S+T AG - neuer TecDAX Kandidat?

Seite 1 von 231
neuester Beitrag: 20.03.19 12:50
eröffnet am: 31.05.13 20:25 von: Klei Anzahl Beiträge: 5767
neuester Beitrag: 20.03.19 12:50 von: Klei Leser gesamt: 1321292
davon Heute: 231
bewertet mit 24 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
229 | 230 | 231 | 231  Weiter  

31.05.13 20:25
24

4537 Postings, 5847 Tage KleiS+T AG - neuer TecDAX Kandidat?

Scheinbar hat der Ex-Chef der Kontron AG - Hannes Niederhauser - ein neues Baby gefunden:

Die S+T AG - wurde auf die ehemalige "Gericom AG" alias "Quanmax AG" verschmolzen.

Im Zuge dieser Maßnahme äußerte sich der neue Firmenlenker des Gesellschaft - Hannes Niederhauser -, dass dieser sich das daraus entstandene Unternehmen gut im TecDAX vorstellen könne.

Es muss noch einiges an Marktkapitalisierung und Bösenumsätzen zulegen aber die Unternehmenszahlen sprechen für sich.

Also - nur eine Frage der Zeit, bis die Masse diese Aktie entdeckt und fiar bewertet?  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
229 | 230 | 231 | 231  Weiter  
5741 Postings ausgeblendet.

01.03.19 12:08
2

4537 Postings, 5847 Tage KleiS&T AG - Bewertung

Hintergrund der Bewertung ist, dass S&T aus unterschiedlichen Segmenten besteht und mehr und mehr zu einem überhöhten Anteil als "Einzelhändler" bewertet wird.

Daher wird man kursmäßig also auf Basis der Mkap neben dem Umsatzwachstum insgesamt zusätzlich durch eine "umschichtung" in Margen- und damit Bewertungshöhere Ansätze wachsen.

Die Zuwächse bis 2023 entnehmt ihr bitte dem PDF Unternehmenspräsentation (Verweis auf #5732)

300 mio. - Segmenet IoT
250 mio. - EDGE Server
100 mio. - Smart Meter
100 mio. - Embedded ODM Services
150 mio. Growth in Asia
Summe = 900 Mio

www.snt.at/IR_SNT_CompanyPPT_201901.pdf

Zudem gibt es mindestens 400 Mio Zukäufe, was dann für 2023 in Summe 2,3 Milliarden ergäbe.

Es ist also Sicherheitspuffer eingeplant. Ich glaube aber nicht, dass dieser benötigt wird, sondern eher die Planungen immer und immer wieder angehoben werden können.

Zudem gehe ich von deutlich mehr als nur 400 mio an Zukäufen bis 2023 aus. .... vielleicht kauft man die ja schon in diesem Jahr zu.

Jedenfalls ist der Umsatzanteil ALT zu einem größeren Anteil in Einzelhandelssegmenten begründet als der Umsatzanteil NEU und es wachsen die NEUEN Segmente deutlich stärker als die Alten im Hinblick auf die Prozentuale Gewichtung für die Grundlage der Unternehmensbewertung!

Dies werden auch die Analysten nach und nach bemerken und dann die Bewertungen anpassen und höhere multiple für die S&T AG in Summe zu Grunde legen.  

01.03.19 15:34

2138 Postings, 504 Tage KörnigNaja, die KZ der Analysten sind doch

schon recht ordentlich!  

01.03.19 15:38

153 Postings, 1240 Tage skipper2004...

..und die da wären ?

mfg  

02.03.19 13:36
3

4537 Postings, 5847 Tage Klei@skipper

23.01.2019 Hauck & Aufhäuser 28,50 Kaufen
23.01.2019§Kepler Cheuvreux 28,00 Kaufen
23.01.2019§Pareto Secutrities 27,00 Kaufen
23.01.2019§Warburg Research 21,00 Kaufen

http://www.snt.at/investor_relations/82360.de.php

Ferner gab es Kaufen Votums jeweils von:

Euro am Sonntag
Börse Onliene
Vorstandswoche
Lukas Spang (Junolyst)

Dort zwischen 28 und 32 Euro als Kursziel

Es ist sicherlich absehbar, dass zeitnah das Hoch aus 2018 bei 28 Euro zurück erobert und auch rausgenommen wird, um dann endlich mal in die Bandbreite 32 - 34 Euro zu wachsen.

Mittelfristig erklärtes Kursziel wäre dann die 45,-- ?, da dies von der Mkap her für die MDAX Aufnahme notwenig wäre. Dies ist erklärtes Ziel vom Vorstand der Gesellschaft!  

02.03.19 14:55

153 Postings, 1240 Tage skipper2004vielen Dank

für deine ausführliche Antwort.

mfg
skipper  

06.03.19 15:43
Nochmal eine Frage zum Aktien Rückkauf Programm.
Das ist ja befristet bis zum 22.07.2019.
Wenn bis dahin der Kurs von 18? nicht mehr gesehen wird,
ist dann auch gleich das ARP beendet?
Oder wird dann für 30 Mio. zum aktuellen Kurs eingekauft?    

06.03.19 19:26

122 Postings, 3259 Tage transtrader1Einkauf wozu ?

warum sollte man ? nur zwischen 0 und 18
Ziel dieser Übung war es, die Kanonen in die erste Reihe zu schieben, damit jeder merkt dass da jetzt was passieren wird.
Dann das Pulver solange trocken halten wie möglich.
Super eingefädelt, Respekt !!!  

07.03.19 00:48
1

4537 Postings, 5847 Tage Klei@Friedhelm

Das ARP läuft bis Mitte 2020!!!!

In diesem ersten Schritt ist bis Juni bis 18 Euro die Messlatte!

Im Anschluss wird dann der nächste Step des ARP beauftragt!

Es kann also sein, dass man dann sagt alles kaufen bis 22 oder bis 24 usw. ....

Man har ja extra nur bis Juni 2019 beauftragt, da man sich weitere Schritte vorbehalten will!  

07.03.19 10:45

543 Postings, 1319 Tage matze91ARP

@ KLEI

"ARP läuft bis Mitte 2020!!!! ...........

.....Man hat ja extra nur bis Juni 2019 beauftragt, da man sich weitere Schritte vorbehalten will! "


Falls noch relevant, hoffe ich doch, dass das Limit deutlich nach oben (und nicht nach unten ) angepasst wird.wink

 

07.03.19 12:32

4537 Postings, 5847 Tage Klei@matze

Davon gehe ich eigentlich aus ...alles andere wäre unlogisch!

Man könnte auch vorzeitig aufstocken!  

08.03.19 13:14
5

84 Postings, 3063 Tage legominatorHabe(kost) mal nachgefragt bei IR:

Moin Fr. Habekost,

Meine Frage:

Eine Frage:Bald finden in Deutschland die Lizenzversteigerungen für das 5G Netz statt.

Wird ihre Firmengruppe von dem ausbau des 5G Netztes profitieren(speziell der IOT-Bereich soll ja davon abhängen)?

Noch ne Frage:Wenn die D. Telekom die Huawei Technik nicht verwendet wird der Ausbau um ca. 2 Jahre verzögert.

Was kann das für den Kurs von S&T bedeuten?

Antwort IR:
vielen Dank für Ihre E-Mail.



Die S&T Gruppe, und speziell ihr Kunden, können zukünftig sicherlich vom Ausbau des 5G Netzes profitieren, denn mit steigender Perfomance und Speicherkapazität werden unsere Industrie-PCs auch als Intelligent Edge Gateways immer leistungsfähiger: Sie können große Datenmengen filtern und nur die wirklich benötigten Daten weiterleiten, etwa in eine Embedded/Private, Public oder Hybrid Cloud. Dafür wird eine stabile und schnelle Verbindung zum Internet benötigt. Der Ausbau von Netzen und die Versorgung mit dem neuesten Mobilfunkstandard 5G werden hier für zusätzliche Impulse sorgen. Denn damit lassen sich nicht nur IoT-Endgeräte einbinden, sondern auch große Datenmengen in Private und Public Clouds transportieren und Ergebnisse schnell und zuverlässig zurückspielen. 5G wird damit also zu einem der Treiber für IoT- und Industrie-4.0.-Anwendungen.



Wir können demnach, als Entwickler und Lieferant von Embedded und IoT-Technologien zukünftig neuste Trends durch diesen neuen Stand verwirklichen, sind aber nicht durch mögliche Verzögerungen beim Ausbau eines flächendeckenden 5G-Netzwerkes betroffen. Unsere Lösungen sind auf diesen neuen Standard nicht angewiesen, sondern können hierdurch zukünftig verbessert werden. Daher hat diese Thematik keinen Einfluss auf den Aktienkurs der S&T AG.



Ich hoffe ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen. Gerne stehe ich für Rückfragen zur Verfügung.

Mit besten Grüßen  

11.03.19 15:06
3

1059 Postings, 1155 Tage Werner01info

Unternehmensmitteilung für den Kapitalmarkt Linz (pta028/11.03.2019/14:30) - Linz, 11.03.2019. Die S&T AG (www.snt.at) startet das Geschäftsjahr 2019 mit guten Neuigkeiten: Bereits in den ersten Wochen
 

11.03.19 16:11
1

884 Postings, 4427 Tage MucktschabernatVertragsverlängerung

Na wenn das mal keine guten Nachrichten sind-:):):)  

11.03.19 17:02

4537 Postings, 5847 Tage KleiS&T AG - neue Aufträge

Sicherlich ist das Umsatzvolumen eigentlich nicht zwingend einer Pressemitteilung wert, sondern eher die betroffenen Sparten und die komtinentale Positionierung der Aufträge.

Hier sind Türen aufgestoßen worden, die das Schiff in die richtige Richtung treiben!

Ende diesen Monats gibt es ja bereits die endgültigen Zahlen 2018, welche bereits zum Grpßteil bekannt sind.

Um dieses Zeitfenster herum rechne ich auch mit einigen Interivews, welche Erfahrungsgemäß immer noch die ein oder nadere Neuigkeit hervorbringen und auch eine erste Anhebung der Zahlen für 2019, sowie der Zahlenreihe bis 2023 dürfte dann sicherlich bald anstehen!  

12.03.19 12:20
1

1059 Postings, 1155 Tage Werner01Klei

m.E. wäre es strategisch nicht sinnvoll zum jetzigen Zeitpunkt die Prognosen für 2023 zu verändern.
Die Visibilität bis dahin ist schlichtweg null. Vielleicht mach es Sinn wenn der Brexit und der Handelskrieg abgearbeitet ist. Warum jetzt etwas versprechen, was im Falle einer Rezession nicht erreichbar sein könnte.
Mit persönlich wäre es lieber, wenn der positive news flow anhält und nur dann Prognosen erhöht werden, wenn es  100% sicher ist.
Hier ist alles im grünen Bereich - ich brauche keine Spekulanten und shorties, die nur dann aufspringen, wenn der Kurs mal wegen einer "Spekulation" abhebt.
Ist aber nur meine persönliche Präferenz.

 

12.03.19 12:34
1

4537 Postings, 5847 Tage Klei@Werner

Das kann sein, dass die Erhöhung der Zahlenreihe bis 2023 noch nicht angepasst werden sollten.

Die Zahlen für 2019 jedoch könnten durchaus konkretisiert werden!

Es war auch oft schon die Rede davon, dass S&T nichts aber auch GAR NICHTS von Rezession, Handelskrieg oder Brexit spührt!!!

Im Gegenteil ist es eindeutige Aussage von Hannes Niederhauser, dass man mit mehr Fachpersonal schneller wachen würde! ....  

13.03.19 16:23
1

3268 Postings, 3583 Tage AngelaF.22er Bereich

Je länger der Kurs im 22er Bereich konsolidiert, desto deutlicher dürfte er dann nach (hoffentlich oben) ausbrechen.  

14.03.19 14:50

2138 Postings, 504 Tage KörnigAngelaF.

Davon gehe ich auch aus! Bin sehr zufrieden mit der Kursentwicklung.  

15.03.19 08:28
2

4537 Postings, 5847 Tage KleiS&T AG - Neue Homepage!

Na dann kann es ja los gehen!

https://www.snt.at/  

19.03.19 15:35
1

3268 Postings, 3583 Tage AngelaF.Sieht gut aus

Mal sehen, ob die 22er Hürde nun der Vergangenheit angehört.

Schätze, dass so manch ein Sideliner kurz vor dem (Auf-)prung steht.  :-)  

20.03.19 10:25
1

11497 Postings, 2915 Tage crunch timeHat hier jemand Interesse die 23 zu deckeln?

Ein Sprung über die horizontale Widerstandsmarke 23? wäre ja ein weiteres Kaufsignal. Ein Blick auf das Orderbuch zeigt ja eine extrem große Verkaufsmenge bei 23? an. Kurs kam heute bis 22,90 und ist jetzt wieder leicht zurückgekommen. Man stellt ja als normaler Anleger doch nicht seine Verkauforder centgenau an der Marke, wo eigentlich ab dann der nächste Schub zu erwarten wäre. Sowas macht man eher wenn man genau nicht will, daß mehr kommt.  
Angehängte Grafik:
unbenarrrnnt.jpg (verkleinert auf 28%) vergrößern
unbenarrrnnt.jpg

20.03.19 11:57
1

3268 Postings, 3583 Tage AngelaF.Hinsichtlich des Deckels

Wer weiß schon, wer welche Spielereien (gehebelte Papierchen) im Depot liegen hat. Gut möglich, dass jemand sehr großes Interesse daran hat, aus diesem Grund das Überschreiten der 23 mit aller (ihm zustehenden) Macht zu verhindern.

Für den Langfristinvestor eine eher unwichtige Sache. S&T ist gut positioniert, hat ein (lt. dem CEO auch in diesen Zeiten) gut funktionierendes Geschäftsmodell. Und einen Unternehmenslenker der wohl kaum wie ein Zweiter befähigt ist, diese Firma nach vorne zu bringen. Und damit auch den Kurs in die Höhe.

Das wird auch der "Deckler" noch realisieren dürfen.  :-)  

20.03.19 12:50

4537 Postings, 5847 Tage KleiS&T AG - die 23 ? Hürde

Ihr habt beide Recht!

Aber ich denke, dass es halt auch Anleger gibt, die schlicht und ergreifend irgendwo zwischen 16 und 21 eingestiegen sind und gar nicht den Vorsatz hatten, S&T langfristig zu begleiten, sondern vielmehr die Erkenntnis, dass es auch jeden Fall übertrieben war, was die aktie gelitten hatte und dann direkt nach dem Kauf den Verkauforder bei 23 gesetzt hatten. .... einfach so ....

Es war ja auch lange eine Marke vom Aktionär, als diese bis vor kurzem noch das Hebelprodukt auf S&T im Depot hatten.... da hieß es bis 23 müsste die laufen ....

Ich habe mich immer gefragt wieso denn deren Auffassung nach "nur" bis 23 ?? .... Genau da müsste dann doch ein Kaufsignal ausgelöst werden....

Also auch der Aktionär hatte sozusagen einen imaginären Verkauforder bei 23 gesetzt .... komischerweise dann ja schon vorher verkauft, was mir noch immer unverständlich ist!

Ich wüsste auch nicht, was negatives anstehen sollte, was den Kurs drücken könnte! ... ein anstehendes Schuldscheindarlehen über 300 Mio, welches im April 2019 platziert wird, ist bereits offiziell bekannt und dies verhindert eine Kapitalerhöhung und verleiht dennoch zu günstigem Zins ausreichend Liquidität für viele interessante Übernahmen, die im Umsatz noch nicht eingepreist sind.

Ich denke daher wie gesagt, es sind ganz normale aber vermögende Anleger, die einfach das Potential nach überschreiten der 23 nicht erkannt haben!

Laut dem OB von Crunchtime sind es ja 12 Stück Anleger bzw. Order, die dieses Volumen von 54.000 Stück zusammentragen....

Übrigens könnte man auch mutmaßen es müsste ja zeitnah bis 24 oder bis 26 gehen ... wovon ich absolut ausgehe! .... aber auch dies könnte einige veranlassen zu sagen dann verkaufe ich schon früher nämlich sicherheitshalber schon bei 23 ....  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
229 | 230 | 231 | 231  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben