Tesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer

Seite 905 von 929
neuester Beitrag: 17.07.19 23:48
eröffnet am: 07.09.17 11:26 von: SchöneZukun. Anzahl Beiträge: 23211
neuester Beitrag: 17.07.19 23:48 von: Streuen Leser gesamt: 2019671
davon Heute: 574
bewertet mit 27 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 903 | 904 |
| 906 | 907 | ... | 929  Weiter  

17.06.19 11:35
3

7811 Postings, 1087 Tage SchöneZukunft@harry74nrw: Das nennst du Fakten?

Natürlich haben Anleihen von einem jungen Wachstumsunternehmen einen großen Risikoaufschlag, insofern hast du Recht.

Aber nicht Recht hast du damit, dass Tesla keine anderen Möglichkeiten hat an Cash zu kommen. Der meiste Cash kommt inzwischen übrigens aus den laufenden Einnahmen, denn Tesla wird 2019 deutlich Cash Flow positiv abschließen.

Q1 war aus vielen Gründen, die hier schon ausführlich besprochen wurden, eine Ausnahme. In Q2 steuert Tesla auf eine neuer Rekordquartal zu, dass wurde gerade auf der Hauptversammlung noch mal bestätigt.  

17.06.19 11:44
1

14920 Postings, 5816 Tage harry74nrwSnap......

https://www.finanzen.net/anleihen/a1amnu-snap-on-anleihe

Da glauben die Anleihehalter zu über 100 %, ich sehe da deutlichen Vetrauensverlust bei Tesla!

Am Jahresende wird man sehen ob der Kurs noch dreistellig bleibt...

 

17.06.19 11:45
4

663 Postings, 543 Tage alphariderLöschung


Moderation
Moderator: jar
Zeitpunkt: 18.06.19 09:38
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - unbelegte Aussage

 

 

17.06.19 12:01
1

663 Postings, 543 Tage alpharider@SZ

"Natürlich haben Anleihen von einem jungen Wachstumsunternehmen einen großen Risikoaufschlag,"

Das ist eine Mis-Interpretation der Faktenlage. Als Tesla seine Anleihe ausgegeben hat, war der Risikoaufschlag 5,3%. Heute, ist dieser Risikoaufschlag knapp 10%.

Es scheinen viele hier nicht zu verstehen, dass Tesla bei einer Refinanzierung aktuell mindestens diese 10% Zinsen Zahlen müsste. Mindestens. Der Fremdkapitalmarkt ist bis auf weiteres zu für Tesla.  

17.06.19 12:06
1

14920 Postings, 5816 Tage harry74nrwDaher wird eine KE bis 2021 wahrscheinlicher

wer wird diese zeichnen? Mit welchem Abschlag.? Welche Phantasie soll den Kurs vorher noch beflügeln?

Zuviele???
 

17.06.19 14:17
1

7811 Postings, 1087 Tage SchöneZukunft@alpharider: Lügenmärchen

Werden durch Wiederholungen nicht wahrer.

Welcher CEO eines noch 40 Mrd. Unternehmens hat den in der Vergangenheit seinen Mitarbeitern geschrieben, wir müssen jetzt die Kosten senken, sonst sind wir in 10 Monaten Pleite?
Die Antwort ist einfach: keiner! Aber eben auch nicht Musk.  

17.06.19 14:23
3

7811 Postings, 1087 Tage SchöneZukunft@alpharider: Fremdkapitalmarkt

Diese Leier wird doch schon seit Jahren gespielt. Ausgerechnet jetzt wo Tesla die dritte Modellreihe erfolgreich auf den Markt gebracht hat soll jetzt plötzlich alles ganz schlimm werden?

Das sind doch nichts als Wunschgedanken der Bären und hat nichts mit der Realität zu tun. Der Kurs der Anleihe hat doch genauso wenig mit dem Wert des Unternehmens zu tun wie der aktuelle Aktienkurs.

Der Kurs hat sich von 177 auf 215 Dollar wieder erholt und das ist nach meiner Meinung erst der Anfang. Sobald allen klar wird dass die Geschichten von der "Nachfrageschwäche" alle nur erfunden sind und genauso falsch wie die letzten zehn Jahre, wird sich der Kurs wieder richtig erholen.  

17.06.19 14:25

7811 Postings, 1087 Tage SchöneZukunft@harry74nrw: Daher wird eine KE bis 2021 wahrschei

Ja das könnte realistisch sein. Und Zeichner wird es mehr als genug geben. Bis dahin ist der aktuelle FUD-Sturm längst abgeflaut und die Investoren haben wieder einen klaren Blick.  

17.06.19 14:46
6

7811 Postings, 1087 Tage SchöneZukunftWas Musk in der Email tatsächlich gesagt hat

Frei übersetzt: "Wenn wir die Cash Burn Rate des ersten Quartals beibehalten wäre das durch die letzte KE aufgenommene Kapital in 10 Monaten verbraucht"

Von dem angeblichen Bankrott war dabei keine Rede. Denn
  1. Tesla hatte vor der KE ja schon 2 Milliarden Cash
  2. die Cash Burn Rate des ersten Quartals war eine klare Ausnahme, in Q2 steuert Tesla auf ein neues Rekord-Quartal zu und hat einen positiven Cash-Flow angekündigt

Der angeblich drohende Bankrott ist nicht mehr als eine böswillige Erfindung von TSLAQ und Co.  

17.06.19 16:32

7811 Postings, 1087 Tage SchöneZukunft220,43 Dollar +5,5067 +2,56%

Für den angeblichen Dead Cat Bounce erscheint mir die Katze aber noch sehr lebendig zu sein. Für mich sieht es so aus als ob der Abwärts-Kanal im Chart jetzt erst mal gebrochen ist.

Wäre ja auch mehr als überfällig nach dieser seltsamen Talfahrt der letzten Monate. Das es noch mal so tief gehen kann bevor die Vernunft wieder Oberhand behält hätte ich mir Anfang des Jahres nicht träumen lassen. Manchmal kann die Börse schon sehr seltsame Kapriolen schlagen.  

17.06.19 17:24

7811 Postings, 1087 Tage SchöneZukunft225,10 Dollar +10,18 +4,74%

Das geht ja jetzt flott. Ist das nur die erwartete Rückkehr zum normalen oder gibt es einen zusätzlichen Anlass?  

17.06.19 17:58
2

122 Postings, 62 Tage SEEE21Nun ja, im Langfristchart

Ist der Aufwärtshaken nichts besonderes. Tesla läuft seit 2014 seitwärts! Bin gespannt wie sich die Dinge entwickeln.  

17.06.19 18:29
2

759 Postings, 486 Tage StreuenKeine Nachfrage?

Wer den Unsinn glaubt ist selbst dran schuld wenn er Geld verliert.

https://www.youtube.com/watch?v=PuCC10W-egA

Aprpos: Wer gegen Tesla wettet hat schon verloren, er weiß es nur noch nicht.

Ich denke in der aktuellen Situation gilt das mehr denn je. Wenn die Leerverkäufer langsam mitbekommen dass der Wind sich gedreht hat werden sie covern wollen. Und das in einen steigenden Markt hinein. Die Achterbahn dürfte jetzt ungebremst weiter gehen, aber halt endlich wieder nach Norden.

Und dann ist auch der Seitwärstkanal dann endlich Geschichte.



 

17.06.19 18:33
2

759 Postings, 486 Tage StreuenB. Lutz

Das er die Wahrheit nicht nur sieht sondern auch noch zugibt überrascht mich auch sehr. Das hätte ich ihm nicht zugetraut.

Wenn jetzt noch der M. Spiegel zugibt das Tesla eine tolle Firma ist, dann frage ich gleich mal jemand dass er mich kneift. Das kann dann ja nur ein Traum sein.

Wer gegen Tesla wettet hat schon verloren, er weiß es nur noch nicht.
 

17.06.19 20:17
3

1765 Postings, 1378 Tage Lerzpftz.

SZ: Der meiste Cash kommt inzwischen übrigens aus den laufenden Einnahmen, denn Tesla wird 2019 deutlich Cash Flow positiv abschließen.

Bwaaaaahahahaaa .... der Brüller. :-D

 

17.06.19 20:19
2

1245 Postings, 6649 Tage fraglesCNBC ist einfach nur Müll

Cathie hat sich gut geschlagen und ist sehr ruhig geblieben, Respekt. Mich bringen die CNBC Reporter schon beim zugucken in den Wahnsinn.

 

18.06.19 00:20
2

759 Postings, 486 Tage StreuenCNBC ist einfach nur Müll

Hier ist dazu ein sehr gutes Video. Die einfache Frage ist cui bono. CNBC gehört einem Kabelkanal. Der Kabelkanal bekommt seine Einnahmen über Werbung. Und wer sind die größten Werbekunden mit Milliardenbudget? Die fossile Industrie und die Versicherungen sind ganz oben auf der Liste.

Je schneller Tesla erfolgreich ist, desto schneller brechen denen die Umsätze weg.

https://youtu.be/ZGvSpWql_44  

18.06.19 09:21
2

7811 Postings, 1087 Tage SchöneZukunftStromausfall in Südamerika

das führt mal wieder vor Augen wie empfindlich die alten Stromnetze sind. Sie basieren auf Großkraftwerken deren Energie dann über ein ausgedehntes Leitungsnetz verteilt wird. Die Zerstörung einzelner Leitungen kann dann einen halben Kontinent verdunkeln.

Viel billiger und zuverlässiger ist inzwischen eine lokale Stromerzeugung durch erneuerbare Energien, unterstützt von ausreichend dimensioniertem Speicher und Blockheizkraftwerken.** Die überregionalen Leitungen bräuchte man dann natürlich immer noch um z.B. mit billigem Nordsee-Windstrom über Nacht die Speicher in Süddeutschland aufzufüllen. Das System wäre aber gegenüber einzelnen Leitungsausfällen viel stabiler.

Dumm das in Deutschland eine moderne, billige und nachhaltige Energieversorgung durch eine fossile Lobby blockiert wird die eine Handvoll Kohlejobs als Argument missbraucht und die Gewerkschaften als nützliche Idioten einspannt.

Sorry für die deutlichen Worte, aber man muss Missstände auch benennen dürfen.

Was das mit Tesla zu tun hat? Nun eine moderne Stromversorgung hat viel mit Tesla zu tun. Tesla produziert Batterien und hilft dabei Micro-Grids aufzubauen, z.B. in Puerto Rico.

**Nein, ich meine nicht Insellösungen pro Haus, sondern regionale Lösungen. Solaranlagen auf Hausdächern sind natürlich ein wichtiges Element, aber nur eines von vielen.  

18.06.19 09:35
2

1094 Postings, 394 Tage FlaschengeistSorry SZ

"Was das mit Tesla zu tun hat? Nun eine moderne Stromversorgung hat viel mit Tesla zu tun. Tesla produziert Batterien und hilft dabei Micro-Grids aufzubauen, z.B. in Puerto Rico."

Das ist einfach Humbug was du schreibst.

Apropos Zahlen, woher nimmst du das Argument, dass Tesla in Q2 ein "Mega Quartal" hinlegen wird?
 

18.06.19 09:55
1

1245 Postings, 6649 Tage fraglesFlaschengeist

Wenn Du schon schreibst dass SZ Humbug schreibt, dann begründe zumindest warum. Da Du hier täglich liest, sollte sich Deine Frage nach dem Q2 auch erübrigt haben.

Sorry wenn  gerade keine FUD-Stories über Tesla verbreitet werden. Börsianer scheint auch hilflos zu sein und schreibt zusammenhanglosen Blödsinn.  

18.06.19 10:02

663 Postings, 543 Tage alphariderQ2

Q2 wird als Raketen-Quartal erwartet, weil man hier auch weiterhin Auslieferungen mit wirtschaftlichem Erfolgt verwechselt.  

18.06.19 10:06

7811 Postings, 1087 Tage SchöneZukunft@Lerzpftz: Bwaaaaahahahaaa ....

Schön das du zurück bist. Die Auszeit scheint dir aber nicht allzu gut bekommen zu sein :-)

Vielleicht weil du die schönste Zeit für Bären verpasst hast? Im Moment geht es ja wieder aufwärts.  

18.06.19 10:10

7811 Postings, 1087 Tage SchöneZukunft@Flaschengeist: Humbug

Da bist du wohl offensichtlich auf eine seit Jahren laufende Verblödungskampagne interessierter Kreise hereingefallen. Von wegen "Grundlast", "Strom kommt aus der Steckdose", "Zappelstrom", "Kaltdunkelflaute" und was sonst noch alles als Kampfbegriff eingesetzt wird.

Da stehen Aber-Milliardeninteressen dahinter den Status Quo um jeden Preis zu erhalten und den Umbau zu einer modernen und preiswerten Stromversorgung mit erneuerbaren Energien, für die unter anderem Tesla steht, zu verhindern.

Die öffentliche Meinung und viele angebliche "Fachleute" wurden da regelrecht einer Gehirnwäsche unterzogen. Das ist meine Meinung die sich nicht beweisen lässt, für mich sind die Indizien aber eindeutig. Motiv und Gelegenheit sind mehr als ausreichend vorhanden und Indizien auch. Denn irgendwoher muss der sachlich Falsche Quatsch ja kommen.  

18.06.19 10:12

7811 Postings, 1087 Tage SchöneZukunft@Flaschengeist: Rekordquartal

Wie fragles schon dankenswerter Weise geschrieben hat wurde auf der Hauptversammlung angekündigt, dass Tesla wahrscheinlich einen neuen Auslieferungsrekord vorlegen wird. Das wurde im Thread hier auch schon mehrmals thematisiert. Du kannst mir keinen Vorwurf daraus machen dass du schlecht informiert bist.  

18.06.19 10:18

7811 Postings, 1087 Tage SchöneZukunft@alpharider: "Auslieferungen mit wirtschaftlichem

Erfolgt verwechselt"

Ich kann nichts dafür wenn ihr Bären immer alles verwechselt. Tesla wird sehr wahrscheinlich einen neuen Auslieferungsrekord vorlegen. Für das Betriebsergebnis wird trotzdem höchstens eine schwarze Null erwartet. Wirtschaftlicher Erfolg besteht für Tesla darin erfolgreich ein Wachstumsunternehmen weiter voran zu treiben mit zunehmend positivem Cash Flow. Gewinne gehören in der aktuellen Phase noch nicht zum Geschäftsplan, Wachstum ist viel wichtiger.

Gewinne machen Wachstumsunternehmen dann wenn sie im oberen Teil der S-Kurve angekommen sind. Das dauert aktuell länger als ich noch vor zwei Jahren erhofft hätte, aber Tesla ist immer noch auf einem guten Weg. Dividenden vor 2025 erwartet hier aber sowieso niemand.  

Seite: Zurück 1 | ... | 903 | 904 |
| 906 | 907 | ... | 929  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  5 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Neutralinsky, ripper, RV10, seemaster, Volkszorn