Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Seite 1 von 3086
neuester Beitrag: 18.10.17 14:41
eröffnet am: 14.07.17 09:47 von: delannoy17 Anzahl Beiträge: 77130
neuester Beitrag: 18.10.17 14:41 von: Malko07 Leser gesamt: 7623281
davon Heute: 9582
bewertet mit 100 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
3084 | 3085 | 3086 | 3086  Weiter  

20752 Postings, 5078 Tage permanentÖkonomen streiten über Verteilungsfrage

 
  
    
100
04.11.12 14:16

Wirtschaftswissenschaften : Ökonomen streiten über Verteilungsfrage 13:15 Uhr Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Die Einkommensungleichheit destabilisiert die Volkswirtschaften, sind

... (automatisch gekürzt) ...

http://www.handelsblatt.com/politik/international/...age/7328592.html
Moderation
Moderator: ksu
Zeitpunkt: 06.10.14 08:32
Aktionen: Kürzung des Beitrages, Threadtitel trotzdem anzeigen
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen
Original-Link: http://www.handelsblatt.com/politik/...gsfrage/7328592.html

 

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
3084 | 3085 | 3086 | 3086  Weiter  
77104 Postings ausgeblendet.

584 Postings, 372 Tage KatzenpiratRedneck Revolt

 
  
    
2
17.10.17 16:33

In den USA organisieren sich immer mehr weisse Arbeiter*innen gegen Kapitalismus und Rassismus. Die Organisation Redneck Revolt schliesst Waffentraining in ihren Kampf gegen den Klassenfeind ein. Sie sind Trump Gegner und bekämpfen die extreme Rechte.

Redneck Revolt ist in über 30 lokalen Chapters organisiert, in sogenannten John Brown Gun Clubs trainieren sie den Umgang mit Waffen. In Staaten, wo das offene Tragen erlaubt ist, tragen sie diese auch auf antifaschistischen Demonstrationen.
https://en.wikipedia.org/wiki/Redneck_Revolt

(Zap, Malko & Söhne, das kann dann halt auch passieren, wenn man die von euch erhoffte Waffenliberalisierung zu Ende denkt.)

Members of the John Brown Gun Club and Redneck Revolt protest outside the Phoenix Convention Center, Tuesday, Aug. 22, 2017, in Phoenix.

 
Angehängte Grafik:
john_brown_2.jpg (verkleinert auf 26%) vergrößern
john_brown_2.jpg

11252 Postings, 3259 Tage daiphongda sieht man schön, was für einen Schuss

 
  
    
17.10.17 18:04
die Katzenpiraten und Fillorkills haben....  

28605 Postings, 3420 Tage FillorkillRedneck Revolt ist in über 30 lokalen Chapters org

 
  
    
1
17.10.17 18:31
Ja, das hat auch was unfreiwillig selbstironisches, wenn Rechte in Foren zur (illegalen) Bewaffnung und lethaler Selbstjustiz aufrufen und dann glauben, ihresgleichen wären die einzigen die dann mit der Pumpgun durch die Strassen laufen.  

28605 Postings, 3420 Tage Fillorkillherr professor, wird österreich jetzt wieder braun

 
  
    
3
17.10.17 18:45
...Leggewie: Österreich geht es wirtschaftlich im Durchschnitt noch besser als Deutschland, die Arbeitslosenquote liegt noch niedriger. Das Niveau wohlfahrtsstaatlicher Absicherung ist weit weniger durchlöchert als bei uns oder in anderen OECD-Staaten. Wenn es eines Beweises bedurfte, dass es nicht Armut und Arbeitslosigkeit sind, die Menschen nach rechts treiben, sondern dass es kulturelle Gründe sind, zum Teil blanker völkischer Rassismus, ganz oft eine autoritäre Grundeinstellung, dann hat ihn Österreich am Sonntag geliefert....

http://www.zeit.de/politik/ausland/2017-10/...laus-leggewie-interview  

48752 Postings, 6565 Tage KickyWarum wurde Ilyas A. nicht abgeschoben?

 
  
    
17.10.17 20:42
der Tiergartenmörder war der Polizei gut bekannt. Er war mit seiner Familie bereits 2012 nach Deutschland gekommen. Diese wurde von der Behörde in Mecklenburg-Vorpommern nach Polen zurück abgeschoben, woher sie gekommen waren...2014 kehrte der junge Tschetschene zurück und stellte wieder einen Asylantrag. Er erhielt eine Duldung bis 2015...kurz darauf begann er mit seinen Straftaten, zuerst Diebstähle,dann innerhalb von 5 Tagen 3 Überfälle auf Senioren.

" Am 25. Juni 2015 beraubte er eine schwerbehinderte 75-Jährige und verletzte sie schwer. Einen Tag darauf überfiel Ilyas A. eine 87-jährige Rentnerin, schlug sie und erbeutete dabei 100 Euro. Am 29. Juni war erneut eine Seniorin sein Opfer. Bei der 98-Jährigen erbeutete er eine Tasche mit 200 Euro...Einen Tag darauf überfiel Ilyas A. eine 87-jährige Rentnerin, schlug sie und erbeutete dabei 100 Euro. Am 8. September wurde er unter anderem wegen Raubes und vorsätzlicher Körperverletzung vom Amtsgericht zu einer 18-monatigen Haftstrafe verurteilt. Zwei Monate später kündigte die Ausländerbehörde an, ihn nach der Entlassung aus dem Gefängnis aus Gründen der öffentlichen Ordnung und Sicherheit nach Russland auszuweisen..."
https://www.welt.de/vermischtes/article169705011/...-abgeschoben.html

das misslang, angeblich weil er erst 17 war und Russland ihn nicht nehmen wollte. aber er hätte natürlich nach Polen zu seiner Familie abgeschoben werden können

Es ist unverständlich, wie fahrlässig die Berliner Behörden handeln. Man muss nur mal das Gutachten über Anis Amri und die Berliner Behörden lesen

ähnlich der Tagesspiegel
http://www.tagesspiegel.de/themen/reportage/...t-system/20468616.html

" Weil er noch minderjährig ist ? damit begründen die Behörden anscheinend auch, weshalb A. auch nach Verbüßung seiner Haftstrafe ? im Dezember 2016 wird er aus der Strafvollzugsanstalt Plötzensee entlassen ? nicht ausgewiesen wird. In solchen Fällen sei sicherzustellen, dass im Heimatland jemand den Minderjährigen in seine Obhut nimmt. Doch man habe vergeblich auf Rückmeldung aus Russland gewartet. A. bleibt.  Vom Fahrraddiebstahl zur schweren Körperverletzung: Mit einer Straftat anfangen ? und sich dann langsam steigern. Vielleicht eine typische kriminelle Karriere. Muss auch ihr weiterer Verlauf als typisch betrachtet werden? Der Umgang der Ämter damit? ... Bereits am 10. August war er volljährig geworden. "
 

48752 Postings, 6565 Tage KickyDie Ratlosigkeit der Kirche zu den Obdachlosen im

 
  
    
17.10.17 21:24
Tiergarten
http://www.tagesspiegel.de/berlin/...der-naechstenliebe/20456190.html

"...Die Obdachlosen liegen an einer Mauer der Kaiser-Friedrich-Gedächtnis-Kirche, die Bank steht an einem Weg, der von einer Straße des Hansaviertels in den Tiergarten führt, direkt neben der Kirche. Krüger ist Küster der Kirche. Ein kleiner, 70-jähriger Mann mit leiser Stimme. In dieser Stimme liegt jetzt eine Mischung aus Verzweiflung, Trauer und Wut. ?Früher haben auf dieser Bank viele Menschen gesessen?, sagt Krüger. ?Jetzt ist hier niemand mehr.?
Er sieht die Gründe dafür, natürlich, mit seiner leisen Stimme zählt er sie auf. Aggressive Obdachlose, die an der Kirche oder in der Nähe hinterm früheren Pfarrhaus lagern, afghanische Drogensüchtige, die auch an der Kirche übernachteten, die Müllhalden um die Kirche, der Drogenstrich gleich hinter der Kirche, die jungen Männer, die sich auf der Wiese prostituieren...."

http://www.tagesspiegel.de/berlin/...der-naechstenliebe/20456190.html

neuerdings lagern sie auch links vom Eingang zur U-Bahn am Hansaplatz sogar mit Matratze mindestens 6 Leute .. auffällig ist ,dass man kaum noch Menschen trifft im Tiergarten, nicht einmal mehr Hundebesitzer  

11252 Postings, 3259 Tage daiphongunsere zwei weissen (Propaganda-) Arbeiter*innen

 
  
    
17.10.17 21:54
wollen also mit ihren Pumpgun in Deutschlands Straßen den ganzen Kapitalismus samt Rassismus und Klassenfeind wegpusten...  Sie propagieren offenbar so ne Art alternativen Faschismus als Faschismus-Alternative.  
Über dieses Stöckchen springt heute - außer ihnen selbst - aber kein Mensch mehr
 

11252 Postings, 3259 Tage daiphongFuk zitiert falsch in #09 Das richtige Zitat:

 
  
    
2
18.10.17 02:53
"ZEIT ONLINE: Wird Österreich jetzt wieder braun?

Leggewie: Bitte keine Dramatisierung. [also im Gegenteil: nein!]
Der FPÖ-Vorsitzende Strache hat sich im Grunde schon verbraucht. Der wird mit seiner Partei eher braver Juniorpartner der ÖVP sein. Ich glaube auch nicht, dass sich Österreich in Richtung eines Öxits bewegen wird. Dem steht schon eine ÖVP-Kanzlerschaft entgegen.
Aber Österreich wird sich in die Front der vor allem mittel- und osteuropäischen Staaten einreihen, die gegen eine rationale Flüchtlingspolitik [sic! ] sind. Die überhaupt eine Aufgabe nationalstaatlicher Souveränität und ein vertieftes Europa ablehnen. Die Schwierigkeiten für den französischen Präsidenten Macron mit seinen Vorschlägen zur Weiterentwicklung Europas und für Merkel sind nicht weniger geworden."

- Österreich wird nicht braun, nur weil es eine politische Rechtsverschiebung gibt.

- der ungehinderte Durchmarsch von so 2 Millionen Migranten quer durch Europa und und speziell über 1 Million durch Österreich sowie die dadurch erzwungene Aufnahme von 125.000  war definitiv keine "rationale Flüchtlimgspolitik", dazu redet L. nur Unsinn, sondern hat das Land regelrecht geschockt.

- es gibt in dieser Frage in Österreich wie in ganz Europa kein "weiter so" und umgekehrt bisher gerade keine keine "rationale Flüchtlimgspolitik", solange nicht eindeutig besprochen und umgesetzt ist, wie die EU-Außengrenzen nachhaltig gegen illegale Immigration aus Außereuropa gesichert werden.

- Österreich hat spezielle Probleme mit sehr hoher Immigration aus seiner Nachbarschaft über die innereuropäischen EU-Außengrenzen und die EU-Binnengrenzen. Der Ausländeranteil ist mit am höchsten in Europa, sogar glattweg 50% höher als in Deutschland.

- Insbesondere in Wien hat schon über 50% der Bevölkerung einen ausländischen Migratonshintergrund, fast das dreifache wie sonst in Österreich. Der Ausländeranteil in Wien stieg in 10 Jahren von 18% auf 28% (zum Vergleich Berlin heute: 18%. Bev mit MGH: 30%)

- durch die sehr hohe Immigration insbesondere in die Großstädte entwickelt sich die gesamte Bevölkerung in Wien deutlich anders als der Rest des Landes. Im vergleichsweise sehr großen Wien wohnt aber immerhin volle 20% der Bevölkerung Österreichs. Das führt zu erheblichen Spannungen im ganzen Land.

- Vielleicht lässt Österreich ahnen, was politisch auf Deutschland zukäme, falls die Zuwanderung im bisherigen Umfang weiter betrieben würde - was mMn nicht durchsetzbar ist.  Das reine Zuwanderungswachstum der Ökonomie und Vermögen ist nicht stabil, wie sich auch nach dem Brexit an starker Währungsabwertung etc. Abwertung zeigt. Es könnte bei negativer Demographie nur durch immer weiter ansteigende Zuwanderung in die Großstädte hinein erhalten werden, die aber soziokulturell nicht integrierbar ist.  

11252 Postings, 3259 Tage daiphongDer Leiter des Inlandsgeheimdienstes MI5,

 
  
    
1
18.10.17 03:04
Andrew Parker, sagte bei einer Rede in London, derzeit liefen mehr als 500 Ermittlungen zu insgesamt etwa 3000 Menschen, die in extremistische Aktivitäten involviert seien. Zusätzlich gebe es die mehr als 20.000 Menschen, die den Behörden wegen extremistischer Aktivitäten bekannt seien. Das seien Terrorismus-Ermittlungen in noch nie dagewesenem Ausmaß.

Britische Sicherheitskräfte hätten in den vergangenen vier Jahren 20 islamistische Anschläge verhindert, davon allein sieben in den vergangenen sieben Monaten. Großbritannien wurde in diesem Jahr bereits fünf Mal Ziel eines Anschlags. Dabei wurden insgesamt 35 Menschen getötet.
http://www.n-tv.de/politik/...storischem-Ausmass-article20088781.html  

16955 Postings, 4110 Tage Malko07Die Verwahrlosung unserer

 
  
    
2
18.10.17 10:42
Großstädte schreitet mit großen Schritten voran. Endlich werden wir eine offene Gesellschaft à la Spanisch Harlem in NY. Die Gründe dazu sind vielfältig:

 - linke Jugendliche (ANTIFA-Jünger) finden es toll Privateigentum zu verschmieren damit es nicht mehr so klinisch sauber aussieht. So wollen sie Gerechtigkeit herstellen.

- die unsinnige Freizügigkeit in der EU lockt Massen aus Bulgarien und Rumänien an die sich hier als Bettler oder Diebe durchschlagen. Mit dem Erlös vom Sammeln Pfandflaschen geht es ihnen besser als zu Hause. Oft sind es Roma und ihre Regierungen rufen nicht mal die EU-Hilfen zur Unterstützung dieser Minderheiten ab. Lieber sehen sie diese armen Menschen nach Nordeuropa ziehen. Dann sind sie sie los. Sie kampieren oft im Freien.

- immer mehr illegale Migranten, die zum Teil keine Anerkennung erhalten haben respektive sich nie gemeldet haben, versuchen in den Großstädten Geld dazu zu verdienen. Viele davon verdingen sich als Arbeitssklaven, gehen auf den Strich und dealen mit Drogen. Sie brauchen das Geld zusätzlich zur Stütze um ihre Schulden bei den Schleusern abzutragen respektive weil ihr Clan zu Hause regelmäßige Überweisungen erwartet. Sie kampieren oft im Freien.

Verwaltung und Politik trauen sich nicht hier durchzugreifen. EU-Regeln, auch wenn nicht ausreichend und unsere Gesetze würden ein stringenteres Durchgreifen erlauben. In manchen Städten sind Stadtsatzungen allerdings nicht ausreichend, wären aber einfach zu erweitern. Lässt die Politik die Verwahrlosung weiter so zu, braucht sie sich nicht zu wundern dass sie immer mehr Feinde der EU heranzüchtet und die AfD noch erfolgreicher wird. In der EU stimmt etliches nicht. Darunter fallen auch Dienstleistungen über Grenzen hinweg mit denen Arbeitnehmer schlimm ausgebeutet werden. Bedingt durch die illegale Migration gibt es zwischenzeitlich in der europäischen Agrarwirtschaft eine richtige Sklavenhaltung. Schaut man sich die Budendörfer in Apulien auf den Plantagen an, bleibt nur festzustellen wie menschlich man in den Südstaaten der USA mit den Sklaven umgegangen ist. Aber wahrscheinlich gehört diese Sklavenhaltung auf den Plantagen und auf dem Strich in den Großstädten zur neuen weltoffenen Gesellschaft.

 

16955 Postings, 4110 Tage Malko07In der Ferne hört man

 
  
    
1
18.10.17 10:54
schon leise das Totenglöcklein bimmeln. Für Großbritannien? Eventuell, aber sicherlich für die EU. Die Zentrifugalkräfte steigen auf allen Gebieten und leider wird uns dann, wegen dem Unvermögen der Politik in Brüssel, Paris und Berlin, der Topf um die Ohren fliegen. Die Strategie, zu versuchen alles auszusitzen und ansonsten ein "weiter so" wird auch Spanien und Italien nicht bekommen.
Brexit-Verhandlungen: Folgen des EU-Austritts
Ein ungeordneter Austritt Großbritanniens aus der EU schien lange kaum wahrscheinlich. Jetzt wandelt sich die Stimmung. Steuert London...
 

48752 Postings, 6565 Tage KickyKatastrophale Zustände im Berliner LKA

 
  
    
2
18.10.17 11:41
https://www.welt.de/politik/deutschland/...aende-im-Berliner-LKA.html
"..Jost sagte, nur drei der nachträglich festgestellten 14 Vergehen Amris hätten möglicherweise für einen Haftbefehl gereicht. Am schwersten wiegt demnach die Festnahme Amris Ende Juni 2016 in Friedrichshafen, als Beamte gefälschte Dokumente bei dem als Gefährder bekannten Amri fanden. ?Da wurde alles falsch gemacht, was man falsch machen kann?, sagt Jost.
Er warf den Landeskriminalämtern Berlins und Nordrhein-Westfalens, die für Amri zuständig und über diesen umfassend informiert waren, Untätigkeit vor. Die Beamten hätten nicht ihren ?Hintern bewegt? und Amri während dessen zwei Tagen im Friedrichshafener Gewahrsam vernommen.Der zuständigen Abteilung 5 des Berliner LKA bescheinigte Jost ?katastrophale Zustände?.."


der Spiegel zählt die Versäumnisse detailliert auf,
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/...-anschlag-a-1148305.html
angefangen bei der Haft in Italien nach der er hätte abgeschoben werden sollen
".. doch sein Heimatland stellt ihm keine Papiere aus, weshalb die italienischen Behörden ihn ziehen lassen. Bei seiner Einreise nach Deutschland gibt er dann in Freiburg einen neuen Namen und ein neues Geburtsdatum an - und schon ist er ein Mensch ohne Vergangenheit...Drei Wochen später wird Amri sich dann bei den Berliner Ausländerbehörden wiederum anders nennen....Das Landeskriminalamt (LKA) Nordrhein-Westfalen stuft Anis Amri als Gefährder ein. Zugleich versucht die Behörde, im Düsseldorfer Innenministerium eine Abschiebung des Islamisten nach Paragraf 58a Aufenthaltsgesetz zu erreichen.... Doch die ausländerrechtlichen Fachleute aus der Abteilung 1 des Ministeriums nehmen an, dass sie nicht genug Belastendes für ein verwaltungsgerichtliches Verfahren gegen Amri zusammen haben..."
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/...-anschlag-a-1148305.html  

48752 Postings, 6565 Tage KickyPolizeigrosseinsatz gg Erkrather Hells Angels

 
  
    
18.10.17 11:53
" Hintergrund ist ein Verbot einer im Großraum Erkrath aktiven Gruppe der Hells Angels und deren Teilorganisation Clan 81 Germany durch das Innenministerium, wie die Polizei in Essen mitteilte. Zweck und Tätigkeit des Rockerclubs und seiner Mitglieder verstießen gegen Strafgesetze, hieß es in der Begründung.
«Der Rechtsstaat nimmt nicht hin, dass Parallelgesellschaften wuchern, in denen seine Autorität und das Gewaltmonopol missachtet werden», erklärte der NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) laut Mitteilung. Deshalb sei das Verbot ein wichtiges Signal....«Die Mitglieder des Vereins sind nachweislich kriminell. Ihr Alltag besteht aus Gewalt, Waffen, Drogen und Zwangsprostitution», erklärte Innenminister Reul...."

http://www.wz.de/lokales/kreis-mettmann/erkrath/...ganz-nrw-1.2538346  

28605 Postings, 3420 Tage Fillorkillin Wien hat schon über 50% der Bevölkerung

 
  
    
2
18.10.17 12:23
Hier mal die Fakten: 2016 betrug der Anteil der Wienerinnen und Wiener mit ausländischer Herkunft 38 Prozent (704.902). 504.197 (27 Prozent) der Wienerinnen und Wiener haben eine ausländische Staatsangehörigkeit, 217.903 besitzen einen Pass aus einem EU/EFTA-Staat und 286.294 besitzen einen Pass aus einem Drittstaat. Die meisten Wienerinnen und Wiener mit ausländischer Herkunft stammen aus Serbien (99.082), gefolgt von der Türkei (76.363) und Deutschland (55.361). 2015 betrug die Einbürgerungsquote 0,6 Prozent, das heißt es wurden sechs von 1.000 ausländischen Staatsangehörigen eingebürgert. Insgesamt gab es im letzten Jahr 2.967 Einbürgerungen in Wien.

https://www.wien.gv.at/menschen/integration/grundlagen/daten.html

Alle urbanen Zentren im Westen sind heute multikulturell, ihr relativ zum Umland kräftiges Wachstum bildet sich massgeblich aus Zuwanderung. Geplant oder bestellt hat das so anders als es die Verschwörungstheorien der extremen Rechten unterstellen wollen niemand, umgekehrt ist das anarchische Moment, das Fehlen eines Planes, auch der Mangel an Verständis für Migrationsbewegungen Teil der mit dieser verbundenen Probleme.

Auch der Angriff der Provinz auf die Stadt, auf den man die Konterrevolution im Westen verkürzen kann, ist kein Plan, sondern Realitätsleugnung, weil die Rückabwicklung von jahrzehntelangen Zuwanderungen nur mit gigantischen Gewalttaten möglich wäre. Im Kern handelt es sich dabei um eine Verlaufsform des Unbehagens im Cap, das jene seiner Parteigänger zyklisch erfasst, die seine Früchte geniessen wollen ohne dafür die Kosten tragen zu müssen. Diese Kosten sind nicht zuletzt kultureller Natur, die in einer regelmässigen Entwertung überkommener Arbeitsweisen, Anschauungen und tradierter Lebensentwürfe, von 'Heimat' also, zu Buche schlagen.

 

28605 Postings, 3420 Tage Fillorkillmünchen hat die nase vorn

 
  
    
18.10.17 12:29
Mit 28,3 % hat München deutschlandweit einen der höchsten Ausländeranteile. Weitere 15 % der Münchner haben einen Migrationshintergrund. Insgesamt leben in München Menschen aus 180 Nationen und machen die Stadt zu einer vielfältigen und toleranten Metropole.

https://www.muenchen.de/rathaus/wirtschaft/...tandort/kennzahlen.html  

28605 Postings, 3420 Tage Fillorkillreihe put in to perspective

 
  
    
3
18.10.17 13:18
Wer glaubt, Masseneinwanderung sei eine Erfindung von 'Anarcho-Faschisten', Links-Grünen und ihrer Sprecherin, Angela Merkel, ist schlecht informiert. Massenmigrationen erfolgen zyklisch in Wellen, so hatte beispielsweise die Industrialisierung Abermillionen auf die Beine gebracht. Manche  Nationen und mancher Staat, in dem heute so energisch auf Homogenität gepocht wird, sind das unmittelbare Resultat dieser Völkerwanderungen.  
Angehängte Grafik:
major_population_movements_1500-1914.jpg (verkleinert auf 53%) vergrößern
major_population_movements_1500-1914.jpg

16955 Postings, 4110 Tage Malko07Die laufende Unterscheidung zwischen

 
  
    
18.10.17 13:35
Ausländer und Deutschen oder Deutsche mit Migrationshintergrund ist geistig krankhaft. So wie man Deutsche nicht in eine Schublade stecken kann, kann man es auch nicht mit Ausländer tun.

Übrigens das Gegenteil von Ausländer ist Inländer. Und ein hiesiger Gastarbeiter z.B. aus der Türkei ist Inländer, ein Inländer mit türkischem Pass und Herr Müller dagegen ist Inländer mit deutschem Pass. Die marodierenden Diebesbanden aus Osteuropa, ohne Wohnsitz hier sind dagegen Ausländer.

Und zwischen einem Inländer mit ausländischem Pass, z.B. einem Ingenieur bei MAN, und einem Inländer, der der Schrift nicht mächtig ist mit irakischen Pass ist ein himmelweiter Unterschied. Ersterer trägt zu positiven wirtschaftlichen Entwicklung bei, der andere bremst diese Entwicklung aus. In der Vergangenheit kam ein Großteil der ausländischen Arbeitnehmer nach München und hatte hier schon eine Arbeitsstelle bevor sie hier ankamen. Es zeugt von geistiger Umnachtung, wenn man nun meint, man müsste nur ausreichend und ungezügelt Analphabeten ins Land lassen und schon würde die Wirtschaft brummen. Nein, es werden dann die Beitragserhöhungen und die Steuererhöhungen brummen und darüber die Wirtschaft ausbremsen respektive abwürgen. Schubladen sind eben immer idiotisch und werden fleißig von Populisten genutzt, besonders von von den ach so guten linken Populisten.  

16955 Postings, 4110 Tage Malko07#77121: Ist doch lustig, dass man

 
  
    
18.10.17 13:44
den Sklavenhandel (Afrika -> Amerika)  als positive Migration verkaufen will. Auch die Eroberung von Nord- und Südamerika von Europa aus zeigt die negativen Entwicklungen auf. Die Ureinwohner wurden nämlich zu über 90% physisch ausgerottet (Krankheit und Abmurksen mit Kopfprämie). Es scheint unser Poster hat auch derartige Träume für Europa.

Gegen massenhafte Einwanderung haben die schon dort Ansässigen sich immer schon gewehrt. Manchmal gelang das, manchmal war der Druck so groß, dass es nicht gelang. Es gab nie eine positive Entwicklung für beide Seiten. Das gilt nicht für die geregelte Wanderung respektive die Wanderung in praktisch menschenleere Räume.  

7 Postings, 0 Tage leroypascalKreditangebot, Ihr Leben wieder aufzubauen.

 
  
    
1
18.10.17 13:53
Kreditangebot, Ihr Leben wieder aufzubauen.
Ich bin eine französische Person, die im finanziellen Bereich arbeitet, dann ist es Zeit für Sie zu Ihrem Darlehen von ? 5,00 bis ? 10.000.000 kommen. Preis: 3 %, die Sie benötigen muss Finanzierung für Ihr Zuhause, für Ihr Unternehmen, für den Kauf des Autos, für den Kauf des Fahrrades für die Schaffung eines eigenen Unternehmens für Ihren persönlichen per e-Mail für weitere Informationen zu unseren Bedingungen und Kreditpolitik kontaktieren Sie uns.
E-Mail: leroy-pascal@mail.com
Herzliche Grüße
 

28605 Postings, 3420 Tage Fillorkillals positive Migration verkaufen will

 
  
    
18.10.17 14:00
Migrationswellen sind Teil menschlicher Evolution. Beginnend mit unseren schwarzen Urahnen Adam & Eva, die von ihrem Subsahararaum aufbrachen, um neue Welten zu entdecken und unbekannte Lebensformen, die nie ein Mensch zuvor gesehen hat. Das kann man positiv oder negativ empfinden, so wie beispielsqweise das Wetter oder die Jahreszeit.  

1132 Postings, 1642 Tage gnomon#115 sollte

 
  
    
18.10.17 14:08
mit klarnamen veröffentlicht werden. npd und afd administrationen würden wohl unverzüglich an den autor mit der bitte herantreten, derartige interpretationen in der öffentlichkeit zu unterlassen, da sie dem intellektuellen anspruch in der wohl  gemeinsamen sache keinesfalls entsprechen, und daher mehr schaden als nützen.:  "hetzen ist schon ok, aber bitte nicht auf diesem niveau, die leute laufen uns ohnehin schon reihenweise davon".    

48752 Postings, 6565 Tage KickyWir brauchen eine Debatte um Patriotismus

 
  
    
18.10.17 14:27
Zur Befeuerung einer überfälligen Debatte mal ein paar Gedanken zu einem aufgeklärten Patriotismus!
https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/...ne-debatte-um-patriotismus/

"1.Patriotismus ist der natürliche Feind des Nationalismus. Beides lässt sich klar voneinander scheiden: Nationalismus ist Hass auf andere, ist irrationales Freund-Feind-Denken; Patriotismus ist Liebe zum eigenen Land und dessen Geschichte, zum Vaterland, zur Heimat ? ohne Überheblichkeit, ohne ?Hurra?, ohne Taumel, ohne Völkisches, ohne Deutschtümelei.
2.Aufgeklärter Patriotismus hat mit kultureller Identität zu tun. Nation ist gemeinsames Gedächtnis und Verantwortungsgemeinschaft ? auch gegenüber der eigenen Geschichte. Ohne nationale, kulturelle und sprachliche Identität und Tradition verschwindet die Geschichte, ohne diese Identität wird ein Volk geschichts-, herkunfts- und gesichtslos. Ein Gemeinwesen aber ohne Tradition wäre eine Verweigerung von Identität. ...."

https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/...ne-debatte-um-patriotismus/  

16955 Postings, 4110 Tage Malko07#77125: Und was sagt uns das?

 
  
    
18.10.17 14:31
Genau so natürlich ist, sowohl in der Tierwelt als auch bei Menschen, dass man sich gegen Fremde wehrt und das nicht selten auf eine gewalttätige Art. Gehört alles zur Evolution, so wie Krieg und sonstige unschöne Erscheinungen.  

48752 Postings, 6565 Tage Kickywird das Undenkbare wahr? CSU in Oppositiopn ?

 
  
    
1
18.10.17 14:36
..."Es scheint so, als hätte die CSU in den letzten Tagen erkannt, dass Regieren um jeden Preis nicht ihre einzige Option ist ? jedenfalls bezogen auf den Bund. Denn ganz offenbar lotet der Partei-Chef mit seinen engsten Beratern allmählich doch ein bislang für undenkbar gehaltenes Szenario aus: Er erklärte gestern im kleinen Kreis, dass er die These, ohne die CSU gäbe es keine Regierung, nicht unterschreiben wolle. Bislang wurden die Aussagen Alexander Dobrindts, denen zufolge er eine Regierungsbildung für äußerst schwierig bis nahezu unwahrscheinlich halte, als schwarzmalerische Realitätsverweigerung des Wählerauftrags abgetan: Als der Versuch, sich durch Querdenken in seiner neuen Position als Landesgruppenvorsitzender profilieren zu wollen. Doch wer im politischen Betrieb nüchtern und rational an gewisse Probleme herantritt .....

https://www.tichyseinblick.de/meinungen/csu-in-die-opposition/

gestern hat Seehofer sich mit den Vertretern der Grünen getroffen, er der massiv unter Beschuss steht daheim ...Taktik?

der Donaukurier versucht eine Deutung Seehofers
http://www.donaukurier.de/nachrichten/bayern/...nde;art155371,3561032
" Erst am Vortag hatte Seehofer die Fraktion mit der Ankündigung verwirrt, wenn die Gespräche in Berlin beendet seien, käme in Bayern "so oder so" eine Kabinettsumbildung - egal, ob Joachim Herrmann (CSU) nach Berlin wechsle oder nicht. "Entweder er wollte damit sagen, dass er bald als Ministerpräsident aufhören wird. Oder er wollte seinen Kritikern zeigen, wer auch in Zukunft das Sagen hat, nämlich er", analysierte gestern einer. Und: "Dieses Signal, egal wie es gemeint war, ging in die Hose." Dieser Meinung sind erstaunlich viele: "Mit einem erneuerten Kabinett geht nur einer in die letzte Phase der Legislaturperiode, der nach der Wahl in dieser Besetzung auch weitermachen will."..."

 

16955 Postings, 4110 Tage Malko07#77128: Der Mensch hat einen freien

 
  
    
18.10.17 14:41
Willen und dieser Wille kann sehr wohl die Evolution beeinflussen respektive dieser Wille und der rationale Verstand ist Bestandteil der Evolution. Er muss also nicht alle Fehler der Vergangenheit wiederholen und fatalistisch wie in #77125 akzeptieren. Gilt ebenso für Krieg und andere unschöne Erscheinungen. Wir haben eine Verantwortung zu verhindern dass illegale Migranten versklavt werden. Und das erreicht man nicht mit frommen Sprüchen sondern mit dem Verhindern der illegalen Migration.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
3084 | 3085 | 3086 | 3086  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben