QuoVadisDax - das Original - Nachfolgethread

Seite 1 von 1201
neuester Beitrag: 20.09.17 22:44
eröffnet am: 01.12.13 14:37 von: MHurding Anzahl Beiträge: 30011
neuester Beitrag: 20.09.17 22:44 von: MHurding Leser gesamt: 3112171
davon Heute: 3
bewertet mit 84 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1199 | 1200 | 1201 | 1201  Weiter  

30328 Postings, 2127 Tage MHurdingQuoVadisDax - das Original - Nachfolgethread

 
  
    
84
01.12.13 14:37
Dieser Thread soll jedem der es ernsthaft will eine Diskussionsplattform geben um Tradingideen, Setups jeglicher Art, Profitabilität, unabhängig vom Timeframe zu diskutieren und die Betonung liegt erstmal auf JEDEM.

Die Ansätze dies zu erreichen sind vielfältig insofern hoffe ich auf rege Beteiligung. Ich glaube dass gerade Erfahrung einen auch manchmal betriebsblind macht insofern kann jeder etwas beitragen - man muss es halt nur wollen.

Mein Vorschlag wäre die Hauptausrichtung Indices zu präferieren - erstmal als ggf fliessende Vorgabe - denn meine eigene Vorliebe ist es auch mal wichtige Einzelaktien zu betrachten.

Meine persönliche Herangehensweise ist dabei die technische Analyse ohne Anspruch auf Vollständigkeit - es wäre schön wenn Dritte Ihre eigenen Kenntnisse/Vorlieben u.ä, mit Bezug auf Börse einfliessen lassen würden.

Dritte begründete Meinungen oder Ideen so sie denn zum Thema passen sind ausdrücklich erwünscht - Alles andere ergibt sich ggf im Laufe der Zeit.

Meine eigene Person soll dabei ausdrücklich nicht im Vordergrund stehen - wenn Camalco die Zeit und Lust findet sich um seinen Thread wieder zu kümmern um den Wildwuchs zu beschneiden - wird dieser Thread überflüssig.

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1199 | 1200 | 1201 | 1201  Weiter  
29985 Postings ausgeblendet.

53 Postings, 16 Tage Andreas S.@buggs

 
  
    
1
16.09.17 19:29
Ich kenne zwar dein Aktien-KnowHow, ich selbst jedoch handele nicht mit Aktien. Eines habe ich noch nicht richtig klären können und zwar die Dividende. Was habe ich davon? Ich erhalte eine Summe X, allerdings wird die Aktie mit einem entsprechendem Abschlag gehandelt und ich verliere dann den Aktienwert. Habe also in der Summe +/-0%. Oder wie siehst du das?  

53 Postings, 16 Tage Andreas S.@buggs

 
  
    
16.09.17 19:32
PS: Habe das "NICHT" nach dem Aktien-KnowHow vergssen :)    

42 Postings, 4277 Tage ReinerK;)

 
  
    
16.09.17 20:17
Das man mit cfd mehr gewinne macht stimmt schon aber auch mehr Verluste ;)
Ich Handel nur mit knoc outs da ist es nicht so groß wobei je näher er an der Schwelle des Verfalls ist desto höhere gewinne oder Verluste sind möglich .
Die Gebühr ist 3,90? pro trate  ab 1000?  

136 Postings, 1656 Tage buggs@Andreas

 
  
    
16.09.17 20:32
Nun, wenn du 1 Tag vor Dividende kaufst und ein Tag spaeter verkaufst, hast du recht.
Kursverlust + Dividende = Kurs vor Divi (alles ohne Gebuehren und Steuern)

Nur du haelts Aktien ja laenger, entweder im Trend als Positrader oder unbefristet (Divistrategie oder wie Warren Buffett)
Am besten einfaches Bsp. nach Theorie, alles ohne Gebuehren und Steuern:
Firma X: kein Wachstum, jaehrliche Dividende EUR 10 auf ewig, Preis EUR 100
Preis ist ja diskontierter Barwert aller zukuenftigen Dividenden, also Preis heute ist Dividende morgen + Summe aller zukuenftigen Divis diskontiert ueber die Zeit.
Preis morgen ex Divi: 100-10=90EUR, und du kriegst EUR 10 Dividende
Dann laufen wir ueber die Zeitachse bis zur naechsten Dividende, der Kurs steigt wieder auf 100 bis 1 Tag vor Dividende (durch geringere Abzinsung) und faellt nach Auszahlung wieder auf 90..und du kriegst wieder deine 10. Und nach Theorie laeuft das ewig.

In der Praxis gibts natuerlich Risiko, aber gute Unternehmen wachsen trotz Dividende (Ausschuettung<100%), somit waechst dein Aktienwert und die Dividende ebenfalls.
Der Vorteil: Du hast laufendes Einkommen ohne deinen Kapitalstock zu verringern.

Barwert = Innerer Wert oder Fair Value

Hoffe das macht es ein bisschen klarer :)  

53 Postings, 16 Tage Andreas S.@buggs

 
  
    
1
16.09.17 21:48
Habe es so verstanden, dass also eine Aktie im Preis regemäßig (je Handelstag) zulegt in Höhe der Dividende (Aufgeteilt auf alle Handelstage), wenn diese Aktie sonst von keinem Anleger gehandelt wird. :)  So zumindest wäre es plausibel. Denn eine Aktie verändert sich ja im Grunde soweit ich weiß nicht, solange sie niemand kauft oder verkauft.  

30328 Postings, 2127 Tage MHurdingandreas

 
  
    
1
17.09.17 03:32
immer dran denken - höhere rendite heisst immer höheres risiko - genau das ist es worüber wir sprachen - die leute sind aus gier, dummheit - wobei wo ist der unterschied ? - pleite bevor es richtig losgeht

die langfristig grösste rendite macht man über risikominimierung

vorausgesetzt man hat unendliches kapital muss man eben nicht 20 cent vom ko kaufen - mach 0,1% gewinn pro tag und du bis der gott der wallstreet - hiesse bei einem einsatz von 300 euro 30 cent am ersten tag - der hebel ist egal - die crux ist nur die leute können alle nicht rechnen

warum handeln sie als wären sie morgen tot ? die meisten haben doch jahrzehnte zeit  

30328 Postings, 2127 Tage MHurdingim übrigen sind etfs

 
  
    
17.09.17 03:34
gerade discountware im gegensatz zu ko´s und anderen dingen  

136 Postings, 1656 Tage buggs@Andreas

 
  
    
2
17.09.17 07:21
Yup, und da die Aktie eben gehandelt wird hast du permanente Preisfindung durch Angebot/Nachfrage und Anpassung der Divis wird wie alle anderen Erwartungen eingepreist.

Vorteil Aktien & ETFs sind die Gesamtrenditen in Bezug auf Risiko & Kosten und schlichtweg weniger Stress.

Es geht ja am Ende nicht um entweder Aktie oder Derivat, sondern um ein akzeptables Rendite/Risikoverhaeltnis beim jeweiligen Szenario.

Wenn klar ist dass ein Hebel das Risiko gewaltig erhoeht ist alles ok - leider sehen viele nur die moegliche Rendite ;)  


 

53 Postings, 16 Tage Andreas S.Produkte

 
  
    
1
17.09.17 08:06
Viele Produkte haben so ihre Vor- und Nachteile. Risiko ist hier primär ausschlaggebend. Manche können das Risiko ihres Depots "einstellen" und reduzieren. Sie können dann allerdings nicht mit KOs und OS handeln, jedoch mit ETFs.
Andererseits wer "gut" ist jedoch wenig Eigenkapital hat und möchte dennoch von Renditen leben, der müsste zwangsläufig auf Hebelprodukte zurückgreifen. Ich z.B. Bin einer von denen. :)    

42 Postings, 4277 Tage ReinerKguten morgen

 
  
    
1
17.09.17 08:25
Ich Handel nach dem Prinzip , lieber den Spatz in der Hand wie die taube auf dem Dach.
Ich hab auch schon viel Lehrgeld gezahlt und jetzt mach ich wenigstens Gewinn.
Ist ein nettes zu Brot zum normalen Verdienst.
Die Gier bricht viele das Genick , da sie das Chancen Risiko Verhältnis nicht berücksichtigen.  

30328 Postings, 2127 Tage MHurdingandreas

 
  
    
17.09.17 19:52
ein alter spruch:

wer nix hat muss spekulieren - wer etwas kann spekulieren - sollte aber investieren  

30328 Postings, 2127 Tage MHurdingschönes restwochenende

 
  
    
17.09.17 19:52
;-)

2zeiler  

53 Postings, 16 Tage Andreas S.@Hurding

 
  
    
17.09.17 21:51
Erinnert mich an den Spruch von Kostolany: Wer viel hat kann spekulieren - wer wenig hat, darf nicht spekulieren - wer nichts hat, muss spekulieren. :)    

30328 Postings, 2127 Tage MHurdingAndreas

 
  
    
17.09.17 23:58
Ja nur andersrum  

30328 Postings, 2127 Tage MHurdingfast langweilig

 
  
    
19.09.17 02:41
bei bruch short und schön mitziehen  
Angehängte Grafik:
unbenannt.png (verkleinert auf 40%) vergrößern
unbenannt.png

30328 Postings, 2127 Tage MHurdingdax

 
  
    
1
19.09.17 14:22
weiter seitwärts - bruch wäre im kurzen gefährlich - wie angenommen hat er sich von us abgekoppelt

--------

dji delib - dem folgt meist mindestens ein 8priceline - also 8 tage kein neues tief - hat sich bis dahin der dax nicht berappelt - long-sl dringend ranholen da dann die tiefs im bnr geteste würde die da heissen ~12100 und /oder ~11900

aber bisher noch neutral - fakt ist aber auch wie angenommen es war kein runawaygap - denn das hätte schnelleren erfolg gehabt

short wie im vorpost geschrieben wer nicht noch aus der übertreibung short ist  
Angehängte Grafik:
unbenannt.png (verkleinert auf 41%) vergrößern
unbenannt.png

30328 Postings, 2127 Tage MHurdingdax 2

 
  
    
19.09.17 14:26
option für short wäre auch bruch emawilder z zt ~ ..470 dann hätten sie platz denn test wäre normal und im rahmen des seitwärts als neutral anzusehen  

53 Postings, 16 Tage Andreas S.@Hurding

 
  
    
1
19.09.17 15:17
Doch schon so ziemlich genau wie ich schrieb. Original: "Wer viel Geld hat, kann spekulieren. Wer wenig Geld hat, darf nicht spekulieren. Wer kein Geld hat, muss spekulieren."  

136 Postings, 1656 Tage buggsKostolany

 
  
    
2
19.09.17 17:30
Wobei Kostolany ein Beispiel dafuer ist, dass man fuer Spekulationsreichtum extreme Nerven braucht - er war ja auch zwei mal pleite.

Am Ende ist es viel einfacher...wer viel Geld hat braucht nicht zu spekulieren, wer wenig hat braucht entweder Geduld oder viel Glueck :)  

53 Postings, 16 Tage Andreas S.@buggs

 
  
    
19.09.17 22:47
Richtig. Zu seiner Zeit gab es nicht so viele Hebelprodukte, entweder man handelte mit Aktien oder man spekulierte per Wette in Wettbuden. Diese Wettbuden aber hatten keine Auswirkungen auf die Aktienmärkte, heutige Hebelprodukte schon. :)    

7658 Postings, 2876 Tage DukacSentiment Stuttgart vs Dax

 
  
    
20.09.17 14:40
Wie weit führt uns der Ausbruch diesmal?  
Angehängte Grafik:
senti.jpg (verkleinert auf 45%) vergrößern
senti.jpg

7658 Postings, 2876 Tage DukacVola vs Dax

 
  
    
1
20.09.17 14:48
in diesem Bild kann man sehen was mit DAX passiert ist nach dem Vola die absoluten Lows erreicht hat (11-12 Bereich)...

 
Angehängte Grafik:
chart_all_vdax-new.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
chart_all_vdax-new.png

7102 Postings, 2318 Tage natrixViel wird diese Woche nicht mehr passieren

 
  
    
20.09.17 19:25
vor der Wahl.
Trump quatscht auch zu viel dummes Zeug (Korea, Iran...)
Und nach der Wahl?

    P
   D
  F
 U
D
C

oder

S
 P
  D

?
 

53 Postings, 16 Tage Andreas S.@Dukac

 
  
    
20.09.17 19:36
Beim Sentiment ist auch der Ein- und Ausstiegspunkt wichtig. Du markierst deutliche Entwicklung, diese jedoch ist im NACHHINEIN erkennbar. Sprünge über die 0-Marke gibt es öfters, auch in deiner Grafik und auf die gehst du nicht ein. Wenn es aber deutlich wird, kann der Wechsel schon zu spät sein bzw. zu teuer. :)    

30328 Postings, 2127 Tage MHurdingmoin dax

 
  
    
20.09.17 22:44
erster resistbereich aus dem inveresen bnr ist fast erreicht - er geht einher mit einem ausbruch - mM nach steht die erste konso nun zeitnah bevor - aber vorsicht der res-bereich geht hoch bis fast 13k

ggf wartet man bis eine erneute übertreibung auftaucht - wie gestern angekündigt ist die ema als kurzkonso aus der ersten übertreibung abgeschlossen - die annahme dass sich diese seitwärts abbaut war der richtige hinweis

12100 und 11900 sinken nun jeden tag als target  
Angehängte Grafik:
unbenannt.png (verkleinert auf 39%) vergrößern
unbenannt.png

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1199 | 1200 | 1201 | 1201  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: futureworld