Tesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer

Seite 1 von 905
neuester Beitrag: 17.06.19 18:33
eröffnet am: 07.09.17 11:26 von: SchöneZukun. Anzahl Beiträge: 22614
neuester Beitrag: 17.06.19 18:33 von: Streuen Leser gesamt: 1914626
davon Heute: 3063
bewertet mit 26 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
903 | 904 | 905 | 905  Weiter  

07.09.17 11:26
26

7668 Postings, 1056 Tage SchöneZukunftTesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer

Tesla hat mit den Modellen S3X gezeigt, dass sie phantastische und wettbewerbsfähige Autos bauen können. Zu S3X kommt bald das Y und dann weitere Modelle wie ein Pick-Up-Truck und der neue Roadster.

Aber Tesla ist inzwischen auch in anderen Bereichen aktiv. In kürze soll das Konzept für einen Sattelschlepper vorgestellt werden. Die Produktion für Solarziegeln soll noch dieses Jahr hoch gefahren werden und die Powerwall 2 erreicht allmählich eine breite Verfügbarkeit in den Märkten. Batteriespeicher zur Stabilisierung der Stromnetze spielen eine immer größere Rolle.

Inzwischen ist klar, dass den erneuerbaren Energien die Zukunft gehört, schon alleine weil sie inzwischen billiger geworden sind als herkömmliche Energieträger. Insofern passt eigentlich alles zusammen und es sieht so aus als ob Tesla der Technologiekonzern der Zukunft wird.

Neben Tesla gibt es eigentlich nur noch einen Hersteller, der ähnlich aufgestellt ist, den chinesischen Hersteller BYD.

Doch Tesla mach noch keinen Gewinn, hat große Schulden angehäuft und hat inzwischen eine Marktkapitalisierung erreicht die höher ist als z.B. die von Ford oder GM, die wesentlich mehr produzieren. Viele zweifeln daran, dass Tesla es schafft seine Pläne umzusetzen, daher gehen viele von einer Blase aus.

Darüber möchte ich hier diskutieren. Dabei sollten der Unterschied zwischen Fakten und Meinungen respektiert werden. Beleidigungen werden weder gegenüber Aktien-Käufern noch gegen Tesla-Bären geduldet. Bezeichnungen wie Naivlinge, Lemminge, dumme Kleinanleger, Sekten-Jünger etc. bitte ich zu unterlassen.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
903 | 904 | 905 | 905  Weiter  
22588 Postings ausgeblendet.

16.06.19 23:31
2

1199 Postings, 6618 Tage fragles@alpharider

Also Dein Zitat:

 Tesla hat ein massives Liquiditätsproblem seine operativen (!!) Geschäfte innerhalb der nächsten 12-18 Monate am laufen zu halten. 

Und hier die Definition von Insolvenz: 

Eine Insolvenz (lateinisch insolventia? zu solvere ?zahlen?) bezeichnet die Situation eines Schuldners, seine Zahlungsverpflichtungen gegenüber dem Gläubiger nicht erfüllen zu können. Die Insolvenz ist gekennzeichnet durch akute Zahlungsunfähigkeit (?Illiquidität? oder mangelnde Liquidität) oder drohende Zahlungsunfähigkeit, die aus Überschuldung abgeleitet werden kann.

https://de.wikipedia.org/wiki/Insolvenz

 

16.06.19 23:39
1

1199 Postings, 6618 Tage fraglesDroht ein Ölkrieg?

Florian Homm zur aktuellen Lage in der Straße von Hormus. Da Florian politisch auf einem Auge etwas blind ist, möchte ich noch hinzufügen, dass die größten Profiteure bei einem ernsten Konflikt in der Straße von Hormus nicht nur die Amerikaner, sondern auch die Russen sind.

Fazit: Schnellst möglich raus aus der Abhängigkeit von Öl und Gas!

 

17.06.19 00:01
2

652 Postings, 364 Tage m4758406Autoreifen Abnutzung

Nutzen sich Autoreifen, bei E-Mobilen, wirklich deutlich schneller ab ?
Ich las wo "bis zu doppelt so schnell", wegen des hohen Anfahrdrehmoments.
Hat jemand eigene Erfahrung ?
Weil dann wärs doch gut auf einen oder mehrere Autoreifenhersteller zu setzen zbs.:
Bridgestone
Michelin
Goodyear
Continental
Pirelli
Hankook Tire
Sumitomo Rubber
Yokohama Rubber
Cheng Shin Rubber
...  

17.06.19 01:37

729 Postings, 455 Tage StreuenWow, so entstand die Fabrik in China

Wenn man die Bilder von vorgestern mit denen von zwei Monaten zuvor vergleicht, dann ist das schon schockierend wenn man europäische Baustellen gewohnt ist.

https://youtu.be/tNAtMgJJMZQ

Die Pressen und die Lackierstraßen werden schon montiert. Endmontagelinien haben sie ja schon drei für das Model 3, da wird die vierte auch keine großen Probleme bereiten. Bleibt als einzige Frage wo bekommen sie bis zum Ende des Jahres die Zellen her? Das wird auch noch spannend.

Tesla arbeitet ja schon länger mit Maxwell zusammen, schon vor dem Kauf. Aber ob die ausgerechnet in China ihre erste Zellproduktion aufbauen?



 

17.06.19 06:29
3

5860 Postings, 1375 Tage ubsb55WintiElite

"alpharider: Achtung an der Börse kostet Dummheit  Geld !  

Selbsterkenntnis ist der erste Weg zur Besserung.  

17.06.19 09:37

729 Postings, 455 Tage StreuenAutoreifen

das war witzig.

Da würde ich eher Hersteller von alkoholhaltigen Getränken vorschlagen. Wenn erst mal die autonomen Autos da sind muss kein Fahrer mehr nüchtern werden.  

17.06.19 10:11
1

545 Postings, 512 Tage alpharider@fragles

Ich habe also nicht gesagt dass Tesla Pleite geht, ok, danke. ;-)

Die Frage ist, wenn Musk Anfang des Jahres sagt das Unternehmen arbeitet nun profitabel, und muss kurze Zeit später eine KE durchführen, reicht das Geld für den aktuellen Geschäftsbetrieb?

Wenn Musk selbst in einer internen Email schreibt dass die Kosten runter müssen, sonst gehen die Lichter aus, ist das Geschäft dann tragfähig?

Wenn der Markt eine Unternehmensanleihe bei 10% Yield priced, dann kann ich dir so viel sagen: Dann ist die Kacke bereits am dampfen. Und das nicht zu knapp.
 

17.06.19 10:25
1

7668 Postings, 1056 Tage SchöneZukunft@alpharider: Wenn Musk selbst schreibt

"das die Kosten runter müssen" ist das das normalste in der Welt. Was die Bären da künstlich hinein interpretieren ist nachgerade lächerlich.

Auf der Hauptversammlung wurde das auch noch mal explizit gesagt auf die Anmerkung die Presse würde verkünden Tesla wäre bald pleite. Das ist einfach meilenweit von der Wahrheit entfernt.

Für eine KE sehe ich in den nächsten Jahren nur zwei Begründungen:
- die nächste Fabrik nach Shanghai
- die Übernahme der Zellproduktion in die eigene Hand  

17.06.19 10:46
1

7668 Postings, 1056 Tage SchöneZukunftDie Hölle frier zu - Teil 7

Bob Lutz lobt die Verarbeitungsqualität von Tesla. Nach all dem boshaften Unsinn den er sonst von sich gegeben hat ist das so ziemlich das letzte was ich erwartet hätte.

Eine minimale Restehrlichkeit konnte er sich anscheinend bewahren.

https://teslamag.de/news/...obt-fertigungsqualitaet-des-model-3-24560  

17.06.19 11:06

7668 Postings, 1056 Tage SchöneZukunft@alpharider: Nebelkerzen

Amüsant wo du überall Nebelkerzen siehst. Ich befürchte deine Brille ist beschlagen :-)

Dann schau doch erst mal das Interview von Musk auf der E3 an. Dann wirst du völlig verwirrt sein. Er redet da z.B. über Computerspiele. Huh was für Nebelkerzen. Wie kann er nur andere Gedanken im Kopf haben als die letzten Bilanzzahlen. Haben andere CEO ja auch nicht. Und wer nicht so ist wie die anderen der ist natürlich suspekt, gelle?  

17.06.19 11:18
1

14689 Postings, 5785 Tage harry74nrwVertrauen ist anders....

https://www.finanzen.net/anleihen/tesla-anleihen

keine glaubt zu 100 % an das Unternehmen und die nächste Umschuldung wird ja sicher höher als 5 % verzinst werden müssen. Das sind die Fakten.  

17.06.19 11:35
3

7668 Postings, 1056 Tage SchöneZukunft@harry74nrw: Das nennst du Fakten?

Natürlich haben Anleihen von einem jungen Wachstumsunternehmen einen großen Risikoaufschlag, insofern hast du Recht.

Aber nicht Recht hast du damit, dass Tesla keine anderen Möglichkeiten hat an Cash zu kommen. Der meiste Cash kommt inzwischen übrigens aus den laufenden Einnahmen, denn Tesla wird 2019 deutlich Cash Flow positiv abschließen.

Q1 war aus vielen Gründen, die hier schon ausführlich besprochen wurden, eine Ausnahme. In Q2 steuert Tesla auf eine neuer Rekordquartal zu, dass wurde gerade auf der Hauptversammlung noch mal bestätigt.  

17.06.19 11:44

14689 Postings, 5785 Tage harry74nrwSnap......

https://www.finanzen.net/anleihen/a1amnu-snap-on-anleihe

Da glauben die Anleihehalter zu über 100 %, ich sehe da deutlichen Vetrauensverlust bei Tesla!

Am Jahresende wird man sehen ob der Kurs noch dreistellig bleibt...

 

17.06.19 11:45
3

545 Postings, 512 Tage alpharider@SZ

Welcher CEO eines noch 40 Mrd. Unternehmens hat den in der Vergangenheit seinen Mitarbeitern geschrieben, wir müssen jetzt die Kosten senken, sonst sind wir in 10 Monaten Pleite?

Es geht hier nicht darum dass die Mitarbeiter bitte mal weniger kopieren sollen weil es schön wäre wenn wir ein bisschen Geld sparen.

Der CEO eines noch 40 Mrd. Unternehmens sagt öffentlich dass die Lichter ausgehen wenn die Kosten nicht senken.

Die nächste KE ist so sicher wie das Amen in die Kirche. Hier soll niemand sagen er war nicht gewarnt.  

17.06.19 12:01

545 Postings, 512 Tage alpharider@SZ

"Natürlich haben Anleihen von einem jungen Wachstumsunternehmen einen großen Risikoaufschlag,"

Das ist eine Mis-Interpretation der Faktenlage. Als Tesla seine Anleihe ausgegeben hat, war der Risikoaufschlag 5,3%. Heute, ist dieser Risikoaufschlag knapp 10%.

Es scheinen viele hier nicht zu verstehen, dass Tesla bei einer Refinanzierung aktuell mindestens diese 10% Zinsen Zahlen müsste. Mindestens. Der Fremdkapitalmarkt ist bis auf weiteres zu für Tesla.  

17.06.19 12:06

14689 Postings, 5785 Tage harry74nrwDaher wird eine KE bis 2021 wahrscheinlicher

wer wird diese zeichnen? Mit welchem Abschlag.? Welche Phantasie soll den Kurs vorher noch beflügeln?

Zuviele???
 

17.06.19 14:17
1

7668 Postings, 1056 Tage SchöneZukunft@alpharider: Lügenmärchen

Werden durch Wiederholungen nicht wahrer.

Welcher CEO eines noch 40 Mrd. Unternehmens hat den in der Vergangenheit seinen Mitarbeitern geschrieben, wir müssen jetzt die Kosten senken, sonst sind wir in 10 Monaten Pleite?
Die Antwort ist einfach: keiner! Aber eben auch nicht Musk.  

17.06.19 14:23
2

7668 Postings, 1056 Tage SchöneZukunft@alpharider: Fremdkapitalmarkt

Diese Leier wird doch schon seit Jahren gespielt. Ausgerechnet jetzt wo Tesla die dritte Modellreihe erfolgreich auf den Markt gebracht hat soll jetzt plötzlich alles ganz schlimm werden?

Das sind doch nichts als Wunschgedanken der Bären und hat nichts mit der Realität zu tun. Der Kurs der Anleihe hat doch genauso wenig mit dem Wert des Unternehmens zu tun wie der aktuelle Aktienkurs.

Der Kurs hat sich von 177 auf 215 Dollar wieder erholt und das ist nach meiner Meinung erst der Anfang. Sobald allen klar wird dass die Geschichten von der "Nachfrageschwäche" alle nur erfunden sind und genauso falsch wie die letzten zehn Jahre, wird sich der Kurs wieder richtig erholen.  

17.06.19 14:25

7668 Postings, 1056 Tage SchöneZukunft@harry74nrw: Daher wird eine KE bis 2021 wahrschei

Ja das könnte realistisch sein. Und Zeichner wird es mehr als genug geben. Bis dahin ist der aktuelle FUD-Sturm längst abgeflaut und die Investoren haben wieder einen klaren Blick.  

17.06.19 14:46
3

7668 Postings, 1056 Tage SchöneZukunftWas Musk in der Email tatsächlich gesagt hat

Frei übersetzt: "Wenn wir die Cash Burn Rate des ersten Quartals beibehalten wäre das durch die letzte KE aufgenommene Kapital in 10 Monaten verbraucht"

Von dem angeblichen Bankrott war dabei keine Rede. Denn
  1. Tesla hatte vor der KE ja schon 2 Milliarden Cash
  2. die Cash Burn Rate des ersten Quartals war eine klare Ausnahme, in Q2 steuert Tesla auf ein neues Rekord-Quartal zu und hat einen positiven Cash-Flow angekündigt

Der angeblich drohende Bankrott ist nicht mehr als eine böswillige Erfindung von TSLAQ und Co.  

17.06.19 16:32

7668 Postings, 1056 Tage SchöneZukunft220,43 Dollar +5,5067 +2,56%

Für den angeblichen Dead Cat Bounce erscheint mir die Katze aber noch sehr lebendig zu sein. Für mich sieht es so aus als ob der Abwärts-Kanal im Chart jetzt erst mal gebrochen ist.

Wäre ja auch mehr als überfällig nach dieser seltsamen Talfahrt der letzten Monate. Das es noch mal so tief gehen kann bevor die Vernunft wieder Oberhand behält hätte ich mir Anfang des Jahres nicht träumen lassen. Manchmal kann die Börse schon sehr seltsame Kapriolen schlagen.  

17.06.19 17:24

7668 Postings, 1056 Tage SchöneZukunft225,10 Dollar +10,18 +4,74%

Das geht ja jetzt flott. Ist das nur die erwartete Rückkehr zum normalen oder gibt es einen zusätzlichen Anlass?  

17.06.19 17:58

83 Postings, 31 Tage SEEE21Nun ja, im Langfristchart

Ist der Aufwärtshaken nichts besonderes. Tesla läuft seit 2014 seitwärts! Bin gespannt wie sich die Dinge entwickeln.  

17.06.19 18:29

729 Postings, 455 Tage StreuenKeine Nachfrage?

Wer den Unsinn glaubt ist selbst dran schuld wenn er Geld verliert.

https://www.youtube.com/watch?v=PuCC10W-egA

Aprpos: Wer gegen Tesla wettet hat schon verloren, er weiß es nur noch nicht.

Ich denke in der aktuellen Situation gilt das mehr denn je. Wenn die Leerverkäufer langsam mitbekommen dass der Wind sich gedreht hat werden sie covern wollen. Und das in einen steigenden Markt hinein. Die Achterbahn dürfte jetzt ungebremst weiter gehen, aber halt endlich wieder nach Norden.

Und dann ist auch der Seitwärstkanal dann endlich Geschichte.



 

17.06.19 18:33

729 Postings, 455 Tage StreuenB. Lutz

Das er die Wahrheit nicht nur sieht sondern auch noch zugibt überrascht mich auch sehr. Das hätte ich ihm nicht zugetraut.

Wenn jetzt noch der M. Spiegel zugibt das Tesla eine tolle Firma ist, dann frage ich gleich mal jemand dass er mich kneift. Das kann dann ja nur ein Traum sein.

Wer gegen Tesla wettet hat schon verloren, er weiß es nur noch nicht.
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
903 | 904 | 905 | 905  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  4 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Neutralinsky, ripper, RV10, seemaster