Potential ohne ENDE?

Seite 1 von 1394
neuester Beitrag: 22.08.19 15:45
eröffnet am: 11.03.09 10:23 von: ogilse Anzahl Beiträge: 34845
neuester Beitrag: 22.08.19 15:45 von: Pink-Orange Leser gesamt: 4826433
davon Heute: 2027
bewertet mit 63 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1392 | 1393 | 1394 | 1394  Weiter  

11.03.09 10:23
63

19 Postings, 3854 Tage ogilsePotential ohne ENDE?

Kann mir mal jemand erklären warum dese Aktie in Deutschland so weinig gehandelt wird?
Wenn ich das richrig raus gelesen habe ist der Laden doch nen halbstaatlicher Immobilienfinanzierer, das heißt doch er kann defakto nicht Pleite gehen. Und bauen werden die Leute in den USA wenn der Spuck vorbei ist auch wieder. Also müsste der Laden doch in eins zwei Jahren wieder richtig abgehen! Oder was meint Ihr?  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1392 | 1393 | 1394 | 1394  Weiter  
34819 Postings ausgeblendet.

16.08.19 19:15
6

2397 Postings, 2201 Tage FullyDiluteds1893

Ja, das Risiko wurde in der Tat reduziert, was zu den geringeren Verlusten in den Stresstests geführt hat. CRTs sind wohl der Hauptgrund, also das Teilen des Kreditrisikos mit den Käufern dieser Wertpapiere. Das kostet freilich auch an Rendite.
Jedenfalls dienen diese Ergebnisse als Beleg für ein verbessertes Risikomanagement der GSEs. Ich denke, dass Kapitalanforderungen in Höhe von 250 Milliarden Dollar, wie wir sie zu Anfang des Jahres von den Medien gehört haben, dadurch vom Tisch sind.

Stresstests und Kapitalanforderungen stehen durchaus in Zusammenhang: Während die Tests darauf aus sind, das Risiko einer Firma zu bestimmen, sollen Kapitalregeln ebendieses Risiko möglichst eindämmen, dass die Firmen "sound and solvent" bleiben.
Jedoch gibt es 2 Arten von Kapitalanforderungen: Das gesetzlich vorgeschriebene Minimum-Kapital, und das regulatorische risikobasierte Kapital. Und das gesetzliche Minimum muss auf jeden Fall eingehalten werden, egal, was die Stresstests ergeben. Aber auf Calabria's "Final Capital Rule" könnten die Ergebnisse durchaus Einfluss haben. Wie gesagt: Ich erwarte von Mnuchin einen Paradigmenwechsel in der Risikobewertung von Finanzinstituten, beginnend mit den SISIs. Ach ja: Es gibt aktuell keine einzige SIFI - wie praktisch...

Fannies gesetzliche Minimum-Kapitalanforderungen liegen bei ungefähr 30-40 Milliarden Dollar. Das müsste ich genau ausrechnen. Auf Ihub habe ich gestern nacht geschrieben, dass F+F ca. 100 Milliarden als Minimum bräuchten. Das ist viel zu hoch - muss ich dort noch gerade biegen... Vielleicht sollte ich mitten in der Nacht nicht zuviel mit Zahlen um mich werfen... (-;  

16.08.19 19:43
6

2397 Postings, 2201 Tage FullyDilutedWie praktisch

Ich muss die Minimum-Kapitalanforderungen nicht selbst ausrechnen. Das hat Fannie für mich übernommen:
Statutory minimum capital requirement:  22,216 Milliarden Dollar
https://www.fanniemae.com/resources/file/ir/pdf/...ts/2018/q42018.pdf
Seite 239 von 265 im Reader

Noch besser... (-:  

17.08.19 19:53
1

742 Postings, 5592 Tage lustaghallo fully

aus invest.
welcher Plan wird es sein ??????
A) Secret-Sauce-Plan, bei dem wir unglaubliche 210 USD pro Aktie erhalten.
B) Secret-Society-Plan, bei dem wir 10 USD pro Aktie erhalten und andere dann reich von unseren Aktien werden.
C) Moiles-Plan, bei dem wir 12 USD erhalten und der mit der Zeit wachsen könnte.
D) Lightningvinny-Plan Wenn der Aktienhandel anhält, erhalten wir 50 US-Dollar pro Aktie (50 US-Dollar und mehr) und sofort eine Uplist, um die NYSE für 100 US-Dollar zu verkaufen. Neue Unternehmen erhöhen 60 US-Dollar, erhalten 50 US-Dollar und können unser Leben nach der Vegas-Bash fortsetzen. Ich werde die Halle mieten, aber es wird eine Bar sein;)
wenn D kommt wird der handel ohne vorankündigung ausgestetzt, wie in der vergangenheit können wir erst dann nach tag handel wenn der kurs in keller ist und wie lange dauert so eine aussetzung nicht monate, denn das wär für mich ein problem , danke in voraus für deine antwort  

17.08.19 23:21
2

2397 Postings, 2201 Tage FullyDilutedlustag

Ich gehe nicht davon aus, dass der Handel von Fannies ausgesetzt wird. Und auf eine Umsetzung des "Lightningvinny-Plan" würde ich wirklich nicht setzen. Hier ist der Wunsch Vater des Gedanken. (-:

Schönen Sonntag  

18.08.19 13:22
2

2403 Postings, 1557 Tage s1893Lustag...

Ehrlich ist mir das relativ wurscht...

Es gibt zwei Dinge die mich interessieren:

1. Ausgang en banc (Vorzüge?)
2. NWS Ende
3. Recap / Kapitalbedarf (Vorzüge?)

Der Stresstest hat meine Stimmung brutal verbessert...Risiko Bewertung innerhalb von 2 Jahren von 100 Mrd. auf 43 Mrd. zu senken, sau geil
So macht man ein Unternehmen fit!

Denkt mal nach wir kommen wieder an eine gescheite Börse, dann sind solche zahlen relevant und auch wichtige für das Rating !
Da würden wir überragend dastehen...die Investoren könnten Schlange stehen...top zahlen...

Wenn en banc erfolgreich ist und der Recap plan bekannt wird, würde es mich wundern unter 12 $ zu stehen...ich bin locker positiv gestimmt. En banc sind wir heute bei 208 Tage...

D.h. nicht das en banc morgen das Urteil kommt, aber die Wahrscheinlichkeit ist hoch die nächsten 6 Wochen Klarheit zu haben.

Auch in den USA ist noch Urlaubszeit...ab September geht's wieder spätestens los.

Aktuell ist grad sommerloch, aber der stresstest hat gut getan !

Mit aktuell ~2,30$ Kurs weiss ich nicht was ich zu verlieren habe. Eigentlich kann ich fast nur gewonnen, mit dem üblichen Restrisiko.



Alles nur meine persönliche Meinung und keine Empfehlung zu handeln.  

20.08.19 16:41
2

2397 Postings, 2201 Tage FullyDilutedIch hätte im Februar

nie geglaubt, dass wir Ende August immer noch nichts Näheres wissen. Jetzt wird's aber Zeit...
Es kann nun schnell gehen, muss es aber nicht. (-;  

20.08.19 17:29
1

1631 Postings, 2976 Tage oldwatcherFully

Ich denke, ich bin nicht der Einzige, der  - neben Dir - ungeduldig mit den Fingern trommelt.
Spaß beiseite, jetzt wird es wirklich langsam Zeit.
Überhöhte Erwartungen habe ich allerdings nicht.
Wäre zufrieden, wenn es nicht ROT endet.  

20.08.19 18:29

2403 Postings, 1557 Tage s1893@oldwatcher @fully

Bin gerade bei Thomas Cook mit drin.

Dort dasselbe Thema ... dauert alles zu lange.
Aber im vgl. zu uns hier ist das bei Thomas Cook ein Wimpernschlag.

Ich denke auch es wird bei der Fnma mit der en banc Sache kommen. Nach der Urlaubszeit geht's hoffentlich wieder vorwärts...  

21.08.19 21:21
6

2397 Postings, 2201 Tage FullyDilutedImplizite oder explizite Garantie?

Hallo Freunde,

wir Aktionäre wollen, dass unsere Firma wieder aus den Fängen der Regierung kommt. Nun gibt es Stimmen, die behaupten, dass dies nur mit einer expliziten Unterstützung des Finanzministers möglich ist. Gut, es gibt auch Leute, die sagen, dass es überhaupt keine implizite Garantie gibt. All jenen sei gesagt: Falsch.

F+F sind die dominaten Spieler auf dem sekundären Häusermarkt. Sie versichern Wertpapiere von ungefähr 5 Billionen Dollar, die weltweit gehandelt werden. Der Wert dieser Papiere ist stark abhängig von den Ratingagenturen, die sowohl die Firmen, als auch ihre Wertpapiere bewerten. Im Sinne des Schutzes der Finanzmärkte und des damit einhergehenden sozialen Wohles ist es unbedingt erforderlich, dass diese Werpapiere, die MBS, die Topbewertung aller Ratingagenturen erhalten. Und es sei gesagt: Letzten Endes profitieren natürlich auch wir Aktionäre, sollte unsere Firma top bewertet sein, oder zumindest ihre Produkte.

Vor diesem Hintergund wird ersichtlich, warum die Frage nach einer expliziten oder impliziten Garantie im Rahmen der GSE-Reform von zentraler Bedeutung ist. Muss der Kongress eine explizite Garantie schaffen oder reicht die implizite? Wo liegen die Vor- und Nachteile dieser Garantien? Letzter Frage ist die New York FED im Dezember letzten Jahres nachgegangen. Hier ist ein Ergebnis ihrer 17 seitigen Erörterung: Beide Garantien haben Vorteile und Nachteile.
Interessierten empfehle ich, die 17 Seiten selbst durchzulesen.
https://www.newyorkfed.org/medialibrary/media/...rantees_passmore.pdf

Fazit: Es ist laut New York FED im übertragenen Sinne also kein Problem, F+F mit ihrer impliziten Garantie aus den conservatorships zu entlassen. Limitierungen dieser Garantie wären denkbar.

Gibt es hierzu etwas von den Ratingagenturen?
Ja. Am 13. August veröffentlichte Fitch eine Pressemitteilung,
https://www.fitchratings.com/site/pr/10084965
die der Regierung grünes Licht und Unterstützung für ihre Reformvorhaben gab. Folgendes ist dort zu finden:
" Fannie's and Freddie's availability under these commitments stood at $113.9 billion and $140.2 billion, respectively, as of 1Q19. ... As long as Fannie and Freddie remain in conservatorship and continue to be supported by the substantial available funding under the PSPA, their ratings will continue to be linked to the U.S. sovereign rating. In the absence of a formal support agreement, Fannie's and Freddie's ratings would be based solely on Fitch's assessment of the stand-alone creditworthiness of the respective entities. Fitch estimates Fannie and Freddie's likely stand-alone rating could be in the 'A' to 'AA' category depending on the level of capitalization."

Solch eine "formales Unterstützungsvereinbarung" ist in F+Fs Chartas festgeschrieben. Daher haben diese 2 Firmen auch früher schon die Bestbewertungen der Ratingagenturen erhalten. Das ist übrigends der Grund, warum der Markt von einer impliziten Garantie des Finanzministers ausgegangen ist.

Lasst uns einen genaueren Blick nehmen:
Fitch gibt Fannie AAA, weil der Staat die Firma unterstützt. Der Betrag ist hierbei nicht entscheidend. Fannie's Kreditlinie beträgt "meaningful" and "substantial" 113.9 Milliarden Dollar. Aber mit demselben Betrag an Eigenkapital würde Fitch nur AA geben, sollte die Firma 'fully privat' werden - was den Verlust ihrer Charta bedeutet.
Fannie's Charta gewährt die "Authority of Treasury to Purchase Obligations". Diese war bis 2009 unbegrenzt, ist jetzt aber wieder, wie vor conservatorship, limitiert: $2.25B. Das ist in Anbetracht der Geschäftsrisiken nicht viel. Aber es ist ein 'formal support agreement'.
Sollte der Gesetzgeber auf Nummer sicher gehen wollen, um Fannie weiterhin die Bestbewertung AAA zu verschaffen, könnte er die Limitierung wieder aufheben. So könnte er auf eine explizite Garantie, die Fannie's Verbindlichkeiten in den Staatshaushalt fließen lassen würden, vermeiden. Aber ich denke, dass eine Anhebung des Supportlimits gar nicht nötig ist. Erstens hat dies die Vergangenheit gezeigt. Und zweitens ist die Bedeutung der impliziten Garantie für die Finanzwelt und die "social costs" von derarter Bedeutung, dass Fitch sie honorieren würde - wie früher auch.

Hier ein Link zu Fannie's Charta:
https://www.fanniemae.com/resources/file/aboutus/...ended-charter.pdf  

21.08.19 21:59

742 Postings, 5592 Tage lustaghallo fully

21.08.19 21:59
1

1631 Postings, 2976 Tage oldwatcherFully

Hat der Sprung zum Schluss etwas mit Deiner Nachricht zu tun?  

21.08.19 22:22
3

2397 Postings, 2201 Tage FullyDilutedoldwatcher

Glaub auch. Jetzt ist der Uli Hoeneß endlich eingestiegen. (-;  

21.08.19 22:26
5

2403 Postings, 1557 Tage s1893Foxbusiness

https://video.foxbusiness.com/v/6075327394001/#sp=news-clips

Gasparino....krass, während er redet geht der Kurs hoch, es wird eingeblendet...

Hahaha...schaut mal...  

21.08.19 22:48

1631 Postings, 2976 Tage oldwatcher"Fannie...

...in final stage"
Na, dann hoffen wir mal  

21.08.19 23:15

2403 Postings, 1557 Tage s1893@fully

Naja, Uli ist sicher investiert und legt gerade das Geld vom Sané an...

Clever wär's, mit etwas Glück kann er davon den Havertz auch gleich bezahlen...

Mal im Ernst, was meinst zu dem Video und zu Sheila Bair?  

22.08.19 08:32

721 Postings, 3338 Tage BOS67Havertz bleibt diese Saison noch bei uns !

Erst nächste Saison für 120 Mio nach Spanien oder England !  

22.08.19 11:13

6399 Postings, 5209 Tage pacorubioMoin

so ganz schön fetter anstieg, anscheinend geht es doch schon los mir soll recht sein.....  

22.08.19 11:17
1

41 Postings, 4093 Tage Don_DoniSalamitaktik

Definition siehe Wikipedia  

22.08.19 11:29

6399 Postings, 5209 Tage pacorubioDon Doni

da habe ich mal was gelernt , nicht die bedeutung sondern die Herkunft, immer wieder spannend die urspünge mancher begrifflichkeiten .........  

22.08.19 13:59
2

198 Postings, 511 Tage The_Manin 90 Minuten

wissen wir wieder mehr. In Deutschland sieht es ja ordentlich aus, deutliches Plus (über Pari) und das Volumen ist auch ok.

Zu sagen hat das nicht, aber nach dem gestrigen Schlusssprint könnte es eine spannende Eröffnung geben.

Ein Auf und Ab mit der Fannie °-°  

22.08.19 15:10

84 Postings, 526 Tage AlexBoersianerFallen heute die 3$?

Wäre so schön wie wichtig die 3$ Marke...  

22.08.19 15:23
2

742 Postings, 5592 Tage lustaggap

fast 0,10 $    

22.08.19 15:42
2

1631 Postings, 2976 Tage oldwatcher3 Mio shares...

...in 10 MInuten. Scheint ein interessanter Handelstag zu werden. Mit hoffentlich glücklichem Ende.  

22.08.19 15:44
2

352 Postings, 1032 Tage SimonTeeHallo Leute

ich bin auch wieder an Board. Die Pause hat mir gut getan, ich bin gestern beim Hochlaufen noch kurz vor Börsenschluss eingestiegen. Zwar nur noch mit 10k Stück, aber das tut meinen Nerven sonst nicht mehr so gut.

Ich wünsche Euch allen die besten Börsenwochen des Lebens. Das Ende naht anscheinend wirklich.

FREE FANNIE!  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1392 | 1393 | 1394 | 1394  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben