Tesla Model S 22-Jun-2012 die CHANCE

Seite 1 von 2334
neuester Beitrag: 13.12.18 08:00
eröffnet am: 24.05.12 10:29 von: UliTs Anzahl Beiträge: 58345
neuester Beitrag: 13.12.18 08:00 von: Otternase Leser gesamt: 6723909
davon Heute: 1327
bewertet mit 50 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2332 | 2333 | 2334 | 2334  Weiter  

24.05.12 10:29
50

3578 Postings, 3523 Tage UliTsTesla Model S 22-Jun-2012 die CHANCE

Am 22-Jun-2012 wird Tesla Motors mit der Auslieferung des Model S beginnen!
-
Ich glaube, es besteht noch eine Riesenchance, günstig Aktien zu erwerben. Das Potential des Wagens und vor allem der Entwicklungsvorsprung gegenüber den alteingesessenen Autofirmen verspricht hohe Kurssprünge.
Dabei scheint zur Zeit das Risiko eines Totalverlusts relativ gering, vor allem seit Toyota neben Daimler als Partner gewonnen werden konnte!

Uli  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2332 | 2333 | 2334 | 2334  Weiter  
58319 Postings ausgeblendet.

12.12.18 20:31

454 Postings, 177 Tage Flaschengeist@Otternase...

....bitte was möchtest Du?

Wie war denn Dein Tag heute so?

Ich war heute wieder einmal bei  meinem Kunden in Neuhausen ob Eck - ehemaliger Heeresflugplatz nur zur Info - und dort sind Jaguar I-Pace auf der Start/Landebahn was auch immer gefahren. Hab das nur halb mitbekommen.
Eigentlich dämlich von mir, dass nicht retour gefahren bin.

Ansonsten, wie immer Ausschau nach Teslas gehalten, einen gesehen.

Und Du so?  

12.12.18 20:36

687 Postings, 178 Tage SocConviction@Flaschengeist

"Wie Du ja sicherlich bereits mehrfach gelesen hast habe ich mehrmals gesagt, dass ich das Model 3 einfach vom Bild her "häßlich", "grässlich" finde."

Mir gefällt es auch nicht, aber wenn ich es jetzt als reines Nutzfahrzeug sehen würde, dann könnte ich mich damit anfreunden. Mein Herz schlägt aber nicht höher, wenn ich den Wagen betrachte. Und was gar nicht geht ist das Interieur. Modern geht auch hübsch. Bytons Wohnzimmer-Ansatz beweist das meines Erachtens. Damit könnte ich mich noch anfreunden, aber dieses spartanische Cockpit des Model 3, das kaum Design erkennen lässt, finde ich für einen Wagen in dieser Preisklasse nicht in Ordnung. Und auch die Optik des Lenkrads wirkte zumindest in den Test-Videos sehr billig. Ich glaube nicht, dass ich mich in dem Wagen wohlfühlen würde und daher irritiert mich auch diese meinem Empfinden nach neue Debatte, welche die Performance von 0 auf 100 zu einem der Hauptkriterien für gelungenes Fahrzeugdesign (über das rein optische hinaus) macht.  

12.12.18 20:37
1

454 Postings, 177 Tage Flaschengeist@ubsb

Es wäre auch gut von Otternase bzgl. dem von dir zitierten Text, wenn er nicht nur das 1. "dass" wegliese sondern auch das 1. Komma.

Natürlich helfen wir da gerne weiter. Unsere schöne deutsche Sprache darf niemals im Netz verkommen. Egal ob Diesel/Benziner/Strom Fahrer.  

12.12.18 20:42

5204 Postings, 1189 Tage ubsb55Otternase

""Du kümmerst dich mit Hingabe um ältere, einsame, bornierte und  immer wieder nörgelnde Mitmenschen im Rentenalter und lässt sie damit teilhaben." Ich finde diesen Satz doch recht unfair.  "

Ja , das stimmt, so alt bist Du doch noch gar nicht, obwohl es manchmal ein Bischen so rüber kommt.  

12.12.18 20:43

687 Postings, 178 Tage SocConviction@Flaschengeist

Mir hat es auch schon in den Fingern gezuckt. Ich habe sogar mal Germanistik studiert (Nicht abgeschlossen. Schande!), aber im Netz verzeihe ich viele Fehler, da ich sie selbst gerne aus der Hast heraus eunbaue. Im kritisieren ist der andere Her aber so gut, dass er gleich selbst in der Kritik noch die selben Fehler einbaut.
Otternases vermutete Reaktion "Klar... Germanistik ...Pah! was hast du noch alles gemacht? Warst du auch Bundeskanzler? Oder selbstständiger Consultant für Bundeskanzler?" 
Ab jetzt wird wahrscheinlich jeder meiner Sätze auseinander genommen und auf Herz und Nieren überprüft.^^

 

12.12.18 20:47

24953 Postings, 2479 Tage Otternase@ubsb55 ich fürchte, Du irrst ... ;-)

Wenn Du schon meinst jemanden korrigieren zu müssen, solltest Du das auch belastbar tun.

"Ein Zeichen fortgeschrittener Intelligenz ist es, dass ... man besser nicht wieder einen verlorenen Zwist riskiert."

Eingefügter Nebensatz: ", wenn man merkt, dass man stets den Kürzeren zieht,"

Kapiert? Wie steht es nun mit Deiner Muttersprache? Ist das in Kasachisch anders gehandhabt?

Wusstest Du übrigens, dass die US Bürger voller Faszination 'Kindergarten' als Wort übernommen haben? ;-)  

12.12.18 20:51

454 Postings, 177 Tage Flaschengeist@Soc...

....das finde ich einfach Klasse mit dem Studium von Dir.
Egal ob abgeschlossen.

Heute früh wagte ich im Forum zu fragen, ob es für das Model 3 eine AHK geben kann?

Daraufhin hat "menetap" @mene..., inständig hoffe ich, dass ich Deinen Nick richtig schreibe - einen Youtube Link gepostet. Allerdings sehe ich da nur das Model X!

Weißt Du da was?  

12.12.18 20:58

687 Postings, 178 Tage SocConviction@Flaschengeist

Offiziell gibt es die Anhänger-Kupplung für das Model 3 meines Wissens nach nicht. Die Diskussion dazu durfte ich schon mal auf Twitter verfolgen.
Es gibt nur Behelfslösungen: https://www.teslarati.com/tesla-model-3-tow-hitch-diy-installation/ Ist dann aber wieder so eine Garantiegeschichte und das ist gerade in diesem Fall weniger belanglos als es klingt. Anhänger sind meine Angstgegner. Wie oft ich schon aussteigen musste, um den Anhänger per Hand umzustellen, damit ich beispielsweise den Wertstoffhof verlassen konnte. Peinlich....  

12.12.18 20:59

454 Postings, 177 Tage FlaschengeistDu Otti...

.lies das mit den Nebensätzen noch mal nach, komm schon.

Schließlich fahr ich auch nach München und schau mir das Model 3 an. ;-)  

12.12.18 21:11

13289 Postings, 2168 Tage börsianer1@Otti

Umweltfreundliches Image, kein Stinker-Image, ein modernes, hippes Auto (darauf stehen Jungmanager), für den Firmenwagenfahrer monatlch deutlich günstiger als Diesel/Benziner, und mit diesem BEV können sie das effektiv erreichen.

Ein umweltfreundliches Image werden sich auch die etablierten Hersteller (Jünger-Sprech: "Dinos") zukaufen. Wofür gibt es Marketingprofis. 

Das Image von Tesla ist eh nur Fassade, nach dem ARD Film arbeitet Tesla auf Schlecker Niveau. Abgezockte Mitarbeiter und sonstige Schweinereien scheinen bei Tesla zur Firmenkultur zu gehören. 

 

12.12.18 21:11
1

5204 Postings, 1189 Tage ubsb55Otternase

"  Ein Zeichen fortgeschrittener ...
... Intelligenz ist es, DASS wenn man merkt, DASS man stets den Kürzeren zieht - man besser nicht wieder einen verlorenen Zwist riskiert."

Dieses Satzgebilde war gemeint, siehe Oben         einfach das erste " dass " weglassen.

Noch ein Tip für Dich. Wenn man versucht, durch ellenlange Schachtelsätze Intellekt vorzutäuschen, geht das meist in die Binsen. Kurze knappe Hauptsätze, maximal ein Nebensatz. Das wußte schon H.G., sonst versteht einen das Prekariat nicht und Du willst doch dass wir dich verstehen.
A.I.  

12.12.18 21:25
1

5204 Postings, 1189 Tage ubsb55Otternase

" Wusstest Du übrigens, dass die US Bürger voller Faszination 'Kindergarten' als Wort übernommen haben? ;-)   "

Ja OT, auch " Blitzkrieg " und " Waldsterben ".  Vielleicht wird man dir zuliebe noch das " Nichthohle Rundholz " aufnehmen, damit Du auch eine Ansprache hast.  

12.12.18 21:55

24953 Postings, 2479 Tage Otternase@ubsb55 Klär mich mal auf, wen Du mit H.G. Meinst?

Oder traust Du Dich nicht, und versteckst Dich lieber hinter ominösen Abkürzungen? ;-)

Du tust gut daran, denn wenn Du den Verbrecher meinst, an den ich denke, und der gut zu Deinem anderen aufgeführten Wort passen würde, dann hättest Du mal wieder die rote Linie guten Geschmacks überschritten. Nicht das erste Mal.

Schau: ich kann nix dafür, dass Du das nicht verstehst. Das liegt nur an Dir allein.

Ok, also dann der Original Satz:
https://www.ariva.de/forum/...ie-chance-464294?page=2331#jumppos58295

"Ein Zeichen fortgeschrittener ... ... Intelligenz ist es, dass wenn man merkt, dass man stets den Kürzeren zieht - man besser nicht wieder einen verlorenen Zwist riskiert."

"Ein Zeichen fortgeschrittener  Intelligenz ist es, dass, wenn man merkt, dass man stets den Kürzeren zieht, (dass) man besser nicht wieder einen verlorenen Zwist riskiert."

Ersetze er den Bindestrich durch ein Komma, und ja, da fehlte ein Komma, und das Ergebnis ist verblüffend:

"Ein Zeichen fortgeschrittener  Intelligenz ist es, dass ... man besser nicht wieder einen verlorenen Zwist riskiert."

Eingefügter Nebensatz: "wenn man merkt, dass man stets den Kürzeren zieht, (dass)"

Ich glaube, Du hast einfach einen Fleck auf der Linse. Putzen, noch einmal hinschauen ... das mit dem erkannten fehlenden Komma habe ich ja als intellektuelle Glanzleistung bereits honoriert. Wenngleich mein Eindruck eher der war, dass Du Dich nicht daran gerieben hast, sondern ein 'dass' streichen wolltest. Aber dann hätte der Satz nicht mehr gestimmt.

Aber Du kannst mir das gerne erklären: Was stimmt also am Satz nicht? Was stimmt mit Dir nicht?

Und nicht wieder versteckte Vergleiche mit Nazis ziehen, so Du diesen Verbrecher meintest. Dass Du Dich selber zum Prekariat zählst, das hast Du geschrieben - also nicht gleich wieder petzen:

"Das wußte schon H.G., sonst versteht einen das Prekariat nicht und Du willst doch dass wir dich verstehen."

By the way: vor dem 'dass' wäre ein Komma nicht schlecht, oder was meinst Du?

Wen Du sonst noch mit 'wir' meinst, möchte ich lieber nicht wissen. Ich denke, die Herren wären 'not amused' ob dieser Bezeichnung. Aber Dich selber kannst adu natürlich betiteln wie Du magst.

 

12.12.18 22:03
1

24953 Postings, 2479 Tage OtternaseJa, ja es fehlten sogar zwei davon ...

In nur einem beleidigenden Satz hast Du es geschafft zwei dieser Satzzeichen zu vergessen, und Du meinst einen Stein werfen zu müssen. Lustig. Du sitzt gerade inmitten eines Scherbenhaufenses, der mal Dein Glashaus war. ;-)

"Das wußte schon H.G., sonst versteht einen das Prekariat nicht und Du willst doch dass wir dich verstehen."

Komma 1: vor      ', und', alternativ geht auch ein Semikolon, also:  '; und'
Komma 2: vor      ', dass'

Und wenn es eine Frage werden sollte, dann wäre das richtige Satzzeichen am Ende ein '?'.

'Das wußte schon H.G., sonst versteht einen das Prekariat nicht, und Du willst doch, dass wir dich verstehen?'

Dein von Die zitierter "H.G." hätte das für Dich in zwei Sätze getrennt. Dann hättest Du vermutlich weniger Fehler produziert.

Stein. Glashaus. Scherbenhaufen. Und futsch war die Überheblichkeit. ;-)

Wie war das nun mit der Muttersprache? Ein Satz, zwei (-einhalb) Fehler?
 

12.12.18 22:05

24953 Postings, 2479 Tage Otternase:-) 'Scherbenhaufens' indeed. ;-)

12.12.18 22:06

454 Postings, 177 Tage FlaschengeistOMG Otternase...

...H.G. = Heinz Gerhard. So schwer?  

12.12.18 22:08

24953 Postings, 2479 Tage OtternaseImmer diese Eigentore ... faszinierend.

Ich darf Dich also mit 'Sehr geehrtes Nichthohles Rundholz' ansprechen, diese Ansprache würde Dir gefallen?

Ich finde sie ja eher unpersönlich. Aber wenn es Dir gefällt? Über Geschmack sollte man nicht streiten. ;-)

"Vielleicht wird man dir zuliebe noch das " Nichthohle Rundholz " aufnehmen, damit Du auch eine Ansprache hast."

Ich wusste gar nicht, dass Du so selbstkritisch bist. :-)  

12.12.18 22:15

24953 Postings, 2479 Tage Otternase@Flaschengeist Nicht H.orst G.uchholz?

H.artmut G.entscher. H.angela G.erkel.

Ja, es gibt viele Möglichkeiten, deswegen bat ich ja um eine Präzisierung. Aber ich kenne ihn gut genug, um zu wissen, DASS er sich weiter dahinter verstecken wird. Die Diskussion mit offenem Visier war noch nie seine Stärke.

Wenn er nicht mehr weiter weiß, drückt er doch eher auf den 'Melden' Button.

Aber mal im Ernst: wenn Du schon entschieden hast mit mir zu kommunizieren, dann kannst Du mir das ja erklären, was an dem Satz aus Deiner Sicht nicht stimmen sollte?

"Du Otti ... .lies das mit den Nebensätzen noch mal nach, komm schon."

Ich denke, ich habe ihm das recht ordentlich erklärt. Auch die zweieinhalb Fehler in seinem beleidigenden Satz.

Bin gespannt, ein Flitzebogen ist nix dagegen. ;-)  

12.12.18 22:25

24953 Postings, 2479 Tage Otternase@Flaschengeist Ich sehe gerade ...


"Es wäre auch gut von Otternase bzgl. dem von dir zitierten Text, wenn er nicht nur das 1. "dass" wegliese sondern auch das 1. Komma."

Echt jetzt?

"Ein Zeichen fortgeschrittener Intelligenz ist es dass, wenn man merkt, dass man stets den Kürzeren zieht, (dass) man besser nicht wieder einen verlorenen Zwist riskiert."

Nun ja, ich würde ja nicht auf ein Komma vor einem 'dass' verzichten wollen, es sei denn, dass es Teil einer Wortkombination ist, wie z.B. 'so dass' (auch sodass), 'auf dass', oder 'bis dass' - 'es dass' wäre mir neu.

Dass da ein Komma hingehört, das wird einem m.E. klar, wenn man den Satz laut vorliest.

Aber Du kannst mir das ja gerne erklären.

Und sonst? Heute ist nicht viel passiert. Teslas Kurs geht es gut, recht stabil. Danke der Nachfrage.  

13.12.18 01:06
3

1484 Postings, 1161 Tage Lerzpftz,

Was Kommas angeht ist es völlig hinreichend Texte erst einmal, vollständig ohne selbige niederzuschreiben und nach Beendigung dieser Tätigkeit eine Prise davon, möglichst gleichmäßig über, die Sätze und zwischen die Wörter zu geben. Die sind nicht wirklich für irgendwas gut. Was Funktion und Sinnigkeit angeht, ähneln sie stark der Petersilie auf dem Mettigel und können daher, bei Zeitnot auch, einfach weggelassen werden. Fr Vkl glt ds zltzt gsgt nr shr bgrnzt.  

13.12.18 01:39

687 Postings, 178 Tage SocConvictionE-Tron

Klingt doch alles nicht verkehrt.

"On the plus side, Audi claims that when braking from 62 mph, the e-tron can regain a maximum of 221 lb-ft and 220 kW, which "corresponds to more than 70 percent of its operating energy input." That figure makes this the most efficient recuperation system on the market, and a fun game to play downhill."

"Audi talks a lot about real life "Autobahn performance" with this car, promising no decline in power as you cruise at (an electronically limited) 124 mph. Around Abu Dhabi, we were allowed to test our e-tron at 100mph for an extended period, and apart from the range indication dropping faster than it should have (Audi says the algorithm is constantly learning, giving a more accurate number as time goes on), it felt we had the same power available with 20 miles of range left in those cells as we had at 200. That's reassuring, and can be a huge selling point against Tesla's technology"

"Audi's upcoming fast-charging system has every chance to be the best in the world. At up to 150 kW, it's faster than Tesla's Supercharger, and by the time the car hits the road, Audi expects Electrify America's network of cooled chargers to be competitive too."

Audi scheint tatsächlich einiges richtig gemacht zu haben. Ladegeschwindigkeit, Reichweite, Rekuperations-System und auch noch die Möglichkeit andauernd bei hohen Geschwindigkeiten zu fahren.

Hier der Link zum ganzen Artikel: https://www.roadandtrack.com/new-cars/...i-e-tron-first-drive-review/

Und bevor vermutet wird, dass es sich um Tesla-Hater handeln könnte, hier der Test zum Model 3: https://www.roadandtrack.com/new-cars/...-me-wonder-about-the-future/

Offenbar ist der E-Tron in zwei wesentlichen Dingen Teslas Modellen überlegen: Ladgeschwindigkeit & Rekuperation. Beides ist im Alltag deutlich mehr von Relevanz als die Geschwindigkeit von 0 auf 100. Bei der Rekuperation will ich aber noch ein paar andere Tests hören und lesen.
Bei der Reichweite muss man sich auch nicht wirklich verstecken. Bei 0 auf 100 ist man deutlich unterlegen, aber ansonsten fällt mir jetzt nichts ein. Wenn jetzt wieder jemand mit dem Ladenetz kommt, wird es zum Trauerspiel. Das steht bis 2020 (Momentan 33 live und 53 im Bau https://ionity.evapi.de/#/ )
 

13.12.18 07:04

5204 Postings, 1189 Tage ubsb55Otternase

Ich hab Heute nicht so viel Zeit zum spielen. Hier die zwei Möglichkeiten für den sauberen Satzbau und eine Möglichkeit für den sauberen Innhalt.


1.  Ein Zeichen fortgeschrittener Intelligenz ist es, wenn man merkt, DASS man stets den Kürzeren zieht ....


2. Ein Zeichen fortgeschrittener Intelligenz ist es, DASS man merkt, DASS man stets den Kürzeren zieht ....

Ich würde  1. bevorzugen, zweimal " dass" hintereinander klingt nicht so geschmeidig. Satz 1. wäre zumindes vom Aufbau her ziemlich gut.

3. Ein Zeichen fortgeschrittener Intelligenz ist es, wenn man merkt, dass man sich mit seinen belehrenden und arroganten Posts, nur lächerlich macht.  

13.12.18 07:51

24953 Postings, 2479 Tage OtternaseTja ... aber dann wären das eben andere Aussagen

... ich hätte damit weniger einprägsam gezeigt, zu welchem Leichtsinn du neigst. Und mein Bestreben ist es eben nicht das 'Prekariat' zu beglücken, wie Du freherweise annahmst, sondern Dir zu zeigen, wo Deine Grenzen liegen.

Und das ist mir sowohl mit dem Satz, als auch mit der darauf folgenden Diskussion gelungen.

Zudem es ist allzu offensichtlich, dass Du das fehlende Komma nicht gemerkt, dass Dich aber an einem 'dass' unnötigerweise festgekrallt hast, das da hingehört hat - ganz offensichtlich ist es aber, dass Du den Inhalt des Satzes nicht verstanden hast.

Ansonsten: Schon den 2 1/2 Fehler-Glashaus-Scherbenhaufen weggefegt?

Ich würde ja zwei richtig gesetzte Kommas bevorzugen, insbesondere, wenn ich so unverfroren wäre jemand anderen wegen eines zuvor nicht gesetzten Kommas zu kritisieren. ;-)

Na, und dass Du Dich hinter dem H.G. verstecken würdest, das war ja klar.

Ich fasse zusammen: Selber Null Ahnung von Rechtschreibung; jemand anderen kritisieren wegen eines Flüchtigkeitsfehlers; einen Satz bemängeln, der an sich korrekt ist; dann dreist ausfallend werden; zeigen, dass man die Grenzen guten Geschmacks nicht kennt; sich mit 'sauberen Satzbau' herausreden wollen, damit ein korrekter Inhalt entsteht; den Inhalt des Satzes aber nicht kapieren; und, ganz übel, nicht den Mut zu haben zuzugeben, dass man sich ungerechtfertigt zu Kritik ermutigt gefühlt hat.

Insgesamt ist das charakterlich nicht gerade eine tolle Erfolgsgeschichte.

Tja. Womit en passant der Satz inhaltlich seine volle Bestätigung erhalten hat:

"Ein Zeichen fortgeschrittener Intelligenz ist es, dass, wenn man merkt, dass man stets den Kürzeren zieht, (dass) man (dann) besser nicht wieder einen verlorenen Zwist riskiert."

Zwist riskiert, und jämmerlich untergegangen.

PS: kleiner Freundschaftsdienst zum Schluss:

"Ich hab Heute nicht so viel Zeit zum spielen. Hier die zwei Möglichkeiten für den sauberen Satzbau und eine Möglichkeit für den sauberen Innhalt."

Schauen wir doch mal genauer hin:
- Heute wird kleingeschrieben
- entweder 'Zeit zum Spielen', oder 'Zeit zu spielen', sieht jedenfalls 'unsauber' aus
- Vor dem und könnte man nach Lerz'scher Strategie ein Komma 'vergessen'
- Zweimal 'sauber' klingt 'unsauber', etwas gestelzt, alternativ: zuerst sauberer Satzbau, danach korrekter/aussagekräftiger Inhalt
- Und Inhalt schreibt man nicht mit zwei 'n'.

Das war ein einziger Satz von Dir. Und DU wirfst mit Steinen? Wie war das mit der Muttersprache, mit "H.G." Und den kurzen Sätzen, mit denen man "das Prekariat" besser erreichen könnte? ;-)

Du hast also nicht nur nicht so viel Zeit zum Spielen, wie so oft, wenn es ans Eingemachte ging, sondern Du hast auch keine Zeit für eine korrekte Rechtschreibung.

Angesichts Deines Leichtsinns ausgerechnet die Rechtschreibung bei mir kritisieren zu wollen, ist das dann aber doch sehr traurig.

Blub ... blub ... blub.  ;-)

 

13.12.18 07:52

24953 Postings, 2479 Tage OtternasePS: War natürlich alles Off-topic

... wie immer, wenn es um Bäcker und Brötchen ging. ;-)  

13.12.18 08:00

24953 Postings, 2479 Tage Otternase@ubsb55: PPS: Oh ...

Es waren natürlich zwei Sätze, als ein kurzer Abschnitt.

Ein kurzer Satz für's von Dir zitierte "Prekariat" - kurz, aber dennoch zwei Fehler. Der zweite Satz ist länger, aber unglücklicherweise vergaßt Du das Komma, spendiertest dem Wort Inhalt fälschlicherweise ein zweites 'n' - und formuliertest doch recht hölzern.

Merke: Du kannst viele schöne Dinge tun, aber das Thema Rechtschreibung solltest Du zukünftig grundsätzlich meiden. ;-)  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2332 | 2333 | 2334 | 2334  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben