Tesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer

Seite 1 von 356
neuester Beitrag: 27.05.18 21:01
eröffnet am: 07.09.17 11:26 von: SchöneZukun. Anzahl Beiträge: 8878
neuester Beitrag: 27.05.18 21:01 von: Otternase Leser gesamt: 833514
davon Heute: 2207
bewertet mit 16 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
354 | 355 | 356 | 356  Weiter  

07.09.17 11:26
16

3878 Postings, 670 Tage SchöneZukunftTesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer

Tesla hat mit den Modellen S3X gezeigt, dass sie phantastische und wettbewerbsfähige Autos bauen können. Zu S3X kommt bald das Y und dann weitere Modelle wie ein Pick-Up-Truck und der neue Roadster.

Aber Tesla ist inzwischen auch in anderen Bereichen aktiv. In kürze soll das Konzept für einen Sattelschlepper vorgestellt werden. Die Produktion für Solarziegeln soll noch dieses Jahr hoch gefahren werden und die Powerwall 2 erreicht allmählich eine breite Verfügbarkeit in den Märkten. Batteriespeicher zur Stabilisierung der Stromnetze spielen eine immer größere Rolle.

Inzwischen ist klar, dass den erneuerbaren Energien die Zukunft gehört, schon alleine weil sie inzwischen billiger geworden sind als herkömmliche Energieträger. Insofern passt eigentlich alles zusammen und es sieht so aus als ob Tesla der Technologiekonzern der Zukunft wird.

Neben Tesla gibt es eigentlich nur noch einen Hersteller, der ähnlich aufgestellt ist, den chinesischen Hersteller BYD.

Doch Tesla mach noch keinen Gewinn, hat große Schulden angehäuft und hat inzwischen eine Marktkapitalisierung erreicht die höher ist als z.B. die von Ford oder GM, die wesentlich mehr produzieren. Viele zweifeln daran, dass Tesla es schafft seine Pläne umzusetzen, daher gehen viele von einer Blase aus.

Darüber möchte ich hier diskutieren. Dabei sollten der Unterschied zwischen Fakten und Meinungen respektiert werden. Beleidigungen werden weder gegenüber Aktien-Käufern noch gegen Tesla-Bären geduldet. Bezeichnungen wie Naivlinge, Lemminge, dumme Kleinanleger, Sekten-Jünger etc. bitte ich zu unterlassen.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
354 | 355 | 356 | 356  Weiter  
8852 Postings ausgeblendet.

25.05.18 21:19
1

20979 Postings, 2279 Tage OtternaseFiat hätte sicher gern die OTA Funktionalität ...


... die Tesla besitzt - so ist echte Habdarbeit angesagt. ;-)

http://app.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/...ck/22604984.html

Oh, ich sehe gerade: auch Daimler hätte sicher gerne die OTA Funktionalität, dann könnten sie die Betrugssoftware OTA entfernen. Tja, so kostet es sie Geld für den Rückruf, Geld gür eine mögliche Strafe - und Reputation.

C-Klasse und Vito. Ui, ui. ;-)

http://app.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/...en/22603932.html

Klar: Bad News über Daimler - PayWall lässt grüßen. ;-)

Und wo man schon dabei ist: ein Erklär-Bär Artikel über die Schädlichkeit von Wuro 6 Diesel Autos. Natürlich ebenfalls hinter der PayWall. Nicht, dass das doch zu viele Menschen lesen könnten? ;-)

http://app.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/...ch/22596274.html

 

25.05.18 21:26
1

5 Postings, 19 Tage RainerF.Tesla halbiert die Wartezeit für das Model 3

https://www.focus.de/finanzen/boerse/...r-das-model-3_id_8984395.html

Ich bin erstaunt dass halbwegs positiv über die Verkürzung der Wartezeit berichtet wird. Könnten ja auch Indikatoren für den Untergang sein - alle Besteller abgesprungen Absatzprobleme usw.

 

25.05.18 22:07
1

533 Postings, 1203 Tage Euglenoubsb55

Ja Meister, wenn man die Kritik an 46 Mtr Bremsweg und das nichttesten von Fahrzeugen als stänkern bezeichnet, dann JA.

Den Rest deines Kommentars lasse ich mal unkommentiert, weil er doch reichlich unter der Grasnabe daherkommt

Oh je! Jetzt ist des der böse Bremsweg. Meine Güte aber auch. Gut, dass bei den Stinkern immer alles glatt läuft und es fast nie irgendwelche Rückrufaktionen wegen explodierender Airbags oder gar festklemmenden Gaspedalen gibt. Wenn ich mich richtig erinnere, wurde wegen fast allem schon mal ne Rückrufaktion gestartet.

Aber klar. Tesla kann keine Autos bauen, weil der Bremsweg zu lang ist. - Und die Spaltmaße zu groß, um bei Otternase zu zitieren.  

Jetzt hab doch mal ein wenig Nachsehen und Geduld. Wird schon werden, mit dem Laden.

 

26.05.18 01:23

206 Postings, 69 Tage StreuenTesla halbiert die Wartezeit für das Model 3

der Artikel stammt ja auch von The Motley Fool und wurde vom Focus nur durchgereicht.

Soviel Neutralität kann man von deutscher "Qualitätspresse" leider kaum erwarten.  

26.05.18 01:30

206 Postings, 69 Tage StreuenViel aussagen

tut es wenn man Anti-Tesla-Geschwurbel mit Lügen* und halbstarken Begriffen als "neutral" bezeichnet.

Ich bin sicher nicht neutral, habe aber zum Glück den Realitätssinn noch nicht verloren.


*siehe #8842. "augenblicklich in Flammen aufgegangen" aufgegangen findet sich in keinem Feuerwehrbericht und widerspricht den technischen Begebenheiten. Im Gegensatz zum explosiven Inhalt eines Benzintanks entzünden sich Batterien nur langsam.  

26.05.18 01:33

206 Postings, 69 Tage StreuenBremsweg

ich empfehle dazu das oben gepostete Video von Consumer Reports. Aber schon klar, viele Bären wollen sich nicht mit Fakten belasten, das lenkt nur von der Aufgabe ab.

Wenn Tesla tatsächlich bis Montag die ersten Autos mit einem OTA-Update versorgt hat ist das eine kleine Sensation. So schnell kann kein anderer Hersteller auf eine Fehler-Meldung reagieren.

Auf den Nachtest von Consumer Reports freue ich mich schon.  

26.05.18 01:44

206 Postings, 69 Tage StreuenYou Yous Europatour ist unglücklich zu Ende

die "Schwarm-Intelligenz" bedingt, dass es auch einen Schwarm gibt. In Mazedonien ist das offensichtlich noch nicht der Fall.

https://electrek.co/2018/05/25/...trip-crash-driver-blames-autopilot/  

26.05.18 01:55

206 Postings, 69 Tage StreuenNeue Ausrüstung von Grohmann wird eingeflogen

wohl ein unüblicher Schritt. Aber wenn man ein Produktionsziel bis Ende Juni einhalten muss sind die Kosten für einen Charterflug wohl vergleichsweise unbedeutend.  

26.05.18 02:04

206 Postings, 69 Tage StreuenMercedes

habe ich das richtig gelesen? Mercedes verbaut in der C-Klasse und im G Renault-Motoren mit Betrugssoftware?

Da kauft man einen > 100.000 Euro Mercedes und weiß nicht dass man einen Renault-Motor mit Betrugssoftware fährt? Seit wann ist ein Geländewagen wie der G eigentlich ein SUV? War da eigentlich ein Marketingfuzzi im Suff?

Porsche musste gerade Macan Diesel zurückrufen?

Und jetzt noch Fahrverbote. Dreckige Euro 6 Diesel dürfen noch fahren, aber wie lange noch. Die oft saubereren Euro 5 dürfen ja nicht. Das riecht auch nach ärger.

Na das sind doch alles gute Gründe ein elektrisches Auto zu fahren. Das KBA sucht weiter und bis Tesla das Model 3 nach Europa bringt werden sie sicher noch ein paar Werbeaktionen starten.  

26.05.18 02:19

206 Postings, 69 Tage Streuen"Fiat hätte sicher gern die OTA Funktionalität"

in der Tat. Bei 4,8 Millionen Fahrzeugen die ein Software-Update brauchen wäre das schon nützlich.

Aber das ist ja noch nicht alles "Zudem betonte das Unternehmen, dass es eine unbestimmte Anzahl von weiteren Fahrzeugen in Kanada, Mexiko und anderen Märkten zurückrufen werde."

Die zweite Seite des Artikels ist mindestens genauso interessant. Hier wurde vor kurzem noch behauptet die Dinos hätten verhältnismäßig wenige Rückrufe. Um das als Lüge zu enttarnen muss man nur in die Statistik des KBA oder in den Artikel schauen.

Wenn Teslas OTA-Fix den Consumer Reports Nachtest besteht, dann wird das ein Meilenstein im Automobilbereich.  

26.05.18 02:22

206 Postings, 69 Tage StreuenBremsweg Problematik

Wenn das eine gewollte Einstellung gewesen wäre, dann ist es doch komisch dass die jeweils erste Notbremsung gute Werte aufweist.  

26.05.18 02:31

206 Postings, 69 Tage StreuenNotbremsung vs. Standhaftigkeit

die Bären halten sich an jedem Strohhalm fest. Da kommt das Bremsproblem wie gerufen.

Auf den ersten Blick fragt man sich natürlich "wie konnte das passieren? testet Tesla nicht?"

Natürlich hat Tesla die Notbremsung getestet. Das ergab ja auch gute Werte, auch bei Consumer Reports. Aber wer macht schon mehrere Notbremsungen hintereinander? Natürlich macht man auf der Teststrecke auch mehrere Notbremsungen hintereinander. Aber wer kommt auf die Idee, dass ein Software-Bug dabei zu einer Verlängerung des Bremsweges führt und misst alle Versuche einzeln mit Maßband ab?

Tesla macht natürlich auch die üblichen Dauerbelastungstests um Passfahrten zu simulieren um die Standhaftigkeit zu testen. Dabei gibt es aber eben auch keine zwei Notbremsungen hintereinander.

Insofern ist es sehr gut, das Consumer Reports das getestet hat. Wenn es gut läuft haben die ersten Kunden am Montag ein verbessertes Auto. Alles was sie dazu tun müssen ist die Frage "Wollen sie das Software-Update einspielen?" mit ja zu beantworten.  

26.05.18 10:12

1906 Postings, 4301 Tage brokersteveEs wird immer Irrer...

brokersteve: Vollpanik..neue Produktionslinie via Flug   10:11 #49886
Es wird immer Irrer und zeigt den enormen Deuck, unter dem Tesla steht.
Sowas kostet enorm viel Geld und macht man ausschließlich das, wenn einem der A... auf Grundeis geht.

Tesla fliegt neue Produktionslinie aus Europa ein

Tesla steckt derzeit in der womöglich größten Krise seit Unternehmensgründung. Gerade bei der Produktion des Model 3 für den Massenmarkt hakt es an allen Ecken und Enden. Mit einem ungewöhnlichen Schritt will der Elektroautohersteller die Probleme beseitigen.

VIDEO
Weiterer Rückschlag für Tesla: US-Tester raten vom Kauf eines Model 3 ab
23.05.18 ? 01:27 min
Weiterer Rückschlag für Tesla
US-Tester raten vom Kauf eines Model 3 ab
Insidern zufolge fliegt Tesla eine neue Batterie-Produktionslinie in sechs Flugzeugen von Europa nach Kalifornien ein.
"Wie gewöhnlich bei Tesla passiert alles in einer großen Eile und Geld scheint kein Hindernis zu sein", hieß es in den Kreisen.
Ein Transport von Produktionsausrüstung auf dem Luftweg ist teuer und kommt in der Autobranche so gut wie nicht vor.
Tesla wollte den Bericht von Reuters nicht kommentieren.
Jetzt am Börsenspiel teilnehmen!
Melden  

26.05.18 12:09
2

5 Postings, 19 Tage RainerF.Es wird immer Irrer... Wirklich?

Es kann durchaus rationale Gründe für den schnellen Lufttransport gegeben. Wenn man dadurch die Produktion 1-2 Wochen früher erhöhen kann, sind die Kosten schnell wieder rein geholt.
Ich kann mir jedenfalls nicht vorstellen dass Tesla nur aus Panik so handelt. Eigentlich ist es eine große Stärke von Elon Musk unter Druck extrem rational zu reagieren. Warum sollte er sieben Lufttransporte genehmigen wenn es dem Unternehmen nichts bringt?
 

26.05.18 14:36

813 Postings, 580 Tage summerrainsNanu, wo is........

....er denn, mein Lieblingskontraindikator. 


Erst seitenweise aneinandergereiht posten, dann andere User Sperren lassen, Unsinn an meine Boardwand anpinnen und jetzt das Schweigen im Walde.


Steigt der Tesla Kurs nun doch ? Bestimmt, wenn jetzt die Produktionslinie eingeflogen wird, dann läuft es alles nach Plan. So kennen wir Elon, zuverlässig und ohne Murks abliefern. Muss Elon nicht noch Zoll für die eingeführte Produktionslinie zahlen, die sein friend Trump verschärfen will? 


Weiter Tesla short


 

26.05.18 14:56

1906 Postings, 4301 Tage brokersteveKlares short....habe nachgelegt

26.05.18 15:49

206 Postings, 69 Tage StreuenWeiter Tesla short

wir erwarten nichts anderes. Glück wünsche ich allerdings nicht, denn ich bin weiterhin long.  

26.05.18 15:51

206 Postings, 69 Tage StreuenWie geht es mit Tesla weiter

Tesla war noch nie so gut aufgestellt wie jetzt. Es ist zwar ein Wunder das sie es dorthin geschafft haben wo sie jetzt sind, aber jetzt kann Tesla eigentlich nichts mehr aufhalten.

Wenn es sich lohnt die Grohmann Anlage einzufliegen, dann muss das zu den aktuellen 500 Model 3 am Tag einen ordentlichen Schub geben. Steht wohl im Zusammenhang mit der Produktionspause für weitere Optimierungen in der letzten Mai Woche. 5.000 Model 3 pro Woche sind zum Greifen nahe.

Und wenn Tesla das bis Ende Junis schafft, plus minus zwei drei Wochen, dann geht die Aktien Richtung Norden. Denn das nächste Ziel sind dann 10.000 pro Woche und dann kommt richtig Cash rein. Damit sind die neuen Fabriken in China und Europa finanziell abgesichert.

Dann kommt Model Y, PickUp, Semi und die Solardächer Schlag auf Schlag.  

26.05.18 16:01

206 Postings, 69 Tage StreuenPanik bei den Bären?

Jeder nicht alltägliche Vorgang bei Tesla - also praktisch alles - wird als Zeichen des Unterganges gewertet.

Und alles was sie bei Tesla nicht verstehen - also auch praktisch wieder alles - stufen sie als verrückt ein.

Fakt ist, dass Tesla 2016 von hunderttausenden Vorbestellern quasi überrannt wurde und seitdem versucht alles so weit als möglich zu beschleunigen. Das dabei nicht alles glatt gelaufen ist, kann im Nachhinein eigentlich nicht verwundern.

Der Unterschied ist halt, bei allen anderen Autoherstellern ist es völlig egal ob eine neue Produktionsstraße ein paar Wochen früher oder später einsatzbereit ist. So etwas wird jahrelang im Vorlauf geplant, ohne großen Zeitdruck. Tesla hat den Zeitdruck, weil sie die Kunden nicht enttäuschen wollen. Das führt einerseits zu Fehlern, andererseits oft zu nicht alltäglichen Maßnahmen.  

26.05.18 16:03

206 Postings, 69 Tage StreuenDas Ende von Apple und Amazon ist nahe

26.05.18 16:10

206 Postings, 69 Tage StreuenProduktions und Auslieferungsstopp bei

nein nicht Tesla, sondern VW Dieseln.

Ist wahrscheinlich gut für VW, denn für die Halde zu produzieren ist teuer. Dann lässt man besser die Bänder stehen.

Vielleicht kann man sich dann darum kümmern wo in Zukunft die benötigten Batterien herkommen.
Volkswagen hat offenbar einen Produktionsstopp für wichtige Dieselmodelle verhängt. Glaubt man dem Konzern, hat das nichts mit der...
 

26.05.18 19:29

51 Postings, 33 Tage e-wowStreuen 8874

Klasse, Super-Info, DANKE  

27.05.18 20:17
1

20979 Postings, 2279 Tage Otternase@Streuen Und das ...


... trotzdem der WLTP Standard nicht überraschend aus dem Nichts kam - sie haben es entweder komplett verpennt, was schon peinlich genug wäre, oder aber sie haben sehr viel größere Peobleme mit ihren Verbrennern, als es bisher den Anschein hatte.

Das wiederum würde erklären, warum Peugeot und andere bereits Euro 6d-temp anbieten, und unsere Konzerne scheinen sich da noch etwas bedeckt zu halten.

Was traurig ist, wo sie doch letztes Jahr noch den ganzen durch den Dieselbetrug betroffenen Kunden die alten pre-Euro-6d-temp Gurken angedreht haben.

Wie schön, dass sich Tesla mit Abgasnormen nicht wirklich herumschlagen muss. ;-)

"Bei der Umstellung auf den neuen Abgas-Teststandard WLTP rechnet Volkswagen bei seiner Kernmarke mit vorübergehenden Lücken in der Produktion von August an."

http://m.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/...drosseln-a-1209787.html  

27.05.18 21:01

20979 Postings, 2279 Tage OtternaseWenn doch so gerne über Messiase ...

... schwabuliert wird: dieses Bild sieht doch eher danach aus. Ich höre in meiner Fantasie den Satz: 'Sehet her zu mir, ich will euer Messias sein.' ;-)

Allerdings düefte ein echter Messias keine unlautere Dieselmanipulation durchführen. ;-]

"Daimler-Chef Dieter Zetsche muss wegen möglicher Abgasmanipulation zum Rapport nach Berlin. Aktionäre fürchten bereits um den Konzerngewinn."

Und wer Tesla wegen eines Rückrufes kritisierte, sollte sich anschauen, was gerade bei den Diesel-konzernen Daimler, BMW und VW los ist. Ruhe ist da wohl kaum eingekehrt. ;-)

Und Daimler würde sich auch OTA Funktionalität wünschen, die Tesla bereits von Beginn an beim Model S, X und 3 eingeführt hat.

http://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/...ot/22605002.html

Quelle: Handelsblatt, AFP, Getty Images

Ist aber nicht schlimm: Volkswagen hat sich seinerseits peinlichst blamiert. Derzeit tobt ein harter Kampf um den Titel "Peinlichkeit des Jahres 2018". ;-)

"Einige Varianten, die bis dahin noch kein WLTP-Zertifikat hätten, müssten vorläufig aus dem Programm genommen werden."

Ich nenne das: verpennt. Und für einen konzern wie VW ist das extrem blamabel.

Und hier und nebenan im Thread wird über Tesla gelästert, dass sie ihre Produktion mit Mühe hochfahren. Und VW schafft es nicht auf WLPT rechtzeitig zu reagieren. ;-]

Ich sage es mal ao: bei über 640.000 Mitarbeitern hätte doch zumindest EINER mal den Wecker stellen, und an WLPT erinnern müssen. ;-)

http://m.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/...drosseln-a-1209787.html  
Angehängte Grafik:
60a50c1e-039b-4a8c-bd20-6da22c50c757.jpeg (verkleinert auf 54%) vergrößern
60a50c1e-039b-4a8c-bd20-6da22c50c757.jpeg

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
354 | 355 | 356 | 356  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  5 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: börsianer1, macumba, DrFaustus, V.L.-HH, Volkszorn