Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Seite 1 von 3302
neuester Beitrag: 24.05.18 20:42
eröffnet am: 04.11.12 14:16 von: permanent Anzahl Beiträge: 82541
neuester Beitrag: 24.05.18 20:42 von: Anti Lemmin. Leser gesamt: 12122780
davon Heute: 5487
bewertet mit 101 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
3300 | 3301 | 3302 | 3302  Weiter  

04.11.12 14:16
101

20752 Postings, 5296 Tage permanentÖkonomen streiten über Verteilungsfrage


Wirtschaftswissenschaften : Ökonomen streiten über Verteilungsfrage 13:15 Uhr Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Die Einkommensungleichheit destabilisiert die Volkswirtschaften, sind

... (automatisch gekürzt) ...

http://www.handelsblatt.com/politik/international/...age/7328592.html
Moderation
Moderator: ksu
Zeitpunkt: 06.10.14 08:32
Aktionen: Kürzung des Beitrages, Threadtitel trotzdem anzeigen
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen
Original-Link: http://www.handelsblatt.com/politik/...gsfrage/7328592.html

 

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
3300 | 3301 | 3302 | 3302  Weiter  
82515 Postings ausgeblendet.

22.05.18 19:11
7

1246 Postings, 3150 Tage VanDelftZen zum Abend

wer den Abend mal sprachlos verbringen und die resultierende Ruhe genießen möchte, möge Nachfolgendes lesen:

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/...schuetzen-a-1208908.html

Also ganz kurz zusammengefaßt.

In Bremen sind nach bisheriger Erkenntnis rund 1.200  Asylbescheide illegal über sogenannte "Rechtsanwälte", offensichtlich vorzugsweise über den muslimisch-stämmigen Irfan Cakar aus Hildesheim erkauft worden.
Weitere 18.000 Bescheide werden nun, weil man diese Verbrechen nicht mehr unter den Teppich zu kehren vermag, geprüft.
Es muß gefragt werden dürfen, was einen dazu veranlassen könnte, daran zu zweifeln, daß die "bedauerliche Fehlerquote" bei diesen weiteren 18.000 zu prüfenden Bescheiden und vor allem natürlich auch die "Fehlerquote" in allen (!) anderen (!) "BaMF-Niederlassungen"  in Deutschland signifikant geringer sein sollte, als die in der ersten gezogenen Tranche von rund 2.000 Stück, in der dann 1.200 erkaufte Bescheide entdeckt wurden, zumal ja insgesamt wohl gegen fast 500.000 Asylbescheide von "Rechts"-Anwälten in diesem Land im Namen des Guten und der Gerechtigkeit geklagt wird und entsprechend viele "vertrauensvolle Innenverhältnisse" zwischen diesen Anwälten und BaMF-Sachbearbeitern geschaffen wurden.

Geht man davon aus, daß die Berechnungen von Raffelhüschen und Sinn zu den Gesamtkosten eines "Flüchtlings" bei dessen lebenslangem Verbleib in diesem Land, nach denen jeder "Flüchtling" die Steuerzahler dieses Landes mit rund Euro 450.000,-- belastet, zumindest in groben Zügen korrekt sind, dann bedeuten nur allein die 1.200 kriminellen Asylbescheide in Bremen einen Schaden für dieses Land (ohne die immateriellen Schäden) von mehr als einer halben Milliarde (!!) Euro.
Angesichts der Tatsache, daß die "Flüchtlinge" zu dramatisch gestiegenen Umsätzen bei Western-Union führten und führen, kann man hier auch nicht von einer "Belebung der Binnen-Nachfrage" sprechen.

Herr Weise, den ich bisher ob seiner sachlichen Art eher schätzte, befindet nun aber, daß eine BaMF-Leiterin wie Frau Cordt, die offensichtlich schwerstkriminell eine interne Anordnung abgab, man möge "nicht alles so genau prüfen", seiner Ansicht nach "nicht beschädigt werden solle".

Mutmaßliche Schwerverbrecher, wie der Hildesheimer Anwalt Irfan Cakar, der dem Vernehmen nach dieses kriminelle Netzwerk initiiert hat, werden wohl mit einem entschiedenen "Dududu" der Anwaltskammer davonkommen und die damals verantwortlich leitende Mitarbeiterin der Bremer BaMF-Niederlassung wird man wohl wegloben und in ein diskretes Büro mit Aussicht und beheiztem Bürostuhl delegieren.
Und in 8 Tagen gehen wir wieder zur Normalität über und reden tagtäglich über die wirklichen Gefahren für dieses Land: "Rechtsradikale" und "Wutbürger".  

Man muß dabei die Relationen sehen: Ein Mann wie Uli Höneß, der (ob man ihn mag, oder nicht) mit seiner Firma brav und pünktlich Hunderte Millionen Euro Steuern in diesem Land bezahlt hat  (ohne diese Beträge über legale Niederlassungen in der Schweiz steuerlich zu optimieren) wird nur wegen der nicht korrekten Versteuerung privater, aus einem Hobby resultierender Zusatzgewinne, die aufgrund uneinheitlich geregelter Gewinn- und Verlustverrechnungen auch beileibe nicht ganz so einfach korrekt zu versteuern waren, zu einer erheblichen Haftstrafe verurteilt (und kommt nur deshalb früher raus, weil man ihn in Freiheit besser melken kann, als in Haft), aber Menschen, die diesem Land Milliardenschäden zufügen, sollen "öffentlich nicht beschädigt" werden, geschweige denn, daß man sie sofort verhaftet und angesichts des unfaßbaren Schadens, den sie anrichteten, zu hohen Haftstrafen verurteilt und privat in Haftung nimmt.  

22.05.18 19:17
2

51224 Postings, 6783 Tage Kickydeutsche Freunde in Sachen Demokratie ein Defizit

"Wird der türkische Präsident auch in hierzulande Wahlkampf machen? Hayati Yazici, stellvertretender Vorsitzender der AKP, hat im Interview zunächst ein paar Vorwürfe an Deutschland.
Herr Yazici, plant die AKP Wahlkampfveranstaltungen in Deutschland?
Ist das nicht unser Recht? In Deutschland leben drei Millionen türkische Staatsbürger, davon sind 1,5 Millionen wahlberechtigt. Ist es richtig, wenn Deutschland ihr Recht beschränkt, sich zu informieren, bevor sie ihre Stimme abgeben?.. Es ist doch eine Ausrede, wenn unsere deutschen Freude sagen, sie könnten die Sicherheit der Veranstaltungen nicht gewährleisten. Für Sicherheit zu sorgen, ist die wichtigste Aufgabe eines Staates. Gewährleisten Sie diese, damit sich die Bürger informieren können! Die Kandidaten für die Präsidentschaft und für das Parlament sollen kommen und sich den Wählern in Deutschland erklären. Deutschland gewährleistet das nicht. Daher glaube ich, dass unsere deutschen Freunde in Sachen Demokratie ein Defizit haben...."

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/...r-tuerkei-15602022.html

kein Wunder, dass einige sich so schlecht integrieren bei all der Doppelstaatlichkeit !
 

22.05.18 19:26
5

1149 Postings, 271 Tage Shlomo SilbersteinHört Hört

Der Chefkommentator der WELT singt ein Loblied auf Trump.

Der mediale Wind beginnt sich zu drehen. Kein Wunder, den Trump feiert einen Erfolg nach dem nächsten. Im Gegensatz zu unseren Politikdarstellern.
Die Europäer sind geradezu hysterisch in der Verachtung des amerikanischen Präsidenten und seiner Taten. Aus Wut über ihre eigene Machtlosigkeit? Außenpolitisch hat Trump jedenfalls bisher keinen Fehler gemacht.
 

22.05.18 20:29

5126 Postings, 1107 Tage Vanille65na Shlomo,

was macht denn ein wutgefüllter Kurzspringer ? Er solidarisiert sich mit anderen Kurzspringern.
Das mag auch Malko interessieren.
Die Abscheu gegenüber Amerika isoliert das Land der Kriege endlich !  

22.05.18 21:22
1

1149 Postings, 271 Tage Shlomo SilbersteinEure Abscheu

ist nicht "die Abscheu". Die Freundschaft zu den USA ist 70 Jahre alt. Das wird doch ein Trump nicht zertrampeln könne, oder? Da stehst du doch drüber.  

22.05.18 21:30
1

5126 Postings, 1107 Tage Vanille65Shlomo,

Deine Freundschaft zu den USA erwuchs durch den Blick in den Himmel um erstrebenswertes zu
bekommen. Die Mehrzahl der Menschen blickte in den Himmel um Bomben auf sich nieder gehen
zu sehen.  

22.05.18 21:47
2

1149 Postings, 271 Tage Shlomo SilbersteinMehrheit?

Alse gefühlt 7 Mrd Menschen nicht. Die werden nich von den USA bombardiert. Der Rest ist daran nicht unwesentlich selbst schuld. Oder wird von Russland bombardiert.  

22.05.18 22:49
5

1149 Postings, 271 Tage Shlomo SilbersteinReihe: Danke Merkel

Heute: Und wieder eine weitere rechte Regierung in Europa. Hat natürlich "nichts" mit Merkels Refugees-Welcome oder ihrer Euro-Sparpolitik zu tun.

Ich war übrigens gerade neulich in Süditalien und konnte die Auswirkungen der Neuankömmlinge auf die dortige Community besichtigen. Goldene Zeiten für die Mafia, sag ich nur. Anständige Italiener - und das sind die meisten - wollen das nicht und haben vollkommen konsequent gewählt.
Angst um Euro: EU fürchtet Populisten-Regierung in Italien - SPIEGEL ONLINE
In Italien stehen Rechtspopulisten kurz davor, die Regierung zu übernehmen. Ihre Pläne drohen für die EU zum Alptraum zu werden.
 

23.05.18 06:44
5

1149 Postings, 271 Tage Shlomo SilbersteinHier übrigens die durchaus gelungene Erklärung

für den Rechtsrutsch in Europa.

" Putsch der Eliten ? und warum Populismus nicht hilft

Von Johannes Eisleben. Die emanzipatorischen Ideengebäude, die Menschen durch Aussicht auf eine bessere Zukunft begeisterten, verwandeln sich in Herrschaftsideologien: Staatliche Institutionen, Medien und Recht dienen in erster Linie der Privilegierung der Eliten und ihrer Herrschaftsabsicherung. An diesem Punkt ist heute das universalistisch-links-liberale Gedankengebäude angelangt. / "

http://www.achgut.com/artikel/...ten_und_warum_populismus_nicht_hilft  

23.05.18 13:19
3

17265 Postings, 4328 Tage Malko07Innerdeutsche bayerische Grenzkontrollen

Der Freistaat Bayern scheint inzwischen von Feinden umgeben, gegen die man sich schützen will und kontrolliert mit beachtlichem Personalaufwand Fernbusse an den innerdeutschen Grenze
 

23.05.18 15:55
6

52111 Postings, 5131 Tage Anti LemmingViele Amis sind bettelarm

41 % aller Amis können nicht einmal eine Notfallrechnung in Höhe von 400 Dollar in bar begleichen. Sie müssen dafür Ihre Kreditkarten überziehen (Anmerkung: Girokonto kann man in USA nicht überziehen.) Auf den Kreditkarten, die teils 16 % Zinsen verlangen, türmen sich bei vielen Amis fünf- bis sechsstellige Schuldenbeträge.

Die Zahlen gelten für 2017. In den Jahren davor war es noch schlimmer (2015: 50 %).

https://www.marketwatch.com/story/...-400-fed-survey-finds-2018-05-22

Four in 10 can?t cover an emergency expense of $400, Fed survey finds

Small emergency expenses still challenge many Americans after nearly a decade of economic recovery, a new survey released by the Federal Reserve on Tuesday found.

The Fed?s new survey of household economics and decision-making found 41% could not cover a $400 emergency expense using cash in 2017. That?s actually a slight improvement, since 44% could not in 2016, 46% could not in 2015 and only 50% could in 2013.

Those that couldn?t afford the expense turn to credit cards or borrowing from family or friends, while only 5% would turn to a payday loan or similar product.

The inability to pay a bill also highlights the vulnerability of many Americans ? 22% say they expect to forgo payments on some of their bills. Nearly half of those who skip bills let their credit cards go unpaid, racking up huge interest rate charges in the process....  

23.05.18 16:55
4

51224 Postings, 6783 Tage KickyWarum Heimatverlust die Menschen so umtreibt

von Horst Seehofer  AKTUALISIERT AM 29.04.2018
..."Wir würden nicht über Zusammenhalt, wir würden nicht über Heimat, wir würden nicht über das Bedürfnis nach Gemeinschaft und die Bewahrung kultureller Identitäten sprechen, wenn es nicht eine tiefe und spürbare Verunsicherung über die mannigfaltigen Folgen einer nun seit dem Ende des Kalten Krieges sich vollziehenden und Globalisierung genannten Entgrenzung aller Lebensverhältnisse gäbe. Eine Entgrenzung, deren gesellschaftliche Folgen alle westlichen Gesellschaften erfasst und zu politischen Verwerfungen geführt haben.
Das Projekt der Globalisierung, das sich in den wirtschaftlichen Eliten im wahrsten Sinne des Wortes positiv ausgezahlt hat, ist zum überragenden politischen Problem der kleinen Leute geworden. ..."

http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/...ema-heimat-15565980.html  

23.05.18 16:58

51224 Postings, 6783 Tage KickyRom könnte den Euro-Raum in Gefahr bringen

" Die Europäische Kommission hat Italiens designierte Regierung dazu aufgerufen, die Staatsausgaben nicht übermäßig zu erhöhen und die hohen Schulden des Landes zu reduzieren. Sonst könnten Größe und Bedeutung der italienischen Wirtschaft den Rest der Euro-Zone in Gefahr bringen,....Auch Kommissions-Vizepräsident Valdis Dombrovskis forderte von der designierten Regierung eine verantwortungsbewusste Haushaltspolitik. Italien müsse weiter seine hohen Staatsschulden abbauen und Strukturreformen fortsetzen. Das Land ist bereits mit knapp 132 Prozent seiner Wirtschaftsleistung verschuldet, weit mehr als die nach den Maastricht-Stabilitätskriterien erlaubten 60 Prozent...."

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/...gefahr-bringen-15603520.html

 

23.05.18 17:24

1149 Postings, 271 Tage Shlomo SilbersteinTrump will Dodd-Frank-Gesetz abschaffen

Ist das nicht strong long?  

24.05.18 00:57
3

21 Postings, 72 Tage BlackrockETFEs ist nur noch eine Frage der Zeit,

bis der Euro und die EU den Bürgern um die Ohren fliegen.

Hauptgrund ist die Aggressivität und (relative) Geschlossenheit von Dollar-Raum und China-Raum.

Die EU (= ein im Grunde genommen extrem inhomogenes Gebilde) verzettelt sich in innerpolitischen Auseinandersetzungen und wird längst nicht mehr von allen Teilnehmerstaaten gestützt.

Ein Bürokratiemonster, welches versucht, ein im Wesentlichen inhomogenes Staatengebilde in den Griff zu bekommen.

Das wird aber auf Dauer nicht funktionieren (von dem aberwitzigen Währungskonstrukt, welches Südeuropa in den Abgrund reißt, mal ganz abgesehen).

Eben weil diesem Gebilde die Autorität von oben fehlt und es zu viele - länderspezifische - Schwachstellen gibt.

Währungsmäßig erscheint mir da der Dollar als absolut solider, auch wenn er gelegentlich aus Exportgründen bewusst runtergerechnet wird.

Aber seit wann gibt es den Dollar und seit wann den Euro?

Die USA werden währungsmäßig niemals untergehen (es sei denn, die Welt geht unter), aber dem Euro würde ich niemals trauen.



 

24.05.18 01:46

21 Postings, 72 Tage BlackrockETFEs ist ja heute schon an allen Ecken und Enden

zu beobachten, dass der EU förmlich "der Kittel brennt".
Griechenland, Spanien, jetzt auch noch Italien. Und als nächstes kommt Portugal.
Denen mal immer mal schön die Kohle in den Hintern blasen.
Wer ist der Nächste?
Ungarn und Polen sind auf dem besten Wege, diktaturähnliche Strukturen zu errichten und sich von der EU gar nichts mehr sagen zu lassen.
Und die Österreicher (= Konservative regieren) sind skeptisch geworden, wer mag es ihnen verübeln?
Tolle Aussichten für die EU.  
--------------------------------------------------
Apropos VW-Skandal (= gutes Beispiel) :

Die Amis sind da krass. Verhaftung der Manager und Entschädigung für die Käufer.

In meiner Welt absolut korrekt:

Sie haben gelogen und betrogen. Die Käufer haben massive Wertverluste zu verzeichnen.

Und was läuft in Europa?

Nix Entschädigung, sondern Verarsche pur für die Käufer und eine zögerliche Staatsanwaltschaft.
--------------------------------------------------
Und was ist mit den Kriminellen von Facebook etc. pp. ?
(Verkauf von Daten und Steuerhinterziehung).

Werden mit Samthandschuhen angefasst,

Aber der kleine Gewerbetreibende in Deutschland wird von der Steuerbehörde gnadenlos gejagt oder die Eltern, die ihre Kinder ein paar Tage vor den offiziellen Ferien aus der Schule nehmen, eben weil Vater nicht immer die Möglichkeit hat, seine Ferien mit den Schulferien exakt zu timen.

Einfach nur noch lächerlich.

PS:
Meine Jungs habe ich immer kurzfristig aus der Schule genommen, um einen schönen Familenurlaub machen zu können. Und derjenige, welcher Probleme in der Schule hatte, blieb eben zu Hause bei den Großeltern, was ihm wiederum mehr gefallen hat, als eine Flugreise ;-)

Also warum ist so ein Mist überhaupt ein Thema in den Medien?

Jedes verantwortlich agierende Elternteil hat ein Auge auf sein Kind und wird auch beurteilen können, ob es xy Tage "Schulschwänzen" verkraften kann.  

Was geht das den Staat an, sofern das Kind in der Schule problemlos mitkommt?

Sorry, aber das ist echt krank.






 

24.05.18 02:20
2

21 Postings, 72 Tage BlackrockETFAngeblich soll es sich hierbei


(= xy Tage vor den offiziellen Schulferien mit den Kindern in den zu Urlaub fahren ) nicht mehr um ein "Kavaliersdelikt", sondern um eine Ordnungswidrigkeit handeln.

Ja wo leben wir denn? Haben diese Leute noch alle Tassen im Schrank?

Was ist denn die Alternative?

Der Familie keinen schönen Jahresurlaub ermöglichen, obwohl Vater von morgens bis abends nur am wuppen ist und sich urlaubsmäßig dem Job fügen muss???

Das ist doch total krank,  

Solange die eigenen Sprösslinge leistungsmäßig in der Schule kein Problem haben und eine mehrtägige Abwesenheit daran nichts ändert, ist es doch lächerlich, dass der Staat versucht, sich auch hier einzumischen.

Für mich absolut nicht nachvollziehbar und absolut krank.

Und wie der Rest der Republik mit seinen Kinder umgeht, ist mir ehrlich gesagt völlig egal.

Aber für deren Versagen muss man doch nicht "seriöse Eltern" in Sippenhaft nehmen nach dem Motto: "Könnten ja auch Asoziale sein, die auf die Bildung ihrer Kinder pfeifen."

Einfach nur noch absurd die gegenwärtige Gesetzeslage.

Als ob es nichts Wichtigeres zu tun gäbe, Aber man geht eben gern des Weg des geringsten Widerstands.



 

24.05.18 07:04
3

1149 Postings, 271 Tage Shlomo SilbersteinWenn jeder so denken würde

würde in den Schulen das Chaos herrschen. Hier geht es auch eher darum, dass die Kleinen nicht lernen sollen, dass sich Rechtsbruch auszahlt. Aus demselben Grund geht man als Erwachsener nicht bei Rot über die Ampel, wenn Kinder anwesend sind.

Die Bay. Polizei ist daher ein Vorbild für andere Länder. Schlimm dass es sehr viele Leute gibt, die wie Blacckrock denken. Bis in die ganz hohe Kreise: Legal - Illegal - Scheißegal, hauptsache ich komm gut dabei weg Das ist die Krankheit, die unsere gesellschaft kaputtmacht.  

24.05.18 11:14
1

17265 Postings, 4328 Tage Malko07Unsere Regierung und die EU sind

reichlich naiv. Sie stellen sich vor, die USA sanktionieren den Iran und sie bekommen von den USA die Erlaubnis diese Sanktionen zu unterlaufen. Das wäre ja dann reines Kaspserletheater wie in Berlin und Brüssel.

Unsere Regierung, nachdem sie seit dem Amtsantritt des neuen Präsidenten gegen die Administration in Washington wettert und diese und den Präsidenten als undemokratisch und ohne westliche Werte darstellt, ist erschreckt über das herrschende Klima. Unsere versammelten Mainstreammedien kennen seit dem Amtsantritt von Trump nichts anderes als diesen Präsidenten lächerlich zu machen und seine baldige Amtsenthebung anzukündigen. Oh Wunder, dass jetzt die Beziehungen schlecht sind.

Sie werden sich zwischen alle Stühle setzen und blöd aus der Wäsche schauen.
Außenminister Heiko Maas trifft in Washington auf eine harte Wand und großes Desinteresse. Sein Besuch zeigt, wie es derzeit um das...
 

24.05.18 20:00

16189 Postings, 6034 Tage lehna#27 AL wieder mal auf Mitleidstour

wegen seiner armen Amis.
Da kannst dich nur noch an Kopf packen.
Ja, wissen das denn all die Latinos nicht, die haufenweise zum großen Bruder gen Norden wollen??
Heey, alter Junge, im sozialistischen Venezuela beträt der Monatslohn ca 17 Dollar.
Wer nun mit den armen Amis leidet, die im Shoppingwahn ihre Kreditkarten überziehn, scheint mir doch etwas plemplem, sorry....  

24.05.18 20:03

52111 Postings, 5131 Tage Anti LemmingWann hast du zuletzt

für ein Posting 6 Grüne erhalten?  

24.05.18 20:06
1

52111 Postings, 5131 Tage Anti LemmingImmerhin fand Lehna # 514 lustig.

Als Einziger *schluck*  

24.05.18 20:11

16189 Postings, 6034 Tage lehna#37 AL

Da drum gehts nicht, bin kein Sammler.
Wenn ich mir aber so die meisten Amis mit 20 bis 50  Prozent Übergewicht angucke, haben die genug Futter für die Kauleiste.
Hab da echt kein Mitleid mit den Jungs.
Das dürfte grad in Venezuela nicht der Fall sein, wo ein Familienvater mit 17 Dollar Monatslohn kaum seine Kinder vernünftig ernähren kann...

 

24.05.18 20:40

52111 Postings, 5131 Tage Anti Lemmingziemliches Hundeleben

in Venezuela  
Angehängte Grafik:
images.jpg
images.jpg

24.05.18 20:42

52111 Postings, 5131 Tage Anti Lemming...aber natürlich von den Amis

auch so gewollt. Sozialismus ohne Hunger haben Trump und Co. nicht "im Programm".  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
3300 | 3301 | 3302 | 3302  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben