Rally der Aktie von Fortec Elektronik wohl am Ende

Seite 1 von 10
neuester Beitrag: 12.07.19 14:41
eröffnet am: 10.10.05 16:08 von: Jabl Anzahl Beiträge: 249
neuester Beitrag: 12.07.19 14:41 von: simplify Leser gesamt: 58425
davon Heute: 50
bewertet mit 3 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
7 | 8 | 9 | 10 | 10  Weiter  

10.10.05 16:08
3

1229 Postings, 5056 Tage JablRally der Aktie von Fortec Elektronik wohl am Ende


Elektronik
Rally der Aktie von Fortec Elektronik wohl am Ende

10. Oktober 2005 Investor Relations ist ein Geschäft, in dem Klappern zum Handwerk gehört. Dabei kann man sich bisweilen des Gefühls nicht erwehren, daß das ein oder andere Unternehmen mehr vom Klappern als vom Handwerk versteht. Bei anderen fragt man sich, ob es sie eigentlich überhaupt interessiert, weil sie gegen den Grundsatz zu verstoßen scheinen: Tue Gutes und rede darüber.

Die Fortec Elektronik AG hat zumindest den Anlegern in den vergangenen zwölf Monaten  Gutes getan und nicht viel Worte dabei verloren. Nach einer Kursrally von 100 Prozent stand dieser Anfang des Monats bei 44,50 Euro so hoch wie seit fünf Jahren nicht mehr.

Umsatzdelle überstanden


Das war nicht immer so. Nach rund anderthalb Jahren Börsennotierung erreichte die Aktie einst im September 2000 bei 52 Euro ein Allzeithoch. Danach ging es im langfristigen Trend bergab (von einem Zwischenhoch und -tief abgesehen) bis zum Tief im April 2004 bei 21,73 Euro.

Fortecs Produktportfolio umfaßt vier Produktgruppen Displays, Netzteile, Massenspeicher wie Flash-Karten sowie sogenannte Embedded PCs. Darunter versteht man einfache Rechner mit bestimmten Funktionalitäten, die im zu steuernden oder zu überwachenden System eingebettet (embedded) sind. Die Grenzen zu traditionellen Computern sind indes fließend, da heute bereits ganze PCs vollständig in andere Systeme eingebaut werden können. Ein wesentliches Merkmal für eingebettete Systeme ist häufig, daß sie Steuerungsaufgaben anderer Geräte und Kommunikationsfunktionen wahrnehmen.

Bei Stromversorgungen und Displays, nimmt Fortec im deutschsprachigen Raum für sich eine marktführende Position in Anspruch nimmt. Das Unternehmen sieht sich als Systemzulieferer für Gerätehersteller von industriellen High-Tech-Produkten in den Bereichen Industrieautomation, Telekommunikation, Informations-, Sicherheits- und Medizintechnik sowie der Automobilzulieferung.

In den späten neunziger Jahren verzeichnete Fortec einen regen Umsatzzuwachs von rund zehn auf rund 35 Millionen Euro im Jahr 2000/2001. Danach begann eine Phase der Konsolidierung. 2002/2003 brach der Umsatz ein, danach schaffte sich das Unternehmen schrittweise wieder nach oben. Im abgelaufenen Geschäftsjahr, das am 30. Juni endete, erreichte der Umsatz mit 34,8 Millionen Euro fast wieder das Niveau des Geschäftsjahres 2000/2001 - trotz zweier kleiner Übernahmen im Jahr davor.

Viel Spekulation

Besser verhielt sich die Ertragslage. Auch hier gab es zwischen 2001 und 2003 einen kleinen Einbruch, doch schon im Geschäftsjahr 2003/2004 wurde ein Rekordergebnis verzeichnet, das im jüngst abgelaufenen Jahr wieder übertroffen wurde. Das operative Ergebnis (Ebit) verbesserte sich von 2,33 Millionen Euro auf 2,68 Millionen Euro und auch der Jahresüberschuß stieg um 16,5 Prozent auf 1,55 Millionen Euro.

Wie bei kleinen Werten üblich, wird auch bei Fortec eine Menge spekuliert. Der ?BetaFaktor? etwa bescheinigt Alleinvorstand Dieter Fischer ein glückliches Händchen bei Zukäufen und vermutete schon vor einigen Wochen, daß dieser wohl eine etwas größere Akquisition vorhabe.

Der ?Aktientrader? kolportierte, in ?Börsenkreisen würden seit kurzem Gerüchte über einen sprunghaften Anstieg der Auftragseingänge kursieren? und spricht diesen ?einen durchaus realistischen Hintergrund? zu.

Die Optionsschein-Wette

Wesentlich realistischer ist die Existenz eines in Eigenemission begebenen Optionsscheins, dessen Bezugskurs bei 45 Euro liegt. Im Fall einer Wandlung fließen Fortec 13,5 Millionen Euro zu. Falls Fortec wirklich Akquisitionen beabsichtigt, so könnte man das Geld gut gebrauchen. Aufgrund des dünnen Handels mit der Fortec-Aktie läßt sich das Kursniveau relativ leicht beeinflussen. Es ist aber in diesem Fall nicht anzunehmen, daß beim Unternehmen größeres Interesse an einem höheren Aktienkurs besteht.

Insofern besteht auf Basis dieser Theorie derzeit noch etwas Luft nach oben. Denn bewertungstechnisch notiert die Aktie derzeit mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) auf Basis des vergangenen Geschäftsjahres von 24,7 und ist damit hoch bewertet. Setzt man für das laufende und kommende Geschäftsjahr eine Gewinnsteigerung wie in den vergangenen Jahren heraus, so ergibt sich ein KGV für 2005/2006 von 21,5 und für 2006/2007 von über 18. Auch diese Bewertung ist recht hoch.

Da der Großteil der Spekulation an der Börse sich um den Optionsschein rankt, ist ebenso damit zu rechnen, daß der Kurs in den kommenden Monaten die Marke von 45 Euro nicht oder nicht wesentlich überschreiten wird, da bei Annäherung mit Gewinnmitnahmen zu rechnen ist. Zudem ergibt sich derzeit ein Preis von 47,30 Euro für die eventuelle neue Fortec-Aktie. Das bedeutet, daß auf Basis der Spekulation ein direkter Kauf der Aktie allenfalls bis 47,29 Euro lohnt (Gebühren außen vor).

Daher scheint das Potential der Fortec-Aktie für die nächste Zeit gering zu sein. Sollten die Spekulationen enttäuscht werden, ohne daß es kurstreibende Nachrichten anderer Art gibt, ist sogar mit einem Kursrückfall zu rechnen.


Die in dem Beitrag geäußerte Einschätzung gibt die Meinung des Autors und nicht die der F.A.Z.-Redaktion wieder.

Text: @mho
Bildmaterial: FAZ.NET
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
7 | 8 | 9 | 10 | 10  Weiter  
223 Postings ausgeblendet.

03.03.19 16:40

3662 Postings, 3617 Tage Versucher1oooh, danke :-); ... Dein #220 ist sehr gut !

... frage mich bezügl. Fortec, ob man nicht mal einen der großen Meinungsführer/'Multiplikatoren' in der Nebenwerte-Anleger-Szene auf Fortec aufmerksam machen sollte, also einen der kurstreibende Follower hat. Hier brauchts ja nur wie gesagt wenige Käufe ... jedenfalls wenn man von XETRA-Orderbuch ausgeht.  Und einen 'sicheren defensiven Anker' wie Fortec im Depot braucht doch fast jeder, oder ... .  

03.03.19 18:11

3895 Postings, 4119 Tage simplifyBörsenbriefe

Vorstandswoche, Nebenwertejournal,Frankfurter Börsenbrief, auch mal Börse Online. Ab und an wird am Rande berichtet. Aber nie was Großes, eben nur eher am Rande.  

04.03.19 16:09

3662 Postings, 3617 Tage Versucher1gestern davon gesprochen, heut sagt Aktien-Global,

dass Fortec ne 'schlafende Schönheit' ist ... zurecht wie ich finde.

 
Hintergründe und Aktuelles zu Aktien, Börsen und Indizes aus dem Ausland. Zu den abgedeckten Märkten bieten wir Analysen, Hintergründe, Berichterstattung und konkrete Anlagetipps und Produktempfehlungen. Unser Schwerpunkt liegt auf Emerging Markets wie China, Indien, Brasilien oder Russland.
 

04.03.19 22:46

3895 Postings, 4119 Tage simplifySchlafende Schönheit

das passt. Und da die Schönheit noch schläft, leicht und günstig zu bekommen.  

09.03.19 11:57

3895 Postings, 4119 Tage simplifyWach küssen

Dornröschen wurde auch nicht gleich wachgeküsst. Wie es aussieht müssen wir uns auch bei Fortec noch etwas gedulden.  

19.03.19 10:14

3662 Postings, 3617 Tage Versucher1Q2-Zahlen kommen am 29. März;

Q2 (1.9. - 31.12.) ist das saisonal schwächste Quartal, weil darin Weihnachten liegt und die Kunden von Fortec da ihre Läger eher nur schwach bestücken, viele Feiertage haben, Urlaub machen usw., also die geschäftliche Aktivität vergleichsweise schwach ist. Danach werden die Läger wieder aufgebaut, die Aktivität normalisiert sich wieder.
Ich hab mal rück-geschaut: ...  in 2018 lag der Q1-Überschuss bei 1,2 Mio., der von Q2 dann bei 0,7 Mio.,  was ca 58,3% von Q1 entspricht;
Unterstelle ich ein ähnliches Verhältnis fürs aktuelle GJ (18/19), dann könnte da ein H1-Ergebnis von ca. 0,82 EUR pro Aktie resultieren (nach 0,53 EUR in Q1).
Was das dann macht mit dem Kurs ... !?!  

23.03.19 16:41

3895 Postings, 4119 Tage simplifyKursverlauf

Der Kurs hält mit der unternehmerischen Entwicklung nicht mit. Vorschüsse werden hier nicht gegeben, eher deutliche Abschläge, warum auch immer.  

29.03.19 08:53

32 Postings, 249 Tage FortectionaerDie

erfreulichen Halbjahreszahlen sind da. Wenn die dort angegebene Prognose mit einem EBIT von 7 Mio Euro für das lfd. Geschäftsjahr erreicht wird, steht uns wieder ein Rekordjahr vor der Tür.  

29.03.19 09:15

3662 Postings, 3617 Tage Versucher1ja, gut gelaufen das H1, mit einem H1-EPS von

0,78 EUR auf Basis der erhöhten Aktien-Anzahl ... sieht gut aus. Der Ausblick ist auch gut. Denke der Kurs hat Luft nach oben.    

05.04.19 09:40

3662 Postings, 3617 Tage Versucher1der Kurs hier ist wie festgetaggert ... nix geht;

17.04.19 10:59
1

3662 Postings, 3617 Tage Versucher1... könnte sich jetzt mit Erreichen/Durchbruch?

der 21er-Marke (auch 200-TageLinie) ein charttechnisch positive Konstellation herausbilden.  Verdient hätts die Aktie allemal, find ich, ... (wohl weil ich investiert bin :-);)  

17.04.19 11:36
1

3895 Postings, 4119 Tage simplifyNa endlich

Dass wir hier die 21? sehen ist überfällig. Jetzt könnte es tatsächlich weiter flott nach oben gehen.  

17.04.19 13:01
1

3662 Postings, 3617 Tage Versucher1... und ... was mache' mer jetz' ? :-)

17.04.19 13:07
2

3662 Postings, 3617 Tage Versucher1... wenn aus den XETRA-Orderbuch noch knapp

1000 Stücke weggekauft würden, läge das nächste Angebot dann bei 26,60 EUR;  

09.05.19 21:40

3895 Postings, 4119 Tage simplifyBröckel

Das der Kurs nochmals so zurüc kkommt nachdem er bereits Anstalten gemacht hat nach oben auszubrechen hätte ich nicht gedacht. Zwar geringe Umsätze , aber nun wieder unter 21?.
Bei schwächelnder Börse fehlen dann einfach die Käufer und einen Abgeber gibt es dann auch immer und dann bröckelt es eben.  

11.05.19 13:15
1

32 Postings, 249 Tage FortectionaerDas

seit Jahrzehnten erfolgreiche Unternehmen geht seinen Weg und entwickelt sich nach wie vor sehr gut.
An der Börse dauert es halt ein wenig, bis dies nachhaltig erkannt wird.
So war es auch schon als die Aktie noch bei rd. 6 Euro, 10 Euro oder 15 Euro stand.

Die langfristige Rendite bei Fortec stimmt und darauf kommt es für mich an.

Wer z. B. Besitzer einer Immobilie ist, schaut wahrscheinlich auch nicht täglich oder in kurzen Abständen auf die Wertentwicklung.
So ähnlich betrachte ich meine Investition in Fortec.
Wichtig sind mir die regelmäßigen und steigenden Dividenden, ein fähiges und engagiertes Management und natürlich Mitarbeiter die zum Unternehmen stehen und unter Einsatz ihrer Fähigkeiten Freude am Wachstum der Gesellschaft haben.
Das ganze dann gepaart mit guten Zukunftsaussichten macht es perfekt.

Ein Aktienkurs, der dies alles sofort wiederspiegeln würde wäre  natürlich auch schön.
Hier dauerts halt etwas länger.



 

17.05.19 09:37

3662 Postings, 3617 Tage Versucher1tja ... Kurs wieder deutlich unter 21 EUR ...

... bei mir fast wieder beim Durchschnitts-EK ... is' mir schon ein wenig deprimierend die Verkaufsmöglichkeit bei > 22 EUR verpasst zu haben, weil ja jetzt der Wiedereinstieg erneut möglich wäre.
Tjaaa ... is' mir eine (doch etwas langweilge) Halteposition, die Fortec.  

17.05.19 21:51

3662 Postings, 3617 Tage Versucher1absolute Frechheit unter 20 zu fallen ... was

erlauben Kurs ... !
:-)  

29.05.19 13:27

3895 Postings, 4119 Tage simplifyZahlen und Ausblick

Sehr stark nach 9 Monaten, Gewinnprognosen nach oben angepasst. Kurs hat an diesem schwachen Börsentag dies bisher ignoriert.  

29.05.19 16:53

32 Postings, 249 Tage FortectionaerDie

anvisierte Umsatzgröße von 100 Mio Euro Umsatz zum Geschäftsjahr 2020/21wird jetzt immer realistischer und erreichbarer.

Schön auch, dass die liquiden Barmittel lt. Bilanz mit 7,9 Mio Euro über den Bankverbindlichkeiten  von insgesamt 5,6 Mio Euro liegen.

Fortec ist damit quasi schuldenfrei.  

Auch die Integration der beiden im letzten Jahr übernommenen Firmen in Großbritannien scheint in einem zügigen Tempo vollzogen worden zu sein.

Nun kommt für Emtron noch der Umzug ins neue Firmengebäude hinzu, was für weiteres Wachstum sorgen sollte.

Dass der Aktienkurs noch so niedrig ist sehe ich auch mit einem lachenden Auge.
Bietet er doch nach wie vor günstige Einstiegsmöglichkeiten.
 

29.05.19 17:27

683 Postings, 696 Tage shuntifumiFortec

Ja, die Zahlen gefallen. :)

Umsatz +13 %
EBIT +27 %

Aktuelle MarketCap rund 61,5 Mio. Euro, bei 2,3 Mio. Euro Netto-Cash und > 5 Mio. Euro zu erwartendem Nettogewinn.

Das sieht gut aus. ;)  

05.06.19 15:08

3895 Postings, 4119 Tage simplifyStarke Zahlen starker Ausblick

starker Auftragsbestand starke Bilanz

Einzig der Kurs ist noch schwach. Ein Käuferparadies. Noch.  

14.06.19 00:11
1

3895 Postings, 4119 Tage simplifyKursverlauf

Aktuell strebt der Kurs nach oben. Jedem Anstieg erfolgt zwar immer wieder durch Verkäufe ein Rücksetzer, aber das Kursniveau hebt sich stetig. Bin sehr optimistisch, dass es so weuter geht.  

11.07.19 14:59

3895 Postings, 4119 Tage simplifyFortec wächst

Das dritte Quartal war ja schon sehr gut und wenn man bedenkt, dass  trotz immenser Umsatzsteigerung  der Auftragsbestand mit 48 Millionen im Vergleich zum Vorquartal nahezu gleichgeblieben ist, dann sagt dies über die Zukunfsaussichten schon viel. Klar das aktuelle Jahr wird stark, das sollte schon safe sein. Aber bei diesem anhaltend hohen Auftragsbestand denke ich, dass auch das nächste Jahr viel Freude bringt. Zumal sich in Q 3 der Ausbau des Vertriebes positiv ausgewirkt hat und diese Vertriebsbemühungen ja erst langsam ins Rollen kommen. Auch die jetzt gemeldete Vereinbarung mit Advanced Energy lässt da hoffen. Wenn das neue Logistikgebäude von Emtron fertig ist dann sollten die Kapazitäten deutlich steigen und ich rechne mit mehr solcher Distributorenvereinbarungen.  

12.07.19 14:41

3895 Postings, 4119 Tage simplifyZahlen und Ausblick

sind wirklich gut. Der Kurs leidet aber unter der schwachen Börse, die diese offensichtlichen Fakten in so einer Phase einfach nicht einpreisen kann.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
7 | 8 | 9 | 10 | 10  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben