2019 QV-GDAXi-DJ-GOLD-EURUSD- JPY

Seite 1 von 940
neuester Beitrag: 16.11.19 23:11
eröffnet am: 26.12.18 10:39 von: lo-sh Anzahl Beiträge: 23493
neuester Beitrag: 16.11.19 23:11 von: Kellermeister Leser gesamt: 1739579
davon Heute: 225
bewertet mit 43 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
938 | 939 | 940 | 940  Weiter  

26.12.18 10:39
43

32632 Postings, 2958 Tage lo-sh2019 QV-GDAXi-DJ-GOLD-EURUSD- JPY

Liebes Traderkolleginnen und Kollegen,

wieder ein Jahr um,  die Zeiten werden volatiler. Um die Erfahrungen zu teilen, gibt es dieses Forum.
Bevorzugt gehandelt und besprochen werden hier:
GDAXi (DAX PerformanceIndex), DOWJONES, S&P 500, Nasdaq, Nikkei, EURUSD, USDJPY, GBPUSD, Gold, Silber, Öl, BitCoin.
Darüber hinaus sind natürlich alle Top-Tipps willkommen,  die unser Forumsziel, nämlich Zuwachs im Depot, unterstützen.

Bevorzugte Webseiten für meine Information:

https://news.guidants.com/#!Ticker/Feed/?Ungefiltert
https://de.investing.com/economic-calendar/
https://de.investing.com/earnings-calendar/
https://www.dividendenchecker.de/
www.wallstreet-online.de/aktien/signale/top
https://www.wallstreet-online.de/statistik/...h-30-tage-handelsspanne

Danke im Voraus für eure Tipps und Infos für ein aufstrebendes Depot und gute Trades in 2019 !

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
938 | 939 | 940 | 940  Weiter  
23467 Postings ausgeblendet.

16.11.19 14:37

5842 Postings, 2382 Tage Spekulatius1982Ich denke

Wir haben noch ein zu bullishes Jahres Senti. Desweiteren, treibt man Kurse um, man sah es ja nach den Hochs 2015, komplett zu verkaufen. Hier geht es darum die Algomaschine zu gunsten der Großen aufzuladen um später sich das Geld zu holen.
Durch den Zickzack 2015 bis 2019 wurden also alle rasiert. Mit wenig Risiko spielen ist vernünftig.
Das hier Trump seine Leute an der "Wallstreet" hat dürfte klar sein.
Allgemein gilt je, höher die Aktieninflation des stärker fällt oder viel der Crash aus.  

16.11.19 14:38

5842 Postings, 2382 Tage Spekulatius1982Jahres Senti mein Fehler

Nicht bullish zu shortlastig, sorry.  

16.11.19 14:57

6957 Postings, 518 Tage DressageQueenDax

Ich schätze jedenfalls Trump. Ein großartiger Präsident für die USA. Vertritt die Interessen der USA. Bravo! Zum Glück leben wir ja in einer "Demokratie"und haben eine Meinungsfreiheit.
Dass die meisten hier Habeck als nächsten Kanzler sehen wollen ist mir schon klar *g

Dax 15.000 auf gehts. Danke Donald!    

16.11.19 15:23

1211 Postings, 1657 Tage frechdax1Kurse machen Nachrichten

heisst es doch hier dauernd.
Was jetzt eigentlich?  

16.11.19 16:07
2

45348 Postings, 5982 Tage joker67Wieso berufen sich Anhänger von Populisten ,

nachdem sie ihre statements rausgehauen haben immer reflexartig auf die ?Meinungsfreiheit und Demokratie???
Das ist bei Trump so, wenn er mal wieder eine seiner fake news via Twitter verkündet oder vor kurzem bei der skurrilen Pressekonferenz der AfD oder aber auch bei Herrn Orban in Ungarn oder der FPÖ in Österreich.
Ja, jeder darf die Person seines Vertrauens in einer Demokratie gut finden, aber das hat nicht zur Folge dass man mit seiner Begründung, warum man ihn so toll findet gleichzeitig das Recht gepachtet hat, dass andere diesen Menschen und seine Taten ebenfalls kritiklos akzeptieren müssen.

Fakt ist, dass Donald bewiesenermaßen zigfach bei wichtigen politischen Fragen gelogen und sein Volk betrogen hat.Wer gestern die Anhörung wegen der Ukraine Affäre verfolgt hat und die Reaktion dieses Präsidenten,quasi in real-time via Twitter, der konnte sich sein eigenes Bild machen.
Einfach nur beschämend.
Ferner nimmt er nicht uneigennützig Einfluss auf die Börse und wenn die Geschichte eines zeigt, dann werden wir erleben welche Auswirkungen seine Verhaltensweise haben wird.

Die Gewinnwarnungen steigen und die Börse rennt gleichzeitig von Rekordhoch zu Rekordhoch, weil da ein Typ twittert..., wer das gesund und nachhaltig findet??!!

Aber wie sagen solche Personen an dieser Stelle immer??
Schön das wir eine Meinungsfreiheit in unserer Demokratie geniessen.:-)

-----------
"In schlechten Zeiten müsst ihr Schalker sein. In guten haben wir genug davon"
©Charly Neumann

16.11.19 16:23
2

10832 Postings, 878 Tage Krofi_neuDas passt

Genau in das typische ?Abwehrverhalten? bzw. ?Argumentationsmuster? vieler AfD Sympathisanten, nach dem Motto: ich lese nur das, was ich lesen möchte, oder suche mein Heil mit einem Gegenangriff. Dabei nehme ich politische Gegner in meine Argumentationskette auf und präsentiere sie. Dabei sprach ich von einer ?konservativ-mitte-liberalen? Oppositionskraft, die mit den Grünen aber auch gar nichts gemein haben. Ein konkreter Diskussionsansatz auf dem man den politischen Diskurs aufbauen kann, der aber natürlich die gegenwärtige Ausrichtung der AfD kritisiert. Und schon fühlt man sich auf den Schlips getreten, in die Ecke gedrängt und faltet als nächsten Schritt sein Notizblatt zusammen und verlässt die Diskussion bzw. den Raum, obwohl man doch die Diskussionskultur in Deutschland mitgestalten bzw. verbessern möchte. Es scheint aber immer mehr darauf hinauszulaufen, dass man nur eigene, Ideologiekonforme Gespräche, Monologe führen will, ohne sich die Gegenposition anzuhören.
Befremdlich wird es dann, wenn man dann das größte Gut dieser Gesellschaft, nämlich die Demokratie, in Anführungszeichen setzt und diese dann schon ins Lächerliche ziehen möchte.
 

16.11.19 17:28
1

5842 Postings, 2382 Tage Spekulatius1982Krofi

Dann bitte sehr nenne die Parteien die das Land retten sollen.
Bis jetzt ist es Frau Weidel die am meisten arbeitet mit einem Team voller Profies die niemand kennt und ihr Wissen haben.
Aber bitte AFD die Rentenlösung wird seien, das alles einzahlen Politiker usw.. Gibt es schon in Holland, da läufts Super.
Ja die AFD wird mit ihrer Leistung gewinnen. Und wird wenn sie die im Amt nicht bestätigt wieder abgewählt. Nur logisch und da gibt's keine Diskussion.  

16.11.19 19:26
3

3126 Postings, 3570 Tage janferIch schalte mich ein.

Wir haben in Deutschland nur noch zwei Parteien. Wer das nicht sieht, ist auf dem linken Auge blind.

Die Kartellparteipolitiker interessiert es einen feuchten Dreck wie es dem Großteil der Bevölkerung geht und welche Politik gemacht wird. Es geht Ihnen nur darum am Trog zu sitzen und möglichst viele Steuergelder zu kassieren und auf Staatskosten zu leben.

Die Befehlsempfänger bekommen Anweisungen und führen diese aus. Fertig.

M.E. ist das Endziel eine totale Splittung der Gesellschaft mit einhergehenden großflächigen Unruhen. Ich nehme das Wort Bürgerkrieg nicht in den Mund.

Dass gestern eine neue Steuer ins Leben gerufen wurde, passt ins Bild. Dass man dazu allerdings eine ganze Generation missbraucht hat, die gewiss nicht weiß, was auf sie zukünftig zukommt ist nicht mehr grenzwertig. Nun denn.

Mit den neuen Steuern wird von dem 1 % Land (bezogen auf die Weltbevölkerung) das (nicht definierte) Klimaziel erreicht und gerettet.

Derjenige, der etwas Gehirn zwischen den Ohren hat weiß, wofür die Gelder tatsächlich benötigt werden. Sich näher dazu äußern und schreiben geht natürlich nicht. Dazu ist die Mein7ngsfreiheit, Anno 2019 zu sehr eingeschränkt.
 

16.11.19 19:33
1

3126 Postings, 3570 Tage janferKrofi,

wenn solche Demokraten nur dann die Demokratie ihrer Ideologie in den Vordergrund stellen und andere Meinungen bzw Tatsachen und auch die Wähler ignorieren, so steht unsere Demokratie auf ganz dünnem Eis.

So, bin gespannt ob Dax am Montag dem Dow folgt und ein Up Gap zaubert. Und dann die 13300 überspringt.  

16.11.19 19:33

5842 Postings, 2382 Tage Spekulatius1982Janifer

Sehr gut, so siehts aus.
Lösungen sind einfach, werden absichtlich nicht ausgeführt.
Logisch und logerytmisch zur Charttechnik.
Dort bläht man sich auf, weil man so besser von oben richtig Kohle verdienen kann.
Denn die Wirtschaft hier zu Lande ist übelst. Entlassungen von Banken bis zur Autoindustrie.
Passt gut zu den Kursen oder?
 

16.11.19 19:36

12389 Postings, 4528 Tage Romeo237Rechne mit Dax 14200 bis Jahresende

16.11.19 19:37
1

5842 Postings, 2382 Tage Spekulatius1982RSI, Stoch, Macd

Daily stehen im short. Mehr als ein kurzfristiges Vorbeischauen oben eher unwahrscheinlich.
Es ruft die Ema20 38 und das Ubb im Dax.
Xetra Hanging man.
 

16.11.19 19:44

3126 Postings, 3570 Tage janferSpekulatius,

den Hanging Man hatten wir bereits zum Freitag. Trotzdem gebe ich dem Dax am Montag einen Spike über die 13300.

Dann rechne ich bis zum Thanksgiving mit fallenden Kursen, um exakt vor dem Thanksgiving in die JER überzugehen.

Wo siehst Du das Korrekturziel unten in den nä Tagen? Die 12650/12675 habe ich in den nä 14 Tagen auf dem Schirm. Schaun mer mal.

Und dass die Börsen die Realwirtschaft nicht mehr spiegeln, ist mit der Manipualtion der Zentralbanken begründet!

Allzu lange allerdings gebe ich diesem Irrsinn auch nicht mehr.  

16.11.19 20:03

5842 Postings, 2382 Tage Spekulatius1982Gibt kein Ziel

Weil ich es nicht weiß. Eins ist Fakt: wird die Ema 38 im daily getestet, wird der Preis in der Zone akzeptiert und geht es dort hoch könnte es nach Tagen zu einem zweitentest und Bruch der Ema 38 kommen,  der dann das Shortbild klarstellt.  

16.11.19 20:55

15418 Postings, 4704 Tage KellermeisterDann verlieren die Börsen 3/5 tel des heutigen



Werts...


das desolate Desaster nimmt seinen Lauf...


Küsschen...
-----------
+++ Quod licet Iovi, non licet bovi +++

16.11.19 22:17

3126 Postings, 3570 Tage janferWann?

Kellermeister, es dauert noch ein paar Wochen/Monate, bis dass es richtig wirklich knallt! Nur meins.

Oder hast Du etwas anderes im Fokus?  

16.11.19 22:20

10832 Postings, 878 Tage Krofi_neuJanfer

Sag mir bitte, wo ich die gegenwertige Regierung gelobt bzw. rechtfertigt habe. Dennoch ist zumindest ein Klimapakt (wenn auch im Kern unzureichend) beschlossen worden. Irgendwann muss ein Anfang gefunden werden. Dass sich die große Koalition ausregiert hat, ist jedem bewusst und ich bin nicht der Einzige, der 2017 eine andere Regierung lieber gesehen hätte. Und genau in dieses Vakuum hätte eine AfD stoßen können, auch wenn ich mit meiner Aussage den Unmut vieler auf mich ziehen werde. Eine echte Alternative, die wie schon oben erwähnt, mit konservativerer Auslegung als die CDU/CSU, sie sich aber nicht als Auffangbecken rechtsnationaler Gesinnter versteht, sondern genau die Protestwähler bzw. vernachlässigten anspricht. Auch die AfD hat sehr schnell gemerkt, dass sich das Flüchtlingsproblem als Wahlkampfthema ausgelutscht hat. Dennoch bleiben sie sich ihrer Mentalität der Sündenbockfindung treu und verunglimpfen verbal Minderheiten, Migranten, Deutsche mit Migrationshintergrund, Muslime, Juden, Homosexuelle usw. Das sind nun mal rechtsnationale Ressentiment, die diese Partei nährt. Und solange sie diesen Weg beschreiten wird sich kaum eine Partei finden, die mit ihnen koalieren wird. Außer sie schaffen es irgendwann die absolute Mehrheit zu erlangen, was angezweifelt werden darf.  

16.11.19 22:29

3126 Postings, 3570 Tage janferKrofi,

Wie viele Bundestagssitzungen hast Du in den letzten Monaten gesehen?

Deine Ausführungen entsprechen schlicht und ergreifend nicht der Realität. Ist auch egal. Fakt ist, dass es nur noch zwei Parteien gibt. Schau Dir die Koalitionen auf Landesebenen an, dann kannst Du sehr leicht erkennen, dass es keine Unterscheidungsmerkmale mehr gibt. Und das ist auch logisch.

Dass allerdings bei dem ganzen Bashing die Medien eine erhebliche Rolle spielen, ist auch jeden klar. Erst recht, wenn man die Verbindungen zwischen dem Altparteienkartell und den Medien kennt.

Näher gehe ich nicht drauf ein. Meine erste Frage interessiert mich? Wie viele Bundestagsdebatten hast Du gesehen?  

16.11.19 22:32

10832 Postings, 878 Tage Krofi_neuDenn es gab

Die Besonnenen in der Partei, die aber sehr schnell ausgebootet wurden. Auch Gauland wurde sehr schnell klar, das er einen ?gärigen Haufen? hatte. Es setzt sich nun immer mehr der Flügel durch und dieser kann mit der Demokratie wenig anfangen.  

16.11.19 22:37

3126 Postings, 3570 Tage janferGut,

keine Antwort auf meine Frage.
Reicht mir. Gute Nacht. Denk ich an Deutschland in der Nacht, bin ich um den Schlaf gebracht.

Aufstieg und Niedergang - wie Berthold Brecht bereits vor langer Zeit schrieb.  

16.11.19 22:43

10832 Postings, 878 Tage Krofi_neuWenige janfer

Aber ich rechtfertige die große Koalition nicht. Sie hat ausgedient. Es bedarf Neuwahlen in 2020, damit die Wähler den Parteien einen Regierungsauftrag erteilen können. Aber bitte keine Große Koalition mehr.  

16.11.19 22:46

10832 Postings, 878 Tage Krofi_neuDeutschland

Ist für die EM qualifiziert. Chapeau!  

16.11.19 22:50
1

3126 Postings, 3570 Tage janferDarum geht

es gar nicht! Wie erwähnt, es gibt nur noch zwei Parteien in Deutschland. Eine davon erhält jegliche Unterstützung von den zwangsfinanzierten Bürger durch die Medien. Ebenso von den Printmedien, die trotz sinkenden Verkaufszahlen nun noch Subventionen vom Staat, sprich vom Steuerzahler erhält.

Krofi, ich lasse es jetzt wirklich. Menschen, die sich ausschl. über das StaatsTV bzw den regierungstreuen Medien informieren, sollten sich bei Interesse mal den alternativen Medien widmen um der Indoktrination zu entgehen.

Gute Nacht. Bin weg.
 

16.11.19 22:55

10832 Postings, 878 Tage Krofi_neuJanfer

Ich habe meine ersten 14 Jahre in einem sozialistischen Staat (ehemaliges Jugoslawien) gelebt und dann die deutschen Medien als StaatsTv zu bezeichnen, ist schon großer Tobak. Aber Du hast Recht. Lassen wir es.  

16.11.19 23:11

15418 Postings, 4704 Tage Kellermeister#23484 Die Indizes sind stärker als ich erwartet



habe...


dann lass die mal schwächer sein als LONG erwartet...


dann mimt das Desaster seinen Lauf...
-----------
+++ Quod licet Iovi, non licet bovi +++

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
938 | 939 | 940 | 940  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  4 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Gurkenheini, Newtimes, Shenandoah, Weltenbummler