Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Seite 1 von 4236
neuester Beitrag: 26.02.20 00:19
eröffnet am: 04.11.12 14:16 von: permanent Anzahl Beiträge: 105893
neuester Beitrag: 26.02.20 00:19 von: Shlomo Silbe. Leser gesamt: 14204977
davon Heute: 183
bewertet mit 103 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
4234 | 4235 | 4236 | 4236  Weiter  

04.11.12 14:16
103

20752 Postings, 5939 Tage permanentÖkonomen streiten über Verteilungsfrage


Wirtschaftswissenschaften : Ökonomen streiten über Verteilungsfrage 13:15 Uhr Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Die Einkommensungleichheit destabilisiert die Volkswirtschaften, sind

... (automatisch gekürzt) ...

http://www.handelsblatt.com/politik/international/...age/7328592.html
Moderation
Moderator: ksu
Zeitpunkt: 06.10.14 08:32
Aktionen: Kürzung des Beitrages, Threadtitel trotzdem anzeigen
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen
Original-Link: http://www.handelsblatt.com/politik/...gsfrage/7328592.html

 

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
4234 | 4235 | 4236 | 4236  Weiter  
105867 Postings ausgeblendet.

25.02.20 17:09
1

4229 Postings, 2503 Tage gnomonIch bin ein Rechter

danke für dein outing ibri, auf diese Idee wäre hier wohl keiner gekommen.  

25.02.20 17:19

6234 Postings, 4641 Tage relaxed#105868

Was sind denn "Vorgesetzte" und was ist "long an den Aktienbörsen". Denke außerhalb deines Milieus, denke größer, bilde dich, dann schämt sich der Leser nicht mehr. Zeit genug hast du ja.
-----------
Das Copyright für den Inhalt (Text und Bilder) liegt bei relaxed.

25.02.20 17:21
1

5343 Postings, 914 Tage Shlomo SilbersteinGnom kommt au Aurich

Hab ihn eben hier auf dem Sozialamt getroffen.  

25.02.20 17:34

6234 Postings, 4641 Tage relaxed#105871

Nein, der sitzt auf einer einsamen Hütte in seinen heimatlichen Bergen und hat den Koller. Anders lässt sich das nicht erklären ... zumindest nicht wohlwollend.
-----------
Das Copyright für den Inhalt (Text und Bilder) liegt bei relaxed.

25.02.20 17:34
3

2010 Postings, 1984 Tage ibriWas versteht man heute unter rechts?

NICHT was der gnomon darunter versteht!

Die politische Rechte geht von einer Ungleichheit der Menschen aus und befürwortet eine Hierarchie mit traditionellen Werten und Normen. Dabei ist die individuelle Freiheit wichtiger als die soziale Gleichheit. Mit rechten Werten, so Noelle-Neumann, verbinden Menschen neben Betonung der Unterschiede, Distanz, Autorität, Disziplin, geregelte Umgangsformen, das Nationale .

UND was der gnomon darunter versteht:
Rechte(extreme) wollen die Demokratie abschaffen. Für sie ist nur das eigene ?Volk? wichtig. Sie lehnen Ausländer und Andersdenkende ab und sind bereit, mit verbaler und körperlicher Gewalt gegen diese vorzugehen. Sie stellen die Gleichheit aller Menschen in Frage. Um ihr Ziel zu erreichen und Menschen von ihrer Ideologie zu überzeugen, ziehen sie häufig Verschwörungstheorien heran, die an den Faschismus und Nationalsozialismus anknüpfen. Bei rechtsextremistischen Gruppierungen spricht man von Neonazis, also neuen Nationalsozialisten.

also nochmals:  Konservativ sein hatte mit Nationalsozialismus noch nie etwas am Hut !!
Der NationalSOZIALISMUS ist wie sein internationaler Bruder im Ungeiste eine kollektivistische Ideologie, in der ?die Gemeinschaft / das Kollektiv? ALLES, der einzelne NICHTS bedeutet, und in dem von ?OBEN? - von einer selbsternannten ?Elite? - in der Regel mit Zwang, Gewalt und abschließend Terror vorgegeben wird, was ?wahr? und ?richtig? zu sein hat.
Die behauptete Nähe des Konservativismus? zum Nationalsozialismus - ja überhaupt die Bezeichnung von ?braun? (...sehr nahe bei ?rot? !) als ?rechts? - analog zur Bezeichnung von konservativen Positionen - sind nichts mehr als sozialistische / kommunistische Agitation im Kampf dieser totalitären Ideologie um die Macht.

https://www.helles-koepfchen.de/artikel/3326.html  

25.02.20 17:45

6234 Postings, 4641 Tage relaxed#105873

"Mit rechten Werten, so Noelle-Neumann, verbinden Menschen neben Betonung der Unterschiede, Distanz, Autorität, Disziplin, geregelte Umgangsformen, das Nationale ."

Das scheint doch antiquiert zu sein. So eine "Rechte" hat in Deutschland keine Zukunft.
-----------
Das Copyright für den Inhalt (Text und Bilder) liegt bei relaxed.

25.02.20 17:59

4229 Postings, 2503 Tage gnomon#870

ok, jetzt wird klar wieso du nicht ganz fit bist.

-- der vorgesetzte ist der mit der größeren verantwortung und der immanenten hoffnung daß du am gleichen strange ziehst.

-- long an aktienbörsen  beschreibt vereinfacht den positiven saldo aus der summe aller einkäufe abzüglich der summe aller verkäufe, sowie das diesem saldo entsprechende risiko in der jeweils veranlagten währung.

-- milieu im sinne von gesellschaftlichem / kulturellen status,  war und ist für mich keine kategorie, obgleich ich eine gute vorstellung davon habe, was ganz unten und ganz oben oder irgendwo in der mitte bedeutet. zwischen dir und mir erahne ich einen hohen spread. als ergebnis unterschiedlicher lebensleistung. alles weiter überlasse ich lieber deiner phantasie. und gebe dir, wie das bei alten so üblich ist, einen gutgemeinten hinweis: bescheidenheit ist eine frage der intelligenz"

 

25.02.20 18:09
2

9411 Postings, 2975 Tage Zanoni1#874 Und mit welchen Werten würdest Du dann

z.B. die ÖVP und Sebastian Kurz in Österreich verbinden? Und ist das wirklich so antiquiert oder nicht im Gegenteil sogar irgendwie ganz fresh? Wäre eine solche konservative Kraft beispielsweise als modernisierte CDU\CSU nicht auch in Deutschland denkbar?

Abgesehen davon dürfte es sich gewissermaßen von selbst verstehen, dass diese Werte natürlich zeitgemäß auch im Kontext der Realitäten des 21. Jahrhunderst gedacht und  interpretiert werden müssen und nicht des 19. Jahrhunderts, falls man da jetzt eher an sowas gedacht hat.

 

25.02.20 18:10

4229 Postings, 2503 Tage gnomonAnders lässt sich das nicht erklären

es läßt sich ganz leicht erklären, wenn nur genug verstand vorhanden ist.

ref: "Das scheint doch antiquiert zu sein".
das ist nicht antiquiert, es ist der klassische bürgerliche konservatismus, der derzeit alle mühe hat sich von rechts zu distanzieren.  

25.02.20 18:45

4229 Postings, 2503 Tage gnomonÖVP und Sebastian Kurz

als kurz die övp aus der totalen ohnmacht gehohlt hatte, war eine andere priorität als das wertethema angesagt, nämlich die fpö unter kontrolle zu bringen. mit der verlockung eines platzes am futtertrog, schaffte er eine halbwegs gangbare koalition. die nach eineinhalb jahren  sich doch allgemeiner akzeptanz erfreuen konnte, wobei zu erwähnen ist, daß des bk toleranz in mehreren fällen signifikant überfordert war.

nach Ibiza und der aufkündigung der koalition ging kuz in zwangsurlaub, den er zur vorbereiting für die kommende nationalratswahl zu nutzen wusste. bis dato hatte er alle hände voll zu tun, um mit der ideologisch eher "artfremden" partei der grünen eine neue koalition erfolgreich zu stande zu bringen.

dementsprechend ist es zum heutigen zeitpunkt schwierig einen genauen eindruck über seine tatsächlichen werte zu bekommen, zumal im zuge der verhandlungen mit den grünen es teilweise  grenzwertige bauernopfer unter seinen angestammten werten geben musste.

aus meiner sicht ist kurz mitte rechts, bürgerlich konservativ, mit entschiedener abgrenzung zu fpö und spö, kooperationsbereit mit den neos. kurz hat der övp ihre Identität zurückgebracht, und hat
die entscheidenden themen von rechts und links recht geschickt in-house integriert. er ist eu freundlich,  jedoch hart in migrationsfragen.  wir haben seit langem wieder eine stabile regierung und sehen auch erste anzeichen für eine mögliche rückkehr zu etwas, das man sozialen frieden zu nennen pflegt...


 

25.02.20 18:47
2

44687 Postings, 4281 Tage Fillorkillder klassische bürgerliche konservatismus

Na, der hat schon das strukturelle Problem, heute jene sittlichen Errungenschaften bewahren zu wollen, deren Einführung er sich gestern noch widersetzt hatte. Der konservative Kern erhält somit unweigerlich etwas fluides, flatterhaftes, was dann auch die Anschlussfähigkeit in alle möglichen Richtungen ermöglicht. Ideologiepraktisch gesehen befindet sich der Konservative so in einer nicht enden wollenden Selbstfindungsphase.

Wenn heute jene, die Grundgesetz, Multikulturalität und den antifaschistischen Gründungsmythos der Bundesrepublik bewahren wollen sich als Konservative bezeichnen, dann tun sie dies nicht mit wesentlich mehr Legitimation als jene, dies das alles abschaffen wollen. Deshalb sagt man ja auch, dass das, was sich sowohl in islamischen wie westlichen Gesellschaften an reaktionärer Kulturrevolution ausbreiten konnte, zumindest auch eine Krise des Konservativen repräsentiert.
-----------
es geht ums ganze

25.02.20 19:05

4229 Postings, 2503 Tage gnomon#879

das flatterhafte gegenüber diversen anschlußmöglichkeiten ist mangels bedarf und gesunder mehrheit vorerst einmal  geschichte,  in ö.

in d erscheint eine derartige konstellation auf grund der schwäche der union derzeit ausgeschlossen.
aber auch ö hat vor einem jahr von derzeitigen zuständen nicht zu träumen gewagt. als interessierter
nachbar wünschte ich mir in d vor allem eine stabile regierung unter einem kanzler mit möglichst breiter ünterstützung. ich denke nicht dass volksparteien per se für alle zukunft abzuschreiben sind, was sie jede für sich unbedingt brauchen, wäre eine nach aussen konsequent abgegrenzte identität, und vertrauensvolle führungspersönlichkeiten, damit wähler wieder wissen können,  was sie wählen sollen. generell und parteienübergreifend wäre die rückkehr zu einer angemessenen gesprächskultur
allen partein abzuverlangen.

zaungastmeinung.  

25.02.20 19:24
2

2010 Postings, 1984 Tage ibriHat es den vor der

Gründung der AfD überhaupt bürgerliche Konservative gegeben? ;-)

Es hieß doch schon immer aus diesen Kreisen: Im Zweifel für Freiheit statt Gleichheit, Eigenverantwortung statt Fürsorge, Mäßigung statt Radikalität. Der Konservative legt die Dinge ebenso permanent auf den Prüfstand wie der Progressive, aber eben auch die Änderungen der Progressiven. Selbstverständlich ist auch die Frage ?der? Demokratie auf den Prüfstand zu legen, immer wieder.

Konservative wollen Probleme eingrenzen, Progressive sind der Auffassung, sie dauerhaft lösen zu können.  Konservative gehen von einem permamenten Wandel der Gesellschaft aus, und wollen in diesem Wandel das Bewährte bewahren und Überlebtes oder Nebensächliches für Neues aufgeben. Progressive streben einen radikalen Wandel hin zu einer dann dauerhaft, aus ihrer Sicht,  besseren Ordnung an.

https://www.nzz.ch/meinung/...nde-der-progressiven-blender-ld.1470386

Was macht eine neue politische Bewegung, die mal ein bisschen liberal und mal ein bisschen links ist oder überhaupt unter Verdacht steht, ein bisschen viel Wischi und Waschi zu sein? Genau: Sie schmückt sich mit dem Prädikat «progressiv» und behauptet, dieses ganze Links-rechts-Schema sei doch von vorgestern, während sie aber gleichzeitig die Existenz einer «progressiven Mitte» bejaht.

Entgegen einem weitverbreiteten Irrtum ist denn auch nicht jeder Progressive liberal.
Im Gegenteil: Für die traditionelle Linke kann eine «progressive» Politik nur sozialistisch sein, auch wenn dies heute bedeutet, dass man veraltete Strukturen wie die AHV um keinen Preis reformieren will.

Die Linken sind diejenigen, die einer 200 Jahre alten Ideologie anhängen und seit 100 Jahren versuchen, die Realität an diese Ideologie anzupassen.

So verstanden sich sozialistische Diktatoren stets als Inkarnationen des Fortschritts, was sich in Erich Honeckers DDR in Weisheiten manifestierte wie: «Vorwärts immer, rückwärts nimmer!»,
oder: «Den Sozialismus in seinem Lauf hält weder Ochs noch Esel auf.»

Die Sowjetunion betrachtete sich als fortschrittlichstes Land auf Erden, und für gewisse Schweizer Linke zählten in den 1980er Jahren so illustre Figuren wie Muammar al-Ghadhafi, Saddam Hussein oder Kim Il Sung zu den «progressiven» Lichtfiguren auf dem Planeten.
 

25.02.20 19:26
1

44687 Postings, 4281 Tage Fillorkillwas sie jede für sich unbedingt brauchen

Der ganze sittliche und kulturelle Überbau der Gesellschaft ist akut fluid. Politiker erzählen gerne sie hätten 'verstanden', aber da ist nichts zu verstehen. Tatsächlich haben sie keine Ahnung worin ihre schwerwiegenden Fehler denn bestehen sollen, entsprechend hilflos bis peinlich gestaltet sich das Herumgestochere im Nebel, um wieder den glaubwürdigen Schein von Kontrolle und Kontrollierbarkeit zurückzuerlangen. Ihren Wählern geht es darüber nicht viel anders.

Erst in aller jüngster Zeit bildet sich eine negative Moralklammer in der Mehrheitsgesellschaft heraus, nämlich in der Ausgrenzung von und im Kampf gegen 'rechts'. Bei Lichte betrachtet ein Platzhalter für verlorene kollektive Identität und kollektive Gewissheiten, auch wenn der angesichts des nach oben offenen Risikos für Zivilisation schlechthin natürlich sein muss. Für den Systemanalytiker roundabout ein Indiz für tektonische Verschiebungen im Unterbau der Gesellschaft, deren Drift weder in ihrer Qualität noch in ihrer Konsequenz bislang sprachlich abgebildet werden kann.

 
-----------
es geht ums ganze

25.02.20 19:35

59708 Postings, 5774 Tage Anti LemmingOffene Europagrenzen - jetzt auch für COVID-19

https://www.zerohedge.com/geopolitical/...ases-near-1000-live-updates

Italian Cases Soar Past 300 As EU Stubbornly Refuses To Close Borders

German officials gave the first hint at what is coming earlier today when they said that closing borders with Italy wouldn't solve the problem (note: this is the same logic they used during the migrant crisis and we all remember how that turned out). Now, European health officials have collectively decided that closing borders would be "ineffective," concluding days of mounting speculation about whether Italy, or its neighbors, would suspend Schengen rules governing the free movement of people across the EU.

Summary:

- WHO warns the rest of the world "is not ready for the virus to spread..."

- CDC warns Americans "should prepare for possible community spread" of virus.

- Italy cases spike to 322; deaths hit 10

- HHS Sec. Azar warns US lacks stockpiles of masks

- Italy Hotel in Lockdown After First Coronavirus Case in Liguria

- First case in Switzerland

- First case in Austria

- First case in Spain

- Iran Deputy Health Minister infected with Covid-19
 

25.02.20 19:37
1

5343 Postings, 914 Tage Shlomo SilbersteinLaut Merkel

kann man Grenzen doch garnicht schließen.  

25.02.20 20:06

4229 Postings, 2503 Tage gnomondie handlungsunfähigkeit der politik

ist systembedingt. ob eine regierung fähig oder unfähig ist, kann erst beurteilt werden, wenn sie über die absolute mehrheit verfügt, anderenfalls sie sich zwangsläufig in erster linie mit sich selbst beschäftigen muss. im kampf um mehrheitsfähige koalitionen geht aktive regierungszeit und vorallem identität verloren,  sodaß am ende nichts als ein deformierter einheitsbrei übrig bleibt, von dem sich kein wähler mehr vertreten fühlen kann. ein betrug am wähler ist vorprogrammiert. das chaos ist systembedingt, die demokratie bedarf der enttabuisierung mit anschließender novellierung, sonst geht das, trotz wenigen ausnahmen immer so weiter, und zwar zum schaden für uns alle.  

25.02.20 20:15

4229 Postings, 2503 Tage gnomon#884

grüne grenzen kann man nicht schließen.  

25.02.20 20:21
2

2010 Postings, 1984 Tage ibriFakt ist,wenn sich die

AfD morgen auflösen würde, würde die Nazi-Keule nicht eingepackt. Es geht um die Aufhebung des Rechtsstaats, denn nur so lassen sich Identitätspolitik, Klimahysterie und alle anderen "religiösen" Glaubenssysteme aufrecht erhalten.

Man muss sich nur vor Augen halten, dass die aktuell (z.T. seit vielen Jahrzehnten) im BT sitzenden Abgeordneten einschliesslich der Mitglieder der Bundesregierung die aktuellen Zustände in Deutschland und der EU herbei regiert hat.

Die AfD-Leute sitzen dort erst seit etwa 2,5 Jahren !!!

Und wegen dem Coronavirus mache ich mir keine Gedanken  da Herr Spahn ja alles im Griff hat ...
Es gibt im Augenblick wichtigere Themen: Wer wird CDU Chef und Kandidat.

Es lebe die Demokratie.
Es ist zum Verzweifeln..
 

25.02.20 20:21

44687 Postings, 4281 Tage Fillorkillein betrug am wähler ist vorprogrammiert

Das Bild vom ewig eingeseiften, verarschten und von grundauf ohnmächtigen Wähler zu zeichnen, dessen Traum von einer omipotenten, jeder Krise gewachsenen Führung regelmässig an der empirischen Realität zerschellt, hiesse hinter Foucault zurückzufallen. Das weisst du hoffentlich !  
-----------
es geht ums ganze
Angehängte Grafik:
unnamed_(4).jpg (verkleinert auf 99%) vergrößern
unnamed_(4).jpg

25.02.20 20:34

4229 Postings, 2503 Tage gnomonDas weisst du hoffentlich !

ich weiß nur wenig, aber ich verstehe verantwortung und die kann nur eine regierung übernehmen, die mehr oder weniger uneingeschränkt handlungsfähig ist.  größtmögliche  effizienz ist gefragt, niemand erwartet wunder. es geht hier nicht um ideale, es geht um das kleinere übel.  

25.02.20 20:46

5967 Postings, 4923 Tage Vermeer"die Afd-Leute sitzen da erst seit 2,5 Jahren"

War Herr Gauland nicht sein Leben lang Berufspolitiker?  

25.02.20 20:58
1

5343 Postings, 914 Tage Shlomo SilbersteinWo Opfer draufsteht ist auch Opfer drin

Bundesregierung: AfD als Angriffsziel führend

Tätliche Angriffe auf Politiker sind immer wieder ein Thema. Aktuelle Zahlen dazu liefert bundestag.de in dieser Mitteilung:

?Über Angriffe auf Repräsentanten und Einrichtungen von Parteien berichtet die Bundesregierung in ihrer Antwort (19/17250) auf eine Kleine Anfrage der AfD-Fraktion (19/16849). Danach wurden mit Stand vom 30. Januar 2020 im vierten Quartal vergangenen Jahres 202 Straftaten mit dem Angriffsziel ?Parteirepräsentant/Parteimitglied? gemeldet. Davon waren den Angaben zufolge Vertreter der AfD in 87 Fällen betroffen, Vertreter von Bündn...

https://www.achgut.com/artikel/...runmg_afd_als_angriffsziel_fuehrend  

25.02.20 21:00
1

5343 Postings, 914 Tage Shlomo Silbersteinvon grundauf ohnmächtigen Wähler

Das isser nicht. Gruß aus Thüringen.  

26.02.20 00:19

5343 Postings, 914 Tage Shlomo SilbersteinWorst Case für die globalisierte Elite

und das wo es doch so hipp sein soll, heute hier und morgen da, viele polyglotte Kontakte, rund um die Welt jetten. Und nun sind diese Leute Hochriskopersonen und der AfD-Redneck aus dem Erzgebirge das Vorbild.

Erst Baden-Württemberg, dann Nordrhein-Westfalen: Am Dienstagabend werden kurz hintereinander zwei neue Infektionen mit dem neuen Coronavirus in Deutschland bestätigt. Einer der Männer ist in kritischem Zustand.
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
4234 | 4235 | 4236 | 4236  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben