Nordex vor einer Neubewertung

Seite 1 von 1054
neuester Beitrag: 24.08.17 10:33
eröffnet am: 20.06.13 10:12 von: ulm000 Anzahl Beiträge: 26329
neuester Beitrag: 24.08.17 10:33 von: gelberbaron Leser gesamt: 4411870
davon Heute: 3212
bewertet mit 83 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1052 | 1053 | 1054 | 1054  Weiter  

13821 Postings, 3258 Tage ulm000Nordex vor einer Neubewertung

 
  
    
83
20.06.13 10:12
Bin ja eigentlich kein großer Freund von vielen Threads für eine Aktie, aber bei Nordex muss es meiner Meinung nach sein.

Ich habe leider keinen Nordex-Thread gefunden in dem der User meingott nicht schreibt und ich habe wirklich keine Lust mich mit diesem User tagtäglich auseinanderzusetzen. Zumal meiner Meinung nach meingott durch seine Dauerposterei sehr viele Beiträge zuspamt und somit interessante Posts nach hinten verschiebt und die dann eventuell gar nicht gelesen werden.  Mal ganz abgesehen davon, dass meingott sehr gerne polarisiert und polemisiert und auch das ist nun wirklich alles andere als hilfreich für eine sinnvolle Diskussion.

Weniger ist manchmal mehr bzw. Qualität vor Quantität und das soll ja eigentlich das Motto eines jeden Aktienthreads sein.

Letztendlich geht es doch in einem Aktien-Thread um eine sinnvolle Diskussion und sonst um nichts und ich sehe bei Ariva keinen Nordex-Thread wo diese Voraussetzung für mich derzeit gegeben ist. Deshalb und weil ich der Meinung bin, dass Nordex vor einer Neubewertung steht nach dem schwierigen letztjährigen Restrukturierungsjahr mache ich einen neuen Nordex-Thread auf. Ob die Ariva-Mods diesen Thread lange stehen lassen weiß ich nicht, aber wenn sie den löschen, dann werde ich nichts mehr zu Nordex schreiben. da ich keinen anderen Nordex-Thread bei Ariva erkennen kann wo eine sinnvolle Diskussion ohne meingott möglich ist.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1052 | 1053 | 1054 | 1054  Weiter  
26303 Postings ausgeblendet.

464 Postings, 345 Tage 2much4uGanze Arbeit geleistet

 
  
    
1
23.08.17 15:22
Die Leerverkäufer haben ganze Arbeit geleistet: Nachdem Nordex ein so überraschend gutes 2. Quartal bekanntgegeben hat, hatte ich gehofft, die Leerverkäufer würden ihre Positionen abbauen.

Aber ganz im Gegenteil: Wie bei Morphosys nach der Medikamtenzulassung haben die Leerverkäufer den Kurz trotzdem immer weiter gedrückt.

Während ich bei Morphosys noch immer drinnenhänge, hab ich bei Nordex deshalb die Position verkauft!  

5827 Postings, 1775 Tage H731400Interessanter Artikel !

 
  
    
3
23.08.17 15:44
das Wind jetzt noch günstiger geworden ist und in vielen Ländern die günstigste Energiequelle davon spricht niemand ! Dadurch entsteht Nachfrage......wenn das Geheule am größten ist muss man kaufen.......und wenn alle euphorisch sind verkaufen !  

881 Postings, 183 Tage gelberbarondie Schieber

 
  
    
1
23.08.17 16:44
haben keine Ruhe bis die letzten Kleinanleger draussen sind so wie bei LH
trauen sich niemand mehr einzusteigen weil alle Gewinne mitnahmen und
dann kassieren die ganz großen Player die Kursgewinne ab.

So bei Nordex als sie stieg zuletzt, stiegen die kleinen bei fallenden Kursen ein
weil sie dachten es geht hoch und die Player verkauften ganze Pakete deshalb
die tiefen Fälle, und wieder stiegen die kleinen ein bei fallenden Kursen weil
sie dachten es geht hoch und noch mal stießen die Player alles ab und so
geht es weiter ganz im Sinne der V.......r!  

881 Postings, 183 Tage gelberbarondie großen Player

 
  
    
1
23.08.17 16:44
haben keine Ruhe bis die letzten Kleinanleger draussen sind so wie bei LH
trauen sich niemand mehr einzusteigen weil alle Gewinne mitnahmen und
dann kassieren die ganz großen Player die Kursgewinne ab.

So bei Nordex als sie stieg zuletzt, stiegen die kleinen bei fallenden Kursen ein
weil sie dachten es geht hoch und die Player verkauften ganze Pakete deshalb
die tiefen Fälle, und wieder stiegen die kleinen ein bei fallenden Kursen weil
sie dachten es geht hoch und noch mal stießen die Player alles ab und so
geht es weiter ganz im Sinne der V.......r!  

202 Postings, 1550 Tage AndinityNDX

 
  
    
1
23.08.17 16:48

Der ~10% Anstieg nach den Zahlen wurden jetzt noch 3 Wochen wieder abverkauft.  Für einige war das sicher sonnenklar, ich kann es nicht wirklich nachvollziehen. Was hat sich in der Zeit getan? Oder liegt es eben daran das sich nix getan hat? Was wurde denn großartiges in der kurzen Zeit erwartet?  Nordex wurde doch auch schon genug geprügelt, warum zieht Vestas NDX weiter mit runter?...

Inzwischen glaube ich ehrlich gesagt zwar auch eher nochmal an einstellige Kurse dieses Jahr als an >16,xx, aber  wer weiß schon was kommt.  Wenn alle so schlau wären wie sie daher reden gäbe es ja nur Millionäre.... (ALL IN Short in Nordex traut sich ja auch keiner)

Immerin, der Kurs fällt ja derzeit "nur" bei relativ gerigem Volumen.



 

5827 Postings, 1775 Tage H7314000 Infos von Nordex

 
  
    
1
23.08.17 17:08
solange nichts kommt kann es weiter bergab gehen, und wenn der AE nicht deutlich steigt gibt es auch keine Gründe für steigende Kurse ! Der Vorstand sagte kurz vor der Ziellinie bei Projekten.......ich hoffe er meint damit deutlich mehr AE als im 1. Halbjahr, sonst hätte er sich das sparen können, Nordex muss jetzt liefern........  

881 Postings, 183 Tage gelberbaronganzer Euro weg seit 12,50

 
  
    
23.08.17 17:33
und in 1 Jahr -50% ist schon eine Hausnummer  

881 Postings, 183 Tage gelberbaronLöschung

 
  
    
1
23.08.17 17:43

Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 24.08.17 08:36
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Wortwahl.

 

 

8823 Postings, 885 Tage MissCashWetten

 
  
    
1
23.08.17 17:54
Ende der Woche stehen wir bei 12,50  

3548 Postings, 4783 Tage naivusdann werden wir wohl morgen

 
  
    
23.08.17 18:42
das Gap schließen :-)  

5827 Postings, 1775 Tage H731400Neue Ausschreibung

 
  
    
23.08.17 18:44
Viele werden folgen

https://www.pv-magazine.com/2017/08/23/...650-mw-auction-new-targets/

Die Frage ist ob Nordex zukünftig etwas abbekommt.
In Spanien sah es schlecht aus.

GE, Vestas und Siemens sind eine harte Nummer !  

5827 Postings, 1775 Tage H731400Wetten könnt Ihr im Casino

 
  
    
23.08.17 18:44

202 Postings, 1550 Tage AndinityGlaskugel

 
  
    
23.08.17 19:10

Die Frage wäre eher wo steht Nordex z.b. 2020 !?




Was in der Zwischenzeit abgeht ist mir dabei eigentlich herzlich egal.




Ich hoffe ja auf 2x,00  wink

 

544 Postings, 1046 Tage Quovadis777@Sir Pareto

 
  
    
23.08.17 20:28

Die Aussage von Blanco ist ziemlich eindeutig.

I will say that a big portion is supported with the order backlog. But we still need to secure a small portion,

Das Auftragsbuch zum 30.07. deckt einen großen Teil der für die Einhaltung der 2017er-Prognose notwendigen Umsätze ab.
Am 30.07. fehlten aber noch ca. 150 Mio, also etwas mehr als 150 MW um die Umsatzprognose zu erreichen. Wieviel davon zwischenzeitlich eingegangen, aber nicht gemeldet wurde, weiß kein Mensch. Klar ist nur, dass seit dieser Aussage von Blanco 0 MW gemeldet wurden.



Man stelle sich mal vor, was hier passiert, wenn Nordex die Prognose erneut verfehlt?!
Völlig ausgeschlossen ist dieses Szenario nicht.

 

881 Postings, 183 Tage gelberbaronschlecht

 
  
    
23.08.17 20:41
ist es wenn dem Management der Aktienkurs egal ist, das riecht so
nach Nordex billig Acciona einzuverleiben und dann wieder sich
einem größeren teuer zu verkaufen nachdem das Acciona Papier steigt.

Was die in der Schublade haben wissen wir nicht aber eines weiß ich-
unser Geld wollen sie um billig zu wachsen und ohne Dividente,
mit Kursverlusten noch.

Die sind doch 3fach chemisch gereinigt und ausgebufft und raffinierter
als wir Kleinanleger.

Krötenwanderung - ist doch so US21 aber du bist ja ein Fachmann allerweil.  

5827 Postings, 1775 Tage H731400@Quovadis777

 
  
    
24.08.17 08:04
sehr gute Beiträge von Dir. Ich denke wenn der Vorstand am 3.8. die Guidance bestätigt und das 2. Halbjahr schon 5 Wochen läuft sollte er im Stande sein es abschätzen zu können ! Aus meiner Sicht ist für den Kurs aber fast nur 2018 relevant und nicht 2017 ob Nordex jetzt 3,0 oder 3,1 Mrd Umsatz macht. Wenn es 2018 nur 2,5-2,8 Mrd werden mit 7% EBIT oder so.....werden wir wohl keine besseren Kurse sehen.  

6 Postings, 34 Tage shork123Nordex wird aktuell

 
  
    
24.08.17 09:13
nach unten durchgereicht....  

544 Postings, 1046 Tage Quovadis7772017 spielt keine Rolle mehr?

 
  
    
1
24.08.17 09:15
Da bin ich anderer Meinung. Ein ganz großes Problem von Nordex ist meiner Meinung nach der Vertrauensverlust.
Was bitte soll man der Unternehmensführung im Bezug auf 2018/2019 noch glauben, wenn die 2017er-Prognose wieder nicht eingehalten wird?
Ich kann mir das kaum vorstellen, aber sollte der unwahrscheinliche Fall tatsächlich eintreten, geht's m.E. locker nochmal 20-30% Richtung Süden.  

278 Postings, 2822 Tage marc3012Conference Call 03.08.2017

 
  
    
24.08.17 09:17
Guten Morgen,

habe mir den CC einmal ausschnittweise angehört. Dass scheinbar für die Erreichung des Umsatzvolumens in 2017 ein kleiner Teil fehlt ist wohl wahr. Wenngleich hier die Frage ist, ob damit das untere oder das obere Ende der Erwartungen mit 3,1 - 3,3 Mrd. Euro gemeint ist.

Ich finde allerdings nicht die Stelle an der explizit der Betrag von 150 Mio. Euro erwähnt wird.

Der Auftragsbestand an Turbinen liegt bei 1,75 Mrd. dazu kommt der Service, der jedoch auf die Laufzeiten zu verteilen ist. Für den Rest des Jahres schätze ich mal ca. 150 Mio. Euro.

Es ist mein erster "persönlicher" Eindruck von Blanco und er ist hinsichtlich seiner Aussagen sehr vorsichtig. So benennt er deutlich die Risiken z.B. in den einzelnen Märkten insbes. politische Risiken. Aussagen zu 2018 kommen wirklich erst im 1. Qu. 2018, wenn der Auftragseingang im 2. Hj. 2017 klar ist. Das klingt alles sehr, sehr defensiv (z.B. auch seine Aussage zu den Margen, die ich als ausweichend empfunden habe) - zunächst einmal.

Allerdings betont er mehrfach, dass er bezüglich der Erreichung der Ziele sehr zuversichtlich ist.

Ich glaube zwischen den Zeilen zu hören, dass der Zusammenschluss von Nordex und Acciona doch deutlich schwieriger ist als angenommen und dass Nordex das eigentliche Sorgenkind ist und hier großer Handlungsbedarf besteht - allerdings die Umsetzung langsamer als angenommen voranschreitet. Und die damit vorhandenen Potentiale nicht so schnell genutzt werden können.

An dieser Stelle würde mich mal die Marge von Acciona (stand-alone)  interessieren. Durch das Wachstum sollte sie jetzt eigentlich deutlich verbessert sein. Aber da wird man an Daten wohl nicht herankommen.

Und wie immer: wen es nicht interessiert, einfach überlesen!



   

616 Postings, 1748 Tage s.wonderWindkraftbranche unter Druck

 
  
    
24.08.17 09:31
«Düsseldorf.» Die Windkraftbranche ächzt unter einem enormen Preisverfall. Der trifft ganz massiv die Windturbinen-Hersteller ? Marktführer Vestas und Siemens Gamesa genauso wie die kleineren Rivalen Nordex und Senvion ? und hat sich in jüngster Zeit noch beschleunigt.

Schuld ist die Einführung von Ausschreibungsverfahren für Windparkprojekte in vielen Ländern wie Deutschland, Frankreich oder Indien. Bei solchen Auktionen erhalten die Projektentwickler den Zuschlag, die die niedrigsten Subventionen fordern. Diesen Preisdruck geben die Windparkbauer an ihre Zulieferer weiter ? die Margen sinken. Reihenweise verbuchen die Windturbinen-Hersteller derzeit Gewinneinbrüche und kündigen Personalabbau an. Experten rechnen mit einer Konsolidierungswelle.

?Die Einführung der Auktionen hat zu einer deutlichen Preiserosion geführt, die Sorgen über die Margen ausgelöst hat?, beschreibt Thomas Deser, Portfolio-Manager beim Siemens-Gamesa-Aktionär Union Investment, die Zusammenhänge. Die Siemens-Tochter, die vor Kurzem aus der Fusion der Windkraftsparte des deutschen Konzerns und deren spanischem Konkurrenten Gamesa fusioniert worden war, hatte zuletzt die Bilanz des Münchner Technologieriesen getrübt. Auftragseingang und Gewinn der Tochter brachen im Quartal ein, der Umsatz schrumpfte ebenfalls. Nun sollen 600 Jobs in Dänemark gestrichen werden. Die Aktie verlor in den vergangenen Monaten rund 17 Prozent an Wert.

Der Hamburger Wettbewerber Nordex, Marktdaten zufolge auf Rang sechs der Branche, wollte durch die Übernahme der Wind-Tochter der spanischen Acciona ebenfalls hoch hinaus. Doch spätestens im Frühjahr verlor auch dieses Unternehmen das Vertrauen der Anleger: Nachdem Projektverzögerungen schon im Herbst 2016 die Euphorie gedämpft hatten, lösten die aufgegebenen Mittelfrist-Ziele im Februar dann einen Kurssturz aus. Derzeit verhandelt das Management mit den Arbeitnehmervertretern über einen möglichen Stellenabbau, um die Kosten zu senken. Der Tec-Dax-Titel verlor binnen neun Monaten fast zwei Drittel ihres Wertes.

Dabei wendeten sich die Anleger vor allem von den Unternehmen ab, die nach Übernahmen mit Vorschusslorbeeren an den Start gegangen waren. Siemens Gamesa und Nordex hätten sicher beide individuelle Probleme. ?Doch es stimmt auch, dass beide eine Übernahme zu managen haben, und das ist eine Belastung?, sagte ein Branchenkenner.

Die Aktien des Marktführers Vestas, der keine Integration eines Unternehmens zu stemmen hat, legten seit Ende 2015 dagegen um zwei Drittel zu. ?Zusammenschlüsse von Unternehmen sind immer schwierig. Und wenn es Unternehmen aus zwei verschiedenen Kulturen sind, dann wird es nicht leichter. Es gibt dort oft Reibungsverluste,? erläutert Portfolio-Manager Deser.

Dennoch lösen die Marktverwerfungen neue Übernahme-Spekulationen aus. ?Wir glauben fest daran, dass der Markt sich weiter konsolidieren wird. Kleinere Player wie Nordex drohen bedeutungslos zu werden?, schrieben Barclay-Analysten zuletzt. In Branchenkreisen wird gemutmaßt, Nordex und der kleinere Rivale Senvion, eine ehemalige Tochter der indischen Suzlon, könnten nun selbst Übernahmeziele werden. So könnte etwa Nordex-Großaktionär Acciona bei den Hamburgern zugreifen, sagen Insider. Das ist allerdings erst nach Ablauf einer dreijährigen Stillhaltefrist im Herbst 2018 möglich. Acciona hatte 2015 im Gegenzug zur Übernahme der Wind-Tochter durch Nordex 29,9 Prozent an der Firma übernommen. Acciona wollte die Spekulationen nicht kommentieren. Bei Nordex hieß es: ?Wir sehen derzeit keine Konsolidierungsnotwendigkeit für uns.?

Ein Senvion-Sprecher sagte: ?Wir sehen auch einen enormen Konsolidierungsdruck.? Daher setze die Firma konsequent auf ihr Zukunftsprogramm, um als Unternehmen global stark aufgestellt zu sein. |rtr
 

544 Postings, 1046 Tage Quovadis777150 Mio

 
  
    
1
24.08.17 09:32
Blanco sagt

im CC zu den Halbjahreszahlen dass man noch etwa 1,5 Mrd Umsatz im zweiten Halbjahr braucht um die Jahresziele zu erreichen.

So it means that we need to stay little close to ?1.5 billion the remaining of the year or ?1.5 billion including projects and service.

Der Umsatz in H1 lag knapp über 1,5 Mrd, logischerweise würde man mit den obern genannten 1,5 Mrd in H2 also lediglich die Untergrenze der Prognose von 3,1 Mrd erreichen.

Blanco sagt weiter, dass anteilige ca. 10% dieser benötigten Umsätze ( also ca. 150 Mio )  am 30.07. noch nicht vom Auftragsbestand abgedeckt waren.

But we still need to secure a small portion, roundabout high single digit, low double digit in proportion that orders that need to materialize shortly to support the revenue of the year.



Das ist dann schon ziemlich eindeutig!  

544 Postings, 1046 Tage Quovadis777Hier nochmal der Link zum CC

 
  
    
24.08.17 09:38

132 Postings, 672 Tage Sir Pareto11,42!

 
  
    
24.08.17 09:52
Kurs ganz hart an der 11,42. Hier ist die untere Begrenzung der mehrwöchigen Handelsspanne. Wenn die fällt...  
Angehängte Grafik:
11_42.jpg (verkleinert auf 58%) vergrößern
11_42.jpg

3964 Postings, 4573 Tage gindantsKrass unterbewerter momentan

 
  
    
24.08.17 10:14
die AE werden Umsatz bringen ob sie jetzt im 2017 oder im 2018 verbucht werden  

881 Postings, 183 Tage gelberbaronschon wieder fett im Minus

 
  
    
24.08.17 10:33
wenn der Tag so schon anfängt.....
und man muss hier leider ständig beobachten weil völlig unsicher der Kurs!

Keine Reaktion von der IR oder PR! Das ist bei Vestas Gamesa und Senvion
ganz anders.

Also ist mit der ganzen Organisation von Nordex gemäß Reputation nicht weit her.

Schon in den 2000er Jahren hat die Aktie einen äußerst schlechten Ruf gehabt,
d.h. die Führung, und es gab viel Ärger.

Daran dachte ich jetzt 17 Jahre später nicht mehr dass sich das wie ein roter Faden
durch das Unternehmen zieht - nicht schön!  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1052 | 1053 | 1054 | 1054  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  8 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: diplom-oekonom, Bigtwin, köln64, manchaVerde, noidea, Obelisk, pianoforte, trebrreh