Tesla Model S 22-Jun-2012 die CHANCE

Seite 1 von 1792
neuester Beitrag: 16.12.17 07:34
eröffnet am: 24.05.12 10:29 von: UliTs Anzahl Beiträge: 44785
neuester Beitrag: 16.12.17 07:34 von: Melon Usk Leser gesamt: 4027616
davon Heute: 2603
bewertet mit 46 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1790 | 1791 | 1792 | 1792  Weiter  

2787 Postings, 3161 Tage UliTsTesla Model S 22-Jun-2012 die CHANCE

 
  
    
46
24.05.12 10:29
Am 22-Jun-2012 wird Tesla Motors mit der Auslieferung des Model S beginnen!
-
Ich glaube, es besteht noch eine Riesenchance, günstig Aktien zu erwerben. Das Potential des Wagens und vor allem der Entwicklungsvorsprung gegenüber den alteingesessenen Autofirmen verspricht hohe Kurssprünge.
Dabei scheint zur Zeit das Risiko eines Totalverlusts relativ gering, vor allem seit Toyota neben Daimler als Partner gewonnen werden konnte!

Uli  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1790 | 1791 | 1792 | 1792  Weiter  
44759 Postings ausgeblendet.

18802 Postings, 2117 Tage Otternase@MENATEP Endlich ...

 
  
    
15.12.17 16:37

... konnte ich den Cartoon mal anbringen, many thanks. ;-)  

18802 Postings, 2117 Tage OtternaseNo Musk! Geh zu Hause...! ;-)

 
  
    
15.12.17 16:38

481 Postings, 418 Tage summerrainsJo, das passt zu dir!

 
  
    
1
15.12.17 16:58
Das ist genau dein Niveau.

Flach, Flächer am Flächesten. Paßt bei dir, wie die Faust auf`s Auge oder soll ich sagen, wie der linke Daumen auf deinen Ipott!


 

18802 Postings, 2117 Tage Otternase@summerrains Ich sprach eigentlich No Musk an ;-)

 
  
    
15.12.17 17:13

18802 Postings, 2117 Tage Otternase@Pyramid Danke, Dein Wunsch hat geholfen ...

 
  
    
1
15.12.17 17:17

... der Kurs ist mit noch etwas Glück fast wieder auf dem vorbörslichen Niveau, und steht mit etwa +0,7% bei knapp über $340.

Heute tanzen die Hexen auf dem Parkett, da wird es noch ordentlich Geschiebe geben.

 

1448 Postings, 4139 Tage brokersteveChanos bezeichnet Tesla EK als worthless

 
  
    
1
15.12.17 17:42
Chanos ist ein investmentprofi und die einzige Frage, um die es hier geht, ist nicht ob, sondern nur noch wann der Kurseinbruch kommt.

Tesla hat auf allen relevanten Feldern außer Sprüchen wenig geliefert. Was richtig ist, dass sie Pioniertätigkeit geleistet hat, aber sie werden nur einer unter vielen Produzenten sein. Dafür ist die Börsenkapitalsierung angesichts der völlig aus dem Ruder gelaufenen cashburnrate und der Verschuldung schlichtweg zu hoch.

Das Unternehmen ist mit all seinen Problemen auch durch die Übernahme von Solarcity völlig überbewertet, maximal die Hälfte ist angemessen.

Ich prognostiziere den Vertrauenverlust mit den nächsten mehr als desaströsen Quartalszahlen, dh einen deutlichen Kursabsturz im Januar. Da werden auch keine phantasieren mehr helfen, zudem bezweifle ich massiv, dass Tesla mit dem Model 3 wirklich echte nennenswerte Gewinne einfahren wird. Andere Autohersteller investieren Miilardenbeträge und sie werden Tesla überholen, da sie bessere Qualität zu besseren Preisen liefern werden und zudem einen Service mit Werkstätten bieten können. Der Kultstatus von Tesla ist dahin, das Model 3 schaut aus wie ein Ford Mondeo.

Meine klare Meinung: ich bin gestern massiv Short gegangen.


 

11222 Postings, 1724 Tage WernerGgAP2-FSD-Betrug

 
  
    
2
15.12.17 18:02

Musk hat FSD auf die nächsten zwei, genauer drei Jahre verschoben. Für mich ist diese AP2-FSD und -HW2 Geschichte eindeutig Betrug. Tesla verkauft seit Okt. 2016 Autos, die nicht ihrer Spezifikation entsprechen (Ready für autonomes Fahren). Sie verkaufen sogar eine Option (FSD) für $3T Aufpreis, die es nicht gibt und (nach Aussage Musk) erst in drei Jahren geben wird, also gut vier Jahre nach Verkaufsstart. Da auch das Musk-Time ist, sagen wir mal lieber in fünf Jahren.



Bis dahin sind Leasingverträge längs abgelaufen und ein Teil der Autos bereits gebraucht weiter verkauft, wobei der ursprüngliche Käufer natürlich nichts für diese Nonsense-Option bekommt. Zumal die Hardware dann ja auch völlig untauglich sein wird. Die Käufer der Tesla S+X+3 sind in diesem Punkt also allesamt über's Ohr gehauen. Und zwar nicht nur die, die die FSD-Option tatsächlich bereits gekauft haben, sondern alle. Weil ja allen versprochen wurde, dass diese Option alsbald per SW-Upgrade für $4T nachbestellt werden könne und die HW schon da sei. 


Beiläufig sind damit auch all die Träume bzgl. Tesla-Fahrdienst mit fahrerlosen Teslas auf den Sankt-Nimmerleins-Tag verschoben (earn money with your Tesla while you sleep or work).


Ich staune, dass der Kurs nicht wirklich auf diesen AP2-Skandal reagiert. Hoffentlich werden es die Gerichte tun. Bin sehr gespannt, ob die US-Behörden und Gerichte das so ähnlich wie den VW-Diesel-Berug einschätzen werden.

Für meinen Standpunkt braucht man zwar keinen extra Artikel, weil das alles auf der Hand liegt. Aber siehe z.B.:

​Tesla: Check Your Full Self-Driving Snake Oil Expiration Date
https://seekingalpha.com/article/...driving-snake-oil-expiration-date

 

1448 Postings, 4139 Tage brokersteveGlasklarer Betrig, wird Tesla noch um die Ohren

 
  
    
15.12.17 18:43
Fliegen  

18802 Postings, 2117 Tage Otternase@WernerGg Offensichtlich interessiert niemanden...

 
  
    
15.12.17 20:19

... was Herr Santos über Schlangenöl auf Seeking Alpha von sich gibt. Außer den 13.953 Followern im Short Lager. Aber, ohne das zu persönlich zu meinen, Dauer-Schwarzsehern glaubt doch eh keiner mehr etwas.


___
PS: Schon lustig, wie schnell ?Betrug? festgestellt wird, wenn es um Tesla geht, und wie sehr mit Weichzeichnern gearbeitet wird, wenn es um die Dinos geht, die seit Jahren die Kunden an der Nase herumführen. Bis hin zum nachgewiesenen Betrug.

Da drückt man feste die Augen zu und setzt die 359°-Scheuklappen auf.

Thermofenster bei Abschaltanlagen, die den Effekt haben, dass man die meiste Zeit ungefiltert Dreck produziert? Ach, wo, ist doch kein Betrug. Oder? Bis man dann in die Werbebroschüren reinschaut, und feststellt, dass da nix von ?Thermofenstern? steht.

Aber sauber, umweltfreundlich sind sie dann alle, die Verbrenner Automobile - in den Broschüren.

Ist das kein Betrug? Seit Jahren und in Millionen Fällen?  

1742 Postings, 2850 Tage macumba#werner#broker

 
  
    
2
15.12.17 20:23
dahabt ihr beide Recht--aber wie beim Bitcoin läuft das hier leider anders..nachdem ich viele schöne LH FirstSolar und BYD Gewinne mit Tesla Short verdaddelt habe (alles in allem trotz ein paar Gewinne immer noch zuviel) konzentrier ich mich mehr auf longs und Aktien die unterbewerte sind und lasse da die Gewinne laufen...das sollte meine 2018 Rendite verdoppeln wenn ich nicht soviel riskante Deals eingehe und das zocken überlasse ich meinen Musterdopts.
Im Real und wiki
https://www.wikifolio.com/de/de/w/wfggrmp001
kaufe ich nur noch massiv unterbewertete und Teck mit Aussicht wie immer H2 weil hier die Stimmung passt die Politik drauf abfährt und die Zahlen stimmen

Ich sehe schon jetzt mind 5 - wohl eher 10 Werte die wie 2016 LH und FirstSolar einfach aufgrund ihrer Zahlen für mind 50% plus gut sind was in Verbindung mit OS Beimischung mind 200% Depot Plus ergäben KÖNNTE:

mal sehen obs klappt...Shorts fasse ich nur noch (weil das in Q4 perfekt funktioniert hat) bei den Q Zahlen an und dann nur noch 24 Std....rein raus 100-300%...und da sind die Kandidaten einfach auszumachen und bleiben fast immer dieselben --Tesla Snap K+S-- und ein paar je nach news...

Tesla wird davon bin ich immernoch überzeugt irgendwann auch ihren Steinhoff-Effekt oder BeateUhse Tag...;)..bekommen..aber keiner weiss wann und bis dahin verdient man ein Vermögen wenn man sich von Tesla fernhält..
Zur Zeit unterbewertet---seit heut zBsp..RWE-aber auch -Pharma und Bio Sektor - H2 Alle - -da ist mehr als genug um Rendite2018 zu scheffeln..wird spannend..
Viel Erfolg  

11740 Postings, 1806 Tage börsianer1die Reise mit Wohnwagen

 
  
    
1
15.12.17 21:11
"Morgens um sieben Uhr ist der Tesla mausetot. Wiederbelebungsversuche mittels Starkstrom, den Platzchef Happacher flugs hat legen lassen, scheitern daran, dass auch der 12-Volt-Batterie zur Versorgung des Bordsystems der Saft ausgegangen war."

Zurück zur Kutsche statt Tesla, wäre mein Vorschlag.  

11222 Postings, 1724 Tage WernerGg@Otternase - Oh je, AP2-FSD-Betrug

 
  
    
15.12.17 22:06

"Offensichtlich interessiert niemanden was Herr Santos über Schlangenöl auf Seeking Alpha von sich gibt. Außer den 13.953 Followern im Short Lager. Aber, ohne das zu persönlich zu meinen, Dauer-Schwarzsehern glaubt doch eh keiner mehr etwas."


Das hatte ich befürchtet, und daher ausdrücklich in meinem Beitrag #44767 gesagt, dass ich keine spezielle Quelle für meine Argumentation brauche, weil die Fakten offensichtlich und jedermann bekannt sind. Blöderweise habe ich mich diesem Link-Wahn hier gebeugt, obwohl ich in diesem Fall keinen Link von jemand anders für meine eigene Argumentation brauche. Das war ein Fehler. Sorry.


Kannst du also mal gedanklich davon abstrahieren, dass ich Santos referenziert habe und mir sagen, was genau - welches Argument, welche Formulierung - an meinem Beitrag bzgl. "AP2-FSD-Betrug" falsch ist?

Genau bitte.

 

89 Postings, 113 Tage No Musk@WernerGg : @Otternase - Oh je, AP2-FSD-Betrug

 
  
    
15.12.17 22:14
Warum vertrödelst du noch deine Zeit mit der Nase ? Fakten und sachliche Argumente , die Schwachstellen von Tesla aufzeigen versucht er doch ohnehin nie mit Fakten zu kontern sondern stets mit denselben Blödeleien  

11222 Postings, 1724 Tage WernerGg@Otternase - Oh je, AP2-FSD-Betrug

 
  
    
15.12.17 22:19
Und vergiss deinen ganzen Dino-Scheiß. Das trägt nicht zur Wahrheitsfindung bei. Dass die skrupellose Gangster sind, noch dazu dumm wie Bohnenstroh in ihren Management-Entscheidungen (nicht was ihre Ingenieure angeht), und uns alle denkenden Menschen in ihrer Ehre verletzt haben, ist vollkommen unbestritten.

Das hilft Tesla allerdings nichts. Erstens, weil Tesla wenigstens so skrupellos ist. Zweitens weil die Dinos ihr Handwerk sehr viel besser beherrschen.  

2787 Postings, 3161 Tage UliTs@WernerGg

 
  
    
15.12.17 22:23
"Ich staune, dass der Kurs nicht wirklich auf diesen AP2-Skandal reagiert. Hoffentlich werden es die Gerichte tun. Bin sehr gespannt, ob die US-Behörden und Gerichte das so ähnlich wie den VW-Diesel-Berug einschätzen werden."
Ja, das finde ich auch erstaunlich. Ich hatte auch erwartet, dass ein öffentliches zurückrudern von Elon Musk bezüglich AP 2.0 dem Kurs erheblich schaden würde...
 

1131 Postings, 464 Tage Melon UskTesla's geheim Waffe: vertigrale Integration

 
  
    
1
15.12.17 22:46
Damit hat es Elon mal wieder allen gezeigt... (Quelle: teslamag.de)  
Angehängte Grafik:
screenshot-2017-12-....png (verkleinert auf 79%) vergrößern
screenshot-2017-12-....png

11222 Postings, 1724 Tage WernerGg@UliTs: Ein Wunder

 
  
    
1
15.12.17 23:18

"Ja, das finde ich auch erstaunlich. Ich hatte auch erwartet, dass ein öffentliches zurückrudern von Elon Musk bezüglich AP 2.0 dem Kurs erheblich schaden würde..."


Tja, es ist ein Wunder, das ich auch nicht verstehe. Tesla legt einen Misserfolg - gemessen an seinen eigenen Ansprüchen - nach dem anderen hin. Bin zu müde, den ganzen Mist immerzu aufzuzählen. Dann zieht Musk jedes mal ein neues absurdes Kaninchen aus dem Hut. Z.B. einen Sattelschlepper, der in 5 sek von 0 auf 60 mph beschleunigen kann. Wozu auch immer. Man sehe sich noch mal die Semi-Präsentation an. Da ging es in den ersten fünf Minuten nur um Beschleunigung, nicht etwa um die Wirtschaftlichkeit von LKWs und Transport. Später um einen Roadster mit 1,9 sek und 400 km/h Spitze. Wozu auch immer.

Und die Welt pinkelt sich ein vor Begeisterung und feiert Musk als Weltenretter. Der Mann gilt erstaunlicherweise unter anderem als ökologisch interessiert. Keine Ahnung, warum. Klar, er hat die Konkurrenz gezwungen, auch auf BEVs einzusteigen. Das ist sein Verdienst.


Was ich wirklich gut an Musk finde, ist SpaceX. Die haben heute wieder eine Falcon 9 gestartet und ihre erste Stufe problemlos gelandet und die Dragon ist unterwegs zur ISS. Die Mädels und Jungs dort blicken wirklich durch und beherrschen das inzwischen Routine-mäßig. Hut ab! Denen traue ich wirklich viel zu.

Hier sind wir aber bei Tesla, nicht bei SpaceX. Da geht es um banales Zeugs wie Automobilbau und schwieriges Zeugs wie Autopiloten. Beides kann Tesla nicht. Punkt.

 

2787 Postings, 3161 Tage UliTs@WernerGg

 
  
    
15.12.17 23:34
"Hier sind wir aber bei Tesla, nicht bei SpaceX. Da geht es um banales Zeugs wie Automobilbau und schwieriges Zeugs wie Autopiloten. Beides kann Tesla nicht. Punkt."
Wie Du zu dieser Einschätzung bezüglich Tesla kommst, ist mir aber auch ein Rätsel ;-) .
Für das Model S und X hat Tesla hinter vorgehaltener Hand die größte Anerkennung von den alteingesessenen Firmen erhalten. Zitat eines der Chefentwickler 2013 mir gegenüber: "Das Model S ist eingeschlagen wie eine Bombe".
Der Autopilot ist gemäß ursprünglicher Definition von Tesla auch nicht schlecht (wobei alle anderen ordentlich aufholen). Der Fehler war einfach vor einem Jahr zu behaupten, dass Level 4/5 in Kürze möglich sein wird.  

2787 Postings, 3161 Tage UliTs@No Musk

 
  
    
15.12.17 23:50
Es ist mir nicht geglückt, herauszufinden, wie viele Einwohner die Provinz Holland (Nordholland + Südholland) hat. Wie viele sind es denn?  

18802 Postings, 2117 Tage Otternase@WernerGg Ich kann nicht entscheiden ...

 
  
    
16.12.17 00:03

... ob das Betrug ist oder nicht. Ich kenne weder die Vertragsformulietungen, noch die Bedingungen unter denen Tesla solche optionalen Pakete anbietet.

Ich kenne das aus meinem damaligen beruflichen umfeld so, dass man das unter Vorbehalt verkauft - und natürlich dabei sicherstellt, dass man nicht teure Schadenersatzforderungen bei zeitlicher oder grundsätzlicher Nichterfüllung leisten muss.

Deswegen wäre ich mit solchen Formulierungen vorsichtig. Dir ist vielleicht aufgefallen, dass ich stets zwischen VW (Betrug nachgewiesen und geklärt), und Daimler/BMW (bisher Anfangsverdacht) unterscheide. Weil ich das eben nicht weiß, und nicht ich derjenige bin, der das entscheidet.

Du scheinst bezüglich Tesla sehr sicher zu sein - auch ohne ein Urteil.



 

11222 Postings, 1724 Tage WernerGg@UliTs- SpaceX/Tesla

 
  
    
2
16.12.17 00:23
Meine Hochachtung vor SpaceX dürfte ja wohl durch viele meiner Beiträge unbestritten sein.

Hut ab!

Aber autonomes Fahren ist eine ganz andere Größenordnung.

Eine Rakete auf dem Boden oder gar auf einer schwankenden See-Plattform zu landen, ist alles andere als einfach. Aber das hat nichts mit künstlicher Intelligenz zu tun, sondern ist ein im Prinzip einfaches und mathematisch längst gelöstes Regelungs-Problem. Es braucht ein paar Inputs, nämlich außer dem eigenen Zustand den Zustand der Plattform und einen Sack voll Differentialgleichungen, die in Realtime kontinuierlich gelöst werden müssen. Eine Menge Rechenpower. Das Problem ist vor allem, all die technischen Aktuatoren (Stellschrauben) schnell genug so zu steuern, dass sie den Ergebnissen der Algorithmen im Millisekundentakt folgen können.

Ein Auto durch beliebigen Verkehr zu fahren, ist aber was ganz anderes. Da geht es eben nicht mehr nur um ein paar Differentialgleichungen, um alleine von A nach B zu kommen. Die kommen nur noch im untersten Level des Problems vor. Sondern um Bilderkennung, Bilderinterpretation, die umliegende, bisher völlig unbekannte Welt verstehen. Und dann daraus die richtigen Schlüsse zu ziehen, wohin, mit welcher Geschwindigkeit man am besten durch diese chaotische Umwelt hinfährt. Das braucht künstliche Intelligenz. Und die haben wir bislang nicht.

Hundert mal, Tausend mal schwieriger als ein Rakete zu landen. Daher auch bisher vollkommen ungelöst.  

89 Postings, 113 Tage No Musk@WernerGg: Tesla und SpaceX

 
  
    
16.12.17 00:49
SpaceX hat dieses Jahr 17 Raketen gestartet also im Schnitt ungefähr 1,5 Raketen pro Monat . Das ist eine echte Serienproduktion und von daher nicht zu vergleichen mit dem Versuch von Tesla jetzt mit M3 in die Großserienfertigung von PKW‘s einzusteigen. Technisch machen die bei SpaceX sicher einen guten Job , aber über die wirtschaftliche Lage lässt sich wenig sagen, da SpaceX keine Bilanzen veröffentlicht. Allenfalls den Umsatz kann man grob abschätzten. Bei der auf der Web-Seite von SpaceX genannten Zahl von 60 Mio. $ für einen Start der Falcon ergibt sich für dieses Jahr ca. 1 Mrd. $ Umsatz, aber ob dabei auch Geld verdient wird ist völlig offen

 

89 Postings, 113 Tage No MuskSpaceX

 
  
    
16.12.17 00:53
es muss natürlich keine echte Serienproduktion in Post #44782 heißen  

2787 Postings, 3161 Tage UliTsTesla zieht die Notbremse...

 
  
    
16.12.17 07:28
und führt seit 15.12.2017 die SuperCharger fair use policy ein.

Wenn das mal kein Eigentor ist?
Tesla Motors Datenschutzrichtlinien, Patentliste, Nutzungsbedingungen, Richtlinien zu Menschenrechten und Informationssicherheit.
 

1131 Postings, 464 Tage Melon Usk@UliT: Guten Morgen

 
  
    
16.12.17 07:34
Die Kunst beim Automobilbau ist damit Geld zu verdienen. Die Geschichte ist voll von guten Automobilen, die untergegangen sind, weil der wirtschaftliche Erfolg ausblieb.

Tesla war nie vorne beim Autopiloten. Wenn, dann war es MobilEye und Tesla hat es technologisch überreizt. MobilEye hat sich schließlich genötigt gesehen, sich von Tesla zu trennen (was Tesla in bewährter Manier anders dargestellt hat).

Und zum Abschluss: der Masterplan. Musk's erklärtes Ziel war es organisch zu wachsen (der Roadster finanziert das Model S, das Model S finanziert das Model 3). Musk hat seinen Masterplan nicht erfolgreich umgesetzt, vielmehr ist er daran gescheitert und versucht das nun mit immer neuen Projekten zu kaschieren (SolarCity, Roadster 2, Semi, Solarziegel, Batteriewechsel). Dass ganz offensichtliche Fakten, die hier von manchen leider immer wieder ignoriert oder anders dargestellt werden.

P.S: "Fair" Use
Gilt, wenn überhaupt, nur für Neukunden. Nachträglich hat sowas keine Wirkung.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1790 | 1791 | 1792 | 1792  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben