Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Seite 1 von 2987
neuester Beitrag: 18.08.17 04:28
eröffnet am: 04.11.12 14:16 von: permanent Anzahl Beiträge: 74655
neuester Beitrag: 18.08.17 04:28 von: Sufdl Leser gesamt: 6574041
davon Heute: 3812
bewertet mit 98 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2985 | 2986 | 2987 | 2987  Weiter  

20752 Postings, 5017 Tage permanentÖkonomen streiten über Verteilungsfrage

 
  
    
98
04.11.12 14:16

Wirtschaftswissenschaften : Ökonomen streiten über Verteilungsfrage 13:15 Uhr Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Die Einkommensungleichheit destabilisiert die Volkswirtschaften, sind

... (automatisch gekürzt) ...

http://www.handelsblatt.com/politik/international/...age/7328592.html
Moderation
Moderator: ksu
Zeitpunkt: 06.10.14 08:32
Aktionen: Kürzung des Beitrages, Threadtitel trotzdem anzeigen
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen
Original-Link: http://www.handelsblatt.com/politik/...gsfrage/7328592.html

 

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2985 | 2986 | 2987 | 2987  Weiter  
74629 Postings ausgeblendet.

10922 Postings, 3198 Tage daiphongLearner, Malko meint es ja gar nicht so

 
  
    
1
17.08.17 20:08
Du hast von ihm nichts zu befürchten, er hat nichts gegen Immigranten, solange sie fleißig und anständig sind und für ihn arbeiten. Sein totaler Weltkrieg geht gegen die USA, die Engländer, die Preußen und natürlich immer die SPD, er ist halt ein Konföderierter und ein Erzkatholik.  

944 Postings, 1581 Tage gnomoner kann nichts dafür

 
  
    
4
17.08.17 20:12
es sind seine gene.  

944 Postings, 1581 Tage gnomones geht oft um dich, fill

 
  
    
2
17.08.17 20:27
aber nicht immer!  

3797 Postings, 828 Tage Vanille65learner, mit welchen Mitteln

 
  
    
4
17.08.17 21:05
soll man sonst Grenzen "verteidigen" ? Eventuell mit weißem Spray, dass man auf dem Boden sprüht ? Läuft sehr erfolgreich in der Bundesliga !  

7094 Postings, 1634 Tage Canis AureusVolksverräter-Rufe bei Merkel-Auftritten

 
  
    
8
17.08.17 21:09

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ist bei einem Wahlkampfauftritt in Sachsen massiv beschimpft worden. Mehr als 100 Menschen aus dem Dunstkreis der asyl- und fremdenfeindlichen Pegida-Bewegung und Anhänger der AfD empfingen die Kanzlerin in Annaberg-Buchholz mit einem Trillerpfeifen-Konzert und riefen "Haut ab, Haut ab!". Merkel wurde von Polizei geschützt.Auf dem Marktplatz herrschte zu Beginn ein ohrenbetäubender Lärm.  ,,,

 

3797 Postings, 828 Tage Vanille65Grenze und verteidigen

 
  
    
2
17.08.17 21:11
impliziert was ? Schaumstoffbälle ?

Was bleibt übrig, wenn die politische und überaus menschliche Grenze Bundesamt für Migration unfähig ist ?  

3797 Postings, 828 Tage Vanille65kotzt mich an diese Weichspülerei,

 
  
    
2
17.08.17 21:18
Jedes Kind braucht seine Grenzen, selbst dafür sind wir nicht mehr fähig !  

7094 Postings, 1634 Tage Canis AureusMigranten Terror: Marokkaner Driss Oukabir

 
  
    
3
17.08.17 21:19

wird als einer der Täter verdächtigt:

Oukabir soll das Tatfahrzeug bei der Firma Telefurgo gemietet haben; dazu einen zweiten Transporter, der rund 60 Kilometer von Barcelona entfernt vor einem Burger-King-Restaurant gefunden wurde. ...


	Terroranschlag mit Transporter auf La Rambla in Barcelona: Tote, Verletzte -	News Ausland -	Bild.de
Ein brutaler Terroranschlag erschüttert Barcelona!Am frühen Abend ist ein Fiat-Transporter auf der berühmten Einkaufsstraße ?La Rambla? in eine Menschenmenge gerast. 13 Personen sollen getötet worden
 

7094 Postings, 1634 Tage Canis AureusMigranten sollten keine Autos mehr mieten dürfen

 
  
    
2
17.08.17 21:21
Fahrerlaubnisse sind einzuziehen, geschlossene Abschiebelager für alle Gefärder!  

7094 Postings, 1634 Tage Canis AureusNizza, Berlin, Barcelona - immer der gleiche Mist

 
  
    
4
17.08.17 21:22
und dreiste Politiker wie Merkel machen weiter wie immer!  

3797 Postings, 828 Tage Vanille65Es geschieht uns aber recht, vom Sockel der

 
  
    
2
17.08.17 21:26
grenzenlosen Freiheit gestoßen zu werden. Gefröhnt und verlockt haben wir damit.
Die neue Zeit wird den  Bescheidenen und Disziplinierten gehören. Wer das sein wird ?
 

16533 Postings, 2387 Tage zaphod42Nach Dünkirchen

 
  
    
3
17.08.17 21:43
war man in England auch nicht mehr frei, denn Chamberlains Appeasement führte zur Katastrophe.

Dann kam Churchill und "Blut, Schweiß und Tränen".

Und dann kam die Freiheit wieder.

So ist wohl der Kreis des Lebens...  

3797 Postings, 828 Tage Vanille65zaphod42,

 
  
    
1
17.08.17 21:56
den Kreis des Lebens gibt es mit Sicherheit, war immer so, wird immer so bleiben.
Die sehr langfristige Aufwärtswelle wurde 2001 mit dem Platzen der Internetblase gebrochen.
Jetzt geht's halt 50 Jahre bergab, so ist das Leben und in fünfzig Jahren geht es wieder bergauf,
vermutlich mit den Hintern Richtung Mekka.
Egal, jeder in seiner Generation dachte, es wurde in der jeweiligen Geschichte so viel Wissen angehäuft das das was einmal gewesen ist nicht mehr eintreten kann. Trotzdem tat es das !
 

3797 Postings, 828 Tage Vanille65wieso Hintern ?

 
  
    
17.08.17 21:59
hat sich einfach so ergeben, sorry.  

16533 Postings, 2387 Tage zaphod42Blut, Schweiß und Tränen

 
  
    
17.08.17 22:22
Da müssen wir jetzt durch.

Danke, Merkel.  

27700 Postings, 3359 Tage Fillorkill#79 Land für Land wählt die Jugend rechts

 
  
    
1
17.08.17 22:27
Veröffentlicht am 13.12.2015, der Zeit des völkischen Sommermärchens. Ein Märchen, dass die Generation 70+ damals gerne erzählt hat, weil sie in der nachholenden Revolte gegen die eigene bürgerliche Herkunft auf sowas wie eine zweite Jugend zu spicken hoffte - wenigstens einmal im Leben sich so richtig böse, so richtig wütend am Tisch daneben zu benehmen und dabei dann auch noch den Queerdenker zu mimen das Motto dieser sich enthemmenden Bürgerlichkeit. Die reale Jugend wählt allerdings so:

 
Angehängte Grafik:
age-01_(1).png (verkleinert auf 49%) vergrößern
age-01_(1).png

16533 Postings, 2387 Tage zaphod42#46

 
  
    
2
17.08.17 22:43
Fill, vielleicht eine Erscheinung des Alters, dass du Postings nicht mehr durchliest, sondern nur noch auf Trigger-Wörter abscannst. In meinem Posting #46 zitierte ich die WELT, die beschrieb, wie Land für Land immer mehr die Jungend rechts wählt.

Es ist ein TREND, der nicht in jedem Land gleich schnell verläuft. D und GB hinken zweifelsohne hinterher. Jedoch können wir sicher sein, dass im Sept. viel mehr Jugendliche Rechts wählen als 2013. Meine Beobachtung er Jugend ist: Sie sucht nach Identität. Manche finden sie bei der Antifa, viele mittlerweile jedoch im Deutschen und der Abgrenzung zu den temporär Zugereisten und ihrer Religion.

Wie weit der Trend schon ist, siehe Artikel der WELT:

"In Frankreich gewann der Front National (FN) die erste Runde der Regionalwahlen ? und wurde bei jungen Wählern zur stärksten Kraft. Auch die ungarische Jobbik-Partei, die österreichische FPÖ und die britische Ukip haben viel jungen Zulauf. Sogar die niederländische Jugend ? waren das nicht die mit den Coffeeshops und Rastalocken? ? wählte in einer Schülerwahl Geert Wilders, den Chef der dortigen Rechtspartei, auf Platz eins."  

10922 Postings, 3198 Tage daiphongmit Deutschland hat #46 nichts zu tun, auch #47

 
  
    
2
17.08.17 23:55
Rechtsradikalismus und Linksradikalismus spielen bei ihnen keine Rolle, da machen sich isolierte linke wie rechte Revolutionäre immer völlig falsche Hoffnungen. In Deutschland geht es eher relaxed zu, und die Jungen wählen ganz ähnlich wie die Alten. Es gibt es Europa einige ähnliche Entwicklungen, das Vertrauen in zentrale gesellschaftlichen Institutionen ist stark abgesunken, 87% sehen die steigende Ungleichheit in ihrem Heimatland. Allerdings sieht in Frankreich, Spanien, Italien, Griechenland die Welt doch deutlich anders aus als in Deutschland.

"Einer Studie der europäischen Rundfunkanstalten zufolge vertraut die große Mehrheit junger Menschen in Europa den politischen, medialen und religiösen Institutionen kaum noch.
Demnach gaben 82 Prozent der befragten 18- bis 34-Jährigen an, wenig bis gar kein Vertrauen in die Politik zu haben. 45 Prozent sagten sogar, "überhaupt kein" Vertrauen zu haben. Insgesamt wurden 200.000 junge Menschen befragt.
Aus der mit Generation What? betitelten Befragung lässt sich allerdings auch ablesen, dass die Situation hierzulande anders ist. Junge Deutsche gaben nur zu 23 Prozent an, der Politik völlig zu misstrauen. Verglichen mit den anderen europäischen Staaten ist das niedrigste Wert.
Fast am stärksten unterscheidet sich die Einstellung junger Deutscher damit von jener der jungen Franzosen (62 Prozent) und Italiener (60 Prozent). In diesen beiden Ländern misstrauen zwei Drittel der Politik völlig. Nur junge Griechen sind noch kritischer: In dem stark verschuldeten Land sind es 67 Prozent.

Angst vor Ungleichheit und sozialem Abstieg
Zu den Ergebnissen passt, dass die Jungen in Europa außerdem eine wachsende gesellschaftliche und ökonomische Ungleichheit beklagen. 87 Prozent sagten, dass die Ungleichheit in ihrem Heimatland zunehme. Nur ein Fünftel von ihnen hat das Gefühl, für die eigene Arbeit fair bezahlt zu werden.
Dennoch blickt mehr als die Hälfte der jungen Europäer optimistisch in die eigene Zukunft, obwohl 40 Prozent damit rechnen, dass es ihnen im Vergleich zu ihren Eltern schlechter gehen wird. Am pessimistischsten sind dabei Griechen, Italiener, Franzosen und Spanier. Rund zwei Drittel aller Befragten fürchten einen wachsenden Nationalismus in Europa, hier sind die Ängste vor allem in Deutschland und Griechenland hoch.
Ein doppeldeutiges Bild ergibt sich bei der Bewertung der Europäischen Union. 59 Prozent der Befragten haben durchschnittlich kein oder nur ein geringes Vertrauen in die EU. Gleichzeitig wollen aber 71 Prozent der jungen Leute, dass ihr Land EU-Mitglied bleibt. "Trotz ihrer Fehler wird die Europäische Union von dem Großteil der jungen Europäer als nützlich für das eigene Land wahrgenommen", schreiben die Autoren der Studie.

Kaum Vertrauen in Religionen und Medien
Auch die religiösen Institutionen kommen in der Umfrage schlecht weg. Mit 58 Prozent vertraut durchschnittlich jeder zweite junge Europäer den christlichen Kirchen und anderen Religionsgemeinschaften nicht. 23 Prozent sind skeptisch. Nur drei Prozent bejahen sie und sprechen ihnen ein vollkommenes Vertrauen aus.
Am schlechtesten kommen europaweit allerdings die Medien weg. Durchschnittlich nur zwei Prozent stehen völlig hinter den Medien in ihrem Land. Demgegenüber haben 39 Prozent überhaupt kein Vertrauen und 41 Prozent sind skeptisch. "Vor dem Hintergrund, dass die Glaubwürdigkeit der Medien essenziell für einen demokratischen Staat ist, sind diese niedrigen Vertrauenswerte alarmierend"....
http://www.zeit.de/politik/ausland/2017-04/...liche-politik-vertrauen  

27700 Postings, 3359 Tage FillorkillFN wurde bei jungen Wählern zur stärksten Kraft

 
  
    
18.08.17 00:11
So sieht die Realität in F für 70 + aus:

Rechtsradikale und Rechtskonservative 55%
Linksliberale                                            27 %
Linke                                                       11 %

Und 18 +

Rechtsradikale und Rechtskonservative 30 %
Linksliberale                                            18%
Linke                                                        40%  
Angehängte Grafik:
france-elections-2017-age-group-vote.jpg (verkleinert auf 87%) vergrößern
france-elections-2017-age-group-vote.jpg

27700 Postings, 3359 Tage Fillorkillso, noch viel spass im fake-universum

 
  
    
1
18.08.17 00:14
Ab morgen bin ich wirklich wirklich clean. Nur heute hab ich nochmal geswinigelt, Learner zuliebe natürlich  

10922 Postings, 3198 Tage daiphongjetzt müsste man nur noch herausfinden,

 
  
    
18.08.17 00:24
ob man politisch am Anfang, in der Mitte oder am Ende des Lebens klüger ist.

Die Alten In Frankreich zB wählten wen radikal ab?         ....Le Pen     ....UND die Linken.  

10922 Postings, 3198 Tage daiphongpasst leider nicht in Fillorkills Weltbild ;-o)

 
  
    
18.08.17 00:41
aber sehr viel passt da ja eh nicht rein.

Melanchton+Le Pen  davon Le Pen    
18+   51%                 21%
25+   48%                 24%
35+   51%                 29%
50+   48%                 27%
60+   34%                 19%

70+   19%                 10%

 

10922 Postings, 3198 Tage daiphongMélenchon

 
  
    
18.08.17 00:55

7419 Postings, 2053 Tage Zanoni1#652 Es ist eben ein binäres Weltbild,

 
  
    
18.08.17 01:57
in dem es nur Faschisten und Antifaschisten geben kann. Was dabei herauskommt ist dann ein gleichsam oberflächliches wie assoziatives screening  ...das dann mit all seinen Verbogen- und Verschrobenheiten dafür allerdings fill'igran in 4K und 6D aufgelöst werden soll. ;-)

Zum gesellschaftlichen Frieden, oder auch zu irgendeiner echten Bekämpfung von tatsächlichen faschistischen Strömungen oder Gefährdungen trägt dieser Unsinn allerdings etwa Null-Komma-Null-Prozent bei ... und schlauer wird man von solchen fehlgehenden Polarisierungen ja nun auch nicht.

 

4973 Postings, 2819 Tage SufdlLach mich wech

 
  
    
18.08.17 04:28
Die Einteilung in rechts"radikal" und links"liberal" ist falsch.

Die wahren Radikalen sind und waren die linken, die stark genug wurden ihre kranke Ideologie gegen das Volk durchzusetzen (Pol Pot-rote Khmer, Nordkorea, Mao China... Diese üblen Linksradikalen haben millionen Menschenleben auf dem Gewissen.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2985 | 2986 | 2987 | 2987  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben