Paragon die vergessene Perle

Seite 1 von 54
neuester Beitrag: 16.02.19 09:38
eröffnet am: 10.08.11 11:38 von: stevensen Anzahl Beiträge: 1329
neuester Beitrag: 16.02.19 09:38 von: crunch time Leser gesamt: 282101
davon Heute: 48
bewertet mit 8 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
52 | 53 | 54 | 54  Weiter  

10.08.11 11:38
8

434 Postings, 3200 Tage stevensenParagon die vergessene Perle

Hallo!
Dieser Wert verdient mehr Aufmerksamkeit. Halbjahres-EPS 0,87E. Ergibt KGV von 7,3 für
das 1.Halbjahr 2011. Sollte die fundamentale Entwicklung nur in etwa so weiter laufen, würde sich das KGV für 2011 auf ca. 4-5 belaufen.
Meiner Meinung liegt hier eine klare Unterbewertung vor. Das Potential sehe ich bei mehr als 100%. Verstehe nicht, daß bei diesen wirklich sehr guten Zahlen, die heute gemeldet wurden so eine Stille herrscht.
Aber was nicht ist, kann ja noch werden.In diesem Sinne
Grüsse  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
52 | 53 | 54 | 54  Weiter  
1303 Postings ausgeblendet.

01.02.19 13:51
1

8 Postings, 385 Tage pvujovi@ kurter...

das wird schon!! Ich sehe es auch so, bald gehts hier steil hoch!! Nur meine persönliche Vermutung!  

04.02.19 16:50

2399 Postings, 2331 Tage schattenquelleJa, Deine Rakete

steigt bald....ganz gewiss  

05.02.19 16:42

11406 Postings, 2882 Tage crunch timewo soll auch der Schwung herkommen,

wenn die gewichtige Tocherunternehmung Voltabox scheinbar wieder Richtung Allzeittief unterwegs ist und die allgemeine Markterholung nicht mitmacht. Im Endeffekt ist es kein großer Unterschied, ob man Voltabox oder Paragon kauft. Am Ende bestimmt Voltabox doch die Richtung für Paragon. Und das ist aktuell eben südwärts. Vielleicht bietet sich nochmal ein spekulativer Kauf an, falls  Voltabox im Bereich des bisherigen Allzeittief nach oben wieder drehen sollte und so eventuell der Anfang eines dann folgenden Doppelbodens ausbildet.  
Angehängte Grafik:
chart_free_voltabox.png (verkleinert auf 44%) vergrößern
chart_free_voltabox.png

07.02.19 14:33

59 Postings, 3963 Tage kurterWer oder was ist Edison Research

und warum schicken die ständig die News mit einem Kursziel von 95 ? raus?
Und warum verhalten sich die Anleger nicht dem Kursziel entsprechend? :)
 

07.02.19 15:35

2 Postings, 4386 Tage hojasKurter fragt zu recht.

Das wüßte ich auch gerne wo die 95 ? herkommen.  

07.02.19 18:01

2399 Postings, 2331 Tage schattenquelleGibt es eine Quelle?

Wo genau hat Edison aktuell(!) 95€ ausgerufen?

Verbindlichst...  

07.02.19 18:08

59 Postings, 3963 Tage kurterAktuell ist die Meldung

Nur auf Ariva, 2 mal die Tage. Die Analyse wurde vor den q3 zahlen erstellt.  

07.02.19 18:17

2399 Postings, 2331 Tage schattenquelleBisher habe ich nichts gefunden

trotzdem, Danke und beste Grüße

Der heutige Sturz ins neue 52Wo-Tief sollte doch langsam den Vorstand auf den Plan rufen  

07.02.19 18:18

77 Postings, 2717 Tage Hamster999Hier der Text von Edison Research

Despite rapid growth, paragon’s shares have performed poorly since the positive reaction to half year results in August, in part due to value attribution from Voltabox which has also slipped back. Recent acquisitions of SemVox by paragon and Navitas and ACCURATE by Voltabox do not warrant the reaction, and we expect Q318 results in November to underpin market expectations. On our forecasts, paragon is now trading on an undemanding FY19 P/E of just 9.4x and our DCF remains at €95 a share.  

07.02.19 18:20

77 Postings, 2717 Tage Hamster999der Link dazu

https://www.ariva.de/news/paragon-dynamic-driving-7397863

Herr Frers könnte wirklich mal was dazu sagen. Und zwar nicht nur das wir Aktionäre alle doof sind....  

07.02.19 18:35

59 Postings, 3963 Tage kurter52 Wochen?

Tief seit 2014 oder so :)
So langsam lohnt es sich wegen der Dividendenrendite.

Hab die Analyse gefunden:
https://www.edisoninvestmentresearch.com/...18&ID=22689&LANG=  

08.02.19 15:01

11406 Postings, 2882 Tage crunch timesolange auch Voltabox so schwach bleibt

und dazu auch noch die Autobranche und entsprechend auch deren Zulieferfirmen schwach bleiben ( was wohl mindestens so lange anhalten wird wie Trump und China keinen gemeinsamen Deal finden im Zoll- &Handelsstreit) besteht kein Anlaß sich auf Paragon zu stürzen. Trump hat nun doch nicht vor im Februar einen Deal zu machen und die Standpunkte wären auch noch weit auseinander. ( => https://www.n-tv.de/wirtschaft/...-nicht-treffen-article20848578.html ).  Entsprechend leidet die Autobranche und deren Aktien auch weiter. Viele Anleger haben wohl gehofft im Februar käme da etwas zustande. Da verkaufen viele Leute erstmal wieder Werte dieser Branche. Es müßten eben mal neue positive Dinge erst wieder passieren, damit man hier eine Bodenfindung vermuten könnte. Der CEO/Großaktionär hat die Firma schonmal in die Insolvenz geführt und  ist durch die Umwandlung in die GmbH & Co KGaA quasi Alleinherrscher mit seinen Stimmrechten. Das Vertrauen in dessen Fähigkeiten in schwachen Zeiten auch gut durchzukommen und ehrlich und zeitnah zu kommunizieren ist wohl daher als eher als gering anzusehen.  
Angehängte Grafik:
chart_free_paragongmbhcokgaa.png (verkleinert auf 42%) vergrößern
chart_free_paragongmbhcokgaa.png

08.02.19 15:59

59 Postings, 3963 Tage kurterfällt und fällt

Die Leute verkaufen einfach panisch, ohne News, ohne irgendwelche Gewinnwarnungen usw.. Gerade sehe ich das man Paragon bei L&S für 15,519 ? kaufen kann und direkt bei Tradegate zu 15,78 verkaufen kann... das zeigt perfekt die Situation von Paragon/Voltabox... unglaublich  

08.02.19 16:33

11406 Postings, 2882 Tage crunch time#1317

Also ich sehe da aktuell nichts auffälliges bei LuS und Tradegate.  Ähnliche Kurse, ähnliche Spreads  
Angehängte Grafik:
paragon.jpg (verkleinert auf 46%) vergrößern
paragon.jpg

08.02.19 16:58

59 Postings, 3963 Tage kurter@crunchtime

In den Tagescharts von L&S und Tradegate zwischen 15 und 16 Uhr sieht man noch die Differenz.
Tradegate ca. 15.80 ? - 16.00 ?, L&S ca. 15,40 - 15,50 ?  

11.02.19 10:58

453 Postings, 2807 Tage PurdieParagon

ich hatte hier ja schon bei Kursen um 50 ? vor möglichen Liquidtitätsproblemen gewarnt. Der Mittelabfluss ist einfach zu hoch. Paragon muss hier Anteile von Voltabox verkaufen um zu überleben. Da bleibt Frers  nichts anderes übrig mMn. Dann könnte Paragon einen Neuanfang starten.  

11.02.19 15:14

2399 Postings, 2331 Tage schattenquelleWieso sollte er seine Anteile verkaufen

Voltabox ist das Faustpfand für Ihn. Wenn der Laden einigermaßen rund läuft, stützt das die inzwischen an der Börse weitestgehend wertlose Paragon GmbH, die es ja vor Monaten bei Kursen um 50€, einigen Foristen zufolge, schon ,,umsonst‘‘ gab.

Frers wird das alles nicht interessieren....

Der sitzt jetzt schön in seinem Aufenthaltscontainer und führt die Bauausicht in Dellbrück-Hagen. Hinter dem 32m hohen Elfenbeinturm kann er dann herrlich seine Artega-Hallen verstecken......das Schatten-Kerngeschäft...
Demnächst wir die Dividente noch eingestampft!

Aber frage doch mal den Frers-Anhänger und Foristen @Erfg hier im Thread, der wird Dir schon die passenden Hochglanz-Werbebroschüren einstellen. Ganz umsonst sicherlich;-)

Vor lauter Dieter-Hosianna hat es dem die Sprache verschlagen  

11.02.19 15:25

453 Postings, 2807 Tage Purdie@Schattenquelle

Frers wird nichts anderes übrig bleiben, Paragon geht spätestens in Q2 das Geld aus, Fremdkapital gibt ihm bei der Verschuldung niemand, eine KE bei 15 ? bringt auch nichts. Ich würde mir hier an Frers Stelle meinen Fehler eingestehen und ca. 20-30% von Voltabox verkaufen. Dann hätte Paragon immer noch eine schöne Minderheitsbeteiligung von 30-40% an Voltabox.

Und natürlich absolute Kostendisziplin. Dann hätte Paragon wieder eine Perspektive.  

11.02.19 15:43

2399 Postings, 2331 Tage schattenquelleDie Voltabox Anteile

schrumpfen auch täglich, da macht er die Rechnung ohne den berühmten Wirt. Lohnt ebenfalls nicht mehr

Der fährt den Karren wieder vor die Wand während die alten beratenden Instanzen gänzlich abgeschafft wurden. Die ersten Schuldigen sind ja die bösen Anleger, seiner Schelte zufolge
Ich frage mich, wie diese Großbaustelle finanziert wird?

Ich habe vor wenigen Tagen eine Antwort auf meine Anfrage zu der Gesamtsituation erhalten, werde diese aus rechtlichen Gründen aber nur per Boardmail weiterleiten können

Wer Interesse hat...  

11.02.19 22:25

2 Postings, 339 Tage Toto2101boardmail ....

Diese Antwort wuerde mich interessieren..... Ich sehe das auch so, die bekommen keinen Kredit mehr und sind trotz Ebit Gewinne im Cash flow negativ...., da wird irgendwann bald was passieren müssen.....  

12.02.19 17:21

2399 Postings, 2331 Tage schattenquelleRund 46 Anfragen

zu der Mail von Paragon
Eigentlich müsste die Firma höchstes Interesse an einer öffentlichen Verbreitung haben, da bin ich aber lieber auf der sicheren Seite.

Die allermeisten Nicks habe ich hier nie gehört. Zocker? Ich denke nicht alle...
Das Interesse an der Firma ist nicht erloschen, sehe ich sehr positiv. Wer sich mit wenigen Cent begnügen mag der soll es tun. Wenn die nächsten Zahlen aber nicht enttäuschen und sich im Rahmen der Prognosen der Geschäftsleitung wiederfinden, dann könnte hier der ersehnte Rebound einsetzen, aber nur ohne weitere hausgemachte Störfeuer.

Viel Glück
schattenquelle  

12.02.19 18:11

453 Postings, 2807 Tage PurdieSchattenquelle

auch wenn ich hier schon lange raus bin, so war die Paragon Story doch eine der spannendsten, die ich in 30 Jahre Börse erlebt habe, ich war hier von 10 ? bis 48 ? an Bord.

Mit tut die Entwicklung hier wirklich leid, aber Frers hat hier leider der Größenwahn gepackt. Voltabox sollte m.E. seinen Weg  jedoch gehen und somit auch Paragon retten können.

Diese Story hat wohl viele lange begeistert, daher auch die 46 Anfragen.  

13.02.19 11:50

2399 Postings, 2331 Tage schattenquelleSo ist es

Frers hat es nicht verstanden, dass derjenige der (mit-) zahlt auch derjenige ist, der die Musik mitbestimmen darf. So war es bei seiner Pleite 2009, so ist es rund 10 Jahre später auch noch.
Damals hat er als ,,Hauptschuldigen‘‘ vor der Insolvenz die IKB-Bank aus D‘dorf ausgemacht, die rund um das Insolvenzgeschehen bzw. davor, kurzfristig aus den Verhandlungen abgesprungen sind. Wer googelt, dem dürfte nicht entgangen sein, dass die genannte Bank in dieser Zeit, bedingt durch die Auswirkungen der Krise 2008, selbst in enorme Schieflage geraten ist.
Denen haben die Geschäftsbedingungen des Herrn Frers nicht ins eigene krisengeschüttelte Konzept gepasst. Und da hat man ihn schlichtweg fallen gelassen.
Die desaströse Rechtsumwandlung ist ein auf Eitelkeiten beruhender Faktor, der dem Chef, dem ganzen ,,Konzern‘‘und letztendlich den Anlegern vor die Füße gefallen ist.

Wenn ich Wachstum proklamiere, benötige ich Kapital. Wenn ich den potentiellen Geldgebern gegen das Schienbein trete, so kann ich nur dümmlich- eitel und naiv sein wenn ich glaube, dass diese Strategie aufgeht...
Der Markt hat zurückgetreten!


Wann kommen wieder gute und glaubwürdige Nachrichten aus dem Hause Paragon?




 

16.02.19 09:38

11406 Postings, 2882 Tage crunch timedie letzten Tage hat der Kurs ja wieder angezogen

da am Gesamtmarkt die Autobauer und alles aus dem Bereich Zulieferfirmen wieder mehr an eine Einigung glauben zwischen China und den USA im März. ( Trump: Die USA und China kommen beim Handelsstreit voran https://www.luzernerzeitung.ch/wirtschaft/...-kommen-voran-ld.1094534). Jetzt ist die Frage, ob man den Bereich 16,50/17,00 nachhaltig überwinden kann. So richtig dynamisch sah es noch nicht aus. Ob die reine Hoffnung auf den Polit-Deal  alleine den Kurs weiter vorauseilend  antreibt oder will man dann doch erstmal die Fakten abwarten? Wird man abwarten müssen.  

 
Angehängte Grafik:
chart_quarter_paragongmbhcokgaa.png (verkleinert auf 50%) vergrößern
chart_quarter_paragongmbhcokgaa.png

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
52 | 53 | 54 | 54  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben