.19 17:37

9217 Postings, 1334 Tage Potter21Zur Info:

"Ab heute wird die neue Zusammensetzung des DAX und anderer Auswahlindizes der Deutschen Börse wirksam. Der Triebwerkshersteller MTU Aero Engines steigt in den DAX auf und ersetzt dort die Anteilsscheine von ThyssenKrupp, die in den MDAX absteigen. Neu im Index der mittelschweren Werte sind zudem die SDAX-Aufsteiger CompuGroup und Rational. Im Gegenzug steigen Norma Group und Deutsche EuroShop aus dem MDAX in den SDAX ab. Neu im SDAX sind außerdem die Papiere von Dermapharm, die die Aktien von Aumann ersetzen."

Quelle: Thomas-Cook-Tochter Condor fordert 200 Mio. Euro von der Bundesregierung - Bundesbank: Wirtschaft könnte auch im 3. Quartal schrumpfen | GodmodeTrader

 

23.09.19 17:39
1

278 Postings, 524 Tage LesPaul83Tractor Supply Co.

Leider auch hier wieder zu spät gesehen; aber ne kurzfristige Chance bietet sich trotzdem denk ich.

Hab aber keine Ahnung für was die Bude steht oder wie die Zahlen sind. Ist aber im S&P500 gelistet. Nur mal so gesehen jetzt...  
Angehängte Grafik:
tsco.png (verkleinert auf 40%) vergrößern
tsco.png

23.09.19 17:46
1

2431 Postings, 4513 Tage xoxosMACD dreht in allen Indices

Der MACD dreht gerade in den wichtigen US-Indices und im DAX. Noch kein klassisches Signal, aber kurz davor.
Auch die Statistik verheisst für diese Woche nichts Gutes. Der S&P verliert in der Woche nach dem Verfall im September durchschnittlich knapp 1%. Verluste in 23 von 29 Fällen (gemäß Almanac Trader). Die Statistik für den Oktober sieht in Jahren vor US-Wahlen auch wenig vielversprechend aus.
Bin mir ziemlich sicher, dass die Bullen irgendwann aufgeben. Mir fehlt jegliche Phantasie für positiven Newsflow.  

23.09.19 17:51
1

14768 Postings, 2944 Tage lueleyservices sector

ists @paul, anhand des namens kann man sich ja denken was die machen.

Ich schaue ja sehr gerne hier

https://www.finviz.com/...ze=marketCap&color=sector&idx=sp500

Mit den bubbles kann man schön sehen welche sektoren schwach&stark sind und welche die out / underperformer des jeweiligen sektors sind.  

23.09.19 17:56

49619 Postings, 5782 Tage SAKUHmmm...

Ich glaube nicht, dass es das jetzt war.

Auf der anderen Seite haben die Indianer PP erreicht.

?!

Wenn man nicht weiß, was man machen soll, soll man die Füße still halten. Gibt eh gleich Futter...

Wünsch euch noch gute Trades und immer fett Cash in da Däsch ;-)
-----------
Doppel-ID, Doppel-D, alles eine Baustelle!

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
800 | 801 | 802 | 802  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  4 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Gurkenheini, Newtimes, oInvest, tick