Starke Zukunft für P7Sat1

Seite 1 von 284
neuester Beitrag: 22.09.18 11:31
eröffnet am: 21.12.10 10:40 von: Salim R. Anzahl Beiträge: 7095
neuester Beitrag: 22.09.18 11:31 von: solartrend Leser gesamt: 1251265
davon Heute: 39
bewertet mit 25 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
282 | 283 | 284 | 284  Weiter  

21.12.10 10:40
25

89 Postings, 3009 Tage Salim R.Starke Zukunft für P7Sat1

Ich habe Anfang 2009 die Aktien von P7Sat1 für durchschnittlich 2€  pro Stück gekauft. Habe aber einen kleinen Teil davon zu früh verkauft,  weil ich einfach das Management nicht traute, da ich nicht wusste, ob es  sich um ein ehrliches Management handelt, oder sind Betrüger am Werk.  Den groß Teil der Aktien habe ich immer noch, und ich bereue es nicht.
Thomas  Ebeling hat mich eines besseren belehrt: Er macht alles richtig, was  ein ausgezeichneter Manager machen kann. Das Problem schnell und  Effizient anpacken. Kosten reduzieren und die Stellung des Senders in  Werbemarkt stärken. Ebeling selber bleibt bescheiden. Obwohl der Gewinn  des Unternehmens stetig steigt. Es ist kein Anzeichen der Arroganz bei  ihm zu bemerken, er hält den Ball flach ( Ein ganz wichtiges Manager  Eigenschaft nach W.Buffetts Definition).
Solange Ebeling am Steuer sitzt, werde ich keine einzige Aktie verkaufen.
Der  Sender hat eine erstaunliche Kraft Gewinne zu erzeugen, da außer RTL  praktisch kein ernst zu nehmende Fernsehsender am Werbemarkt existiert.  Die öffentlich Rechtlichen dürfen nur begrenzt Werbung machen, da sie  die Bevölkerung mit GEZ besteuern.( In Anbetracht dessen, ist doch  gerechter die Nachrichten der Privaten am GEZ Topf auch zu beteiligen.).  Ich sehe eine sehr gute Zukunft für den Konzern voraus, solange die  Wirschaftsaufschwung in Deutschland anhält, und Thomas Ebeling das  Unternehmen lenkt.

Salim R.

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
282 | 283 | 284 | 284  Weiter  
7069 Postings ausgeblendet.

19.09.18 15:56

4103 Postings, 1832 Tage ForeverlongSo rationalisieren sie sich aber weg

Das braucht doch kein Mensch mehr.  

19.09.18 16:01

4103 Postings, 1832 Tage ForeverlongDie geht doch nicht 4,5% runter

Nur weil UBS runterstuft.Da steckt mehr dahinter.  

19.09.18 17:18

372 Postings, 396 Tage shuntifumiP7

Vor Ewigkeiten wurde mein Post gelöscht, als ich prognostiziert habe, dass die Dividende gekürzt wird. Jetzt kommen die Analysten damit um die Ecke? Die haben von mir abgeschrieben! Bitte auch alle Analysten-Kommentare löschen. Alles unbelegte Aussagen. (Hat ja eine Prognose so an sich?)  

19.09.18 17:40

4103 Postings, 1832 Tage ForeverlongAuf jeden Fall

werden sie bei dem Kursniveau wohl keine KE durchziehen können. Also, wenn kein Geld da ist, müssten sie kürzen. Aber das ist noch nicht absehbar. Die letzten Zahlen waren ok.  

20.09.18 08:26

216 Postings, 1161 Tage luftschnapperEurosport 2

mit der Übernahme von Eurosport 2 hat man sich glaub keinen grossen Gefallen getan.
Wenn ich am TV Eurosport 2 einschalte sehe ich die Vuelta, kein Fussball ,wennSpiele stattfinden.
Nur übers inet sehe ich dann das es das Spiel auf Eurosport2 xr gibt. Da mir sie ständige Sucherei auf die Nerven geht.habe ich mein Sonderkündigungsrecht wahrgenommen.    

20.09.18 11:07

341 Postings, 3301 Tage solartrendGemeinwohl auch für Privatsender

ProSiebenSat.1-Vorstand fordert Gebühren fürs Gemeinwohl auch für Privatsender.

https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...uer-privatsender-6619704
 

20.09.18 13:37

2560 Postings, 949 Tage poolbayLächerlich

Und aus der Luft gegriffen...

Kurs explodiert trotzdem... +0,3%

:-).... lol  

20.09.18 13:43

2560 Postings, 949 Tage poolbayPro7

fordert also Geld für inhaltlich informative wertvolle Beiträge....

Looool, ich fall vom Stuhl...

Nennt doch mal eine solche Sendung...

Schlag den Henssler??

Einfach köstlich.  

20.09.18 13:44

2560 Postings, 949 Tage poolbayDie

Simpsons hab ich vergessen...

loool  

20.09.18 14:49

341 Postings, 3301 Tage solartrendFonds mit Gebühren für öffentliche Sender

Anstatt weiterhin die kurz vorm Scheitern stehenden veralteten Medien zu stützen, brauchen wir ein grundlegendes Umdenken in der öffentlichen Finanzierung von Massenmedien.
Im Jahr 2004 schlug beispielsweise die britische Medienaufsichtsbehörde Ofcom vor, Gelder aus den Gebühren für öffentliche Sender abzuschöpfen und damit einen Fonds zu bilden, der die Medienbranche insgesamt unterstützt.

https://www.theeuropean.de/richard-collins/...e-subvention-von-medien
 

20.09.18 18:56

2560 Postings, 949 Tage poolbayPro7

braucht also dringend Kohle??

Schaut nicht besonders gut aus....  

21.09.18 00:07

372 Postings, 396 Tage shuntifumi@poolbay

>> "Pro7 braucht also dringend Kohle??"

An einen sinnvollen Beitrag von dir kann ich mich ehrlich gesagt nicht erinnern. Insofern eine Premiere, dass du den Nagel mal auf den Kopf triffst. ;)

Dass man Geld in Studien investiert, um zu prüfen, ob man Geld aus den Rundfunkbeiträgen abzapfen könnte, lässt schon durchblicken, dass man sich ernsthaft Gedanken darüber macht, wie man in Zukunft Geld verdienen möchte. Sehr bemerkenswert. Als ob man sich freiwillig die damit verbundenen Auflagen antun möchte, um 3,50 Euro aus dem Staatssäckel zu bekommen. Das macht niemand freiwillig, wenn man nicht ARD/ZDF heißt. Aber die quasi durchweg positive Crowd hier träumt ja weiterhin von Kursen > 40 Euro. Da könnte ihr lange warten. :) Das Konzept Privatfernsehen ist auf dem absteigenden Ast. Schöne Nebelkerze die Story. Die Dividendenkürzung kommt, dann sind auch die 20er Kurse passé.

Ich kann nur jedem hier empfehlen, sich die Cash-flow Rechnung von P7 einmal genauer anzusehen. Der sieht operativ nur schön aus, weil der Erwerb des Programmvermögens als "Investition" deklariert wird. Genau genommen sind das operative Ausgaben. Saldiert man die Beträge, tendiert der CF regelmäßig gegen 0 Euro. Daher steigen auch die Schulden jedes Jahr, trotz sinkender Bilanzsumme. Sinken tut nur das Eigenkapital, die Dividende wird auf Pump ausgezahlt.

Die Luft mit der Versteckerei wird auch immer dünner. In 2017 hat man 258 Mio. Euro (!) Verlust aus Währungsdifferenzen im OCI versteckt. Reporteter Gewinn = 481 Mio. Euro. Tatsächliches Konzern-Gesamtergebnis = 292 Mio. Euro. Die reporteten 2,06 Euro pro Aktie sind also eigentlich nur 1,25 Euro. Das man von 1,25 Euro nicht 1,93 Euro sinnvoll ausschütten kann, sollte jedem hier klar sein. Das EK ist ja nicht umsonst rückläufig:

31.12.2016 = 1.432 Mio. Euro
31.12.2017 = 1.252 Mio. Euro
30.06.2018 = 1.041 Mio. Euro

Na, wie lange dauerts noch, bis nix mehr da ist? Aber Hauptsache die 7 ist aus dem Weltall sichtbar, vom schön gemieteten neuen Hauptquartier. Nobel geht die Welt zugrunde, oder in dem Fall Pro7. ;)  

21.09.18 09:06
1

1991 Postings, 850 Tage Trader-123Du hast die Verschuldung vergessen :)

mal sehen wann es hier unter 20 EUR geht, dauert vermutlich nicht mehr lange...  

21.09.18 09:42

2560 Postings, 949 Tage poolbayLöschung


Moderation
Moderator: nha
Zeitpunkt: 21.09.18 12:26
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

21.09.18 09:42

1991 Postings, 850 Tage Trader-123beim nächsten Sell Rating

geht es hier unter 20, dann könnte man überlegen einzusteigen.
Der neue CEO muss sich jetzt erstmal mit Taten beweisen, überrascht haben mich nach wie die hohen Insiderkäufe vor den Q2 Zahlen.
 

21.09.18 09:43

2560 Postings, 949 Tage poolbayLöschung


Moderation
Moderator: nha
Zeitpunkt: 21.09.18 12:26
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Spam

 

 

21.09.18 12:19

722 Postings, 98 Tage DressageQueenNa, Kinder

habt ihr euren Frust rausgelassen *gg    

21.09.18 12:39

341 Postings, 3301 Tage solartrend@DressageQueen

Hat Dein zweiter SL auch schon ausgelöst?
 

21.09.18 12:56

722 Postings, 98 Tage DressageQueensolartrend

Sl wird erst gesetzt... wenn es wieder über 23 geht. Fällt es weiter ist genug Cash zum Nachkaufen da :)  

21.09.18 16:16

1991 Postings, 850 Tage Trader-123würde hier auch keinen SL setzen

eine lange Kerze nach unten könnte noch gut kommen um noch die ganzen SL und Scheine rauszuwerfen. Kurz unter 20 EUR halte ich für sehr realistisch, es sei denn es kommen zeitnah positive Unternehmensnews.  

21.09.18 16:25

1051 Postings, 1300 Tage Broker2015Bald 52 Wochen Tief erreicht. So schnell hätte

ich das nicht erwartet. Mal schauen, ob die Dividende etc. gekürzt wird. Das wäre der Killer für die Aktie.  

22.09.18 03:01

10 Postings, 210 Tage Naim1000Divi aber keine Fantasie

Ich denke P7 wird die Divi zwanghaft oben lassen müssen. Die Aktie befindet sich im Wachkoma und es ist keine Besserung in Sicht. Eine Kürzung der Divi würde der Aktie den Stecker ziehen...

Wenn man bedenkt, dass es sich um ein Medienunternehmen handelt, finde ich macht P7 grausame Arbeit in der Kommunikationspolitik.  

22.09.18 05:36

1118 Postings, 209 Tage Carmelitadie hohe dividende war von anfang an dazu da

das Unternehmen auszusaugen, gerade deshalb steht man hier auch vor dem Abgrund, eigentlich müsste sie die komplett streichen um die Bilanz zu stärken  

22.09.18 11:09

5 Postings, 2 Tage ModianoDividendenkürzung

was spricht dagegen, einen Teil des Gewinnes in die Schuldentilgung zu stecken ? 1? wäre beim aktuellen Kurs ja immer noch eine ordentliche Rendite.  

22.09.18 11:31

341 Postings, 3301 Tage solartrendNicht nur Schuldentilgung

Ein Teil des Gewinns müsste in die Schuldentilgung und in die Verbesserung der Programmqualität gesteckt werden.
Das könnte man erreichen indem man mehrere Leute im Vorstand und im Aufsichtsrat ersetzt.
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
282 | 283 | 284 | 284  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben