Tesla Model S 22-Jun-2012 die CHANCE

Seite 2429 von 2581
neuester Beitrag: 26.04.19 10:17
eröffnet am: 24.05.12 10:29 von: UliTs Anzahl Beiträge: 64501
neuester Beitrag: 26.04.19 10:17 von: Neutralinsky Leser gesamt: 7243930
davon Heute: 1639
bewertet mit 54 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 2427 | 2428 |
| 2430 | 2431 | ... | 2581  Weiter  

11.02.19 23:57
1

2263 Postings, 1669 Tage seemasterWinti

...und jetzt sinkt der hintere Unterwagen auf dem Boden und der hintere Stoßfänger kommt herunter. Ich habe seit Wochen versucht, Service zu bekommen. Ich liebe das Auto, aber jetzt beginne ich sauer zu werden :(

https://mobile.twitter.com/davekillian/status/1094381845293092864?s=21

Mann, wenn Leute erkennen, dass sie einen Elektrowagen in deutscher / koreanischer / japanischer Qualität erhalten können, gehen Tesla Fahrer zum Elektromüll-Händler  

12.02.19 00:35

4038 Postings, 3657 Tage UliTs@börsianer1 #60698

Richtig.
Genau das Gleiche sagt auch Tesla und verkauft deshalb bisher noch nicht das Basismodell.  

12.02.19 07:22
1

309 Postings, 292 Tage Steff.Seemaster

"...und jetzt sinkt der hintere Unterwagen auf dem Boden"

Das macht nichts,  das schleift sich von alleine weg...

;-)  

12.02.19 07:54
3

1101 Postings, 3665 Tage MENATEPda braut sich evt. was zusammen...

12.02.19 08:34
1

2808 Postings, 1298 Tage fränki1Interessanter Trend

Tesla scheint in der letzten Zeit verstärkt Kontakte zu den klassischen Autobauern zu suchen um dort seine Antriebskomponenten einzubringen. Sollte nun auch Musk gemerkt haben, dass Tesla einen kompletten Alleingang im Zeitalter der Globalisierung in so einem kostenintensiven Tech Bereich nicht durchstehen kann?
Interessant finde ich auch den letzten Kommentar des "Aktionärs", die da schreiben, dass Tesla mit ca. 2,3 Mill Fahrzeugen im Jahr in seine aktuelle Marktkapitalisierung hineinwachsen könnte.
Im Umkehrschluss würde das ja bedeuten, dass die Aktie zumindest bis 2025 oder länger nicht steigen wird !? Da es auch keine Dividende gibt, bleibt die Frage, wer sie dann noch kaufen soll.
Was für mich auch immer noch etwas im Nebel steckt, ist die Frage, ob der Autopilot vom Model 3 nun in Europa zugelassen ist. Ein offizielles "Ja" von Tesla habe ich dazu jedenfalls noch nicht gelesen ?!
Es bleibt also weiter spannend.  

12.02.19 09:00

903 Postings, 1252 Tage Winti Elite BM3 Produktion könnte in diesem Quartal

Auf 90'000 steigen. Pro Tag werden etwa 1100 Auto produziert. Bin gespannt wo wir am 31.3.19 stehen.  

12.02.19 09:12
1

2937 Postings, 4635 Tage brokersteveTesla has massive quality problems...

Lest mal die Foren, die Berichte von unzufriedenen Kunden mit

- Wasser im Auto
- Batterieproblemen
- karosseriedefekte
- etc

Häufen sich und die Leute bekommen KEINEN SERVICE.

In Europa werden nur sehr wenige sich auf dieses Abenteuer einlassen.

Ein Auto mit mittelmäßiger bis schlechter Qualität und dann zudem einen miesen Service, der faktisch nicht vorhanden ist.....

Das wird im Disaster enden.

Meine Meinung.
 

12.02.19 09:21
2

1101 Postings, 3665 Tage MENATEP@fränki

scheinbar hat Elon Musk hier mitgelesen und dank deiner Tipps sein Konzept abgeändert.
ich frag mich ja warum der nicht sofort auf dich gehört hat?!?  

12.02.19 09:29

903 Postings, 1252 Tage Winti Elite BLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 13.02.19 12:07
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - unbelegte Aussage

 

 

12.02.19 09:41

2263 Postings, 1669 Tage seemasterWinti

füllt sich an Regentagen mit Wasser und mehr. Ich würde keinen Cent für so ein versautes Auto mit einem versauten Personal bezahlen, das für Tesla arbeitet. Sie würden denken, es wäre gut gemacht

https://twitter.com/subaby44/status/1095110555965091841?s=21

Er liebt das Auto immer noch...  

12.02.19 09:42
1

2937 Postings, 4635 Tage brokersteveDaimler e-Auto EQC ausverkauft...




Lange angekündigt, spät geliefert - und dann wohl kaum zu kaufen. Wer Interesse an einem Mercedes EQC hat, wird sich vermutlich gedulden müssen.

       
....die Konkurrenz wird Tesla massive Stückzahlen abfordern, zumal die Qualität und der Service um Jahrhunderte besser sind als bei Tesla.

Das Preis-Leistungsverhältnis ist um Längen besser als bei Tesla...man bekommt hier ein solides Auto in deutscher Qualität und nicht einen Haufen Elektronikschrott im Asiatenbilliglook und zudem als Limousine, die immer weniger Leute haben wollen.



Das Elektro-SUV Mercedes EQC ist Monate vor dem Marktstart bereits quasi ausverkauft. "Wir sind sicher, dass wir die Nachfrage in 2019 nicht befriedigen können und vermutlich auch 2020 nicht", so Daimler-Chef Dieter Zetsche in einem Interview mit "Welt Online". Ob das nun ein Zeichen für den unerwarteten Erfolg des E-Crossovers oder eher ein Indiz für zu geringe Fertigungskapazitäten ist, lässt er offen. Auf Nachfrage wollte sich Daimler zu den Produktionsplanungen für das Modell nicht äußern.
Der EQC soll in der zweiten Jahreshälfte im Mercedes-Werk Bremen vom Band laufen, parallel zu den konventionellen Mittelklassemodellen der Marke. Der nach Medienberichten zunächst für Anfang 2019 geplante Marktstart wird später im Jahr erfolgen.
Die Preisliste für den 408 PS starken Allrader starten bei 70.000 Euro, Hauptkonkurrent des ersten Mercedes-Elektroautos ist das Tesla Model X, der 2018 rund 50.000 Kunden weltweit gefunden hat. Die von Mercedes produzierte Stückzahl dürfte zumindest zunächst darunter liegen.  

12.02.19 09:51

2263 Postings, 1669 Tage seemasterBrokersteve

Nicht so hart, die Leute lieben ihr Model 3 Aquarium!  

12.02.19 09:53

2263 Postings, 1669 Tage seemasterLeute keine Panik

Elon Musk hat gerade ein Softwareupdate versprochen welches das Eindringen von Wasser in das Auto verhindern soll.

Es muss nur noch von den Behörden bewilligt werden.  

12.02.19 09:56

903 Postings, 1252 Tage Winti Elite Bseemaster Ich möchte nicht short in Tesla sein!

12.02.19 10:03

2002 Postings, 960 Tage Melon Usk@fränki: interessanter Trend

Da frag ich mich doch, wie das in das Narrativ passt, dass Tesla angeblich von allen Seiten blockiert und behindert wird. Wäre da wirklich was dran, dann müssten die OEMs doch einfach Popcorn kauend aus der Ferne zugucken, wie der Laden an der Inkompetenz und Verspieltheit des CEO zugrunde geht.

PS: Wobei ich der Ansicht bin, dass auch diese Strohhalme den Laden nicht über Wasser halten werden und wenn der Kurs an der 100er-Marke schnuppert gibt es für Musk sowieso einen margin call.  

12.02.19 10:20
1

2808 Postings, 1298 Tage fränki1@MENATEP: #60711

Du weißt doch, dass Musk manchmal etwas stur ist, und es deshalb wohl etwas gedauert hat. Außerdem hast du als Broker ihm ja nicht unter die Arme gegriffen. LOL !  

12.02.19 10:23

2263 Postings, 1669 Tage seemasterTesla

Braucht keine Konkurrenz. Der Laden macht sich selber kaputt.  

12.02.19 10:25

903 Postings, 1252 Tage Winti Elite Bseemaster: Hast du dir schon überlegt was

passieren wird wenn Elon den M3 für 35'000 USD gewinnbringend verkaufen kann. Ich bin mir sicher Tesla könnte sich vor Bestellungen nicht mehr retten. Auch eine Produktion von 15'000 in der Woche würden nicht mehr reichen.  

12.02.19 11:03
1

4038 Postings, 3657 Tage UliTs@fränki1 #60706

"...Interessant finde ich auch den letzten Kommentar des "Aktionärs", die da schreiben, dass Tesla mit ca. 2,3 Mill Fahrzeugen im Jahr in seine aktuelle Marktkapitalisierung hineinwachsen könnte.
Im Umkehrschluss würde das ja bedeuten, dass die Aktie zumindest bis 2025 oder länger nicht steigen wird !? Da es auch keine Dividende gibt, bleibt die Frage, wer sie dann noch kaufen soll."

Eine Kleinigkeit hast Du dabei nicht berücksichtigt: wie die Aussichten 2025 dann sein werden. Und das muß dann auch beim Kurs 2025 berücksichtigt werden.

"Was für mich auch immer noch etwas im Nebel steckt, ist die Frage, ob der Autopilot vom Model 3 nun in Europa zugelassen ist. Ein offizielles "Ja" von Tesla habe ich dazu jedenfalls noch nicht gelesen ?!"

Hast Du von Tesla etwas gelesen, dass er nicht in Europa zugelassen ist? Meines Wissens ist er schon wenige Tage nach den ersten Probefahrten freigeschaltet worden.
 

12.02.19 12:18

14245 Postings, 2302 Tage börsianer1Qualitätsprobleme und

Qualitätsprobleme und schlechter Service haben immer Geldprobleme als Ursache. Man hat aus Geldmangel zu wenig qualifiziertes Personal, kann es nicht richtig schulen, das Backend ist unterbesetzt, an der Front fummeln sich billige HiWis durch.

Das Problem lässt sich nur lösen, wenn man das Produkt teurer verkaufen kann und den Mehrgewinn  dann in die Organisation investiert. Der Markt lässt das aber bei Tesla nicht zu.

Den Markt beherrschen günstige Verbrenner, nur Fans, Masochisten oder arbeitslose Kapitalertragsbezieher kaufen sich BEVs.  99.9% kaufen eben keinen Tesla, sondern Toyota etc.. Hybride, wenn sie umweltbewusst kaufen.

Tesla muss zur Zeit sogar über den Preis verkaufen...tödlich.  

Aber zum Short reicht das alles nicht.  

12.02.19 12:18
1

312 Postings, 782 Tage Panamalarry@Brokersteve:

Lern' mal Deutsch:
Es heißt Desaster, nicht Disaster.  

12.02.19 12:39

424 Postings, 83 Tage Neutralinsky@WintiEliteB #60707

Zitat von dem Märchenerzähler @WEB "M3 Produktion könnte in diesem Quartal
Auf 90'000 steigen. Pro Tag werden etwa 1100* Auto produziert. . . ."
*Wo ist der offizielle Nachweis?
Für Deine diesbezüglich hier täglichen Fantasien gibt es keinen Beleg!

Mr. E.M. sprach im Q4'18 updateletter Ende Januar von "2019 delivery 360-400T E-cars"
d.h. ca. 80T MS/MX + ca. 280-320T M3 ausgeliefert,
(zuzüglich im Januar für Europa/Asien-Verschiffungen ca. 10T M3 produziert)
also kommt man pro Quartal auf im Schnitt ca. 75.000...
anfänglich ca. 70.000, am Schluss ca. 80.000.  

12.02.19 13:01

2263 Postings, 1669 Tage seemasterWinti

35000$ ist immer noch zuviel. Dieses schlecht gemachtes Fahrzeug ist keine 25000$ Wert.  

Seite: Zurück 1 | ... | 2427 | 2428 |
| 2430 | 2431 | ... | 2581  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: jbo