Parteigründung "Alternative für Deutschland" (AfD)

Seite 1 von 502
neuester Beitrag: 22.11.17 12:07
eröffnet am: 13.04.13 15:16 von: heavymax._. Anzahl Beiträge: 12528
neuester Beitrag: 22.11.17 12:07 von: boersalino Leser gesamt: 548014
davon Heute: 890
bewertet mit 120 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
500 | 501 | 502 | 502  Weiter  

54155 Postings, 3778 Tage heavymax._cooltrad.Parteigründung "Alternative für Deutschland" (AfD)

 
  
    
120
13.04.13 15:16
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/...eutschland-a-893374.html
-----------
Freie Meinungsäußerung bedeutet für viele Journalisten immer noch.. den Tod!
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
500 | 501 | 502 | 502  Weiter  
12502 Postings ausgeblendet.

1309 Postings, 187 Tage Sawitzki#12501. Die epochalen Chinesen...

 
  
    
3
19.11.17 15:49
... sind´s wieder mal gewesen. Dass die mit den Focussen verschwistert sind, scheint die Herren von Ariva nicht zu anzufechten.

Okay, ich versuch´s jetzt mit einem Trojanischen Pferd ( "siehe" bzw. siehe #12505), auch wenn die Griechen, die in den ominösen 15 Fragen übrigens auch hervortreten, längst nicht mehr das sind, was ihre Alten einmal waren.

 

54155 Postings, 3778 Tage heavymax._cooltrad.@Sawitz..Art d.Meinungsunterdrückung= unerträglich

 
  
    
5
19.11.17 15:58
man muß sich daher ernsthaft fragen, was soll da eigentlich -und warum?- verhindert werden!
-----------
Freie Meinungsäußerung bedeutet für viele Journalisten immer noch.. den Tod!

54155 Postings, 3778 Tage heavymax._cooltrad.txs.. @Sawitzki

 
  
    
7
19.11.17 16:03
diese Fragen sind zu 100% seriös und daher mehr als berechtigt..
.. aber "Epoch times" als Quelle ist hier unerwünscht!

Frag mich jetzt schon was passiert, wenn erst künftig die neue Regierung gebildet ist und die AfD Fraktion öffentliche Fragen stellt.. sind diese dann hier alle auf dem Index und dürfen nicht eingestellt werden?
-----------
Freie Meinungsäußerung bedeutet für viele Journalisten immer noch.. den Tod!

27185 Postings, 2225 Tage ex nur ichSawitzki und heavy

 
  
    
6
19.11.17 16:22
auch ohne DDR-Erfahrung wurden wir somit zum Umschiffungs-Fachpersonal.

Die Fraktion der Alternative für Deutschland im Deutschen Bundestag appelliert deshalb an Ihre Verantwortung für unser Land und fordern Sie auf, zu den folgenden zentralen Missständen und Fragen der Öffentlichkeit eine Antwort zu geben:

https://afdkompakt.de/2017/11/17/...nft-ueber-problemloesungen-geben/

 

1309 Postings, 187 Tage SawitzkiAhoi ! Na also, geht doch.

 
  
    
3
19.11.17 16:35
Vielleicht gehört das alles ja auch nur zur Inszenierung eines Hindernislaufes, um das - sei es aus Altersstarrsinn, sei es aus Untergangsangst, sei es aus Saturiertheit oder woraus auch immer -unbeweglich und träge gewordene, bürgerliche Publikum auf Trab zu bringen. Ein Trabrennen der besonderen Art, wenn man so will. Ich darf auf das Durchschnittsalter der Ariva-Nutzer (60+)verweisen !

Wie dem auch sei - ich hab da noch einen Buchtipp für belesene Bildungsbürger, der nicht nur im Hinblick auf die griechische Frage in den letzten Jahren wieder an Aktualität gewonnen haben dürfte.
Schönen Sonntag noch!.  
Angehängte Grafik:
friedrich_nietzsche_1872.jpg
friedrich_nietzsche_1872.jpg

54155 Postings, 3778 Tage heavymax._cooltrad.@ex.. txs

 
  
    
3
19.11.17 16:52
man sollte eben mehr auf die Inhalte achten, als Quellen -mit exakt gleichem Text- fix zu löschen  :(
-----------
Freie Meinungsäußerung bedeutet für viele Journalisten immer noch.. den Tod!

27185 Postings, 2225 Tage ex nur ichCDU, FDP und Grüne

 
  
    
7
19.11.17 17:08
wollen den energiepolitischen Unsinn der vergangenen Jahre auf Kosten der Stromverbraucher fortsetzen.

Eine Abkehr von der lange geplanten deutsch-russischen Gaspipeline Nord-Stream-2  .....

https://afdkompakt.de/2017/10/30/...t-die-deutsche-energiesicherheit/



 

27185 Postings, 2225 Tage ex nur ichBrandenburg: Drei terroristische

 
  
    
6
19.11.17 17:15
Straftaten in nur einem Monat und die Öffentlichkeit wurde nicht informiert

In einer Antwort der Landesregierung auf eine kleine Anfrage des AfD-Abgeordneten Thomas Jung (Drucksache 6/7519) heißt es: ?Im September 2017 wurden drei politisch motivierte Straftaten im Phänomenbereich ?religiöse Ideologie? registriert.? Dabei handelte es sich nach Angaben der Landesregierung in allen drei Fällen um terroristische Straftaten. Weitere Angaben zu laufenden Ermittlungsverfahren gefährdeten die diesbezügliche weitere Ermittlungsarbeit und wirkten sich damit bei Kenntnisnahme durch Unbefugte zum Nachteil des Bundes und der Länder aus. ?Sie sind zum gegenwärtigen Zeitpunkt als ?VS-NUR FÜR DEN DIENSTGEBRAUCH? gem. § 7 Nr.4 VSA-BB eingestuft.?
https://afdkompakt.de/2017/11/16/...tlichkeit-wurde-nicht-informiert/

 

54155 Postings, 3778 Tage heavymax._cooltrad.Jamaika is Geschichte, FDP bricht Verhandlungen ab

 
  
    
5
20.11.17 06:53
00.00 Uhr:
Die AfD hätte freilich keinerlei Ängste vor Neuwahlen!
LOL
-----------
Freie Meinungsäußerung bedeutet für viele Journalisten immer noch.. den Tod!

54155 Postings, 3778 Tage heavymax._cooltrad.Minderheitsregierung, oder Neuwahlen!

 
  
    
4
20.11.17 06:55
die SPD hat eine Koalition -nach dem altbewährten GroKO Modell- bereits erneut ausgeschlagen.
-----------
Freie Meinungsäußerung bedeutet für viele Journalisten immer noch.. den Tod!

11500 Postings, 6473 Tage TimchenNomaika ist Realität und die Petri zittert jetzt

 
  
    
4
20.11.17 06:56
-----------
Ein Optimist kauft Gold und Silber, ein Pessimist Konserven.

54155 Postings, 3778 Tage heavymax._cooltrad.weis nicht ob Merkel die Zeichen der Zeit erkennt

 
  
    
8
20.11.17 06:59
scheint da etwas träge
LOL..LOL..LOL
-----------
Freie Meinungsäußerung bedeutet für viele Journalisten immer noch.. den Tod!

54155 Postings, 3778 Tage heavymax._cooltrad.Gauland fordert Rücktritt Angela Merkels

 
  
    
3
20.11.17 13:30
Mögliche Neuwahlen, AfD begrüßt das Scheitern der Jamaika-Verhandlungen
Von red/AFP 20. November 2017 - 12:24 Uhr

Nach dem Scheitern der Jamaika-Sondierungen freut sich AfD-Fraktionschefin Alice Weidel auf mögliche Neuwahlen. Ihr Ko-Fraktionschef Alexander Gauland fordert indes den Rücktritt Angela Merkels.

http://www.stuttgarter-nachrichten.de/...-441d-906b-f983ec94377d.html
-----------
Freie Meinungsäußerung bedeutet für viele Journalisten immer noch.. den Tod!

54155 Postings, 3778 Tage heavymax._cooltrad.AfD-Landeschef Junge: Ära Merkel ist beendet

 
  
    
4
20.11.17 13:33
http://www.focus.de/regional/mainz/...-bundesvorstand_id_7869660.html
-----------
Freie Meinungsäußerung bedeutet für viele Journalisten immer noch.. den Tod!

35 Postings, 14 Tage Rosa HodenWo er doch recht hat, der alte Mann.

 
  
    
20.11.17 13:33

54155 Postings, 3778 Tage heavymax._cooltrad."Wir haben Schwarz- Grün verhindert": AfD feiert

 
  
    
3
20.11.17 20:14
20.11.2017, 11:03, Nach gescheiterten Sondierungen:
"Wir haben Schwarz-Grün verhindert": AfD feiert sich für Jamaika-Aus

http://www.focus.de/politik/deutschland/...amaika-aus_id_7869288.html
-----------
Freie Meinungsäußerung bedeutet für viele Journalisten immer noch.. den Tod!

54155 Postings, 3778 Tage heavymax._cooltrad.würden Minderheitsregierung tolerieren ohne Merkel

 
  
    
3
20.11.17 20:16
Neue Strategie ?Tolerieren? ist für die AfD jetzt kein Unwort mehr

https://www.welt.de/politik/deutschland/...etzt-kein-Unwort-mehr.html
-----------
Freie Meinungsäußerung bedeutet für viele Journalisten immer noch.. den Tod!

54155 Postings, 3778 Tage heavymax._cooltrad.Die AfD blickt mit Vorfreude auf mögliche Neuwahl

 
  
    
4
20.11.17 20:18
Scheitern von Jamaika
heute 19:09 Uhr

Die Rechtspopulisten hoffen, von Neuwahlen profitieren zu können. Für sie ist das Scheitern von Jamaika ein strategischer Erfolg.

http://www.tagesspiegel.de/politik/...egliche-neuwahlen/20608522.html
-----------
Freie Meinungsäußerung bedeutet für viele Journalisten immer noch.. den Tod!

5478 Postings, 5872 Tage der boardaufpasserDie Worte von Frau Weidel und Herrn Gauland

 
  
    
3
20.11.17 20:19
gingen wie Öl runter. Mei, so wie damals meine CDU vor Fr. Merkel!
-----------
Napoleon Bonaparte über die Deutschen
(frag' bei google)

1309 Postings, 187 Tage Sawitzki#12522. Morgengrauen

 
  
    
1
20.11.17 22:30
Die Parteigranden Meuthen und Gauland und die "Grandezza" Alice Weidel verharren noch, von Abendstimmung umfangen, in verträumter Merkeldämmerung. Durchatmen nach der kräftezehrenden Abwehr eines schwarz-grünen Alptraums ist zu dieser Stunde ihr gutes Recht, und man versteht gut, dass sie  sich konziliant geben möchten, wenn sie den um die Ecke kommenden Posterboy provokant pfeifen hören.

Indes ist Björn Höcke seiner Zeit voraus und schon mitten im Morgengrauen am Beginn einer politischen Zeitenwende angelangt und fordert Wachsamkeit und Distanz zu den Altparteien ein, damit man nicht am Ende doch noch in deren Abwärtsstrudel gerät.
https://www.facebook.com/Bjoern.Hoecke.AfD/photos/...pe=3&theater  
Angehängte Grafik:
merkel_das_ende.jpg
merkel_das_ende.jpg

250 Postings, 220 Tage SteinlausHeute abend bei hart aber fair:

 
  
    
2
20.11.17 23:11
Nach einer Umfrage würden sich 58 % der Deutschen weiterhin  Merkel als Kanzlerin wünschen.

Ich denke mal, die Umfrage ist genau so falsch und verlogen, wie diejenige um die es geht. Handelt es sich vielleicht um eine Umfrage vor 12 Jahren?  

8225 Postings, 5166 Tage .Juergen#12525, warum soll das nicht in etwa stimmen?

 
  
    
22.11.17 11:11
Zum einen wird M. seit Jahren als "die große und erfolgreiche Macherin" in den Mainstream Medien dargestellt, sodass dies auch in vielen Köpfen verinnerlicht ist.

Zum anderen wer von unserer "Politiker Gilde" hat ein ähnliches Image vorzuweisen
und könnte in  "Beliebtheit und Reputation" mit Ihr konkurieren?
-----------
Veritas odium parit.

5972 Postings, 2407 Tage ChartlordEs steht jetzt schon fest,

 
  
    
1
22.11.17 12:04
das die AfD aus der SPD politisches Hackfleisch machen wird.

Dabei braucht die AfD sich nur ganz entspannt zurücklehnen und kann zusehen, wie sich die SPD ihr eigenes politisches Massengrab selbst schaufelt. Niemals und nirgends ist es schlimmer gewesen sich von der Seite der CDU so ins Abseits zu stellen wie es die Parteiführung der SPD unter Martin Schulz getan hat. Mit der Auffassung einen "Oppositionsauftrag" erhalten zu haben, wird nur bestätigt, was unter Angela Merkel schon jeder wahrnehmen konnte : Die SPD ist nicht regierungsfähig. Alle Inhalte, die von ihr widergegeben worden sind, stammen von Mutti.

Und was will die SPD jetzt in der Opposition ?
"Etwas anders machen als Mutti es macht." Ja, was denn ? Bislang nur schmollen!
Inhaltlich wird überhaupt nichts ausgesagt, weil ansonsten der Wähler merken würde, dass man entweder gar nichts anders macht und nur weiter so stillschweigend verfährt, oder aber man springt auf den Zug der AfD und schliesst sich deren Argumenten an.

In jedem Fall aber wird der Unregierungswille vom Wähler bei der nächsten Wahl abgestraft. Entweder man wählt gleich Mutti, weil die noch regieren will und die SPD nicht, oder man wählt aus Überzeugung die AfD, weil es wirklich Zeit für eine Veränderung ist, die nur von einer neuen Partei ausgehen wird.
Grüne wird man nicht wählen, weil die aus Machtpolitik auch bereit waren in den Verhandlungen mit Mutti umzufallen und die FDP nicht, weil Schmarotzerspielchen nicht zu Genossen passen.

Bliebe nur noch der Wechsel zur Linken.
Aber genau da ist der Haken ! Genau da, wo sich die Linken momentan zur SPD unterscheiden, sind die größtenteils entweder auf Mutti´s Linie oder auf der Linie der AfD. Nur in einigen Fragen treten die für fundamentalen Marxismus ein, der allerdings schon nicht mehr mit der kapitalistischen Auffassung der sozialdemokratischen Arbeitnehmerschaft vereinbar ist. Dafür verdienen diese Beschäftigten schon zuviel Gehalt.

Egal wie hoch die übliche Fluktuation der Wählerschaft bei der nächsten Bundestagswahl sein wird, die Wählerströme werden in ungeahntem Ausmaß von der SPD abwandern und zum großen Teil die Zeit reif sehen, dass Mutti abtreten muss. Nur echte Chancen auf einen Wechsel bieten die Parteien nicht. Hier ist die Gefahr des Umfallens zu groß. Und nachdem sich alles mögliche anbietet um Frau Merkel im Amt zu halten, sind die Alternativen auf eine Partei beschränkt.

Unter dem Strich kann man jetzt sagen, dass vom Scheitern der Sondierungen die SPD, die CSU und die FDP deutlich negativ betroffen sein werden, die Linken und die CDU nicht verändert hervorgehen werden, und nur die AfD gestärkt hervorgehen wird. Besonders bemerkenswert wird die Tatsache sein, dass der Wähler ganz aufmerksam mitbekommen hat, dass nach dem Abgang von Frauke Petri die AfD geschlossen geblieben ist und nicht auseinander gebrochen ist.

Und wie gesagt, es reichen ca, 3% aus, die die AfD von der SPD bekommen muss.
Ich gehe fest davon aus, dass Martin Schulz das bereits erreicht hat. Die SPD ist auf dem Weg in die außerparlamentarische Opposition. Und die AfD wird schneller als erwartet zur Volkspartei.

Der Chartlord  

41137 Postings, 2574 Tage boersalinoStolpersteinmeier

 
  
    
1
22.11.17 12:07
So'n büschen fahrig, nöch  .....

"Im Sinne unserer Demokratie ist es angezeigt, dass Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier auch die AfD-Spitze zu Gesprächen über die aktuelle Lage nach dem peinlichen Scheitern der Jamaika-Koalitionäre einlädt?, sagte Weidel am in Berlin. Ihre Fraktion erwarte ?im Namen der Wähler einen Gesprächstermin?.

https://www.welt.de/politik/deutschland/...Termin-bei-Steinmeier.html  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
500 | 501 | 502 | 502  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Grinch